Sie sind auf Seite 1von 3

Skript zur Vorlesung HNO SS 2014 1

Kopf-Hals-Malignome

 Oropharynxkarzinome

Symptome
- Einseitige Schluckbeschwerden
- Otalgie
- Kloßige Sprache
- Lymphknotenschwellung

Endoskopische Diagnostik
- Ösophaguskopie
- Hypopharyngoskopie
- Oropharyngoskopie
- Nasopharyngoskopie
- Radiologische Diagnostik: Beurteilung von Ausdehnung, Knocheninfiltation, Beziehung
zu den großen Gefäßen, Infiltration der prävertebralen Muskulatur, Metastasen,
Zungengrund (Überschreitung der Mittellinie)  Tonsillektomie und Zungengrund-
biopsie bei Halslymphknotenmetastasen und unbekanntem Primärtumor

Ätiologie
- I.d.R. Plattenepithel-Ca., selten Basalzell-Ca. oder Adeno-Ca.
- Vermutlich chronische Reizung der Schleimhaut durch Tabak- und Alkoholkonsum,
sowie durch Speisen hervorgerufene Schleimhautschäden als Ursache

HPV
- Kleine, epithelspezifische, nichtumhüllte DNA-Viren
- Tumorviren stimulieren Zellproliferation, modifizieren Wirtsgene, bewirken
genetische Instabilität und erhöhen die Wirksamkeit chemischer Karzinogene
- Über 90 Typen: low-risk und high-risk-typen

Therapie
- Therapiemodalität: Chirurgie, Strahlentherapie, Chemotherapie
- Therapie des Primärtumors und Therapie der Metastasen
- Eine Therapiemodalität  OP oder Radiotherapie
- Prognose: Je nach Stadium (I-IV) 5yr-survival von ca. 25-50%

 Larynxkarzinome

Ätiologie
- Chronische Laryngitis  Ca. in situ  Carcinom
- Nikotin- und Alkoholkonsum als Risikofaktoren, ebenso berufl. Noxen, gen. Faktoren
- 20-30% aller Kopf-Hals-Karzinome; 1-2% aller Malignome
- Männer > Frauen (5:1)

Prof. Dr. J. P. Klußmann, UKGM, Standort Gießen


Skript zur Vorlesung HNO SS 2014 2

 Hypopharynxkarzinome

Ätiologie
- Nikotin- und Alkoholkonsum als Risikofaktoren, ebenso genetische Faktoren
- 5% aller Kopf-Hals-Karzinome
- Männer > Frauen, 65 Jahre
- Cervikale Metastasen häufig als Erstsymptom
- In 90-95% Plattenepithel-Ca.

Diagnostik
- Klinische Symptomatik (Dysphagie, Lymphknotenmetastasen, Heiserkeit)
- Indirekte Laryngoskopie
- Direkte Laryngoskopie, Mikrolaryngoskopie, Panendoskopie mit PE
- Histologische Diagnosesicherung
- Bildgebende Diagnostik: Primärtumor, Hals-LK, Ausschluss Fernmetastasen

Therapie lokal begrenzter Erkrankungen (Stadium I/II UICC)


- Organerhaltend operieren
- Eine Therapiemodalität
- Heilung und Organerhalt
- Operation und Radiatio onkologisch ebenbürtig bzgl. Überleben
- Prävention

Therapie lokoregionär fortgeschrittener Erkrankungen (Stadium III/IV UICC)


- Multimodale Therapie
- Lokale Kontrolle/Heilung
- Chirurgische Rekonstruktion
- Rehabilitation

Therapie lokoregionär fortgeschrittener Erkrankungen – inoperabel


- Radio-/Radio-Chemo-Therapie
- Lokale Kontrolle/Heilung
- Nebenwirkungen
- Supportive Therapie
- Chirurgie bei begrenzten Residuen
- Modifikation der Radio- und Chemotherapie

Therapie metastasierender oder rekurrierender Erkrankungen – unkurabel


- Symptomkontrolle
- Lebensqualität
- Begleitung
- palliative Chemo-/Radiotherapie

Prof. Dr. J. P. Klußmann, UKGM, Standort Gießen


Skript zur Vorlesung HNO SS 2014 3

 Laryngektomie

Indikation
- Larynx-Ca. oder Hypopharynx-Ca.

Mikrovaskuläres Radialis-Transplantat
- Ein operativer Eingriff erforderlich
- Fisteln selten
- Strikturen selten
- Donor-Region-Morbidität bei kleinen Transplantaten niedrig

Stimmrehabilitation
- Pseudoflüstern
- Ösophagus-Ersatzstimme
- Elektrische Sprechhilfe
- Stimmprothesen

 Tracheostomie

Begriffsabgrenzung
- Tracheostoma  Zugang zur Luftröhre
- Tracheotomie  Luftröhrenschnitt
- Koniotomie  Eröffnen der Atemwege in Höhe des Kehlkopfes bei akuter
Erstickungsgefahr (Notfallmaßnahme)

 Neck-Dissection

Definition
- Radikaloperation mit Ausräumen von Lymphknoten des Halses bei Tumor-OP im Kopf-
Hals-Bereich
- Ziel: Alle Metastasen des Tumors entfernen und weitere Streuung von Tumorzellen im
Körper vermeiden

Selektive Neck-Dissection
- Selektive Entfernung der Regionen einer Halsseite, in denen LK-Metastasen eines
Primärtumors nachgewiesen/vermutet werden

Radikale Neck-Dissection
- Entfernt: LK-Gruppen I-V, SCM, V. jug, N. XI, Gl. submandibularis
- Erhält: Posterior auricular, Suboccipital, Retropharyngeal, Periparotideal, Perifacial,
Paratracheale Nodi

Modifiziert radikale Neck-Dissection


- Wie radikale Neck-Dissection unter Erhalt mindestens einer nichtlymphatischen
Struktur

Sentinel Lymphnode
- Wächterlymphknoten (erster Lymphknoten nach einem Organ)
- Wird i.d.R. bei Tumor-OPs mitentfernt, wenn er frei ist von Metastasen, dann ist eine
weitere Fernmetastasierung über die Lymphbahn unwahrscheinlich

Prof. Dr. J. P. Klußmann, UKGM, Standort Gießen