Sie sind auf Seite 1von 2

AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Landesrätin für Familie, Senioren, Soziales und Wohnbau Assessora alla Famiglia, Anziani, Sociale e Edilizia abitativa

Bozen, 11.06.2020 An die Landtagsabgeordneten der


Süd-Tiroler Freiheit
Sven Knoll
Myriam Atz Tammerle

suedtiroler.freiheit@landtag-bz.org

Zur Kenntnis An den Präsidenten des Südtiroler Landtages


Josef Noggler

dokumente@landtag-bz.org

Antwort auf die Anfrage 871 vom 23.04.2020 - Stand Asylwerber

1) Wie viele Asylsuchende sind zurzeit noch in den SPRAR- und CAS - Programmen in
Südtirol untergebracht? (Bitte um Auflistung nach Gemeinden und Einrichtungen).

Anwesende
CAS-Einrichtung - Ort
Stand 30. April
Klausen 24
Gorio - Bozen 38
Bahnhof - Meran 46
Mercanti - Eppan 35
Innichen 34
Auer 34
Leifers 38
Arnika - Meran 48
Arbeiterwohnheim - Bozen 16
Aaron - Bozen 77
Vintl 29
Pfitsch 25
Tisens 36
Mals 34
Alimarket - Bozen 37
Lana 40
Barbian 25
Welschnofen 26
Brixen 60
Riffian 25
Schlanders 25
752

Die SPRAR-Einrichtungen werden direkt von den Gemeinden/Sozialdiensten geführt und


fallen somit nicht in die Zuständigkeit des Landes.

Landhaus 12, Kanonikus-Michael-Gamper-Straße 1  39100 Bozen Palazzo 12, via Canonico Michael Gamper 1  39100 Bolzano
Tel. 0471 41 8000  Fax 0471 41 80 09 Tel. 0471 41 8000  Fax 0471 41 80 09
http://www.provinz.bz.it/ressorts/ http://www.provincia.bz.it/dipartimenti/
Steuernr./Mwst.Nr. 00390090215 Codice fiscale/Partita Iva 00390090215
AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Seite / Pag. 2

2) Wie viel wurde von Land und Gemeinden diesbezüglich im Jahr 2019 für Unterbringung,
Verpflegung, Sicherheitsdienst usw. bezahlt?

Die ordentliche Aufnahme in den CAS-Einrichtungen wird vom Staat finanziert. Das Land
streckt auf der Grundlage des im Abkommen Regierungskommissariat-Land festgelegten
Tagessatzes die Beträge als Beiträge an die Träger vor und erhält die ausbezahlten
Beträge dann vom Staat rückvergütet. Für die Aufnahme wurden vom Staat 2019
11.950.929,91 Euro an das Land rückvergütet, für den Sicherheitsdienst in Situationen
besonderer Notwendigkeit sind 194.750 Euro angefallen.

3) Wie hoch waren die Zuschüsse an Vereine bzw. Institutionen (wie z.B. die Caritas) im Jahr
2019 in Zusammenhang mit der Betreuung von Asylwerbern?

Die 11.950.929,91 Euro teilen sich wie folgt auf:


Caritas: 3.802.200,51 Euro für 11 Einrichtungen
Rotes Kreuz: 3.595.761,40 Euro für 7 Einrichtungen;
Sozialgenossenschaft River Equipe: 2.912.728,00 Euro für 5 Einrichtungen
Verein Volontarius: 1.640.240,00 Euro für 6 Einrichtungen.

4) Hat die Landesregierung einen Überblick, wie viele illegale Migranten (die einen negativen
Asylbescheid bekommen haben aber nicht abgeschoben wurden) sich in Südtirol ca.
aufhalten?

Das Land hat keine Zuständigkeiten im Bereich Aufenthaltsrecht und Kontrolle des Aufent-
haltsrechtes.

Mit freundlichen Grüßen

Waltraud Deeg
Landesrätin
(mit digitaler Unterschrift unterzeichnet)