Sie sind auf Seite 1von 38

What’s New?

Funktionale Neuerungen und Änderungen in


Across v6.3

Copyright 2015-2017 Across Systems GmbH


Der Inhalt dieses Dokuments darf ohne die schriftlich erteilte Genehmigung der Across Systems GmbH weder
kopiert noch in sonstiger Art und Weise an Dritte weitergegeben werden. Obwohl alle Anstrengungen unternommen
wurden, um die Richtigkeit des Inhalts zu gewährleisten, übernimmt weder die Across Systems GmbH noch der
Autor die Verantwortung für Fehler oder Inhaltslücken dieses Dokuments oder für fehlerhafte Interpretationen des
Inhalts. Alle genannten Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Das vorliegende Dokument gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und
Änderungen in der Version 6.3 von Across.

Das vorliegende Dokument im Überblick:

- Die neue Across Translator Edition und crossMarket (Seite 3)


- Abwärtskompatibilität (Seite 5)
- Erweiterungen im crossDesk (Seite 6)
- Umstellung der Schriftart in der Across-Benutzeroberfläche (Seite
11)
- Neues Wizard-Design (Seite 11)
- Automatisierter Abschluss vollständig vorübersetzter Aufgaben
(Seite 12)
- Schutz von Produkt- und Markennamen durch reguläre Ausdrücke
(Seite 12)
- Erweiterung der QM-Kriterien (Seite 14)
- Erweiterungen bei den Dokumentenformaten (Seite 15)
- Erweiterungen im Bereich Terminologie (Seite 23)
- Erweiterungen und Verbesserungen von crossWeb (Seite 29)
- Sonstige Neuerungen und Änderungen (Seite 32)
- crossTank API (Seite 34)
- crossConnect für externe Bearbeitung (Seite 35)
- Installation und Update (Seite 36)

Für weiterführende Informationen zu den Neuerungen und Änderungen in der Version 6.3 von Across
stehen Ihnen die Anwender-Handbücher sowie die Online-Hilfe von Across zur Verfügung.
Die jeweils aktuelle Fassung der Across-Handbücher können Sie von der Across-Webseite unter
www.across.net/support/dokumentation/ herunterladen.

Bitte beachten Sie, dass Sie neue Across-Funktionen und -Optionen nur nach eingehender Prüfung
möglicher Auswirkungen der Umstellung sowie nach sorgfältiger Vorbereitung verwenden sollten. Sie
sollten insbesondere auch die Implikationen für die in Ihre Übersetzungsworkflows integrierten
Akteure wie Offline-Übersetzer und crossGrid-Partner prüfen.

In diesem Dokumentwerden u.a. die folgenden Symbole verwendet:


Symbol Bedeutung
Across Language Server
Die mit diesem Symbol gekennzeichneten Funktionen stehen ausschließlich für
den Across Language Server zur Verfügung, jedoch nicht für die Across Personal
Edition.
Optionale Komponenten
Die mit diesem Symbol gekennzeichneten Funktionen stehen nur bei einer
entsprechend ausgestatteten Lizenz des Across Language Server zur Verfügung.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 2


Across Professional Services
Across Professional Services ist ein Geschäftsbereich der Across Systems GmbH, der professionelle
Dienstleistungen rund um den Across Language Server und korrespondierende Technologien
erbringt. Das Team der Professional Services bietet Dienstleistungen in Bereichen an wie z.B.
Consulting, Trainings, Implementierung, Customizing und Systemintegration.
Weitere Informationen zu den Professional Services erhalten Sie unter
www.across.net/dienstleistungen/ oder z.B. per E-Mail an professional-services@across.net.

1 Die neue Across Translator Edition und crossMarket


Ab v6.3 wird aus der Across Personal Edition die Across Translator Edition. Neben dem neuen
Produktnamen sind folgende grundlegende Neuerungen hinzugekommen:
• Verknüpfung mit crossMarket: crossMarket ist ein Online-Netzwerk, das Industriekunden,
Sprachdienstleister und freiberufliche Übersetzer verbindet und so Angebot und Nachfrage
zusammenbringt. Ab v6.3 sind die Across Translator Edition sowie crossMarket miteinander
verknüpft. Um die Across Translator Edition verwenden zu können, benötigen Sie daher ein
kostenloses crossMarket-Konto. Weitere Informationen erhalten Sie in Kapitel 1.1 sowie im
Administratoren-Handbuch der Across Translator Edition.
• Basic und Premium: Mit der Across Translator Edition werden zwei verschiedene Varianten der
Einzelplatz-Anwendung eingeführt: die Across Translator Basic Edition sowie die Across
Translator Premium Edition. Weitere Informationen erhalten Sie im Administratoren-Handbuch der
Across Translator Edition.
• Eigenes TM und Terminologie in beiden Modi (nur in der Across Translator Premium
Edition): Ab v6.3 ist es möglich, Ihr TM sowie Ihre Terminologie Modus-übergreifend zu
verwenden. Das bedeutet, dass Sie TM-Einträge sowie Terminologie, die Sie in der Translator
Edition erstellt haben, auch im Offline-Client und damit für Kundenaufträge nutzen können,
solange dies nicht durch Projekteinstellungen seitens des Auftraggebers unterbunden wird.
Weitere Informationen erhalten Sie in Kapitel 3.3 sowie im Anwender Handbuch „Across im
Überblick“.

1.1 Registrierung & Verknüpfung mit crossMarket


Die Verwendung der Across Translator Edition setzt eine kostenlose Registrierung bei crossMarket
voraus.
crossMarket unterstützt Sie einerseits bei der Suche nach geeigneten Auftraggebern und bietet Ihnen
andererseits die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen hervorzuheben, wodurch sich Ihre Chance erhöht,
von potenziellen Auftraggebern kontaktiert zu werden.

Registrierung
Die Registrierung ist kostenlos und schnell durchgeführt. Rufen Sie hierfür die crossMarket-Startseite
in Ihrem Browser auf und folgen Sie den Anweisungen.

Verknüpfung der Across Translator Edition mit crossMarket


Beim ersten Start von Across geben Sie Ihre crossMarket-Login-Daten ein, um Ihre Across-Installation
mit Ihrem crossMarket-Konto zu verknüpfen.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 3


crossMarket-Einstellungen
Nach dem Einloggen in Across können Sie über >>T oo l s >> cro ssMark et den crossMarket-
Dialog öffnen, in dem Sie verschiedene crossMarket-bezogene Einstellungen treffen können.

crossMarket-Zugriff aus den Clients


Zugriff auf crossMarket aus den Across-Clients erhalten Sie über die Modulleiste sowie über das
Dashlet im Dashboard.

Der Across Language Server inkl. des Online-Clients sind nicht mit crossMarket verknüpft. Allerdings
können Sie die crossMarket-Seite wie zuvor beschrieben auch aus dem Online-Client heraus
aufrufen.

1.2 crossMarket für Übersetzungsdienstleister und Unternehmen


Auch Übersetzungsdienstleister und Unternehmen können sich im crossMarket-Netzwerk registrieren.
Einer der vielen Vorteile ist z. B. die Möglichkeit der einfachen Kommunikation mit Auftraggebern,

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 4


Übersetzungspartner und Kooperationspartnern. Außerdem können Sie gezielte Recherchen nach
Auftraggebern bzw. Dienstleistern durchführen.
Industrie- und Übersetzungsunternehmen benötigen einen persönlichen Aktivierungscode, um sich für
das Netzwerk zu registrieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf der crossMarket-Startseite.

2 Abwärtskompatibilität ab v6.3
Ab der v6.3 ist die Kommunikation und damit auch der Datenaustausch zwischen den verschiedenen
Across-Versionen nicht mehr beliebig möglich.

Bitte beachten Sie unbedingt die Implikationen für die Akteure innerhalb Ihrer Lieferkette und
informieren Sie diese rechtzeitig, bevor Sie ein Update auf die v6.3 vornehmen.
Welche Across-Versionen miteinander kommunizieren können, entnehmen Sie bitte der folgenden
Tabelle:

Master Trusted Datenaustausch möglich


Server Server ja/nein

v5.7 ↔ v5.7 ja

v5.7 ↔ v6.0 ja

v5.7 ↔ v6.3 ja

v6.0 ↔ v5.7 ja

v6.0 ↔ v6.0 ja

v6.0 ↔ v6.3 ja

v6.3 ↔ v5.7 nein

v6.3 ↔ v6.0 ja
v6.3 ↔ v6.0 ↔ v5.7 nein

v6.3 ↔ v6.3 ja

Bitte beachten Sie, dass der Datenaustausch an die Paketversion Ihrer Across-Version gekoppelt ist.
Across v6.3 verwendet die Paketversion 19. Across v6.0 verwendet ab der Version v6.0 64943
ebenfalls die Paketversion 19. Frühere v6.0-Versionen verwenden die Paketversion 18.
Wählen Sie bei der crossGrid-Paketerstellung die Paketversion 19, wenn Sie Across v6.3 einsetzen
und Ihr crossGrid-Partner Across v6.3 oder mind. Across v6.0 64943 einsetzt. Wählen Sie die
Paketversion 18, wenn Ihr crossGrid-Partner eine frühere v6.0-Version einsetzt.

Online-Clients können generell nur mit demselben Versions- und Update-Stand betrieben werden, den
der Across Language Server aufweist.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 5


Für die Kommunikation zwischen Offline-Clients und dem Across Language Server gilt Folgendes:
Across
Offline- Datenaustausch möglich
Language
Client ja/nein
Server
v5.7 ↔ v5.7/v6.0 ja
v6.0 ↔ v5.7/v6.0 ja
v6.0 → v6.3 nur Upload möglich
v6.3 ↔ v5.7 nein
v6.3 ↔ v6.0 ja
v6.3 ↔ v6.3 ja

3 Erweiterungen im crossDesk
Mit Version 6.3 wurde Across im Bereich der Übersetzungsumgebung um die folgenden Funktionen
erweitert.

3.1 Filtern und Sortieren von Absätzen


Im crossDesk gibt es nun erweiterte Filter- und Sortiermöglichkeiten, die das Übersetzen mit Across
noch komfortabler machen.
Über die Registerkarte in der crossView konnten Sie bisher zwar Absätze mit einem bestimmten
Absatzzustand ansteuern, jedoch nicht filtern oder sortieren. Mit Across v6.3 wurden deshalb zwei
neue Funktionen hinzugefügt:
• Eine Filterfunktion, mit der Sie festlegen können, welche Art von Absätzen in der Context View
angezeigt werden.
• Eine Sortierfunktion, mit der Sie auswählen können, in welcher Reihenfolge die Absätze in der
Context View angezeigt werden.

3.1.1 Filtern von Absätzen

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 6


In der crossView steht zum Filtern der Absätze nun die neue Registerkarte zur Verfügung. Über
diese Registerkarte können Sie verschiedene Filter auswählen, die untereinander kombiniert werden
können. Filter der ersten Ebene werden dabei UND-verknüpft, Filter der zweiten Ebene werden
ODER-verknüpft. So können Sie genau festlegen, welche Art von Absätzen in der Context View
angezeigt werden.
Mit der Kombination von Filtern können Sie z. B. folgende Anzeigemöglichkeiten nutzen:
• alle Absätze mit dem Status „Übersetzt“, die einen QM-Fehler verursachen
• alle Absätze mit dem Status „Bearbeitet“, die kommentiert wurden
• uvm.
Sie können die Registerkarte optional auch über das Icon oberhalb der Context View aufrufen.

Wenn ein Filter angewendet wurde, erscheint oberhalb der Context View ein Hinweis. Gleichzeitig
haben Sie die Möglichkeit, die Ansicht der gezeigten Inhalte zu aktualisieren, z. B. wenn Sie seit der
Anwendung des Filters Änderungen an Absätzen vorgenommen haben, die bewirken, dass diese
Absätze nicht mehr den gewählten Filterkriterien entsprechen.
Bei Bedarf können Sie den Filter auch komplett zurücksetzen.

Ausblenden von Wiederholungen


Ab Across v6.3 10789 haben Sie die Möglichkeit, Wiederholungen in der Context View auszublenden.
Aktivieren Sie hierzu das Kontrollkästchen Wi ed erh o l u n g en au sb l end en auf der Registerkarte
der crossView.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 7


Als Wiederholung gelten Absätze mit identischem Quelltext. Wenn Sie den Bearbeitungszustand
eines solchen Absatzes ändern, erhalten alle ausgeblendeten Wiederholungen automatisch diesen
Bearbeitungszustand. Wenn eine Aufgabe viele Wiederholungen enthält, können Sie so Ihre Arbeit im
crossDesk beschleunigen.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare nicht in Wiederholungen übertragen werden. Ein Kommentar ist
lediglich in dem Absatz sichtbar, für den der Kommentar hinzugefügt wurde.

3.1.2 Sortieren von Absätzen

Um die in der Context View angezeigten Absätze sortieren zu können, steht Ihnen in der Symbolleiste
nun eine neue Dropdown-Liste zur Verfügung. Über die verschiedenen Dropdown-Listeneinträge

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 8


können Sie die Reihenfolge festlegen, in der die Absätze in der Context View angezeigt werden. So
können Sie z. B. eine Sortierung nach Länge des Quelltexts oder nach Absatzzustand vornehmen. Bei
Bedarf können Sie jederzeit zur ursprünglichen Reihenfolge zurückkehren.

Sortieren nach crossTank-Match-Quote


Mithilfe des Menüeintrags cro ssT an k-Match -Q uo te können Sie Absätze aufsteigend oder
absteigend nach der jeweiligen crossTank-Match-Quote sortieren. So können Sie z. B. mithilfe der
Sortierung nach dem Eintrag cro ssT an k-Match -Q u o te (h ö ch ste zu erst) zunächst die
Absätze „abarbeiten“, deren Übersetzung gar nicht oder nur wenig geändert werden muss, und sich
anschließend den Absätzen widmen, die bisher nur teilweise oder noch gar nicht übersetzt wurden
und dementsprechend mehr Übersetzungsaufwand erfordern.

3.2 Nummerierung von Absätzen


Im crossDesk werden alle Absätze einer Aufgabe nun mit einer Nummer versehen.

Diese Nummer wird dem jeweiligen Absatz während des Eincheckens zugewiesen und ändert sich
auch nicht, wenn Sie z. B. die Reihenfolge der Absätze durch eine der Sortiermöglichkeiten ändern.
So bleibt jeder Absatz jederzeit identifizierbar.

Bitte beachten Sie, dass nach einem Dokumenten-Update die Absätze neu durchnummeriert werden.
Dadurch erhalten diese evtl. – je nachdem, welche Art von Änderung im Quelldokument
vorgenommen wurde (z. B. Löschen oder Hinzufügen von Sätzen) – eine neue Nummer.

Navigation per Absatznummerierung


Die Absatznummerierung erleichtert auf eine weitere Weise die Navigation innerhalb einer Aufgabe.
Mithilfe der Tastenkombination Strg+ G öffnen Sie einen Dialog, über den Sie durch Eingabe der
entsprechenden Nummer zum jeweiligen Absatz wechseln können.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 9


Falls Sie versuchen zu einem Absatz zu navigieren, der aufgrund einer Filtereinstellung aktuell nicht
angezeigt wird, erhalten Sie einen Hinweis und können gleichzeitig die Filtereinstellung zurücksetzen.

3.3 Verwendung eigener Daten der Translator Edition im Offline-


Client
Diese Funktionalität steht ausschließlich in der Across Translator Premium Edition und nicht in der
Basic Edition zur Verfügung.

Ab v6.3 haben Offline-Benutzer die Möglichkeit, lokale TM- und Termeinträge in ihnen zugewiesenen
Aufgaben zu verwenden. Lokale TM- und Termeinträge sind Einträge, die nicht mit einer Aufgabe
mitgeliefert wurden, sondern lokal in den Daten der Translator Edition gespeichert sind. Zusätzlich
können Offline-Benutzer TM- und Termeinträge von ihnen zugewiesenen Aufgaben lokal speichern.
Um die Herkunft der TM-Einträge erkennen zu können, sind diese mit speziellen Icons im Search
Center des crossDesk gekennzeichnet.

• Neu : Eintrag, der in der aktuell geöffneten Aufgabe neu erstellt wurde
• Serve r: Eintrag, der aus dem Auftraggeber-TM auf dem Server stammt

• L o kal : Eintrag, der aus dem lokalen TM stammt

Einschränkung der Funktionalität durch den Auftraggeber


Bitte beachten Sie, dass der Auftraggeber (also nicht unbedingt der Master Server, sondern auch der
Trusted Server) festlegt, ob ein Offline-Benutzer lokale TM- und Termeinträge in seinen Aufgaben

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 10


verwenden kann. Zudem kann die Verwendung lokaler Einträge zwar erlaubt, aber durch Filter
eingeschränkt sein. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Anwender Handbuch „Across im
Überblick“.

3.4 Scrollen im crossDesk


Befindet sich der Cursor im Target Editor, lassen sich die übrigen Bereiche im crossDesk nun rein
durch Zeigen mit der Maus aktivieren, sodass Sie durch diese Bereiche scrollen können, ohne sie
anzuklicken.

4 Umstellung der Schriftart in der Across-Benutzeroberfläche


Ab Across v6.3 10789 werden alle Strings in der Across-Benutzeroberfläche in der Schriftart Segoe UI
dargestellt. Die Voraussetzung, dass die Schriftart Arial Unicode MS installiert sein muss, entfällt
damit. Durch diese Umstellung ändern sich gleichzeitig die Ersatzschriftarten, die dann zum Einsatz
kommen, wenn Zeichen aus einem Quelldokument nicht mit der jeweiligen Schriftart im Target Editor
dargestellt werden können. Die verwendeten Ersatzschriftarten können Sie in den Profileinstellungen
unter > > Al l g emei n > > Sch ri ftarten einsehen und ändern.

5 Neues Wizard-Design
Mit Across v6.3 10789 wurde die Benutzerfreundlichkeit und Optik der Across-Wizards verbessert.
Durch die Vergrößerung der Dialogfenster sind alle benötigten Informationen auf einen Blick sichtbar
und besser zugänglich. Die überarbeiteten Kopfzeilentexte fassen die im jeweiligen Dialog
auszuführenden Tätigkeiten prägnant zusammen.

Nach Abschluss eines Wizards wird das Fenster, das den Fortschritt eventueller
Hintergrundoperationen zeigt, automatisch minimiert. Dadurch sehen Sie deutlich, wann Sie in Across
weiterarbeiten können. Ein kleiner Popup-Dialog in der rechten unteren Ecke des Clients weist Sie auf
diese Tatsache hin:

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 11


6 Automatisierter Abschluss vollständig vorübersetzter
Aufgaben
Ab Across v6.3 10789 können Sie festlegen, dass vollständig vorübersetzte Aufgaben automatisch
abgeschlossen werden. (Vollständig vorübersetzt ist eine Aufgabe, wenn während der
Vorübersetzung für jeden Absatz ein 100%-Match eingefügt wurde.)

Die Option Z u 100 % vo rü b ersetzt e Au fg ab e au to mati sch au f ab g esch l o ssen


setzen aktivieren Sie in den Aufgabenvorlagen-Eigenschaften eines jeweiligen Workflows:

7 Schutz von Produkt- und Markennamen durch reguläre


Ausdrücke
Across erlaubt ab der v6.3 bei der Erstellung von Dokumenteneinstellungsvorlagen für nahezu alle
unterstützten Formate den Einsatz von regulären Ausdrücken.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 12


Ein regulärer Ausdruck ist ein Textmuster, das aus normalen Zeichen (z.B. Buchstaben von a bis z)
und Sonderzeichen, so genannten Metazeichen, besteht. Das Muster beschreibt eine oder mehrere
Zeichenfolgen, für die beim Durchsuchen von Text eine Übereinstimmung gefunden werden muss.
Mit den regulären Ausdrücken können bei der Vorlagenerstellung Absätze oder Bereiche von Zeichen
definiert werden, die die Darstellung im crossDesk bestimmen.
Reguläre Ausdrücke müssen nicht immer kompliziert sein und aus verschiedenen Buchstaben, Zahlen
und Sonderzeichen bestehen. Ein einfacher regulärer Ausdruck kann z. B. nur Buchstaben enthalten,
die Sie als Zeichenabfolge in der gewünschten Vorlage angeben. Auf diese Weise können Sie
Produktnamen, Markennamen, Produktcodes uvm. in geschützte Placeables umwandeln.

Für folgende Formate können keine regulären Ausdrücke definiert werden:


• DTXML (Displaytexte)
• XLIFF

Reguläre Ausdrücke auf Zeichenebene


Für alle unterstützten Formate können reguläre Ausdrücke auf Zeichenebene verwendet werden. Die
entsprechenden Zeichen werden dabei als Placeable im crossDesk dargestellt, also als graue Felder,
die nicht verändert und nur in den Zieltext kopiert werden können.
• Vorbereitung in den Systemeinstellungen

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 13


• Ansicht im crossDesk

Reguläre Ausdrücke auf Absatzebene


Bei Excel-, Word- und MIF-Vorlagen können reguläre Ausdrücke auch auf Absatzebene verwendet
werden. Dabei können Sie festlegen, ob die jeweiligen Absätze „gesperrt“, „ausgeblendet“ oder
„ignoriert“ werden. Bei der Wahl von „gesperrt“ werden die jeweiligen Absätze dem Übersetzer im
crossDesk angezeigt, können aber nicht bearbeitet werden. Bei „ausgeblendet“ sind die jeweiligen
Absätze im crossDesk und können vom Übersetzer nicht gesehen werden. Bei „ignoriert“ werden die
jeweiligen Absätze beim Einchecken des Dokuments – u. a. zur Entlastung der Systemressourcen –
nicht berücksichtigt und können daher auch nicht vom Projektmanager eingesehen oder später
sichtbar gemacht werden.

Across verwendet für reguläre Ausdrücke die .NET-Spezifikation. Weitere Information erhalten Sie
hier.

Bitte beachten Sie, dass diese Funktion nicht mit v6.0 kompatibel ist.

8 Erweiterung der QM-Kriterien


Mit Across v6.3 11315 kommen folgende QM-Kriterien hinzu:
• Identischer Quelltext – unterschiedliche Übersetzung: Prüft, ob identische Quelltextsegmente
unterschiedlich übersetzt wurden. Wenn Sie einen ausgewiesenen Fehler dieses QM-
Kriteriums anklicken, filtert Across die Absatzansicht, sodass nur noch die betroffenen
Absätze angezeigt werden. Der Filter wird zurückgesetzt, wenn Sie z. B. auf ein anderes QM-
Kriterium klicken.
• Unterschiedlicher Quelltext – identische Übersetzung: Prüft, ob unterschiedliche
Quelltextsegmente dieselbe Übersetzung aufweisen. Wenn Sie einen ausgewiesenen Fehler
dieses QM-Kriteriums anklicken, filtert Across die Absatzansicht, sodass nur noch die
betroffenen Absätze angezeigt werden. Der Filter wird zurückgesetzt, wenn Sie z. B. auf ein
anderes QM-Kriterium klicken.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 14


• Private Use Area-Zeichen: Prüft, ob alle in den Quell- und Zieldokumenten verwendeten
Private Use Area-Zeichen identisch und in derselben Anzahl vorhanden sind.

Die neuen QM-Kriterien sind standardmäßig nicht aktiviert. Die Aktivierung erfolgt unter > >T oo l s
> > Systemei n stel l u n g en > > Al l g emei n > >Q ual i tätssi ch eru n g . Außerdem müssen Sie
im Modul Wo rkfl ow s die QM-Kriterien den gewünschten Aufgabenvorlagen hinzufügen, damit sie in
den entsprechenden Aufgaben verwendet werden können.

Zusätzlich wurde die QM-Ansicht in der crossView des crossDesk neu strukturiert. QM-Kriterien, die in
Echtzeit geprüft werden, werden nun separat von den QM-Kriterien aufgeführt, deren Prüfung Sie
manuell starten müssen. Hierfür wurden die QM-Kriterien in die Kategorien Au to mati sch und
Man u el l gesplittet. (Wenn für eine Aufgabe nur QM-Kriterien, die in Echtzeit geprüft werden,
festgelegt wurden, werden die Kategoriebezeichnungen ausgeblendet.)

Für folgende QM-Kriterien müssen Sie die Prüfung manuell starten, z. B. über den Eintrag Jetzt
p rü fen im Kontextmenü des entsprechenden QM-Kriteriums:
• Identischer Quelltext – unterschiedliche Übersetzung
• Unterschiedlicher Quelltext – identische Übersetzung
• Tagged XML-Wohlgeformtheit
• Visual XML konsistente Struktur
• XLIFF-Elementvalidierung
Alle anderen QM-Kriterien werden in Echtzeit geprüft.

9 Erweiterungen bei den Dokumentenformaten


Mit Version 6.3 wurde Across im Bereich der Dokumentenformate um die folgenden Funktionen
erweitert.

9.1 Unterstützung von MS Office 2016


Ab v6.3 unterstützt Across auch MS Office 2016.

9.2 Unterstützung von PDF-Dateien


Mit v6.3 unterstützt Across nun auch die Übersetzung von PDF-Dateien. Während des
Eincheckvorgangs wird das PDF- in das DOCX-Format umgewandelt, um die Datei bearbeitbar und
damit übersetzbar zu machen. Beim Auschecken wird das DOCX-Format beibehalten.
Einstellungen bzgl. der Umwandlung können Sie über die Dokumenteneinstellungsvorlagen für PDF
festlegen. Diese Einstellungen wirken sich einerseits auf die Segmentierung während des
Eincheckens, andererseits auf die Darstellung der ausgecheckten Datei aus.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 15


Folgende Konvertierungsoptionen stehen über die Dokumenteneinstellungsvorlage für PDF zur
Verfügung:
• Textfluss erkennen (Formatierung könnte sich ändern): Hier liegt der Fokus auf der Texterkennung;
die Segmentierung erfolgt auf textueller Basis. Allerdings kann sich die ausgecheckte Datei optisch
von der PDF-Quelldatei unterscheiden.
• Optische Darstellung erhalten (Text könnte verloren gehen): Hier liegt der Fokus auf der Optik; die
Segmentierung erfolgt nach optischen Aspekten (z. B. Textblöcken). Die Optik der ausgecheckten
Datei entspricht später nahezu 1:1 der PDF-Quelldatei.
• Relative horizontale Nähe festlegen (Standardwert: 150%): Hierüber steuern Sie den Abstand
zwischen den einzelnen Zeichen. Der Abstand wird dabei prozentual anhand der Schriftgröße in Pt
berechnet. Das bedeutet, dass bei einer Schriftgröße von 12 Pt im PDF-Quelldokument 12 Pt
Abstand zwischen den Zeichen im Zieldokument entsteht, wenn Sie den Wert auf 100 % setzen.

In der Regel wird der Zeichenabstand automatisch berechnet. Die Option hat nur Auswirkungen auf
das Zieldokument, sofern im PDF-Quelldokument Schriftarten verwendet werden, für die keine
automatische Berechnung des Zeichenabstands möglich ist.
Zusätzlich können Sie wählen, dass die PDF-Quelldatei an die Aufgabe(n) angehängt wird.

Bitte beachten Sie, dass PDF primär auf Layout-Treue und die damit verbundene
anwenderfreundliche Wieder- und Weitergabe ausgelegt ist. Die umfassende Bearbeitung bzw.
Umwandlung von Dateien diesen Formats war ursprünglich nicht vorgesehen. Technisch ist es bisher
nicht möglich, den Inhalt einer PDF-Datei während einer Umwandlung zu 100 % so auszulesen und
wiederzugeben, wie er in der Datei dargestellt wird. Wann immer möglich sollten Sie sich erkundigen,
ob Sie Zugriff auf die Quelldatei erhalten können, die der PDF-Datei zu Grunde liegt.

9.3 Unterstützung von JSON-Dateien


JSON ist ein Format zur Lokalisierung von Software und wird ab der v6.3 unterstützt. Es wird im
Tagged-XML-v2-Format eingecheckt – dadurch lassen sich Elemente über die
Dokumenteneinstellungsvorlage ignorieren, sperren oder ausblenden.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 16


9.4 Unterstützung von MIF 8-2015-Dateien
Ab der v6.3 unterstützt Across das MIF 8-2015-Format und damit die in Adobe FrameMaker 2015 neu
verfügbaren Funktionen wie z. B. linksläufige Sprachen (Arabisch und Hebräisch) und die
Richtungssteuerung von Objekten (z. B. von Bildern, Listen oder Tabellen).

9.5 Erweiterte Unterstützung von PO-Dateien


PO-Dateien werden nun als Tagged XML v2 statt als Visual XML eingecheckt.

Zudem werden nun folgende PO-Dateielemente unterstützt:


• extracted-comments, translator-comments, reference und flags: Kommentare werden als
ausgegraute Segmente im crossDesk angezeigt.
• msgctxt: Kontext-Strings werden als ausgegraute Segmente im crossDesk angezeigt.
• msgid_plural: Informationen zu Pluralformen von Übersetzungen werden beim Einchecken
ausgelesen, sodass automatisch die entsprechende Anzahl an zusätzlichen Segmenten erstellt
wird.
• Platzhalter werden als nicht editierbare Felder im crossDesk angezeigt.

9.6 Erweiterte Unterstützung von DOCX-Dateien


Ab der v6.3 werden leere Absätze standardmäßig ausgeblendet.
Zudem unterstützt Across nun die Übersetzung von Word-Dokumenteneigenschaften.
Standardmäßig werden Word-Dokumenteneigenschaften ignoriert; Sie können in den
Dokumenteneinstellungen jedoch auch festlegen, dass Word-Dokumenteneigenschaften gesperrt
oder ausgeblendet werden sollen.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 17


Möchten Sie Word-Dokumenteneigenschaften einchecken und damit übersetzbar machen, entfernen
Sie das Element Do ku men ten ei g en sch aften aus den Dokumenteneinstellungen.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 18


9.7 Erweiterte Unterstützung von PPTX-Dateien
Ab der v6.3 unterstützt Across die Übersetzung von Masterfolien, ausgeblendeten Folien und
Foliennotizen.

Bei Bedarf können Sie in den Dokumenteneinstellungen jedoch auch festlegen, dass diese Elemente
ignoriert, gesperrt oder ausgeblendet werden sollen. Fügen Sie hierzu das entsprechende Element
hinzu und wählen Sie den anzuwendenden Modus.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 19


9.8 Erweiterte Unterstützung von IDML-Dateien
Ab der v6.3 können nun auch Querverweise übersetzt werden. Die entsprechende Option können Sie
in der Dokumenteneinstellungsvorlage aktivieren oder deaktivieren.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 20


9.9 Erweiterte Unterstützung von DTXML-Dateien (Displaytexte)
Im Across-Wiki erhalten Sie ausführliche Informationen zum Format DTXML.
Der Zugriff auf das Across-Wiki erfolgt über die Webadresse https://sdk.across.net. Ihre persönlichen
Zugangsdaten zum SDK erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner bei der Across Systems GmbH.

Mit Across v6.3 10789 wurde das Format DTXML auf v5 angehoben. Mit diesem Versionswechsel
sind folgende Funktionen hinzugekommen:

Unterstützung von Displaytext-Paketen (Display Text Packages)


Displaytext-Pakete im Format DTX können neben den DTXML-Dateien auch Bilddateien enthalten.
Wenn diese Bilddateien in der DTXML-Datei referenziert sind, stehen Sie dem Benutzer in crossDesk
während seiner Aufgabe als Anhaltspunkt zur Verfügung.
Um DTX-Pakete zu erstellen, benötigen Sie das Kommandozeilentool
Di sp l ayT extPackag eT o o l. Sie finden das Tool im Ordner T o ol b o x des Across-
Installationsverzeichnisses, z. B. unter C:\Program Files
(x86)\across\Toolbox\DisplayTextPackageTool\. Ausführliche Informationen und eine Anleitung finden
Sie im Across-Wiki.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 21


Erweiterte Unterstützung von Kommentaren
Im Element <p ara> können Sie nun das Unterelement < co mmen ts> verwenden, das wiederum
beliebig viele Unterelemente < co mmen t> enthalten kann. Damit können Sie absatzspezifische
Kommentare in der DTXML-Datei einfügen, die dem Benutzer als nicht zu übersetzende
Kontextinformation im crossDesk zur Verfügung stehen. Inhalte im Unterelement < co mmen t>
unterstützen die Rich-Text-Formatierung - so können Sie die Kommentare übersichtlich gestalten.
Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie ebenfalls im Across-Wiki.

9.10 Erweiterte Unterstützung von XML-Dateien


In den Dokumenteneinstellungsvorlagen für Tagged XML und Tagged XML v2 können Sie festlegen,
wie Across mit Elementen und Attributen bzw. deren Attributwerten umgehen soll, z. B. ob diese
gesperrt oder übersetzbar sein sollen. Ab Across v6.3 10789 können Sie nun auch festlegen, dass
Attributwerte als Kommentar in crossDesk angezeigt werden. Diese Kommentare stehen dem
Benutzer als nicht zu übersetzende Kontextinformation in der Source View des crossDesk zur
Verfügung. So können Sie z. B. unverbindliche Längenbeschränkungsempfehlungen oder andere
Hinweise mitgeben.
Ob und wie ein Attributwert in Across dargestellt werden soll, legen Sie in der entsprechenden
Dokumenteneinstellungsvorlage in den Systemeinstellungen fest. Laden Sie die XML-Datei wie
gewohnt in die Dokumenteneinstellungsvorlage und definieren Sie die gewünschte Darstellungsart pro
Element und Attribut.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 22


Beispiel
Element: <elementname attributname=“attributwert“>Text</elementname>

Darstellung in Across:

10 Erweiterungen im Bereich Terminologie


Mit Version 6.3 wurde Across im Bereich der Terminologie um die folgenden Funktionen und
Lösungen erweitert.

10.1 crossTerm-Datenpflege
Im crossTerm Manager steht zur Datenpflege nun der crossTerm Mass Operations Wizard zur
Verfügung, über den Sie mehrere Term- und Eintragsdatenkategorien innerhalb einer Instanz auf
einmal ändern können. So können Sie z. B. Fachgebiete, Relationen oder Projektinformationen
komfortabel hinzufügen oder löschen.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 23


Die zu ändernden Terme wählen Sie über die Trefferliste im crossTerm Manager aus und starten
anschließend über das Kontextmenü den crossTerm Mass Operations Wizard.

Wenden Sie für die Termsuche ggf. einen Filter an, um die Trefferliste einzuschränken.

Der Wizard bietet für jede Instanz ein neues Dialogfenster an. Instanzübergreifende Änderungen sind
nicht möglich.

Unmittelbar vor der Durchführung der Änderungen können Sie die gewählten Einstellungen noch
einmal überprüfen.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 24


10.2 crossTerm Now
Mit der v6.3 10046 erscheint eine komplett überarbeitete Version von crossTerm Now.

Über crossTerm Now


crossTerm Now ist eine webbasierte Softwarelösung, die allen Abteilungen in Ihrem Unternehmen
eine unkomplizierte Terminologierecherche ermöglicht. Dank der übersichtlichen Oberfläche und der
einfachen Bedienbarkeit eignet sich crossTerm Now auch für Anwender, die sich nicht jeden Tag mit
dem Thema Terminologie beschäftigen. Die automatische Größenanpassung der Benutzeroberfläche
an verschiedene Geräte wie z. B. Computermonitor, Tablet oder Smartphone sorgt dafür, dass
crossTerm Now sowohl im Büro als auch unterwegs problemlos einsetzbar ist.

Termsuche
Um einen Term zu suchen, geben Sie den gewünschten Term in das Suchfeld ein und klicken auf das
Icon . Um die Eingabe zu löschen, klicken Sie auf das Icon .

Suchsprache und Filter wählen Sie ggf. über die entsprechenden Dropdown-Listen neben und unter
dem Suchfeld.

Automatische Größenanpassung
Die Anzeige von crossTerm Now passt sich automatisch an das Endgerät an.
Anzeige am Computermonitor:

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 25


Anzeige auf Mobilgeräten:

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 26


Detailansicht zu Termen
Die Detailansicht wird geöffnet, sobald Sie auf einen der gefundenen Terme klicken.
Anzeige am Computermonitor:

Anzeige auf Mobilgeräten:

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 27


Individuelle Konfiguration
crossTerm Now lässt sich nahezu beliebig konfigurieren. Sie können sowohl die
Oberflächengestaltung als auch die darzustellenden Bereiche selbst bestimmen, sodass Aussehen
und Inhalt genau auf Ihre Firmenbedürfnisse zugeschnitten werden können.

Alle Änderungen nehmen Sie als Administrator von crossTerm Now in den Einstellungen der
Anwendung vor.

Änderungen mit Across v6.3 10789


Mit Across v6.3 10789 wurde crossTerm Now folgendermaßen geändert oder erweitert:
• Das Firmenlogo wird oberhalb der Suchleiste angezeigt.
• In der Suchergebnisliste werden auch Synonyme angezeigt.
• Ggf. zusätzlich angezeigte Übersetzungen des gesuchten Terms werden in alphabetischer
Reihenfolge angezeigt.
• Die Performanz, insbesondere bei einer großen Anzahl an gefundenen Termen, wurde verbessert.
• Die Anzeige auf Mobilgeräten wurde verbessert.

10.3 crossTerm Lookup


Für crossTerm Lookup gibt es nun einen eigenen Installer. Die manuelle Distribution des
Programmordners auf allen Zielcomputern entfällt damit.
Außerdem wurde crossTerm Lookup um die folgenden Funktionen erweitert:
• Der Suchtext wird nun auch für die Standardsuche angezeigt.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 28


Zudem können Sie zwischen den gesuchten Inhalten hin- und herwechseln.

• Die maximale Zeichenanzahl für den Suchtext wurde auf 1500 Zeichen erhöht.

• crossTerm Lookup kann nun auch in Windows Terminal Server-Umgebungen verwendet werden.
• Es gibt nun eine webbasierte Online-Hilfe, die direkt über das Programm aufgerufen werden kann.
Bei Bedarf können Sie den dahinterliegenden Link ändern, sodass z. B. Ihre eigene Hilfe
aufgerufen wird.

10.4 crossTerm Bookbinder


crossTerm Bookbinder wurde um die folgenden Funktionen erweitert:
• Gruppierte Datenkategorien werden unterstützt.
• Links werden unterstützt.
• Sie können die Reihenfolge festlegen, in der die Sprachen nach dem Export in der PDF-Datei
angezeigt werden.

11 Erweiterungen und Verbesserungen von crossWeb


Alle Erweiterungen und Verbesserungen des crossDesk in der v6.3 stehen Ihnen natürlich auch in
crossDesk Web zur Verfügung.
Zusätzlich wurde crossWeb um die folgende Funktion ergänzt:
• Die Massenoperation Al l e Ab s ätze m arki eren a l s ist jetzt auch in crossDesk Web über die
crossView verfügbar.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 29


11.1 Aufgabenabschluss zu jeder Zeit
Ab Across v6.3 8275 haben Sie in crossDesk Web die Möglichkeit, Aufgaben jederzeit abzuschließen.
Das manuelle Setzen der einzelnen Absätze auf den finalen Bearbeitungszustand entfällt damit.
Wenn Sie auf den Button Au fg ab e ab sch l i eß en klicken, öffnet sich ein Assistent, der Sie durch
den Aufgabenabschluss führt - egal, welche Bearbeitungszustände die einzelnen Absätze aktuell
aufweisen.

Der Assistent zählt alle Absätze und gruppiert sie nach aktuellem Bearbeitungszustand. Für
bearbeitete Absätze wird automatisch der finale Bearbeitungszustand gesetzt. Für unbearbeitete
Absätze können Sie wählen, ob der Quelltext eingefügt werden soll oder die Absätze leer bleiben.

Außerdem prüft der Assistent, ob Inkonsistenzen bei der Satzpaarzuordnung vorliegen. Falls ja,
können Sie die Sätze direkt über den Assistenten alignieren. Findet der Assistent verdächtige
Übersetzungen, können Sie diese überprüfen und ggf. korrigieren. Anschließend können Sie die
Aufgabe abschließen.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 30


11.2 Zusätzliche Quellsprachen als Referenz
Bitte beachten Sie, dass diese Funktion ausschließlich in Übersetzungs- und Korrekturaufgaben zur
Verfügung steht.

Ab Across v6.3 10789 haben Sie in crossDesk Web die Möglichkeit, den Quelltext zusätzlich in einer
alternativen Sprache anzeigen zu lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass in crossTank 100%-Matches
für das Sprachpaar „ursprüngliche Quellsprache - gewünschte alternative Quellsprache“ vorliegen. Sie
können die zusätzlich anzuzeigende Quellsprache über einen Dialog auswählen, den Sie über das
Icon in der Symbolleiste der Context View öffnen.

Anschließend wird in der Context View die alternative Quellsprache ausgegraut unterhalb der
ursprünglichen Quellsprache angezeigt.

Statt einer bestimmten Subsprache können Sie auch den Eintrag < Al l e L än d er> auswählen. So
können Sie Quelltextalternativen in mehreren Subsprachen gleichzeitig anzeigen lassen. Die
alternativen Texte werden in der Context View mit der entsprechenden Länderflagge markiert.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 31


Bitte beachten Sie, dass bei mehreren 100%-Matches nur der neueste Match angezeigt wird.
Außerdem findet keine Live-Aktualisierung der alternativen Quelltexte statt. Das bedeutet, dass
zwischenzeitlich entstandene 100%-Matches erst angezeigt werden, wenn Sie die Anzeige einmal
zurücksetzen, das Zurücksetzen bestätigen und dann erneut eine Sprache zur alternativen
Quelltextanzeige auswählen.

12 Sonstige Neuerungen und Änderungen


Neben den oben genannten neuen Funktionen und Erweiterungen von Across umfasst die Version 6.3
von Across zudem die folgenden Neuerungen und Änderungen:
• Zusätzliche Information im Meine Aufgaben-Modul: Über die Spalte „Start“ können Sie auf
einen Blick sehen, ob eine Aufgabe bearbeitet werden kann ( ).
Die Bearbeitung einer Aufgabe kann in der Regel beginnen, sobald die vorangehenden Aufgaben
abgeschlossen sind. Weist die Spalte „Start“ kein -Icon auf, sind also noch nicht abgeschlossene
vorangehende Aufgaben vorhanden.
• Erweiterung der Trennzeichen für Zahlen: In den Formateigenschaften der Spracheinstellungen
können nun auch geschütztes Leerzeichen und Apostroph als Trennzeichen für Zahlen definiert
werden.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 32


• Erweiterte Anzeigemöglichkeiten im Project Management Cockpit: Im Project Management
Cockpit wird nun auch das Projekt-Fälligkeitsdatum angezeigt.

• Erweiterte Qualitätsprüfung für asiatische Satzzeichen: Das QM-Kriterium Kon si sten te


Satzen d ezei ch en ist nun auch für die Sprachen Chinesisch, Japanisch und Koreanisch
verfügbar.
• Erweiterung für Offline-Benutzer: Im Modul Mein e Au fg ab en können Offline-Benutzer
Aufgaben nun selbst entfernen.
• Übermittlung von QM-Kriterien: QM-Kriterien des Master Server werden dem Trusted Server nun
verbindlich per crossGrid übermittelt.
• Übermittlung stammverwandter Terme: Die Option, das sog. Stemming zu deaktivieren, wurde
aus den crossGrid- und crossWAN-Paketvorlagen entfernt. Generell ist das Stemming jetzt immer
aktiviert, wenn crossTerm-Pakete zur Übermittlung gepackt werden. Die Stemming-Option sorgt
dafür, dass zusätzlich zu den exakt übereinstimmenden Termen auch stammverwandte Terme an
Trusted Server und Offline-Benutzer übermittelt werden.
• Änderung im Modul Schriftarten: Im Modul Sch ri ftarten wurde der Bereich entfernt, der die
Projekte und Dokumente anzeigt, in denen die aktuell ausgewählte Schriftart vorkommt.
• Hervorhebung des aktiven Moduls: Das Modul, in dem Sie sich aktuell befinden, wird jetzt
deutlich in der Modulleiste hervorgehoben.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 33


• Erweiterte Unterstützung beim CSV-Import in crossTerm: Der crossTerm Import Wizard
unterstützt für CSV-Dateien nun auch die Zuordnung („Mapping“) von Kommentaren zur
Eintragsdefinition.
• Änderungen in der Standard-Projekteinstellungsvorlage: Die Option Q M-Kon tro l l e b ei
vo rü b ersetzten Ab s ätzen ü b ersp ri n g en ist jetzt standardmäßig aktiviert. Außerdem
erhalten crossTank-Einträge mit dem Status „aligniert“ standardmäßig einen Abzug von 1%.
• Verbesserte QM-Kontrolle: Die 100%-Match-Kontrolle unterscheidet zwischen Groß- und
Kleinschreibung.
• Verlinkung der Installationslogdateien: Im Installationsassistent können Sie über einen Link den
Ordner öffnen, in dem die Installationslogdateien liegen.
• Umbenennung der crossTerm-Standard-Instanz: Die Standard-Instanz in crossTerm, die
automatisch bei der Installation von Across angelegt wird, wurde umbenannt von Defau l t
acro ss Se rve r in Stan d ard -I n stan z.
• Vereinfachter Zugang zum Datensicherungstool der Across Translator Edition: Auf dem
Dashboard der Across Translator Edition finden Sie ein neues Dashlet, über das Sie das
T EBacku p Resto reT oo l zur Datensicherung öffnen können. Bitte beachten Sie, dass Sie nach
dem Klick auf das Dashlet den Across-Client schließen müssen, damit das Tool gestartet werden
kann.
• Verbesserte Aufgaben- und Projektplanung: Der Algorithmus zur Aufgabenplanung wurde
verbessert. Außerdem wird das Projekt-Fälligkeitsdatum automatisch angepasst, wenn Sie das
Aufgaben-Fälligkeitsdatum ändern.
• Änderung der Unterstützung von Vor- und Nachverarbeitungsskripten für crossTransform:
Ab der v6.3 11046 unterstützt Across für die Vor- und Nachverarbeitung ausschließlich Skripte in
den folgenden Formaten:
Ausführbare Dateien: Skriptdateien:
• BAT • JS
• CMD • PS1
• EXE • VB
• VBS

13 crossTank API
Die neue crossTank API ermöglicht den Lesezugriff auf crossTank-Inhalte. Dadurch bietet sie eine
Schnittstelle zum Anbinden eigener Anwendungen, z. B. um das Translation Memory zu durchsuchen
oder Suchergebnisse in Ihrem System einzubinden.
Teil des SDKs sind Beispielprogramme wie z. B. das folgende Suchwerkzeug:

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 34


14 crossConnect für externe Bearbeitung
Mit der v6.3 erweitert Across das Konzept von crossConnect: Mit crossConnect für externe
Bearbeitung ist es nun auch möglich, Drittanbietersysteme in Ihre Across-Workflows einzubinden, mit
denen als Zwischenschritt eine externe Bearbeitung, d. h. eine Bearbeitung außerhalb von Across,
durchgeführt wird. Die Lieferkette bleibt trotz alledem geschlossen, sodass Ihre Projekte – auch durch
die zusätzliche Verschlüsselung – sicher geschützt sind.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 35


Across stellt mit seinen Partnerfirmen Lösungen bereit, die folgende Anwendungsfälle abdecken:
• Maschinelle Übersetzung
• Maschinelles Lektorat
• Externe Qualitätssicherung
• Externes Lektorat
Zudem sind eigene Lösungen möglich.

Im Across-Wiki erhalten Sie ausführliche Informationen zur Implementierung von crossConnect für
externe Bearbeitung.
Der Zugriff auf das Across-Wiki erfolgt über die Webadresse h ttp s:/ / sd k. acro ss. n et. Ihre
persönlichen Zugangsdaten zum SDK erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner bei der Across
Systems GmbH.

crossConnect für Content Management Systeme bleibt weiterhin separat erhältlich. crossConnect für
externe Bearbeitung ist eine eigene Komponente, die dementsprechend auch separat lizenziert
werden muss. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Ihren Kundenbetreuer bei der Across Systems
GmbH.

15 Installation und Update


Mit der v6.3 wurde der gesamte Installationsprozess „generalüberholt“: Der v6.3 liegt nun eine neue
Installertechnologie zu Grunde. Gleichzeitig wurde der Installationsassistent wesentlich vereinfacht
und übersichtlicher gestaltet; vordefinierte Installationsszenarien decken alle Anwendungsfälle ab:
• Across Language Server Hauptinstallation
• Dedizierter crossVPN/crossWeb Server

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 36


• Dedizierter crossAutomate/crossAPI Server
• Dedizierter crossTank-Server
• Across-Client

Die im Installationsassistenten angebotenen Szenarien enthalten alle Across-Komponenten, die für


die jeweilige Installation und den Betrieb notwendig sind.

Zusätzlich werden Installation und Konfiguration nun getrennt durchgeführt. Die Across-
Installationskonfiguration können Sie direkt im Anschluss der Installation starten.

Automatische Aktualisierung der Online-Clients


Across unterstützt weiterhin das Client-seitige automatische Aufspielen von Updates. Ab der v6.3
erfolgt der automatische Abgleich des Versionsstands durch den Dienst Acro s s Up d ate Servi ce,
der standardmäßig mit dem Server sowie dem Across Online-Client installiert und anschließend im
Hintergrund ausgeführt wird. Sobald ein Benutzer seinen Online-Client startet, wird der Service aktiv

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 37


und gleicht den Versionsstand ab. Stellt der Service einen unterschiedlichen Versionsstand fest
(Server-Version > Client-Version), initiiert er die Aktualisierung des Clients.
Gleichzeitig entfällt mit der Installation dieses Diensts die Notwendigkeit, den Across-Benutzern
Rechte zur Installation des Updates einzuräumen.

Bei komplexen Installationsumgebungen oder geschäftskritischer Nutzung von Across raten wir dazu,
eine Testmigration durchzuführen und sich ggf. durch unser Team der Professional Services begleiten
zu lassen.

Übermittlung des Across-Versionsstands


Zur Verbesserung unserer Serviceleistung und Kundenfreundlichkeit übermittelt der Across
Language Server ab v6.3 8433 den aktuellen Versionsstand Ihrer Across-Installation an die Across
Systems GmbH. Die Übermittlung erfolgt nach jedem Across-Serverstart sowie nach einer
Lizenzaktualisierung. Durch die Zuordnung der aktuell verwendeten Across-Version können wir
gezielter und schneller auf Ihre Anfragen reagieren. Zudem können wir Ihnen im Bedarfsfall
versionsbezogene Informationen oder Besonderheiten mitteilen.
Selbstverständlich verwenden wir o. g. Information ausschließlich im Rahmen der
datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Zusätzliche Hinweise für Administratoren


• Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt per HTTPS. Zur Übermittlung müssen die Firewall-Ports 80
und 443 geöffnet sein.
• In der Logdatei acro ssServ er. l o g finden Sie weitere Informationen, ob und wann die Across-
Versionsnummer übermittelt wurde. Standardmäßig liegt diese Logdatei im Verzeichnis
C:\ Pro g ram F i l es (x86)\ ac ro ss\ l o g .
• Verfügt der Across Language Server über keine Internetverbindung, findet auch keine
Übermittlung der Versionsnummer statt.

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an den Across-Support. Geben Sie Ihre Anfrage bitte
ausschließlich über das Across-Ticketsystem (https://helpdesk.across.net) ein.

What’s New in Across v6.3? Stand: 18.08.2017 38