Sie sind auf Seite 1von 13

Deutsch für Brasilianer

Artigo Definido Artigo Indefinido

Das ist der Tisch. Das ist ein Tisch.

Das ist die Tür. Das ist eine Tür.

Das ist das Fenster. Das ist ein Fenster.

Plural

Das sind die Fenster.

Der Tisch ist ein Gegenstand (der Gegenstand).

Der Tisch, die Tafel und das Pult sind Gegenstände.

“Ist” ist der Singular, “sind” ist der Plural.

“Gegenstände” ist der Plural.

Zwei ist eine Zahl. Zwei und drei sind Zahlen.

3 ist eine Ziffer. 4 und 5 sind Ziffern.

Gegenstände: das Buch, die Feder, der Federhalter, der Bleistift, die Kreide, das
Tintenfass, das Löschblatt, das Lineal, die Bank, der Stuhl, die Lampe, das Heft, das
Papier, das Bild.

Der definite (bestimmte) Artikel

Singular der die das


masculinum femininum neutrum

(männlich) (weiblich) (sächlich)

Plural (m. f. n.) die

1
Der indefinite (unbestimmte) Artikel

ein eine ein


masculinum femininum neutrum

Was ist das? Das ist der Tisch. Das ist ein Tisch.

Das ist die Tür. Das ist eine Tür.

Das ist das Fenster. Das ist ein Fenster.

Das ist die Zahl. Das ist eine Zahl.

Das ist die Ziffer. Das ist eine Ziffer.

............................................................................................................................................

Satzzeichen
Der Punkt (.) Das Komma (,) Der Strichpunkt (;)

Der Doppelpunkt (:) Das Fragezeichen (?)

Das Ausrufungszeichen /Das Ausrufenzeichen (!) Der Umlaut (¨)

Der Bindestrich (-)

Der Strich / Der Gedankenstrich (─) Travessão

Das Anführungszeichen /Gänsefüβechen (“) Der Fortführungspunkte (...)

Die runde Klammern ( ) Die eckige Klammern [ ] Der Schrägstrich (/)

@rroba, emails etc...


Como falamos @ em alemão?

Em alemão se usa a mesma palavra que em inglês AT (lida "ät").

2
deutsch.alemao@gmail.com é lido "deutsch PUNKT alemao ÄT gmail PUNKT com"

O sinal "_" é também lido UNDERLINE (como em Inglês), mas se pode ler também em
alemão UNTERSTRICH.
O hífen é lido em geral como "MINUS" (sinal de menos). Mas não há nenhum problema
em se ler BINDESTRICH (hífen, em alemão).

A barra "/" dos endereços de internet se diz "Schrägstrich" ou se lê também em Inglês


"Slash".

Brasileiros têm que tomar cuidado ao dizer endereços de e-mail em alemão. Se seu e-mail
for HOTMAIL, por favor, não diga Rótchi-Mêio esperando que um estrangeiro entenda.
Fale como se fosse em Inglês. O mesmo vale para o GMAIL (lembre-se que G em alemão se
lê "guê" e não "jê").

Os servidores de e-mails mais usados na Alemanha além dos famosos GMAIL, YAHOO etc.
são o WEB.DE e o GMX.DE. (Mais uma vez chamo a atenção dos brasileiros para não dizer
WEB como "Uébi". Os alemães falam "VÊP PUNKT DÊ-Ê").

....................................................................................................................................

Das Personalpronomen (3. Person)

Singular er sie es
masculinum femininum neutrum

Plural (m. f. n.) sie

Ist das der Stuhl? Ja, das ist der Stuhl. oder Ja, das ist er.

Ist das die Lampe? Ja, das ist sie.

Ist das das Buch? Ja, das ist es.

Sind das die Gegenstände? Ja, das sind sie.

Ist das der Tisch? Nein, das ist nicht der Tisch.

Nein, das ist er nicht.

Nein, das ist nicht der Tisch, sondern der Stuhl.

3
Nein, das ist der Stuhl.

............................................................................................................................................

Ist das ein Bleistift? Ja, das ist ein Bleistift.

Ja, das ist einer.

Ist das eine Kreide? Ja, das ist eine.

Ist das ein Heft? Ja, das ist eins.

Sind das Gegenstände? Ja, das sind welche.

Das indefinite (unbestimmte) Pronomen einer

Singular einer eine eins


masculinum femininum neutrum

Plural (m. f. n.) welche

............................................................................................................................................

Ist das ein Federhalter? Nein, das ist Kein Federhalter.

Nein, das ist keiner.

Ist das eine Lampe? Nein, das ist Keine Lampe.

Nein, das ist keine.

Ist das ein Bild? Nein, das ist Kein Bild.

Nein, das ist keins.

Sind das Federhalter? Nein, das sind Keine Federhalter.

Nein, das sind keine.

4
Kein – Keiner

Das indefinite Adjektiv kein

Singular kein keine kein


masculinum femininum neutrum

Plural (m. f. n.) keine

Das indefinite Pronomen keiner

Singular keiner keine keins


masculinum femininum neutrum

Plural (m. f. n.) keine

Ist das ein Tisch? Nein, das ist kein Tisch.

Nein, das ist keiner.

Nein, das ist kein Tisch, sondern ein Stuhl.

Ist das kein Tisch? Doch, das ist einer.

............................................................................................................................................

Das ist Karl. Er ist ein Schüler. Anton ist der Lehrer. Luise ist die Lehrerin. Der Lehrer ist
ein Herr. Er ist ein Mann. Die Lehrerin ist eine Frau. Anna ist ein Fräulein. Maria ist eine
Schülerin. Sie ist ein Mädchen. Adolf ist ein Knabe. Der Knabe und das Mädchen sind
Schüler. Alfred ist ein Kind. Der Tisch ist ein Möbel. Die Feder ist ein Schreibgerät. Die
Tinte ist eine Flüssigkeit. Das Wasser ist auch eine Flüssigkeit.

5
Das Hilfsverb “sein” Das Personalpronomen

1. Ich bin ein Lehrer. Was bin ich?

2. Du bist ein Schüler. Was bist du?

Adolf ist ein Knabe. Was ist Adolf? Singular

3. Maria ist ein Mädchen. Was ist sie?

Das ist ein Buch. Was ist es?

1. Wir sind Männer. Was sind wir?

2. Ihr seid Schüler. Was sind ihr? Plural

3. Sie sind Mädchen. Was sind sie (Sie)?

Wer ist das? Das ist Karl.

Wer ist ein Schüler? Karl ist einer.

Was ist Karl? Er ist ein Schüler.

Ist Karl ein Schüler? Ja, er ist einer.

Ist Karl ein Lehrer? Nein, er ist kein Lehrer.

Nein, er ist kein Lehrer, sondern ein Schüler.

Nein, er ist ein Schüler.

6
Aufgabe:
Beantworten Sie die Fragen:

Wer ist ein Herr? Wer ist ein Mann? Wer ist ein Lehrer? Wer ist ein Schüler? Wer ist
eine Lehrerin? Wer ist eine Frau? Wer ist ein Mädchen? Wer ist ein Knabe? Wer ist ein
Fräulein? Wer ist eine Schülerin? Wer ist ein Kind?

Was ist Karl? Was ist Anton? Was ist Luise? Was ist Anna? Was ist Maria? Was ist
Adolf? Was ist Alfred? Was bin ich? Was bist du? Was sind wir? Was seid ihr? Was ist
der Tisch? Was ist die Feder? Was ist der Bleistift? Was ist der Federhalter? Was ist die
Tinte? Was ist das Wasser?

Ist Karl ein Schüler? Ist Karl der Schüler? Ist Anton ein Schüler? Ist Luise eine Schülerin?
Ist der Lehrer ein Mann? Ist die Lehrerin ein Mädchen? Ist Anna eine Frau? Ist Adolf ein
Herr? Ist der Tisch ein Gegenstand? Ist der Stuhl ein Möbel? Ist die Feder ein Möbel?
Ist der Bleistift ein Schreibgerät? Ist die Tinte eine Flüssigkeit? Bin ich ein Schüler? Bist
du der Lehrer? Sind wir Lehrer? Seid ihr Männer? Sind Sie ein Herr?

Sprichwörter

Keine Rose ohne Dornen.

Keine Rose ohne Dornen.

Wie die Saat, so die Ernte.

Wie die Saat, so die Ernte.

7
Hans ist jung. Robert ist alt. Das Gegenteil von jung ist alt. Das Heft ist blau. Die Lampe ist
weiss. Die Tafel ist schwarz. Das Buch ist grün. Das Pult ist braun. Das Gold ist gelb. Das Wasser
ist hell. Die Tinte ist dunkel. Das Zimmer ist gross. Die Feder ist klein. Das Haus ist alt. Der
Palast ist neu. Der Saal ist hoch. Die Bank ist niedrig. Das Buch ist dick. Das Blatt ist dünn. Das
Metal ist schwer. Die Wolle ist leicht. Der Kreis ist rund. Das Quadrat ist eckig. Diese Strasse ist
lang, jene Strasse ist kurz. Dieses Fenster ist breit, jene Tür ist schmal.

Das prädikative Adjektiv

Der Bleistift ist rot.


Die Tinte ist auch rot.
Das Papier ist ebenfalls rot.
Der Bleistift, die Tinte und das Papier sind rot.

Rot ist ein Adjektiv. Es ist prädikativ.


Das prädikative Adjektiv ist unveränderlich.

Das demonstrative Adjektiv

Singular dieser diese dieses

Jener jene jenes


masculinum femininum neutrum

Plural m. f. n. diese

jene

Deklination wie: der, die, das

Wie ist der Bleistift? Der Bleistift ist rot.

Er ist rot.

Wer ist jung? Hans ist jung.

8
Was ist rot? Der Beistift ist rot.

Was ist das Gegenteil von jung? Das Gegenteil von jung ist alt.

Ist der Bleistift rot? Ja, der Bleistift ist rot.

Ja, er ist rot.

Nein, er ist blau.

Nein, er ist nicht rot.

Aufgabe:
Beantworten Sie die Fragen:

Wie ist dieser Bleistift? Wie ist dieses Papier? Wie ist die Tinte? Wie ist Hans? Wie ist
Robert? Wie ist das Heft? Wie ist die Lampe? Wie ist die Tafel? Wie ist das Buch? Wie ist das
Pult? Wie ist das Gold? Wie ist das Wasser? Wie ist das Zimmer? Wie ist die Feder? Wie ist
das Haus? Wie ist der Palast? Wie ist der Saal? Wie ist die Bank? Wie ist das Blatt? Wie ist
das Metall? Wie ist die Wolle? Wie ist der Kreis? Wie ist das Quadrat? Wie ist die Strasse?
Wie ist das Fenster? Wie ist die Tür?

Wer ist jung? Wer ist alt? Wer ist gross? Wer ist klein?

Was ist blau? Was ist weiss? Was ist schwarz? Was ist grün? Was ist braun? Was ist gelb? Was
ist hell? Was ist dunkel? Was ist gross? Was ist klein? Was ist alt? Was ist neu? Was ist
hoch? Was ist niedrig? Was ist dick? Was ist dünn? Was ist schwer? Was ist leicht? Was ist
rund? Was ist eckig? Was ist lang? Was ist kurz? Was ist breit? Was ist schmal?

Was ist das Gegenteil von jung (hell, gross, alt, hoch, dick, schwer, rund, lang, breit)?

Ist der Bleistift rot? Ist Robert jung? Ist die Tafel weiss? Ist das Gold schwer? Ist das Wasser
dunkel? Ist die Tinte hell? Ist das Zimmer klein? Ist der Saal niedrig? Bin ich jung? Bist du
alt? Ist Karl gross? Ist die Bank hoch? Ist die Wolle schwer? Ist der Kreis eckig? Ist das Fenster
schmal?

Was ist Hans? Wie ist Hans? Ist das Buch dünn? Was ist das Gegenteil von dünn? Was ist das
Gold? Wie ist das Gold? Wie ist das Wasser? Was ist das Wasser? Was ist der Bleistift? Ist die
Feder ein Schreibgerät? Ist die tinte hell? Was ist schwer? Was ist leicht? Bist du ein Knabe?
Bin ich ein Schüler? Was seid ihr?

9
Sprichwörter

Stille Wasser sind tief.

Stille Wasser sind tief.

Heute rot, morgen tot.

Heute rot, morgen tot.

........................................................................................................................................

Der Lehrer lehrt. Der Schüler lernt. Du bringst eine Nachricht. Wir schreiben. Die
Kinder spielen. Der Lehrer steht. Die Schüler sitzen. Jener Mann trinkt. Was macht der
Knabe? Er geht. Was tut Otto? Er arbeitet. Siehst du? Ja, ich sehe. Ich lese. Er liest.
Sprechen Sie! Ich spreche. Er spricht. Sie essen. Sie isst. Ich nehme das Buch. Du
nimmst die Feder. Er nimmt das Heft. Sie schlafen. Das Kind schläft. Ihr lauft. Du läufst.
Ich laufe nicht.

Das Verb
Infinitiv: Spielen sehen sprechen schlafen

Stamm: spiel__ seh__ sprech__ schlaf__

Spielen:

  Präsens Präteritum Partizip Perfekt Futur I


  ich spiele spielte habe gespielt werde spielen
  du spielst spieltest hast gespielt wirst spielen
  er (sie, es) spielt spielte hat gespielt wird spielen
  wir spielen spielten haben gespielt werden spielen
  ihr spielt spieltet habt gespielt werdet spielen
  sie (Sie) spielen spielten haben gespielt werden spielen

10
Sehen:

  Präsens Präteritum Partizip Perfekt Futur I Konjunktiv II


  ich sehe sah habe gesehen werde sehen sähe
  du siehst sahst hast gesehen wirst sehen sähest
  er (sie, es) sieht sah hat gesehen wird sehen sähe
  wir sehen sahen haben gesehen werden sehen sähen
  ihr seht saht habt gesehen werdet sehen sähet
  sie (Sie) sehen sahen haben gesehen werden sehen sähen

Sprechen:

  Präsens Präteritum Partizip Perfekt Futur I Konjunktiv II


  ich spreche sprach habe gesprochen werde sprechen spräche
  du sprichst sprachst hast gesprochen wirst sprechen sprächest
  er (sie, es) spricht sprach hat gesprochen wird sprechen spräche
  wir sprechen sprachen haben gesprochen werden sprechen sprächen
  ihr sprecht spracht habt gesprochen werdet sprechen sprächet
  sie (Sie) sprechen sprachen haben gesprochen werden sprechen sprächen

Schlafen:

  Präsens Präteritum Partizip Perfekt Futur I


  ich schlafe schlief habe geschlafen werde schlafen
  du schläfst schliefst hast geschlafen wirst schlafen
  er (sie, es) schläft schlief hat geschlafen wird schlafen
  wir schlafen schliefen haben geschlafen werden schlafen
  ihr schlaft schlieft habt geschlafen werdet schlafen
  sie (Sie) schlafen schliefen haben geschlafen werden schlafen

Der Imperativ
11
3. Person
Lesen Sie! Schreiben Sie! Sehen Sie!

Stellung der Negation

Ich laufe nicht.


 

Verb Negation

1 2

Aufgaben:
1. Schreiben Sie die 3. Person Singular von:

Bringen, schreiben, spielen, sitzen, stehen, sehen, lesen, sprechen, essen, nehmen,
schlafen, laufen.

2. Ergänzen Sie:

Du lern……..; wir bring…….eine Nachricht; ihr schreib…….; das Kind spiel…….; wir
sitz…….; du trink…….; das Mädchen mach.......eine Aufgabe; der Mann
arbeit…….; du sprich……; wir les…….; du sieh……; er schläf……; sie lauf……; ich
geh…….; ihr steh…….

3. Beantworten Sie die Fragen:

12
Was macht der Lehrer? Was tut der Schüler? Was tue ich? Was machst du? Was
macht der Knabe? Was tut die Schülerin? Was tun wir? Was tut ihr? Was machen die
Schüler? Was tut das Kind?

Wer lehrt? Wer lernt? Wer liest? Wer sieht? Wer bringt eine Nachricht? Wer
spricht? Wer schreibt? Wer läuft? Wer isst? Wer spielt? Wer schläft? Wer steht?
Wer sitzt? Wer trinkt? Wer geht? Wer arbeitet? Wer nimmt die Feder? Wer nimmt
das Heft?

Lehrt der Lehrer? Lehren die Schüler? Lernen Sie? Liest das Mädchen? Lese ich?
Seht ihr? Siehst du? Bringt er eine Nachricht? Spricht das Kind? Schreiben Sie? Isst
Anna? Esse ich? Läuft Adolf? Laufen wir? Spielen die Kinder? Schläft jener Mann?
Steht der Schüler? Sitzt der Lehrer? Gehen wir? Gehst du? Arbeitet Otto? Arbeiten
Sie? Arbeitet sie? Arbeiten sie?

Was ist Anton? (Wie ist er? Was tut er?);

Ist Maria eine Lehrerin? (Was macht sie? Lehrt sie?)

Wer lehrt? Ist die Lehrerin ein Mädchen? ( Was tut sie? Spricht sie oder schreibt sie?)

Was ist Alfred? (Wie ist er? Was tut er?).

13