Sie sind auf Seite 1von 11

% 34+455+35 )*

% 68(C49(: 44

!
" #$
; <
& ; = ) ; ) 31 > ;
<
& ? @ 3? @ > A

) 44

! " #$ %
DIN 738:2011-06

Inhalt
Seite

Vorwort ...............................................................................................................................................................3
1 Anwendungsbereich ............................................................................................................................4
2 Normative Verweisungen .....................................................................................................................4
3 Symbole .................................................................................................................................................4
4 Bauform, Bezeichnung und Maße.......................................................................................................5
4.1 Allgemeines...........................................................................................................................................5
4.2 Bauform .................................................................................................................................................5
4.3 Bezeichnung..........................................................................................................................................5
4.4 Maße und Kurzzeichen .........................................................................................................................6
5 Werkstoff ...............................................................................................................................................8
6 Ausführung............................................................................................................................................8
Anhang A (informativ) Erläuterungen ............................................................................................................10
Literaturhinweise .............................................................................................................................................11

Bilder

Bild 1 — Stehlagergehäuse SN ........................................................................................................................5


Bild 2 — Als Loslager (kein Kurzzeichen) .......................................................................................................8
Bild 3 — Als Festlager (Kurzzeichen F) ...........................................................................................................8

Tabellen

Tabelle 1 — Maße, Kurzzeichen .......................................................................................................................6

2
DIN 738:2011-06

Vorwort
Diese Norm wurde vom Normenausschuss Wälz- und Gleitlager, Arbeitsausschuss NA 118-01-02 AA
„Kugellager und Spannlager einschließlich Teile, allgemeines Wälzlagerzubehör und Gehäuse“, erarbeitet.

Änderungen

Gegenüber DIN 738:1984-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

a) Symbole an ISO 113 angepasst;

b) Maßangaben für d1 = 95 mm (SN 219) aufgenommen;

c) nominelle Maßangabe für Gehäusebreite A bei d1 = 30 mm, 35 mm, 90 mm, 120 mm, 140 mm, 150 mm
und 160 mm aktualisiert;

d) Gewichtsangaben in Tabelle 1 gestrichen;

e) Angaben zur Ausführung ergänzt;

f) Norm redaktionell überarbeitet;

g) normative Verweisungen aktualisiert.

Frühere Ausgaben

DIN 738: 1956-04, 1967-07, 1984-11

3
DIN 738:2011-06

1 Anwendungsbereich
Diese Norm legt Maße und Bezeichnungen für Stehlagergehäuse für den Einbau von Wälzlagern der
Durchmesserreihe 2 mit zylindrischer Bohrung fest.

Gehäuse nach dieser Norm dienen zur Aufnahme von Wälzlagern und werden überwiegend für den Einbau
von Pendelkugel- und Pendelrollenlager verwendet.

2 Normative Verweisungen
Die folgenden zitierten Dokumente sind für die Anwendung dieses Dokuments erforderlich. Bei datierten
Verweisungen gilt nur die in Bezug genommene Ausgabe. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte
Ausgabe des in Bezug genommenen Dokuments (einschließlich aller Änderungen).

DIN 625-1, Wälzlager — Radial-Rillenkugellager — Teil 1: Einreihig

DIN 630, Wälzlager — Radial-Pendelkugellager — Zweireihig, zylindrische und kegelige Bohrung

DIN 635-1, Wälzlager — Radial-Pendelrollenlager — Teil 1: Einreihig, zylindrische und kegelige Bohrung
(Tonnenlager)

DIN 635-2, Wälzlager — Radial-Pendelrollenlager — Teil 2: Zweireihig, zylindrische und kegelige Bohrung

DIN 1686-1, Gußrohteile aus Gußeisen mit Lamellengraphit — Allgemeintoleranzen, Bearbeitungszugaben;


Nicht für Neukonstruktionen

DIN EN 1561, Gießereiwesen — Gußeisen mit Lamellengraphit

DIN ISO 2768-1, Allgemeintoleranzen — Toleranzen für Längen- und Winkelmaße ohne einzelne
Toleranzeintragung

DIN ISO 2768-2, Allgemeintoleranzen — Toleranzen für Form und Lage ohne einzelne Toleranzeintragung

DIN ISO 8062, Gußstücke — System für Maßtoleranzen und Bearbeitungszugaben

DIN ISO 13715, Technische Zeichnungen — Werkstückkanten mit unbestimmter Form — Begriffe und
Zeichnungsangaben

ISO 113, Rolling bearings — Plummer block housings — Boundary dimensions

3 Symbole
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Symbole.

A Gehäusebreite
A1 Sockelbreite
Da Durchmesser des Lagersitzes
d1 Wellen- bzw. Lagerbohrungsdurchmesser
d2 Anschlussmaß für Wellenschulter- bzw. Anlagedurchmesser
H Abstand Sockel zur Lagersitzmitte (Trennfuge Unter-/Oberteil)
H1 Sockelhöhe

4
DIN 738:2011-06

J Mittenabstand der Durchgangslöcher (für die Fundamentbefestigung)


L Sockellänge
N Breite der Durchgangslöcher
N1 Länge der Durchgangslöcher
S Empfohlener Schraubendurchmesser (für die Fundamentbefestigung)

4 Bauform, Bezeichnung und Maße

4.1 Allgemeines
Die Stehlagergehäuse brauchen der bildlichen Darstellung im Detail nicht zu entsprechen; nur die
angegebenen Maße sind einzuhalten. Einzelheiten der inneren Konstruktion sind nicht genormt.

4.2 Bauform
Bauform siehe Bild 1.

Bild 1 — Stehlagergehäuse SN

4.3 Bezeichnung
Bezeichnung eines Stehlagergehäuses (bestehend aus Unter- und Oberteil, ohne Abschlussdeckel) für den
Einbau eines Wälzlagers der Durchmesserreihe 2 als Loslager mit d1 = 90 mm Wellendurchmesser
(Kurzzeichen SN 218):

Stehlagergehäuse DIN 738 — SN 218


Bezeichnung eines gleichen Stehlagergehäuses, jedoch mit Abschlussdeckel (A) und für den Einbau eines
Wälzlagers der Maßreihe 22 als Festlager (F 22):

Stehlagergehäuse DIN 738 — SN 218 A F 22

5
DIN 738:2011-06

4.4 Maße und Kurzzeichen

Maße und Kurzzeichen siehe Tabelle 1.


Tabelle 1 — Maße, Kurzzeichen
Maße in Millimeter
Wellendurch-
Stehlagergehäuse Verwendbare Lager nach
messer
d1 d2 Da A1 H1 a N1 a DIN 635-1 c
Aa H L a J S N Kurzzeichen DIN 625-1 b DIN 630 c
DIN 635-2 c
6205 1205 20205
25 30 52 67 46 40 19 165 130 M12 15 20 SN 205
— 2205 22205
6206 1206 20206
30 35 62 75 52 50 22 185 150 M12 15 20 SN 206
— 2206 22206
6207 1207 20207
35 45 72 80 52 50 22 185 150 M12 15 20 SN 207
— 2207 22207
6208 1208 20208
40 50 80 85 60 60 25 205 170 M12 15 20 SN 208
— 2208 22208
6209 1209 20209
45 55 85 85 60 60 25 205 170 M12 15 20 SN 209
— 2209 22209
6210 1210 20210
50 60 90 90 60 60 25 205 170 M12 15 20 SN 210
— 2210 22210
6211 1211 20211
55 65 100 95 70 70 28 255 210 M16 18 23 SN 211
— 2211 22211
6212 1212 20212
60 70 110 105 70 70 30 255 210 M16 18 23 SN 212
— 2212 22212
6213 1213 20213
65 75 120 110 80 80 30 275 230 M16 18 23 SN 213
— 2213 22213
6214 1214 20214
70 80 125 115 80 80 30 275 230 M16 18 23 SN 214
— 2214 22214
6215 1215 20215
75 85 130 115 80 80 30 280 230 M16 18 23 SN 215
— 2215 22215
6216 1216 20216
80 90 140 120 90 95 32 315 260 M20 22 27 SN 216
— 2216 22216
6217 1217 20217
85 95 150 125 90 95 32 320 260 M20 22 27 SN 217
— 2217 22217
6218 1218 20218
90 100 160 140 100 100 35 345 290 M20 22 27 SN 218 — 2218 22218
— — 23218

6
DIN 738:2011-06

Tabelle 1 (fortgesetzt)

Wellendurch-
Stehlagergehäuse Verwendbare Lager nach
messer
d1 d2 Da A1 H1 a N1 a DIN 635-1 c
Aa H L a J S N Kurzzeichen DIN 625-1b DIN 630 c
DIN 635-2 c
6219 1219 20219
95 110 170 145 100 112 35 345 290 M20 22 27 SN 219
— 2219 22219
6220 1220 20220
100 115 180 160 110 112 40 380 320 M24 26 32 SN 220 — 2220 22220
— — 23220
6222 1222 20222
110 125 200 175 120 125 45 410 350 M24 26 32 SN 222 — 2222 22222
— — 23222
— 1224 20224
120 135 215 180 120 140 45 410 350 M24 26 32 SN 224 — — 22224
— — 23224
— 1226 20226
130 145 230 190 130 150 50 445 380 M24 28 35 SN 226 — — 22226
— — 23226
— — 20228
140 155 250 200 150 150 50 500 420 M30 35 42 SN 228 — — 22228
— — 23228
— — 20230
150 165 270 215 160 160 60 530 450 M30 35 42 SN 230 — — 22230
— — 23230
— — 20232
160 175 290 225 160 170 60 550 470 M30 35 42 SN 232 — — 22232
— — 23232
a Richtwerte, zulässige Grenzmaße siehe ISO 113 (A max., H1 max., L max. und N1 min.)
b Anwendung nur bei geringer Schiefstellung zulässig. Es sind die Herstellerangaben zu beachten.
c Vorzugsweise verstärkte Ausführung (E) verwenden.

7
DIN 738:2011-06

5 Werkstoff
Gehäuseunter- und -oberteil: Grauguss nach DIN EN 1561 (z. B. EN-GJL-200).

Andere Werkstoffe nach Vereinbarung; in diesen Fällen ist das Kurzzeichen oder die Werkstoffnummer des
gewünschten Werkstoffs an die Normbezeichnung anzuhängen.

6 Ausführung
Stehlagergehäuse werden in der Regel so ausgeführt, dass die Anwendung als Los- oder Festlagerung
möglich ist. Der Lagersitz ist für Loslagerungen ausgebildet, lässt eine axiale Verschiebung des Lagers zu.
Eine Festlagerausführung erhält man durch Einsetzen von zwei gleichen Festringen beidseits des Lagers.

Stehlagergehäuse sind beidseitig mit Nuten zum Einsatz geeigneter Abdichtungen versehen. Die erforderliche
Abdichtung ist je nach Einsatz mit dem jeweiligen Hersteller abzustimmen, eine Abdichtung ist deshalb nicht
vormontiert.

Bei nicht durchgehender Welle wird eine Gehäuseseite durch einen Abschlussdeckel verschlossen, der in die
betreffende Dichtungsnut einzusetzen ist. Für diese Ausführung ist deshalb nur eine Abdichtung erforderlich.

Die unbearbeiteten Gehäuseflächen werden standardmäßig mit einem Korrosionsschutzanstrich versehen;


bearbeitete Flächen mit entfernbarem Korrosionsschutz.

Bild 2 — Als Loslager (kein Kurzzeichen) Bild 3 — Als Festlager (Kurzzeichen F)

8
DIN 738:2011-06

Folgende Toleranzen sind anzuwenden:

a) Lagersitz, Da:

 Toleranzfeld H7 bis G7.

b) Wellenmitte (Teilungshöhe), H:

 Toleranzfeld js11.

c) Allgemeintoleranzen für:

 bearbeitete Flächen nach DIN ISO 2768-1 und DIN ISO 2768-2;

 unbearbeitete Flächen nach DIN 1686-GTB 16 bzw. DIN ISO 8062.

Rauheit der Funktionsflächen:

d) Passfläche des Lagersitzes Da nach Empfehlung des Herstellers;

e) Gehäuseauflagefläche: Ra = 12,5 µm bzw. Rz = 40 µm (je nach Vereinbarung).

Werkstückkanten:

f) Grate nicht zulässig „(–)" nach DIN ISO 13715 bzw. Kanten gebrochen; die Form des Kantenbruches
bleibt dem Hersteller überlassen.

Lieferumfang:

g) mit Befestigungsschrauben für das Gehäuseoberteil;

h) ohne Fundamentbefestigung (Maß S);

i) ohne Wälzlager, Festringe und Dichtringe.

9
DIN 738:2011-06

Anhang A
(informativ)

Erläuterungen

Die vorliegende Norm lehnt sich inhaltlich an die ISO 113:1993 an.

In den folgenden Festlegungen unterscheidet sich diese Norm von der vorgenannten Internationalen Norm:

a) im Gegensatz zur ISO 113:1993 enthält diese Norm nur die im Markt eingeführten und bei den meisten
Herstellern als Kataloggehäuse verfügbaren Vorzugstypen und begrenzt auf die Ausführung nach
ISO 113:1993, Tabelle 1;

b) für die Maßangaben A, H1, L und N1 sind entgegen der ISO 113:1993 weiterhin die in der Praxis
bewährten nominellen Werte gezeigt; diese in der ISO 113:1993 mit min. bzw. max. versehenen Werte
sind als derzeit zulässige Grenzmaße anzusehen;

c) zusätzlich enthalten sind:

1) Kurzzeichen im Zusammenhang mit verwendbaren Lagern mit zylindrischer Bohrung;

2) Angaben zum Werkstoff;

3) Angaben zur Ausführung als Los- und Festlager mit Kurzzeichen, Toleranzen und Lieferumfang.

10
DIN 738:2011-06

Literaturhinweise

DIN 580, Ringschrauben

DIN 736, Wälzlager — Stehlagergehäuse für Wälzlager der Durchmesserreihe 2, mit kegeliger Bohrung und
Spannhülse

DIN 737, Wälzlager — Stehlagergehäuse für Wälzlager der Durchmesserreihe 3, mit kegeliger Bohrung und
Spannhülse

DIN 739, Wälzlager — Stehlagergehäuse für Wälzlager der Durchmesserreihe 3, mit zylindrischer Bohrung

DIN 7168, Allgemeintoleranzen — Längen- und Winkelmaße, Form und Lage; Nicht für Neukonstruktionen

DIN EN ISO 1101, Geometrische Produktspezifikation (GPS) — Geometrische Tolerierung — Tolerierung von
Form, Richtung, Ort und Lauf

DIN EN ISO 1302, Geometrische Produktspezifikation (GPS) — Angabe der Oberflächenbeschaffenheit in der
technischen Produktdokumentation

DIN EN ISO 4287, Geometrische Produktspezifikation (GPS) — Oberflächenbeschaffenheit: Tastschnitt-


verfahren — Benennungen, Definitionen und Kenngrößen der Oberflächenbeschaffenheit

11