Sie sind auf Seite 1von 24

Seminar: Buchmarktanalyse in nationaler und

internationaler Perspektive. WS 10/11

Jan Hillgärtner
Der Britische Buchmarkt
Sitzung am 15. 12. 2010
Gliederung

1. Kennzahlen des Buchmarkts, Marktstruktur


2. Branchenakteure/Messe
3. Marktverändernde Tendenzen: NBA
4. Geschäftsmodelle für Independents
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

 61,7 Mio Einwohner


 BIP/Kopf 2010: 35.334 $ (D: 40.875 $)
 Jahresbudget für Buchkauf: ~100£
(Vergleichbar mit D)

 Kein Preisbindungsgesetz
 0% Mehrwertsteuer auf Bücher
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

 Gesamtumsatz der Buchbranche in


2009: 3,052 Mrd. £ (4,7 Mrd. €)
D: 9,69 Mrd. €

 Novitätentendenz:
2009: 133.224
2008: 129.057
2007: 119.465

 Zum Vergleich: 92.473 Novitäten in D


1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

Das Exportgeschäft

Wert der Buchexporte


total:

2008: 1.59 Mrd £


2009: 1.66 Mrd. £
(+4.7%)
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

Die Akteure am Buchmarkt:

a) Verlage

 Trend hin zur Konzentrierung auf


Großkonzerne und Verengung der
Programmbereiche
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

Random House
Bertelsmann Gruppe

 Umsatz / Marktanteil:
£239.4m / 13.7%

• Programm: Belletristik,
Biografie,
Printmagazine,
Kinderbuch

• Imprints: BBC Books,


Bantam, Vermilion,
Pimlico (u.a.)
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

Penguin Books

• Umsatz / Marktanteil:
£170.5m / 9.7%

• Programm: Belletristik,
Kinder-, Sach-,
Kochbuch

• Imprints: Penguin
Classics, Puffin, Dorling
Kindersley, ePenguin
(u. a.)
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

HarperCollins

• Umsatz / Marktanteil:
£132.3m / 7.6%

• Programm: Belletristik,
Sprachen, Natur-,
Kulturwissenschaft

• Imprints: HarperAudio,
HarperPress, Blue
Door, Harper
NonFiction (u.a.)
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

Zwischenbuchhandel

• Späte Herausbildung,
wenig gefestigter
Marktbereich
• Oligopol

Gardners Books

• Lagerkapazität: 2 Mio
Medien (Buch und
CD/DVD)
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

Endkundenbuchhandel

Waterstone´s

• Gründung 1982
• Gehört zu HMV Group
• Verbreitung: GB, Irland,
Belgien, Niederlande
• 313 Buchhandlungen
• Strategiewechsel 2010:
Wendung hin zu
individuellem Auftreten
1. Kennzahlen des Buchmarkts,
Marktstruktur

Blackwell

• Gründung 1879
• Größter
Fachbuchhändler in GB
• In Familienbesitz
• 55 Buchhandlungen an
Universitätsstandorten
• Verlust 09: ~10 Mio £
• Seit April 2009 Aktivität
im PoD-Geschäft
(Espresso Book Machine)
2. Branchenakteure/Messe

Branchenorganisationen:

• Publishers Association (PA), gegr. 1895


• Booksellers Association (BA), gegr. 1895

Funktionen:
• Interessenvertretung/Lobbying
• Branchenkommunikation
• Weite Reichweite von „The Bookseller“ in 86
Nationen

Unterschied zu D: zweiteilige Gruppierung


2. Branchenakteure/Messe

London Book Fair

•Zweitgrößte Buchmesse
der Welt (1.700
Aussteller 2010)

• Dreh- und Angelpunkt


im internationalen
Lizenzgeschäft

•Setzt Gegengewicht zur


Frankfurter Buchmesse
im Frühjahr (April)
3. Marktverändernde Tendenzen: NBA

 Ziel der juristischen Regulative Buchpreisbindung:


Verhindern der Konkurrenz um den Käufer über den Preis
 Erste Fassung des Net Book Agreements 1899/1900 als
Reflex auf Preisdumping: Handelsboykott bei Verstößen
 Mengenrabatte nur noch für Schulen und Bibliotheken
 Net Price wird der durch Verlage für sechs Monate
festgesetzte Mindestpreis
 Branchenübereinkunft auf freiwilliger Basis, juristische
Bestätigung 1962
 Fortwährende brancheninterne Kritik, Austritt
bedeutender Verlage ab 1994/95
3. Marktverändernde Tendenzen: NBA

• Ende des NBA April 1994 durch Austritte von


Hodder Headline u.a.

• 1994: Kartellgerichtsverfahren

• 1995: rund 50% der Publikumsmarkts sind nicht


mehr preisgebunden

• 1995: PA stellt Engagement pro-NBA ein

• 1997: formaljuristisches Verbot des NBA


3. Marktverändernde Tendenzen: NBA

Die Preispolitik im verbreitenden Buchhandels gewinnt


an Bedeutung:

Vier Möglichkeiten/Probleme:

• Verlangen des aufgedruckten Preises = volle


Gewinnspanne; Verlust preisbewusster Kunden
• Preisführerschaft = Profitieren von großen Rabatten
für Großhändler
• Orientierung an Preisen der direkten Konkurrenz,
Gewähren v. Rabatten auf ausgewählte Titel = hohe
Kundenzufriedenheit
• Spezialisierung in Sortiment und Angebot =
Verbesserung des Servicespektrums für kleine
Zielgruppe
3. Marktverändernde Tendenzen: NBA

Preisintransparenzen:

http://www.best-book-price.co.uk/
3. Marktverändernde Tendenzen: NBA

Umverteilung der Marktanteile nach 2004

Anteil der Independents 1994: 26%


3. Marktverändernde Tendenzen: NBA

 Supermärkte, Discountgeschäfte und Buchclubs


konnten Marktanteile steigern,
Sortimentsbuchhandel und stationärer Buchhandel
büßt Anteile ein = Marktumstrukturierung
 Preisintransparenz
 Preissteigerungen
 Verdrängung kleinerer stationärer Buchhandlungen
 Spezialisierung im kleinen und mittleren
Bucheinzelhandel (thematisch und Konzentration
auf buchhändlerisches Leistungsspektrum)
4. Geschäftsmodelle für Independents

•5 Geschäfte in London,
Flagship Store in Charing
Cross Road
•Umsatz 07/08: 20,2 Mio.
£ (+12%)
•Neuausrichtung nach
Eigentümerwechsel 1999
•Webshop (8% d.
Gesamtumsatzes)
•UK Bookseller of the Year
2010
•~80 Mitarbeiter
•Größte Buchhandlung
Europas (200.000 Titel)
4. Geschäftsmodelle für Independents

Foyles´ Strategien:
• Breites Angebot, Kein Abgleich zw. Preis
und Angebotspluralität
• Kundenkarten-Angebot: „Foyality“-Card
• Anknüpfen und Ausbau des Renommees
• Stärkere Kundenorientierung
(Personalqualifizierung)
4. Geschäftsmodelle für Independents

• Nachhaltige Kundenbindung
• Werbemittel
• Branding
• Datenerhebung (Marktforschung)
4. Geschäftsmodelle für Independents

Produktpolitik online/offline

• Unternehmensinterne Preisspannen ca. 20-


45%.
[z. B.: N. Mandela Conversations with
Myself Ladenpreis £25.00, Preis Webshop
£13.75 (-45%)]

• Etablieren und Ausbauen des Webshops =


Reichweitenerhöhung, Umsatzsteigerung

• Stärken der eigenen Marktposition