Sie sind auf Seite 1von 2

Arbeitsgruppe: Bänziger-Struktur

(Brainstorming – Disposition – Brief)

Ziel der Präsentation:


1. Sie zeigen die Entstehung eines Briefes vom Beginn bis zum Ende. Dabei unterteilen
Sie diesen Prozess in drei Stadien: Materialsammlung/Brainstorming – Disposition
(Bänziger-Struktur) – Aufsetzen und Vollenden des Briefs.
2. Sie demonstrieren dem Plenum anhand eines frei gewählten Beispiels einen vertieften
Einblick in die zwei ersten Stadien. Sie führen dazu ein Brainstorming durch und
erstellen daraus eine Disposition).
3. Sie sind in der Lage dieses Wissen in der Korrespondenz anzuwenden (s. u.
Anwendung des Wissens).

Inhalte des Referats:

- Kurze Einleitung: Bekanntgabe des Themas, Kurze inhaltlicher Überblick


(Inhaltsangabe) Wichtigkeit des Themas für Ihren Beruf oder für den Bereich der
Allgemeinbildung, insbesondere Grundwissen für weitere Lektionen in der Grammatik,
Curriculum des Faches Deutsch Korrespondenz.

- Vorstellen der Ausgangslage und Ihrer Vorgehensweise: Welches Material standen


Ihnen für Ihr Referat zur Verfügung? Wie sind Sie damit umgegangen? Was haben
Sie gemacht? Welche Schwierigkeiten sind evtl. aufgetreten?

- Inhaltliche Präsentation des Themas: Hier stellen Sie Ihr Thema vor. Inhalte,
Ergebnisse, Resultate etc.

- Reflexion zur Struktur Ihres Themas: Welcher innerer Logik, welchem Aufbau,
welcher Struktur liegt Ihrem Thema zugrunde? Verdeutlichen Sie dies mithilfe einer
Grafik bzw. Diagrammes etc.

- Anwendung des Wissens: Sie analysieren anhand ausgewählter Briefe, inwiefern


diese mit der Bänziger-Struktur übereinstimmen bzw. von dieser abweichen.

- Zusammenfassung: Geben Sie eine kurze Zusammenfassung der Resultate Ihrer


Arbeitsgruppe / Ihres Referates.

Voraussetzungen:
- Sie beschäftigen sich als verantwortliche Arbeitsgruppe (AG) mit besonderer
Aufmerksamkeit mit den Inhalten Ihres Themas.
- Sie erstellen zuhanden des Plenums Materialien in guter Qualität. Diese werden vom
Dozenten gesammelt und in digitalisierter Form in der Dropbox bereitgestellt.

IBZ – Deutsch Korrespondenz – Dozent: Martin Daubner – 11. Dez. 2015


Medien und weitere Materialien/Hilfsmittel:
- Verwenden Sie die für Sie geeigneten Medien und Materialien für Ihre Präsentation.
- Achten Sie auf Qualität. Evtl. ist es sinnvoll, vorher auf einem „Sudelblatt“ einen
ersten Entwurf zu versuchen.

Zeitdauer Vorbereitung: 30 min.


Umfang der Präsentation: 15-20 min.

IBZ – Deutsch Korrespondenz – Dozent: Martin Daubner – 11. Dez. 2015