Sie sind auf Seite 1von 1

Blatt-Nr.: 6.

8
Schaltungstechnik
Elektromagnetische Schalter (1)
S17

i
Galvanische
In der Steuerungstechnik werden elektromagnetische Schal- Trennung
Steuerstromkreis Hauptstromkreis L
ter (Bild 1) benötigt. Damit kann man in einem Steuerstrom-

13
kreis mit einem kleinen Steuerstrom von z. B. 100 mA einen S1
kleiner großer
großen Laststrom von z. B. 25 A in einem Hauptstromkreis Steuerstrom Laststrom

A1 14
schalten. In Abhängigkeit von der Größe des geschalteten

1
Stromes kommen dabei entweder Schütze oder Relais zum DC 24 V
Q1 AC 230V
Einsatz. Für die praktische Anwendung von elektromagneti- Elektro-

A2

2
schen Schaltern sollte deren prinzipieller Aufbau und vor al- magnetischer
Schalter
lem die genormten Anschlussbezeichnungen bekannt sein. E1 N

Bild 1: Elektromagnetischer Schalter

1. a) Benennen Sie die in Bild 2 a nummerierten Teile des Schützes und a) 1


b) ergänzen Sie die Anschlussbezeichnungen in Bild 2 b.
c) Welche Aufgabe hat der im Eisenkern eingebrachte Kurzschluss- 2
ring (Ziffer 4) zu erfüllen?
3
a) 4 2 6 7 8 9
4

3 1 4 5 2 6 7 8 9 c)

b) vom Netz NO* NC** NC NO

1 13

zum Verbraucher NO NC NC NO
Spule Hauptstromkontakte Steuerkontakte
* NO, Abk. für: Normally Open (engl.) = normal geöffnet, Schließkontakt
** NC, Abk. für: Normally Close (engl.) = normal geschlossen, Öffnerkontakt

Bild 2: Schaltzeichen und Anschlüsse eines Schützes

2. Zeichnen Sie im Bild 3 die Leitungen und Kontakte des Steuerstrom- 3. Nennen Sie Vorteile für die Anwendungen
kreises rot nach. von Schaltungen mit Schützen.

400/230 V _ 50 Hz •
L1
L2
L3 •
N
PE •

F2 F1 •
EIN
M Q1
3_ •
AUS

S1

S0 F3 M
M1 3_
PE

Bild 3: Schützschaltung

69