Sie sind auf Seite 1von 14

MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation

Version 1.2
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

Inhalt
1 Einleitung ....................................................................................................................... 3

2 Anwendungshinweise .................................................................................................... 3

3 Systemvoraussetzungen................................................................................................ 3

4 Hardware-Konfigurationen ............................................................................................. 4

4.1 Einzelplatz.......................................................................................................................................... 4

4.2 Mehrplatz ........................................................................................................................................... 4

4.3 Terminal-Server ................................................................................................................................. 4

5 MANTIS-Installation/Deinstallation................................................................................. 5

5.1 MANTIS-Installation ........................................................................................................................... 5

5.2 Arbeitsplatz-Installation (Client) ......................................................................................................... 7

5.3 Terminal-Server-Installation............................................................................................................... 9

5.4 Deinstallation MANTIS ....................................................................................................................... 9

6 Hardlock-Installation/-Deinstallation ............................................................................. 10

6.1 Installation ........................................................................................................................................ 10

6.2 Deinstallation ................................................................................................................................... 10

7 MANTIS-Konfiguration ................................................................................................. 11

7.1 ALLGEMEIN .................................................................................................................................... 12

7.2 KOMMUNIKATION .......................................................................................................................... 12

7.3 UPDATE .......................................................................................................................................... 13

Seite 2
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

1 Einleitung
Diese Beschreibung gibt Ihnen hilfreiche Informationen zur korrekten Installation der MANTIS-Software und
sollte gewissenhaft studiert werden, bevor die Installation von MANTIS ausgeführt wird.

Die MANTIS-Installationsprozedur führt Sie menügesteuert durch alle notwendigen Hinweise und
Auswahlkriterien zur Installation.

Bitte beachten Sie alle Inhalte dieser Anzeigen und treffen sorgfältig und gewissenhaft die richtige Auswahl
bzw. korrekten Einträge, da MANTIS ansonsten unter Umständen fehlerhaft auf Ihrem Rechner installiert
wird.

Sollten Sie weitere Fragen zur MANTIS-Installation haben, zögern Sie bitte auf keinen Fall, den für Sie
zuständigen MANTIS-Support zu kontaktieren.

Die im Folgenden beschriebenen Installationsarten sind einzuhalten. Für MANTIS- und Hardlock-
Installationen auf Domänen-Servern wird kein Support gewährt. Bei zur Systemvoraussetzung
abweichenden Konstellationen und Betriebssystemen kann ebenfalls kein Support gewährt werden.

2 Anwendungshinweise
• Der Punkt markiert einzelne Arbeitsschritte.

> Das Pfeilsymbol verweist auf wichtige Hinweise.

MenüpunktUntermenüpunkt, verweist auf eine bestimmte Auswahl im Menü.

verweist auf eine Schaltfläche in der Symbolleiste. Hier auf die Schaltfläche “Beenden“.

Abbrechen verweist auf eine Schaltfläche im Programm. Hier auf die Schaltfläche “Abbrechen“.

Auswahl verweist auf ein Fenster. Hier auf das Fenster "Auswahl.“

Strg verweist auf eine Taste auf der Tastatur. Hier die Taste “Strg“.

3 Systemvoraussetzungen
Rechner: Pentium 233-MHZ-Prozessor oder schneller (empfohlen: 300 MHz)
Mindestens 128 MB RAM (empfohlen: 256 MB)
Festplatte: > 8 GB (für Client Rechner mindestens 500 MB)
DVD-Laufwerk: 32x
Graphikkarte: 1280x1024, 4 MB, > 256 Farben
Netzwerkkarte: Ethernet Karte 100 MBit oder höher für Server und Client
Monitor: 1280x1024, 17 Zoll (empfohlen 20 Zoll)
Tastatur: Handelsübliche Multifunktionstastatur
Maus: Handelsübliche Maus
Drucker: Optional
Sonstiges: USB oder parallele Schnittstelle für Hardlock
Betriebssystem
Einzelplatz/Client: Microsoft® Windows XP | Vista | 7 | 8
Server: Microsoft® Windows Server 2003 | Server 2008 | Server 2012
Software: Acrobat Reader 8.0 oder höher
Microsoft® Internet Explorer 8.0 oder höher
Empfohlene Anforderungen: Internetzugang (DSL)

Seite 3
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

4 Hardware-Konfigurationen
MANTIS kann unter verschiedenen Hardware-Konfigurationen installiert werden. Hierbei wird unterschieden
zwischen Einzelplatz, Mehrplatz und Terminal-Server.

4.1 Einzelplatz
Bei einem Einzelplatz steht nur ein Computer für MANTIS zur Verfügung.

 Die MANTIS-Installation erfolgt


lokal auf den Computer mittels
MANTIS-DVD.

 Der Hardlock wird in den Port des


Computers gesteckt.

4.2 Mehrplatz
In der Mehrplatz-Umgebung steht ein Computer als Server zur Verfügung, der mit einem oder mehreren
Arbeitsplätzen (Clients) im Netzwerk verbunden ist.

Server

 Die MANTIS-Installation erfolgt auf


den Server mittels MANTIS-DVD.

 Der Hardlock wird in den Port des


Servers gesteckt.

 Die Client-Installation erfolgt über


den Windows-Explorer und der
Netzwerkverbindung zum Server.

Arbeitsplatz 1 Arbeitsplatz 2 Arbeitsplatz 3

4.3 Terminal-Server
In der Terminal-Server-Umgebung steht ein Computer als Terminal-Server zur Verfügung, der mit einem
oder mehreren Terminals verbunden ist.

Server

 Die MANTIS-Installation erfolgt auf


den Server mittels MANTIS-DVD.

 Der Hardlock wird in den Port des


Servers gesteckt.

 Jeder Client erhält automatisch die


entsprechende Verknüpfung, um
MANTIS zu starten.

Terminal 1 Terminal 2 Terminal 3

Seite 4
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

5 MANTIS-Installation/Deinstallation
WICHTIG:
 Für MANTIS- und Hardlock-Installationen auf Domänen-Servern wird kein Support gewährt. Bei von zur
Systemvoraussetzung abweichenden Konstellationen und Betriebssystemen kann ebenfalls kein
Support gewährt werden.

 Die MANTIS- und Hardlock-Installation setzt fundierte Kenntnisse des Betriebssystems und des
Netzwerks voraus.

 Es werden Administratorenrechte benötigt!

5.1 MANTIS-Installation
Die MANTIS-Installation erkennt automatisch, ob MANTIS bereits auf dem Computer installiert wurde. Ist
dies nicht der Fall, handelt es sich um eine Erstinstallation, ansonsten um eine Folgeinstallation.
Wenn Sie die Installation starten, werden folgende Fenster bei Erst- bzw. Folgeinstallation angezeigt.
Mehr zu den einzelnen Fenstern finden sie weiter unten.

Nr. Erstinstallation Folgeinstallation


Willkommen Willkommen

Auswahl Sprache

Zielverzeichnis wählen

Installation beginnen

Datei wird installiert Datei wird installiert

Hardlock-Installation

Installation von XVL Player/XVL Player Pro

MANTIS-Konfiguration

Installation abgeschlossen Installation abgeschlossen

5.1.1 Starten der Installation


Um MANTIS auf den Einzelplatz oder Server zu installieren, gehen Sie folgendermaßen vor:
• Legen Sie die MANTIS-DVD in das Laufwerk des Computers ein.
• Starten Sie den Windows-Explorer und wählen das DVD-Laufwerk aus.
• Doppelklicken Sie auf „ManSetup.exe“.
Die MANTIS-Installation wird gestartet.

> Wenn die Betriebssystemsprache weder Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch noch Spanisch ist,
öffnet sich das Fenster Select Language . Hier können Sie auswählen, in welcher Sprache Sie durch die
MANTIS-Installation geführt werden wollen.

> In den folgenden Fenstern wird zusätzlich noch die Schaltfläche für Zurück und Abbrechen angezeigt.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche <Zurück , um wieder in das vorherige Fenster zu gelangen.
Oder:
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen , um die MANTIS-Installation abzubrechen.

Seite 5
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

Erstinstallation

Es öffnet sich das Fenster Willkommen .


• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter> .

Es öffnet sich das Fenster Auswahl Sprache .


• Wählen Sie die gewünschte Sprache aus, in der MANTIS installiert und angezeigt werden soll.
> Diese Einstellung können Sie nach erfolgter Installation in MANTIS jeder Zeit ändern.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter> .

Es öffnet sich das Fenster Zielverzeichnis wählen .


• Wählen Sie das gewünschte Verzeichnis aus oder übernehmen Sie den empfohlenen Pfad.
Das Verzeichnis MANTIS wird automatisch erzeugt, wenn nicht vorhanden.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter>

Es öffnet sich das Fenster Installation beginnen .


• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter> , um die MANTIS-Installation zu starten

Es öffnet sich das Fenster Datei wird installiert .


> Die MANTIS-Installation installiert nun alle erforderlichen Dateien in das von Ihnen ausgewählte
Verzeichnis.

Es öffnet sich das Fenster Hardlock - Installation .


Siehe Hardlock-Installation.

Die Zusatzinstallation für den XVL Player wird nun angekündigt. Bitte installieren Sie ihn unbedingt, da
ansonsten in MANTIS keine 3D-Katalogbilder angezeigt werden können.
Ist der XVL Player bereits installiert, werden Sie darauf hingewiesen und können im Falle einer älteren
Version einen Update durchführen, wenn Sie im Fenster Frage auf die Schaltfläche Ja klicken
(unbedingt zu empfehlen).

Es öffnet sich das Fenster Installation von XVL Player / XVL Player Pro .
Wenn der XVL Player installiert wurde, klicken Sie auf die Schaltfläche Fertig stellen .

Es öffnet sich das Fenster MANTIS - Konfiguration .


Siehe MANTIS-Konfiguration.

Wurden alle Dateien installiert, öffnet sich das Fenster Installation abgeschlossen .
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertigstellen , um die MANTIS-Installation abzuschließen.

Folgeinstallation (MANTIS-Update)

Es öffnet sich das Fenster Willkommen .


• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter> .

Es öffnet sich das Fenster Datei wird installiert .


> Die MANTIS-Installation installiert nun alle erforderlichen Dateien in das MANTIS-Verzeichnis.

Wurden alle Dateien installiert, öffnet sich das Fenster Installation abgeschlossen .
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertigstellen , um die MANTIS-Installation abzuschließen.

Seite 6
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

5.2 Arbeitsplatz-Installation (Client)


WICHTIG:
 Die MANTIS- und Hardlock-Installation setzt fundierte Kenntnisse des Betriebssystems und des
Netzwerks voraus.

 Es werden Administratorenrechte benötigt!

Um MANTIS auf einen oder mehreren Arbeitsplätzen (Clients) zu installieren, müssen folgende
Voraussetzungen erfüllt sein:
• Die MANTIS-Installation wurde auf einem anderen Computer (Server) erfolgreich durchgeführt.
• Der für MANTIS reservierte Bereich des anderen Computers (Server) wurde mit Vollzugriffsrechten für
Client-Benutzer freigegeben.
• Der lokale TEMP-Ordner des Client-Benutzers wurde mit Vollzugriffsrechten versehen.

Wenn Sie die Installation starten, werden während der Installation folgende Fenster angezeigt. Mehr zu den
einzelnen Fenstern finden sie weiter unten.

Nr. Arbeitsplatz (Client) Installation


Willkommen

Auswahl Sprache

„Zielverzeichnis wählen“ entfällt bei der Client-Installation

Installation beginnen

Datei wird installiert

Hardlock - Installation

Installation von XVL Player / XVL Player Pro

MANTIS Konfiguration

Installation abgeschlossen

Seite 7
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

5.2.1 Starten der Arbeitsplatz-Installation (Client)


• Starten Sie den Windows-Explorer und wählen den MANTIS-Ordner des Server aus.
• Doppelklicken Sie auf "MANClient.exe".
Die MANTIS-Installation wird gestartet.

> Wenn die Betriebssystemsprache weder Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch noch Spanisch ist,
öffnet sich das Fenster Select Language . Hier können Sie auswählen, in welcher Sprache Sie durch die
MANTIS-Installation geführt werden wollen.

> In den folgenden Fenstern wird zusätzlich noch die Schaltfläche für Zurück und Abbrechen angezeigt.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche <Zurück , um wieder in das vorherige Fenster zu gelangen.
Oder
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen , um die MANTIS-Installation abzubrechen.

Es öffnet sich das Fenster Willkommen .


• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter> .

Es öffnet sich das Fenster Auswahl Sprache .


• Wählen Sie die gewünschte Sprache aus, in der MANTIS installiert und angezeigt werden soll.
> Diese Einstellung können Sie nach erfolgter Installation in MANTIS jeder Zeit ändern.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter> .

Es öffnet sich das Fenster Installation beginnen .


• Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter> , um die MANTIS-Installation zu starten.

Es öffnet sich das Fenster Datei wird installiert .


> Die MANTIS-Installation installiert nun alle erforderlichen Dateien.

Es öffnet sich das Fenster Hardlock Installation .


Siehe Hardlock-Installation.

Die Zusatzinstallation für den XVL Player wird nun angekündigt. Bitte installieren Sie ihn unbedingt, da
ansonsten in MANTIS keine 3D-Katalogbilder angezeigt werden können.
Ist der XVL Player bereits installiert, werden Sie darauf hingewiesen und können im Falle einer älteren
Version einen Update durchführen, wenn Sie im Fenster Frage auf die Schaltfläche Ja klicken
(unbedingt zu empfehlen).

Es öffnet sich das Fenster Installation von XVL Player / XVL Player Pro .
Wenn der XVL Player installiert wurde, klicken Sie auf die Schaltfläche Fertig stellen .

Es öffnet sich das Fenster MANTIS-Konfiguration .


Siehe MANTIS-Konfiguration.

Wurden alle Dateien installiert, öffnet sich das Fenster Installation abgeschlossen .
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertigstellen , um die MANTIS-Installation abzuschließen.

Folgeinstallationen auf den Arbeitsplatz (Client) sind nicht notwendig.


Sind Änderungen einer bestehenden Arbeitsplatz-Installation notwendig, werden diese automatisch beim
Starten von MANTIS auf dem Arbeitsplatz durchgeführt.
Sollten hierbei Administratorenrechte erforderlich sein, werden Sie entsprechend informiert.
Die Aktualität der Programme und Katalogdaten wird durch Folgeinstallationen (MANTIS-Update) auf dem
Server gewährleistet.

Seite 8
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

5.3 Terminal-Server-Installation
WICHTIG:
 Die MANTIS- und Hardlock-Installation setzt fundierte Kenntnisse des Betriebssystems und des
Netzwerks voraus.

 Es werden Administratorenrechte benötigt!

Hinweis: Die MANTIS-Installation auf den Terminal-Server kann nur über die Terminal-Server-Konsole
gestartet werden. Jeder Benutzer erhält somit automatisch eine MANTIS-Installation und muss selbst nichts
mehr unternehmen. Die MANTIS-Installation über die Windows-Terminal-Server-Konsole erfolgt genau wie
die oben beschriebene Erstinstallation.

Empfehlungen:
 Jeder Terminal-Client-Anwender muss sein eigenes Benutzerprofil besitzen.
 Jeder Terminal-Client-Anwender sollte über ein eigenes Home-Laufwerk mit Vollzugriffsberechtigung
verfügen (z.B.: Laufwerk H, ggf. mit eigenem Windows-Ordner).
 Beim erstmaligen MANTIS-Start des Terminal-Clients kopieren Sie folgendes in das Home-Laufwerk
des Anwenders:
- einen leeren MANTIS-Ordner
- Die MANTIS.INI des Servers
> Der MANTIS-Ordner kann auch als TMPDIR genutzt werden.
Wird der MANTIS-Ordner oder die MANTIS.INI beschädigt oder gelöscht, sollte der MANTIS-Ordner
bzw. die MANTIS.INI wieder „frisch“ auf das Home-Laufwerk kopiert werden.
 Bei Beendigung der aktiven Terminalsitzung den Inhalt des TMPDIRs löschen.
ACHTUNG:
Wird der Ordner \MANTIS als TMPDIR genutzt, müssen folgende Dateien zwingend erhalten
bleiben:
- MANTIS.INI
- Expert.dat (Über den Experten-Einstieg getätigte Eingaben werden zur erneuten Auswahl bewahrt)
- TypUser.dat (Benutzerdefinierter Typenstamm)
Hier empfiehlt sich die feste Anpassung der MANTIS.INI durch die beiden nachfolgenden,
zusätzlichen Parameter:

USERDIR=’Home-Laufwerk’:\MANTIS
StaticItems=TMPDIR

5.4 Deinstallation MANTIS


Die MANTIS-Deinstallation erfolgt über die Programmgruppe MANTIS.

Hinweis zur Deinstallation in der Terminal-Server-Umgebung:


MANTIS lässt sich nur als Administrator über die Terminal-Server-Konsole deinstallieren, nicht jedoch über
eine Terminal-Server-Session.
Bitte stellen Sie sicher, dass vor der MANTIS-Deinstallation alle MANTIS-Client-Sitzungen beendet werden..

In der Programmgruppe MANTIS klicken Sie auf "Uninstall MANTIS".


Es erscheint ein Fenster mit zwei Checkboxen:
- Wählen Sie „Benutzerdaten ebenfalls löschen“, um benutzerspezifische MANTIS-Daten zu löschen.
Achtung: Gelöschte Benutzerdaten können nicht wieder hergestellt werden!
- Wählen Sie „Hardlock-Deinstallation“, um die Hardlocktreiber zu deinstallieren (siehe Hardlock-
Deinstallation).

Klicken Sie auf OK, um die Deinstallation auszuführen.


Klicken Sie auf Abbrechen sowie auf Setup beenden, um die Deinstallation abzubrechen

Seite 9
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

6 Hardlock-Installation/-Deinstallation
WICHTIG:
 Die MANTIS- und Hardlock-Installation setzt fundierte Kenntnisse des Betriebssystems und des
Netzwerks voraus.

 Es werden Administratorenrechte benötigt!

6.1 Installation
Um die Hardlock-Treiber zu installieren, steht Ihnen eine separate Installation zur Verfügung.
• Legen Sie die MANTIS-DVD in das Laufwerk des Computers ein.
• Starten Sie den Windows-Explorer und wählen das DVD-Laufwerk aus.
• Doppelklicken Sie auf “instdgl.exe“
oder
• Klicken Sie auf StartProgrammeMANTISInstall Hardlock
> Im Zuge der MANTIS-Erstinstallation öffnet sich das Setup automatisch.

> Wenn die Betriebssystemsprache weder Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch noch Spanisch ist,
öffnet sich das Fenster Select Language . Hier können Sie auswählen, in welcher Sprache Sie durch die
Hardlock-Installation geführt werden wollen.

Es öffnet sich das Fenster Hardlock - Installation .


Wählen Sie die gewünschte Art der Hardlock-Installation aus.
• Wählen Sie “Hardlock steckt an diesem Computer“, wenn es sich um einen Einzelplatz oder um einem
Server handelt.
Oder
• Wählen Sie “Hardlock steckt an einem anderem Computer“. Wenn Sie diese Installationsart wählen,
werden Sie im nächsten Dialog nach der IP-Adresse desjenigen Computers gefragt, an dem der Hardlock
angeschlossen ist. Die Eingabe ist optional.
Falls Sie sich nicht sicher sind, welche IP-Adresse dies ist, fragen Sie bitte Ihren zuständigen Administrator.
Möchten Sie keine IP-Adresse eingeben, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche OK.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen “Hardlock-Server“, wenn sich mehrere MANTIS-Arbeitsplätze im


Netzwerk befinden (ist nur verfügbar, wenn “Hardlock steckt an diesem Computer“ ausgewählt wurde).
• Klicken Sie auf die Schaltfläche OK .
Oder
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen , um die Hardlock-Installation abzubrechen.

Wenn Sie die Hardlock-Installation mit OK bestätigen, öffnet sich das Fenster Ende mit dem Hinweis, dass
der Hardlock installiert wurde.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche OK .

6.2 Deinstallation
Falls Sie die Hardlocktreiber deinstallieren möchten, wählen Sie im Fenster Hardlock - Installation die Option
"Hardlock-Deinstallation" und klicken auf OK.

Seite 10
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

7 MANTIS-Konfiguration
In der „MANTIS-Konfiguration“ können Sie Einstellungen zum MANTIS-System vornehmen.

WICHTIG:
 Um Einstellungen in der „MANTIS-Konfiguration“ vornehmen zu können, benötigen Sie ggf. Windows-
Administratorenrechte!

Zum Öffnen der „MANTIS-Konfiguration" gehen Sie wie folgt vor:


• Wählen Sie in der Menüleiste den Pfad ProgrammKonfiguration.
> Im Zuge der MANTIS-Erstinstallation öffnet sich die „MANTIS-Konfiguration“ automatisch.
> In der „Übersicht Einstellungen“, haben Sie einen Überblick aller aktuellen Einstellungen.

Beenden oder Sichern


• Klicken Sie auf die Schaltfläche SICHERN , um die Einstellungen zu speichern.
> Sie werden auf die Notwendigkeit des MANTIS-Neustarts hingewiesen.
• Zur Übernahme der Konfigurationsänderung klicken Sie auf Ok .
> Die „MANTIS-Konfiguration“ wird hierdurch nicht geschlossen.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen , um wieder in die „MANTIS-Konfiguration“ zu kommen.
Oder
• Klicken Sie auf die Schaltfläche BEENDEN .
> Sie werden auf die Notwendigkeit des MANTIS-Neustarts hingewiesen.
• Zur Übernahme der Änderungen klicken Sie auf Ja .
> Die „MANTIS-Konfiguration“ und MANTIS werden systemseitig geschlossen. Es erfolgt ein Neustart von
MANTIS.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Nein , um die Änderung der Konfiguration zu verwerfen und das Programm
zu schließen.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen , um wieder in die „MANTIS-Konfiguration“ zu kommen.
Änderungen werden nicht gespeichert.

Drucken
Wenn Sie den Bereich „Übersicht Einstellungen“ auswählen, können Sie sich die aktuellen Einstellungen
ausdrucken.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche DRUCKEN , um den Druckvorgang durchzuführen.
> Es erscheint das Fenster Drucken, in dem Sie den gewünschten Drucker auswählen können.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Drucken ,um die Einstellungen zu drucken.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen , um wieder in die „MANTIS-Konfiguration“ zu kommen.

Seite 11
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

7.1 ALLGEMEIN
Anzeigen der Einstellungen für Installation und Info über das System

7.1.1 Installation
Zum Öffnen gehen Sie wie folgt vor:
• Wählen Sie den Menüpunkt ALLGEMEINInstallation.
Hier sehen Sie die Einstellung Ihrer MANTIS-Installation und können Ihren eigenen temporären Ordner
einstellen.
Soll ein individueller Ordner als Speicherort für temporäre Dateien von MANTIS genutzt werden, gehen Sie
wie folgt vor:
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Static TEMPDIR“.
• Klicken Sie in das Textfeld neben „TEMPDIR“ und geben den gewünschten Pfad ein.
> Beachten Sie, dass in dem Ordner Schreib-und Leserechte erforderlich sind.

7.1.2 Info
Zum Öffnen gehen Sie wie folgt vor:
• Wählen Sie den Menüpunkt ALLGEMEINInfo.
Updatestand und Hardlock-Nummer werden angezeigt. Zusätzlich können Sie einen Namen im Feld
„Autor“ vergeben.
• Klicken Sie in das Textfeld neben „Autor“ und geben Sie den gewünschten Namen ein.
> Dieser wird als Parameter beim Anlegen eines neuen Bestellscheins übernommen.

7.2 KOMMUNIKATION
7.2.1 Allgemein
Zum Öffnen gehen Sie wie folgt vor:
• Wählen Sie den Menüpunkt KOMMUNIKATIONAllgemein.
Soll nach Übermittlung der Bestellscheindaten MANTIS automatisch minimiert werden, gehen Sie wie folgt
vor:
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Programm nach Transfer minimieren“.

7.2.2 Anbindungen
Zum Öffnen gehen Sie wie folgt vor:
• Wählen Sie den Menüpunkt KOMMUNIKATIONAnbindungenAktuelle Anbindung.
Hier können Sie die gewünschte Anbindung an ein DMS (Dealer Management System) auswählen und
konfigurieren.
• Wählen Sie unter „Aktuelle Anbindung“ die gewünschte Schnittstelle oder „Keine“ aus.
• Nehmen Sie die notwendigen Einstellungen vor.

Seite 12
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation
Version 1.2

7.3 UPDATE
7.3.1 Allgemein
Zum Öffnen gehen Sie wie folgt vor:
• Wählen Sie den Menüpunkt UPDATEAllgemein.
Hier können Sie die gewünschte Einstellung zur Softwareversorgung über Internet oder LAN konfigurieren.
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Automatische Datenaktualisierung“, um die automatische
Datenaktualisierung zu aktivieren.
>Es werden weitere Parameter angezeigt.
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Protokolldatei“, um Aktionen zum Update mitprotokollieren zu
lassen.
> Es wird ein weiterer Parameter angezeigt.
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Endlosprotokoll“, damit das Protokoll nicht gelöscht wird.
> Beachten Sie, dass Protokolleinstellungen den Update verlangsamen und mehr Plattenplatz erforderlich
ist.
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Update Fenster anzeigen“, falls Sie sich das Update Fenster
anzeigen lassen wollen.
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Update Meldungen anzeigen“, falls Sie benachrichtig werden
wollen, dass ein Update durchgeführt wurde oder nicht notwendig ist.
• Wählen Sie unter „Quelle“ die gewünschte Option „Internet“ oder „LAN“ aus.
Bei Auswahl „Internet“:
Ggf. Internet Zugangsdaten eingeben:
• Klicken Sie in das Textfeld neben „Benutzername“ und geben Ihren Benutzernamen für das Internet ein.
• Klicken Sie in das Textfeld neben „Passwort“ und geben Ihr Internet-Passwort ein.
• Setzen Sie einen „Haken“ in der Checkbox „Pfad verwenden“, falls Sie die Updatepakete zusätzlich im
LAN speichern wollen.
• Klicken Sie auf die Schaltfläche > neben „Pfad“, um den LAN-Zielordner zur Abspeicherung der
Updatepakete auszuwählen.

Bei Auswahl „LAN“.


• Klicken Sie auf die Schaltfläche > neben „Pfad“, um den Ordner anzugeben, von dem das Updatepaket
abgeholt werden soll.

7.3.2 Prüfintervall
Zum Öffnen gehen Sie wie folgt vor:
• Wählen Sie den Menüpunkt UPDATEPrüfintervall.
Hier können Sie einstellen, wann und wie geprüft wird, ob neue MANTIS-Updatepakete vorhanden sind.
• Wählen Sie im Feld „Prüfung“ entweder „Programmstart“, um die Verfügbarkeit der Pakete bei jedem
MANTIS-Start zu prüfen.
Oder
• Wählen Sie im Feld „Prüfung“ die Option „Tag“, um die Verfügbarkeit der Pakete einmal am Tag zu prüfen.

Seite 13
MANTIS/Hardlock-Installation und Deinstallation | deutsch | 04.2014
© 2011 - 2014 LexCom Informationssysteme GmbH, D-80686 München.
Text und Abbildungen unverbindlich.
Änderungen, bedingt durch den technischen Fortschritt, vorbehalten.
Hergestellt in Deutschland.

MAN Truck & Bus AG


Postfach 500620
D-80976 München

www.mantruckandbus.com

MAN Truck & Bus – Ein Unternehmen der MAN Gruppe