Sie sind auf Seite 1von 20

LANCOM All-IP

Anwendungsszenarien

Sicher. Vernetzt.

AAProfessionelle VoIP-Telefonie
AAMigration von ISDN zu All-IP
AAFaxübertragung
AALösungen für besondere Anforderungen

1
SICHER. VERNETZT.
Bestens vorbereitet mit
LANCOM All-IP-Lösungen
Für LANCOM Systems, als deutschem Netzwerkhersteller, haben sichere, zuver-
lässige und zukunftsfähige Infrastrukturlösungen höchste Priorität. So bleibt
LANCOM auch bei der Umstellung auf das neue IP-basierte Netzwerk an Ihrer
Seite und bietet Ihnen mit einem umfangreichen All-IP-Portfolio Geräte, die über
eine sichere Standortvernetzung hinaus auch den Weiterbetrieb von vorhande-
nem Kommunikations-Equipment sicherstellen.

Folgende Anwendungsszenarien haben wir für Sie zusammengestellt:

Anschluss von VoIP-Endgeräten


1  Anschluss von VoIP- und VoIP-DECT-Telefonen
2  Anschluss von internen VoIP-TK-Anlagen
3  Anschluss von externen Cloud-VoIP-TK-Anlagen

Migrationskonzepte von ISDN/Analog zu All-IP


4  Weiterbetrieb von ISDN-Endgeräten
5  Mischbetrieb von ISDN- und VoIP-Endgeräten
6  Mischbetrieb von ISDN-, Analog- und VoIP-Endgeräten
7  Weiterbetrieb von internen ISDN-TK-Anlagen
8  Weiterbetrieb von internen ISDN-TK-Anlagen und Analog-Geräten
9  Weiterbetrieb von internen ISDN-TK-Anlagen (4x BRI)

Faxlösungen
10  Anschlussmöglichkeiten von Telefax-Geräten
11  Übertragung von Telefax über T.30 bzw. T.38 (Fax over IP)

Sonderlösungen
12  ISDN-Datenübertragung mit Clearmode
13  Datenübertragung mit analogen Endgeräten
14  Backup über LTE-Verbindungen
15  Notspeisung über das LANCOM Battery Pack bei Stromausfall
16  Notspeisung über USV bei Stromausfall
17  Standortübergreifende, verschlüsselte VoIP-Telefonie via VPN

3
All-IP
Sprache und Daten in einem Netz

Hintergrund
Überall in Europa stellen große Telekommunikationskonzerne derzeit ihre Netze von 
Analog- bzw. ISDN-Anschlüssen auf IP / VoIP um. Diese so genannten „All-IP-Anschlüsse“
vereinheitlichen die Übermittlung aller Informationsarten über das Internet Protocol (IP).
Neben einer verringerten Komplexitität von Netzwerkkomponenten profitieren Kunden
mit All-IP in der Regel von höheren Übertragungsdaten (VDSL-Vectoring) sowie einer ver-
besserten Sprachqualität.

Migration leicht gemacht


Mit der Umstellung von ISDN auf All-IP wird der Router erstmals eine wichtige Kom-
ponente auch für die Telefonie. Als Hersteller von zuverlässigen Netzwerkinfrastruktur-
lösungen sind Sie mit LANCOM Routern bestens ausgerüstet, so dass Sie auf die gewohnte
LANCOM Qualität und Sicherheit nicht verzichten müssen. Unabhängig von Ihrer derzei-
tigen TK-Infrastruktur, bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten und Anwendungs-
szenarien, die Sie mit LANCOM Routern leicht realisieren können – ohne den Austausch
von vorhandenen Telefonie-Komponenten.

LANCOM Vorteile:

AA Garantierte Backdoor-Freiheit
AA Qualität „Made in Germany“ für höchste Zuverlässigkeit
AA Sichere Standortvernetzung via IPSec-VPN
AA Verschlüsselte, standortübergreifende Telefonie via VPN
AA Kostenlose Updates für das LCOS-Betriebssystem
made
in
Germany

4
All-IP

Ein starkes Portfolio!


Alle aktuellen LANCOM Router sind bereits All-IP-fähig, so dass Sie Ihre VoIP-Telefone und VoIP-TK-Anlagen nach
Umstellung auf All-IP direkt nutzen können. Genauso einfach können Sie die bereits vorhandene Infrastruktur mit
ISDN-Endgeräten weiter betreiben. Der Router übernimmt hierfür die Umwandlung von ISDN auf das neue VoIP- 
basierte All-IP-Netz – eine für Sie professionelle und kostengünstige Lösung.

LANCOM All-IP-Router
Mit dem LANCOM All-IP-Portfolio profitieren Sie von flexiblen
Schnittstellen für Highspeed-Internetzugänge sowie Modellen
mit WLAN und LTE. Darüber hinaus erhalten Sie professionelle
und sichere Telefoniefunktionen durch den integrierten Voice
Call Manager und SBC (Session Border Controller).

Die LANCOM Business-VoIP-VPN-Router


der 1783er-Serie

Die Router LANCOM 1783VA, 1783VAW und 1783VA-4G sind


mit 2 analogen sowie 2 ISDN-Schnittstellen die ideale Migrations- 
Lösung für die Verwendung von Analog-, ISDN- und VoIP-Kom-
ponenten an einem All-IP-Amtsanschluss.

Der LANCOM Business-VoIP-VPN-Router 1784VA

Der LANCOM 1784VA bietet Schnittstellen für VoIP- und ISDN-


Komponenten, nutzbar für wahlweise bis zu 2 ISDN-Amts-
anschlüsse oder bis zu 4 interne ISDN-Anschlüsse. So ist der
LANCOM 1784VA ideal für Standorte mit ehemaligen ISDN-Anla-
genanschlüssen geeignet.

Die LANCOM Business-VPN-Router


der 1781er-Serie einfach aufrüsten

Vorhandene Router der 1781er-Serie können mit der LANCOM


All-IP Option einfach zum ISDN-VoIP-Gateway aufgerüstet
werden, sodass ein Weiterbetrieb von ISDN-Komponenten an
All-IP-Anschlüssen gewährleistet ist. Zudem sind Gerätevarianten
mit bereits integrierter All-IP Option ab Werk verfügbar.

5
Anschluss von VoIP-Endgeräten
1 Anschluss von VoIP- und VoIP-DECT-Telefonen
Aktuelle LANCOM Router bieten vier Ethernet-Ports z.B. für den direkten Anschluss von VoIP-Telefonen und VoIP-
DECT-Basisstationen. Aktivieren Sie für den Betrieb einfach über das LANCOM Management-Tool LANconfig die
Funktion SIP-ALG für die direkte Anmeldung beim Provider – ansonsten sind keinerlei Konfigurationsänderungen
notwendig.

SIP-ALG
Provider

DSL Dank SIP-ALG (Application


Layer Gateway) erkennt der
TAE
VDSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) USB ISDN-S0 Reset DC 12V LANCOM Router VoIP- 
Verbindungen bestehend aus
Sprach- und Signalisierungs-
daten. Mit diesen Informa-
tionen kann er automatisch
die integrierte Firewall sowie
DECT- das benötigte QoS (Quality of
Telefon
Service) steuern.
lokales VoIP- VoIP- VoIP-DECT-
Netzwerk Telefon Telefon Basisstation

2 Anschluss von internen VoIP-TK-Anlagen


An aktuellen LANCOM Routern können auch VoIP-TK-Anlagen über die Ethernet-Ports direkt angeschlossen
werden. Aktivieren Sie für den Betrieb einfach über das LANCOM Management-Tool LANconfig die Funktion SIP-
ALG für die direkte Anmeldung beim Provider – ansonsten sind keinerlei Konfigurationsänderungen notwendig.

Provider

DSL

TAE
VDSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) USB ISDN-S0 Reset DC 12V

VoIP-
TK-
Anlage

VoIP- VoIP- VoIP-


Telefon Telefon Telefon

6
All-IP

3 Anschluss von externen Cloud-VoIP-TK-Anlagen


An den LANCOM Router angeschlossene VoIP-Telefone lassen sich komfortabel durch eine externe Cloud-basierte
VoIP-TK-Anlage managen. Aktivieren Sie für den Betrieb einfach über das LANCOM Management-Tool LANconfig
die Funktion SIP-ALG für die direkte Anmeldung beim Provider.

Cloud-
VoIP-TK- Provider
Anlage

DSL

TAE
VDSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) USB ISDN-S0 Reset DC 12V

VoIP-
Telefon

DECT-
Telefon
lokales VoIP- VoIP- VoIP-DECT-
Netzwerk Telefon Telefon Basisstation

7
Migrationskonzepte
von ISDN/Analog zu All-IP
4 Weiterbetrieb von ISDN-Endgeräten
Mit einer auf dem LANCOM Router der 1781er-Serie aktivierten LANCOM All-IP Option lassen sich bestehende
ISDN-Telefone und ISDN-DECT-Basisstationen über den ISDN-Port des Routers weiterbetreiben. Der LANCOM
Router wird dabei mit Hilfe des der LANCOM All-IP Option beiliegenden All-IP-Adapters über die DSL-Schnitt-
stelle mit der TAE-Dose verbunden. Über den ebenfalls beiliegenden ISDN-Kreuzadapter wird der ISDN-Port des
LANCOM Routers direkt mit dem ISDN-Telefon oder dem jeweiligen ISDN-Bus vernetzt. Der integrierte Voice Call
Manager übernimmt die klassischen Aufgaben für das Telefon-Management.

LANCOM
Provider 1781x mit
All-IP Option
DSL

TAE

VDSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) USB ISDN-S0 Reset DC 12V

ISDN-Kreuzadapter
mit Abschlusswiderstand

alternativ:

DECT-
Telefon

Proaktive Vorab- ISDN-


Telefon
ISDN-DECT-
Basisstation
Konfiguration

Für einen schnellen Weiterbetrieb können


Sie bereits vorab Ihre Konfiguration für die
vom Provider durchgeführte Umstellung von
ISDN auf All-IP vorbereiten, so dass Sie nach
erfolgter Umstellung nach nur wenigen
Minuten Ihre ISDN-Komponenten weiter-
betreiben können.

8
All-IP

5 Mischbetrieb von ISDN- und VoIP-Endgeräten Individuelle Vergabe


von Rufnummern
Mit dem in der LANCOM All-IP Option integrierten Voice Call Manager können
auch ISDN- und VoIP-Endgeräte parallel betrieben werden. Dies ermöglicht Den an den LANCOM Router  
angeschlossenen VoIP- und ISDN- 
eine schrittweise Erweiterung von Installationen mit modernen Geräten. Über Telefonen lassen sich sowohl verschie-
die LANCOM VoIP +10 Option werden bis zu 40 VoIP-Endgeräte unterstützt. dene als auch gleiche Rufnummern
zuweisen.

LANCOM
Provider 1781x mit
VoIP-Telefon All-IP Option

DSL

TAE

VDSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) USB ISDN-S0 Reset DC 12V

ISDN-Kreuzadapter
mit Abschlusswiderstand

ISDN-
Telefon

LANCOM Voice Call Manager


Der LANCOM Voice Call Manager übernimmt das Telefon-Management im Router und steuert alle mit ihm verbundenden
Komponenten und Funktionen. Insbesondere übernimmt er die Vermittlung von ein- und ausgehenden Telefonaten auf
den verschiedenen Leitungen.

Funktionen:
AA Rufverwaltung AA Rufgruppen AA HD Voice-Unterstützung in  
AA Halten / Makeln / Verbinden AA SIP Gateway / SIP PBX / SIP Trunk Verbindung mit VoIP-Telefonen

AA Automatische Anrufweiter-  AA T.38-Unterstützung AA Verschlüsselungsmöglichkeit von


schaltung AA Clearmode-Unterstützung Signalisierungs- und Sprachdaten

AA Anklopfen / Busy on busy  AA Session Border Controller 

9
6 Mischbetrieb von ISDN-, Analog- und VoIP-Endgeräten
Mit der LANCOM 1783er Business-VoIP-VPN-Router-Serie können ISDN-, Analog- und VoIP-Endgeräte parallel
betrieben werden. Dies ermöglicht eine schrittweise Erweiterung von Installationen mit modernen Geräten. Über
die LANCOM VoIP +10 Option werden bis zu 40 VoIP-Endgeräte unterstützt.

Provider VoIP- LANCOM


Telefon 1784VA
1783x
DSL

TAE Gigabit Ethernet 10 /100 /1000 TE / NT NT

VDSL / ADSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Analog 2 Analog 1 Config (Com) ISDN 1 ISDN 2 USB DC 12V

Analoges Fax ISDN-Telefon

10
All-IP

7 Weiterbetrieb von internen ISDN-TK-Anlagen


An LANCOM Routern der 1781er-Serie mit aktivierter LANCOM All-IP Option lassen sich auch bestehende ISDN-
TK-Anlagen über den ISDN-Port des Routers weiterbetreiben. Auch Komponenten wie Türsprechanlagen können
problemlos angebunden werden. Der LANCOM Router wird dabei mit Hilfe des der LANCOM All-IP Option 
beiliegenden All-IP-Adapters über die DSL-Schnittstelle mit der TAE-Dose verbunden. Über den ebenfalls 
beiliegenden ISDN-Kreuzadapter mit Abschlusswiderstand wird der ISDN-Port des LANCOM Routers direkt mit
der ISDN-TK-Anlage vernetzt. Das Telefonie-Management für die vorhandenen Telefone erfolgt dabei weiterhin
über die TK-Anlage – ganz ohne Konfigurationsänderungen.

VoIP-
LANCOM Hinweis
Provider Telefon
1781x mit
All-IP Option

DSL Den Telefonen lassen


sich sowohl einzelne
TAE
Rufnummern als auch
VDSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) USB ISDN-S0 Reset DC 12V durchwahlfähige Ruf-
nummernblöcke (SIP
Trunk) zuweisen.

ISDN-Kreuzadapter
mit Abschlusswiderstand
ISDN-
TK- ISDN S0
Anlage
Hinweis

Es werden sowohl
ISDN-Mehrgeräte-
Türsprech- ISDN- Faxgerät DECT-
als auch durchwahl- 
anlage Telefon Basisstation fähige ISDN-Anlagen-
Anschlüsse unter-
stützt.

Seien Sie jetzt schon


vorbereitet
Die LANCOM IP-ISDN-Gateways über-
setzen von ISDN zu IP – ganz ohne
Konfigurationsänderungen an Ihrer
bestehenden ISDN-TK-Anlage.

Mehr unter:
www.lancom-systems.de/all-ip

11
12
All-IP

8 Weiterbetrieb von internen ISDN-TK-Anlagen und Analog-Geräten


An LANCOM Business-VoIP-VPN-Routern der 1783er-Serie lassen sich auch bestehende ISDN-TK-Anlagen über die 
zwei ISDN-Ports des Routers weiterbetreiben. Auch Analog-Komponenten wie Faxgeräte oder EC-Cash-Terminals
können problemlos angebunden werden. Die Router sind SIP Trunk-fähig und unterstützen den gleichzeitigen
Betrieb von neuen VoIP- sowie vorhandenen ISDN- und Analog-Endgeräten.

Provider VoIP- LANCOM


Telefon 1784VA
1783x
DSL

TAE Gigabit Ethernet 10 /100 /1000 TE / NT NT


Hinweis
VDSL / ADSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Analog 2 Analog 1 Config (Com) ISDN 1 ISDN 2 USB DC 12V

Es werden sowohl
ISDN-Mehrgeräte-  
als auch durchwahl-
ISDN- fähige ISDN-Anlagen-
TK- Anschlüsse unter-
Anlage
stützt.

DECT-
Telefon

Faxgerät EC-Cash- Türsprech- ISDN- Faxgerät DECT-


Terminal anlage Telefon Basisstation

9 Weiterbetrieb von internen ISDN-TK-Anlagen (4x BRI)


Mit dem LANCOM 1784VA können TK-Anlagen für ehemalige ISDN-Anlagen-Anschlüsse problemlos weiter 
verwendet werden. Auch der parallele Betrieb mit VoIP-Geräten ist möglich.

Provider VoIP- LANCOM


Telefon 1784VA

DSL

TAE Gigabit Ethernet 10 /100 /1000 TE / NT TE / NT NT NT


Hinweis
VDSL / ADSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) ISDN 1 ISDN 2 ISDN 3 ISDN 4 USB DC 12V

Es werden sowohl
ISDN-Mehrgeräte-  
als auch durchwahl-
ISDN- fähige ISDN-Anlagen-
TK-
Anlage Anschlüsse unter-
stützt.

DECT-
Telefon
Türsprech- ISDN- Faxgerät DECT-
anlage Telefon Basisstation

13
Faxlösungen
10 Anschlussmöglichkeiten von Telefax-Geräten
Analoge Faxgeräte können in jeder Infrastruktur weiterbetrieben werden. So bietet das LANCOM Portfolio sowohl
Anschlussmöglichkeiten über VoIP- und ISDN-TK-Anlagen als auch für die direkte Anbindung an den Router.

1781er-Serie
1783er-Serie Provider
1784er-Serie
DSL
Analog VoIP Ethernet LANCOM 1781VA
TAE
TK-
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

Anlage
LANCOM Router
Fax
1781er-Serie
1783er-Serie Provider
1784er-Serie
DSL
Analog ISDN ISDN LANCOM 1781VA
TAE
TK-
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

Anlage
LANCOM Router
Fax

1783er-Serie Provider

DSL
Analog LANCOM 1781VA
TAE
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

LANCOM Router
Fax

14
G.711 / T.30
All-IP

LANCOM 1781VA

Provider

Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL
LANCOM Router Ohne T.38-
Unterstützung
Fax Fax-Gegenstelle ohne
11 Übertragung von Telefax über T.30 bzw. T.38 (Fax over IP)T.38-Unterstützung
Mit dem IP-basierten Faxprotokoll T.38 werden Telefaxdaten in digitaler Form übermittelt und an der Gegenstelle
wieder umgewandelt. Zudem wird die Zuverlässigkeit der Faxübertragung deutlich erhöht. Unterstützen Provider
und die Faxgegenstelle T.38, wandelt der LANCOM Router automatisch von T.30 in T.38 um. Es werden maximal
zwei gleichzeitige T.38-Verbindungen unterstützt.

G.711 / T.30 T.38

LANCOM 1781VA

Provider
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

LANCOM Router Mit T.38-


Unterstützung
Fax Fax-Gegenstelle mit
T.38-Unterstützung

Unterstützt der Provider oder die Fax-Gegenstelle kein T.38, so erfolgt die Faxübertragung wie bisher über G.711
und T.30.

G.711 / T.30

LANCOM 1781VA

Provider
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

LANCOM Router Ohne T.38-


Unterstützung
Fax Fax-Gegenstelle ohne
T.38-Unterstützung

G.711 / T.30 T.38

LANCOM 1781VA

Provider
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

LANCOM Router Mit T.38-


Unterstützung 15
Fax Fax-Gegenstelle mit
Sonderlösungen
12 ISDN-Datenübertragung mit Clearmode
Dank der Unterstützung des Clearmode-Protokolls können frühere ISDN-Datenübertragungen auch über eine
ISDN-VoIP-Verbindung realisiert werden. Dies ermöglicht zum Beispiel die Anbindung von ISDN-EC-Cash- 
Terminals an den neuen All-IP-Anschluss. Desweiteren können ISDN-TK-Anlagen nach Umstellung auf All-IP 
weiterhin über ISDN remote gemanagt werden.

Clearmode

ISDN- ISDN ISDN


All-IP ISDN
LANCOM 1781VA

TK-
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

Anlage
LANCOM Router
ISDN-EC- Provider EC-Cash-Provider
Cash-Terminal

Clearmode

Konfigurations- ISDN ISDN ISDN-


Software TK-Anlage
LANCOM 1781VA LANCOM 1781VA

All-IP TK-
Online

Online
Power

Power
ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

ISDN
VPN

VPN
DSL

DSL

LANCOM Router LANCOM Router


Anlage

13 Datenübertragung mit analogen Endgeräten


Die Daten analoger Endgeräte können auch nach Umstellung auf All-IP weiterhin übertragen werden, beispiels-
weise von analogen EC-Cash-Terminals. So bietet das LANCOM Portfolio sowohl Anschlussmöglichkeiten über
ISDN-TK-Anlagen als auch für die direkte Anbindung an den Router.

1781er-Serie
1783er-Serie
1784er-Serie
Unterstützte
Analog ISDN- ISDN LANCOM 1781VA
Modem-Protokolle
TK-
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

ITU-T-Standard Download Upload


Anlage V.21 bis 300 Bit/s
LANCOM Router
V.22 bis 1.200 Bit/s
Analoges EC-Cash-Provider
V.22bis bis 2.400 Bit/s
EC-Cash-Terminal
1.200 Bit/s
V.23 1.200 Bit/s 75 Bit/s
1783er-Serie
75 Bit/s 1.200 Bit/s
V.32 bis 9.600 Bit/s
Analog LANCOM 1781VA

V.32bis bis 14.400 Bit/s


Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

V.34 bis 28.800 Bit/s


LANCOM Router V.34bis bis 33.600 Bit/s

Analoges EC-Cash-Provider
EC-Cash-Terminal

16
All-IP

14 Backup über LTE-Verbindungen


Nach der Umstellung auf All-IP können Netzwerkverbindungen mit dem LANCOM 1783VA-4G auch bei Ausfall 
der DSL-Leitung über LTE hochverfügbar weiterbetrieben werden. Voraussetzung für die Übertragung von 
Telefoniedaten über LTE ist die VoIP-Unterstützung des genutzten Mobilfunk-Providers.

Hinweis

Da Bandbreiten im
Mobilfunknetz noch
LTE
VoIP- LANCOM nicht von allen  
Provider Telefon 1783VA-4G
Providern garantiert
werden können, kann
DSL
Gigabit Ethernet 10 /100 /1000 TE / NT NT es im Backup-Betrieb
TAE zu Einschränkungen
VDSL / ADSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Analog 2 Analog 1 Config (Com) ISDN 1 ISDN 2 USB DC 12V kommen.

Faxgerät

15 Notspeisung über das LANCOM Battery Pack bei Stromausfall


Kritische Anwendungen, wie analoge Alarmanlagen oder Gefahrenmeldeanlagen (z.B. in Fahrstühlen), können
auch bei Stromausfall weiterhin Notrufe absetzen. Hierfür bietet das LANCOM Battery Pack eine Notstrom- 
versorgung für bis zu 2 LANCOM Geräte über 2 Stunden hinweg, sodass die Telefonie-Funktionen weiterhin zur
Verfügung stehen. Mit dem LANCOM 1783VA-4G erfolgt die Datenübertragung bei DSL-Ausfall alternativ über LTE. 

LTE
LANCOM
Provider 1783VA-4G
1784VA

DSL
Gigabit Ethernet 10 /100 /1000 TE / NT NT

TAE

VDSL / ADSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Analog 2 Analog 1 Config (Com) ISDN 1 ISDN 2 USB DC 12V

Stromversorgung

Meldeleitung

Analoge Meldeanlage LANCOM


Alarmanlage Aufzug Battery Pack

17
16 Notspeisung über USV bei Stromausfall
Um ISDN- oder VoIP-basierte Telefonie-Komponenten bei Stromausfall weiter nutzen zu können, müssen diese
und gegebenenfalls die TK-Anlage über eine externe Notstromversorgung (USV) zusammen mit dem Router 
versorgt werden.

Provider VoIP-Telefon

DSL

TAE
USV
VDSL ETH4 ETH3 ETH2 ETH1 Config (Com) USB ISDN-S0 Reset DC 12V

ISDN-Kreuzadapter
mit Abschlusswiderstand
ISDN-
TK- ISDN S0
Anlage

ISDN- ISDN- Faxgerät Analog-


Telefon Telefon Telefon

17 Standortübergreifende, verschlüsselte VoIP-Telefonie via VPN


Via VPN-Standortvernetzung mit LANCOM Routern können interne Gespräche zwischen Standorten verschlüsselt
werden. Dabei werden die an den jeweiligen Standorten eingesetzten LANCOM Router mit aktivierter LANCOM
All-IP Option untereinander per VPN vernetzt. Die Voice Call Manager der einzelnen LANCOM Router melden
sich stellvertretend für die eingesetzten Telefone an der zentralen TK-Anlage an, um daraufhin ab sofort über den
VPN-Tunnel verschlüsselte Telefonate aufzubauen.

Filiale 1

All-IP-
Provider
Provider

VoIP-Telefon LANCOM 1781VA


Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

LANCOM Router Zentrale


VPN
PC VoIP-TK-
All-IP- Anlage
Provider
Provider

Internet
LANCOM 1781VA
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

VPN
Filiale 2 LANCOM Router Server

Provider

lokales Netzwerk
ISDN-Telefon LANCOM 1781VA
Online
Power

ETH 1

ETH 2

ETH 3

ETH 4
ISDN

VPN
DSL

LANCOM Router

PC

18
All-IP

Übersicht

LANCOM 1784VA LANCOM 1783VA LANCOM 1783VAW LANCOM 1783VA-4G


VDSL2 / ADSL2+
VDSL2 / ADSL2+ VDSL2 / ADSL2+ VDSL2 / ADSL2+
WAN-Anschluss (Vectoring-Unterstützung)
(Vectoring-Unterstützung) (Vectoring-Unterstützung) (Vectoring-Unterstützung) LTE / HSPA+/ UMTS
300 MBit/s
WLAN – – IEEE 802.11a/b/g/n –
in 2,4 GHz oder 5 GHz
5 integriert / 5 integriert / 5 integriert / 5 integriert /
IPSec-VPN-Kanäle 25 optional 25 optional 25 optional 25 optional
Unterstützung von ja ja ja ja
SIP-ALG

Voice Call Manager Bereits integriert Bereits integriert Bereits integriert Bereits integriert

Bis zu 20 externe Bis zu 20 externe Bis zu 20 externe Bis zu 20 externe


Anzahl Verbindungen VoIP-Sprachkanäle VoIP-Sprachkanäle VoIP-Sprachkanäle VoIP-Sprachkanäle
4x ISDN S0 2x ISDN S0 2x ISDN S0 2x ISDN S0
Anzahl ISDN-Anschlüsse (2x TE/NT, 2x NT) (1x TE/NT, 1x NT) (1x TE/NT, 1x NT) (1x TE/NT, 1x NT)

Anzahl analoger Ports – 2 2 2

LANCOM 1781VA LANCOM 1781VAW LANCOM 1781VA-4G LANCOM 1781A


VDSL2 / ADSL2+
VDSL2 / ADSL2+ VDSL2 / ADSL2+
WAN-Anschluss (Vectoring-Unterstützung) ADSL2+
(Vectoring-Unterstützung) (Vectoring-Unterstützung) LTE / HSPA+/ UMTS
300 MBit/s
WLAN – IEEE 802.11a/b/g/n – –
in 2,4 GHz oder 5 GHz
5 integriert / 5 integriert / 5 integriert / 5 integriert /
IPSec-VPN-Kanäle 25 optional 25 optional 25 optional 25 optional
Unterstützung von ja ja ja ja
SIP-ALG

Voice Call Manager Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option

Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option
Anzahl Verbindungen bis zu 20 externe bis zu 20 externe bis zu 20 externe bis zu 20 externe
VoIP-Sprachkanäle VoIP-Sprachkanäle VoIP-Sprachkanäle VoIP-Sprachkanäle
1x ISDN S0 extern / 1x ISDN S0 extern / 1x ISDN S0 extern / 1x ISDN S0 extern /
Anzahl ISDN-Anschlüsse intern mit All-IP Option intern mit All-IP Option intern mit All-IP Option intern mit All-IP Option

Anzahl analoger Ports – – – –

LANCOM 1781AW LANCOM 1781A-4G


LANCOM LANCOM LANCOM
ADSL2+, 1781x 1783x 1784x
WAN-Anschluss ADSL2+ mit All-IP
LTE / HSPA+ / UMTS Option
300 MBit/s
WLAN IEEE 802.11a/b/g/n – Anzahl externe
in 2,4 GHz oder 5 GHz 20 20 20
Sprachkanäle
5 integriert / 5 integriert /
IPSec-VPN-Kanäle 25 optional 25 optional
Anzahl externer 20 20 20
Unterstützung von VoIP-Rufnummern
ja ja
SIP-ALG
Anzahl interner
Voice Call Manager Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option 10 20 40
ISDN-Rufnummern
Mit LANCOM All-IP Option Mit LANCOM All-IP Option
Anzahl Verbindungen bis zu 20 externe bis zu 20 externe Anzahl interner 10 10 10
VoIP-Sprachkanäle VoIP-Sprachkanäle VoIP-Rufnummern (opt. 40) (opt. 40) (opt. 40)
1x ISDN S0 extern / 1x ISDN S0 extern /
Anzahl ISDN-Anschlüsse intern mit All-IP Option intern mit All-IP Option
Anzahl Fax-/T.38- 2 2 2
Verbindungen
Anzahl analoger Ports – –

19
Zentrale
LANCOM Systems GmbH
Adenauerstr. 20/B2
52146 Würselen
Deutschland

Telefon
+49 (0)2405 49936 0

Fax
+49 (0)2405 49936 99

E-Mail
info@lancom.de

Internet
www.lancom-systems.de

LANCOM, LANCOM Systems, LCOS und LANvantage sind eingetragene Marken.


Alle anderen verwendeten Namen und Bezeichnungen können Marken oder
einge­tragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer sein. Dieses Dokument ent-
hält zukunfts­bezogene Aussagen zu Produkten und Produkteigenschaften.
LANCOM Systems behält sich vor, diese jederzeit ohne Angaben von Gründen zu
ändern. Keine Gewähr für technische Ungenauigkeiten und/oder Auslassungen.
02/16

20