Sie sind auf Seite 1von 3

Lesen Sie den Text und antworten Sie auf die Frage: Was bedeutet

europäisch studieren?

Mit der Erklärung (1999) in der italienischen Stadt


Bologna wollten die Politiker einen einheitlichen
europäischen Hochschulraum mit vergleichbaren
Abschlüssen schaffen. Die neuen Studienabschlüsse sind
Bachelor und Master. Der Bolognaprozess hat mit den
Studienabschlüssen Bachelor und Master das Studieren in
Europa leichter, schneller und einheitlicher gemacht.
Die neuen Abschlüsse Bachelor und Master sind in Europa miteinander
vergleichbar und anerkannt. Zum Beispiel, die deutsche Studierende Anja
Schäfer kann in Frankreich ihren Bachelor abschließen, ein Masterstudium in
England machen und danach in Italien arbeiten.
Der erste Studienabschluss ist der Bachelor. Die Studienzeit für den
Bachelor dauert in der Regel drei Jahre: sechs Semester. Ein
Bachelorstudium bildet für den praktischen Beruf aus.

Ein Bachelor-Studiengang hat eine Regelstudienzeit von drei bis vier


Jahren (6–8 Fachsemester), je nach Art des Faches und der Lehranstalt. Der
Bachelor qualifiziert für eine grundlegende Berufstätigkeit, ein
weiterführendes Masterstudium und in besonderen Ausnahmefällen für die
Aufnahme eines Promotionsstudiums („Fast-Track-Promotion“).

Viele deutsche Studierende beginnen nach ihrem Bachelorabschluss


mit dem Beruf. Immer mehr Firmen engagieren Bachelorabsolventen. Es
gibt keine Abschlussprüfungen mehr. Die Abschlussnote entsteht aus allen
Studienleistungen. Für jede Prüfung wie eine Klausur1 oder ein Referat
erhalten Studenten Punkte. 180 Punkte entsprechen dem
Bachelorabschluss.
Der Master ist ein postgraduales Studium2. Studierende konzentrieren
sich mehr auf die wissenschaftliche Forschung. Die Studienzeit für den
Master dauert zwei Jahre: vier Semester.

Der Master (von lateinisch Magister) ist der zweithöchste


akademische Grad.
Das Masterstudium ergänzt ein grundständiges Studium (in aller Regel
ein Bachelorstudium) und umfasst unter Anrechnung der vorausgegangenen
Studiensemester meist zwei bis vier Semester (Regelstudienzeit). Es kann
der wissenschaftlichen Vertiefung des vorherigen Studiums dienen oder
neue Wissensgebiete erschließen. Neben dem erfolgreichen Besuch von
Lehrveranstaltungen ist eine Abschlussarbeit, die Masterarbeit, zu
schreiben.
Die Abschlussbezeichnung Master im Rahmen einer neuen
Studienstruktur wurde in Europa durch den Bologna-Prozess eingeführt. Der
akademische Diplom-Grad entspricht dem aktuellen Mastergrad.

1 die Klausur – экзаменационная работа;


2 postgraduales Studium – послевузовское обучение

Lesen Sie den Text zum zweiten Mal und ergänzen Sie: Будько 11 S.31
1. Der Bachelor ist ...
2. Der Master ist ...

Gibt es Bachelor und Master an den Universitäten in Belarus? Wie


lange dauert das Studium an den belarussischen Universitäten?

Und in Belarus? Будько 11 S.32


1. In welcher Stadt in Belarus gibt es mehr Universitäten?
2. Welche Städte werden von den Studenten bevorzugt?
3. Wie lange dauert das Studium an den Universitäten?
4. Welche Fachrichtungen sind überlaufen?
5. Jobben die Studenten auch in Belarus?
Lesen Sie über weitere Ausbildungsmöglichkeiten und
Voraus setzungen in Deutschland, die zu einem Beruf führen.
c. Machen Sie über die Ausbildungsmöglichkeiten, die zu
einem Beruf in Belarus führen, ein Schema. Vergleichen Sie Ihr
Schema mit dem Schema aus der Übung 1b. Was ist gleich und
was ist unterschiedlich bei der Berufsausbildung in Belarus
und Deut schland?
Правообладатель Вышэйшая школа
Вышэйшая школа