Sie sind auf Seite 1von 12

Ausgabe vom 1. bis 31.

Januar 2011
Jahrgang LVIV
Nr. 1

Bildstock zu Ehren des hl. Sebastian


auf dem Hörtenberg
Liebe Pfarrgemeinde!

I m November haben die Pfarrgemeinderatswahlen stattgefunden


und in der konstituierenden Sitzung wurde ich zur neuen Pfarrge-
meinderatspräsidentin gewählt.
Für dieses große Vertrauen, das mir geschenkt wurde, möchte ich mich
ganz herzlich bedanken. Ich sehe diese Aufgabe als einen großen Auf-
trag und möchte mich in den nächsten fünf Jahren tatkräftig für die
gesamte Pfarrgemeinde einsetzen.
Meine Motivation zu einer erneuten Kandidatur für den Pfarrgemein-
derat war zum einen das Anliegen, mich für die Weitergabe des Glaubens und der christli-
chen Werte einzusetzen und zum anderen die Freude mit vielen Menschen zusammenzu-
arbeiten. Der neue Pfarrgemeinderat ist wiederum eine Gruppe von vielen motivierten
Menschen, die sich um ein Weiterarbeiten an der Baustelle Pfarrgemeinde bemühen.
Ich freue mich, wenn sich jede und jeder mit seinen Fähigkeiten und Talenten zur Ehre
Gottes und auch zur Freude unserer Mitmenschen in der Pfarrgemeinde einsetzen wird.
Gemeinsam als Team versuchen wir die verschiedensten Aufgaben zu bewältigen.
In der Sitzung im Jänner werden wieder die Fachausschüsse gebildet, die dann selbststän-
dig in ihren Aufgabenfeldern, in regelmäßiger Absprache mit dem Pfarrgemeinderat wei-
ter arbeiten. Dort ist es sehr bereichernd, wenn auch interessierte, motivierte Menschen
mitarbeiten, die nicht im Pfarrgemeinderat vertreten sind.
Somit vergrößert sich das Netz, denn je mehr Menschen in der Pfarrgemeinde mitarbei-
ten, umso lebendiger ist sie.
Es ist mir auch ein Bedürfnis, mich an dieser Stelle ganz herzlich bei meinem Vorgänger
Dr. Werner Wallnöfer zu bedanken. Er hat in den vergangenen 20 Jahren mit seinen Mit-
arbeiterinnen und Mitarbeitern wesentlich die Pfarrgemeinde mitgeprägt und mitgestaltet.
Wir können jetzt bei Vielem anknüpfen und weiterbauen, werden aber auch neue Wege
beschreiten und andere Ziele verfolgen. Über unsere Arbeit im Pfarrgemeinderat und
über die Arbeiten in den Fachausschüssen werden wir Sie regelmäßig im Pfarrblatt infor-
mieren.
Nun möchte ich Ihnen noch für das neue Jahr viel Freude und Gottes Segen wünschen
und verbleibe mit lieben Grüßen
Die Pfarrgemeinderatspräsidentin
Elisabeth Gasser Oberkofler

2
Theologische Ausbildung …

…von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unserer Pfarrei


Beim Zweiten Vatikanischen Konzil vor bald 50 Jahren wurde die Mitverant-
wortung aller Getauften und Gefirmten für die Kirche neu ins Bewusstsein
gerufen. Erfreulicherweise haben seither -auch in unserer Pfarrei- immer mehr
Laien wichtige Aufgaben und Dienste in den verschiedenen Bereichen des
kirchlichen Lebens übernommen.
Angesichts der pastoralen Entwicklung der vergangenen Jahre wächst in zuneh-
mendem Maße auch die Notwendigkeit, dass Laien Aufgaben übernehmen, für
welche eine theologische Ausbildung unabdingbar ist. Seit sieben Jahren arbeitet
unsere Pastoralassistentin Patrizia Major Schwienbacher als voll ausgebildete
Theologin mit großer Sachkompetenz und viel Geschick in der Pfarrei. Auch
einige Religionslehrerinnen leisten im Rahmen ihrer Möglichkeiten wertvolle
Dienste in der Pfarrei.
Letzthin bemüht sich der Pfarrgemeinderat verstärkt, Personen zu finden, wel-
che sich für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Sakramentenkatechese und als
Leiter/in von Wort-Gottes-Feiern ausbilden lassen. Vor kurzem hat Frau
Elisabeth Gasser Oberkofler, unsere neue Pfarrgemeinderatspräsidentin, eine
Ausbildung als Katechetin für die Vorbereitung auf Erstbeichte und Erstkom-
munion abgeschlossen. Seit September 2010 besucht Frau Anna Rottensteiner
Silbernagl die „Theologischen Kurse“ in Brixen, eine dreijährige Grundausbil-
dung, die zur Ausübung verschiedener pastoraler Aufgaben befähigt.
Erfreulicherweise konnten nun auch drei Personen gefunden werden, die sich
bereit erklärt haben, sich als Leiter/in für Wort-Gottes-Feiern ausbilden zu las-
sen. Es sind dies Hans Duffek, Werner Wallnöfer und Sr. Elfriede Alber, Kreuz-
schwester im Altersheim Pro Senectute. Sie haben Anfang Oktober 2010 ihre
Ausbildung an der Philos. Theol. Hochschule in Brixen begonnen. Im Rahmen
ihrer Ausbildung werden sie nächsthin einige Wort-Gottes-Feiern gestalten.
Als Pfarrer freue ich mich über diese
Bereitschaft und sage -auch im
Namen des Pfarrgemeinderates und
der Pfarrbevölkerung- den genannten
Personen und allen anderen
Mitarbeiter/inne/n ein aufrichtiges
Vergelt`s Gott für ihr großes
Engagement.

Bernhard Holzer, Dekan

3
Messenbündnisse 1

Messenbündnisse in der Dompfarre von Bozen


Viele Menschen beschäftigen sich mit der Frage, was das Leben gelingen lässt.
Sie denken dabei an das irdische Leben bis hin zur Todesgrenze. Es gibt viele
wertvolle Formen, durch welche Menschen sich gegenseitig helfen, wie sie ein-
ander unterstützen und beistehen.
Auch den Mitgliedern der Messenbündnisse geht es um geglücktes Leben, frei-
lich in einem noch viel umfassenderen und ganzheitlichen Sinne. Für sie gehört
zu einem gelingenden Leben auch ein gutes Sterben dazu. Und sie blicken weit
über die Todesgrenze hinaus auf das letzte Ziel des Lebens, auf das ewige Glück
des Menschen, das uns der Glaube verheißt.
Aus dieser Überlegung heraus sind die Messenbündnisse entstanden. Sie sind
eine Form menschlicher Solidarität, die über den Tod hinausreicht. Die in das
Messenbündnis Eingeschriebenen gedenken der lebenden und verstorbenen
Mitglieder im Gebet und bei der Feier der Eucharistie. Sie nehmen nach Mög-
lichkeit an der Beerdigung von Bündnismitgliedern teil und entrichten jährlich
ein Messstipendium, damit im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder regel-
mäßig Messen gefeiert werden.
In der Dompfarre gibt es vier verschiedene Messenbündnisse, die im
Folgenden kurz vorgestellt werden sollen.

1. Das Messenbündnis zur heiligen Rosa von Lima


Diese Heilige war Dominikanerin und wurde
als erste Südamerikanerin im Jahre 1671
heiliggesprochen. Sie zeichnete sich durch
besondere Frömmigkeit und durch
Hilfsbereitschaft Kranken und Bedürftigen
gegenüber aus. Und sie ergriff Partei für die
einheimischen Indianer und schützte diese
vor ihren weißen Unterdrückern.
Das Messenbündnis zu ihren Ehren wurde
am 16.Jänner 1718 an der Dominikanerkirche
in Bozen errichtet. Ein Jahr später verlieh
Papst Clemens XI den insgesamt 200 Mitglie-
dern, allesamt Frauen, verschiedene Gnaden
und Ablässe. Als unter der Regierung von
Kaiser Josef II das Dominikanerkloster auf-
gehoben und die Kirche geschlossen wurde,
verlegte man das Bündnis 1790 in die Stadt-
pfarrkirche. Heute gehören dem Messenbündnis 50 Frauen an.

4
Messenbündnisse 2

2. Das Messenbündnis unter dem Schutz


des hl. Josef
Es wurde im Jahre 1803 errichtet und zwar für 100
männliche Mitglieder, die sich die besondere Ver-
ehrung des heiligen Josef zum Ziel gesetzt haben.
Sie stellten sich unter seinen besonderen Schutz,
damit -wie es im Statut von 1803 sinngemäß heißt-
Gott ihnen auf die Fürsprache des hl. Josef eine
glückliche Sterbestunde gewähren und sie zur Fülle
des Lebens führen möge. Dieses Messenbündnis
hat derzeit noch vier Mitglieder.
Josefs-Darstellung am Turm der
Überwasserkirche in Münster.

3. Messenbündnis unter dem Schutz des hl. Pius VI


Papst Pius VI hat den Mitgliedern Ende des 18. Jahrhunderts eine Reihe von
Ablässen gewährt, darunter auch einen vollkommenen Ablass, wenn sie am
Tage des Eintrittes in das Bündnis die heiligen Sakramente der Buße und der
Eucharistie empfangen. Die im Pfarrarchiv vorhandenen Satzungen dieses
Messenbündnisses stammen aus dem Jahr 1906. Heute hat das Messenbündnis
36 Mitglieder.

4. Schützenkonföderation unter dem Schutz des hl. Sebastian


Dieses Messenbündnis ist das älteste in der Pfarre Bozen. Es wurde im Jahre
1712 für 150 Mitglieder errichtet. Leider haben sich im historischen Pfarrar-
chiv von Bozen keine Statuten erhalten, wohl aber Mitgliederlisten und Kas-
senbücher. In den Listen scheinen vor allem Mitglieder der Bozner Kauf-
manns- und Adelsfamilien auf. Da der hl. Sebastian der Patron der Schützen
ist, ist anzunehmen, dass außer dem traditionellen Sinn und Zweck eines Mes-
senbündnisses auch dem damals sehr beliebten Schießsport gehuldigt wurde.
Das Messenbündnis besteht derzeit aus 15 Mitgliedern.
Wer sich in eines dieser bestehenden Messenbündnisse einschreiben
möchte, ist eingeladen, sich im Pfarrbüro
(Tel. 0471/978676) zu melden.
Bernhard Holzer
und Klaus von Ach

5
GOTTESDIENSTORDNUNG
Sonn- und Festtage: Dom: 18 Uhr (VA*), 7; 10 Uhr (12 und 19 Uhr ital.) –
Franziskanerkirche: 7; 8.30; 10; 19 Uhr (11.15 Uhr ital. ) – Kapuzinerkirche: 9 Uhr
Kohlern: 8.30 Uhr – Kampenn: 18 Uhr (VA) – Deutschhaus: 18.30 Uhr (VA), 9 Uhr –
Herz-Jesu-Kirche: 19.30 Uhr (VA), 7.30; 9; 10.30 Uhr;
Dominikanerkirche (ital.): 18.30 Uhr (VA), 8.30; 10.30 Uhr
Werktage: Dom: 9 Uhr (mit Radioübertragung im Kirchensender RGW) –
Deutschhaus: 7.30 Uhr - Franziskanerkirche: 6.30; 9 Uhr; Kapuzinerkirche: 7; 18 Uhr;
Herz-Jesu-Kirche: 8; 19.30 Uhr; (8.30 Uhr ital.)
Täglich: Andacht in der Gnadenkapelle des Bozner Domes um 17 Uhr
(mit Radioübertragung im Kirchensender RGW);
Beichtgelegenheiten im Territorium der Dompfarre:
Dom: täglich 17-18 Uhr, Herz-Jesu-Kirche: täglich 8 -11.30 Uhr und 14 -20 Uhr,
Franziskanerkirche: tägl. 8-10 Uhr; Kapuzinerkirche: samstags von 16-17 Uhr
(*VA = Vorabend; ital. = italienische Sprache; m.G. = mit Gedenken)
____________________________________________________________________
Sa 01.01.2011 NEUJAHR - HOCHFEST DER GOTTESMUTTER
MARIA - WELTFRIEDENSTAG
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Festgottesdienst (A.Carpani:Missa brevis;
H. Paulmichl: Psallite unigenito, Hört ihr die Engel singen)
17:00 Feierliche Vesper
18:00 Eucharistiefeier (VA)
____________________________________________________________________
So 02.01.2011 2. SONNTAG NACH WEIHNACHTEN
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Eucharistiefeier
17:00 Andacht
____________________________________________________________________
Mo 03.01.2011 Heiligster Name Jesu
09:00 Jahrtag für Altdekan Josef Rier
____________________________________________________________________
Di 04.01.2011
09:00 Hl. Messe m.G an Marianna Joppi und an Helene Klammer (Aicha)
___________________________________________________________________
Mi 05.01.2011
09:00 Jahrtag für Anton Sanoll und hl. Messe m.G. an Augusta und Gustl
Prousch
18:00 Eucharistiefeier (VA)
____________________________________________________________________
Do 06.01.2011 ERSCHEINUNG DES HERRN - DREIKÖNIG
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Eucharistiefeier (L.Zenetti: Pastoralmesse für Soli, Chor,
Orgel, Orchester; Paulmichl: Die Weisen aus dem Morgenland)
17:00 Feierliche Vesper

6
Fr 07.01.2011 Hll. Valentin und Raimund von Peñafort
09:00 Hl. Messe m.G an Kaspar Thurner
________________________________________________________________
Sa 08.01.2011 Hl. Severin
09:00 Jahrtag für Johanna u Berndt Steiner
18:00 Eucharistiefeier (VA)
________________________________________________________________
So 09.01.2011 TAUFE DES HERRN
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Eucharistiefeier
17:00 Andacht
________________________________________________________________
Mo 10.01.2011
09:00 Jahrtag für Hedi und Trude Brenn und hl. Messe m.G
an Heinz u. Bernhard Deluggi
________________________________________________________________
Di 11.01.2011
09:00 Jahrtag für Maria Taschler und für Gretl Knapp
________________________________________________________________
Mi 12.01.2011
09:00 Hl. Messe m.G an Fam. Zelger u. Pichler
________________________________________________________________
Do 13.01.2011 Hl. Hilarius
09:00 Hl. Messe nach Meinung
________________________________________________________________
Fr 14.01.2011
09:00 Hl. Messe m.G an Franz Tammerle
________________________________________________________________
Sa 15.01.2011 Hl. Romedius von Thaur
09:00 Hl. Messe nach Meinung
18:00 Eucharistiefeier (VA)
________________________________________________________________
So 16.01.2011 BIBELSONNTAG - WELTTAG DER MIGRANTEN
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Eucharistiefeier mit Tauffeier und Erneuerung des
Taufversprechens für die 3. Klassen der Grundschule
17:00 Andacht
________________________________________________________________
Mo 17.01.2011 Hl. Antonius, Mönchsvater in Ägypten
09:00 Hl. Messe mit der Frauenkongregation; hl. Messe m.G an
Augusta u. Gustl Prousch
________________________________________________________________
Di 18.01.2011
09:00 Hl. Messe nach Meinung
19:30 Eucharistiefeier in der Herz-Jesu-Kirche zur Eröffnung
der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen
________________________________________________________________
Mi 19.01.2011
09:00 Hl. Messe nach Meinung

7
Do 20.01.2011 Hll. Fabian und Sebastian
09:00 Hl. Messe nach Meinung
___________________________________________________________________
Fr 21.01.2011 Hll. Meinrad und Agnes
09:00 Hl. Messe nach Meinung
___________________________________________________________________
Sa 22.01.2011 Hl. Vinzenz
09:00 Hl. Messe nach Meinung
16:55 Kindergottesdienst KiGo
18:00 Eucharistiefeier (VA)
___________________________________________________________________
So 23.01.2011 3. SONNTAG IM JAHRESKREIS
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Eucharistiefeier
17:00 Andacht
___________________________________________________________________
Mo 24.01.2011 Hl.Franz von Sales
09:00 Hl. Messe m.G an Augusta u. Gustl Prousch
___________________________________________________________________
Di 25.01.2011 BEKEHRUNG DES HL. APOSTELS PAULUS
09:00 Hl. Messe nach Meinung
19:30 Festgottesdienst in der Eucharistinerkirche zum Abschluss
der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen
___________________________________________________________________
Mi 26.01.2011 Hll.Timotheus und Titus
09:00 Hl. Messe nach Meinung
___________________________________________________________________
Do 27.01.2011 Hl. Angela Merici
09:00 Hl. Messe nach Meinung
___________________________________________________________________
Fr 28.01.2011 Hl.Thomas von Aquin
09:00 Jahrtag für Wilhelm Frass
___________________________________________________________________
Sa 29.01.2011 Hl. Josef Freinademetz
09:00 Jahrtag für Siegfried Schenk
16:55 Kindergottesdienst KiGo
18:00 Eucharistiefeier (VA)
___________________________________________________________________
So 30.01.2011 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS - MEDIENSONNTAG
07:00 Eucharistiefeier
10:00 Eucharistiefeier
17:00 Andacht
___________________________________________________________________
Mo 31.01.2011 Hl. Johannes Bosco
09:00 Hl. Messe m.G an Augusta u. Gustl Prousch
___________________________________________________________________
Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten
auf allen deinen Wegen.
Psalm91,11
8
Rückschau

Am 24. Oktober erlebten die „Minis“ unserer Pfarre einen tollen Tag
im Irrgarten von Vilpian.
********
…. und das Schöne blüht im Gesang (Schiller)
Die Cäcilienfeier 2010 vereinte wieder die Chorgemeinschaft und das Collegium
Musicum bei einem frohen Zusammensein im Gasthof Fink.
Bei der Vorabendmesse erklangen W.A. Mozart, Messe in G-Dur für Soli, Chor
und Orchester sowie „Laudate Dominum“ für Chor und Orchester von Herbert
Paulmichl. Anschließend besuchten die Chormitglieder und Musiker unseren
hochwürdigen Bischof Karl, überbrachten die besten Wünsche für Gesundheit
und Wohlergehen und sangen ein Ständchen; dabei war auch der dem Bischof
gewidmete neue Kanon von Herbert Paulmichl:
„Gesundheit, Weisheit, Kraft und Mut
für Bischof Karl ein kostbar Gut:
Nimm Ihn, o Gott, in deine Hut!“
Bei der Cäcilienfeier wurden für jahrelanges Mitwirken in Kirchenchören wieder
mehrere Chormitglieder ausgezeichnet.
Nur drei davon seien hier genannt: Frau Tilly Danay ist bereits 60 Jahre Kirchen-
sängerin, Herr Hermann Unterhofer 55 Jahre, Frau Irmgard Leitgeb 50 Jahre.
Mit Blumen dankte Obmann Karl Schwienbacher den Solisten, nämlich Olga
Miribung, Sopran, Zita Paulmichl, Alt, und Hermann Unterhofer, Bass. Wie
jedes Jahr übernahm der Chor auch diesmal die musikalische Gestaltung der
Rorate-Ämter immer mittwochs.
Bei der Christmette erklangen deutsche Weihnachtslieder für Chor und Orches-
ter, am Christtag von L. Zenetti die Pastoralmesse für Soli, Chor und Orchester
und wieder unsere schönen Weihnachtslieder. Ganz feierlich wird die Stimmung,
wenn alle Anwesenden das altbekannte „Stille Nacht“ singen.
Ingrid Ortler

9
Termine und Veranstaltungen
Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20 bis 21.30 Uhr.
Mittwochrunde der Senioren:
12. Jänner: Erste Mittwochrunde im Jahr
20. Jänner: Frohes Beisammensein
27. Jänner Wir halten uns fit
Gesprächsrunde Kath. Frauenbewegung am Montag, 10. Jänner um 17 Uhr im
Pfarrheim der Dompfarre Bozen.
Taufnachmittag: Taufeltern und Paten treffen sich am Samstag, 22. Jänner von
15-17 Uhr im Pfarrheim; Anmeldung unter 0471/978676 (Pfarrbüro).
Ehevorbereitung:
Bildunghaus Lichtenburg, Nals vom 7.-9.01. und vom 29.-31.2011
Haus der Familie in Lichtenstern am Ritten von Fr 21.-So 23.01.2011.
Glockenspiel: Ab Neujahr erklingt es täglich um 11Uhr und um 16 Uhr
Erstkommunion:
Erstes Gruppenleiterinnentreffen am Mo 26.Jänner 2011 um 20 Uhr im Propsteisaal
Grundausbildung Notfallseelsorge 2011 des Landesrettungsvereins Weißes
Kreuzes: 1. Treffen: Montag, 10. Januar 2011 um 19.30 Uhr im Propsteisaal/Bozen,
Pfarrplatz (für ca. 15 bis 20 Teilnehmer)
Caffè delle lingue: Jeden 1.und 3. Dienstag im Monat von 18 – 20 Uhr im Jugendzentrum
papperlapapp, Pfarrplatz 24.
Dank: Ein herzliches Vergelt‘s Gott geht an alle Freiwilligen, die in der Adventszeit mit
viel Einsatz und Liebe Tag für Tag in aller Herrgottsfrüh das Roratefrühstück herge-
richtet haben.

Besinnungstag mit P. Benno


Am Sonntag, 30. Jänner 2011 hält der Franziskanerpater P. Benno aus Wien im Pfarr-
heim für die Mitglieder des Rosenkranz-Sühnekreuzzuges (Gebetsgemeinschaft für Kir-
che und Welt) und alle Interessierten einen Besinnungstag. Zeit: von 8.45– 16.45 Uhr.
Um 10 Uhr feiert er mit der Pfarrgemeinde die Eucharistie im Dom. Der Tag endet mit
dem Rosenkranz um 17 Uhr in der Gnadenkapelle.
*****************
Herr Jesus Christus, du hast gebetet:
Lass alle eins sein, wie du, Vater, in mir bist und ich in dir.
Wir bitten dich um die Einheit deiner Kirche.
Zerbrich die Mauern, die uns trennen.
Stärke, was uns eint, und überwinde, was uns trennt.
Gib uns, dass wir die Wege zueinander suchen.
Führe den Tag herauf, an dem wir dich
loben und preisen können in der Gemeinschaft aller Gläubigen.
(Quelle: Gotteslob)

10
Aus unserer Pfarrei
Taufen:
07.11.2010 Lili Larcher, Laubengasse 9
07.11.2010 Isabel Laner, Rentscher Straße 11
07.11.2010 Anna Eller, Zum Talfergries 7
07.11.2010 Katharina Ranzi, Oswaldweg 20/B
20.11.2010 Maya Werth, Pfarrhofstraße 19
12.12.2010 Jonas Höllensteiner, Crispistraße 36/D
12.12.2010 Kathrin Sophie Jutta Stuefer, Hörtenbergstraße 2/6
12.12.2010 Jasmin Stuffer, Max-Valier-Straße 2/C
12.12.2010 Robin Stuffer, Oswaldweg 63
Todesfälle:
08.10.2010 Paula Scherer Plattner, 96 Jahre, Südtiroler Straße 49
10.10.2010 Zita Kinigadner Thaler, 93 Jahre, Kapuzinergasse 8
11.10.2010 Franz Frasnelli, 97 Jahre, Marconistraße 11/10
11.10.2010 Karl Wolfgang Rössler, 77Jahre, Zum Talfergries 28/7
11.10.2010 Gertrud Koppelstätter Plunger, 76 Jahre, Kampennerweg 1
05.11.2010 Maria Markart Messner, 93 Jahre, Sel.-Heinrich-Straße 12/A
05.11.2010 Leopold Dusini, 91 Jahre, Weggensteinstraße 19/E
22.11.2010 Elfriede Puntscher Franzoni, Rosministraße 85/5
22.11.1934 Alois Schweigkofler, 76 Jahre, Oswaldweg 75/D
23.11.2010 Roberto Calovini, 82 Jahre, Weggensteinstraße 53
03.12.2010 Otto Tomaselli, 75 Jahre, Oswaldweg 24
06.12.2010 Waltraud Raffeiner, 73 Jahre, Crispistraße 20

Gottes
Wege erkennt
man oft erst dadurch
als richtig,
indem man anfängt sie zu gehen..
Peter Hahne

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Vom 18. bis 25. Jänner wird die Gebetswoche für die Einheit
der Christen begangen. Das diesjährige Thema lautet:
„Zusammen feiern, glauben, beten“ (vgl. Apg 2,42). Be-
sonders in der Herz-Jesu-Kirche wird in den betreffenden Ta-
gen um die Einheit gebetet und täglich um 19.30 Uhr eine Eu-
charistie in diesem Anliegen gefeiert. Am Sonntag, 23.01.2011, 10.00 Uhr, findet
in der Evangelischen Christuskirche in Bozen ein Ökumenisches Gebet statt, zu
dem alle, denen Ökumene ein Anliegen ist, eingeladen sind.

11
Kinderseite
Hallo Kinder!
Diesmal testen wir Euer Bibelwissen. Tragt die fehlenden Namen in die
leeren Buchrücken ein!

Lösung: B

Impressum
Herausgegeben von: Dompfarrei Maria Himmelfahrt Bozen
Presserechtlich verantwortlich: Martin Lercher
Druck und Verlag: Karo Druck OHG, Frangart
Ermächtigung: Landesgericht Bozen, 30.01.1949, Nr. 34
Nächster Erscheinungstermin: Februar 2011
Redaktionsschluss: jeweils am 5. des Vormonats
Redaktionsteam: Helga Frass, Walter Mayr, Gabi Pichler, Anna Silbernagl
Pfarrplatz 27, Bozen; Telefon 0471 978676; Fax 0471 978107;
E-Mail: redaktion@dompfarre.it
Bilder entnommen aus: eigenem Archiv, Zeitschrift „Image“. www.katholische-kirche-
steiermark.at, www.heiligenlexikon.de, http://kirchensite.de/

12