Sie sind auf Seite 1von 2

HOCHSCHULE OSNABRÜCK Thekla Steinfeld

Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik


Studienbereich Maschinenbau
Studienbereich Dentaltechnologie/Metallurgie, Verfahrenstechnik und Kunststoff-und
Werkstofftechnik

Hausaufgabe 2 – WS 2010/2011 – 22.10.2010

Name: _____________________________ Matrikel –Nr.: _________________

Studiengang: __________ Hausaufgabengruppe: ___________


Abgabe Ihrer ausführlichen Lösungen spätestens am 28.10.2010 um 17.00 Uhr.
Hilfsmittel: nichtprogrammierbarer und nichtgraphikfähiger Taschenrechner
Hinweis: Versehen Sie jedes Aufgabenblatt mit Ihrem Namen, heften Sie alle
Lösungen in der richtigen Reihenfolge und stellen Sie das Aufgabenblatt mit
Ihrem leserlichen Namen (Druckbuchstaben!) an den Anfang.

Aufgabe 1:
7 2 8
 
→ →   →   →
Gegeben sind: r =  4  , s = 5 , t =  6  . Berechnen Sie x .
3 1 9
     
→ → → → → → → → →
a) x =2 r + 3 s b) x = 4 s − 1
3
t c) x = 12 ( r − t )

→ → → → → → →
d) x = 0,25 s − 0,6(4,5 r − 8,2 t ) e) 5 t − 2 x = 9 s

→ → → → →
f) m(2 x + 3 s ) + 2n( t − 2 x ) = 0

Aufgabe 2:
Bestimmen Sie die Variablen so, dass der Betrag des Vektors 5 ist.

 x  − 7   0  t 
       
a)  3  b)  y  c)  − 4  d)  2t 
2 3     z   3t 
   3     
 

Aufgabe 3:
An einem Lager greifen folgende Kräfte an:

5  1 2
→   →   →  
F1 =  3 kN F2 =  6 kN F3 =  1 kN .
1   4 2
     
Welche Komponenten muss die Gegenkraft des Lagers haben, damit das Bauteil statisch im Gleich-
gewicht ist?
Aufgabe 4:
Auf einem CNC gesteuerten Bohrautomaten werden pro Werkstück 9 Bohrungen gradlinig hinterei-
nander in gleichen Abständen gefertigt. Durch eine Betriebsstörung sind nur noch die Koordinaten
der dritten Bohrung mit P3 (130/85/115) und der achten Bohrung mit P8 (305/185/190) gegeben
(Angaben in mm).
a) Berechnen Sie die fehlenden Koordinaten.
b) Welchen Abstand haben die Bohrungen voneinander?

Aufgabe 5:
Ein Ruderer versucht, mit seinem Boot einen 76m breiten Fluss auf kürzestem Weg zu überqueren.
km
Er erreicht eine Eigengeschwindigkeit von v E = 3,8 . Der Fluss besitzt eine Strömungsge-
h
m
schwindigkeit von v S = 0,5 .
sec .
a) Mit welcher Geschwindigkeit und unter welchem Winkel zur beabsichtigten Richtung bewegt sich
das Boot?
b) Wie viel m beträgt die Abweichung vom anvisierten Zielpunkt?
c) Welche Zeit wird für die Fahrt benötigt?

Aufgabe 6:
Zum Verschweißen von Verstrebungen in den Tragekonstruktionen mehrerer Lagerhallen soll eine
Vorrichtung gebaut werden. Die räumliche Ausrichtung zweier Anschläge ist durch die Vektoren
 2   1 
→   →   →
r =  − 2  und s =  sy  festgelegt. Die zweite Komponente sy von s ist so zu bestimmen, dass
 0   − 3
   
die Streben einen Winkel von 60° einschließen.

Aufgabe 7:
Auf einer Werft soll ein Regenschutz in Form eines Parallelogramms zwischen vier Befestigungs-
punkten gespannt werden. Die Punkte besitzen die folgenden Koordinaten (Bezugsmaß: m):
P1 (4/2/3); P2 (10/6/4); P3 (12/9/6); P4 (6/5/5).

a) Wieviel m² Plane sind mindestens erforderlich?


b) Wie lang müssten Drahtseile mindestens sein, die man zur Verstärkung diagonal abspannt?

Aufgabe 8:
Berechnen Sie das Volumen der dreiseitigen Pyramide ABCD:
A (1/ - 2/12), B (11/3/5), C (3/5/8), D (19/4/4).

Viel Erfolg!