Sie sind auf Seite 1von 12

Lesen

Prüfungszeit für nicht behinderte Kandidatinnen und Kandidaten: 30 Minuten

Die Prüfungszeit für Prüfungsteilnehmer mit spezifischem Bedarf ist in den


“Durchführungsbestimmungen” geregelt.

Dieser Prüfungsteil hat vier Teile: Sie lesen eine E-Mail, Informationen und Artikel aus der Zeitung und
dem Internet.

Für jede Aufgabe gibt es nur eine richtige Lösung.

Zu Teil 1, 2 und 3 markieren Sie die richtige Lösung. Zu Teil 4 schreiben Sie Ihre Lösungen in den
Antwortbogen.

Wörterbücher oder Mobiltelefone sind nicht erlaubt.

Übersicht

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 1

Sie lesen in einer Zeitung diesen Text.


Markieren Sie für die Aufgaben 1 bis 5 die richtige Lösung a, b oder c.

Text - Teil 1

Der TV-Koch Stefan Berger

“Ich versuche immer wieder etwas Neues.”

Bei Stefan Berger gibt es Gerichte, von denen man vorher noch nie gehört hat. Er hat dauernd neue
Ideen. Den Gästen gefällt das. Man muss unbedingt vorher anrufen und einen der wenigen Tische
bestellen, wenn man in seinem Restaurant “Bremer Lokal” essen möchte. Er hat viele Gäste, will aber
kein zweites Lokal aufmachen. “Klar, ich könnte vielleicht reich damit werden, aber ich habe mich
bewusst dagegen entschieden. Ich mag es einfach, wie wir hier arbeiten.”

Stefan Berger wurde 1968 im Rheinland geboren, war auf der Realschule und lernte dann in einem
großen Hotel kochen.

Nach der Berufsausbildung brauchte er erstmal eine zweijährige Pause. Er fuhr durch die Welt, hatte
verschiedene Jobs und lernte viel Neues kennen. Wegen einer Frau kam er dann nach Bremen. Das
“Bremer Lokal” in seiner Nachbarschaft suchte einen Koch, Berger nahm die Stelle an, und drei Jahre
später kaufte er das Restaurant.

Die meisten kennen ihn aber erst durch seine Fernsehshow “Berger kocht”. In der beliebten Sendung
besuchen ihn Sänger und Schauspieler und kochen mit ihm ihre Lieblingsrezepte.

Aufgaben - Teil 1

Beispiel 0 - Teil 1

Bei Stefan Berger können Gäste...

a bekannte Gerichte essen.

b interessante Getränke bestellen.

c neue Speisen probieren.

Aufgabe 1

Die Gäste im “Bremer Lokal”...

a finden immer einen Tisch.


b müssen anrufen und Essen bestellen.

c sollen Plätze reservieren.

Aufgabe 2

Stefan Berger möchte...

a ein neues Restaurant eröffnen.

b mit seinem Restaurant mehr Geld verdienen.

c nur ein Restaurant haben.

Aufgabe 3

Sofort nach der Ausbildung...

a arbeitete er in einem großen Hotel.

b kaufte er ein Restaurant.

c machte er eine lange Reise.

Aufgabe 4

Stefan Berger ist bekannt durch...

a eine Fernsehsendung.

b Lieder und Filme.

c sein Restaurant.

Aufgabe 5

Dieser Text informiert über...

a den Berufsweg eines Kochs.

b einen Koch in einem Hotel.

c eine neue Berufsausbildung.

Zurück zum Zeitungstext Teil 1

maximal 5 Punkte: 0
Zu den Lösungen - Teil 1 Lesen - Lösungen - Teil 1

1 Lösung: c sollen Plätze reservieren.

Ihre Auswahl:

2 Lösung: c nur ein Restaurant haben.

Ihre Auswahl:

3 Lösung: c machte er eine lange Reise.

Ihre Auswahl:

4 Lösung: a eine Fernsehsendung.

Ihre Auswahl:

5 Lösung: a den Berufsweg eines Kochs.

Ihre Auswahl:

maximal 5 Punkte: 0

Zurück zur Übersicht | Zurück zur Hilfsnavigation

Teil 2

Sie lesen die Informationstafel in einem Kaufhaus.

Lesen Sie die Aufgaben 6 bis 10 und den Text.

In welchen Stock gehen Sie?

Markieren Sie die richtige Lösung a, b oder c.

Text - Teil 2
Kaufhaus Alexa

4. Stock

Bücher, Geschenke, Spielsachen, Freizeittaschen, Koffer, Brieftaschen und Geldbeutel, Café, Friseur- und
Nagelstudio, Kunden-WC, Telefon

3. Stock

Handys, Telefone, MP3-Player, CD-Player, DVD-Player, Radios, Fernseher, Computer, Notebooks,


Tablets, Software, Drucker, CDs, DVDs, Videospiele, Sportkleidung, Arbeitskleidung

2. Stock

Herrenmode, Nachtwäsche für ihn, Unterwäsche für ihn, Möbel für Wohnzimmer, Bad und Küche,
Teppiche, Lampen, Gardinen, Kissen, Decken, Stoffe und Dekoartikel, Handtücher

1. Stock

Damenmode, Nachtwäsche für sie, Unterwäsche für sie, Mode für Kinder und Jugendliche,
Babybekleidung, Kinderwagen, Schuhe, Geschirr und Gläser, Besteck, Töpfe und Pfannen, Grills

EG

Information, Uhren, Schmuck, Parfüm, Kosmetik, Schreibwaren, Glückwunschkarten, Kalender,


Schultaschen, Reiseführer, Souvenirs, Schuhwerkstatt, Schlüsseldienst, Blumenladen

UG

Bäcker, Supermarkt, Putz- und Waschmittel, Fotoservice, Tabak, Zeitschriften und Zeitungen, Theater-
und Konzertkarten, Reisebüro, Geldautomat, Kunden-WC

Aufgaben - Teil 2

Beispiel 0 - Teil 2

Sie suchen ein Sofa.

a 4. Stock b 2. Stock c anderer Stock

Aufgabe 6

Sie möchten einer Freundin Rosen schenken.

a 1. Stock b 4. Stock c anderer Stock

Aufgabe 7
Sie möchten Ihre Urlaubsbilder drucken lassen.

a 3. Stock b UG c anderer Stock

Aufgabe 8

Sie möchten einen Tee trinken gehen.

a 2. Stock b UG c anderer Stock

Aufgabe 9

Sie wollen Ihre Schuhe reparieren lassen.

a 1. Stock b EG c anderer Stock

Aufgabe 10

Sie suchen eine Laufhose für Ihren Bruder zum Geburtstag.

a 3. Stock b 2. Stock c anderer Stock

Zurück zum Kaufhaustext Teil 2

maximal 5 Punkte: 0

Zu den Lösungen - Teil 2

Lesen - Lösungen - Teil 2

6 Lösung: c anderer Stock

Ihre Auswahl:

7 Lösung: b UG

Ihre Auswahl:

8 Lösung: c anderer Stock

Ihre Auswahl:

9 Lösung: b EG

Ihre Auswahl:

10 Lösung: a 3. Stock
Ihre Auswahl:

Zurück zur Übersicht | Zurück zur Hilfsnavigation

Teil 3

Sie lesen eine E-Mail.

Markieren Sie für die Aufgaben 11 bis 15 die richtige Lösung a, b oder c.

Text - Teil 3

Emailprogramm-Maske mit gängigen Menüpunkten, Senden-Button und Eingabefeldern für “An…”,


“Cc…” und

“Betreff:” im Header. Darunter grosses Texteingabefeld mit rechter Scrollleiste.

Liebe Sonja,

ich bin jetzt schon vier Wochen in Hamburg und bin noch dabei, mich hier einzuleben. An der Universität
ist vieles ganz anders organisiert als zu Hause. Und auch im täglichen Leben musste ich erst einmal
lernen, wie einige Dinge hier gemacht werden. Zum Beispiel, wie ich ein Zimmer finde und wo ich was
einkaufen kann.

In der ersten Woche haben ein paar Studenten eine Willkommensführung für uns ausländische
Studierende gemacht. Sie haben uns die Uni gezeigt: die Bibliothek, die Cafeteria und die Multimedia-
Räume. Hamburg hab ich dann alleine mit dem Stadtplan kennengelernt.

Ich wohne mit drei anderen Studenten aus Italien, Japan und Mexiko zusammen. Immer freitags kocht
einer von uns etwas aus seinem Land und wir essen zusammen, obwohl wir nur eine winzig kleine Küche
haben! Ich finde das super, du weißt ja, wie gerne ich koche!

Wir sprechen in der Wohnung nicht nur Deutsch, sondern oft auch Englisch miteinander. Manchmal ist
das einfacher, aber mich stört das ein bisschen. Ich möchte dieses Jahr möglichst viel Deutsch lernen.
Und weißt du, was mir am meisten Spaß macht? Der Literaturkurs. Der Dozent, Herr Hahn, ist ein total
witziger Typ. Den müsstest du mal erleben. :-)
Ich freue mich auf deinen Besuch im März. Dann zeige ich dir die Stadt und an einem Nachmittag fahren
wir an die Ostsee. Da ist es total schön. Du kannst dann bei Mario schlafen. Das ist der Italiener, der
neben mir wohnt. Er ist einverstanden, denn er fährt in den Ferien nach Hause, nach Genua.

Schreib mir bald!

Bis dann

Gülcan

Aufgaben - Teil 3

Aufgabe 11

Gülcan sagt über ihr Leben in Hamburg, dass...

a das Studium wie in ihrem Heimatland ist.

b im Alltag einiges wie zu Hause ist.

c im Moment vieles neu für sie ist.

Aufgabe 12

Die Studentengruppe hat...

a den Neuen die Hochschule gezeigt.

b für neue Studenten eine Stadtführung gemacht.

c Gülcan anderen ausländischen Studenten vorgestellt.

Aufgabe 13

In der Wohnung...

a kochen alle zusammen.

b kocht Gülcan immer für alle.

c kocht jeder einmal für die anderen.

Aufgabe 14

Gülcan ist es wichtig...


a auch Englisch zu üben.

b Deutsch zu sprechen.

c Herrn Hahn kennenzulernen.

Aufgabe 15

Im März...

a besuchen sie Mario zu Hause.

b machen Sonja und Gülcan Urlaub am Meer.

c übernachtet Sonja in Marios Zimmer.

Zurück zum Emailtext Teil 3

maximal 5 Punkte: 0

Zu den Lösungen - Teil 3

Zurück zur Übersicht | Zurück zur Hilfsnavigation Lesen - Lösungen - Teil 3

11 Lösung: c im Moment vieles neu für sie ist.

Ihre Auswahl:

12 Lösung: a den Neuen die Hochschule gezeigt.

Ihre Auswahl:

13 Lösung: c kocht jeder einmal für die anderen.

Ihre Auswahl:

14 Lösung: b Deutsch zu sprechen.

Ihre Auswahl:

15 Lösung: c übernachtet Sonja in Marios Zimmer.

Ihre Auswahl:
Teil 4

Sechs Personen suchen im Internet nach Lokalen.

Lesen Sie die Aufgaben 16 bis 20 und die Anzeigen a bis f.

Welche Anzeige passt zu welcher Person?

Schreiben Sie die richtige Lösung in den Antwortbogen.

Für eine Aufgabe gibt es keine Lösung. Schreiben Sie hier den Buchstaben X.

Die Anzeige aus dem Beispiel können Sie nicht mehr wählen.

Die Aufgaben 16 bis 20 - Teil 4

Beispiel 0 - Teil 4

Mareike möchte am Wochenende frühstücken gehen.Anzeige:

Aufgabe 16

Sarah heiratet bald und möchte mit vielen Gästen in einem Lokal feiern.

Anzeige:

Aufgabe 17

Petra will mit Geschäftspartnern in der Stadt essen gehen und über die Arbeit sprechen.

Anzeige:

Aufgabe 18
Jens feiert seinen Geburtstag zu Hause und möchte guten Wein anbieten.

Anzeige:

Aufgabe 19

Karsten lädt am Abend Gäste zu sich nach Hause ein, möchte aber nicht kochen.

Anzeige:

Aufgabe 20

Gabriele und ihre Tochter feiern Kindergeburtstag und möchten Kuchen essen gehen.

Anzeige:

maximal 5 Punkte: 0

Zu den Lösungen - Teil 4

Lesen - Lösungen - Teil 4


Tabelle mit 4 Spalten und 6 Zeilen
Aufgabe Ihre Antwort Richtige Antwort Pun

16   f 0

17   c 0

18   x 0

19   b 0

20   a 0

Internet Anzeigen

Anzeige a

www.park-cafe.de Selbstgemachte Torten, Kuchen und italienisches Eis. Große Sonnenterrasse mit
Spielplatz. Alles auch zum Mitnehmen! Täglich außer montags von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Bergstraße 7,
89312 Günzburg, Tel. 08221 36152

Zu den Aufgaben Teil 4

Anzeige b
www.feine-speisen.de Egal, wo Sie feiern wollen, wir liefern für Ihre Hochzeit oder andere private Feiern
bestes Essen. Z. B. Hochzeitsmenü ab 30 € p. P.; Bayrisches Buffet 20,50 € p. P. Wir bieten außerdem
Tische und Stühle, Dekoration, Servicepersonal und Kinderbetreuung an.

Zu den Aufgaben Teil 4

Anzeige c

www.weinhaus-walter.de Internationale Spezialitäten. Beste Weine. Jetzt neu: Jeden Tag anderes 3-
Gänge-Menü mit Getränk ab 20€ pro Person. Im Sommer auch in unserem ruhigen Garten.

Sie finden uns direkt hinter dem Rathaus. Schöner Raum für kleine Feiern.

Zu den Aufgaben Teil 4

Anzeige d

www.cafe-sand.de Urlaub in der Stadtmitte – Direkt am Fluss, täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. Jeden
Samstag und Sonntag gibt es das stadtbekannte große Frühstück. Ab Mai jeden Sonnabend Party mit
Live-Musik, ab 22 Uhr.

Tischreservierung Tel. 785 43 65

Zu den Aufgaben Teil 4

Anzeige e

www.towabu.de Spiel + Spaß bei Towabu

Auf über 2500 qm auch bei schlechtem Wetter spielen und toben!

Tolle Geburtstagspartys mit Super-Programm. Getränke inklusive. Täglich 10 bis 20 Uhr. Auch in den
Sommerferien geöffnet.

Zu den Aufgaben Teil 4

Anzeige f

www.hansen-im-moor.de Das Ausflugsrestaurant im Teufelsmoor

Mit dem Bus nur 20 Minuten vom Zentrum! Norddeutsche Küche. Mit Terrasse direkt am See. Sie
suchen einen Ort für Ihr Familienfest, Ihre Hochzeit, Ihre Firmenfeier?

Sprechen Sie uns an! Unsere Räume bieten Platz für 150 Personen.

Zu den Aufgaben Teil 4