Sie sind auf Seite 1von 2

Ingangbringen des zweiten Teils des Programms zur Bekämpfung der Auswirkungen

der Dürre in Dakhla Oued Eddahab

Dakhla-Die Regionaldirektion der Landwirtschaft Dakhla Oued Eddahab kündigte das


Ingangbringen des zweiten Teils des Notfallprogramms an, um die Auswirkungen der Dürre
in der Region zu mildern und die Viehzucht für den Jahrgang 2019-2020 zu schützen.

In einer Mitteilung erklärte die Direktion, dass insgesamt 1500 Viehzüchter vom ersten Teil
dieses Programms profitiert hatten, der im Rahmen der Umsetzung dieses vom Ministerium
für Landwirtschaft, Seefischerei, Dorfentwicklung, Wasser und Forstwirtschaft ins Leben
gerufenen Programm zur Verteilung subventionierter Gerste und zur Beförderung anderer
Futtermittel fällt.

Die Hauptachsen des Programms umfassen die Verteilung eines Teils der subventionierten
Gerste, den Erwerb subventionierter Viehfuttermittel, die Anschaffungen für die Beförderung
eines Teils anderer nicht unterstützter Futtermittel sowie die Versorgung des Viehs via
Tankschiffe und Kunststofftanks.

Aus der Mitteilung ging auch hervor, dass der zweite Teil des Notfallprogramms zur
Abschwächung der Auswirkungen der Dürre und zum Viehschutz die Verteilung eines
zweiten Anteils subventionierter Gerste zum Preis von 200 Dirhams pro Quintal und die
Unterstützung anderer Futtermittel betreffen, wie Rüben und Mischfutter, während der Staat
die Differenz zum Marktpreis sowie die Beförderungskosten übernimmt.

Dieselbe Quelle schob nach, dass die Provinzdirektion betraut mit Landwirtschaft die Kosten
für die unentgeltliche Übertragung eines Teils anderer nicht unterstützter Futtermittel auf alle
Weiden der Region zugunsten der Viehzüchter trägt.

Der zweite Teil des Programms befasst sich auch mit dem Graben, Reparieren und
Vorbereiten von Brunnen in der Region, um Wasser für die Versorgung des Vieh zur
Verfügung zu stellen, sowie mit dem Erwerb und der Verteilung von Kunststofftanks und
dem Verpacken von Tankwagen für Bereiche, die auf Brunnen nicht parat sind.

Die Regionaldirektion bestätigte, dass dieses Programm in normalen Umständen und in voller
Koordination zwischen allen Partnern durchgeführt wird, wobei die Vorsorge-und-
Gesundheitsmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie des (Covid 19) in Rücksicht
genommen werden.

Sie verwies darauf, dass deren Interessen tagtäglich den Indikatoren der
Landwirtschaftssaison in der Region nachfolgen und deren Bereitwilligkeit bekunden, andere
dazukommende Maßnahmen zu treffen.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net
http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com