Sie sind auf Seite 1von 4

Contents

• Weinkühlschrank Leise
• Weinkühlschrank Test Stiftung Warentest
• Weinkühlschrank Testsieger
• Weinkühlschrank 2 Zonen Testsieger
• Weinkühlschrank Wohnzimmer

Weinkühlschrank Leise
Wenn jedoch mehrere Weine unterschiedlicher Kategorie trinkbereit gelagert werden sollen, empfiehlt sich ein
Exemplar mit 2, 3 oder sogar allen 4 verschiedenen Temperaturzonen. Unterschiedliche Weine haben auch
verschiedene Trinktemperaturen, bei denen sie ihren optimalen Geschmack entfalten.

Weinkühlschrank Test Stiftung Warentest

Der freistehende Weinklimakühlschrank von Kalamera ist in unterschiedlichen Größen verfügbar, sodass Sie für
Ihren Bedarf das beste Gerät auswählen können. Die Serie beginnt mit einem Mini Gerät mit einem
Fassungsvermögen von 12 Flaschen und in der größten Variante fasst es 73 Flaschen und arbeitet dann als
Weinkühlschrank mit 2 Zonen. Der Einbau Weinkühlschrank verfügt über 2 Klimazonen, die zuverlässig und exakt –
bemerkenswerterweise ohne physische Unterteilung – zwischen 5 und 22 Grad Celsius temperieren. So können Sie
verschiedene Weinsorten exakt in Genusstemperatur auf hohem Niveau lagern. Stromverbrauch Die vorgestellten
Produkte können unterschiedlich viele Weinflaschen aufnehmen und kühlen.

Weinkühlschrank Testsieger
Natürlich gibt es noch viele weitere Hersteller, die Weinkühlschränke im Sortiment haben. Trinken Sie gerne
sowohl leichte weiße Weine als auch schwere Rotweine?

Grob lässt sich sagen, dass Weißwein eher kühl getrunken werden sollte und roter Wein etwa eine Temperatur von
18 Grad aufweisen sollte. Mit einem herkömmlichen Haushaltskühlschrank ist diese Temperierung nahezu
unmöglich und sollte daher einem Weintemperierschrank überlassen werden. Weintemperierschränke sind in den
unterschiedlichsten Größen Preisklassen sowie Leistungsmerkmalen erhältlich und besitzen oftmals eine sehr
ansprechende Optik. Alle elektrischen Hausgeräte erhielten im Januar 2011 durch einen Gesetzesbeschluss der EU
ein neues Energielabel. Dies betrifft besonders die Energieeffizienzklasse A, die von den meisten Geräte in den
einschlägigen Weinkühlschrank-Tests erfüllt wird.

Für Roséweine wird häufig eine Trinktemperatur von etwa 10 bis 12 Grad Celsius empfohlen. Weißweine sollen bei
einer Temperatur von 8 bis 12 Grad Celsius, Champagner und Sekt bei einer Temperatur von 5 bis 7 Grad Celsius
gut schmecken. Von Vorteil ist, dass viele Weinkühlschränke ein edles Design haben, mit einer
Innenraumbeleuchtung versehen sind und Ihre Weine stilvoll präsentieren. Verschiedene Umwelteinflüsse haben
einen negativen Einfluss auf Weine. Hierzu gehören zum Beispiel Sonnenstrahlen, eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit
und Erschütterungen.

• Der Weinkühlschrank Caso WineMaster 66 ist ein Design Weinkühlschrank für die Lagerung von bis zu 66
Flaschen in zwei Temperaturzonen.
• Jede Temperaturzone kann auf eine Temperatur von 3°C bis 22°C eingestellt werden.
• Der CASO WineDuett 21 ist mit der Peltier-Technik ausgestattet, die es ermöglich die Temperatur genau
zu steuern.
• Zudem kann die Temperatur der beiden Klimazonen über eine blaue LCD-Anzeige abgelesen werden und
die Edelstahlfront sowie die herausnehmbaren Lagerböden aus Holz sorgen für eine elegante Optik.
• Mithilfe von zwei metallischen Leitern, zwischen denen Strom fließt, ist es so möglich innerhalb kleinster
Bereiche Temperaturunterschiede zu erzeugen und diese auch dauerhaft zu halten.

Während ein Weinkühlschrank nur für die kurzfristige Lagerung genutzt wird, sind Weinklimaschränke ein guter
Lagerplatz über mehrere Jahre hinweg. Hier liegt der Unterschied in der Funktionsweise, denn ein guter Wein hat
bei der Lagerung einen enorm hohen Anspruch. Ein guter Wein muss korrekt gelagert sein und die richtige
Temperatur haben. Doch wieso sollten die Flaschen nicht einfach in einem Regal oder gar im normalen
Kühlschrank aufbewahrt werden?
So schneidet zum Beispiel der Klarstein Weinkühlschrank Reserva 12 Uno ebenso wie der Caso Weinkühlschrank
WineSafe 43 im Weinkühlschrank-Test hervorragend ab. Die Hersteller Siemens und Miele stellen ebenfalls
Weinkühlschränke her, haben es jedoch nicht in den Weinkühlschrank-Vergleich geschafft. In Weinkühlschrank-
Vergleichen, bei denen Experten Weinschränke beurteilen, gilt ein Weinkühlschrank dann als leise, wenn seine
Geräuschentwicklung einen Wert von 40 dB nicht überschreitet.

Auch das trägt maßgeblich zur Qualität Ihrer Weine bei und sollte beim Kauf deshalb unbedingt berücksichtigt
werden. Wie Sie sicherlich festgestellt haben, unterscheidet sich die perfekte Trinktemperatur von Wein zu Wein.
Das ist ein entscheidender Grund, warum die Anschaffung eines Weinkühlschrankes sinnvoll ist.

Sie erhalten das Modell mit einem Nutzinhalt von 48 Litern und einem Temperaturbereich von 8 bis 18 Grad
Celsius. Dieses verfügt über ein LED-Display, das Ihnen die Temperatur anzeigt. Damit der Weinkühlschrank
effektiv arbeiten kann, müssen Sie darauf achten, dass die Umgebungstemperatur seiner Klimaklasse entspricht.
Nicht jeder Kühlschrank für Wein lässt sich bedenkenlos im Keller aufstellen. Dieser Klarstein Weinkühlschrank
bietet 8 Flaschen Wein Platz, was einem Volumen von 25 Litern entspricht.

Die Temperatur wird dabei individuell reguliert und genau auf den jeweiligen Wein abgestimmt. Der Kühlschrank
von Inventor ist mit den Fassungsvermögen 43 und 66 Liter erhältlich. So kann man etwa 5 bis 10 Flaschen Wein
unterbringen und hat noch ein bisschen Platz für weitere Produkte wie kleine Wasserflaschen auf der Ablage
übrig. Die Temperatur lässt sich zwischen 2 und 21 Grad Celsius einstellen, die Glastür lässt keine UV-Strahlen
durch.

Sie kann zugeschaltet werden, damit die Weinflaschen in der Wohnung oder dem Haus auch gut in Szene gesetzt
werden können. Eine digitale Temperaturanzeige, die die überprüfung der Temperaturen in den verschiedenen
Klimazonen erleichtert, ist nicht unbedingt notwendig, aber ein nettes Gimmick. Die wesentlichen Kriterien haben
wir in unserer Weinkühlschrank-Empfehlung genannt.

Weinklimaschränke zur optimalen Temperaturregelung genutzt werden. Letztere ermöglichen eine Weinlagerung
bei gleichbleibender Idealtemperatur – für Weißweine kühler, für Rotweine etwas wärmer. Alles was mann über
das perfekte temperieren imWeinkühlschrank wissen sollten. Die menschliche Zunge nimmt die verschiedenen
Geschmacksrichtungen, ob süß, salzig, sauer oder bitter, je nach Temperatur unterschiedlich wahr. Einen
definitiven Vorteil gegenüber eingebauten und freistehenden Weinkühlschränken hat ein Weinschrank vor allem
darin, dass er die Weinflaschen schöner und charmanter präsentiert.