Sie sind auf Seite 1von 1

SEOMarketing.

Lars Heinemann – Lars_hei@yahoo.de – 0174/1742491

Linkaufbau mit Google Alerts


Linkaufbau ist auch mit Google Alerts möglich, sehr gut beschrieben ist diese SEO Maßnahme von
Markus Hövener auf Suchradar. Mit Hilfe von Google Alerts lassen sich interessante, qualitativ
hochwertige und themenahe Links finden, die dann für den eigenen externen Linkaufbau genutzt
werden können.
Quelle: suchradar
Wie schafft man es, kontinuierlich neue Links zu finden und aufzubauen, die zur eigenen Seite
passen? Wie könnte ein automatisierter Prozess aussehen, der mich über neue Linksammlungen
automatisch informiert?
Die Antwort ist ganz einfach: Google Alerts.
Google bietet mit Google Alerts (www.google.de/alerts) ein entsprechendes Tool, das man hierfür
nutzen kann. Hier lassen sich beliebig viele Suchanfragen eingeben, ohne dass hierdurch Kosten
entstehen.
Wie der Linkaufbau mit Google Alerts funktioniert, ist in dem Artikel von suchradar sehr gut
beschrieben. Hier geht es zum Artikel.

Wichtige Operatoren für die Link-Analyse sind folgende:


• „intitle:“ (kommt etwas im Seitentitel vor?)
• „inurl:“ (kommt etwas in der URL vor?)
• „intext:“ (kommt etwas im Seitentext vor?
Weitere Informationen zu Operatoren für den Linkaufbau findet ihr hier:
http://www.googleguide.com/advanced_operators.html

Links analysieren
Wer herausfinden will, welche Websites auf eine bestimmte URL verlinken, kann hierzu u. a. die
folgenden kostenlosen Datenbanken nutzen:
Yahoo! Site Explorer
http://siteexplorer.search.yahoo.com/
Oben URL eingeben und dann auf der Ergebnisseite auf „Inlinks“ klicken.
Open Site Explorer
http://www.opensiteexplorer.org/
Einfach Domain eingeben und die Tabelle „Linking Pages“ anschauen.