Sie sind auf Seite 1von 3

-1-

Datensicherheitsblatt für in Mälzereien hergestelltes Malz

1. Produkt/Hersteller

Produktname: Malz

Verwendungszweck: Lebensmittel / Lebensmittelherstellung

Firmenname: Palatia Malz GmbH

Adresse: Kurfürsten-Anlage 52, 69115


Heidelberg

Telefon: 06221/ 6466-0

Ansprechpartner in Notfällen: Herr Schumacher

2. Hauptbestandteile
Malz ist ein Lebensmittel aus ganzen
Getreidekörnern
Gesamtzusammensetzung (typisch)

Kohlenhydrate 75 – 80 %
davon Stärke 58 – 62 %
Protein 10 – 12 %
Fett 3%
Kleinbestandteile 1–2%
Asche 3%
Wasser 4%

Abrieb < 1%

3. Risiken

Nicht als gefährlich gem. Richtlinien 67/548 EEC und 1999/45 EC eingestuft.

Augen/Haut
Malzmehl und Abrieb haben austrocknende Wirkung auf die Haut und können
bei längerem Kontakt Reizungen verursachen.
Malzabrieb und Mehl können Beschwerden verursachen, wenn Sie mit den
Augen in Kontakt kommen. In diesem Fall mit klarem Wasser ausspülen.

4. Erste - Hilfe Maßnahmen


Allgemeiner Kontakt ungefährlich
Einatmen von Abrieb Von der Ausgangsquelle entfernen.
Ein Arzt ist hinzuzuziehen, falls
Husten oder andere Symptome
anhalten.
-2-

5. Brandgefahren

Schutzmaßnahmen gegen Feuer und Explosion: Der Abrieb von vermälzter


Gerste kann ein explosives bzw. entflammbares Gemisch mit Luft ergeben,
wenn eine geeignete Entzündungsmöglichkeit vorhanden ist. Dieses Risiko
kann auftreten, wenn eine Sättigung von ca. 60 g an Staub/Abrieb je
Kubikmeter Luft entsteht.
Die Bildung von Staub-Luftgemischen ist durch entsprechende Maßnahmen
zu verhindern. Mögliche Zündquellen sind zu vermeiden. Maschinen und
Geräte sollten geerdet sein, um elektrostatische Entladungen zu verhindern.
Silos, Elevatoren und Förderanlagen sollten mit Absaugung ausgestattet sein.

Geeignete Feuerlöschstoffe: Wasser, Schaum, CO 2,

spezielle Gefahren: Kann bei Verbrennung zu gefährlicher


Rauchbildung (Kohlenoxide) führen.
Schutzmaßnahmen: Bei Feuern größeren Ausmaßes sind
Atemgeräte zu verwenden.
6. Zufällige Freisetzung

Schutz von Personen: nicht erforderlich


Umweltschutzmaßnahmen: Die Verunreinigung von Wasserläufen
und Kanalisation ist zu verhindern.

7. Umschlagen und Lagern: Lagerräume müssen


lebensmitteltauglich und trocken sowie
vor Vogel-, Insekten- und
Ungezieferbefall geschützt sein.

8. Kontrolle auf schädliche Einflüsse Normalerweise nicht erforderlich

9. Physikalische und chemische Eigenschaften:

Physikalischer Zustand: Feststoff


Farbe: hellbraun bis schwarz, abhängig von
der Type
Geruch: leicht, charakteristisch
Dichte: 0,55 Tonnen/Kubikmeter
Ruhewinkel: 26 ° aus horizontaler Sicht
Unbeständigkeit: nicht unbeständig
Lösbarkeit: in Wasser nicht lösbar (zersetzt sich
langsam durch Mikroben)
Entzündungstemperatur: ca. 220 ° C

10. Stabilität und Reaktivität

Stabilität : stabil unter normalen Bedingungen


Inkompatibilität: nicht bekannt
Gefahrentwicklung bei
Verbrennung: Bei Verbrennung entstehen
-3-

Kohlenoxide

11. Toxikologische Information Nicht giftig / Lebensmittel

12. Ökologische Information: Biologisch abbaubar. Nährmittelquelle

13. Entsorgung Für Deponiebeseitigung geeignet

14. Transport Nach keiner Vorschrift als gefährlich


eingestuft.

15. Kennzeichnung/Etikettierung nicht anwendbar

16. Weitere Angaben Die Informationen und Erklärungen in


diesem Sicherheitsdatenblatt
entsprechen dem aktuellen
Wissensstand der Palatia Malz GmbH,
Heidelberg

Ausgabe – Nr. 2

Datum: 2018