Sie sind auf Seite 1von 14

DEUTSCHE

NORM Juni 2019

DIN EN 16842-3
D
ICS 53.060

Kraftbetriebene Flurförderzeuge –
Sichtverhältnisse –
Prüfverfahren und Verifikation – Teil 3: Schubstapler bis zu und
einschließlich einer Nenntragfähigkeit von 10 000 kg;
Deutsche Fassung EN 16842-3:2018
Powered industrial trucks –
Visibility –
Test methods and verification – Part 3: Reach trucks up to and including 10 000 kg capacity;
German version EN 16842-3:2018
Chariots de manutention automoteurs –
Visibilité –
Méthodes d’essai et vérification – Partie 3: Chariots rétract ayant une capacité allant jusqu’à
10 000 kg inclus;
Version allemande EN 16842-3:2018
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

Gesamtumfang 14 Seiten

DIN-Normenausschuss Maschinenbau (NAM)

© DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist Inhaber aller ausschließlichen Rechte für Deutschland – alle Preisgruppe 9
Rechte der Verwertung, gleich in welcher Form und welchem Verfahren, sind in Deutschland DIN e. V.
vorbehalten. Für andere Länder hält DIN e. V. alle einfachen Rechte der Verwertung.
www.din.de
www.beuth.de
!%xPn"
Alleinverkauf der Normen durch Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin 2854575
DIN EN 16842-3:2019-06

Nationales Vorwort
Diese Norm enthält sicherheitstechnische Festlegungen.

Sie beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee CEN/TC 150 „Flurförderzeuge -
Sicherheit“ im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN 16842-3:2018.

Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Ausschuss NA 060-22-42-02 AK
„Sichtverhältnisse“ (von Flurförderzeugen) im Fachbereich „Fördertechnik" des DIN-Normenausschusses
Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Flurförderzeugen sowie
der Berufsgenossenschaften waren an der Erarbeitung beteiligt.

Die im Abschnitt 2 und den Literaturhinweisen zitierten Europäischen Normen sind als DIN-EN- bzw.
DIN-EN-ISO-Normen mit gleicher Zählnummer veröffentlicht.

Für die zitierten Internationalen Normen, sofern sie nicht als DIN-ISO-Normen mit gleicher Zählnummer
veröffentlicht sind, gibt es keine nationalen Entsprechungen.
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

2
EUROPÄISCHE NORM EN 16842-3
EUROPEAN STANDARD
NORME EUROPÉENNE Dezember 2018

ICS 53.060

Deutsche Fassung

Kraftbetriebene Flurförderzeuge —
Sichtverhältnisse —
Prüfverfahren und Verifikation —
Teil 3: Schubstapler bis zu und einschließlich einer
Nenntragfähigkeit von 10 000 kg
Powered industrial trucks — Chariots de manutention automoteurs —
Visibility — Visibilité —
Test methods and verification — Méthodes d’essai et vérification —
Part 3: Reach trucks up to and including 10 000 kg Partie 3: Chariots rétract ayant une capacité allant
capacity jusqu’à 10 000 kg inclus

Diese Europäische Norm wurde vom CEN am 29. Juli 2018 angenommen.

Die CEN-Mitglieder sind gehalten, die CEN/CENELEC-Geschäftsordnung zu erfüllen, in der die Bedingungen festgelegt sind, unter
denen dieser Europäischen Norm ohne jede Änderung der Status einer nationalen Norm zu geben ist. Auf dem letzten Stand
befindliche Listen dieser nationalen Normen mit ihren bibliographischen Angaben sind beim CEN-CENELEC-Management-
Zentrum oder bei jedem CEN-Mitglied auf Anfrage erhältlich.

Diese Europäische Norm besteht in drei offiziellen Fassungen (Deutsch, Englisch, Französisch). Eine Fassung in einer anderen
Sprache, die von einem CEN-Mitglied in eigener Verantwortung durch Übersetzung in seine Landessprache gemacht und dem
Management-Zentrum mitgeteilt worden ist, hat den gleichen Status wie die offiziellen Fassungen.

CEN-Mitglieder sind die nationalen Normungsinstitute von Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, der ehemaligen
jugoslawischen Republik Mazedonien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland,
Litauen, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz,
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

Serbien, der Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn, dem Vereinigten Königreich und
Zypern.

EUROPÄISCHES KOMITEE FÜR NORMUNG


EUROPEAN COMMITTEE FOR STANDARDIZATION
COMITÉ EUROPÉEN DE NORMALISATION

CEN-CENELEC Management-Zentrum: Rue de la Science 23, B-1040 Brüssel

© 2018 CEN Alle Rechte der Verwertung, gleich in welcher Form und in welchem Ref. Nr. EN 16842-3:2018 D
Verfahren, sind weltweit den nationalen Mitgliedern von CEN
vorbehalten.
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

Inhalt
Seite

Europäisches Vorwort .......................................................................................................................................................... 3


Einleitung .................................................................................................................................................................................. 4
1 Anwendungsbereich ............................................................................................................................................... 5
2 Normative Verweisungen ..................................................................................................................................... 5
3 Begriffe ........................................................................................................................................................................ 5
4 Konfiguration des Flurförderzeugs .................................................................................................................. 6
4.1 Allgemeines ............................................................................................................................................................... 6
4.2 Maße der Gabelzinken ........................................................................................................................................... 6
5 Prüfeinrichtung ........................................................................................................................................................ 6
6 Prüfverfahren für direkte Sicht .......................................................................................................................... 6
6.1 Position der Beleuchtungseinrichtung ............................................................................................................ 6
6.1.1 Allgemeines ............................................................................................................................................................... 6
6.1.2 Standflurförderzeuge ............................................................................................................................................. 6
6.1.3 Flurförderzeuge mit Fahrersitz.......................................................................................................................... 8
6.2 Prüfstrecken für Schubstapler ≤ 10 000 kg................................................................................................... 8
6.3 Prüfverfahren ......................................................................................................................................................... 10
6.4 Prüfverfahren für indirekte Sicht .................................................................................................................... 10
7 Annahmekriterien................................................................................................................................................. 10
7.1 Allgemeines ............................................................................................................................................................. 10
7.2 Direkte Sicht ............................................................................................................................................................ 10
7.2.1 Allgemeines ............................................................................................................................................................. 10
7.2.2 Sicht beim Fahren .................................................................................................................................................. 10
7.2.3 Sicht beim Manövrieren ...................................................................................................................................... 10
7.2.4 Gabelzinken ............................................................................................................................................................. 10
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

7.3 Indirekte Sicht ........................................................................................................................................................ 10


7.4 Anforderungen an Schubstapler bis zu und einschließlich einer Nenntragfähigkeit von
10 000 kg .................................................................................................................................................................. 11
8 Prüfbericht ............................................................................................................................................................... 12
9 Benutzerinformation ........................................................................................................................................... 12

2
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

Europäisches Vorwort
Dieses Dokument (EN 16842-3:2018) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 150 „Flurförderzeuge -
Sicherheit“ erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI gehalten wird.

Diese Europäische Norm muss den Status einer nationalen Norm erhalten, entweder durch Veröffentlichung
eines identischen Textes oder durch Anerkennung bis Juni 2019, und etwaige entgegenstehende nationale
Normen müssen bis Juni 2019 zurückgezogen werden.

Es wird auf die Möglichkeit hingewiesen, dass einige Elemente dieses Dokuments Patentrechte berühren
können. CEN ist nicht dafür verantwortlich, einige oder alle diesbezüglichen Patentrechte zu identifizieren.

Diese Europäische Norm ist dafür vorgesehen, in Verbindung mit den in EN 16842-1 angegebenen
Anforderungen verwendet zu werden.

EN 16842 besteht unter dem allgemeinen Titel Kraftbetriebene Flurförderzeuge —Sichtverhältnisse –


Prüfverfahren und Verifikation aus den folgenden Teilen:

 Teil 1: Allgemeine Anforderungen


 Teil 2: Gegengewichtstapler mit Fahrersitz und geländegängige Stapler mit Mast bis zu und einschließlich
einer Nenntragfähigkeit von 10 000 kg
 Teil 3: Schubstapler bis zu und einschließlich einer Nenntragfähigkeit von 10 000 kg
 Teil 4: Flurförderzeuge mit veränderlicher Reichweite bis zu und einschließlich einer Nenntragfähigkeit
von 10 000 kg
 Teil 5: Flurförderzeuge mit veränderlicher Reichweite mit einer Nenntragfähigkeit von über 10 000 kg
 Teil 6: Gegengewichtstapler mit Fahrersitz und geländegängige Stapler mit Mast mit einer
Nenntragfähigkeit von über 10 000 kg
 Teil 7: Flurförderzeuge mit veränderlicher Reichweite und Flurförderzeuge mit Mast für Container-
Handling für eine Containerlänge von 6 m und länger
 Teil 8: Gegengewichtstapler ohne Fahrersitz bis einschließlich einer Nenntragfähigkeit von 10 000 kg (in
Vorbereitung)
 Teil 9: Kommissionier-Flurförderzeuge und Dreiseitenstapler mit anhebbarer Bedienerposition
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

 Teil 10: Schlepper, Schubschlepper und Lastentransportfahrzeuge

Die Erarbeitung weiterer Teile zu folgenden Maschinen ist vorgesehen:

 Hubwagen (Fahrerbedienung);
 Seitenstapler (einseitig);
 Mehrwege-Stapler;
 Gegengewichtstapler mit Knicklenkung;
 Portalhubwagen mit niedrigem Hub (in Übereinstimmung mit ISO 5053-1:2015, 3.18);
 Portalhubwagen mit hohem Hub (in Übereinstimmung mit ISO 5053-1:2015, 3.19).

Entsprechend der CEN-CENELEC-Geschäftsordnung sind die nationalen Normungsinstitute der folgenden


Länder gehalten, diese Europäische Norm zu übernehmen: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, die
ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island,
Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal,
Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei,
Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

3
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

Einleitung
Dieses Dokument ist eine Typ-C-Norm, wie in EN ISO 12100 angegeben.

Dieses Dokument ist insbesondere für die folgenden interessierten Kreise von Relevanz, die die
Marktakteure im Hinblick auf die Sicherheit von Maschinen repräsentieren:

 Maschinenhersteller (kleine, mittlere und große Unternehmen);

 Organisationen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes (Gesetzgeber, Unfallversicherungen,


Marktaufsicht usw.).

Andere interessierte Kreise können durch das in diesem Dokument (durch die oben genannten
interessierten Kreise) festgeschriebene Sicherheitsniveau betroffen sein. Es handelt sich dabei um:

 Maschinenanwender/Arbeitgeber (kleine, mittlere und große Unternehmen);

 Maschinenanwender/Arbeitnehmer (z. B. Gewerkschaften, Organisationen für Personen mit besonderen


Bedürfnissen);

 Dienstleistungsanbieter, z. B. für die Wartung (kleine, mittlere und große Unternehmen);

 Verbraucher (falls die behandelten Maschinen für die Nutzung durch Verbraucher bestimmt sind).

Den oben genannten interessierten Kreisen wurde die Möglichkeit eingeräumt, sich an der Erarbeitung
dieses Dokuments zu beteiligen.

Auf die betreffenden Maschinen und die behandelten Gefährdungen, Gefährdungssituationen oder
Gefährdungsereignisse wird im Anwendungsbereich dieses Dokuments hingewiesen.

Für Maschinen, die nach den Anforderungen dieser Typ-C-Norm konzipiert und gebaut worden sind, gilt:
Wenn die Anforderungen in dieser Typ-C-Norm von den Anforderungen in Typ-A- oder Typ-B-Normen
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

abweichen, haben die Anforderungen dieser Typ-C-Norm Vorrang gegenüber den Anforderungen der
anderen Normen.

4
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

1 Anwendungsbereich
Dieses Dokument legt die Anforderungen und Prüfverfahren für die Rundumsicht (360°) von Schubstaplern
mit sitzendem oder stehendem Fahrer und ohne Last (nachfolgend als „Flurförderzeuge“ bezeichnet) und
mit einer Nenntragfähigkeit ≤ 10 000 kg in Übereinstimmung mit ISO 5053-1 fest. Es ist dafür vorgesehen, in
Verbindung mit EN 16842-1 angewendet zu werden.

Wenn spezifische Anforderungen in diesem Teil von den allgemeinen Anforderungen in EN 16842-1
abweichen, sind die Anforderungen in diesem Teil für das Flurförderzeug spezifisch und für Schubstapler
mit sitzendem oder stehendem Fahrer mit einer Nenntragfähigkeit ≤ 10 000 kg anzuwenden.

Dieser Teil von EN 16842 behandelt alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen oder
Gefährdungsereignisse, die für die Sichtverhältnisse des Bedieners für die betreffenden Maschinen relevant
sind, wenn sie bestimmungsgemäß und unter Bedingungen, die vom Hersteller als Fehlanwendung
vernünftigerweise vorhersehbar sind, verwendet werden.

2 Normative Verweisungen
Die folgenden Dokumente werden im Text in solcher Weise in Bezug genommen, dass einige Teile davon
oder ihr gesamter Inhalt Anforderungen des vorliegenden Dokuments darstellen. Bei datierten
Verweisungen gilt nur die in Bezug genommene Ausgabe. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte
Ausgabe des in Bezug genommenen Dokuments (einschließlich aller Änderungen).

EN 16842-1:2018, Kraftbetriebene Flurförderzeuge — Sichtverhältnisse — Prüfverfahren und Verifikation —


Teil 1: Allgemeine Anforderungen

EN ISO 3691-1:2015, Sicherheit von Flurförderzeugen — Sicherheitsanforderungen und Verifizierung — Teil 1:


Motorkraftbetriebene Flurförderzeuge mit Ausnahme von fahrerlosen Flurförderzeugen, Staplern mit
veränderlicher Reichweite und Lastentransportfahrzeugen (ISO 3691-1:2011, einschließlich Cor 1:2013)

ISO 5053-1, Industrial trucks — Terminology and classification — Part 1: Types of industrial trucks

3 Begriffe
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach EN 16842-1 und ISO 5053-1 und die
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

folgenden Begriffe.

ANMERKUNG Definition 3.1 aus EN 16842-1:2018 ist nicht anwendbar für Flurförderzeuge, die von diesem Teil
behandelt werden.

ISO und IEC stellen terminologische Datenbanken für die Verwendung in der Normung unter den folgenden
Adressen bereit:

 IEC Electropedia: verfügbar unter http://www.electropedia.org/

 ISO Online Browsing Platform: verfügbar unter http://www.iso.org/obp

3.1
Profil des Flurförderzeugs
Kontur, die bestimmt ist durch die größte Breite und Länge parallel und rechtwinklig zur Längsachse des
Flurförderzeugs, einschließlich der vorderen vertikalen Fläche der Radarme

Anmerkung 1 zum Begriff: Die horizontalen Lastauflageflächen der Gabelzinken sind nicht berücksichtigt.

Anmerkung 2 zum Begriff: Externe Überstände, wie beispielsweise Schienenführungssysteme, Abstützungen oder
Zusatzeinrichtungen, die über das Profil des Flurförderzeugs hinausragen, sind nicht berücksichtigt.

5
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

3.2
Radarme
Tragkonstruktion des Staplers, um die Positionierung des Lastschwerpunkts innerhalb des
Stabilitätspolygons zu ermöglichen

4 Konfiguration des Flurförderzeugs


4.1 Allgemeines
Für die Konfiguration des Flurförderzeugs gilt EN 16842-1:2018, Abschnitt 4.

4.2 Maße der Gabelzinken


Schubstapler mit einer Nenntragfähigkeit ≤ 10 000 kg müssen mit Gabelzinken der folgenden Nennlänge
ausgerüstet sein: 1 200 mm.

Andere Gabelzinkenlängen müssen getestet werden, wenn diese die Sicht negativ beeinflussen (z. B. kürzere
Gabelzinken).

Die Längen der Gabelzinken müssen im Prüfbericht nach EN 16842-1:2018, 8.2 i), angegeben werden.
ANMERKUNG Die Längen der Gabelzinken in mm sind als doppelter Wert des in EN ISO 3691-1:2015, A.2.3, festgelegten
Standard-Lastschwerpunktabstands angegeben.

5 Prüfeinrichtung
Für die Prüfeinrichtung gilt EN 16842-1:2018, Abschnitt 5.

6 Prüfverfahren für direkte Sicht


6.1 Position der Beleuchtungseinrichtung
6.1.1 Allgemeines

Die Sichtverhältnisse aus dem Flurförderzeug müssen von dessen Bedienposition aus mit Hilfe einer
Beleuchtungseinrichtung und eines Prüfkörpers bzw. einer Prüftafel festgestellt werden. Anhand der
Beleuchtungseinrichtung wird der Bereich der Augenpositionen von Bedienpersonen simuliert. Der
Prüfkörper bzw. die Prüftafel stellen ein Hindernis dar, das gesehen werden muss.
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

6.1.2 Standflurförderzeuge

Die Beleuchtungseinrichtung muss vom Standindexpunkt (STIP) abhängig positioniert werden.

Der STIP ist für eine stehende Bedienperson in normaler Bedienposition angegeben. Dabei steht die
Bedienperson auf der Standfläche und steuert alle Funktionen.

Verfahren zur Bestimmung des STIP:

a) Bestimmung der für das zu prüfende Flurförderzeug geeigneten Fußpositionen;

b) Bestimmung der Gelenkpunkte des Sprunggelenks mithilfe der Schuhkonturen und der Daten in Bild 1;

c) Bestimmung des Mittelpunkts der Verbindungslinie zwischen den Gelenkpunkten des Sprunggelenks
zur Bestimmung des STIP;

d) die 0°-Position (vor einer Drehung von Kopf, Schultern oder Oberkörper der Bedienperson) ist wie in
Bild 1 abgebildet eine rechtwinklig zur Verbindungslinie zwischen den Gelenkpunkten des
Sprunggelenks durch den STIP verlaufende Linie; die Lampenreihe darf wie in Bild 2 dargestellt ± 135°
gedreht werden;

6
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

e) Messung und Erfassung der Höhe des STIP über dem Boden sowie der Position des STIP in Abhängigkeit
eines festen Merkmals des Flurförderzeugs.
Zur Simulation der Körperbewegungen des Fahrers während der Bedienung des Flurförderzeugs darf ein
angepasster STIP (ASTIP) innerhalb eines wie folgt abgegrenzten Bereichs positioniert werden:
 ein 125-mm-Radius um den STIP für ein Standflurförderzeug mit begrenztem Kabinenplatz, in dem die
Bewegungen der Füße/des Unterkörpers aufgrund der Konstruktion des Flurförderzeugs eingeschränkt
sind.
 ein 200-mm-Radius um den STIP für ein Standflurförderzeug mit Platz zur Bewegung, z. B.
Kommissionier-Flurförderzeuge, Flurförderzeuge mit anhebbarer Bedienposition.
Wenn der STIP für ein Flurförderzeug bestimmt wurde, muss die Position des STIP während der gesamten
Beurteilung der Sichtverhältnisse unverändert bleiben. Der ASTIP der Prüfvorrichtung für eine bestimmte
Prüfung kann wie weiter oben festgelegt und in Bild 1 dargestellt neu bestimmt werden, d. h. die
Prüfungen 1 bis 9 (siehe Tabelle 1) dürfen verschiedene Positionen für die Rotationsachse haben. Jede
Prüfung darf nur eine Position für den ASTIP haben, die auf den STIP bezogen sein und erfasst werden muss.
Maße in Millimeter
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

Legende
1 Fuß-/Schuhkontur
2 STIP
3 Gelenkpunkte der Sprunggelenke
4 0°-Ausrichtung

Bild 1 — Bestimmung des Standindexpunkts (STIP)

7
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

6.1.3 Flurförderzeuge mit Fahrersitz

Die Beleuchtungseinrichtung muss in Abhängigkeit vom Sitzindexpunkt (SIP) positioniert werden. Die
Einstellungen des Fahrersitzes müssen so sein, dass sie dem Mittelpunkt der horizontalen und vertikalen
Einstellung und dem Mittelpunkt der Höhe der Federung, sofern vorhanden, so nahe wie möglich kommen.

Flurförderzeug mit Fahrersitz, bei dem der Fahrer in einem Winkel von 90° zur Fahrtrichtung sitzt.

Legende
1 0°-Sitzausrichtung
2 SIP
3 Lampenreihe
4 Drehachse der Lampenreihe
5 + 135°-Prüfrichtung

6 − 135°-Prüfrichtung

7 Die Lampenreihe kann für die Prüfung nicht in diesen


Bereich gedreht werden
8 Vorwärts- und Rückwärtsbewegung des
Flurförderzeugs für alle Sitzpositionen aufgezeigt

Bild 2 — Sitzposition und Prüfrichtung

6.2 Prüfstrecken für Schubstapler ≤ 10 000 kg


Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

Die Prüfstrecken P1 bis P9 müssen Linien sein, die auf dem Boden rund um das zu prüfende Flurförderzeug
parallel oder rechtwinklig zur Längsachse des Flurförderzeugs angeordnet sind. Die Abstände zwischen dem
Profil des Flurförderzeugs, wie in 3.1 festgelegt, und den Prüfstrecken sind in Bild 3 festgelegt.

8
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

Maße in Millimeter
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

Legende
A = 1 200 W maximale Breite des
Flurförderzeugs
B = 4 000 XX Längsachse
C = 600 bis 900 1 Prüfkörper
D = 250 2 Prüfstrecke
E = W/2 + 500 3 Drehachse
F = 500 4 Vorwärtsfahrtrichtung

Bild 3 — Prüfstrecken, Flurförderzeug ≤ 10 000 kg

9
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

6.3 Prüfverfahren

Das in EN 16842-1:2018, Abschnitt 6, beschriebene Verfahren muss durchgeführt werden. Dabei müssen die
vorstehend in Bild 3 dargestellten Prüfstrecken und die Anforderungen nach 7.4, Tabelle 1, angewandt
werden.

6.4 Prüfverfahren für indirekte Sicht

Das in EN 16842-1:2018, Abschnitt 7, beschriebene Prüfverfahren muss befolgt werden.

7 Annahmekriterien
7.1 Allgemeines

Flurförderzeuge müssen die Anforderungen aus 7.2 und 7.3, sofern zutreffend, erfüllen und nach Abschnitt 6
geprüft werden.

Jede beleuchtete Fläche muss mindestens 10 000 mm2 groß sein und darf über kein Maß kleiner als 50 mm
verfügen.

Die Mindestanforderung muss auf der/den Oberfläche(n) des Prüfkörpers, wie in Tabelle 1 dargelegt, erfüllt
werden.

ANMERKUNG Ein Beispiel ist in EN 16842-1:2018,8.1, angegeben

7.2 Direkte Sicht

7.2.1 Allgemeines

Eine Zusammenfassung der spezifischen Prüfbedingungen und -anforderungen ist in Tabelle 1 angeführt.

7.2.2 Sicht beim Fahren

Es gelten Prüfungen 1, 2 und 9 von Tabelle 1.

7.2.3 Sicht beim Manövrieren


Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

Es gelten Prüfungen 3, 4, 5, 6, 7 und 8 von Tabelle 1.

7.2.4 Gabelzinken

Es gilt Tabelle 1, Prüfung 10.

7.3 Indirekte Sicht

Für die indirekte Sicht und Hilfseinrichtungen gelten die Angaben in EN 16842-1:2018, 8.4.

10
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

7.4 Anforderungen an Schubstapler bis zu und einschließlich einer Nenntragfähigkeit von 10 000 kg
Tabelle 1 —Anforderungen für Schubstapler ≤ 10 000 kg

Minimale beleuchtete Fläche des Prüfobjekts


Nur die folgenden Flächen der
Entfernung Prüfoberflächen müssen Prüfoberflächen
Prü- der Lampen Anzahl berücksichtigt werden [1 × Quadrat = 104 mm2]
fung Prüfungen Prüfrichtung zur der Prüfstrecke Prüfobjekt (siehe EN 16842-1:2018,
Drehachse Anzahl aller vollständigen
Nr. Lampen Bild 2)a oder der verbundenen
mm Quadrate auf dem
Prüfkörper nach
EN 16842-1:2018, 5.1.1
1 Fahren Vorwärts 125 9 P1.1 - P1.2 Prüfkörper 5 50
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

− 90°
2 Fahren Rückwärts 125 9 P2.1 - P2.2 Prüfkörper 5 15
+ 90°
3 Manövrieren Vorwärts 125 13 P3.1 - P3.2 Prüfkörper 2+5 50
− 90°
4 Manövrieren − 45° 125 13 P4.1 - P4.2 Prüfkörper 2 + 5 + (3 oder 4) 15
5 Manövrieren + 45° 125 13 P5.1 - P5.2 Prüfkörper 2 + 5 + (3 oder 4) 15
6 Manövrieren + 90° 125 13 P6.1 - P7.2 Prüfkörper 2+5 15
7 Manövrieren + 135° 125 13 P8.1 - P8.2 Prüfkörper 2 + 5 + (3 oder 4) 25
8 Manövrieren − 135° 125 13 P9.1 - P9.2 Prüfkörper 2 + 5 + (3 oder 4) 25
9 Fahren Vorwärts 125 2 P1.1 - P1.2 Prüftafel 12,5 Quadrate jedes Bereichs von 500 mm × 500 mm
− 90°
10 Gabelzinken Richtung des 125 bis zu 275 13 Gabelzinken 25 % der Lastauflagefläche der vorderen Hälfte einer
(siehe
Lastschwer- Gabel müssen beleuchtet sein. Die beleuchtete Fläche
punktes EN 16842- muss mit der Spitze der Gabel verbunden sein.
1:2018, Bild 4)
a Wenn die Mindestanforderungen auf einer Oberfläche erfüllt werden, ist eine Berücksichtigung der übrigen Oberflächen nicht erforderlich.

11
DIN EN 16842-3:2019-06
EN 16842-3:2018 (D)

8 Prüfbericht
Für den Prüfbericht gilt EN 16842-1:2018, 8.2.

9 Benutzerinformation
Nach EN ISO 3691-1:2015, 6.2.2 r, muss der Hersteller in der bzw. den Betriebsanleitung(en) Informationen
zur Bedienung der Flurförderzeuge mit Last oder Anbaugeräten bereitstellen, wenn diese die
Sichtverhältnisse einschränken können.
Normen-Download-Beuth-Linde Material Handling GmbH-KdNr.7083812-LfNr.8876515001-2019-05-03 10:16

12