Sie sind auf Seite 1von 25

NERVENMODELLE Vorlesung SS 2008, Di 16:15-17:45

Seminarraum 101A. Freihaus, Wiedner Hauptstr. 8-10, 3. Stock grüner Bereich

BRAIN MODELLING Vorlesung SS 2008 Mi 16:15-18:00


Seminarraum 101B. Freihaus, Wiedner Hauptstr. 8-10, 3. Stock grüner Bereich

Links http://www.neuroguide.com/
The Human Brain http://www.vh.org/Providers/Textbooks/BrainAnatomy/TOC.html
Top 100 Brain Structures http://www.med.harvard.edu/AANLIB/cases/caseM/case.html
Brain Facts and Figures http://faculty.washington.edu/chudler/facts.html
Brain Model Tutorial http://pegasus.cc.ucf.edu/~Brainmd1/brain.html#table
Tour of the Visible Human http://www.madsci.org/~lynn/VH/
Visible Human Male Browser http://www.uchsc.edu/sm/chs/browse/browse_m.html
Neural Impuls-Animation http://pb010.anes.ucla.edu/HH.html
Computersimulation NEURON http://neuron.duke.edu/
neural circuit simulation language http://retina.anatomy.upenn.edu/~rob/neuronc.html

F. Rattay: Electrical stimulation of the central nervous system: analysis of the primarily excited structures
http://publik.tuwien.ac.at/files/pub-tm_4742.pdf

Vorlesungstext http://publik.tuwien.ac.at/files/pub-tm_4743.pdf
BOOKS:
E.R. Kandel, J.H. Schwartz und T.M. Jessell: Neurowissenschaften, Eine Einführung. Spektrum 1996
J.G. Nicholls, A.R. Martin and B.G. Wallace: From Neuron to Brain. Sinauer Ass. 1992 (+deutsche Ausgabe)
S. Silbernagl, A. Despopoulos. Taschenatlas der Physiologie Thieme 1991
F. Rattay: Electrical Nerve Stimulation: Theory, Experiments and Applications Springer 1990
20ms
The temporal fine structure
of the sound pressure
maxima is distributed by an
inner hair cell as binary code
in form of neural impulses
(action potentials) to the
fibers of the cochlear nerve.
Rattay & Lutter, ZAMM 1997, 935-943
Deterministisches Modell
50 ms compressed
NÜTZT RAUSCHEN
?

Computersimulation zur
Brownschen Bewegung:

“Die Brownsche Bewegung der Härchen hat


eine rms Amplitude von etwa 3.5 nm.
Sie wird ausgenützt um ca 50-fach
schwächere Bewegungen wahrzunehmen.”
Der auditorische Nerv (AN), überträgt das spikekodierte Schallsignal zu den
drei Nuclei des CN, dem dorsalen (DCN), dem anteroventralen (AVCN) und
dem posteroventralen (PVCN). Der AVCN projiziert zu den oberen
Olivenkernen, LSO, MSO und MNTB (Lokalisierung von Schallquellen). Die
DCN und PVCN Zentren leiten das kodierte Signal zum Nucleus des
Lemniscus lateralis (NLL) und zum Colliculus inferior (IC) weiter = letzten
Stufen der zeitlichen Periodizitätsanalyse. Die resultierende Information wird
über den Thalamus (MGB) zum auditorischen Kortex übertragen.
Das Netzwerk spikender Neuronen besteht aus einem Triggerneuron, einem Oszillatorkomplex,
einem Integratorkomplex und einem Koinzidenzneuron. Die Funktion des Netzwerkes basiert
auf der Korrelation von zeitlich verzögerten und unverzögerten neuronalen Antworten. Diese
Signale laufen zu Neuronen, die als Koinzidenzdetektoren reagieren. Jede Modulationsperiode
eines AM-Signals aktiviert das Triggerneuron, das dann eine rasche Oszillation (Oszillator-
Potential) mit einer vordefinierten Frequenz generiert. Parallel zu diesem Prozess reagiert das
Integratorneuron im gleichen zeitlichen Zyklus - allerdings zeitverzögert. Das
Koinzidenzneuron wird nur aktiv, wenn die Integrationszeit gleich der Periode des Signals ist.
Acoustic signal is
transformed to a Central
binary electrical signal
30000 nerve fibers Nervous
are used as parallel
data lines System

Neural pulses
(APs) in
motorneurons
causes muscle
contractions

Stimulate your nerves