Sie sind auf Seite 1von 204

Deutsch

ÜBERARBEITET

1
JETZT MIT ONLINE-ÜBUNGEN

ISBN 978-1-62284-893-5
A1
9 781622 848935
Deutsch

1
Berlitz Languages, Inc.
Princeton, NJ
USA
We would like to thank the many Berlitz instructors and staff who have
contributed to the creation of this course.

Copyright© 2018 Berlitz Languages, Inc.

All rights reserved. No part of this book may be reproduced or transmitted in any form
or by any means electronic or mechanical, including photocopying, recording or by
any information storage and retrieval system without permission in writing from the
Publisher.

Berlitz Trademark Reg. U.S. Patent Office and other countries

Marca Registrada

ISBN: 978-1-62284-893-5

First Digital Edition – November 2018

For use exclusively in connection with Berlitz language instruction.

Berlitz Languages, Inc.


7 Roszel Road
Princeton, NJ 08540
USA
begrüßt Sie zu

Deutsch 1

Berlitz Deutsch ist der schnellste, wirkungsvollste und angenehmste Weg, Deutsch zu lernen.

Damit Sie bestmöglich von Ihrem Deutsch-Programm profitieren, empfehlen wir Ihnen, …

• alle Unterrichtstermine wahrzunehmen

• sämtliche Online-Übungen und weitere auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Hausaufgaben zu bearbeiten

• jede Einheit nach dem Unterricht zu wiederholen

• jede Einheit vor dem Unterricht anzusehen

• bei jeder sich Ihnen bietender Gelegenheit Deutsch zu sprechen

• deutsche Internetseiten zu besuchen, um mehr über die Unterrichtsthemen zu erfahren

• deutsche Zeitschriften, Bücher und Zeitungen zu lesen

• Videos, Filme und Fernsehsendungen auf Deutsch anzusehen

• jeden Tag zu versuchen, mehr Deutsch zu sprechen und zu lernen!

Sollten wir Ihren Lernprozess auf irgendeine Art und Weise erfolgreicher und angenehmer gestalten können,
lassen Sie es uns bitte wissen. Wir werden alles tun, um Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele behilflich zu sein.

Viel Erfolg beim Deutschlernen wünscht Ihnen

Ihr Berlitz Team

©2018 Berlitz Languages, Inc. v


Für Lerner ...

Kursmaterial: Merkmale

Ein einheitsspezifisches Sprechziel am Anfang der Einheit steht für ein klares, erreichbares
Lernziel.

Jede Unterrichtseinheit beginnt mit einer Zusammenfassung von Schlüsselbegriffen und


zusätzlichen Sprachelementen, die benötigt werden, um das Sprechziel auf strukturierte und
präzise Weise zu erreichen.

Jede Übung in der Einheit wird mit dem Zielelement gekennzeichnet, das geübt werden soll
(z. B. Übungsart, Vokabular, Grammatik). So werden perfekte Bedingungen für einen direkten
Erfolg geschaffen.

Hörübungen bieten Gelegenheiten, zuzuhören und auf Sprache in lebensnahen, praktischen


Kontexten zu reagieren. Zu jeder Hörübung gibt es ein Audio-Skript.

Interaktive Übungen können in HTML Versionen direkt bearbeitet werden und alle Antworten
sind online für den schnellen Zugriff unterwegs verfügbar.

vi ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Zusätzliche Merkmale und
Komponenten

Das Material-Portal für Kunden bietet die Möglichkeit, auf Online-Kursmaterialien zuzugreifen


oder sie herunterzuladen. Außerdem können Kunden ihre Fortschritte während des Kurses
beobachten und verfolgen.

Online-Übungen, ebenfalls über das Material-Portal für Kunden erreichbar, liefern interaktive


Wiederholung und Übungen, auf die von Mobilgeräten oder online zugegriffen werden kann,
um jederzeit und überall zu üben.

Wiederholungseinheiten bieten Gelegenheiten, im Unterricht Kenntnisse zu wiederholen und


Fähigkeiten, z. B. Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben, zu verbessern.

Audio CDs und Audiodateien zum Herunterladen enthalten Hörübungen, die im Unterricht


oder unterwegs bearbeitet werden können, je nachdem, welches Programm gewählt wurde.

©2018 Berlitz Languages, Inc. vii


INHALT

SPRECHZIEL SEITE THEMEN GRAMMATIK

Jemanden begrüßen 1 Vorstellungen das ist


  1 
und sich vorstellen ja
das ist nicht
nein
oder
wer

Andere vorstellen 5 Vorstellungen du


  2 
er
sie
Sie
heißen

Sagen, wo eine Stadt 9 Städte Unbestimmter Artikel: ein, eine


  3 
ist kein, keine
Fragen mit Welcher …?/Welche …?/
Welches …?

Sagen, woher Sie 13 Städte und Länder kommen aus


  4 
kommen Woher?
Was?

Sagen, welche 17 Nationalitäten sein: ich bin, du bist, er ist, sie ist, Sie
  5 
Nationalität Sie haben sind
haben: ich habe, du hast, er hat, sie hat,
Sie haben

Sagen, welche 21 Sprachen sprechen: ich spreche, du sprichst, er


  6 
Sprachen Sie sprechen spricht, sie spricht, Sie sprechen
aber

Sagen, was Sie von 25 Berufe ein/e (Whg.)


  7 
Beruf sind kein/e (Whg.)

Ein Büro beschreiben 28 Gegenstände im Büro Bestimmte Artikel (Nominativ): der, die,
  8 
das

Gegenstände im Büro 32 Gegenstände im Büro die (Plural): die Kulis, die Zeitungen, die


  9 
beschreiben Bücher, die Bleistifte, die Tische, die
Stühle

viii ©2018 Berlitz Languages, Inc.


SPRECHZIEL SEITE THEMEN GRAMMATIK

Welche Farbe hat/haben …?

  10  Wiederholung 36

Sagen, wem etwas 45 Gegenstände im Büro Possessivpronomen (Nominativ):


  11 
gehört mein(e), dein(e), Ihr(e), sein(e), ihr(e),
unser(e), euer, eure, ihr(e) (Plural) Zum
Beispiel: Das ist mein Handy. Das ist
seine Zeitung.

Sagen, was Sie haben 49 Gegenstände im Büro haben + Akkusativ. Zum Beispiel: Ich
  12 
habe einen Computer. Er hat keinen
Drucker. Hat sie ein Handy?

Sagen, wo Sie arbeiten 53 Firmen und Berufe arbeiten (bei)


  13 

Kontakte austauschen 56 Berufliche Kontakte Indefinitpronomen: man. Zum Beispiel:


  14 
und etwas austauschen Wie schreibt man das?
buchstabieren

  15  Sagen, wie viel Uhr es 60 Uhrzeiten


ist

Getränke bestellen 64 Essen und Getränke möchten + Akkusativ. Zum Beispiel: Ich


  16 
möchte einen Tee mit Zitrone.

Frühstück bestellen 68 Essen und Getränke trinken + Akkusativ. Zum Beispiel: Ich
  17 
trinke einen Orangensaft.
essen + Akkusativ. Zum Beispiel: Er isst
ein Croissant.

Mittagessen und 72 Essen und Getränke Das sind …


  18 
Abendessen bestellen Das sind keine …
Wie viele … sind das?

Über Speisekarten 76 Essen und Getränke Bestimmte Artikel (Akkusativ). Zum


  19 
sprechen Beispiel: Ich esse den Kuchen. Sie trinkt
die Milch. Er isst das Brot.

  20  Wiederholung 80

©2018 Berlitz Languages, Inc. ix


SPRECHZIEL SEITE THEMEN GRAMMATIK

Kleidung beschreiben 90 Kleidung Pluralformen. Zum Beispiel: T-Shirts,


  21 
Jacketts, Jacken, Pullover

Sagen, welche 93 Kleidung tragen + Akkusativ. Zum Beispiel: Er


  22 
Kleidung Sie tragen trägt einen blauen Pullover. Sie trägt
eine weiße Jacke. Ich trage ein rotes T-
Shirt.

  23  Sagen, welche Größe 96 Kleidung


Sie haben

Sagen, was Ihnen 100 Kleidung Demonstrativpronomen


  24 
gefällt (Nominativ): dieser, diese, dieses. Zum
Beispiel: Dieser Pulli ist grün. Diese
Bluse ist schön. Dieses Hemd gefällt mir
nicht.
Fragen mit Welcher …?/Welche …?/
Welches …? (Whg.). Zum Beispiel:
Welcher Pulli ist grün? Welche Bluse ist
schön? Welches Hemd gefällt dir nicht?

  25  Kleidung bezahlen 104 Kleidung

Sagen, was es in einer 108 Verkehrsmittel und in + Dativ: in der, in dem (= im). Zum
  26 
Stadt gibt Stadtpläne Beispiel: Das Café ist in der
Berlinerstraße.
es gibt … in
in … gibt es

Sagen und fragen, wo 112 Verkehrsmittel und Präpositionen + Dativ: vor, hinter,


  27 
etwas ist Stadtpläne zwischen, neben, von/vom. Zum
Beispiel: Der Parkplatz ist hinter dem
Café. Das Kino ist zwischen der Bank 
und der Schule. Das Hotel ist gegenüber
vom Bahnhof.

Über Verkehrsmittel 116 Verkehrsmittel und mit + Dativ: mit dem, mit der
  28 
sprechen Stadtpläne  

Sagen, woher Sie 119 Verkehrsmittel und von + Dativ: von dem (= vom), von der
  29 
kommen und wohin Sie Stadtpläne zu + Dativ: zu dem (= zum), zu der (= zur)
fahren  

x ©2018 Berlitz Languages, Inc.


SPRECHZIEL SEITE THEMEN GRAMMATIK

  30  Wiederholung 123

Nach dem Weg fragen 135 Verkehrsmittel und Präpositionen + Dativ (Whg.)


  31 
Stadtpläne

  32  Ihre Familie vorstellen 140 Familie

  33  Sagen, wie alt Sie sind 144 Familie

  34  Jemanden beschreiben 148 Familie

Sagen, wen Sie kennen 152 Familie Wen …?


  35 
Personalpronomen (Akkusativ): mich,
dich, ihn, sie, es, uns, euch, sie / Sie.
Zum Beispiel: Ich kenne ihn nicht. Wir
sehen euch.

Beziehungen 155 Familie Possessivpronomen (Akkusativ). Zum


  36 
beschreiben Beispiel: Ich kenne Ihren Mann nicht.
Wann siehst du deine Kollegin?

  37  Über das Wetter 159 Die Jahreszeiten und das


sprechen Wetter

Sagen, wie kalt oder 162 Die Jahreszeiten und das Präteritum: war. Zum Beispiel: Gestern
  38 
warm es ist Wetter war Sonntag. Es war kalt.

Über das Wochenende 167 Freizeitaktivitäten Akkusativ der Richtung. Zum


  39 
sprechen Beispiel: Wohin fahren Sie? Ans Meer./In
die Berge./Aufs Land./Ins Restaurant.

  40  Wiederholung 171

Komplettes Audio- A-1


Skript

©2018 Berlitz Languages, Inc. xi


EINHEIT 1

In dieser Einheit werden Sie ...

Jemanden begrüßen und sich


vorstellen
Wortschatz und Ausdrücke Sprachfokus

Hallo Und Sie? das ist nein


Guten Morgen Sie heißen … ja oder
Guten Tag Wie heißen Sie? das ist nicht wer
Guten Abend Freut mich.
Ich heiße … Mich auch.

  ZUM BEGINN 

Hallo!

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Jemanden begrüßen und sich vorstellen • Einheit 1 | 1
  WORTSCHATZ 

Guten Tag!

Guten Morgen! Guten Tag! Guten Abend!

Ich heiße Monika Wagner.

– Guten Tag. Ich heiße Monika Wagner. Wie heißen


Sie?
– Ich heiße Regine Bauer.
– Freut mich.
– Mich auch.

  HÖRÜBUNG  1

Wie heißen Sie?

– Guten (1) . Ich heiße (2)  . Und Sie? Wie heißen Sie?
– Ich heiße (3)  . Guten Morgen.
– (4)  .
– Mich auch.

2 | Jemanden begrüßen und sich vorstellen • Einheit 1 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  SPRACHFOKUS 

Ist das Jakob?

1. Ist das Katja? → Ja, das ist Katja.


2. Ist das Alex? → Nein, das ist nicht Alex.
3. Wer ist das? → Das ist Maya.

  LESEÜBUNG 

Wer ist das?

– Ist das Martin Richter?


– Nein, das ist nicht Martin Richter.
– Ist das Paul Zimmermann?
– Ja, das ist Paul Zimmermann.
– Und das? Wer ist das?
– Das ist Martina Steinbach.

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Jemanden begrüßen und sich vorstellen • Einheit 1 | 3
  ANWENDUNG 

Und wer ist das?

Iris Florian Viola

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Age Fotostock, Berlitz, Berlitz, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Berlitz, Getty Images, Age Fotostock, Getty Images, Getty
Images, Getty Images

4 | Jemanden begrüßen und sich vorstellen • Einheit 1 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
EINHEIT 2

In dieser Einheit werden Sie ...

Andere vorstellen
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

Herr Und Ihnen? du Sie


Frau Auch gut, danke. er heißen
Wie geht es Ihnen? Wie geht es dir? sie
Gut, danke. Und dir?

  ZUM BEGINN 

Wie heißen Sie?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Andere vorstellen • Einheit 2 | 5


  WORTSCHATZ 

Wie geht’s?

– Guten Tag. Ich heiße Ralph Müller. Wie heißen Sie?


– Guten Tag, Herr Müller. Ich heiße Britta Meyer. Wie
geht es Ihnen?
– Gut, danke. Und Ihnen?
– Auch gut, danke.

– Hallo Bastian!
– Hallo Arne! Wie geht es dir?
– Gut, danke. Und dir?
– Auch gut, danke.

Tipp! Wie geht’s? = Wie geht es Ihnen/dir?

  GRAMMATIK 

heißen

ich heiße
du heißt
er/sie heißt
Sie heißen

6 | Andere vorstellen • Einheit 2 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Guten Tag, Herr Kilgus

– Hallo Michael. Wie geht es dir?


– Gut, danke. Und dir?
– Auch gut. Wer ist das?
– Das ist Fabian Kilgus.
– Guten Tag, Herr Kilgus. Wie geht es Ihnen?
– Gut, danke. Und Ihnen?
– Auch gut.

  HÖRÜBUNG  2

Wie heißt …?
1. Wie heißt Herr Hoffmann? Er heißt …
a. Philip b. Emma c. Patrick d. Eva

2. Wie heißt Herr Steiner? Er heißt …


a. Philip b. Emma c. Patrick d. Eva

3. Wie heißt sie? Sie heißt …


a. Philip b. Emma c. Patrick d. Eva

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Andere vorstellen • Einheit 2 | 7


  ANWENDUNG 

Martin, Lisa, Tom & Paula

Wer ist das?


 
Wie heißen sie?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Getty Images, Getty ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images, Getty Images, Getty Images

8 | Andere vorstellen • Einheit 2 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 3

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, wo eine Stadt ist


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

Berlin Rom Unbestimmter


eine Stadt Madrid Artikel: ein, eine
ein Land Amsterdam kein, keine
in Bern Fragen mit Welcher …?/
Paris die Schweiz Welche …?/Welches …?
Frankreich Zürich
Wo? in der Schweiz
Österreich Europa
Italien Kontinent
Spanien Amerika
Holland Asien
Belgien Afrika
Polen Australien
Russland Welcher …?/Welche …?/Welches
Wien …?

ZUM BEGINN 

Europa ist ein Kontinent

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wo eine Stadt ist • Einheit 3 | 9


WORTSCHATZ 

Europa

– Ist das ein Kontinent?


– Ja, das ist ein Kontinent. Das ist Europa.

– Ist Deutschland in Afrika?


– Nein, Deutschland ist in Europa.

– Ist Berlin in Deutschland?


– Ja, Berlin ist in Deutschland.

– Wo ist Bern?
– Bern ist in der Schweiz.

GRAMMATIK 

Berlin ist kein Kontinent

Ist das eine Stadt? Ja, das ist eine Stadt.


eine Stadt Nein, das ist keine Stadt.
Welche Stadt ist das? Das ist Berlin.

Ist das ein Land? Ja, das ist ein Land.


ein Land Nein, das ist kein Land.
Welches Land ist das? Das ist Deutschland.

Ist das ein Kontinent? Ja, das ist ein Kontinent.


ein Kontinent Nein, das ist kein Kontinent.
Welcher Kontinent ist das? Das ist Europa.

10 | Sagen, wo eine Stadt ist • Einheit 3 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Das ist Italien

– Welches Land ist das? – Welche Stadt ist das? – Welcher Kontinent ist
– Das ist Italien. Italien ist – Das ist Madrid. Madrid das?
keine Stadt. Italien ist ein ist eine Stadt. Madrid ist – Das ist Australien.
Land. kein Land. Australien ist kein Land.
Australien ist ein
Kontinent.

HÖRÜBUNG  3

Stadt, Land, Kontinent?


1. Köln ist eine Stadt in .
a. Deutschland b. England c. Italien d. Holland

2. Asien ist Land.


a. ein b. eine c. kein d. keine

3. Die Schweiz ist Stadt.


a. ein b. eine c. kein d. keine

4. ist das?
a. Welcher Kontinent b. Welche Stadt c. Welches Land d. Wo

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wo eine Stadt ist • Einheit 3 | 11


ANWENDUNG 

Wo ist …?

Welcher Kontinent ist das?


Welche Stadt ist das?
Welches Land ist das?
Ist das …?
Wo ist …?

ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Berlitz, iStockphoto, iStockphoto, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
iStockphoto, iStockphoto, Age Fotostock

12 | Sagen, wo eine Stadt ist • Einheit 3 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 4

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, woher Sie kommen


Wortschatz und Ausdrücke Sprachfokus

Woher kommen Sie? die USA kommen aus


Tschechien China Woher?
Dänemark Japan Was?
Griechenland Brasilien
die Niederlande Indien

  ZUM BEGINN 

Ich komme aus Deutschland

Tipp! Das ist die Schweiz. Bern ist in der Schweiz. Ich komme aus der Schweiz.
Das sind die USA. Chicago ist in den USA. Ich komme aus den USA.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, woher Sie kommen • Einheit 4 | 13


  SPRACHFOKUS 

kommen

ich komme sie kommt


du kommst Sie kommen
er kommt

  WORTSCHATZ 

Ich komme aus Rio de Janeiro

– Hallo! Ich heiße Lena Manolas. Ich komme aus


Griechenland.
– Kommen Sie aus Athen?
– Nein, ich komme nicht aus Athen. Ich komme aus
Patras. Und Sie? Woher kommen Sie?
– Ich komme aus Rio de Janeiro. Das ist eine Stadt
in Brasilien.

  SPRACHFOKUS 

Marco kommt aus Italien

1. Maria: Spanien → Sie kommt aus Spanien.


2. Frau Meyer: die Schweiz → Sie kommt aus der Schweiz.
3. Herr Smith: die USA → Er kommt aus den USA.
4. ich: Indien → Ich komme aus Indien.
5. du: Tschechien → Du kommst aus Tschechien.
6. Pierre: Frankreich → Er kommt aus Frankreich.
7. Sie: Dänemark → Sie kommen aus Dänemark.

14 | Sagen, woher Sie kommen • Einheit 4 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  HÖRÜBUNG  4 • 5

Wer kommt aus London?


1. Frau Turner kommt .
a. London b. aus London c. aus Luzern

2. kommt Herr Krüger?


a. Wer b. Woher c. Wie

3. Er kommt Schweiz.
a. aus der b. aus c. aus den

4. Frau Li kommt nicht aus .


a. Japan b. China c. Schanghai

5. kommt aus China, aus Schanghai.


a. Er b. Sie c. Ich

6. ist Amerikaner?
a. Woher b. Wie c. Wer

7. ist Amerikaner.
a. Frau Conway b. Herr Krüger c. Herr Conway

8. kommt aus New York.


a. Er b. Sie c. Wer

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, woher Sie kommen • Einheit 4 | 15


  ANWENDUNG 

Woher kommen sie?

Sabine Frans: Frankfurt, Deutschland


Paolo Gallo: Mailand, Italien
Karen McDonald: London, England
Jacques Martin: Lyon, Frankreich

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Age Fotostock, Age Fotostock ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.

16 | Sagen, woher Sie kommen • Einheit 4 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 5

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, welche Nationalität Sie haben


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

Italiener Deutsche sein: ich bin, du bist, er ist, sie ist, Sie sind
Deutscher Italienerin haben: ich habe, du hast, er hat, sie hat, Sie haben
Franzose Französin
Nationalität Schweizerin
Schweizer Spanierin
Spanier Amerikanerin
Amerikaner Russin
Russe

  ZUM BEGINN 

Woher kommen Sie?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Nationalität Sie haben • Einheit 5 | 17
  GRAMMATIK 

Herr Popov ist Russe

Kommt Herr Wolf aus Deutschland? → Ja, er ist Deutscher.


Kommt Frau Lüthi aus der Schweiz? → Ja, sie ist Schweizerin.
Kommt Marco aus Spanien? → Ja, er ist Spanier.
Kommt Celine aus Frankreich? → Ja, sie ist Französin.
Kommt Katja aus Deutschland? → Ja, sie ist Deutsche.
Kommt Matteo aus Italien? → Ja, er ist Italiener.

Ich bin Italienerin

Welche Nationalität haben Sie? → Ich bin Schweizer.


Welche Nationalität hast du? → Ich bin Italienerin.
Welche Nationalität hat sie? → Sie ist Amerikanerin.
Welche Nationalität hat er? → Er ist Deutscher.
Welche Nationalität habe ich? → Ich bin Deutsche.

  WORTSCHATZ 

Welche Nationalität haben Sie?

– Michael, welche Nationalität hast du?


– Ich bin Spanier. Bist du Deutscher?
– Nein, ich bin Schweizer.

18 | Sagen, welche Nationalität Sie haben • Einheit 5 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
– Welche Nationalität haben Sie, Frau Tessini?
– Ich bin Italienerin. Frau Ivanova kommt aus
Moskau. Sie ist Russin. Und Frau Miller ist
Amerikanerin. Sie kommt aus Texas.

  HÖRÜBUNG  6 • 7 • 8

Welche Nationalität?

Er ist . Er ist .
Sie ist .

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Nationalität Sie haben • Einheit 5 | 19
  ANWENDUNG 

Hallo Frau Frey!

Rolle A
Sie heißen Monika Frey. Sie kommen aus Luzern. Luzern ist in der Schweiz.

Rolle B
Sie heißen Daniel Hoffmann. Sie kommen aus Stuttgart. Stuttgart ist in Deutschland.

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Berlitz, Getty Images, Getty Images, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Corbis Images, Corbis Images

20 | Sagen, welche Nationalität Sie haben • Einheit 5 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
EINHEIT 6

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, welche Sprachen Sie


sprechen
Wortschatz und Ausdrücke Sprachfokus

Deutsch Japanisch sprechen: ich spreche, du sprichst, er spricht, sie


(eine) Sprache, -n Russisch spricht, Sie sprechen
Italienisch Arabisch aber
Französisch sehr gut
Englisch gut
Spanisch ein bisschen
Chinesisch auch

  ZUM BEGINN 

Hallo!

¡Hola! Hello!

 Hallo!  Ciao!

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Sprachen Sie sprechen • Einheit 6 | 21
  SPRACHFOKUS 

Ich spreche …

Land Sprache
Deutschland Deutsch
Italien Italienisch
Frankreich Französisch
Spanien Spanisch
China Chinesisch
Japan Japanisch
Russland Russisch

Er spricht Italienisch.

Er kommt aus Italien. → Er spricht Italienisch.


Sie kommt aus den USA. → Sie spricht Englisch.
Er kommt aus Saudi Arabien. → Er spricht Arabisch. 
Sie kommt aus Russland. → Sie spricht Russisch.
Er kommt aus China. → Er spricht Chinesisch.
Sie kommt aus Frankreich. → Sie spricht Französisch.
Er kommt aus Argentinien. → Er spricht Spanisch.

  LESEÜBUNG 

Sprechen Sie Englisch?

– Sprechen Sie Englisch, Herr Wolf?


– Ich spreche ein bisschen Englisch, aber sehr gut
Deutsch. Sprechen Sie auch Englisch?
– Ja, ich spreche gut Englisch.

22 | Sagen, welche Sprachen Sie sprechen • Einheit 6 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
– Nadine, sprichst du Deutsch?
– Ja, ich spreche Deutsch und ein bisschen
Chinesisch, aber kein Japanisch. Welche Sprachen
sprichst du?
– Ich spreche sehr gut Deutsch.

  HÖRÜBUNG  9

Welche Sprachen sprechen sie?


1. Wie heißt er?

2. Woher kommt er?

3. Welche Sprachen spricht er?

4. Und welche Sprachen spricht Julia?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Sprachen Sie sprechen • Einheit 6 | 23
  ANWENDUNG 

Sprechen Sie …?

  Deutsch Englisch Arabisch Japanisch Chinesisch

Dominic (Österreich) ●●● ●●      

Ahmed (Saudi Arabien)   ● ●●●    

Song (China)   ●●   ● ●●●

● = ein bisschen          ●● = gut          ●●● = sehr gut

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, Getty Images, Jupiter ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images

24 | Sagen, welche Sprachen Sie sprechen • Einheit 6 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
EINHEIT 7

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, was Sie von Beruf sind


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

Lehrer Lehrerin ein/e (Whg.)


Arzt Studentin kein/e (Whg.)
Beruf Anwältin
Anwalt IT-Managerin
IT-Manager Ingenieurin
Ingenieur Geschäftsmann
Geschäftsfrau interessant
Student  
Ärztin

  ZUM BEGINN 

Berufe

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was Sie von Beruf sind • Einheit 7 | 25
  WORTSCHATZ 

Herr Mahler ist Anwalt

Ralf Mahler ist Anwalt. Annemarie Reiche ist Ärztin. Michael Krüger ist IT-
Manager.

Sarah Fleming ist Lehrerin. Klaus Bruckner ist


Ingenieur.

Lehrer oder Lehrerin?

 er Arzt Lehrer IT-Manager Anwalt Ingenieur Student Geschäftsmann


 sie Ärztin Lehrerin IT-Managerin Anwältin Ingenieurin Studentin Geschäftsfrau
 

Tipp! Ich bin Lehrer. = Ich bin Lehrer von Beruf.

26 | Sagen, was Sie von Beruf sind • Einheit 7 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  HÖRÜBUNG  10

Was sind sie von Beruf?

1. Laura kommt aus , ist


von Beruf und spricht ,
und .

2. Simon kommt aus , ist


von Beruf und spricht ,
und .

3. Amelie kommt aus , ist


von Beruf und spricht ,
und .

  ANWENDUNG 

Freut mich!

Herr/Frau
Stadt
Land
Nationalität
Sprachen
Beruf

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Getty Images, Getty ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images, Getty Images, Getty Images, Getty Images, Getty
Images, iStockphoto

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was Sie von Beruf sind • Einheit 7 | 27
EINHEIT 8

In dieser Einheit werden Sie ...

Ein Büro beschreiben


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

das Büro der Stuhl Bestimmte Artikel


von die Uhr (Nominativ): der, die, das
beschreiben die Zeitung
der Computer die Lampe
der Drucker die Schublade
der Kugelschreiber die Tasse
der Kuli das Papier
der Tisch das Buch
der Schreibtisch das Handy
der Bleistift das Tablet
der Laptop das Telefon
der Papierkorb

  ZUM BEGINN 

Das Büro von …

28 | Ein Büro beschreiben • Einheit 8 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  GRAMMATIK 

der/die/das

der/die/das ein/eine/ein kein/keine/kein


der Computer ein Computer kein Computer
die Lampe eine Lampe keine Lampe
das Büro ein Büro kein Büro

  WORTSCHATZ 

Das Büro

1. der Laptop 2. der Kuli 3. der Schreibtisch


4. der Drucker 5. der Stuhl 6. der Bleistift
7. der Papierkorb 8. die Lampe 9. die Schublade
10. die Tasse 11. die Uhr 12. die Zeitung
13. das Telefon 14. das Buch 15. das Handy
16. das Papier 17. das Tablet  

©2018 Berlitz Languages, Inc. Ein Büro beschreiben • Einheit 8 | 29


Das Büro von Thomas

– Ist das ein Computer?


– Ja, das ist der Computer von Thomas.
– Ist das ein Büro?
– Ja, das ist das Büro von Thomas.
– Ist das eine Lampe?
– Ja, das ist die Lampe von Thomas.

  ANWENDUNG 

Das Büro von Martin und das Büro von Susanne

Das Büro von Martin

Meine Notizen

30 | Ein Büro beschreiben • Einheit 8 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Das Büro von Susanne

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Thomas ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Stefflbauer, Age Fotostock, Getty Images, Getty Images

©2018 Berlitz Languages, Inc. Ein Büro beschreiben • Einheit 8 | 31


EINHEIT 9

In dieser Einheit werden Sie ...

Gegenstände im Büro beschreiben


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

der braun die (Plural): die Kulis, die Zeitungen, die


Gegenstand, -stände rosa Bücher, die Bleistifte, die Tische, die Stühle
die Farbe, -n orange
weiß Welche Farbe hat/
schwarz haben …?
grau groß
blau klein
rot neu
gelb modern
grün alt

ZUM BEGINN 

Gegenstände im Büro

32 | Gegenstände im Büro beschreiben • Einheit 9 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Welche Farbe ist das?

weiß gelb
schwarz grün
grau braun
blau rosa
rot orange

  GRAMMATIK 

Welche Farbe hat …? Welche Farbe haben …?

• Das ist der Tisch von Lisa. • Das sind die Bücher von Lisa.

• Welche Farbe hat der Tisch? • Welche Farbe haben die Bücher?

• Der Tisch ist braun. • Die Bücher sind blau und rot.

Tipp! der Tisch - die Tische


die Zeitung - die Zeitungen
das Buch - die Bücher

©2018 Berlitz Languages, Inc. Gegenstände im Büro beschreiben • Einheit 9 | 33


  WORTSCHATZ 

groß/klein, alt/neu/modern

Der Schreibtisch ist groß. Der Schreibtisch ist klein. Das Handy ist alt. Das Handy ist neu/
modern.

  HÖRÜBUNG  11

Ist das Handy neu?

– Hallo Sophie! Wie geht’s (1) ?


– Gut, danke. Und dir?
– Auch gut. Ah! Ist das Handy neu? Die (2)  ist modern.
– Ja, (3)  Handy ist neu und (4)  ist modern.
– Und ist der Computer auch neu?
– Nein, (5)  Computer ist (6)  und (7)  .
– Und ist das ein Tablet?
– Ja! (8)  Tablet ist (9)  !

Meine Notizen

34 | Gegenstände im Büro beschreiben • Einheit 9 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Das Büro ist groß.

Welche Gegenstände sind das? Welche Farbe haben die


Gegenstände? Sind die Gegenstände groß? Klein? Alt?
Neu? Modern?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Dimitri Karetnokov, Age Fotostock, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Getty Images, Getty Images, Getty Images, Getty Images,
Patrick Welsh

©2018 Berlitz Languages, Inc. Gegenstände im Büro beschreiben • Einheit 9 | 35


EINHEIT 10

Wiederholung
LEISTUNGSLEITER

  Jetzt können Sie ...!

Gegenstände im Büro beschreiben

Ein Büro beschreiben

Sagen, was Sie von Beruf sind

Sagen, welche Sprachen Sie sprechen

Sagen, welche Nationalität Sie haben

Sagen, woher Sie kommen

Sagen, wo eine Stadt ist

Andere vorstellen

Jemanden begrüßen und sich vorstellen

36 | Wiederholung • Einheit 10 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


ÜBUNG

  ZIEL 01 

Wer ist das?


1. Das Katja.
2. Das ist Katja. Das ist Susanne.
3. ist Michael.
4. Das ist Michael. Das Sebastian.

nicht ist nicht; ist Das

  ZIEL 02 

Wie heißen Sie?


1. Ich Stefan.
a. heißt b. heiße

2. Sie Katja.
a. heiße b. heißt

3. Du Sabine.
a. heißt b. heißen

4. Sie Frau Huber.


a. heiße b. heißen

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 10 | 37


  ZIEL 03 

Wo ist die Stadt?

1. Berlin ist in .

2. Madrid ist in .

3. Rom ist in .

4. Bern ist in .

  ZIEL 04  12

Woher kommen sie?

Sarah: Martin: Anna:

  ZIEL 05 

Welche Nationalität haben sie?


1. Das ist Herr Sanchez. Herr Sanchez kommt aus Spanien.

2. Das ist Frau Smith. Sie kommt aus den USA.

3. Das ist Herr Duvant. Er kommt aus Frankreich.

  Herr Sanchez Frau Smith Herr Duvant


Franzose/Französin
Amerikaner/Amerikanerin
Spanier/Spanierin

38 | Wiederholung • Einheit 10 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 06 

Welche Sprache ist das?

Land Nationalität Sprache

Italien Italiener/in

Spanien Spanier/in

Griechenland Grieche/Griechin

Deutschland Deutscher/Deutsche

  ZIEL 07  13

Herr Schmidt und Frau Koi


1. Woher kommt Herr Schmidt?

2. Welche Nationalität hat Frau Koi?

3. Welche Sprachen spricht Frau Koi?

4. Was ist Herr Schmidt von Beruf?

5. Was ist Frau Koi von Beruf?

  ZIEL 08 

Der, die oder das?

1. Schreibtisch ist braun.

2. Zeitung ist schwarz und weiß.

3. Telefon ist rot.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 10 | 39


  ZIEL 09  14

Das Büro von Lisa


1. Das Büro ist .
a. neu b. alt

2. Der Stuhl ist .


a. alt b. neu

3. Der Schreibtisch ist .


a. groß b. klein

4. Das Handy ist .


a. schwarz b. weiß

SIE SIND DRAN!

  ZIEL 01 

Guten Morgen, ich heiße …

Was sagen Herr Parker, Herr Thomsen und Frau Rode?

40 | Wiederholung • Einheit 10 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


ZIEL 02 

Das ist …

Wer sind die Personen?

ZIEL 03 

Ist das Deutschland oder Spanien?

Welcher Kontinent ist das?


Welche Stadt ist das?
Welches Land ist das?
Ist das …?
Wo ist …?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 10 | 41


  ZIEL 04 

Frau Dupont kommt aus Frankreich

Was sagen die Personen? Woher kommen sie?

  ZIEL 05 

Wie heißen Sie?

Rolle A
Sie heißen Frauke Gerber. Sie kommen aus Bern. Bern ist in der Schweiz.

Rolle B
Sie heißen Dennis Loh. Sie kommen aus Stuttgart. Stuttgart ist in Deutschland.

  ZIEL 06 

Ich spreche ein bisschen Englisch

Wie heißen Sie? Woher kommen Sie? Welche Sprachen sprechen Sie sehr gut/gut/nicht?

42 | Wiederholung • Einheit 10 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 07 

Name?
Land?
Nationalität?
Stadt?
Sprachen?
Beruf?

  ZIEL 08 

Das Büro von Paul

Der Schreibtisch von Paul

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 10 | 43


  ZIEL 09 

Das Büro ist modern

die Uhr = groß, neu


der Drucker = klein, schwarz
der Laptop = neu, groß
die Stühle = braun, klein
die Tische = blau, klein

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, Age Fotostock, Age ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Fotostock, Age Fotostock, Age Fotostock, iStockphoto, Age
Fotostock, iStockphoto, iStockphoto

44 | Wiederholung • Einheit 10 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 11

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, wem etwas gehört


Wortschatz und
Grammatik
Ausdrücke

Possessivpronomen (Nominativ): mein(e), dein(e), Ihr(e), sein(e), ihr(e),


unser(e), euer, eure, ihr(e) (Plural) Zum Beispiel: Das ist mein Handy.
Das ist seine Zeitung.

  ZUM BEGINN 

Mein Handy

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wem etwas gehört • Einheit 11 | 45


  GRAMMATIK 

mein/e – dein/e – sein/e – unser/e – ihr/e

  der die das die (Plural)


ich mein meine mein meine
du dein deine dein deine
er sein seine sein seine
sie ihr ihre ihr ihre
wir unser unsere unser unsere
ihr euer eure euer eure
sie ihr ihre ihr ihre
Sie Ihr Ihre Ihr Ihre

Ist das Ihr Büro, Frau Müller?


1. Ist das deine Zeitung, Anna? – Ja, danke, das ist Zeitung.
a. mein b. meine

2. Ist das  Computer, Herr Müller? – Ja, das ist mein Computer. Er ist neu.
a. Ihr b. Ihre

3. Sind das  Bleistifte, Mark? – Nein, das sind die Bleistifte von Maria.
a. deine b. dein

4. Sind das Handys, Lisa und Tom? – Ja, das sind unsere Handys.
a. euer b. eure

  HÖRÜBUNG  15

Ihr Stuhl oder sein Stuhl?


   Ja Nein
1. Das ist das Büro von Frau Müller und Herrn Fischer.
2. Das Büro von Frau Müller ist sehr groß. 
3. Das Telefon ist alt und rot.
4. Das ist der Drucker von Herrn Fischer.

46 | Sagen, wem etwas gehört • Einheit 11 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Die Gegenstände von Lena und Moritz

Lena
Tisch
Papierkorb
Handy
Papier
Zeitungen
Bücher

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wem etwas gehört • Einheit 11 | 47


Moritz
Tablet
Bleistifte
Stuhl
Tasse
Uhr
Laptops

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Getty Images, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Getty Images

48 | Sagen, wem etwas gehört • Einheit 11 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 12

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, was Sie haben


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

Ich weiß nicht. haben + Akkusativ. Zum Beispiel: Ich habe einen
Aber sicher. Computer. Er hat keinen Drucker. Hat sie ein
Hier, bitte. Handy?

  ZUM BEGINN 

Ich habe …

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was Sie haben • Einheit 12 | 49


  GRAMMATIK 

Ich habe keinen Kuli

  eine / keinen eine / keine ein / kein

ich habe einen Stuhl    


du hast keinen Stuhl    
er/sie hat eine Tasse  
wir haben keine Tasse  
ihr habt  ein Buch
sie/Sie haben kein Buch

Ihr habt keinen Drucker

Habt ihr ein Büro? (J) Haben wir einen Drucker? (N)
→ Ja, ihr habt ein Büro. → Nein, wir haben keinen Drucker.
1. Hat sie Computer? (J)
→ Ja, sie hat .

2. Habe ich Handy? (J)


→ Ja, ich habe

3. Hast du Schreibtisch? (N)


→ Nein, du hast

4. Hat er Zeitung? (J)


→ Ja, er .

5. Hat sie Bleistift? (J)


→ Ja, sie .

6. Haben Renate und Jörg ein Blatt Papier? (J)


→ Ja, sie .

7. Habt ihr Buch? (N)


→ Nein, ihr .

50 | Sagen, was Sie haben • Einheit 12 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  HÖRÜBUNG  16

Hat Frau Schneider einen Schreibtisch?


     Ja Nein
1. Frau Schneider hat keinen Schreibtisch.
2. Herr Wengert hat einen Computer.
3. Frau Lange hat einen Stuhl.
4. Frau Schneider hat keinen Laptop.
5. Herr Wengert hat ein Tablet.
6. Frau Schneider hat einen Drucker.
7. Frau Schneider hat keinen Tisch.
8. Herr Jung hat eine Lampe.

  ANWENDUNG 

Was haben Sie?

Rolle A
Schreibtisch
Computer
Stuhl
Lampe
Telefon

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was Sie haben • Einheit 12 | 51


Rolle B
Tisch
Tablet
Drucker
Uhr
Handy
Buch

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Getty Images, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Getty Images

52 | Sagen, was Sie haben • Einheit 12 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 13

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, wo Sie arbeiten


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

die Firma arbeiten (bei)


Bei welcher Firma …?

  ZUM BEGINN 

Ich arbeite bei …

  GRAMMATIK 

arbeiten

Ich arbeite bei Mössingler.


Du arbeitest nicht bei MetroForsch.
Georg arbeitet auch bei Mössingler. Er ist IT-Manager.
Karin arbeitet nicht bei Berlitz. Sie ist Anwältin.
Wir arbeiten nicht bei Presslinger.
Ihr arbeitet bei MetroForsch.
Sie/Sie arbeiten bei Eurotechnik.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wo Sie arbeiten • Einheit 13 | 53


  LESEÜBUNG 

Bei welcher Firma arbeiten sie?


Das ist Herr Müller. Er ist Ingenieur von Beruf. Herr Müller
kommt aus München und arbeitet in Augsburg. Das ist sein
Büro. Sein Büro ist neu. Der Schreibtisch ist groß und der
Computer ist neu. Herr Müller arbeitet bei DataMarkt. Sein
Beruf ist gut.

Das sind Herr Diaz und Frau Rolf. Frau Rolf kommt aus der
Schweiz und Herr Diaz kommt aus Spanien. Sie sind in
Berlin. Sie arbeiten bei Heischo. Heischo ist eine
Computerfirma. Die Firma ist sehr groß. Herr Diaz ist IT-
Manager und Frau Rolf ist Anwältin.
 

Meine Notizen

54 | Sagen, wo Sie arbeiten • Einheit 13 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Freut mich!

Nationalität:
Land, Stadt:
Beruf:
Firma:
Büro:

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Getty Images, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Getty Images, Age Fotostock

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wo Sie arbeiten • Einheit 13 | 55


EINHEIT 14

In dieser Einheit werden Sie ...

Kontakte austauschen und etwas


buchstabieren
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

die Adresse, -n Wie schreibt man …? Indefinitpronomen: man. Zum


die Telefonnummer, -n die Visitenkarte, -n Beispiel: Wie schreibt man
die Zahl, -en die Handynummer, -n das?
die Zahlen 0 – 20 die E-Mail Adresse, -n
das Alphabet, -e der Punkt, -e
der Buchstabe, -n @
die Buchstaben A – Z minus
buchstabieren plus
Das schreibt man …

  ZUM BEGINN 

Adressen

Meine Notizen

56 | Kontakte austauschen und etwas buchstabieren • Einheit 14 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  WORTSCHATZ 

Die Zahlen

0 null 7 sieben 14 vierzehn


1 eins 8 acht 15 fünfzehn
2 zwei 9 neun 16 sechzehn
3 drei 10 zehn 17 siebzehn
4 vier 11 elf 18 achtzehn
5 fünf 12 zwölf 19 neunzehn
6 sechs 13 dreizehn 20 zwanzig
 
 

Tipp! Wie schreibt man das? = Wie buchstabiert man das?

Wie heißen Sie?

– Hallo. Wie heißen Sie?


– Ich heiße Wolfgang Schumacher.
– Wie schreibt man das?
– S-C-H-U-M-A-C-H-E-R.
– Wie ist Ihre E-Mail-Adresse?
– wolfgang.schumacher@intertekno.de
– Und Ihre Adresse?
– Poststraße 19 in Paderborn. 
– Haben Sie eine Handynummer?
– Aber sicher! 0176 555 832.
– Wie ist Ihre Telefonnummer?
– Meine Nummer ist 05251 690 82.
– Vielen Dank, Herr Schumacher.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Kontakte austauschen und etwas buchstabieren • Einheit 14 | 57
  HÖRÜBUNG  17

Wie schreibt man das?

1. Das ist Ursula .


2. Das ist Peter .
3. Das ist .

  ANWENDUNG 

Ihre Visitenkarte

Ich
Name:
Firma:
Adresse:
Telefonnummer:
Handynummer:
E-Mail-Adresse:

Meine Notizen

58 | Kontakte austauschen und etwas buchstabieren • Einheit 14 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
Sie
Name:
Firma:
Adresse:
Telefonnummer:
Handynummer:
E-Mail-Adresse:

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): David Alderman, David Alderman, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Age Fotostock, Berlitz

©2018 Berlitz Languages, Inc. Kontakte austauschen und etwas buchstabieren • Einheit 14 | 59
EINHEIT 15

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, wie viel Uhr es ist


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

Es ist … Entschuldigung.
Wie viel Uhr ist es? Gern geschehen.
die Zahlen 21 – 100 die Stunde, -n
morgens die Minute, -n
vormittags die Sekunde, -n
mittags halb
nachmittags Viertel vor
abends Viertel nach
nachts Wie spät ist es?

  ZUM BEGINN 

Wie viel Uhr ist es?

Meine Notizen

60 | Sagen, wie viel Uhr es ist • Einheit 15 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  WORTSCHATZ 

Morgens oder abends?

Es ist 6:00 Uhr Es ist 9:00 Uhr Es ist 12:00 Uhr Es ist 4:00 Uhr
morgens. vormittags. mittags. nachmittags.
= Es ist 16:00 Uhr.

Es ist 7:00 Uhr Es ist 11:00 Uhr


abends. nachts.
= Es ist 19:00 Uhr. = Es ist 23:00 Uhr.

Tipp! Wie viel Uhr ist es? = Wie spät ist es?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wie viel Uhr es ist • Einheit 15 | 61
Wie spät ist es?

4:55 Es ist fünf vor fünf morgens.


12:30 Es ist halb eins mittags.
16:45 Es ist Viertel vor fünf nachmittags.
3:12 Es ist zwölf nach drei nachts.
8:03 Es ist drei nach acht morgens.
23:15 Es ist Viertel nach elf nachts.
19:00 Es ist sieben Uhr abends.
   

  HÖRÜBUNG  18 • 19 • 20

Entschuldigung

Es ist . Es ist . Es ist .

Meine Notizen

62 | Sagen, wie viel Uhr es ist • Einheit 15 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  ANWENDUNG 

Wie spät ist es in London?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Berlitz, Berlitz, Berlitz, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Berlitz, Berlitz, Berlitz, Getty Images, Jupiter Images, Jupiter
Images, Jupiter Images, iStockphoto

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wie viel Uhr es ist • Einheit 15 | 63
EINHEIT 16

In dieser Einheit werden Sie ...

Getränke bestellen
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

das Getränk, -e das Glas, Gläser möchten + Akkusativ. Zum


der Kellner, -/die Kellnerin, -nen die Flasche, -n Beispiel: Ich möchte einen
(etwas) bestellen der Weißwein, -e Tee mit Zitrone.
der Tee, -s der Rotwein, -e
der Kaffee, -s der Saft, Säfte
die Milch (ohne Plural) der Orangensaft, -säfte
der Zucker (ohne Plural) der Apfelsaft, -säfte
die Zitrone, -n die Apfelsaftschorle, -n
mit nur
ohne Was darf’s sein?
das Wasser (ohne Plural) Danke schön.
das Bier, -e Bitte schön.
der Wein, -e

  ZUM BEGINN 

Ein Getränk bestellen

64 | Getränke bestellen • Einheit 16 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Was ist das?

a. g.
b. h.
c. i.
d. j.
e. k.
f.
 

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Getränke bestellen • Einheit 16 | 65


  GRAMMATIK 

Was darf’s sein?

– Guten Tag. Was darf’s sein?


– Ich möchte eine Tasse Tee.
– Mit Milch und Zucker oder mit Zitrone?
– Nur mit Milch, bitte.
– Möchten Sie auch ein Glas Wasser?
– Ja, bitte.

– Hier … ein Glas Wasser und eine Tasse Tee mit Milch.
– Danke schön.
– Bitte schön.

  HÖRÜBUNG  21

Was möchten Sie?

– Guten Abend. Was (1) Sie?


– Ich (2)  ein Glas Wein.
– Möchten Sie (3)  oder Weißwein?
– Weißwein, bitte.
– Und Sie?
– Ich möchte (4)  Kaffee.
– (5)  Milch und Zucker?
– (6)  , bitte.

– Hier … eine Tasse Kaffee.
– (7)  .
– … und ein Glas Weißwein.
– Danke schön.
– (8)  .

66 | Getränke bestellen • Einheit 16 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Ich möchte …

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Thomas ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Stefflbauer, Getty Images, David Alderman

©2018 Berlitz Languages, Inc. Getränke bestellen • Einheit 16 | 67


EINHEIT 17

In dieser Einheit werden Sie ...

Frühstück bestellen
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

das Frühstück, -e der Käse (ohne Plural) trinken + Akkusativ. Zum


das Brot, -e das Ei, -er Beispiel: Ich trinke einen
das Brötchen, - die Wurst, Würste
Orangensaft.
das Croissant, -s um … Uhr
essen + Akkusativ. Zum
Beispiel: Er isst ein Croissant.
die Butter (ohne Plural) Um wie viel Uhr …?
die Marmelade, -n frühstücken
das Obst (ohne Plural) zu Mittag
der Apfel, Äpfel zu Abend
die Orange, -n

  ZUM BEGINN 

Frühstück bestellen

Meine Notizen

68 | Frühstück bestellen • Einheit 17 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Das Frühstück

a. der Käse f. die Butter


b. das Brötchen g. das Brot
c. die Wurst h. das Ei
d. das Croissant i. das Obst
e. die Marmelade  

  GRAMMATIK 

Sie isst ein Ei.

Herr Dietrich isst einen Apfel. Trinken Sie einen Apfelsaft?


Timo isst eine Wurst. Wer trinkt eine Tasse Tee?
Frau Dietrich isst ein Ei. Ich trinke ein Glas Milch.

  WORTSCHATZ 

Ich frühstücke um …

1.  du um 9:00 Uhr?

2. Essen Sie um 13:00 Uhr ?

3. Essen wir 8:00 Uhr?

4. frühstücken Sie?

5. Wann Georg?

6. Ich um 7:00 Uhr.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Frühstück bestellen • Einheit 17 | 69


  HÖRÜBUNG  22

Frühstückst du?
1. Um viel Uhr frühstückt Jörg?

2. Was isst Jörg?

3. Was trinkt er?

4. Was möchte sie?

Meine Notizen

70 | Frühstück bestellen • Einheit 17 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Ich möchte …

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, Thomas Stefflbauer, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
iStockphoto, Berlitz

©2018 Berlitz Languages, Inc. Frühstück bestellen • Einheit 17 | 71


EINHEIT 18

In dieser Einheit werden Sie ...

Mittagessen und Abendessen


bestellen
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

das Mittagessen, - das Hähnchen, - Pluralformen: Das sind …; Das


das Abendessen, - das Steak, -s sind keine …; Wie viele … sind
der Salat, -e die Pizza, -s (oder Pizzen)
das?
der Tomatensalat, -e das Fischfilet, -s
die Kartoffel, -n der Imbiss, -e
die Pommes frites (ohne Ich hätte gern …
Singular) Kommt sofort!
die Suppe, -n die Kartoffelsuppe, -n
die Tomate, -n die Gemüsesuppe, -n
das Gemüse (ohne Plural)

  ZUM BEGINN 

Mittagessen und Abendessen bestellen

72 | Mittagessen und Abendessen bestellen • Einheit 18 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Der Imbiss

Was essen Sie gern mittags?


Gibt es heute einen Imbiss?
Möchten Sie Pommes frites und Hähnchen, oder
Steak mit Salat?

Mittagessen und Abendessen

der Salat     
die Kartoffel     
die Pommes frites
die Suppe     
der Tomatensalat     
das Fischfilet
das Hähnchen     
das Steak     
das Gemüse

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Mittagessen und Abendessen bestellen • Einheit 18 | 73


  GRAMMATIK 

Wie viele sind das?

Wein Weine
Saft Säfte
Tasse Tassen
Glas Gläser
Flasche Flaschen
Steak Steaks
Ei Eier
Tomate Tomaten
Suppe Suppen
Salat Salate

  HÖRÜBUNG  23

Was hätten Sie gern?

– Guten Abend. (1) ?


– Ich (2)  die Suppe und das Steak.
– Ich möchte auch die Suppe und das Steak.
– Hmm … das sind (3)  und (4)  . Möchten Sie einen
Wein?
– Ja, bitte. Ein Glas Rotwein und eine Flasche Wasser.
– Ich hätte gern ein Glas Weißwein und auch eine Flasche Wasser.

Meine Notizen

74 | Mittagessen und Abendessen bestellen • Einheit 18 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Ich möchte …

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, Thomas Stefflbauer, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Thomas Stefflbauer, David Alderman

©2018 Berlitz Languages, Inc. Mittagessen und Abendessen bestellen • Einheit 18 | 75


EINHEIT 19

In dieser Einheit werden Sie ...

Über Speisekarten sprechen


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

die Speisekarte, -n die Hauptspeise, -n Bestimmte Artikel (Akkusativ). Zum Beispiel: Ich


der Kuchen, - die Nachspeise, -n esse den Kuchen. Sie trinkt die Milch. Er isst das
das Eis (ohne Plural) der Nachtisch, -e
Brot.
die Vorspeise, -n das Dessert, -s

  ZUM BEGINN 

Die Speisekarten

Tipp! die Nachspeise = der Nachtisch = das Dessert

76 | Über Speisekarten sprechen • Einheit 19 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Vorspeise, Hauptspeise oder Nachspeise?

Vorspeise Hauptspeise Nachspeise


die Suppe das Fischfilet der Kuchen
der Tomatensalat die Pizza das Eis
der Salat das Hähnchen  
  das Steak  

  GRAMMATIK 

den – die – das

  ein Salat / der Tomatensalat.


Das ist … eine Suppe / die Gemüsesuppe.
  ein Fischfilet / das Fischfilet mit Kartoffeln.

  einen Salat / den Tomatensalat.


Ich möchte … eine Suppe / die Gemüsesuppe.
  ein Fischfilet / das Fischfilet mit Kartoffeln.

– Möchten Sie eine Suppe? – Bestellen Sie keinen Salat?


– Ja, ich hätte gern die Gemüsesuppe. – Doch. Ich möchte den Tomatensalat, bitte.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Über Speisekarten sprechen • Einheit 19 | 77


  HÖRÜBUNG  24

Was bestellen Sie?


1. Frau Müller bestellt Salat.
a. eine b. einen c. ein

2. Sie möchte auch Fischfilet.


a. das b. die c. den

3. Fisch ist Vorspeise.
a. Der / ein b. Der / keine c. Der / eine

4. Herr Meier bestellt  Hähnchen mit Pommes frites.


a. den b. die c. das

Meine Notizen

78 | Über Speisekarten sprechen • Einheit 19 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Ich möchte einen Nachtisch!


Was bestellen Sie? Möchten Sie eine Vorspeise? Bestellen Sie das Steak mit Gemüse?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Getty Images, Age ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Fotostock, Berlitz

©2018 Berlitz Languages, Inc. Über Speisekarten sprechen • Einheit 19 | 79


EINHEIT 20

Wiederholung
LEISTUNGSLEITER

  Jetzt können Sie …!

Über Speisekarten sprechen

Mittagessen und Abendessen bestellen

Frühstück bestellen

Getränke bestellen

Sagen, wie viel Uhr es ist

Kontakte austauschen und etwas buchstabieren

Sagen, wo Sie arbeiten

Sagen, was Sie haben

Sagen, wem etwas gehört

80 | Wiederholung • Einheit 20 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


ÜBUNG

  ZIEL 11 

Ist das dein …?


1. Ich bin Stefan und das ist  Büro.
2. Maria, ist das   Buch?
3. Das ist der Computer von Mark. Das ist Computer.
4. Wir arbeiten bei Berlitz.   Beruf ist gut.
5. Lisa und Stefan, sind das   Zeitungen?
6. Das sind Tim und Emma.   Handys sind neu.
7. Herr Rolf, ist das   Uhr?

eure mein Ihre dein Ihre sein Unser

  ZIEL 12 

Eine - keine, einen - keinen, ein - kein

1. Du hast eine Tasse. Ich habe Tasse.

2. Er hat Drucker. Sie hat keinen Drucker.

3. Ihr habt ein Buch. Wir haben Buch.

4. Sie haben einen Papierkorb. Wir haben


Papierkorb.

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 20 | 81


  ZIEL 13 

Ich arbeite, du arbeitest, …

1. Ich bei Berlitz.

2. Maria und Paul bei MetroForsch.

3. Herr Mayer, wo Sie?

4. Peter bei HeiKo.

  ZIEL 14  25

Wie schreibt man das?

1. Wie heißt er?

2. Wie ist seine Telefonnummer?

3. Wie ist seine E-Mail-Adresse?

  ZIEL 15 

Was passt zusammen?


1. Es ist fünf nach sechs. a. Es ist zwölf Uhr fünfzehn.

2. Es ist Viertel nach zwölf. b. Es ist sechs Uhr fünf.

3. Es ist halb fünf. c. Es ist achtzehn Uhr vierzig.

4. Es ist zwanzig vor sieben. d. Es ist sechzehn Uhr dreißig.

82 | Wiederholung • Einheit 20 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 16 

Was möchten Sie?


1. Möchtest du Kaffee?
a. ein b. eine c. einen

2. Möchten Sie Glas Saft?


a. ein b. eine c. einen

3. Möchten Sie Flasche Wasser?


a. ein b. eine c. einen

  ZIEL 17 

Möchte, möchtest, möchten, …

1. Ich ein Brötchen mit Honig.

2. Er ein Müsli.

3. Sie zwei Eier.

4. Die Kinder Brötchen mit Schinken und Käse.

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 20 | 83


  ZIEL 18 

Was essen und trinken Maria und Oliver?


Ich frühstücke morgens um 6:30. Ich esse ein Ei, einen Apfel und ein Brötchen mit Käse. Ich
trinke einen Kaffee mit Zucker. Ich esse eine Suppe zu Mittag und ich trinke ein Glas Wasser.
Was esse ich abends? Ich esse ein Steak mit Gemüse und trinke ein Glas Rotwein. Oliver isst
aber einen Salat oder Fischfilet zu Abend. Ich nicht!

  Maria Oliver
Ei
Apfel
Brötchen mit Käse
Suppe
Steak
Gemüse
Salat
Fisch
Wasser
Rotwein

  ZIEL 19  26

Eine Vorspeise, eine Hauptspeise und ein Dessert


1. Vorspeise:

2. Hauptspeise:

3. Getränk:

4. Nachtisch:

84 | Wiederholung • Einheit 20 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


SIE SIND DRAN!

  ZIEL 11 

Wem gehört was?

Rolle A
Sie = Uhr, Lampe, Schreibtisch, Bleistift
Brigitte = Kugelschreiber, Papierkorb, Papier, Zeitung

Rolle B
Sie = Buch, Schublade, Computer, Tasse
Uwe = Drucker, Laptop, Stuhl, Tablet

  ZIEL 12 

Was haben Sie? Was haben Sie nicht?

Rolle A
Computer, Tasse, Schreibtisch, Laptop
Papierkorb, Drucker, Papier, Bleistift

Rolle B
Buch, Schublade, Lampe, Zeitung
Kugelschreiber, Uhr, Stuhl, Tablet

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 20 | 85


  ZIEL 13 

Bei welcher Firma arbeiten Sie?

Name:
Stadt:
Land:
Nationalität:
Beruf:
Firma:

  ZIEL 14 

Rolle A
Adrian Schubert
Tel: 04651 897652
Handy: 0177 152397
Adresse: Bachstraße 24
25980 Westerland, Deutschland
E-Mail: adrian.schubert@jungundschubert.de

Rolle B
Hannelore Günther
Tel: 0331 2486 2
Handy: 0151 92336
Adresse: Schützenstr. 91
14467 Potsdam, Deutschland
E-Mail: h-guenther@h-guenther.de

Meine Notizen

86 | Wiederholung • Einheit 20 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 15 

Wie viel Uhr ist es?

Wie viel Uhr ist es in …?


Sydney (+ 10 Stunden)
Mumbai (+ 5 Stunden)
London (– 1 Stunde)
Buenos Aires (– 4 Stunden) 
San Francisco (– 8 Stunden)
 

  ZIEL 16 

Was möchten Sie trinken? Was trinkt Ihr Partner/Ihre Partnerin?


 Getränkekarte  
Kaffee € 2,40
Kaffee mit Milch € 2,60
Tee € 1,80
Apfelsaft € 3,20
Apfelsaftschorle € 3,20
Orangensaft € 3,50
Orangensaftschorle € 3,50
   
 Glas Bier € 2,00
 Glas Weißwein € 3,10
 Flasche Weißwein € 15,00
 Glas Rotwein € 3,20
 Flasche Rotwein € 17,00

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 20 | 87


  ZIEL 17 

Möchten Sie ein Brötchen oder ein Croissant?

Speisekarte  
Brötchen € 0,50
Croissant € 0,70
Marmelade + Butter € 0,30
Brötchen mit Wurst € 1,60
Brötchen mit Käse € 1,20
Frühstücksei € 1,10
Apfel € 0,80
Orange € 0,80

  ZIEL 18 

Möchten Sie einen Salat oder eine Suppe?

Speisekarte  
Salat (klein) € 2,90
Salat (groß) € 5,50
Tomatensalat € 3,80
Obstsalat € 3,20
Kartoffelsalat € 3,00
Tomatensuppe € 6,10
Kartoffelsuppe € 5,50
Hähnchensuppe € 8,20
Hähnchen mit Salat oder Pommes € 13,60
Fischfilet mit Suppe oder Kartoffelsalat € 16,20
Steak mit Pommes oder Kartoffelsalat € 22,10
Pizza € 11,00
Pommes (klein) € 3,00
Pommes (groß) € 5,00

88 | Wiederholung • Einheit 20 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 19 

Was möchten Sie bestellen?

Was möchten Sie essen? Bestellen Sie eine Vorspeise,


Hauptspeise und Dessert!

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, iStockphoto, Thomas ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Stefflbauer, Jonathan Greathead

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 20 | 89


EINHEIT 21

In dieser Einheit werden Sie ...

Kleidung beschreiben
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

die Kleidung (ohne Plural) der Pulli, -s Pluralformen. Zum Beispiel:


die Jacke, -n der Pullover, - T-Shirts, Jacketts, Jacken,
die Bluse, -n die Jeans, - Pullover
die Hose, -n der Anzug, Anzüge
das Hemd, -en der Rock, Röcke
die Frau, -en der Mantel, Mäntel
das T-Shirt, -s der Mann, Männer
das Jackett, -s das Kleid, -er

  ZUM BEGINN 

Meine Kleidung

Meine Notizen

90 | Kleidung beschreiben • Einheit 21 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  GRAMMATIK 

Das T-Shirt, die T-Shirts

  der Anzug. die Hose. das Jackett.


Das ist … der Rock. die Bluse. das T-Shirt.
  der Pullover. die Jeans. das Kleid.

  die Anzüge. die Hosen. die Jacketts.


Das sind … die Röcke. die Blusen. die T-Shirts.
  die Pullover. die Jeans. die Kleider.

  WORTSCHATZ 

Wie viele sind das?

  HÖRÜBUNG  27

Ist dein Rock neu?

    Ja  Nein
1. Der Rock von Helen ist neu.    
2. Ihre Bluse ist alt.    
3. Helen hat zwei Blusen und acht Röcke.    
4. Sybille hat ein Kleid.    
5. Sybille hat 13 T-Shirts.    

©2018 Berlitz Languages, Inc. Kleidung beschreiben • Einheit 21 | 91


  ANWENDUNG 

Welche Kleidung haben Sie?

Ich habe (kein/e) …


Haben Sie / Hast du …?
Wie viele …?
Sind … grün oder blau?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Thomas ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Stefflbauer, Thomas Stefflbauer, Thomas Stefflbauer

92 | Kleidung beschreiben • Einheit 21 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 22

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, welche Kleidung Sie tragen


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

der Gürtel, - tragen + Akkusativ


die Krawatte, -n Adjektivendungen (Akkusativ). Zum Beispiel: Er
der Schuh, -e trägt einen blauen Pullover. Sie trägt eine weiße
die Socke, -n Jacke. Ich trage ein rotes T-Shirt.

  ZUM BEGINN 

Was trägt Paul?

  GRAMMATIK 

Der Mann trägt einen schwarzen Anzug

Ich trage einen blauen Pulli. ein blaues Hemd.


  eine blaue Jacke. blaue Socken.
 
   
 
Du trägst einen roten Anzug. ein rotes T-Shirt.
eine rote Bluse. rote Schuhe.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Kleidung Sie tragen • Einheit 22 | 93
Tipp! ich trage
du trägst
er/sie trägt
wir tragen
ihr tragt
sie/Sie tragen

Der Anzug ist schwarz

Das ist ein Anzug. Das ist eine Bluse. Das ist ein T-Shirt.
Der Anzug ist schwarz. Die Bluse ist gelb. Das T-Shirt ist grün.
Der Mann trägt einen Die Frau trägt eine gelbe Er trägt ein grünes T-Shirt.
schwarzen Anzug. Bluse.

  HÖRÜBUNG  28

Andreas, was trägst du?


     Ja Nein
1. Silvie und Andreas frühstücken mit Frau Ewers.
2. Silvie trägt eine Hose.
3. Silvie trägt eine Bluse.
4. Andreas trägt einen Anzug und ein Hemd.

94 | Sagen, welche Kleidung Sie tragen • Einheit 22 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  ANWENDUNG 

Kleidung

Was tragen Sie? Was trägt Ihr Mann/Ihre Frau? Was


tragen Ihre Kollegen?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, iStockphoto, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
iStockphoto, iStockphoto, iStockphoto

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Kleidung Sie tragen • Einheit 22 | 95
EINHEIT 23

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, welche Größe Sie haben


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

die Schuhgröße, -n zwei Paar


die Größe, -n Kann ich Ihnen helfen?
der Handschuh, -e in Größe
ein Paar Leider nicht.

  ZUM BEGINN 

Meine Größe

  WORTSCHATZ 

Was ist/sind das?

96 | Sagen, welche Größe Sie haben • Einheit 23 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
Tipp! zwei Schuhe = ein Paar Schuhe
zwei Handschuhe = ein Paar Handschuhe
zwei Socken = ein Paar Socken

Welche Größe haben sie?

Hans Oliver Anja


Größe 50 Größe 54 Größe 40
Schuhgröße 42 Schuhgröße 46 Schuhgröße 39

Haben Sie die Hose in Größe 52?

– Entschuldigung. Haben Sie die Hose in Größe 52?


– Leider nicht. Wir haben die Hose nur in Größe 50
und 54.
– Und der Anzug? Haben Sie den Anzug in Größe 52?
– Hmmm … Ja! Hier ist der Anzug in Größe 52.
– Sehr gut! Haben Sie auch Schuhe? Ich habe Größe
44.
– Ja, sicher! Hier ist ein Paar Schuhe.
– Vielen Dank!
– Gern geschehen!

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Größe Sie haben • Einheit 23 | 97
  HÖRÜBUNG  29

Wo sind die Pullover?


1. Welche Größe hat Sandra? 

2. Haben sie den Pullover in Orange? 

3. Welche Farbe haben die Pullover? 

4. Welche Farbe möchte Sandra? 

5. Welche Schuhgröße hat Sandra? 

  ANWENDUNG 

Welche Größe haben Sie?

Rolle A
Sie sind Geschäftsmann/Geschäftsfrau. Sie möchten neue Kleidung. Welche Größe haben
Sie? Und welche Schuhgröße? Welche Farbe möchten Sie?

Meine Notizen

98 | Sagen, welche Größe Sie haben • Einheit 23 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
Rolle B
Sie arbeiten bei Kleidung, Kleidung, Kleidung! Ein Geschäftsmann/Eine Geschäftsfrau
möchte neue Kleidung. Welche Größe hat er/sie? Und welche Schuhgröße? Haben Sie
Schuhe? Haben Sie Anzüge, Jacketts und Hosen? Haben Sie Röcke und Jacken? In welcher
Größe und in welcher Farbe?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, Getty Images, Getty ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images, Getty Images, Getty Images

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, welche Größe Sie haben • Einheit 23 | 99
EINHEIT 24

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, was Ihnen gefällt


Wortschatz und
Grammatik
Ausdrücke

schön Demonstrativpronomen (Nominativ): dieser, diese, dieses. Zum


kurz Beispiel: Dieser Pulli ist grün. Diese Bluse ist schön. Dieses Hemd
lang gefällt mir nicht.
elegant Fragen mit Welcher …?/Welche …?/Welches …? (Whg.). Zum Beispiel:
Welcher Pulli ist grün? Welche Bluse ist schön? Welches Hemd gefällt
sportlich dir nicht?
zu (kurz)
jemandem gefallen

  ZUM BEGINN 

Die Bluse ist schön!

Meine Notizen

100 | Sagen, was Ihnen gefällt • Einheit 24 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  WORTSCHATZ 

Der Mantel ist lang

Der Mantel ist lang. Die Jacke ist kurz. Die Kleidung ist sportlich.

Das Kleid ist schön. Das Kleid ist elegant.

  GRAMMATIK 

dieser, diese oder dieses?

der Welcher Pulli   grün? → Dieser Pulli   grün.


die Welche Bluse ist klein? → Diese Bluse ist klein.
das Welches Hemd   groß? → Dieses Hemd   groß.
die Welche Röcke sind lang? → Diese Röcke sind lang.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was Ihnen gefällt • Einheit 24 | 101
Welche? Diese!

1. T-Shirt: groß 4. Bluse: schön 7. Hose: sportlich


2. Hemd: gelb 5. Gürtel: kurz 8. Socken: blau
3. Rock: elegant 6. Handschuhe: klein 9. Kleid: lang

  WORTSCHATZ 

Dieser Rock ist zu lang!

Dieser Rock ist zu Diese Hose ist zu kurz. Dieses Hemd ist zu Diese Schuhe sind zu
lang. klein. groß.

  HÖRÜBUNG  30

Gefällt es Thomas?
1. Das Kleid ist .
a. zu kurz b. nicht zu kurz

2. Die Farbe gefällt Thomas nicht.


a. Gelb b. Rot

3. Birgit möchte das Kleid in Rot oder in Größe 40.


a. Schwarz b. Blau

4. In Schwarz ist das Kleid .


a. zu kurz b. sehr schön

102 | Sagen, was Ihnen gefällt • Einheit 24 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  ANWENDUNG 

Was gefällt Ihnen? Was gefällt Ihnen nicht?

.
.

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Thomas Stefflbauer, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Thomas Stefflbauer, Thomas Stefflbauer, Thomas
Stefflbauer, Thomas Stefflbauer, iStockphoto, iStockphoto,
iStockphoto, iStockphoto, iStockphoto

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was Ihnen gefällt • Einheit 24 | 103
EINHEIT 25

In dieser Einheit werden Sie ...

Kleidung bezahlen
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

bezahlen Wie viel Geld …?


die Zahlen 100 – 1 000 kosten
das Geld (ohne Plural) kaufen
der Euro, -s mit Kreditkarte
der Cent, -s mit Bankkarte
der Franken, - bar
der Rappen, - Das macht …

  ZUM BEGINN 

Herr Moser bezahlt

  WORTSCHATZ 

Euro oder Franken?

der Euro = 1€ der Cent = 1¢ der Franken = Fr. 1 der Rappen = Rp. 1

104 | Kleidung bezahlen • Einheit 25 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


kosten, kaufen oder bezahlen

1. Die Bluse € 78.

2. Sie das Jackett in Schwarz oder in Rot?

3. Ich bar.

4. Wie viel diese Handschuhe?

5. Was du, den Rock oder das Kleid?

6. Wie Sie? Mit Bankkarte oder mit Kreditkarte?

Tipp! bezahlen = zahlen

Ich bezahle mit Bankkarte


– Entschuldigung, haben Sie diese (1) 
in Größe 44?
– In Größe 44 … haben wir diese Schuhe leider nur
in (2)  .
– Sie sind auch sehr  (3)  . Wie viel 
(4)   sie?
– Sie kosten nur (5) €   Euro. Hier ist
Größe 44.
– Danke. Ja, sie sind sehr schön. Gut, dann (6) 
 ich die Schuhe in Braun.
– Gerne. Bezahlen Sie (7)   oder mit
Bankkarte?
– Mit Bankkarte. Hier, bitte.
– Danke. Das (8)   € 79. So, hier 
sind die Schuhe. Vielen Dank und auf
Wiedersehen.
– Danke auch. Auf Wiedersehen.

Schuhe elegant 79 kosten Braun macht kaufe bar

©2018 Berlitz Languages, Inc. Kleidung bezahlen • Einheit 25 | 105


  LESEÜBUNG 

Kaufen Sie hier!


Kleidung, Kleidung, Kleidung!
Wir haben Hemden, Hosen, Anzüge, Gürtel, Handschuhe und,
und, und …!
Kaufen Sie hier!
 
Hose (sportlich) € 45,99
Hose (elegant) € 78,49
Gürtel (kurz) € 15,50
Gürtel (lang)  € 18,70
Bluse (in Weiß, Rot, Rosa oder Grau) € 34,00
Schuhe (Größe 34–46) € 59,99
Handschuhe (groß und klein)  € 7,00
 
Bezahlen Sie bar, mit Bankkarte oder mit Kreditkarte.
Kommen Sie aus der Schweiz? Bezahlen Sie in Franken!

  ANWENDUNG 

Wie bezahlen Sie?

Rolle A
Sie sind Anwalt/Anwältin: Sie möchten ein Hemd/eine Bluse, einen Anzug/ein Kostüm und
einen Mantel. Sportliche Kleidung gefällt Ihnen nicht. Welche Größe tragen Sie? Welche
Farben gefallen Ihnen? Wie bezahlen Sie die Kleidung?

Meine Notizen

106 | Kleidung bezahlen • Einheit 25 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Rolle B
Sie arbeiten bei Kleidung, Kleidung, Kleidung! Sie haben:
• T-Shirts: Farben: rot, grün, blau. € 35,50

• Jacketts: Farben: rosa, gelb, grün. € 80,20

• Anzüge/Kostüme: Farben: blau, grün, schwarz, braun. € 340,99

• Mäntel: Farben: braun, schwarz. Sehr sportlich! € 275,99

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, iStockphoto, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
iStockphoto, iStockphoto, iStockphoto, PhotoDisc, David
Alderman

©2018 Berlitz Languages, Inc. Kleidung bezahlen • Einheit 25 | 107


EINHEIT 26

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, was es in einer Stadt gibt


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

der Weg, -e das Geschäft, -e in + Dativ: in der, in dem (=


der Platz, Plätze die Post (ohne Plural) im). Zum Beispiel: Das Café
der Spielplatz, -plätze die Bank, -en
ist in der Berlinerstraße.
die Straße, -n die Brücke, -n es gibt … in
die Allee, -n die Schule, -n in … gibt es
die Gasse, -n die Kirche, -n
der Park, -s die Moschee, -n
das Café, -s die Synagoge, -n
das Hotel, -s das Gebäude, -
das Restaurant, -s das Museum, Museen
der Taxistand, -stände das Theater, -
der Kiosk, -e das Kino, -s
der Parkplatz, -plätze Entschuldigen Sie, …?

  ZUM BEGINN 

Unsere Stadt

108 | Sagen, was es in einer Stadt gibt • Einheit 26 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  GRAMMATIK 

Das Hotel ist im Gärtnerweg

Ist das das Café Reiner? Ist das die Blumenstraße?


→ Das Café Reiner ist in der Blumenstraße.

Das ist der Gärtnerweg.
→ Das Hotel am Markt ist im Gärtnerweg.

Ist Herr Bittner in der Firma? Ist das das Büro?


→ Herr Bittner ist im Büro.

– Ist das Café Express in der Mozartstraße?


– Nein.
– In der Rosenstraße?
– Nein.
– In welcher Straße ist das Café Express?

  WORTSCHATZ 

Ist das Hotel Royal in der Berlinerstraße?

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was es in einer Stadt gibt • Einheit 26 | 109
  GRAMMATIK 

Was gibt es in Bergstadt?

In Bergstadt gibt es … 

  Park.   Kirche.   Museum.


… einen/keinen Taxistand. … eine/keine Schule. … ein/kein Kino.
  Kiosk.   Brücke.   Café.

– Gibt es in Bergstadt ein Theater? – Gibt es einen Kiosk im Gärtnerweg?


– Ja, im Gärtnerweg gibt es ein Theater. – Nein es gibt keinen Kiosk im Gärtnerweg.
 

  HÖRÜBUNG  31

Gibt es ein Museum?


1. Altwil ist sehr .
a. schön b. groß c. elegant

2. Wie viele Kinos gibt es in Altwil? Es gibt .


a. ein Kino b. zwei Kinos c. drei Kinos

3. Es gibt ein in Altwil.


a. Kino b. Museum c. Theater

4.  In Altwil drei Museen.


a. gibt es b. es gibt c. ist es

110 | Sagen, was es in einer Stadt gibt • Einheit 26 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  ANWENDUNG 

Was gibt es in Neustadt?

Sie machen Neustadt neu! Gibt es Cafés? Wie viele Kinos gibt es? Wie heißen die Straßen?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Berlitz ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, was es in einer Stadt gibt • Einheit 26 | 111
EINHEIT 27

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen und fragen, wo etwas ist


Wortschatz und
Grammatik
Ausdrücke

fragen Präpositionen + Dativ: vor, hinter, zwischen, neben, von/vom. Zum


gegenüber von Beispiel: Der Parkplatz ist hinter dem Café. Das Kino ist zwischen der
in der Nähe von Bank  und der Schule. Das Hotel ist gegenüber vom Bahnhof.
weit von
hier
dort

  ZUM BEGINN 

Wo ist das?

Meine Notizen

112 | Sagen und fragen, wo etwas ist • Einheit 27 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  GRAMMATIK 

Bergstadt

Vor, hinter oder neben?

– Ist der Kiosk vor dem Café? – Was ist hinter der Bank?
– Nein, er ist hinter dem Café. – Der Parkplatz ist hinter der Bank.

– Wo ist das Restaurant? – Und wo ist die Schule?


– Es ist neben dem Hotel. – Sie ist zwischen dem Hotel und der Post.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen und fragen, wo etwas ist • Einheit 27 | 113
  WORTSCHATZ 

Gibt es in der Nähe ein Restaurant?

– Entschuldigen Sie, gibt es in der Nähe von hier ein


gutes Restaurant?
– Ja, das Restaurant Zum Löwen. Es ist dort,
gegenüber von der Bank. Es ist sehr gut.
– Danke sehr.
– Gern geschehen.

  HÖRÜBUNG  32 • 33 • 34 • 35 • 36

Wo ist das Restaurant Gloria?


1. Das Restaurant Gloria ist vom Architekturmuseum.
a. vor b. hinter c. zwischen d. weit e. gegenüber

2. Der Taxistand ist dem Hotel Prinz in der Kohlstraße.


a. vor b. hinter c. zwischen d. weit e. gegenüber

3. Das Hotel Adler ist von der Schillerstraße.


a. vor b. hinter c. zwischen d. weit e. gegenüber

4. dem Goetheplatz gibt es eine Bank.


a. Vor b. Hinter c. Zwischen d. Weit e. Gegenüber

5. Die Post ist in der Lindenstraße, der Schule und dem Hotel.
a. vor b. hinter c. zwischen d. weit e. gegenüber

114 | Sagen und fragen, wo etwas ist • Einheit 27 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  ANWENDUNG 

Neu in der Stadt!

Rolle A
Sie kommen aus Kleinstadt. Sie sind neu in Bergstadt und arbeiten bei Eurotechnik. Sie
haben viele Fragen: Wo ist die Bank? Gibt es ein Kino? Welches Restaurant ist gut und wo ist
es? Hier kommt Herr/Frau Bittner! Er/Sie kann Ihnen helfen.

Rolle B
Sie sind Herr/Frau Bittner und arbeiten bei Eurotechnik. Der neue Ingenieur/die neue
Ingenieurin in der Firma hat viele Fragen. Ah, dort ist er/sie. Können Sie helfen?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Corbis Images, Berlitz, Getty ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen und fragen, wo etwas ist • Einheit 27 | 115
EINHEIT 28

In dieser Einheit werden Sie ...

Über Verkehrsmittel sprechen


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

das Verkehrsmittel, - fahren mit + Dativ: mit dem, mit der


das Flugzeug, -e gehen  
der Zug, Züge zu Fuß
das Auto, -s fliegen
das Fahrrad, Fahrräder nach
der Bus, Busse nach Hause
die Straßenbahn, -en Wohin?
die U-Bahn, -en Wie komme ich nach …?
das Taxi, -s wohnen

  ZUM BEGINN 

Verkehrsmittel

116 | Über Verkehrsmittel sprechen • Einheit 28 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  GRAMMATIK 

Er fährt mit dem Bus

  mit dem Bus/Zug.


Er fährt mit der Straßenbahn/U-Bahn.
  mit dem Auto/Taxi/Fahrrad.
   
Sie geht zu Fuß.

Tipp! fahren
ich fahre, du fährst, er/sie/es fährt
wir fahren, ihr fahrt, sie/Sie fahren

  HÖRÜBUNG  37

Lisa und Kai


1. Lisa fährt .
a. mit der U-Bahn b. mit dem Zug c. mit dem Fahrrad

2. Kai fährt .
a. mit dem Bus b. mit dem Zug c. nach Frankfurt

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Über Verkehrsmittel sprechen • Einheit 28 | 117


  WORTSCHATZ 

Sie wohnen nicht in Lausanne?


– Guten Tag. Wie heißen Sie und (1) machen Sie beruflich?
– Ich (2) Paul Thomsen und ich (3)  aus Deutschland. Ich (4)  in der
Schweiz in Basel. Ich (5) bei Computer&Co in Lausanne.
– Ah, Sie wohnen nicht in Lausanne? (6)  kommen Sie nach Lausanne?
– Ich fahre (7)  Auto (8) Lausanne und in Lausanne fahre ich
(9) Straßenbahn.
– Das ist interessant. Danke.
– Gern. Auf Wiedersehen.

arbeite was mit dem heiße Wie komme nach wohne mit der

  ANWENDUNG 

Wie kommen Sie nach Hause?

Wie kommen Sie …


… nach Hause?
… nach Berlin?
… nach New York?
 

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Berlitz ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.

118 | Über Verkehrsmittel sprechen • Einheit 28 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 29

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, woher Sie kommen und


wohin Sie fahren
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

der Stadtplan, -pläne von + Dativ: von dem (= vom), von der
die Apotheke, -n zu + Dativ: zu dem (= zum), zu der (= zur)
das Stadion, Stadien

  ZUM BEGINN 

Wohin fahren Sie?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, woher Sie kommen und wohin Sie fahren • Einheit 29 | 119
  WORTSCHATZ 

Ein Stadtplan

  GRAMMATIK 

Woher kommen Sie und wohin fahren Sie?

  vom Bahnhof zum Flughafen.


Ich fahre/Er geht von der Bank zur Schule.
  vom Restaurant zum Kino.

Tipp! zu + dem = zum


zu + der = zur
von + dem = vom

Meine Notizen

120 | Sagen, woher Sie kommen und wohin Sie fahren • Einheit 29 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
Fahren Sie mit …?
1. Fahren Sie mit dem Zug Sprachschule?
a. zum b. zur c. zu

2. Nein, ich gehe Fuß.


a. zu b. zum c. zur

3. Kommen Sie Schule?


a. vom b. von c. von der

4. Ja, und ich fahre Café.


a. zum b. zur c. zu

5. Fahren Sie mit der U-Bahn Stadion?


a. zu b. zum c. zur

6. Nein, ich fahre mit Auto.


a. dem b. der c. das

7. Gehen Sie Parkplatz zur Firma?


a. von b. von der c. vom

8. Nein, ich gehe Park.


a. zum b. zur c. zu

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, woher Sie kommen und wohin Sie fahren • Einheit 29 | 121
  HÖRÜBUNG  38

Kommt Tobias auch?

– Kommt Tobias heute Abend auch (1) ?


– Ja. Er kommt um 19:30 Uhr.
– Prima! Kommt er (2)  ?
– Nein! Das Kino ist zu weit! Er fährt
(3)  .
– Und Britta? Wie kommt sie?
– Sie kommt (4)  und sie fährt
(5)  . Die Haltestelle ist gegenüber von
ihrer Firma.
– Und wir? Gehen wir (6)  oder fahren
wir (7)  ?
– Die U-Bahn fährt in zwei Minuten. Wir haben keine
Zeit.
– Na, dann gehen wir (8)  .

  ANWENDUNG 

Wie kommen Sie nach Casablanca?

Wie kommen Sie nach Casablanca?


Fahren Sie mit dem Auto? Fliegen Sie mit dem Flugzeug? Wie kommen Sie von Ihrer Stadt
zum Flughafen?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, Vic Kulihin, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
iStockphoto

122 | Sagen, woher Sie kommen und wohin Sie fahren • Einheit 29 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
EINHEIT 30

Wiederholung
LEISTUNGSLEITER

  Jetzt können Sie …!

Sagen, woher Sie kommen und wohin Sie fahren

Über Verkehrsmittel sprechen

Sagen und fragen, wo etwas ist

Sagen, was es in einer Stadt gibt

Kleidung bezahlen

Sagen, was Ihnen gefällt

Sagen, welche Größe Sie haben

Sagen, welche Kleidung Sie tragen

Kleidung beschreiben

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 30 | 123


ÜBUNG

  ZIEL 21 

Was tragen Sie?

1. Ich ein Kleid.

2. Was du?

3. Er ein T-Shirt.

4. Wir Schuhe.

  ZIEL 22 

Ein, einen oder eine?

1. Ich trage Hemd.

2. Maria trägt Kleid.

3. Tim trägt Mantel.

4. Sie trägt Jeans.

  ZIEL 23 

1. Der Mann hat Schuhe in 43.

2. Die Jeans ist zu groß, haben Sie sie in 36?

3. Es ist kalt. Wo sind meine ?

124 | Wiederholung • Einheit 30 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 24  39

Gefällt dir das Kleid?

– Angela, komm her! Sie haben sehr viele Kleider!


– Ah, super! (1) Kleid gefällt (2) 
, Tanja?
– Dieses Kleid ist sehr (3)  ! Es ist grau, lang
und (4)  . Gefällt dir das Kleid?
– Nein, das Kleid (5)  mir nicht. Es ist
(6)  elegant und die Farbe ist nicht schön.
Aber dieses Kleid! Dieses Kleid ist kurz und
(7)  . Gefällt dir dieses Kleid?
– Hmm, nein, es gefällt mir nicht. Das Kleid ist nicht
elegant und zu (8)  .
– Na, ja!

  ZIEL 25  40

Willkommen bei KaufSchön!


1. Was kauft der Mann?

2. Wie viel kostet es?

3. Wie bezahlt er?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 30 | 125


  ZIEL 26 

Willkommen in Musterstadt!

     Ja  Nein
1. Es gibt 15 Museen in Musterstadt.
2. Es gibt 4 Kirchen, 3 Moscheen und eine Synagoge.
3. Das Stadttheater ist klein und alt.
4. Die Brücke in der Rheinstraße ist sehr alt und sehr schön.
5. Der Bahnhof ist alt und sehr klein.
6. Es gibt 5 Parks.
7. In Musterstadt gibt es 10 Restaurants allein in der Hauptstraße.

Meine Notizen

126 | Wiederholung • Einheit 30 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 27 

Wo ist was?

1. Die Post ist der Schule.

2. Die Bank ist von der Schule.

3. Die Schule ist  dem Hotel und der Post.

4. Der Kiosk ist  dem Café.

5. Das Kino ist in der  vom Museum.

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 30 | 127


  ZIEL 28 

Stadtverkehr
Maria, Lisa und Tom wohnen in Berlin. Maria (1) (2) Fahrrad und
(3) U-Bahn.
Lisa und Tom (4) (5) Auto. Am Wochenende fliegen sie
(6) London.

mit dem fährt mit der mit dem fahren nach

  ZIEL 29 

Wie kommen Sie vom Büro zum Flughafen?


1. Wie kommen Sie von der Arbeit Hause?
a. nach b. zum c. zur

2. Fahren Sie mit dem Auto von der Firma Bahnhof?


a. zu b. zur c. zum

3. Herr Hauser geht zu Fuß Parkplatz zur Schule.


a. von b. vom c. von der

4. Christiane fährt mit der U-Bahn Schule nach Hause.


a. von der b. vom c. zur

Meine Notizen

128 | Wiederholung • Einheit 30 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


SIE SIND DRAN!

  ZIEL 21 

Welche Kleidung haben Sie?

Rolle A
Sie kommen aus Spanien. Welche Kleidung haben Sie?

Rolle B
Sie kommen aus Grönland. Welche Kleidung haben Sie?

  ZIEL 22 

Was tragen sie?

Walter:
 
Paul: 
 
Leonie: 
 
Alena: 

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 30 | 129


  ZIEL 23 

Haben Sie Schuhe?

Rolle A
Sie möchten: Handschuhe, Schuhe und einen Gürtel. Welche Farbe möchten Sie? Welche
Größe haben Sie?

Rolle B
Sie arbeiten bei Schuhe etc. Sie haben Handschuhe, Schuhe, Socken und Krawatten. Ein
Mann/Eine Frau kommt. Können Sie helfen?

  ZIEL 24 

Was gefällt Ihnen …? Was gefällt Ihnen nicht?

Meine Notizen

130 | Wiederholung • Einheit 30 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 25 

Wie viel kostet das?

Rolle A
Sie arbeiten bei KaufSchön. Herr/Frau Friedrich kommt. Helfen Sie Herrn/Frau Friedrich.

Rolle B
Sie heißen Herr/Frau Friedrich. Sie kaufen 2 Hosen, 1 Anzug und 3 Gürtel. Sie haben nur
Bargeld und eine EC-Karte.

  ZIEL 26 

Altkleinstadt

Rolle A
Sie heißen Herr/Frau Winkler. Sie kommen aus Berlin und Sie sind neu in Altkleinstadt. Sie
haben viele Fragen: Was gibt es in Altkleinstadt? Gibt es ein Kino oder Theater? Wo sind die
Parkplätze gut? Herr/Frau Berger kommt aus Altkleinstadt. Fragen Sie!

Rolle B
Sie heißen Herr/Frau Berger und Sie kommen aus Altkleinstadt. Herr/Frau Winkler kommt
aus Berlin und ist neu in Altkleinstadt. Er/Sie hat viele Fragen. Können Sie helfen?

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 30 | 131


  ZIEL 27 

Wo ist ein Taxistand?

Rolle A
Sie kommen aus Großstadt. Ihre Stadt ist sehr groß
und sehr schön. Die Stadt gefällt Ihnen. Ein Mann/eine
Frau ist vor dem Bahnhof. Können Sie helfen?

Rolle B
Sie sind neu in Großstadt. Sie sind vor dem Bahnhof. Wo ist der Taxistand? Wo ist Ihr Hotel?
Gibt es in der Nähe ein Restaurant? Ein Mann/eine Frau kommt. Fragen Sie.

Meine Notizen

132 | Wiederholung • Einheit 30 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 28 

Wie komme ich zu Eurotechnik?

VON Nico.D@schnellschnellmail.de VON Monika.Beiler@eurotechnik.de

AN Monika.Beiler@eurotechnik.de AN Nico.D@schnellschnellmail.de

BETREFF Eurotechnik BETREFF AW: Eurotechnik

Hallo Monika!
Ich komme nach Kleinstadt! Ich fahre mit
dem Zug. Wie komme ich zu Eurotechnik?
Gehe ich zu Fuß oder fahre ich mit dem
Taxi? Und wie komme ich zum Hotel Adler?
Danke,
Nico

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 30 | 133


  ZIEL 29 

Woher kommen Sie und wohin gehen Sie?

1. Es ist 17:00 Uhr. Kommen Sie von Ihrer Firma? Wohin gehen Sie jetzt? Wie kommen Sie
dorthin?

2. Frau Kaiser geht ins Kino. Woher kommt sie?

3. Herr Ramirez ist in der Stadt. Woher kommt er und wohin fährt er jetzt? Fährt er mit dem
Zug? Mit dem Bus? Mit der U-Bahn? Geht er zu Fuß?

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Berlitz, Berlitz, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Thomas Stefflbauer, Getty Images, Vic Kulihin

134 | Wiederholung • Einheit 30 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 31

In dieser Einheit werden Sie ...

Nach dem Weg fragen


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

nach dem Weg fragen direkt Präpositionen + Dativ (Whg.)


rechts von Es tut mir leid.
links von von hier
nach links Nehmen Sie … bis zu …
nach rechts Gehen Sie …
geradeaus Fahren Sie …

  ZUM BEGINN 

Wo ist der Bahnhof?

  GRAMMATIK 

Wo ist das Auto?

in, vor, hinter, neben, zwischen, mit, zu, 


gegenüber von, in der Nähe von, weit von, rechts von, links von
dem Park der Straße dem Taxi
dem Bus der U-Bahn dem Flugzeug
dem Bahnhof der Haltestelle dem Kino

©2018 Berlitz Languages, Inc. Nach dem Weg fragen • Einheit 31 | 135
  WORTSCHATZ 

Wie komme ich zum Theater?

– Entschuldigen Sie, wie komme ich zum Café


Reiner?
– Gehen Sie geradeaus bis zur Blumenstraße, dann
nach rechts. Das Café ist direkt gegenüber vom
Park.

– Entschuldigen Sie, gibt es in der Nähe eine Bank?


– Ja, nehmen Sie die Carl-Zeiss-Straße bis zum
Wiesenweg und gehen Sie dann nach links. Die
Bank ist neben dem Kino.

Meine Notizen

136 | Nach dem Weg fragen • Einheit 31 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  HÖRÜBUNG  41 • 42 • 43

Wie komme ich dorthin?


1. Es gibt in der Nähe Hotel.
a. ein b. kein

2. Das Hotel ist neben der .


a. Bornheimer Allee b. Kirche

3. Die Firma Trauder ist im .


a. Berlinerweg 11 b. Gärtnerweg 12

4. Die Firma Trauder ist vom Hotel Royal.


a. gegenüber b. nicht weit

5. Es gibt eine Bushaltestelle.


a. weit von hier b. in der Nähe

6. Die Linie 23 fährt .


a. zum Bahnhof b. zur Hegelstraße

Wo sind sie?

a. im Hohlweg  a. im Gärtnerweg a. im Bahnhof 


b. in der Rosenstraße b. gegenüber vom b. im Birkenweg
c. im Dachsweg            Museum c. an der Bushaltestelle 
c. in der Innstraße

©2018 Berlitz Languages, Inc. Nach dem Weg fragen • Einheit 31 | 137
  ANWENDUNG 

Ich komme nach Rheinstadt!

VON ThomasM@ezt.de VON FDar@deumail.com

AN FDar@deumail.com AN ThomasM@ezt.de

BETREFF Rheinstadt BETREFF AW: Rheinstadt

Lieber Florian, Lieber Thomas,


ich komme nach Rheinstadt! Ich komme
mit dem Flugzeug um 7:00 Uhr.
Wie komme ich vom Flughafen zum Hotel
Royal? Ich frühstücke im Café Schnell. Wie
komme ich von dort zu dir? Gibt es ein
gutes Restaurant zum Mittagessen in der
Nähe? Wie kommen wir dorthin?
Danke,
Thomas

Meine Notizen

138 | Nach dem Weg fragen • Einheit 31 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Jupiter Images, Dimitri Karetnokov, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Dimitri Karetnokov, Dimitri Karetnokov, Dimitri Karetnokov,
Dimitri Karetnokov

©2018 Berlitz Languages, Inc. Nach dem Weg fragen • Einheit 31 | 139
EINHEIT 32

In dieser Einheit werden Sie ...

Ihre Familie vorstellen


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

die Familie, -n die Mutter, Mütter/der Vater,


die Bittners (ohne Singular) Väter
das Haustier, -e die Eltern (ohne Singular)
die Katze, -n der Bruder, Brüder/die
der Hund, -e Schwester, -n
der Ehemann, -männer/die die Geschwister (ohne Singular)
Ehefrau, -en die Großeltern (ohne Singular)
das Kind, -er die Großmutter, -mütter/der
der Sohn, Söhne/die Tochter, Großvater, -väter
Töchter

  ZUM BEGINN 

Familie Rosenstadter

140 | Ihre Familie vorstellen • Einheit 32 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Meine Familie
1. mein Vater und meine Mutter a. meine Geschwister

2. meine Tochter und mein Sohn b. meine Kinder

3. mein Bruder und meine Schwester c. meine Großeltern

4. meine Großmutter und mein d. meine Eltern


Großvater

Haben Sie Kinder?


a.
Haben Sie auch viele Geschwister?

b.
Ja, ich habe zwei Töchter und zwei Söhne.

c.
Nein, ich habe keine Geschwister. Und Sie?

d.
Ich habe drei Brüder und zwei Schwestern.

e.
Sie haben eine große Familie.

f.
Haben Sie Kinder?

g.
Nein, ich habe keine Haustiere.

h.
Ja, und Haustiere haben wir auch. Sie auch?

©2018 Berlitz Languages, Inc. Ihre Familie vorstellen • Einheit 32 | 141


  HÖRÜBUNG  44

Bist du das?
1. Der Vater von Robert heißt .
a. Rudolf b. Helmut

2. Die Mutter von Robert heißt .


a. Lisa b. Hildegard

3. Robert hat Geschwister.


a. zwei b. drei

4. Er hat Brüder.
a. zwei b. drei

5. Die Brüder tragen .


a. Pullover b. Jacken

6. Seine Familie hat Haustiere.


a. sieben b. zwei

Meine Notizen

142 | Ihre Familie vorstellen • Einheit 32 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Meine Familie und ich

Haben Sie Kinder? Brüder? Schwestern? Großeltern?


Wie viele Kinder haben Ihre Großeltern? Hat Ihr Vater
Schwestern und/oder Brüder? Und Ihre Mutter? 

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Age Fotostock, Getty ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images, iStockphoto

©2018 Berlitz Languages, Inc. Ihre Familie vorstellen • Einheit 32 | 143


EINHEIT 33

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, wie alt Sie sind


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

der Junge, -n/das jung


Mädchen, - die Freundin, -nen/der
… Jahre alt. Freund, -e

  ZUM BEGINN 

Wie alt sind sie?

144 | Sagen, wie alt Sie sind • Einheit 33 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  WORTSCHATZ 

Junge oder Mädchen?

Das ist ein Junge. Das ist ein Mädchen. Die Kinder sind jung.

Diese Frau ist alt. Das sind Marlen und Tanja. Das sind Steffen und
Sie sind Freundinnen. Benjamin. Sie sind Freunde.

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wie alt Sie sind • Einheit 33 | 145
  HÖRÜBUNG  45 • 46 • 47 • 48

Wie alt sind sie?

1. Sylvia ist 2. Bruno ist 3. Thomas ist 4. Barbara ist


Jahre alt. Ihr . Seine . Seine . Ihre
ist ist . ist ist
. . .

  LESEÜBUNG 

Die Familie von Frank

– Hallo Frank! Ist das deine Familie?


– Ja, das ist meine Frau Inge und das sind unsere Kinder, Marco und Silke. Und das sind meine Eltern,
Volker und Jutta Bauer.
– Freut mich. Und wie alt bist du, Marco?
– Ich bin 10 Jahre alt.
– Und deine Schwester? Wie alt ist sie?
– Sie ist sehr jung. Sie ist ein Jahr alt.

Meine Notizen

146 | Sagen, wie alt Sie sind • Einheit 33 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  ANWENDUNG 

Wie alt sind Ihre Kinder?

Haben Sie Geschwister? Haben Sie Kinder? Wie alt sind


sie?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Jupiter ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images, Jupiter Images, Jupiter Images, Getty Images, Getty
Images, Getty Images, Corbis Images, Corbis Images, Corbis
Images, Corbis Images, iStockphoto

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wie alt Sie sind • Einheit 33 | 147
EINHEIT 34

In dieser Einheit werden Sie ...

Jemanden beschreiben
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

jemand lockig
das Haar, -e ungefähr
blond hübsch
die Haarfarbe, -n attraktiv
das Auge, -n sehr
die Augenfarbe, -n aussehen
glatt

  ZUM BEGINN 

Wie alt ist Monika?

Tipp! Ihr Haar ist braun.


ODER:
Ihre Haare sind braun.

148 | Jemanden beschreiben • Einheit 34 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  WORTSCHATZ 

Sind die Haare glatt oder lockig?

Ihre Haare sind lang Seine Haare sind kurz Ihre Haare sind kurz Seine Haare sind lang
und glatt. und glatt. und lockig. und lockig.

Wie sieht Sophia aus?

Das ist Sophia. Ihre Haare Das ist Daniel. Seine Haare Das sind Anke und Britta.
sind schwarz, kurz und sind braun, lang und glatt. Ihre Haare sind blond, lang
lockig. Ihre Augen sind Seine Augen sind grün. und glatt. Ihre Augen sind
braun. Sophia ist hübsch. Daniel ist attraktiv. blau.

Tipp! Ein Mann ist attraktiv. Eine Frau ist hübsch. 

©2018 Berlitz Languages, Inc. Jemanden beschreiben • Einheit 34 | 149


  HÖRÜBUNG  49 • 50 • 51 • 52

Wer ist es?

1. 2. 3. 4.

Meine Notizen

150 | Jemanden beschreiben • Einheit 34 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ANWENDUNG 

Wie sieht dein Freund/deine Freundin aus?

Haar:

Augenfarbe:

Alter:

Groß? Klein? Hübsch? Attraktiv?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, iStockphoto, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
iStockphoto, iStockphoto, iStockphoto, Berlitz, Berlitz, Berlitz,
Thinkstock, Thinkstock, Thinkstock, Thinkstock, Getty
Images

©2018 Berlitz Languages, Inc. Jemanden beschreiben • Einheit 34 | 151


EINHEIT 35

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, wen Sie kennen


Wortschatz und
Grammatik
Ausdrücke

kennen Wen …?
sehen Personalpronomen (Akkusativ): mich, dich, ihn, sie, es, uns, euch, sie /
Sie. Zum Beispiel: Ich kenne ihn nicht. Wir sehen euch.

  ZUM BEGINN 

Kennst du …?

  GRAMMATIK 

sehen und kennen

  sehen kennen
ich sehe kenne
du siehst kennst
er/sie sieht kennt
wir sehen kennen
ihr seht kennt
Sie/sie sehen kennen

152 | Sagen, wen Sie kennen • Einheit 35 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
Wen sehen Sie? Kennen Sie ihn?

Er sieht mich.
Ich kenne dich.
Wir sehen ihn/sie/es.
Sie kennt uns.
Ich sehe euch
Du kennst sie

  HÖRÜBUNG  53

Wen siehst du?


1. Wen sieht Franka?

2. Wo arbeitet er?

3. Kennt Rita ihn?

4. Wie sieht er aus?

  LESEÜBUNG 

Familie Steiner

– Frau Schmidt, sehen Sie den Mann und die Frau


vor der Bank?
– Ja, das sind Herr und Frau Steiner. Kennen Sie die
Steiners nicht, Frau Lenz?
– Nein, ich kenne sie nicht.
– Herr und Frau Steiner sind neu bei uns. Sie
kommen aus München und wohnen jetzt auch in
Hamburg.
– Ah. Haben sie Kinder?
– Ja, sie haben zwei Töchter und einen Sohn. Die
Töchter heißen Lisa und Laura. Sie sind 14 und 10
Jahre alt und sehr nett. Der Sohn heißt Paul, aber
ich kenne ihn nicht.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wen Sie kennen • Einheit 35 | 153
  ANWENDUNG 

Ich kenne ihn nicht

Wen kennt Ihr Partner? Wen kennt er nicht?


Und wen kennt Ihre Partnerin?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Thomas Stefflbauer, Age Fotostock ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.

154 | Sagen, wen Sie kennen • Einheit 35 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
EINHEIT 36

In dieser Einheit werden Sie ...

Beziehungen beschreiben
Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

die Beziehung, -en geschieden Possessivpronomen (Akkusativ). Zum Beispiel:


verheiratet die Ex-Frau, -en/der Ex- Ich kenne Ihren Mann nicht. Wann siehst du deine
ledig Mann, -Männer Kollegin?
der Partner, -/die getrennt
Partnerin, -nen verlobt

  ZUM BEGINN 

Unsere Beziehung

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Beziehungen beschreiben • Einheit 36 | 155


  WORTSCHATZ 

Verheiratet oder ledig?

Judith und Maximilian sind Sybille ist nicht verheiratet. Jan ist der Freund von Silke.
verheiratet. Sie ist ledig. Silke ist die Freundin von
Jan.

Robert und Uta sind nicht Georg und Sarah sind Claudia und Holger sind
verheiratet. Robert ist der geschieden. Georg ist der verlobt. Sie sind noch nicht
Partner von Uta. Uta ist die Ex-Mann von Sarah. Sarah verheiratet.
Partnerin von Robert. ist die Ex-Frau von Georg.

Meine Notizen

156 | Beziehungen beschreiben • Einheit 36 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  GRAMMATIK 

mein, meinen

  der die das


Das ist mein Freund. meine Freundin. mein Kind.
Ich sehe  meinen Freund. meine Freundin. mein Kind.
Das sind meine Freunde. meine Freundinnen. meine Kinder.
Wir sehen meine Freunde. meine Freundinnen. meine Kinder.

  HÖRÜBUNG  54

Kennen Sie meine Tochter?


1. Herr Wagner kennt Ursula.
a. wahr b. falsch

2. Sein Sohn heißt .


a. Dirk b. Mark

3. Ursula arbeitet bei Richter & Richter.


a. wahr b. falsch

4. Mark Wagner ist .


a. ledig b. verheiratet

5. Ursula und sind Freundinnen.


a. Rita b. Renate

©2018 Berlitz Languages, Inc. Beziehungen beschreiben • Einheit 36 | 157


  ANWENDUNG 

Kennen Sie ihn?

Kennen Sie Ihren Partner/seine Partnerin? Kennen Sie seine/ihre Kinder?


Ist er/sie verheiratet? Verlobt? Ledig?
Hat er/sie Geschwister?
Wie sehen sie aus?
Kennen Sie sie?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Getty Images, Getty ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Images, Getty Images, Age Fotostock, Age Fotostock, Age
Fotostock, Getty Images

158 | Beziehungen beschreiben • Einheit 36 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


EINHEIT 37

In dieser Einheit werden Sie ...

Über das Wetter sprechen


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

der Kalender, - die Sonne, -n


das Jahr, -e der Regen (ohne Plural)
der Monat, -e der Schnee (ohne Plural)
die Monate Januar – Dezember scheinen [= Sonne]
der Frühling (ohne Plural) regnen
der Sommer, - schneien
der Herbst (ohne Plural) bewölkt
der Winter, - sonnig
im (Mai/Frühling) das Wetter (ohne Plural)
die Jahreszeit, -en

  ZUM BEGINN 

Was trage ich heute?

©2018 Berlitz Languages, Inc. Über das Wetter sprechen • Einheit 37 | 159
  WORTSCHATZ 

Ein Jahr hat zwölf Monate

Wie ist das Wetter?

Es regnet. Es schneit. Es ist sonnig.

Es ist windig. Es ist bewölkt.

160 | Über das Wetter sprechen • Einheit 37 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
– Wie ist das Wetter im Sommer? – Und wie ist das Wetter im Herbst?
– Die Sonne scheint. Es ist sonnig. – Es ist windig und bewölkt.

  HÖRÜBUNG  55

Gefällt dir New York?


1. Wo ist Horst?

2. Was gefällt Horst dort?

3. Wie ist das Wetter dort?

4. Wo ist Angie?

5. Wie ist das Wetter dort?

  ANWENDUNG 

Wie ist das Wetter dort?

Wohin fahren Sie dieses Jahr? Fahren Sie nach Barcelona oder nach Miami? Wie ist das
Wetter dort?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): iStockphoto, Berlitz, Berlitz, Berlitz, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Berlitz, Berlitz, Berlitz, Getty Images

©2018 Berlitz Languages, Inc. Über das Wetter sprechen • Einheit 37 | 161
EINHEIT 38

In dieser Einheit werden Sie ...

Sagen, wie kalt oder warm es ist


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

kalt schlecht Präteritum: war. Zum


warm schrecklich Beispiel: Gestern war
die Woche, -n in Strömen Sonntag. Es war kalt.
der Tag, -e Es sind … Grad Celsius (°C).
die Wochentage: der Montag, -e, das Thermometer, -
…, der Sonntag, -e die Temperatur, -en
heute hoch
morgen niedrig
übermorgen herrlich 
gestern eiskalt
vorgestern Mir ist kalt.

  ZUM BEGINN 

Ist es warm oder kalt?

162 | Sagen, wie kalt oder warm es ist • Einheit 38 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  GRAMMATIK 

Wie war das Wetter gestern?

Bist du heute in Berlin? Ja, heute bin ich in Berlin. Gestern war ich
in Hamburg.
Heute ist es warm. Gestern war es kalt.
Wo bist du heute? Wo warst du gestern?
Ihr seid im Büro. Gestern wart ihr nicht im Büro.
Sind Katrin und Michael im Kino? Nein, sie waren gestern im Kino.

  WORTSCHATZ 

Schön oder schlecht?

Das Wetter ist schön. Die Sonne Das Wetter ist schlecht. Es
scheint und es ist sehr warm. schneit. Es ist sehr windig und
Es sind 28 Grad. kalt. Es sind -8 Grad.

Tipp! schrecklich = sehr schlecht


herrlich = sehr schön
eiskalt = sehr kalt

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wie kalt oder warm es ist • Einheit 38 | 163
Wie warm ist es in München?
 
– Wie sind die Temperaturen in München im
August?
– Sie sind manchmal sehr hoch.

– Wie kalt ist es in Rostock im Januar?


– Die Temperaturen sind niedrig: zwischen 5
und -5 Grad.

  HÖRÜBUNG  56 • 57 • 58

Das Wetter heute in Europa

Das ist Thomas Becker. Das ist Millia Dimitrios. Das ist Sandra Kranich.
In ist es heute Heute ist es in In ist es heute
. . .

164 | Sagen, wie kalt oder warm es ist • Einheit 38 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  WORTSCHATZ 

Wie warm ist es?

– Hallo, Lina. Wie geht’s?


– Hallo Sylvia. Gut geht’s, danke. Und dir?
– Sehr gut, danke. Wie ist das Wetter in Frankfurt?
– Schrecklich! Es regnet in Strömen. Und in Sizilien?
– Hier ist es herrlich, Lina. Die Sonne scheint.
– Wie warm ist es?
– Es sind 25 Grad.
– Und hier ist es eiskalt!

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Sagen, wie kalt oder warm es ist • Einheit 38 | 165
  ANWENDUNG 

Wie kalt ist es dort?

Rolle A
Sie sind in Schottland und das Wetter ist schrecklich. Sprechen Sie mit Ihrem Freund/Ihrer
Freundin am Telefon. Wie kalt ist es? 

Rolle B
Sie sind in Rio de Janeiro und das Wetter ist herrlich. Sprechen Sie mit Ihrem Freund/Ihrer
Freundin am Telefon. Wie warm ist es?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Berlitz, Getty Images, Getty Images, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Berlitz, Getty Images, Getty Images, Getty Images, Berlitz

166 | Sagen, wie kalt oder warm es ist • Einheit 38 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
EINHEIT 39

In dieser Einheit werden Sie ...

Über das Wochenende sprechen


Wortschatz und Ausdrücke Grammatik

das Wochenende, -n der Berg, -e Akkusativ der Richtung. Zum Beispiel: Wohin


am Wochenende joggen fahren Sie? Ans Meer./In die Berge./Aufs Land./
Was machen Sie …? spazieren gehen
Ins Restaurant.
das Meer, -e Fahrrad fahren

  ZUM BEGINN 

Was machst du am Wochenende?

  GRAMMATIK 

Fahren Sie in die Berge?

Im Winter fahren wir in die Im Frühling fahren wir aufs Im Sommer fahren wir ans
Berge. Land. Meer.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Über das Wochenende sprechen • Einheit 39 | 167
Am Wochenende gehen wir Am Samstag gehen wir ins Am Sonntag gehen wir ins
ins Kino. Theater. Restaurant.

Tipp! aufs = auf das


ans = an das
ins = in das

Was machst du?

Heute gehe ich joggen. Morgen gehe ich spazieren. Übermorgen fahre ich
Fahrrad.

Meine Notizen

168 | Über das Wochenende sprechen • Einheit 39 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
  HÖRÜBUNG  59 • 60 • 61

Was machen sie am Wochenende?

Till: Felix: Steffi:

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Über das Wochenende sprechen • Einheit 39 | 169
  ANWENDUNG 

Mein Wochenende

Was machen Sie am Wochenende? Fahren Sie aufs Land?


Gehen Sie joggen? Um wie viel Uhr machen Sie das?

  ONLINE-ÜBUNGEN 

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Thomas Stefflbauer, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Thomas Stefflbauer, Thomas Stefflbauer, Thomas
Stefflbauer, Thomas Stefflbauer, Thomas Stefflbauer, Getty
Images, Getty Images, Getty Images, Getty Images, Getty
Images, Getty Images, Berlitz

170 | Über das Wochenende sprechen • Einheit 39 ©2018 Berlitz Languages, Inc.
EINHEIT 40

Wiederholung
LEISTUNGSLEITER

  Jetzt können Sie …!

Über das Wochenende sprechen

Sagen, wie kalt oder warm es ist

Über das Wetter sprechen

Beziehungen beschreiben

Sagen, wen Sie kennen

Jemanden beschreiben

Sagen, wie alt Sie sind

Ihre Familie vorstellen

Nach dem Weg fragen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 40 | 171


ÜBUNG

  ZIEL 31 

Wie komme ich …?


1. Ich bin Apotheke.
a. vor der b. vor dem c. vor die

2. Ich komme Post.


a. zum b. zur c. zu die

3. Gehen Sie bis Bank.


a. zur b. zum c. zu die

4. Die Post ist gegenüber Bank.


a. von der b. vom c. von die

  ZIEL 32 

Was passt zusammen?


1. der Bruder und die Schwester a. die Kinder

2. der Vater und die Mutter b. die Großeltern

3. der Sohn und die Tochter c. die Eltern

4. die Großmutter und der Großvater d. die Geschwister

172 | Wiederholung • Einheit 40 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 33  62

Wie alt sind Sie?


1. Wie alt ist Herr Schmidt?

2. Wie alt ist Herr Klee?

3. Wie alt sind die Kinder von Samuel?

  ZIEL 34 

Groß, klein, alt, jung …

1. Wie ist dein Bruder? 1,80 m?

2. Welche hat deine Schwester? Blond oder Braun?

3. Wie  ist Ihr Sohn? 15 Jahre?

4. Deine Augen sind  .

5. Julias Haare sind  .

6. Monika ist , Peter ist  .

 
a. hübsch     b. blond     c. attraktiv    d. grün     e. groß     f. alt    
g. Haarfarbe

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 40 | 173


  ZIEL 35 

Wen sehen Sie?


1. Sehen Sie die Frau? a. Ja, ich sehe Sie.

2. Sehen Sie mich? b. Ja, ich sehe ihn.

3. Sehen Sie den Mann? c. Ja, ich sehe sie.

  ZIEL 36  63

Ich bin verheiratet


1. Rüdiger ist .
a. ledig b. verheiratet c. getrennt d. geschieden

2. Helga ist .
a. ledig b. verheiratet c. getrennt d. geschieden

3. Ihr Mann ist .


a. Anwalt b. Arzt c. Ingenieur d. Lehrer

4. Helga und Ihr Mann haben .


a. zwei Kinder b. zwei Hunde c. drei Kinder d. drei Hunde

5. Lucas hat .
a. eine Freundin b. keine Freundin c. eine Partnerin d. keine Partnerin

174 | Wiederholung • Einheit 40 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 37 

Frühling, Sommer, Herbst und Winter in Deutschland


Was passt zusammen?

1. Dezember, Januar, Februar a. Frühling

2. März, April, Mai b. Winter

3. Juni, Juli, August c. Herbst

4. September, Oktober, November d. Sommer

  ZIEL 38 

Wie ist das Wetter in Deutschland?

Kiel: Heute ist es eiskalt. Es sind minus 10 Grad. Es schneit und es ist sehr windig.
Morgen und übermorgen ist das Wetter auch schrecklich.
Berlin: Es regnet in Strömen! Es sind 5 Grad und es ist sehr kalt. Das Wetter ist schlecht.
Morgen sind die Temperaturen auch sehr niedrig.
Freiburg: Es ist Winter aber nicht so kalt in Freiburg. Es sind 17 Grad und die Sonne scheint.
Gestern war es kalt, aber morgen und übermorgen ist es warm.

  Regen Schnee Sonne Wind


Kiel:        
Berlin:        
Freiburg:        

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 40 | 175


  ZIEL 39 

Am Wochende fahren wir …


1. Ich fahre ans .
a. Meer b. Berg c. Land

2. Wir fahren in die Berge. Wir .


a. wandern b. schwimmen c. lesen

3. Wir gehen im Park .


a. spazieren b. schwimmen c. besuchen

SIE SIND DRAN!

  ZIEL 31 

Schönstadt

Rolle A
Sie kommen aus Schönstadt und gehen ins Café
Mailand zum Mittagessen. Eine Frau/Ein Mann sieht
Sie. Er/Sie ist neu in Schönstadt. Können Sie helfen?

Rolle B
Sie sind neu in Schönstadt. Wo ist die Bank, die Post und ein gutes Restaurant? Eine Mann/
Eine Frau kommt! Kann er/sie helfen?

176 | Wiederholung • Einheit 40 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 32 

Ihre Familie
Sie heißen Rudolf Sauter. Das ist Ihre Familie. Aber wer ist in Familie Kraus? Fragen Sie
Ulrike.

Sie heißen Ulrike Kraus. Das ist Ihre Familie.


Aber wer ist in Familie Sauter? Fragen Sie Rudolf.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 40 | 177


  ZIEL 33 

Wie alt sind Ihre Kinder?

Rolle A
Das ist Ihre Familie – die Familie Brands.
Aber wer ist in Familie Huber? Und wie alt sind sie?
 
Name Wer? Alter
Antonia Ihre Frau 52
Astrid Ihre Tochter 20
Hannes Ihr Sohn 26

Rolle B
Das ist Ihre Familie – die Familie Huber.
Aber wer ist in Familie Brands? Und wie alt sind sie?
 
Name Wer? Alter
Marco Ihr Mann 61
Phillip Ihr Sohn 35 
Anna Ihre Tochter 32 

  ZIEL 34 

Wie sehen sie aus?

Rolle A
Das ist Ihre Familie – die Familie Brands.
Aber wer ist in Familie Huber? Und wie sehen sie aus?
 
Name Wer? Haare Augen
Antonia Ihre Frau blond, lockig, kurz braun
Astrid Ihre Tochter braun, glatt, lang blau
Hannes Ihr Sohn schwarz, kurz grün

178 | Wiederholung • Einheit 40 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Rolle B
Das ist Ihre Familie – die Familie Huber.
Aber wer ist in Familie Brands? Und wie sehen sie aus?
 
Name Wer? Haare Augen
Marco Ihr Mann braun, kurz grün
Phillip Ihr Sohn blond, kurz blau
Anna Ihre Tochter rot, lang, glatt braun

  ZIEL 35 

Wen kennen Sie?

Rolle A
Sie heißen Tobias und arbeiten neu bei Springer. Sie kennen nur Herrn Pech, Frau Walter und
Manuela. Manuela ist Ihre Freundin und sie ist auch neu bei Springer. Es gibt noch einen
Mann und eine Frau bei Springer, aber Sie kennen sie nicht. Wie sehen sie aus? Hier kommt
Manuela. Fragen Sie sie.
 
Name Kennst du ihn/sie? Wie sieht er/sie aus?
Herr Pech ja Bart; Haare weiß; klein
Frau Plum nein  
Herr Lieder nein  
Frau Walter ja Haare braun, lang; groß

Rolle B
Sie heißen Manuela und arbeiten neu bei Springer. Sie kennen nur Frau Plum, Herrn Lieder
und Tobias. Tobias ist Ihr Freund und er ist auch neu bei Springer. Es gibt noch einen Mann
und eine Frau bei Springer, aber Sie kennen sie nicht. Wie sehen sie aus? Hier kommt
Tobias. Fragen Sie ihn.
 
Name Kennst du ihn/sie? Wie sieht er/sie aus?
Herr Pech nein  
Frau Plum ja Haare kurz, blond; Augen braun
Herr Lieder ja Haare schwarz, sehr kurz; groß
Frau Walter nein  

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 40 | 179


  ZIEL 36 

Ihre Eltern, Geschwister und Kinder

Haben Sie Geschwister? Eltern? Kinder? Wie heißen sie? Sind sie verheiratet?

Meine Notizen

180 | Wiederholung • Einheit 40 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


  ZIEL 37 

Wie ist das Wetter?

VON Jim VON

AN Serena AN

BETREFF Wetter? BETREFF

Hallo Serena,
Ich bin neu bei Eurotechnik! Mein Büro ist
in Schönstadt, direkt gegenüber vom Park.
Aber ich komme aus Australien und ich
kenne Schönstadt nicht.
Wie ist das Wetter in Schönstadt im
Frühling, Sommer, Herbst und Winter?
Regnet es viel? Ist es im Frühling windig?
Grüße,
Jim
 
 
 
 
 

Meine Notizen

©2018 Berlitz Languages, Inc. Wiederholung • Einheit 40 | 181


  ZIEL 38 

Ist das Wetter gut oder schlecht?

Rolle A
Sie sind in Indien. Ihr Freund/Ihre Freundin ist in Kanada. Sie kennen Kanada nicht. Wie ist
das Wetter diese Woche in Kanada?

Rolle B
Sie sind in Kanada. Ihr Freund/Ihre Freundin ist in Indien. Sie kennen Indien nicht. Wie ist
das Wetter diese Woche in Indien?

  ZIEL 39 

Was machen wir am Wochenende?

Rolle A
Sie sind verheiratet. Florian ist Ihr Mann/Marie ist Ihre Frau. Was machen Sie am
Wochenende?
Sie möchten: spazieren gehen, ins Restaurant gehen oder Fahrrad fahren.
Sie möchten nicht: in die Berge oder aufs Land fahren.

Meine Notizen

182 | Wiederholung • Einheit 40 ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Rolle B
Sie sind verheiratet. Marie ist Ihre Frau/Florian ist Ihr Mann. Was machen Sie am
Wochenende?
Sie möchten: in die Berge fahren, aufs Land fahren oder Fahrrad fahren.
Sie möchten nicht: ins Restaurant gehen.

Bildnachweise (von Anfang bis Ende, von links nach rechts Deutsch 1
innerhalb dieser Einheit): Getty Images, Thomas Stefflbauer, ©2018 Berlitz Languages, Inc. All rights reserved.
Thomas Stefflbauer, Thomas Stefflbauer, Vic Kulihin,
iStockphoto, iStockphoto, iStockphoto
AUDIO-SKRIPT

Einheit 1. Jemanden begrüßen und sich vorstellen


1
– Guten Morgen. Ich heiße Barbara Schulz. Und Sie? Wie heißen Sie?
– Ich heiße Christoph Neumann. Guten Morgen.
– Freut mich.
– Mich auch.

Einheit 2. Andere vorstellen


2
– Guten Abend. Ich heiße Patrick Hoffmann. Wie heißen Sie?
– Ich heiße Philip Steiner.
– Wie geht es Ihnen?
– Gut, danke. Und Ihnen?
– Auch gut.
– Sie heißt Emma Koch.
– Guten Abend, Frau Koch.
– Guten Abend, Herr Hoffmann. Freut mich.
– Mich auch.

Einheit 3. Sagen, wo eine Stadt ist


3
Köln ist eine Stadt in Deutschland. Asien ist kein Land. Die Schweiz ist keine
Stadt. Welcher Kontinent ist das?

Einheit 4. Sagen, woher Sie kommen


4
– Hallo, ich heiße Sandra Turner.
– Hallo, Jan Krüger. Woher kommen Sie, Frau Turner?
– Ich komme aus England, aus London. Und Sie?
– Ich komme aus Zürich.
5
– Guten Tag. Ich heiße Yanlan Li. Ich komme aus China, aus Schanghai.
– Hallo, Frau Li. Ich heiße Frank, Frank Conway. Ich komme aus den USA, aus
New York.
– Freut mich, Herr Conway.
– Mich auch.

Einheit 5. Sagen, welche Nationalität Sie haben


6
Ich heiße Joos Vandaele. Ich komme aus Belgien, aus Brüssel.
7
Ich heiße Gianna Tessini. Ich bin Italienerin. Ich komme aus Rom.
8
Ich heiße Antonio Perez. Ich komme aus Havanna. Das ist in Kuba.

Einheit 6. Sagen, welche Sprachen Sie sprechen


9
– Guten Tag, Matthias. Wer ist das?

©2018 Berlitz Languages, Inc. Audio-Skript | A-1


– Hallo Julia. Das ist Ivan Petrov.
– Woher kommt er?
– Er kommt aus Russland, aber er spricht sehr gut Deutsch.
– Spricht er auch Englisch?
– Ja, er spricht gut Englisch und ein bisschen Französisch.
– Ah! Ich spreche auch Englisch und Französisch!

Einheit 7. Sagen, was Sie von Beruf sind


10
– Hallo. Ich heiße Laura. Ich komme aus Amsterdam. Ich bin Anwältin und ich
spreche Niederländisch, Deutsch und Englisch.
– Guten Tag. Ich heiße Simon. Ich bin Deutscher und komme aus Hamburg. Ich
bin Ingenieur. Ich spreche Deutsch, sehr gut Spanisch und ein bisschen Dänisch.
– Hallo. Ich heiße Amelie und ich bin Schweizerin. Ich komme aus Zürich. Ich bin
Ärztin. Ich spreche Deutsch, Englisch und Französisch.

Einheit 9. Gegenstände im Büro beschreiben


11
– Hallo Sophie! Wie geht’s dir?
– Gut danke. Und dir?
– Auch gut. Ah! Ist das Handy neu? Die Farbe ist modern.
– Ja, das Handy ist neu und orange ist modern.
– Und ist der Computer auch neu?
– Nein, der Computer ist alt und grau.
– Und ist das ein Tablet?
– Ja! Das Tablet ist gelb.

Einheit 10. Wiederholung


12
Sarah kommt aus England. Martin kommt aus Österreich. Anna kommt aus
Griechenland.
13
– Guten Tag! Ich heiße Werner, Werner Schmidt. Ich bin Deutscher und ich
komme aus Mainz. Ich spreche sehr gut Englisch und gut Französisch. Ich bin
Arzt in Frankfurt.
– Hallo! Ich heiße Kumiko Koi. Ich komme aus Tokio, das ist eine Stadt in Japan.
Ich spreche sehr gut Japanisch, Englisch und Deutsch. Ich bin Anwältin in Basel.
14
– Hallo Maria, wie gehts?
– Hallo Tom, danke. Mir geht es gut und dir?
– Auch gut, danke.
– Tom, hier ist das Büro von Lisa.
– Wow. Das Büro ist neu, aber der Stuhl ist alt.
– Ja, der Stuhl ist alt, aber der Schreibtisch von Lisa ist sehr groß.
– Und ist das das Handy von Lisa?
– Ja, das ist das Handy von Lisa. Das Handy ist weiß.

A-2 | Audio-Skript ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Einheit 11. Sagen, wem etwas gehört
15
– Hallo, Frau Müller. Wo ist Ihr Büro?
– Das ist mein Büro, und auch das Büro von Herrn Fischer.
– Ihr Büro ist sehr groß.
– Danke. Das ist mein Schreibtisch, und das ist mein Computer.
– Ist das Ihre Lampe?
– Nein, das ist die Lampe von Herrn Fischer.
– Ist das Ihr Telefon?
– Ja, mein Telefon ist neu und schwarz.
– Ist das Ihr Drucker?
– Nein, das ist der Drucker von Herrn Fischer.

Einheit 12. Sagen, was Sie haben


16
– Hallo Frau Schneider. Das ist Ihr Büro. Sie haben einen Schreibtisch, einen
Laptop, einen Drucker und einen Stuhl. Und das ist das Büro von Frau Lange. Sie
hat ein Tablet, einen Tisch und einen Stuhl.
– Wo ist Ihr Büro, Herr Wengert?
– Mein Büro ist auch das Büro von Thomas Jung. Wir haben einen Schreibtisch,
eine Lampe und einen Computer.
– Hmmm … Ich habe keinen Kuli. Haben Sie einen Kuli?
– Aber sicher. Hier, bitte.
– Danke.

Einheit 14. Kontakte austauschen und etwas buchstabieren


17
– Guten Tag. Ich heiße Kowalski, Ursula Kowalski. Das schreibt man K-O-W-A-L-
S-K-I.
– Und ich heiße Peter Mühlhausen. Mühlhausen schreibt man M-Ü-H-L-H-A-U-S-
E-N.
– Hallo. Ich heiße Heike Grönefeld. Heike schreibt man H-E-I-K-E und Grönefeld
schreibt man G-R-Ö-N-E-F-E-L-D.

Einheit 15. Sagen, wie viel Uhr es ist


18
– Hallo?
– Hallo, Marianne?
– Peter? Wie viel Uhr ist es?
– Es ist 9 Uhr vormittags! Warum bist du nicht …
19
– Entschuldigung, wie viel Uhr ist es?
– Es ist Viertel nach drei.
– Danke.
– Gern geschehen.
20
– Hallo, Oliver. Hier ist Karla. Ich bin in San Francisco!
– San Francisco?! Wie spät ist es jetzt in San Francisco?
– Es ist halb acht.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Audio-Skript | A-3


– Und hier ist es halb fünf … morgens!

Einheit 16. Getränke bestellen


21
– Guten Abend. Was möchten Sie?
– Ich bestelle ein Glas Wein.
– Möchten Sie Rotwein oder Weißwein?
– Weißwein, bitte.
– Und Sie?
– Ich möchte eine Tasse Kaffee.
– Mit Milch und Zucker?
– Schwarz, bitte.

– Hier … eine Tasse Kaffee.
– Danke schön.
– … und ein Glas Weißwein.
– Danke schön.
– Bitte schön.

Einheit 17. Frühstück bestellen


22
– Hallo Jörg! Frühstückst du? Es ist 10 Uhr morgens!
– Ja. Ich frühstücke um 10 Uhr.
– Was isst du?
– Ich esse einen Apfel und ein Brot mit Wurst.
– Was trinkst du?
– Ich trinke einen Orangensaft und eine Tasse Kaffee mit Milch.
– Guten Morgen. Was möchten Sie?
– Ich möchte eine Tasse Tee mit Zitrone und ein Croissant mit Butter und
Marmelade.

Einheit 18. Mittagessen und Abendessen bestellen


23
– Guten Abend. Was hätten Sie gern?
– Ich hätte gern die Suppe und das Steak.
– Ich möchte auch die Suppe und das Steak.
– Hmm … das sind zwei Suppen und zwei Steaks. Möchten Sie einen Wein?
– Ja, bitte. Ein Glas Rotwein und eine Flasche Wasser.
– Ich hätte gern ein Glas Weißwein und auch eine Flasche Wasser.

Einheit 19. Über Speisekarten sprechen


24
– Was bestellen Sie, Frau Müller?
– Hmm … Ich möchte einen Salat … ja, den Tomatensalat.
– Ach ja, der Tomatensalat ist sehr gut.
– Und Fischfilet … ja, ich bestelle den Fisch. Was bestellen Sie, Herr Meier?
– Ich bestelle das Filetsteak mit … nein, die Pizza mit Salat.
– Die Pizza? Aha, gut.

A-4 | Audio-Skript ©2018 Berlitz Languages, Inc.


– Ach nein, die Pizza möchte ich auch nicht. Ich bestelle das Brathähnchen mit
Pommes frites.
– Na gut! Herr Ober! Jetzt aber schnell bitte!

Einheit 20. Wiederholung


25
– Guten Tag.
– Guten Tag. Wie heißen Sie?
– Ich heiße Jörg Chatziioannidis.
– Danke. Wie schreibt man Jörg?
– J-Ö-R-G.
– Und wie schreibt man Chatziioannidis?
– C-H-A-T-Z-I-I-O-A-N-N-I-D-I-S.
– Vielen Dank. Und wie ist Ihre Telefonnummer?
– Meine Telefonnummer ist 0711 980 6254.
– Und Ihre E-Mail-Adresse?
– Die ist jc-1971@uberfirma.de.
– Prima.
26
– Guten Tag. Was möchten Sie?
– Ich möchte eine Vorspeise. Ich bestelle den Tomatensalat.
– Möchten Sie auch eine Hauptspeise?
– Ja, das Steak mit Pommes.
– Sehr gut. Was trinken Sie?
– Ein Glas Wasser, bitte.
– Kommt sofort!
……………………
– Möchten Sie einen Nachtisch?
– Mmm... Ja, ich hätte gern ein Dessert. Was haben Sie?
– Wir haben Käsekuchen und Apfelkuchen, mit oder ohne Eis.
– Ich bestelle den Apfelkuchen mit Eis.
– Sehr gut. Und möchten Sie einen Kaffee?
– Ja, eine Tasse Kaffee, bitte.

Einheit 21. Kleidung beschreiben


27
– Hallo Helen! Wie geht's? Ist dein Rock neu?
– Hallo Sybille. Gut, danke. Ja! Mein Rock ist neu. Meine Bluse ist auch neu.
– Du hast viele Röcke und Blusen.
– Ja. Ich habe 10 Blusen und 8 Röcke, und … hmmm … 20 Kleider. Und du,
Sybille?
– Ich habe nicht so viele … Ich habe nur 3 Röcke, 2 Blusen und ein Kleid. Aber ich
habe viele T-Shirts. Ich habe 30 T-Shirts.

Einheit 22. Sagen, welche Kleidung Sie tragen


28
– Andreas, was trägst du?
– Was trage ich? Ich trage eine Hose und ein T-Shirt.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Audio-Skript | A-5


– Du trägst eine Hose und ein T-Shirt zum Abendessen mit Herrn und Frau
Ewers?
– Ja. Trägst du keine Hose?
– Nein, ich trage einen Rock.
– Trägst du kein T-Shirt?
– Nein, ich trage eine Bluse.
– Okay … ich trage keine Hose und kein T-Shirt. Ich trage einen Anzug und ein
Hemd.
– Sehr gut!

Einheit 23. Sagen, welche Größe Sie haben


29
– Guten Tag. Kann ich Ihnen helfen?
– Ja, wo sind die Pullover?
– Hier sind sie. Welche Größe haben Sie?
– Ich trage Größe 42.
– 42 … 42 … Hier! Welche Farbe möchten Sie?
– Haben Sie den Pullover in Orange?
– Leider nicht. Aber wir haben den Pullover in Grün und Blau.
– Ich möchte den Pullover in Grün.
– Sehr gut!
– Haben Sie auch Schuhe?
– Ja. Schuhe haben wir hier. Welche Schuhgröße haben Sie?
– Ich habe Größe 40.
– Hier sind die Schuhe in Größe 40. Welche Farbe?

Einheit 24. Sagen, was Ihnen gefällt


30
– Thomas, ist dieses Kleid zu kurz?
– Nein, zu kurz ist es nicht.
– Gefällt es dir nicht?
– Na ja, Birgit … Hmm … Gelb gefällt mir nicht so sehr.
– Entschuldigung. Haben Sie dieses Kleid auch in Rot oder Schwarz?
– In welcher Größe denn?
– In Größe 40.
– Ja, einen Moment. Bitte schön. Hier ist es in Schwarz.
– Danke. Und, Thomas? Wie gefällt es dir? Schön, oder?
– Ja, in Schwarz ist dieses Kleid sehr schön.

Einheit 26. Sagen, was es in einer Stadt gibt


31
– Woher kommst du, Erik?
– Ich komme aus der Schweiz, aus Altwil.
– Altwil?
– Ja! Altwil ist sehr schön.
– Gibt es ein Kino in Altwil?
– Ja, es gibt zwei Kinos.
– Gibt es auch ein Theater?
– In Altwil gibt es ein Theater. Es ist in der Seegasse.

A-6 | Audio-Skript ©2018 Berlitz Languages, Inc.


– Und ein Museum? Gibt es ein Museum?
– Ja, in Altwil gibt es drei Museen.
– Oh, Altwil ist interessant!

Einheit 27. Sagen und fragen, wo etwas ist


32
Das Restaurant
– Entschuldigung, wo ist das Restaurant Gloria?
– Gegenüber vom Architekturmuseum.
33
Der Taxistand
– Gibt es in der Nähe einen Taxistand?
– Ja, vor dem Hotel Prinz in der Kohlstraße.
34
Das Hotel
– Ist das Hotel Adler weit von hier?
– Ja, es ist in der Nähe vom Bahnhof.
– Aha. Gibt es hier auch ein Hotel?
– Ja, hier in der Schillerstraße gibt es ein gutes Hotel – das Hotel Merkur.
35
Die Bank
– Entschuldigen Sie bitte, gibt es hier in der Nähe eine Bank?
– Ja, hinter dem Goetheplatz, in der Kaiserstraße, zwischen dem Kino und der
Post.
36
Die Post
– Wo ist die Post, bitte?
– In der Lindenstraße, zwischen der Schule und dem Hotel.

Einheit 28. Über Verkehrsmittel sprechen


37
– Ich heiße Lisa Maurer und ich komme aus der Schweiz. Ich wohne in Genf und
ich habe kein Auto. Ich fahre mit dem Fahrrad oder mit dem Bus. Das ist schön.
– Ich bin Kai Druse. Ich komme aus Frankfurt, aber ich wohne in Berlin und ich
arbeite in Hamburg. Mein Büro ist nicht in der Nähe und ich fahre mit dem Zug
nach Hamburg oder ich fliege mit dem Flugzeug. Das ist teuer.

Einheit 29. Sagen, woher Sie kommen und wohin Sie fahren
38
– Kommt Tobias heute Abend auch zum Kino?
– Ja. Er kommt um 19:30 Uhr.
– Prima! Kommt er zu Fuß?
– Nein! Das Kino ist zu weit! Er fährt mit dem Auto.
– Und Britta? Wie kommt sie?
– Sie kommt von der Arbeit und sie fährt mit der Straßenbahn. Die Haltestelle ist
gegenüber von ihrer Firma.
– Und wir? Gehen wir zu Fuß oder fahren wir mit der U-Bahn?
– Die U-Bahn fährt in zwei Minuten. Wir haben keine Zeit.
– Na, dann gehen wir zu Fuß.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Audio-Skript | A-7


Einheit 30. Wiederholung
39
– Angela, komm her! Sie haben sehr viele Kleider!
– Ah, super! Welches Kleid gefällt dir, Tanja?
– Dieses Kleid ist sehr schön! Es ist grau, lang und elegant. Gefällt dir das Kleid?
– Nein, das Kleid gefällt mir nicht. Es ist zu elegant und die Farbe ist nicht schön.
Aber dieses Kleid! Dieses Kleid ist kurz und sportlich. Gefällt dir dieses Kleid?
– Hmm, nein. Das Kleid ist nicht elegant und zu kurz.
– Na, ja!
40
– Guten Tag und willkommen bei KaufSchön!
– Guten Tag. Ich kaufe den Pulli und auch diese Hose.
– Das kostet 125 Euro 30. Wie bezahlen Sie?
– Ich bezahle bar. Hier sind 130 Euro.
– Danke. Hier sind 4 Euro 70 und hier ist Ihre Kleidung. Vielen Dank.

Einheit 31. Nach dem Weg fragen


41
– Entschuldigung, gibt es hier in der Nähe ein Hotel?
– Ja, in der Goethestraße.
– Wie komme ich dorthin?
– Nehmen Sie die Bornheimer Allee bis zur Kaiserstraße. Gehen Sie dort nach
links bis zur Goethestraße und dann rechts. Das Hotel ist neben der Kirche.
– Danke!
42
– Firma Trauder. Mein Name ist Sabine Seifert, guten Tag.
– Ja, guten Tag. Müller mein Name. Wie ist Ihre Adresse, bitte?
– Wir sind im Gärtnerweg 12.
– Ich bin hier im Hotel Royal. Ist der Gärtnerweg weit von hier?
– Vom Hotel Royal? Nein, zu Fuß sind es nur fünf Minuten. Nehmen Sie die
Berlinerstraße bis
zum Gärtnerweg und gehen Sie dann nach links. Wir sind gegenüber vom
Museum.
– Vielen Dank.
43
– Entschuldigen Sie, gibt es in der Nähe eine U-Bahnhaltestelle?
– Eine U-Bahnhaltestelle gibt es nicht, aber es gibt eine Bushaltestelle. Wohin
fahren Sie?
– Zum Bahnhof.
– Die Linie 23 fährt zum Bahnhof.
– Und wo ist die Haltestelle?
– In der Hegelstraße. Gehen Sie hier nach links und dann geradeaus bis zur
Jahnstraße. Zu Fuß sind es nur 3 Minuten.
– Danke schön!
– Bitte.

A-8 | Audio-Skript ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Einheit 32. Ihre Familie vorstellen
44
– Robert, wer ist das?
– Ah, das ist mein Vater Rudolf. Und neben ihm ist meine Mutter Hildegard.
– Sind das deine Geschwister?
– Ja, Andreas trägt den Pullover in Grün und Michael trägt den Pullover in Rot.
– Und das bist du, oder? Du bist noch so klein!
– Ja, das zwischen der Katze und dem Hund bin ich.

Einheit 33. Sagen, wie alt Sie sind


45
Ich heiße Sylvia Ziegler. Ich bin 46 Jahre alt. Das ist mein Vater. Er heißt Helmut,
und er ist 78.
46
Ich heiße Bruno und meine Frau heißt Monika. Wir sind beide 33.
47
Ich heiße Thomas Schneider. Das ist meine Schwester Claudia. Sie ist 39 und ich
bin 42.
48
Ich heiße Barbara und das ist Sabine. Sie ist 28 und ich bin 26. Sabine ist eine
sehr gute Freundin.

Einheit 34. Jemanden beschreiben


49
Meine Haare sind braun und glatt. Meine Augen sind blau.
50
Meine Haare sind schwarz und sehr lockig. Meine Augen sind braun.
51
Meine Augen sind blau, und meine Haare sind blond.
52
Meine Augen sind grün, und meine Haare sind rot und lockig.

Einheit 35. Sagen, wen Sie kennen


53
– Dieses Restaurant ist sehr, sehr gut, Franka.
– Ja, nicht wahr? Ah, ich sehe Marco Wilder!
– Wen siehst du?
– Marco Wilder! Rita, kennst du ihn nicht?
– Nein, ich kenne ihn nicht. Wer ist er?
– Er ist Geschäftsmann und er arbeitet in Hollywood als Manager.
– Interessant! Wie sieht er aus?
– Seine Haare sind weiß und lockig und er ist klein.
– Ah … ich sehe ihn! Seine Frau ist sehr hübsch.

Einheit 36. Beziehungen beschreiben


54
– Herr Wagner, kennen Sie meine Tochter Ursula?
– Ach, nein. Hallo Ursula.
– Hallo, Herr Wagner.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Audio-Skript | A-9


– Ursula ist Anwältin. Sie arbeitet bei Springer.
– Ach ja? Kennen Sie meinen Sohn Mark? Er arbeitet auch bei Springer.
– Mark? Mark Wagner? Seine Frau Rita und ich sind gute Freundinnen. Ich kenne
auch ihre Tochter und ihren Sohn.
– Na, so was … sie kommen auch zum Café. Ah … ich sehe sie dort …

Einheit 37. Über das Wetter sprechen


55
– Angie Bergmann.
– Hallo Angie! Hier ist Horst.
– Ah, hallo Horst. Wie geht’s?
– Es geht mir sehr gut. Ich bin in New York. Im Januar und Februar arbeite ich
hier.
– Das ist aber toll. Gefällt dir New York?
– Ja und nein. Es gibt viele Theater, gute Restaurants und so viele schöne
Gebäude. Aber das Wetter! Es schneit und schneit! Es ist sehr windig und
bewölkt. Na ja, es ist Winter. Im Winter ist das Wetter eben so!
– Aber hier nicht! Ich bin in Sevilla. Eine Freundin hat ein Haus hier. Hier ist es
auch Winter, aber die Sonne scheint. Es gibt keinen Regen und es ist auch nicht
windig. Das Wetter hier ist sehr schön.
– Hmmm … hat meine Firma ein Büro in Sevilla?

Einheit 38. Sagen, wie kalt oder warm es ist


56
Das Wetter in Europa hier bei Radio Best! Ich bin Thomas Becker in Berlin. Hier
bei uns scheint die Sonne, aber es ist eiskalt. Es sind Minus 8 Grad. Und wie ist
das Wetter heute in Athen?...Millia?....
57
Ja, hallo, Millia Dimitrios hier in Athen. Tja, das Wetter hier ist perfekt. Die Sonne
scheint und es sind 24 Grad. Es ist also herrlich, und das im Dezember!
58
– Vielen Dank, Millia. Und wie ist das Wetter in London, Sandra?
– Hallo, Thomas, Sandra Kranich hier in London. Tja, das Wetter hier ist nicht so
schön. Es regnet. Die Temperaturen sind relativ hoch: 11 Grad. Aber es ist sehr
windig – und die Sonne sehen wir heute nicht!

Einheit 39. Über das Wochenende sprechen


59
Was ich dieses Wochenende mache? Am Samstag fahren wir in die Berge. Wir
fahren mit dem Zug nach Innsbruck. Am Sonntag gehen wir spazieren und dann
fahren wir wieder nach Hause.
60
Tja, ich weiß es nicht … vielleicht gehen wir ins Kino oder ins Theater. Ich frage
meine Frau. Sie weiß es bestimmt!
61
Am Wochenende mache ich gerne Sport! Am Samstag gehe ich joggen und am
Sonntag fahre ich Fahrrad. Sonntagabend gehe ich spazieren.

A-10 | Audio-Skript ©2018 Berlitz Languages, Inc.


Einheit 40. Wiederholung
62
– Ich bin schon 60 Jahre alt. Wie alt sind Sie?
– Ich bin 31 Jahre alt.
– Ah, mein Sohn Samuel ist auch 31 Jahre alt. Er hat zwei Kinder. Der Junge ist 3
Jahre alt und das Mädchen ist 1 Jahr alt. Haben Sie Kinder?
– Nein, aber ich bin noch jung …
63
Meine Familie ist sehr groß. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Mein Sohn,
Rüdiger, ist geschieden aber er hat eine Partnerin. Seine Partnerin hat zwei
Mädchen. Meine Tochter, Helga, ist verheiratet. Ihr Mann ist Ingenieur und sie ist
Anwältin. Sie haben keine Kinder aber sie haben zwei Hunde. Mein Sohn, Lucas,
ist ledig. Er hat eine Freundin. Lucas und seine Freundin sind 18 Jahre alt und
sind Studenten.

©2018 Berlitz Languages, Inc. Audio-Skript | A-11