Sie sind auf Seite 1von 31

ALARM-MANAGEMENT

- schnelle und gezielte Reaktion -

Hand out
Lunch & Learn am 10.02.2012

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


ALARM-MANAGEMENT
- schnelle und gezielte Reaktion -

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 2 2012-02-10 Industry Sector
ALARM-MANAGEMENT - schnelle und gezielte Reaktion -

 Was ist Alarm-Mangement?


 Motivation
 Lösungen
 Siemens-Services
 Anwendungsfälle
 Zusammenfassung

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Eine ruhige Produktion ist die beste Produktion!
Quelle: NAMUR NA 102
© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 4 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management
Anwendung als kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Alarmmanagement in einer Evonik-Anlage in Worms


 Wöchentliche Termine in interdisziplinärem Team
(“Wochenhitliste“, Durchsprache von erkannten Schwachstellen)
 Festlegung von Maßnahmen (“Aufgabenspeicher“)

Reduktion von 1000 auf 400 Alarmen pro Tag innerhalb von 4 Monaten
Nutzen: Erhöhung Overall Equipment Effectiveness (OEE) um > 5 %
OEE = Verfügbarkeit x Leistung x Qualität
Quelle: NAMUR NA 102
© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 5 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management
Was ist Alarm-Mangement?

Definition Alarm-Mangement: Ein Alarmmanagement unterstützt den


Bediener bei der Vermeidung und Beherrschung abnormaler Zustände.
X
X X
X X PLS = Prozessleitsystem
X X X X X
X
SSPS = sicherheitsgerichtete Steuerung X X X
X X
X Prozess PLS X
X Prozess PLS
X
X
X X
X
Normal X
XNormal
X X X
X X X
Bediener X Bediener
Alarm X Alarm
X
SSPS SSPS
Shutdown Shutdown
X = Alarm
ineffizientes Alarm-Mangement effizientes Alarm-Mangement
Siemens liefert Prozesse und Methoden für effizientes Alarm-Management
- bei Bestands- und Neuanlagen -
Quelle: NAMUR NA 102
© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 6 2012-02-10 Industry Sector
Motivation für Alarm-Management
Normen und Regelwerke

IEC: International Electrotechnical Commission


Internationaler
ANSI: American National Standards Institute
Standard
ISA: The International Society of Automation
IEC 62682 EEMUA: The Engineering Equipment and Materials Users Association
NAMUR: Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie
(vorr. 2013)

Regionaler
ANSI/ISA-18.2 Standard
2009

EEMUA 191 / NAMUR NA 102 Empfehlungen


2007 (aktuell) / 2008

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 7 2012-02-10 Industry Sector
Motivation für Alarm-Management
Herausforderungen

 zu viele Alarme

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 8 2012-02-10 Industry Sector
Motivation für Alarm-Management
Herausforderungen

Quelle: EEMUA 191 / NAMUR NA 102


© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 9 2012-02-10 Industry Sector
Motivation für Alarm-Management
Herausforderungen

 zu viele Alarme

 Handlungsreihenfolge

Die menschlichen Leistungsfähigkeiten sind beim Design des Alarmsystems zu berücksichtigen!

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 10 2012-02-10 Industry Sector
Motivation für Alarm-Management
Herausforderungen

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 11 2012-02-10 Industry Sector
Motivation für Alarm-Management
Maßnahmen

Eigenschaften Maßnahmen
zeitgerecht  Prüfung von Grenzwerten und Reaktionszeiten
relevant  Löschen von Alarmen ohne Bedienaktivität
eindeutig  Beherrschbarkeit der Alarmraten sicherstellen
priorisiert  Gruppierung von Alarmen bei gleicher Bedienaktivität
verständlich  Bereitstellung von verständlichen Meldetexten
diagnostisch  Bereitstellung von Diagnosetexten
hinweisend  Bereitstellung von Hilfestellungen
fokussierend  Einführung einer Aufmerksamkeitssteuerung

Alarm-Management unterstützt das Bedienpersonal bei der Beseitigung von Störungen

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 12 2012-02-10 Industry Sector
Motivation für Alarm-Management
Anwendervorteile

Betriebsablauf
Störungsursachen
Fehlalarme
Unterbrechungen
Produktivität
Produktqualität
Einarbeitungszeiten
Versicherungsprämien
Messwartenzusammenlegung

Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit und Vermeidung von ungeplanten Stillständen

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 13 2012-02-10 Industry Sector
Lösungen für Alarm-Management
effizientes Alarmmanagement mit SIMATIC PCS 7

Loop-In-Alarm (Sprung vom Übersichtsbild zum Grafikbild)

Loop-In-Alarm

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 14 2012-02-10 Industry Sector
Lösungen für Alarm-Management
effizientes Alarmmanagement mit SIMATIC PCS 7

Alarmpriorisierung

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 15 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management Services
Die vier Schritte zu effizientem Alarm-Management

Lebenszyklusmodell Siemens-Services
Modul 1
Evaluierungs-
Workshop

Alarm Modul 2
Management
Philosophie
Modul 3
Priorisierung
und
Software-Design
Modul 4
Quelle: ANSI/ISA-18.2 Implementierung

Dienstleistungen von Siemens

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 16 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 1

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Inhalt
 Eintägiger Workshop zur Evaluierung des vorhandenen Anlagenleitstandes und
Bedienkonzepts
 Qualitative Einschätzung des Leitstandes (Messwarte) und Befragung des
Bedienpersonals anhand eines Fragebogens
 Erarbeitung von Maßnahmen zur Optimierung

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 17 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 1

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Ergebnis Systembewertung
1
3,0

 Maßnahmen zur Verbesserung des 7


2,5

2,0 2

Alarmsystems 1,5

1,0

 Konkrete Empfehlung zur weiteren 0,5

0,0

Vorgehensweise 6 3

5 4

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 18 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 2

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Inhalt
 In diesem Modul werden die Standards und alle Aspekte des Alarm
Managements festgelegt – inklusive Design, Betrieb und Wartung.
 Festlegung der Regeln für die Alarm-Klassifizierung und Priorisierung.
 Definition von alarmspezifischen Funktionen (Messstellentypen).

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 19 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 2

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Priorisierungsmatix

Quelle: NAMUR NA 102


© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 20 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 2

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Ergebnis
 Bewertung der empfohlenen Maßnahmen
 Kostenschätzung
 Rahmenterminplan für die zeitliche Umsetzung der Maßnahmen

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 21 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 3

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Inhalt
 Alarmanalyse der Prozess- und Leittechnikmeldungen
 Durchführung der Alarmpriorisierung
 Spezifikation (Software Design)

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 22 2012-02-10 source: NAMUR NA 102 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 3

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Bewertung der Alarme unakzeptabel


(>=16) 3% verarbeitbar
(<=1)
dokumentierbar 17% 20%
(10-15)

fordernd 15%
(5-9)
45%

kontrollierbar
(2-4)
source: NAMUR NA 102
© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 23 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 3

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Ergebnis
 Auswertung der Alarmanalyse
 Alarmliste ergänzt um Alarmpriorisierung
 Software-Spezifikation

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 24 2012-02-10 source: NAMUR NA 102 Industry Sector
Alarm-Management-Services
Modul 4

Evaluierungs- Alarm-Management- Priorisierung und


Implementierung
Workshop Philosophie Software-Design

Inhalt
 Installation und Inbetriebsetzung
 Validierung und projektspezifisches Training
 Funktionsprüfung
 Kontrolle der Dokumentation
 Operator Training

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 25 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management
Anwendungsfälle

1. Prüfung der Alarm-Spezifikation


 Allgemeine Spezifikation des Alarmsystems in Lasten-/Pflichtenheften
 Angabe von Grenzwerten in Messstellenlisten Alarm-
Charakteristik
 Vorgaben in Arbeitsanweisungen relevant
Messstellenliste eindeutig
zeitgerecht
priorisiert
verständlich
diagnostisch
hinweisend
fokussierend

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 26 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management
Anwendungsfälle

2. Prüfung der Verwendung von Systemfunktionen


 Smart Alarm Hiding (situationsbedingte Alarmunterdrückung)
 Alarmverarbeitung und -filterung
 Priorisierung von Alarmen nach Dringlichkeit
 Operator-Führung (Loop-in-Alarm)
 Prozessbezogene Darstellung von Alarmen
 Erweiterte Meldezeile
 Sortierung der Meldeseiten
 Alarmbezogene Hilfetexte für Aktionen
© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 27 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management
Anwendungsfälle

3. Analyse des vorhandenen Alarmsystems auf Basis von SIMATC PCS 7


Toolbasierte Auswertung der Alarmarchive

“Top 10” –
Alarme

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 28 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management
Anwendungsfälle

3. Analyse des vorhandenen Alarmsystems


 “Top 10” Alarme
 Flatteralarme
 Langzeitalarme
 Bedieneingriffsanalyse

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Seite 29 2012-02-10 Industry Sector
Alarm-Management
Zusammenfassung

Professionelles Alarm-Management erhöht


 die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit einer Prozessanlage
 die Produktqualität

Kostenreduzierung

Overall Equipment Effectiveness


= Verfügbarkeit x Leistung x Qualität
© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.
Seite 30 2012-02-10 Industry Sector
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Ralf Schneider
I IA AS PA EC Consulting

Industriepark Höchst
65926 Frankfurt , Germany

E-Mail: team-ec.industry@siemens.com

© Siemens AG 2012. Alle Rechte vorbehalten.