Sie sind auf Seite 1von 1

Kompetenzbereiche der Pflege

für die staatliche Prüfung zur Pflegefachfrau Ausbildung und Pflegetheorien


oder zum Pflegefachmann nach Beruf konkret und -modelle
§ 9 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung 2 5
3
Pflege als
und deren Inhalte in I care Pflegetheorien
5 Professionelle Prozess gestalten
und Pflegemodelle
1 Pflege 1 Der Mensch zwischen
Gesundheit und Krankheit
9.7
Pflege-
1
wissen- 4 2 Mit Menschen
arbeiten
schaft
Das deutsche Sozial- und

nostik
I.1 PPffleleggeedpialagnung,
Gesundheitssystem

rozess
Selbs
Rechtliche Grundlagen 6
7 3 Pflegebasis-

tverst
Berufl nis
der Pflege

Pfl
maßnahmen

Pflegep
1

eg

Prä erun eits-


nd
änd
ew

iches
23

ven g u
Notfallsituationen

isse

för undh

n
tio
nsc

s
Ök S

V.2

Ge
on ozia

d
ha
8

ft
om lre n
Qualitäts- und c ne
Ök ie u ht,

V.1
n
e i en atio

I.2
Fehlermanagement ol nd g
le h u
og
ie IV Pf itisc ssit
4 Pflegetechniken
.2 kr ben

I.3
Le

Wiss d Beruf
ma Qual -
na i ens
ge täts-

un
ensc
leb he
IV.
me u t
nt ak ohli c
,
1 ng k, r
bed tione
n

haft
Ve Ges nu osti a
I.4
ro etz l a n Situ fälle)
ep g s t
rd e
nu un eg dia es (No
Pfl lege proz
V
Fokus auf die Mitwirkung Pflege bei speziellen ng d Menschen
bei Diagnostik und Therapie Erkrankungen en Pf lege 5 in verschiedenen
Pf Settings pflegen

IV
Soziale
6

I
Arbeiten
I.5 Netzwerke und
Lebensgestaltung
im inter-
disziplinären III.3
Team

III
II I.6
-
er
int les
Entw
icklu
d l und n

6
n e Auto g
-u n
ra ssio
nom Pflege bei Kenntnisse des Buchteils 6
ie

Ko d B
n t
I of eln e speziellen sind für den gesamten

un
m era
pr and
Menschen in verschiedenen
5

m tu
Erkrankungen KB I relevant
2 II.1

un ng
H
III.
Settings pflegen

ika
Ko
un mm

tio
e
ich en d I un

n
ztl nt
er ikati
Är ung ak on
n
rd tio
A no n

II.2
III.1

Inf ulen
4 II.3

Sc aten
orm u
Be
h
Pflegetechniken Grundlagen der Entwicklung
9

ier nd
etea g

en
und Psychologie
m
n

,
thisch h
im P twortu

2 10
fleg

Mit Menschen kommunizieren


n
Vera

andeln

Hygiene 13 12 Ethisch handeln

Inhalte der schriftlichen Prüfung


Wahrnehmen
und Beobachten 14 3 3
Prüfungsbereich 1: I.1, II.1 + I.5, I.6 + IV
Prüfungsbereich 2: I.2, II.2 + V.1
20
Die Verbindungslinien zeigen die im Kontext
Prüfungsbereich 3: I.3, I.4 + III.2 + II.3 Medikamentenmanagement
22 eines Kompetenzschwerpunkts besonders
10 5
Mit Menschen 2 Informieren, Anleiten,
Beraten, Schulen
relevanten Kapitel bzw. Buchteile in I care.

Inhalte der mündlichen Prüfung ? ! kommunizieren 11 42


III + IV + V Die Beschreibungen der Kompetenzen und
Mit Menschen Pflege von Menschen
Kompetenzschwerpunkte wurden zur
zusammenarbeiten unterschiedlicher Kulturen
besserer Übersichtlichkeit gekürzt.
Inhalte der praktischen Prüfung Die ausführlichen Formulierungen finden
I bis V gemäß PflAPrV §14 - §16 sich in Anlage 2 zu §9 der PflAPrV.