Sie sind auf Seite 1von 1

Vegane Schokoladentarte mit Dattel-Salzkaramell

Für den Boden:


50 g Haferflocken
90 g gemahlene Mandeln
50 g Kokosflocken
1 Prise Salz
80 g Reismehl
4 EL Kokosöl
1 EL Ahornsirup
4 EL Kakao

Für die Schokocreme:


200 Seidentofu
150 Zartbitterschokolade
2 EL Ahornsirup

Für den Karamell:


150 g Datteln
100 ml Wasser
1 TL grobes Meersalz

Zubereitung
1.Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die
Haferflocken in einem Mixer zu einem feinen Mehl mahlen. Die
gemahlenen Mandeln, Kokosflocken, 1 Prise Salz, den Kakao und das
Reismehl dazu geben und kurz durchmischen. Das Kokosöl mit dem
Ahornsirup erhitzen und vermischen. Zu der Mehlmischung geben und
zu einem krümeligen Teig kneten. Den Teig in eine Tarteform geben
und mit den Händen rund herum fest drücken. Im vorgeheizten Ofen
ca. 15 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
2.Für den Karamell die Datteln mit dem Wasser in den Mixer geben
und so lange pürieren, bis eine glatte Creme entsteht. Evtl. noch
Wasser dazu geben. Mit dem Salz abschmecken. Auf den ausgekühlten
Tarteboden streichen und in den Kühlschrank stellen.
3.Währenddessen die Schokolade hacken und über einem Wasserbad
schmelzen. Leicht abkühlen lassen. Den Seidentofu abtropfen lassen
und im Mixer glatt pürieren. Mit der geschmolzenen Schokolade und
dem Ahornsirup verrühren. Auf die Dattel-Karamell-Schicht gießen
und glatt streichen. Nach Wunsch mit Kakao Nibs und Meersalz
bestreuen. Die Tarte min. 4 Stunden kühl stellen.