Sie sind auf Seite 1von 177

Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.

de

Das Verb „sein’’ / Konjugation / Personalpronomen

Aufgabe 1
Ergänzen Sie die Lücken.

01. Hallo, ich ............... Helmut. Wer ................ du?


02. Ich ............... Heike.
03. Ich ............... Frau Schuster. Wer ............... Sie?
04. ............... bin Herr Moor.
05. Das ............... Thomas und ich ............... Sebastian. Und wer ............... ihr?
06. Wir ............... Helga und Judith.
07. Ich ............... Student. ............... du auch Studentin?
08. Nein, ich ............... Köchin.
09. ............... Holger da?
10. Ja, ............... ist da.
11. Sind ............... Herr Schmidt?
12. Nein, ich ............... Herr Schmied.
13. Bist ............... Elektriker?
14. Nein, ............... bin Techniker.
15. Ist Martina ............... ?
16. Ja, ............... ist da.
17. Ist ............... Peter?
18. Ja, ............... ist Peter.
19. ............... das der Lehrer?
20. Nein, das ............... der Hausmeister.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2
Beantworten Sie die Fragen. Benutzen Sie in Ihrer Antwort Personalpronomen.

21. Sind Sie Herr Meier? - Ja, ich bin Herr Meier.
22. Seid ihr Martin und Martina? - Ja, ..................................................................................
23. Sind das Jennifer und Gerda? - Ja, ..................................................................................
24. Sind Hans und Peter da? - Ja, ..................................................................................
25. Sind Sie da? - Ja, ..................................................................................
26. Sind sie da? - Ja, ..................................................................................
27. Ist sie da? - Ja, ..................................................................................
28. Ist Petra Ärztin? - .......................................................................................
29. Sind Sie Ärztin? - .......................................................................................
30. Sind Sie Herr Wolf? - .......................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Bilden Sie Sätze. Wie lauten die Berufsbezeichnungen?

31. Das ist Peter. Er ist Student. (Ute) - Das ist Ute. Sie ist Studentin.
32. Bist du Ralf? Bist du Architekt? (Anna) - Bist du Anna? Bist .........................................
33. Das ist Rudolf. Er ist Elektriker. (ich) - ...........................................................................
34. Ist das Susanne? Ist sie Köchin? (Rolf) - ...........................................................................
35. Das ist Martin. Er ist Friseur. (Martina) - ...........................................................................
36. Ist das Erika? Ist sie Verkäuferin? (Ulf) - ...........................................................................
37. Das ist Johanna. Sie ist Kauffrau. (du?) - ...........................................................................
38. Bist du Thomas? Bist du Arzt? (Gerda) - ...........................................................................
39. Das ist Klaus. Er ist Student. (ich) - ...........................................................................
40. Das ist Gerd. Er ist Techniker. (du?) - ...........................................................................
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 4
Wie lauten die weiblichen Berufsbezeichnungen?
41. Herr Schmied ist Direktor. - Frau Schmitt ist auch Direktorin.
42. Hans ist Koch. - Gerda ist auch ......................................................
43. Herr Schröder ist Politiker. - Frau Schreiber ist auch .........................................
44. Peter ist Schüler. - Jennifer .................................................................
45. Herr Ramsch ist Ingenieur. - Frau Rast ..............................................................
46. Ralf ist Friseur. - Ruth ......................................................................
47. Herr Schuster ist Arzt. - Frau Kluster ..........................................................
48. Horst ist Verkäufer. - Susanne .................................................................
49. Thilo ist Hausmann. - Brigitte ..................................................................
50. Herr Braun ist Kaufmann. - Frau Graul .............................................................

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 5
Konjugieren Sie.
Ich bin Schauspieler. Wir .............................................
Du ........................................... Ihr ..............................................
Sie ........................................... Sie ..............................................
Er ............................................

Ich bin Sänger. Wir .............................................


Du .......................................... Ihr ..............................................
Er ........................................... Sie ..............................................
Sie ..........................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Hallo, ich bin Helmut. Wer bist du?
02. Ich bin Heike.
03. Ich bin Frau Schuster. Wer sind Sie?
04. Ich bin Herr Moor.
05. Das ist Thomas und ich bin Sebastian. Und wer seid ihr?
06. Wir sind Helga und Judith.
07. Ich bin Student. Bist du auch Studentin?
08. Nein, ich bin Köchin.
09. Ist Holger da?
10. Ja, er ist da.
11. Sind Sie Herr Schmidt?
12. Nein, ich bin Herr Schmied.
13. Bist du Elektriker?
14. Nein, ich bin Techniker.
15. Ist Martina da?
16. Ja, sie ist da.
17. Ist das Peter?
18. Ja, das ist Peter.
19. Ist das der Lehrer?
20. Nein, das ist der Hausmeister.

Lösungen zu Aufgabe 2
21. Ja, ich bin Herr Meier.
22. Ja, wir sind Martin und Martina.
23. Ja, das sind Jennifer und Gerda.
24. Ja, sie sind da. / Ja, Hans und Peter sind da.
25. Ja, ich bin da.
26. Ja, sie sind da.
27. Ja, sie ist da.
28. Ja, sie ist Ärztin. / Ja, Petra ist Ärztin.
29. Ja, ich bin Ärztin.
30. Ja, ich bin Herr Wolf.

Lösungen zu Aufgabe 3
31. Das ist Ute. Sie ist Studentin.
32. Bist du Anna? Bist du Architektin?
33. Ich bin Rudolf. Ich bin Elektriker.
34. Ist das Rolf? Ist er Koch?
35. Das ist Martina. Sie ist Friseuse.
36. Ist das Ulf? Ist er Verkäufer?
37. Bist du Johanna? Bist du Kauffrau?
38. Bist du Gerda? Bist du Ärztin?
39. Ich bin Klaus. Ich bin Student.
40. Bist du Gerd? Bist du Techniker?

Lösungen zu Aufgabe 4
41. Frau Schmitt ist auch Direktorin.
42. Gerda ist auch Köchin.
43. Frau Schreiber ist auch Politikerin.
44. Jennifer ist auch Schülerin.
45. Frau Rast ist auch Ingenieurin.
46. Ruth ist auch Friseurin.
47. Frau Kluster ist auch Ärztin.
48. Susanne ist auch Verkäuferin.
49. Brigitte ist auch Hausfrau.
50. Frau Graul ist auch Kauffrau.

Lösungen zu Aufgabe 5
Ich bin Schauspieler. Wir sind Schauspieler. Ich bin Sänger. Wir sind Sänger.
Du bist Schauspieler. Ihr seid Schauspieler. Du bist Sänger. Ihr seid Sänger.
Er ist Schauspieler. Sie sind Schauspieler. Er ist Sänger. Sie sind Sänger.
Sie ist Schauspielerin.
Sie ist Sängerin.
Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=25
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=26

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Verb „sein’’ / Ergänzungen

Aufgabe 1
Ergänzen Sie die fehlenden Wörter.

01. Wo ist Maria? Ist .......... in Paris?


02. Nein, .......... ist nicht in Paris. .......... ist in Madrid.
03. Wo ist der Arzt? Ist .......... in Kolumbien?
04. Nein, .......... ist nicht in Kolumbien. .......... ist in Venezuela.
05. Wo ........... der Wagen? Ist .......... in Köln?
06. Nein, .......... ist nicht in Köln. Er .......... in Leverkusen.
07. Wo .......... Peter und Petra? .......... sie in Frankreich?
08. Nein, sie sind .......... in Frankreich. Sie .......... in Spanien.
09. Wo ist Madrid? Ist .......... in Italien?
10. Nein, .......... ist nicht in Italien. .......... ist in Spanien.
11. Wo ist .......... Stadt? Ist .......... in Deutschland?
12. Nein, .......... ist nicht in Deutschland. .......... ist in Österreich.
13. Wo ist .......... Kind? Ist .......... hier?
14. Nein, .......... ist nicht hier. .......... ist dort.
15. Wo ist .......... Vater? Ist .......... da?
16. Nein, .......... ist nicht da. .......... ist in Brasilien.
17. Wo ist .......... Mutter? Ist .......... hier?
18. Nein, .......... ist nicht hier. .......... ist dort.
19. Wo .......... ihr jetzt? .......... ihr in Berlin?
20. Nein, wir .......... noch in Hannover.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2
Ergänzen Sie die Ländernamen. Wie bezeichnet man die Personen?

21. Berlin ist in Deutschland. Rolf ist Deutscher. Sabine ist Deutsche.
22. Paris ist in ............................... . Piér ist ............................. . Janine ........................... .
23. Buenos Aires ist in .................. . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .
24. Rom ist in ............................... . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .
25. Brüssel ist in ........................... . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .
26. Rio de Janeiro ......................... . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .
27. Tokio ...................................... . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .
28. Madrid .................................... . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .
29. Caracas ................................... . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .
30. Kopenhagen ............................ . Er ist ............................... . Sie ist ........................... .

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Antworten Sie. Benutzen Sie die Personalpronomen.

31. Ist das Mädchen in München? - Nein, es ist nicht in München.


32. Ist der Sekretär in Caracas? - Nein, er ist .........................................................
33. Ist der Bahnhof dort? - Nein, ..................................................................
34. Ist das Auto da? - ............................................................................
35. Ist der Film interessant? - ............................................................................
36. Ist die Stadt groß? - ............................................................................
37. Ist Ruhpolding groß? - ............................................................................
38. Ist die Mexikanerin hübsch? - ............................................................................
39. Ist der Japaner fleißig? - ............................................................................
40. Ist der Franzose arm? - ............................................................................

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 4
Fragen Sie nach dem Subjekt. Formulieren Sie eine Ja-/ Nein-Frage.
41. Das Kind ist krank. - Wer ist krank? Ist das Kind krank?
42. Die Sekretärin ist fleißig. - Wer ist ......................... ? Ist ....................................... ?
43. Der Arzt ist reich. - ........................................ ............................................
44. Frau Meier ist arm. - ........................................ ............................................
45. Anna ist da. - ........................................ ............................................
46. Martina ist hübsch. - ........................................ ............................................
47. Ich bin glücklich. - ........................................ ............................................
48. Ralf ist traurig. - ........................................ ............................................
49. Carmen ist jung. - ........................................ ............................................
50. Oscar ist in Deutschland. - ........................................ ............................................

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 5
Antworten Sie. Wie heißt das gegenteilige Adjektiv?
51. Ist Peter faul? - Nein, Peter ist nicht faul. Er ist fleißig.
52. Ist der Chef dumm? - Nein, der Chef ..................... . Er ist ........................................
53. Ist der Koch krank? - ............................................. . ..................................................
54. Ist die Stadt klein? - ............................................. . ..................................................
55. Ist der Elektriker fleißig? - ............................................. . ..................................................
56. Ist die Verkäuferin hübsch? - ............................................. . ..................................................
57. Ist der Student traurig? - ............................................. . ..................................................
58. Ist der Film langweilig? - ............................................. . ..................................................
59. Ist Hermann alt? - ............................................. . ..................................................
60. Ist das Auto groß? - ............................................. . ..................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Wo ist Maria? Ist sie in Paris? 02. Nein, sie ist nicht in Paris. Sie ist in Madrid.
03. Wo ist der Arzt? Ist er in Kolumbien? 04. Nein, er ist nicht in Kolumbien. Er ist in Venezuela.
05. Wo ist der Wagen? Ist er in Köln? 06. Nein, er ist nicht in Köln. Er ist in Leverkusen.
07. Wo sind Peter und Petra? Sind sie in Frankreich? 08. Nein, sie sind nicht in Frankreich. Sie sind in Spanien.
09. Wo ist Madrid? Ist es in Italien? 10. Nein, es ist nicht in Italien. Es ist in Spanien.
11. Wo ist die Stadt? Ist sie in Deutschland? 12. Nein, sie ist nicht in Deutschland. Sie ist in Österreich.
13. Wo ist das Kind? Ist es hier? 14. Nein, es ist nicht hier. Es ist dort.
15. Wo ist der Vater? Ist er da? 16. Nein, er ist nicht da. Er ist in Brasilien.
17. Wo ist die Mutter? Ist sie hier? 18. Nein, sie ist nicht hier. Sie ist dort.
19. Wo seid ihr jetzt? Seid ihr in Berlin? 20. Nein, wir sind noch in Hannover.

Lösungen zu Aufgabe 2
21. Berlin ist in Deutschland. Rolf ist Deutscher. Sabine ist Deutsche.
22. Paris ist in Frankreich. Piér ist Franzose. Janine ist Französin.
23. Buenos Aires ist in Argentinien. Er ist Argentinier. Sie ist Argentinierin.
24. Rom ist in Italien. Er ist Italiener. Sie ist Italienerin.
25. Brüssel ist in Belgien. Er ist Belgier. Sie ist Belgierin.
26. Rio de Janeiro ist in Brasilien. Er ist Brasilianer. Sie ist Brasilianerin.
27. Tokio ist in Japan. Er ist Japaner. Sie ist Japanerin.
28. Madrid ist in Spanien. Er ist Spanier. Sie ist Spanierin.
29. Caracas ist in Venezuela. Er ist Venezolaner. Sie ist Venezolanerin.
30. Kopenhagen ist in Dänemark. Er ist Däne. Sie ist Dänin.

Lösungen zu Aufgabe 3
31. Nein, es ist nicht in München. 32. Nein, er ist nicht in Caracas. 33. Nein, er ist nicht dort.
34. Nein, es ist nicht da. 35. Nein, er ist nicht interessant. 36. Nein, sie ist nicht groß.
37. Nein, es ist nicht groß.* 38. Nein, sie ist nicht hübsch. 39. Nein, er ist nicht fleißig.
40. Nein, er ist nicht arm. *Ruhpolding ist eine Gemeinde in Süddeutschland

Lösungen zu Aufgabe 4
41. Wer ist krank? Ist das Kind krank? 42. Wer ist fleißig? Ist die Sekretärin fleißig?
43. Wer ist reich? Ist der Arzt reich? 44. Wer ist arm? Ist Frau Meier arm?
45. Wer ist da? Ist Anna da? 46. Wer ist hübsch? ist Martina hübsch?
47. Wer ist glücklich? Bist du glücklich? 48. Wer ist traurig? Ist Ralf traurig?
49. Wer ist jung? Ist Carmen jung? 50. Wer ist in Deutschland? Ist Oscar in Deutschland?

Lösungen zu Aufgabe 5
51. Nein, Peter ist nicht faul. Er ist fleißig.
52. Nein, der Chef ist nicht dumm. Er ist intelligent.
53. Nein, der Koch ist nicht krank. Er ist gesund.
54. Nein, die Stadt ist nicht klein. Sie ist groß.
55. Nein, der Elektriker ist nicht fleißig. Er ist faul.
56. Nein, die Verkäuferin ist nicht hübsch. Sie ist hässlich.
57. Nein, der Student ist nicht traurig. Er ist glücklich.
58. Nein, der Film ist nicht langweilig. Er ist interessant.
59. Nein, Hermann ist nicht alt. Er ist jung.
60. Nein, das Auto ist nicht groß. Es ist klein.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=25
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=26
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=17

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Verb „sein’’ / unbestimmter Artikel / „nicht“ oder „kein-“

Aufgabe 1
Setzen Sie den unbestimmten Artikel ein.

Das ist ein Bus. Das ist ............... Auto. Das ist ............... Kind.
Das ist ............... Fabrik. Das ist ............... Problem. Das ist ............... Zug.
Das ist ............... Katze. Das ist ............... Kater. Das ist ............... Hund.
Das ist ............... Maus. Das ist ............... Baum. Das ist ............... Stuhl.
Das ist ............... Buch. Das ist ............... Frage. Das ist ............... Zigarette.
Das ist ............... Idee. Das ist ............... Herr Schmidt. Das ist ............... Peter.
Das sind ............ Schuhe. Das sind ............ Tische. Das sind ............ Schränke.
Das sind ............ Autos. Das sind ............ Bälle. Das sind ............ Fenster.
Das ist ............... gut. Das ist ............... schlecht. Das ist ............... einfach.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2
Ergänzen Sie im Fragesatz den unbestimmten Artikel. Verneinen Sie die Frage.

01. Ist das eine Maus? - Nein, das ist keine Maus.
02. Ist das ............... Idee? - Nein, das ist .........................................................
03. Ist das ............... Frage? - Nein, ....................................................................
04. Ist das ............... Auto? - ..............................................................................
05. Ist das ............... Hund? - ..............................................................................
06. Ist das ............... U-Bahn? - ..............................................................................
07. Ist das ............... Tisch? - ..............................................................................
08. Ist das ............... Lampe ? - ..............................................................................
09. Ist das ............... Kino? - ..............................................................................
10. Ist das ............... Katze? - ..............................................................................
11. Ist das ............... Problem? - ..............................................................................
12. Ist das ............... Torsten? - ..............................................................................
13. Ist das ............... Herr Maus? - ..............................................................................
14. Sind das ................ Schuhe? - ..............................................................................
15. Sind das ................ Stühle? - ..............................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Welche Negationsform passt? „Nicht“ oder „kein / keine“?

16. Herr Kohl ist in Berlin. - Herr Kohl ist nicht in Berlin.
17. Herr Schuster ist Arzt. - Herr Schuster ist .............................................................
18. Jennifer ist hübsch. - .........................................................................................
19. Der Film ist interessant. - .........................................................................................
20. Das ist ein Büro. - .........................................................................................
21. Das ist Arbeit. - ........................................................................................
22. Die Arbeit ist interessant. - ........................................................................................
23. Das ist Andreas. - ........................................................................................
24. Das ist Herr Schmidt. - ........................................................................................
25. Das ist eine Stadt in Belgien. - ........................................................................................
26. Der Bus ist in Berlin. - ........................................................................................
27. Das Kino ist in Dresden. - ........................................................................................
28. Der Franzose ist in Kolumbien. - ........................................................................................
29. Das Büro ist in Caracas. - ........................................................................................
30. Die Mutter ist faul. - ........................................................................................

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 4
Positionswechsel. Setzen Sie das Subjekt auf Position 3.
31. Axel hat heute Geld. - Heute hat Axel Geld.
32. Maximilian hat jetzt keine Idee. - Jetzt hat ...............................................................
33. Heinrich ist oft krank. - ..............................................................................
34. Die Sekretärin ist morgen da. - ..............................................................................
35. Der Chef ist leider nicht da. - ..............................................................................
36. Morgen habe ich vielleicht Zeit. - .............................................................................
37. Der Friseur ist dort. - ..............................................................................
38. Das Büro ist in Leipzig. - ..............................................................................
39. Das Kind ist natürlich gesund. - ..............................................................................
40. Ich bin gerade in Köln. - ..............................................................................
41. Ich bin noch da. - ..............................................................................
42. Er ist dann in Brandenburg. - ..............................................................................
43. Susanne ist hoffentlich da. - ..............................................................................
44. Ich habe außerdem ein Auto. - ..............................................................................
45. Ich bin morgen nicht da. - ..............................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
Das ist ein Bus. Das ist ein Auto. Das ist ein Kind.
Das ist eine Fabrik. Das ist ein Problem. Das ist ein Zug.
Das ist eine Katze. Das ist ein Kater. Das ist ein Hund.
Das ist eine Maus. Das ist ein Baum. Das ist ein Stuhl.
Das ist ein Buch. Das ist eine Frage. Das ist eine Zigarette.
Das ist eine Idee. Das ist Herr Schmidt. Das ist Peter.
Das sind Schuhe. Das sind Tische. Das sind Schränke.
Das sind Autos. Das sind Bälle. Das sind Fenster.
Das ist gut. Das ist schlecht. Das ist einfach.

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Ist das eine Maus? - Nein, das ist keine Maus.
02. Ist das eine Idee? - Nein, das ist keine Idee.
03. Ist das eine Frage? - Nein, das ist keine Frage.
04. Ist das ein Auto? - Nein, das ist kein Auto.
05. Ist das ein Hund? - Nein, das ist kein Hund.
06. Ist das eine U-Bahn? - Nein, das ist keine U-Bahn.
07. Ist das ein Tisch? - Nein, das ist kein Tisch.
08. Ist das eine Lampe? - Nein, das ist keine Lampe.
09. Ist das ein Kino? - Nein, das ist kein Kino.
10. Ist das eine Katze? - Nein, das ist keine Katze.
11. Ist das ein Problem? - Nein, das ist kein Problem.
12. Ist das Torsten? - Nein, das ist nicht Torsten.
13. Ist das Herr Maus? - Nein, das ist nicht Herr Maus.
14. Sind das Schuhe? - Nein, das sind keine Schuhe.
15. Sind das Stühle? - Nein, das sind keine Stühle.

Lösungen zu Aufgabe 3
16. Herr Kohl ist nicht in Berlin. 17. Herr Schuster ist nicht (kein) Arzt.
18. Jennifer ist nicht hübsch. 19. Der Film ist nicht interessant.
20. Das ist kein Büro. 21. Das ist keine Arbeit.
22. Die Arbeit ist nicht interessant. 22. Das ist nicht Andreas.
24. Das ist nicht Herr Schmidt. 23. Das ist keine Stadt in Belgien.
26. Der Bus ist nicht in Berlin. 24. Das Kino ist nicht in Dresden.
28. Der Franzose ist nicht in Kolumbien. 25. Das Büro ist nicht in Caracas.
30. Die Mutter ist nicht faul.

Lösungen zu Aufgabe 4
31. Heute hat Axel Geld. 32. Jetzt hat Maximilian keine Idee.
33. Oft ist Heinrich krank. 34. Morgen ist die Sekretärin da.
35. Leider ist der Chef nicht da. 36. Vielleicht habe ich morgen Zeit.
37. Dort ist der Friseur. 38. In Leipzig ist das Büro.
39. Natürlich ist das Kind gesund. 40. Gerade bin ich in Köln.
41. Noch bin ich da. 42. Dann ist er in Brandenburg.
43. Hoffentlich ist Susanne da. 44. Außerdem habe ich ein Auto.
45. Morgen bin ich nicht da.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=25
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=26
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=17
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=60

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Negativartikel / Subjekt Position 3 / Antwortsätze

Aufgabe 1
Verneinen Sie die Fragen.
01. Hast du ein Problem? - Nein, ich habe kein Problem.
02. Hat Petra Zeit? - Nein, sie hat ....................................................................
03. Hat der Student eine Frage? - Nein, er ...........................................................................
04. Habt ihr eine Idee? - .........................................................................................
05. Haben Sie eine Zigarette? - .........................................................................................
06. Haben sie ein Buch? - .........................................................................................
07. Haben Sie Geld? - .........................................................................................
08. Hast du eine Schwester? - .........................................................................................
09. Hat Rudolf Geschwister? - .........................................................................................
10. Habt ihr ein Fahrrad? - .........................................................................................
11. Haben Sie ein Auto? - .........................................................................................
12. Habt ihr Haustiere? - .........................................................................................
13. Hat Erwin Geduld? - .........................................................................................
14. Hat Irina ein Pferd? - .........................................................................................
15. Hast du auch eine Mütze? - .........................................................................................

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aufgabe 2
Erweitern Sie den Satz mit dem neuen Wort in der Klammer. Setzen Sie das neue Wort auf Position 1.

Peter hat kein Geld. (heute) - Heute hat Peter kein Geld.
16. Du bist in Berlin. (oft) - Oft ............................................................
17. Der Sekretär ist fleißig. (jetzt) - ..................................................................
18. Der Schüler ist faul. (außerdem) - ..................................................................
19. Der Hausmann ist nicht da. (hoffentlich) - ..................................................................
20. Ich habe keine Geduld. (leider) - ..................................................................
21. Die Schauspielerin ist nicht in Köln. (morgen) - ..................................................................
22. Die Katze ist dumm. (natürlich) - ..................................................................
23. Der Kater ist nicht da. (jetzt) - ..................................................................
24. Der Hund ist hässlich. (leider) - ..................................................................
25. Klaus hat Zeit. (hoffentlich) - ..................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Bejahen und verneinen Sie die Fragen. Benutzen Sie Personalpronomen, wenn es sinnvoll ist.

26. Ist Henriette in Leipzig? - Ja, sie ist in Leipzig.


- Nein, sie ist nicht in Leipzig.
27. Sind Herr und Frau Moll in Kiel? - Ja, sie ..................................................................
- Nein, ...................................................................
28. Ist Michael Student? - .............................................................................
- .............................................................................
29. Ist Michaela dick? - .............................................................................
- .............................................................................
30. Bist du heute Abend da? - .............................................................................
- .............................................................................
31. Ist das ein Bus? - .............................................................................
- .............................................................................
32. Ist der Bus klein? - .............................................................................
- .............................................................................
33. Ist Herr Schneider Sänger? - .............................................................................
- .............................................................................
34. Ist Herr Schneider arm? - .............................................................................
- .............................................................................
35. Bist du intelligent? - .............................................................................
- .............................................................................
36. Bist du Arzt? - .............................................................................
- .............................................................................
37. Ist Georg nervös? - .............................................................................
- .............................................................................
38. Ist Georg Schauspieler? - .............................................................................
- .............................................................................
39. Ist Frau Reimann in Duisburg? - .............................................................................
- .............................................................................
40. Ist Frau Reimann da? - .............................................................................
- .............................................................................
41. Ist das Kino teuer? - .............................................................................
- .............................................................................
42. Ist das ein Kino. - .............................................................................
- .............................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Nein, ich habe kein Problem.
02. Nein, sie hat keine Zeit.
03. Nein, er hat keine Frage.
04. Nein, wir haben keine Idee.
05. Nein, ich habe keine Zigarette.
06. Nein, sie haben kein Buch.
07. Nein, ich habe kein Geld.
08. Nein, ich habe keine Schwester.
09. Nein, er hat keine Geschwister.
10. Nein, wir haben kein Fahrrad.
11. Nein, ich habe kein Auto.
12. Nein, wir haben keine Haustiere.
13. Nein, er hat keine Geduld.
14. Nein, sie hat kein Pferd.
15. Nein, ich habe keine Mütze.

Lösungen zu Aufgabe 2
16. Oft bist du in Berlin. 17. Jetzt ist der Sekretär fleißig.
18. Außerdem ist der Schüler faul. 19. Hoffentlich ist der Hausmann nicht da.
20. Leider habe ich keine Geduld. 21. Morgen ist die Schauspielerin nicht in Köln.
22. Natürlich ist die Katze dumm. 22. Jetzt ist der Kater nicht da.
24. Leider ist der Hund hässlich. 25. Hoffentlich hat Klaus Zeit.

Lösungen zu Aufgabe 3
27. Ja, sie sind in Kiel. / Nein, sie sind nicht in Kiel.
28. Ja, er ist Student. / Nein, er ist nicht (kein) Student.
29. Ja, sie ist dick. / Nein, sie ist nicht dick.
30. Ja, ich bin heute Abend da. / Nein, ich bin heute Abend nicht da.
31. Ja, das ist ein Bus. / Nein, das ist kein Bus.
32. Ja, er ist klein. / Nein, er ist nicht klein.
33. Ja, er ist Sänger. / Nein, er ist nicht (kein) Sänger.
34. Ja, er ist arm. / Nein, er ist nicht arm.
35. Ja, ich bin intelligent. / Nein, ich bin nicht intelligent.
36. Ja, ich bin Arzt. / Nein, ich bin nicht (kein) Arzt.
37. Ja, er ist nervös. / Nein, er ist nicht nervös.
38. Ja, er ist Schauspieler. / Nein, er ist nicht (kein) Schauspieler.
39. Ja, sie ist in Duisburg. / Nein, sie ist nicht in Duisburg.
40. Ja, sie ist da. / Nein, sie ist nicht da.
41. Ja, es ist teuer. / Nein, es ist nicht teuer.
42. Ja, das ist ein Kino. / Nein, das ist kein Kino.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=25
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=26
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=17
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=60
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=76#personen

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Konjugation / Personalpronomen / Sätze verneinen

Aufgabe 1
Konjugieren Sie die folgenden regelmäßigen Verben.

brauchen fotografieren
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

fragen gehen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

heißen kommen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

machen reparieren
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

schreiben studieren
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

trinken wohnen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

arbeiten heiraten
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Verneinen Sie die Fragen. Benutzen Sie in Ihrer Antwort Personalpronomen.
00. Studiert der Student? - Nein, er studiert nicht.
01. Studiert die Studentin? - Nein, sie …...................................................................
02. Studieren die Studenten? - Nein, .............................................................................
03. Brauchst du das Auto? - .......................................................................................
04. Brauchst du die Tasche? - .......................................................................................
05. Braucht Uwe das Geld? - .......................................................................................
06. Fotografierst du die Stadt? - .......................................................................................
07. Fotografierst du das Bild nicht? - .......................................................................................
08. Fotografiert ihr heute die Fabrik? - .......................................................................................
09. Fragst du Fräulein Klemm? - .......................................................................................
10. Fragst du das Kind? - .......................................................................................
11. Fragen sie die Köchin? - .......................................................................................
12. Gehst du nicht in die Stadt? - .......................................................................................
13. Gehst du in die Stadt? - .......................................................................................
14. Gehst du oft ins Museum? - .......................................................................................
15. Heißt er Martin? - .......................................................................................
16. Heißt du Martina? - .......................................................................................
17. Seid ihr Peter und Petra? - .......................................................................................
18. Kommt der Bus jetzt? - .......................................................................................
19. Kommst du jetzt? - .......................................................................................
20. Kommst du jetzt nicht? - .......................................................................................
21. Hast du morgen ein Examen? - .......................................................................................
22. Wohnst du jetzt in Düren? - .......................................................................................
23. Trinken Sie Bier? - .......................................................................................
24. Reparierst du heute das Auto? - .......................................................................................
25. Repariert der Vater das Auto? - .......................................................................................
26. Repariert der Gast das Fenster? - .......................................................................................
27. Schreibst du jetzt ein Examen? - .......................................................................................
28. Schreibt Petra ein Buch? - .......................................................................................
29. Schreibt ihr ein Buch? - .......................................................................................
30. Studierst du Mathematik? - .......................................................................................
31. Kommt der Mechaniker? - .......................................................................................
32. Kommt ihr? - .......................................................................................
33. Seid ihr morgen in Köln? - .......................................................................................
34. Bist du jetzt in Düsseldorf? - .......................................................................................
35. Sind Sie aus Heidelberg? - .......................................................................................
36. Haben Sie keine Zeitungen? - .......................................................................................
37. Haben Sie ein Auto? - .......................................................................................
38. Haben Sie das Buch? - .......................................................................................
39. Heiratet ihr morgen? - .......................................................................................
40. Arbeiten Sie hier? - .......................................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
ich brauche, du brauchst, er braucht, wir brauchen, ihr braucht, Sie brauchen
ich fotografiere, du fotografierst, er fotografiert, wir fotografieren, ihr fotografiert, Sie fotografieren
ich frage, du fragst, er fragt, wir fragen, ihr fragt, Sie fragen
ich gehe, du gehst, er geht, wir gehen, ihr geht, Sie gehen
ich heiße, du heißt, er heißt, wir heißen, ihr heißt, Sie heißen
ich komme, du kommst, er kommt, wir kommen, ihr kommt, Sie kommen
ich mache, du machst, er macht, wir machen, ihr macht, Sie machen
ich repariere, du reparierst, er repariert, wir reparieren, ihr repariert, Sie reparieren
ich schreibe, du schreibst, er schreibt, wir schreiben, ihr schreibt, Sie schreiben
ich studiere, du studierst, er studiert, wir studieren, ihr studiert, Sie studieren
ich trinke, du trinkst, er trinkt, wir trinken, ihr trinkt, Sie trinken
ich wohne, du wohnst, er wohnt, wir wohnen, ihr wohnt, Sie wohnen
ich arbeite, du arbeitest, er arbeitet, wir arbeiten, ihr arbeitet, Sie arbeiten
ich heirate, du heiratest, er heiratet, wir heiraten, ihr heiratet, Sie heiraten

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Nein, sie studiert nicht.
02. Nein, sie studieren nicht.
03. Nein, ich brauche es nicht.
04. Nein, ich brauche sie nicht.
05. Nein, er braucht es nicht.
06. Nein, ich fotografiere sie nicht. (Nein, ich fotografiere die Stadt nicht.)
07. Nein, ich fotografiere es nicht. (Nein, ich fotografiere das Bild nicht.)
08. Nein, wir fotografieren sie heute nicht. (Nein, wir fotografieren heute die Fabrik nicht.)
09. Nein, ich frage sie nicht. (Nein, ich frage Fräulein Klemm nicht.)
10. Nein, ich frage es nicht. (Nein, ich frage das Kind nicht.)
11. Nein, ich frage sie nicht. (Nein, ich frage die Köchin nicht.)
12. Nein, ich gehe nicht in die Stadt.
13. Nein, ich gehe nicht in die Stadt.
14. Nein, ich gehe nicht oft ins Museum.
15. Nein, er heißt nicht Martin.
16. Nein, ich heiße nicht Martina.
17. Nein, wir sind nicht Peter und Petra.
18. Nein, er kommt jetzt nicht.
19. Nein, ich komme jetzt nicht.
20. Nein, ich komme jetzt nicht.
21. Nein, ich habe morgen kein Examen.
22. Nein, ich wohne jetzt nicht in Düren.
23. Nein, ich trinke kein Bier.
24. Nein, ich repariere es heute nicht. (Nein, ich repariere heute das Auto nicht.)
25. Nein, er repariert es nicht.
26. Nein, er repariert es nicht.
27. Nein, ich schreibe jetzt kein Examen.
28. Nein, sie schreibt kein Buch.
29. Nein, wir schreiben kein Buch.
30. Nein, ich studiere Mathematik nicht.
31. Nein, er kommt nicht.
32. Nein, wir kommen nicht.
33. Nein, wir sind morgen nicht in Köln.
34. Nein, ich bin jetzt nicht in Düsseldorf.
35. Nein, ich bin nicht aus Heidelberg.
36. Nein, ich habe keine Zeitungen.
37. Nein, ich habe kein Auto.
38. Nein, ich habe es nicht.
39. Nein, wir heiraten morgen nicht.
40. Nein, ich arbeite hier nicht.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=6
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=25
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=26
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=17

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Unregelmäßige Verben

Aufgabe 1
Konjugieren Sie die Verben.

befehlen sein
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

empfehlen geben
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

lesen helfen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

stehlen nehmen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

sprechen treffen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

werden atmen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

ändern lächeln
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Setzen Sie die fehlenden Verben ein.

01. lesen Ich .......... ein Buch. .......... du auch ein Buch? Wir ………. ein Buch.
Petra .......... ein Buch. .......... Peter auch ein Buch? .......... ihr auch ein Buch?
02. empfehlen Ich ............... Petra ein Restaurant. ............... du Petra auch ein Restaurant?
Ralf ............... Hans einen Film. ............... ihr Hans auch einen Film?
03. befehlen Der Chef ............... Frau Schmidt. Der Vater …………… Klaus nichts.
Der Soldat …………… den Kollegen. ............... du auch deinen Kollegen?
04. sehen Ich .......... einen Kater. .......... du auch einen Kater?
Susanne ………. heute Abend ihren Onkel. ………. du auch die Maus?
05. stehlen Das Kind .......... die Zeitung. Herr Schmidt ………. das Geld.
.............. du immer Bücher? .............. ihr?
06. essen ………. du Fisch? ………. das Kind Brot mit Butter?
Was .......... wir heute? ............... ihr keine Tomaten?
07. nehmen ............... du einen Zug? Herr Hofhaus …………… ein Taxi.
Eva …………… heute die U-Bahn. Ich …………… ein Bier.
08. essen Ich ............... zum Frühstück eine Schnitte Brot mit Käse.
09. essen .............. du zum Frühstück auch ein Brötchen mit Marmelade?
10. geben .............. du Peter heute deinen Wagen?
11. geben Petra ............... Peter eine Tasse Kaffee.
12. helfen ............... Hans Ute? - Nein, er ............... Ute nicht.
13. helfen ............... ihr Heinrich heute? - Ja, wir ............... Heinrich heute.
14. nehmen Martina ............... einen Apfel und ich ............... eine Apfelsine.
15. nehmen ................ du ein Rührei oder ............... du ein Spiegelei?
16. sprechen ............... du Deutsch? ............... ihr Deutsch? ............... er Deutsch?
17. treffen Wen ............... du heute Abend? - Heute Abend ............... ich Eduard.
18. treffen ............... ihr Hans heute? - Nein, wir ............... Hans heute nicht.
19. heiraten ............... Max und Astrid heute? - Nein, sie ............... heute nicht.
20. heiraten Wer ............... heute? - Heute ............... Gregor.
21. heiraten Wer ............... heute? - Heute ............... Gregor und Marlis.
22. sein Wer ............... du? - Ich heiße Hans-Peter.
23. werden Wie alt ............... du heute? - Ich ............... 20 Jahre alt.
24. werden Wie alt ............... Sabine am Sonntag? - Sie ............... schon 8.
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
befehlen: ich befehle / du befiehlst / er befiehlt / wir befehlen / ihr befehlt / Sie befehlen
sein: ich bin / du bist / er ist / wir sind / ihr seid / Sie sind
empfehlen: ich empfehle / du empfiehlst / er empfiehlt / wir empfehlen / ihr empfehlt / Sie empfehlen
geben: ich gebe / du gibst / er gibt / wir geben / ihr gebt / Sie geben
lesen: ich lese / du liest / er liest / wir lesen / ihr lest / Sie lesen
helfen: ich helfe / du hilfst / er hilft / wir helfen / ihr helft / Sie helfen
stehlen: ich stehle / du stiehlst / er stiehlt / wir stehlen / ihr stehlt / Sie stehlen
nehmen: ich nehme / du nimmst / er nimmt / wir nehmen / ihr nehmt / Sie nehmen
sprechen: ich spreche / du sprichst / er spricht / wir sprechen / ihr sprecht / Sie sprechen
treffen: ich treffe / du triffst / er trifft / wir treffen / ihr trefft / Sie treffen
werden: ich werde / du wirst / er wird / wir werden / ihr werdet / Sie werden
atmen: ich atme / du atmest / er atmet / wir atmen / ihr atmet / Sie atmen
ändern: ich ändere / du änderst / er ändert / wir ändern / ihr ändert / Sie ändern
lächeln: ich lächle / du lächelst / er lächelt / wir lächeln / ihr lächelt / Sie lächeln

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Ich lese ein Buch. Liest du auch ein Buch? Wir lesen ein Buch.
Petra liest ein Buch. Liest Peter auch ein Buch? Lest ihr auch ein Buch?
02. Ich empfehle Petra ein Restaurant. Empfiehlst du Petra auch ein Restaurant?
Ralf empfiehlt Hans einen Film. Empfehlt ihr Hans auch einen Film?
03. Der Chef befiehlt Frau Schmidt. Der Vater befiehlt Klaus nichts.
Der Soldat befiehlt den Kollegen. Befiehlst du auch deinen Kollegen?
04. Ich sehe einen Kater. Siehst du auch einen Kater?
Susanne sieht heute Abend ihren Onkel. Siehst du auch die Maus?
05. Das Kind stiehlt die Zeitung. Herr Schmidt stiehlt das Geld.
Stiehlst du immer Bücher? Stehlt ihr?
06. Isst du Fisch? Isst das Kind Brot mit Butter?
Was essen wir heute? Esst ihr keine Tomaten?
07. Nimmst du einen Zug? Herr Hofhaus nimmt ein Taxi.
Eva nimmt heute die U-Bahn. Ich nehme ein Bier.
08. Ich esse zum Frühstück eine Schnitte Brot mit Käse.
09. Isst du zum Frühstück auch ein Brötchen mit Marmelade?
10. Gibst du Peter heute deinen Wagen?
11. Petra gibt Peter eine Tasse Kaffee.
12. Hilft Hans Ute? - Nein, er hilft Ute nicht.
13. Helft ihr heute Heinrich? - Ja, wir helfen heute Heinrich.
14. Martina nimmt einen Apfel und ich nehme eine Apfelsine.
15. Nimmst du ein Rührei oder nimmst du ein Spiegelei?
16. Sprichst du Deutsch? Sprecht ihr Deutsch? Spricht er Deutsch?
17. Wen triffst du heute Abend? - Ich treffe heute Abend Eduard.
18. Trefft ihr heute Hans? - Nein, wir treffen heute nicht Hans..
19. Heiraten Max und Astrid heute? - Nein, sie heiraten heute nicht.
20. Wer heiratet heute? - Heute heiratet Gregor.
21. Wer heiratet heute? - Heute heiraten Gregor und Marlis.
22. Wer bist du? - Ich heiße Hans-Peter.
23. Wie alt wirst du heute? - Ich werde 20 Jahre alt.
24. Wie alt wird Sabine am Sonntag? - Sie wird schon 8.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=29

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Unregelmäßige Verben

Aufgabe 1
Konjugieren Sie die Verben.

gefallen schlafen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

nehmen essen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

laufen fahren
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

lassen empfangen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

halten waschen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

sterben vergessen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

wissen wachsen
ich ................... wir ...................... ich ....................... wir ........................
du .................... ihr ...................... du ....................... ihr ........................
er / .................... Sie / ...................... er / ....................... Sie / ........................

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Setzen Sie die fehlenden Verben ein.
01. fahren Ich .......... ein Auto. .......... du auch ein Auto? Wir ………. Rad.
Petra .......... Fahrrad. .......... Peter ein Dreirad? .......... ihr mit dem Zug?
02. schlafen Ich ............... in meinem Bett. ............... du auch auf einer Matratze?
Ralf ............... nicht gut. ............... ihr in einem Himmelbett?
03. schlagen Der Junge ............... mich nicht. Der Vater …………… seinen Sohn nicht.
Ihr ………… ihn nicht. .................. du mich beim Kartenspielen?
04. tragen Ich .......... einen Mantel. ............ du auch eine Krawatte?
Susanne ………. schöne Schuhe. ………. du auch einen Ring?
05. waschen Susi ............... ihre Hose. Herr Schmidt ……..…. seinen Wagen.
.............. du deine Hände? .............. ihr eure Kleider?
06. wachsen …….......…. du? ………. das Kind schnell?
Was .............. in eurem Garten? ............... ihr aus den Kleidern?
07. backen ............... du einen Kuchen? Der Bäcker …………… Brötchen.
Eva …………… nicht gern. Ich …………… jeden Tag.
08. blasen Der Wind ............... heute stark.
09. fangen Der Mann .............. eine Maus. .................. du auch eine Maus?
10. halten .............. du bitte deinen Wagen an?
11. laden Petra ............... Peter zu einer Tasse Kaffee ein.
12. laufen ............... du schnell? - Nein, ich ............... nicht schnell. Hans ............. schnell.
13. saufen ............... du? - Nein, ich ............... nicht. Aber Gerd ................. .
14. kaufen Martina ............... einen Apfel. Und was ............... du?
15. nehmen Rolf .................... eine Pizza Tonno. ................ du auch eine?
16. arbeiten .................... du hier? .................... er auch hier? .................... ihr?
17. heiraten Wen ................... Eva? - Sie ..................... Eduard.
18. bewerben ...................... du dich? - Nein. Und ihr? ....................... ihr euch?
19. sein Ich ............... Max. Und wer .............. du? - Hein. Und das ............ Ulf.
20. werden Wie alt ............... du heute? - Ich ............... 16.
21. heißen Wie ............... deine Hunde? - Bello und Knut.
22. heizen Wie ............... du deine Wohnung? - Ich ......................... mit Holz.
23. sehen ............... du mich? - Nein, ich ............... dich nicht.
24. werfen Wie weit ............... du den Ball? - Vielleicht ............... ich ihn 35 Meter weit.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
gefallen: ich gefalle / du gefällst / er; sie; es; man gefällt / wir gefallen / ihr gefallt / Sie; sie gefallen
schlafen: ich schlafe / du schläfst / er; sie; es; man schläft / wir schlafen / ihr schlaft / Sie; sie schlafen
nehmen: ich nehme / du nimmst / er; sie; es; man nimmt / wir nehmen / ihr nehmt / Sie; sie nehmen
essen: ich esse / du isst / er; sie; es; man isst / wir essen / ihr esst / Sie; sie essen
laufen: ich laufe / du läufst / er; sie; es; man läuft / wir laufen / ihr lauft / Sie; sie laufen
fahren: ich fahre / du fährst / er; sie; es; man fährt / wir fahren / ihr fahrt / Sie; sie fahren
lassen: ich lasse / du lässt / er; sie; es; man lässt / wir lassen / ihr lasst / Sie; sie lassen
empfangen: ich empfange / du empfängst / er empfängt / wir empfangen / ihr empfangt / Sie empfangen
halten: ich halte / du hältst / er; sie; es; man hält / wir halten / ihr haltet / Sie; sie halten
waschen: ich wasche / du wäschst / er; sie; es; man wäscht / wir waschen / ihr wascht / Sie; sie waschen
sterben: ich sterbe / du stirbst / er; sie; es; man stirbt / wir sterben / ihr sterbt / Sie; sie sterben
vergessen: ich vergesse / du vergisst / er vergisst / wir vergessen / ihr vergesst / Sie vergessen
wissen: ich weiß / du weißt / er; sie; es; man weiß / wir wissen / ihr wisst / Sie; sie wissen
wachsen: ich wachse / du wächst / er; sie; es; man wächst / wir wachsen / ihr wachst / Sie; sie wachsen

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Ich fahre ein Auto. Fährst du auch ein Auto? Wir fahren Rad. Petra fährt Fahrrad. Fährt Peter ein Dreirad?
Fahrt ihr mit dem Zug?
02. Ich schlafe in meinem Bett. Schläfst du auf einer Matratze? Ralf schläft nicht gut.
Schlaft ihr in einem Himmelbett?
03. Der Junge schlägt mich nicht. Der Vater schlägt seinen Sohn nicht. Ihr schlagt ihn nicht.
Schlägst du mich beim Kartenspielen?
04. Ich trage einen Mantel. Trägst du auch eine Krawatte? Susanne trägt schöne Schuhe.
Trägst du auch einen Ring?
05. Susi wäscht ihre Hose. Herr Schmidt wäscht seinen Wagen. Wäschst du deine Hände? Wascht ihr eure Kleider?
06. Wächst du? Wächst das Kind schnell? Was wächst in eurem Garten? Wachst ihr aus den Kleidern?
07. Backst (Bäckst) du einen Kuchen? Der Bäcker backt (bäckt) Brötchen. Eva backt (bäckt) nicht gern.
Ich backe jeden Tag.
08. Der Wind bläst heute stark.
09. Der Mann fängt eine Maus. Fängst du auch eine Maus?
10. Hältst du bitte deinen Wagen an?
11. Petra lädt Peter zu einer Tasse Kaffee ein.
12. Läufst du schnell? - Nein, ich laufe nicht schnell. Hans läuft schnell.
13. Säufst du? - Nein, ich saufe nicht. Aber Gerd säuft.
14. Martina kauft einen Apfel. Und was kaufst du?
15. Rolf nimmt eine Pizza Tonno. Nimmst du auch eine?
16. Arbeitest du hier? Arbeitet er auch hier? Arbeitet ihr?
17. Wen heiratet Eva? - Sie heiratet Eduard.
18. Bewirbst du dich? - Nein. Und ihr? Bewerbt ihr euch?
19. Ich bin Max. Und wer bist du? - Hein. Und das ist Ulf.
20. Wie alt wirst du heute? - Ich werde 16.
21. Wie heißen deine Hunde? - Bello und Knut.
22. Wie heizt du deine Wohnung? - Ich heize mit Holz.
23. Siehst du mich? - Nein, ich sehe dich nicht.
24. Wie weit wirfst du den Ball? - Vielleicht werfe ich ihn 35 Meter weit.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=29

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Reflexive Verben

Aufgabe 1
Konjugieren Sie die folgenden reflexiven Verben.
s. ärgern s. beeilen
ich .............................. wir .............................. ich ............................. wir ..............................
du .............................. ihr .............................. du ............................. ihr ..............................
er / .............................. Sie / ............................ er / ............................. Sie / ............................

s. bewerben s. erinnern
ich .............................. wir .............................. ich ............................. wir ..............................
du .............................. ihr .............................. du ............................. ihr ..............................
er / .............................. Sie / ............................ er / ............................. Sie / ............................

s. fühlen s. waschen
ich .............................. wir .............................. ich ............................. wir ..............................
du .............................. ihr .............................. du ............................. ihr ..............................
er / .............................. Sie / ............................ er / ............................. Sie / ............................
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2
Füllen Sie die Lücken aus.
01. Ich ärgere mich über das Wetter. Wir ............................. über den Krach.
Du .............................. über Herrn Schmidt. Ihr .............................. über das Essen.
Er ............................... über dich. Sie .............................. über den Koch.
02. Ich entscheide mich für deine Hilfe. Wir ............................. für Frau Hopp.
Du .............................. für Eva. Ihr .............................. für die Reise.
Er ............................... für das Geld. Sie .............................. für Portugal.
03. Ich erinnere mich an unseren Urlaub. Wir ............................. an Herbert.
.................... du ......... an mein Geschenk? ...................... ihr ........ noch an mich?
Er .............................. nicht an Peter. ...................... Sie ........ an meinen Hund?
04. Ich ............................. auf unsere Reise. Wir freuen uns über das schöne Wetter.
................... du ......... über das Geschenk? ....................... ihr ............ auch darüber?
Ute .............................. auf Spanien. Sie ................................ auf den Urlaub.
05. Ich ............................... nicht gut. Wir ............................... sehr wohl.
Fühlst du dich hier wohl? Wie ...................... ihr ............. heute?
Wie ................................... Petra heute? Sie ............................... heute schlecht.
06. Ich ..................................... für dich. Wir ..................................... nur für Fußball.
Für wen .......................... du ............? .......................... ihr ........... für Musik?
Er interessiert sich nicht für Alexandra. Wofür ......................... Sie .............?
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Ergänzen Sie die Reflexivpronomen. Notieren Sie den Infinitiv der reflexiven Verben.

01. Seit Stunden stehst du. Warum setzt du ............... nicht hin? sich hinsetzen
02. Unser Nachbar kümmert ............... nur wenig um seine Haustiere. sich kümmern um
03. Zieh dir sofort eine Jacke an, mein Sohn. Du erkältest ............... noch. ..............................
04. Viele Menschen fürchten ............... vor der Dunkelheit. ..............................
05. Sei still! Ich muss ............... konzentrieren. ..............................
06. Der Tiger im Zoo sieht traurig aus. Er sehnt ............... nach Freiheit. ..............................
07. Dein Zeugnis ist sehr schlecht. Schämst du ............... nicht? ..............................
08. Mein Tag war anstrengend. Jetzt muss ich ............... dringend erholen. ..............................
09. Warum entschuldigen Sie .................... nicht bei Frau Klingel? ..............................
10. Beeilen Sie ............... . Der Zug fährt gleich ab. ..............................
11. Ich bedanke ............... für Ihre Hilfe. ..............................
12. Dieser Mann ist einzigartig. Er irrt ............... nie. ..............................
13. Warum regst du ............... so über deinen Kollegen auf? ..............................
14. Zuerst wäscht sie ............... . Dann geht sie ins Bett. ..............................
15. Dein Vater ist heute sehr müde. Lass ihn. Er muss ............... ausruhen. ..............................
16. Hans interessiert ............... nur noch für Motorräder. ..............................
17. Entschuldigung. Ich bin fremd hier. Kennen Sie ............... hier aus? ..............................
18. Das Mädchen freut .................... schon auf die Ferien. ..............................
19. Das Kind weigert ............... . Es will die Hausaufgaben nicht machen. ..............................
20. Morgen treffe ich ............... mit Monika. ..............................
21. Dein Bart sticht. Du musst ............... rasieren. ..............................
22. Der Student bereitet ............... auf eine schwierige Prüfung vor. ..............................
23. Du wirst dicker und dicker. Du solltest ............... mehr bewegen. ..............................
24. Ich ziehe ............... schnell an. Dann können wir fahren. ..............................
25. Rolf strengt ............... an. Aber seine Noten sind immer noch nicht gut. ..............................
26. Nach dem Sportunterricht müssen ............... alle Schüler duschen. ..............................
27. Ich kann ............... einfach nicht an den Geruch gewöhnen. ..............................
28. Nach dem Duschen muss man ............... abtrocknen. ..............................
29. „Petra. Dein Haar ist zerzaust. Kämm ............... !“ ..............................
30. „Das ist nur eine Maus. Fürchte ............... nicht!“ ..............................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
ich ärgere mich, du ärgerst dich, er/sie/es ärgert sich, wir ärgern uns, ihr ärgert euch, sie/Sie ärgern sich
ich beeile mich, du beeilst dich, er/sie/es beeilt sich, wir beeilen uns, ihr beeilt euch, sie/Sie beeilen sich
ich bewerbe mich, du bewirbst dich, er/sie/es bewirbt sich, wir bewerben uns, ihr bewerbt euch, Sie bewerben sich
ich erinnere mich, du erinnerst dich, er/sie/es erinnert sich, wir erinnern uns, ihr erinnert euch, sie/Sie erinnern sich
ich fühle mich, du fühlst dich, er/sie/es fühlt sich, wir fühlen uns, ihr fühlt euch, sie/Sie fühlen sich
ich wasche mich, du wäschst dich, er/sie/es wäscht sich, wir waschen uns, ihr wascht euch, sie/Sie waschen sich

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Ich ärgere mich über das Wetter. Wir ärgern uns über den Krach.
Du ärgerst dich über Herrn Schmidt. Ihr ärgert euch über das Essen.
Er ärgert sich über dich. Sie ärgern sich über den Koch.
02. Ich entscheide mich für deine Hilfe. Wir entscheiden uns für Frau Hopp.
Du entscheidest dich für Eva. Ihr entscheidet euch für die Reise.
Er entscheidet sich für das Geld. Sie entscheiden sich für Portugal.
03. Ich erinnere mich an unseren Urlaub. Wir erinnern uns an Herbert.
Erinnerst du dich an mein Geschenk? Erinnert ihr euch noch an mich?
Er erinnert sich nicht an Peter. Erinnern Sie sich an meinen Hund?
04. Ich freue mich auf unsere Reise. Wir freuen uns über das schöne Wetter.
Freust du dich über das Geschenk? Freut ihr euch auch darüber?
Ute freut sich auf Spanien. Sie freuen sich auf den Urlaub.
05. Ich fühle mich nicht gut. Wir fühlen uns sehr wohl.
Fühlst du dich hier wohl? Wie fühlt ihr euch heute?
Wie fühlt sich Petra heute? Sie fühlen sich heute schlecht.
06. Ich interessiere mich für dich. Wir interessieren uns nur für Fußball.
Für wen interessierst du dich? Interessiert ihr euch für Musik?
Er interessiert sich nicht für Alexandra. Wofür interessieren Sie sich?

Lösungen zu Aufgabe 3
01. Seit Stunden stehst du. Warum setzt du dich nicht hin? sich hinsetzen
02. Unser Nachbar kümmert sich nur wenig um seine Haustiere. sich kümmern um
03. Zieh dir sofort eine Jacke an, mein Sohn. Du erkältest dich noch. sich erkälten
04. Viele Menschen fürchten sich vor der Dunkelheit. sich fürchten vor
05. Sei still! Ich muss mich konzentrieren. sich konzentrieren
06. Der Tiger im Zoo sieht traurig aus. Er sehnt sich nach Freiheit. sich sehnen nach
07. Dein Zeugnis ist sehr schlecht. Schämst du dich nicht? sich schämen
08. Mein Tag war sehr anstrengend. Jetzt muss ich mich dringend erholen. sich erholen
09. Warum entschuldigen Sie sich nicht bei Frau Klingel? sich entschuldigen
10. Beeilen Sie sich. Der Zug fährt gleich ab. sich beeilen
11. Ich bedanke mich für Ihre Hilfe. sich bedanken für
12. Dieser Mann ist einzigartig. Er irrt sich nie. sich irren
13. Warum regst du dich so über deinen Kollegen auf? sich aufregen über
14. Zuerst wäscht sie sich. Dann geht sie ins Bett. sich waschen
15. Dein Vater ist heute sehr müde. Lass ihn. Er muss sich ausruhen. sich ausruhen
16. Hans interessiert sich nur noch für Motorräder. sich interessieren für
17. Entschuldigung. Ich bin fremd hier. Kennen Sie sich hier aus? sich auskennen
18. Das Mädchen freut sich schon auf die Ferien. sich freuen auf
19. Das Kind weigert sich. Es will die Hausaufgaben nicht machen. sich weigern
20. Morgen treffe ich mich mit Monika. sich treffen mit
21. Dein Bart sticht. Du musst dich rasieren. sich rasieren
22. Der Student bereitet sich auf eine schwierige Prüfung vor. sich vorbereiten auf
23. Du wirst dicker und dicker. Du solltest dich mehr bewegen. sich bewegen
24. Ich ziehe mich schnell an. Dann können wir fahren. sich anziehen
25. Rolf strengt sich an. Aber seine Noten sind immer noch nicht gut. sich anstrengen
26. Nach dem Sportunterricht müssen sich alle Schüler duschen. sich duschen
27. Ich kann mich einfach nicht an den Geruch gewöhnen. sich gewöhnen an
28. Nach dem Duschen muss man sich abtrocknen. sich abtrocknen
29. Petra. Dein Haar ist zerzaust. Kämm dich! sich kämmen
30. Das ist nur eine Maus. Fürchte dich nicht! sich fürchten

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=33

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Reflexive Verben

Aufgabe 1
Antworten Sie. Benutzen Sie, wenn möglich, Pronomen in Ihrer Antwort.

sich ärgern über


01. Ärgerst du dich über Frau Meier? - Nein, ich ärgere mich nicht über sie.
02. Ärgert sich Peter über den Lehrer? - Nein, ...............................................................
03. Ärgert ihr euch auch über Peter? - Nein, ...............................................................
04. Ärgern Sie sich über das Wetter? - Nein, darüber ..................................................
05. Ärgert ihr euch darüber? - Nein, darüber ..................................................

sich entscheiden für


06. Für wen entscheidest du dich? Für Peter? - Ja, ...................................................................
07. Entscheidest du dich für Jochen? - Nein, ...............................................................
08. Für wen entscheidet ihr euch? (für Jenny) - Wir ..................................................................
09. Entscheidet Hans sich für das Geld? - Nein, er ...........................................................
10. Wofür entscheidet ihr euch? - .................................................. für den Streik.

sich freuen über / auf


11. Freust du dich über das Geschenk? - Ja, ich ...............................................................
12. Freut sich Martina über das Baby? - Ja, darüber ............................................... sehr.
13. Freut ihr euch über unseren Besuch? - Ja, wir ...............................................................
14. Freut ihr euch auf das Christkind? - Natürlich ..........................................................
15. Freust du dich auf mich? - Na klar .............................................................

sich interessieren für


16. Interessierst du dich für Claudia? - Nein, für sie ....................................................
17. Interessiert sich Anne für Musik? - Natürlich .........................................................
18. Wofür interessierst du dich? - ......................................................... für Sport.
19. Interessiert ihr euch für mein Auto? - Nein, dafür ......................................................
20. Interessiert Sascha sich für Kunst? - Ja, dafür ..........................................................

sich erinnern an
21. Erinnerst du dich nicht an mich? - Doch, ...............................................................
22. Erinnern Sie sich an Gertrud? - Ja, ....................................................................
23. Erinnert er sich an Martina? - Nein, ................................................................
24. Erinnerst du dich nicht mehr daran? - Doch, daran .....................................................
25. Kann Paul sich an das Spiel erinnern? - Ja, daran ..........................................................

sich unterhalten über


26. Worüber unterhaltet ihr euch? - .............................................. über das Wetter.
27. Unterhaltet ihr euch über Peter? - Nein, über .......................................................
28. Über wen unterhaltet ihr euch? - ................................................. unsere Lehrer.
29. Unterhaltet ihr euch über die Prüfung? - Ja, da...............................................................
30. ................................................................... - Wir unterhalten uns über Politik.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1

sich ärgern über


06. Ärgerst du dich über Frau Meier? - Nein, ich ärgere mich nicht über sie.
07. Ärgert sich Peter über den Lehrer? - Nein, er ärgert sich nicht über ihn.
08. Ärgert ihr euch auch über Peter? - Nein, wir ärgern uns nicht über ihn.
09. Ärgern Sie sich über das Wetter? - Nein, darüber ärgere ich mich nicht.
10. Ärgert ihr euch darüber? - Nein, darüber ärgern wir uns nicht.

sich entscheiden für


21. Für wen entscheidest du dich? Für Peter? - Ja, ich entscheide mich für ihn.
22. Entscheidest du dich für Jochen? - Nein, ich entscheide mich nicht für ihn.
23. Für wen entscheidet ihr euch? (für Jenny) - Wir entscheiden uns für Jenny.
24. Entscheidet Hans sich für das Geld? - Nein, er entscheidet sich nicht dafür.
25. Wofür entscheidet ihr euch? - Wir entscheiden uns für den Streik.

sich freuen über / auf


26. Freust du dich über das Geschenk? - Ja, ich freue mich darüber.
27. Freut sich Martina über das Baby? - Ja, darüber freut sie sich sehr.
28. Freut ihr euch über unseren Besuch? - Ja, wir freuen uns darüber.
29. Freut ihr euch auf das Christkind? - Natürlich freuen wir uns darauf.
30. Freust du dich auf mich? - Na klar freue ich mich auf dich.

sich interessieren für


31. Interessierst du dich für Claudia? - Nein, für sie interessiere ich mich nicht.
32. Interessiert sich Anne für Musik? - Natürlich interessiert sie sich dafür.
33. Wofür interessierst du dich? - Ich interessiere mich für Sport.
34. Interessiert ihr euch für mein Auto? - Nein, dafür interessieren wir uns nicht.
35. Interessiert Sascha sich für Kunst? - Ja, dafür interessiert er sich.

sich erinnern an
26. Erinnerst du dich nicht an mich? - Doch, ich erinnere mich an dich.
27. Erinnern Sie sich an Gertrud? - Ja, ich erinnere mich an sie.
28. Erinnert er sich an Martina? - Nein, er erinnerst sich nicht an sie.
29. Erinnerst du dich nicht mehr daran? - Doch, daran erinnere ich mich noch.
30. Kann Paul sich an das Spiel erinnern? - Ja, daran kann er sich erinnern.

sich unterhalten über


31. Worüber unterhaltet ihr euch? - Wir unterhalten uns über das Wetter.
32. Unterhaltet ihr euch über Peter? - Nein, über ihn unterhalten wir uns nicht.
33. Über wen unterhaltet ihr euch? - Wir unterhalten uns über unsere Lehrer.
34. Unterhaltet ihr euch über die Prüfung? - Ja, darüber unterhalten wir uns.
35. Worüber unterhaltet ihr euch? - Wir unterhalten uns über Politik.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=33
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=45

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Reflexive Verben

Aufgabe 1
Setzen Sie die Reflexivpronomen ein.
01. Warum ziehst du ............... den Pullover nicht aus? Es ist doch warm.
02. Nach dem Training dusche ich ............... immer und ziehe ............... neue Wäsche an.
03. Zuerst putze ich ............... die Zähne. Danach ziehe ich ............... um und gehe schlafen.
04. Warum wäschst du ............... jeden Tag die Haare? Und warum fönst du ............... nicht?
05. Zuerst wäscht Ute ............... ihre Haare. Anschließend kämmt sie ............... .
06. Wo kann man ............... hier die Hände waschen? – Dort im Badezimmer.
07. Mein Freund kratzt beim Küssen. Er rasiert ............... nur jeden dritten Tag.
08. Katzen putzen ............... täglich ihr Fell; Hunde dagegen baden ............... nur selten.
09. Ich bin todmüde. Morgen werde ich ............... endlich einmal ausschlafen.
10. Das Schulkind packt ............... einen Apfel und eine Banane in die Schultasche ein.
11. Katrin bewirbt ............... nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland.
12. Ich treffe ............... jeden Tag mit meinen Freunden. Mit wem triffst du ............... ?
13. Für das nächste Schuljahr nehme ich ............... viel vor. Ich werde sehr fleißig sein.
14. Zu Weihnachten wünsche ich ............... ein neues Fahrrad. Was wünschst du ............... ?
15. Ich will ............... unbedingt das Rauchen abgewöhnen. Das fällt mir aber sehr schwer.
16. Ich bedanke ............... bei Ihnen für dieses großartige Geschenk.
17. Das Klettern ist viel zu gefährlich. Du wirst ............... noch das Bein brechen.
18. Seine Handynummer kann ich ............... einfach nicht merken. Sie ist viel zu lang.
19. Warum setzt du ............... nicht zu mir. Ich werde dich schon nicht beißen.
20. Dürfte ich ............... auch eine Tasse Kaffee nehmen? – Natürlich. Nehmen Sie ............... eine.
21. Dieser Porsche ist mir zu teuer. Den kann ich ............... nicht leisten.
22. Bernd kauft ............... einen Toyota und ich kaufe ............... einen neuen Mercedes.
23. Du wirst ja ganz rot (im Gesicht). Schämst du ............... etwa?
24. Im Sommer fahren wir in die Schweiz. In den Alpen kann man ............... gut erholen.
25. Wirst du ihn heiraten? – Ich weiß es noch nicht. Ich werde es ............... gut überlegen.
26. Kinder, geht doch bitte nicht so langsam. Beeilt ............... !
27. Warum seid ihr so laut? Bitte verhaltet ............... ein bisschen ruhiger.
28. Du hast Hunger? Nimm ............... einen Apfel!
29. Du brauchst Geld? Bewirb ............... und geh endlich arbeiten!
30. Ich weiß, du übertreibst gern. Nimm ............... nicht zu viel vor.
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1

01. Warum ziehst du dir den Pullover nicht aus? Es ist doch warm.
02. Nach dem Training dusche ich mich immer und ziehe mir neue Wäsche an.
03. Zuerst putze ich mir die Zähne. Danach ziehe ich mich um und gehe schlafen.
04. Warum wäschst du dir jeden Tag die Haare? Und warum fönst du dich nicht?
05. Zuerst wäscht Ute sich ihre Haare. Anschließend kämmt sie sich.
06. Wo kann man sich hier die Hände waschen? – Dort im Badezimmer.
07. Mein Freund kratzt beim Küssen. Er rasiert sich nur jeden dritten Tag.
08. Katzen putzen sich täglich ihr Fell; Hunde dagegen baden sich nur selten.
09. Ich bin todmüde. Morgen werde ich mich endlich einmal ausschlafen.
10. Das Schulkind packt sich einen Apfel und eine Banane in die Schultasche ein.
11. Katrin bewirbt sich nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland.
12. Ich treffe mich jeden Tag mit meinen Freunden. Mit wem triffst du dich?
13. Für das nächste Schuljahr nehme ich mir viel vor. Ich werde sehr fleißig sein.
14. Zu Weihnachten wünsche ich mir ein neues Fahrrad. Was wünschst du dir?
15. Ich will mir unbedingt das Rauchen abgewöhnen. Das fällt mir aber sehr schwer.
16. Ich bedanke mich bei Ihnen für dieses großartige Geschenk.
17. Das Klettern ist viel zu gefährlich. Du wirst dir noch das Bein brechen.
18. Seine Handynummer kann ich mir einfach nicht merken. Sie ist viel zu lang.
19. Warum setzt du dich nicht zu mir. Ich werde dich schon nicht beißen.
20. Dürfte ich mir auch eine Tasse Kaffee nehmen? – Natürlich. Nehmen Sie sich eine.
21. Dieser Porsche ist mir zu teuer. Den kann ich mir nicht leisten.
22. Bernd kauft sich einen Toyota und ich kaufe mir einen neuen Mercedes.
23. Du wirst ja ganz rot (im Gesicht). Schämst du dich etwa?
24. Im Sommer fahren wir in die Schweiz. In den Alpen kann man sich gut erholen.
25. Wirst du ihn heiraten? – Ich weiß es noch nicht. Ich werde es mir gut überlegen.
26. Kinder, geht doch bitte nicht so langsam. Beeilt euch!
27. Warum seid ihr so laut? Bitte verhaltet euch ein bisschen ruhiger.
28. Du hast Hunger? Nimm dir einen Apfel!
29. Du brauchst Geld? Bewirb dich und geh endlich arbeiten!
30. Ich weiß, du übertreibst gern. Nimm dir nicht zu viel vor.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=33
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=32

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Reflexive Verben mit Präpositionen

Aufgabe 1
Setzen Sie die Reflexivpronomen sowie die fehlenden Präpositionen ein. Notieren Sie die Infinitive.
01. Bernhard und Bianca interessieren ............... ............... eine Reise nach Amerika.
02. Ich wundere ............... jeden Tag aufs Neue ............... sein Verhalten.
03. Heike fühlt ............... sehr einsam. Sie sehnt ............... ............... Liebe und guten Freunden.
04. Du machst zu viele Fehler. Du musst ............... mehr ............... die Aufgaben konzentrieren.
05. Bald beginnen die Ferien. Wir freuen ............... schon sehr ............... unseren Strandurlaub.
06. Warum freust du ............... nicht ............... das Geschenk? – Es gefällt mir nicht.
07. Peter, entschuldige ............... sofort ............... deinem Lehrer ............... dein Benehmen.
08. Ich verstehe dich nicht. Warum regst du ............... ............... auf? Es ist doch nur Wasser.
09. Was hast du getan? Du solltest ............... ............... schämen.
10. Meine Frau fürchtet ............... schrecklich ............... Mäusen und Spinnen. Verstehst du das?
11. Wir fahren für zwei Wochen fort. Könntest du ............... ............... unsere Katzen kümmern?
12. Wir bedanken ............... ............... Ihnen ............... Ihre großzügige Spende.
13. Wir möchten ............... ............... unserem Direktor ............... unseren Lehrer beschweren.
14. Ich ärgere ............... jeden Tag ............... den schlechten Zustand unserer Straßen.
15. Kannst du ............... auch noch .............. unsere Klassenlehrerin in der 4. Klasse erinnern?
16. Der Student aus Afrika kann ............... einfach nicht ............... das deutsche Wetter gewöhnen.
17. Die Studenten müssen ............... ............... eine schwierige Prüfung vorbereiten.
18. Am Wochenende treffe ich ............... ............... meinen alten Schulfreunden.
19. Unterhältst du ............... oft ............... deiner Lehrerin ............... private Dinge?
20. Die Studentin erkundigt ............... ............... einem Auslandsstudienaufenthalt.
21. In Rom hat Maria ............... ............... einen jungen Italiener verliebt.
22. In Wirklichkeit kann man ............... nicht ............... ihn verlassen.
23. Die Lösung ist nicht richtig. Wir haben ............... ............... einem wichtigen Punkt geirrt.
24. Wir haben nur noch sehr wenig Zeit. Wir müssen ............... jetzt ............... den Weg machen.
25. Die Mutter ängstigt ............... nicht ............... ihre kleine Tochter.
26. Der Arbeitslose bemüht ............... schon seit langer Zeit ............... einen Arbeitsplatz.
27. Der Kandidat eignet ............... nicht ............... diese Aufgaben.
28. Das kleine Mädchen ekelt ............... ............... Regenwürmern.
29. Ihre Kinder streiten ............... fast täglich ............... den Kindern aus der Parallelklasse.
30. Wir müssen ............... ununterbrochen ............... diese Ungerechtigkeiten wehren.
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Bernhard und Bianca interessieren sich für eine Reise nach Amerika. sich interessieren für
02. Ich wundere mich jeden Tag aufs Neue über sein Verhalten. sich wundern über
03. Heike fühlt sich sehr einsam. Sie sehnt sich nach Liebe und guten Freunden. sich sehnen nach
04. Du machst zu viele Fehler. Du musst dich mehr auf die Aufgaben konzentrieren. sch konzentrieren auf
05. Bald beginnen die Ferien. Wir freuen uns schon sehr auf unseren Strandurlaub. sich freuen auf
06. Warum freust du dich nicht über das Geschenk? – Es gefällt mir nicht. sich freuen über
07. Peter, entschuldige dich sofort bei deinem Lehrer für dein Benehmen. sich entschuldigen bei / für
08. Ich verstehe dich nicht. Warum regst du dich darüber auf? Es ist doch nur Wasser. sich aufregen über
09. Was hast du getan? Du solltest dich dafür schämen. sich schämen für
10. Meine Frau fürchtet sich schrecklich vor Mäusen und Spinnen. Verstehst du das? sich fürchten vor
11. Wir fahren für zwei Wochen fort. Könntest du dich um unsere Katzen kümmern? sich kümmern um
12. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre großzügige Spende. sich bedanken bei / für
13. Wir möchten uns bei unserem Direktor über unseren Lehrer beschweren. sich beschweren bei / über
14. Ich ärgere mich jeden Tag über den schlechten Zustand unserer Straßen. sich ärgern über
15. Kannst du dich auch noch an unsere Klassenlehrerin in der 4. Klasse erinnern? sich erinnern an
16. Der Student aus Afrika kann sich einfach nicht an das deutsche Wetter gewöhnen. sich gewöhnen an
17. Die Studenten müssen sich auf eine schwierige Prüfung vorbereiten. sich vorbereiten auf
18. Am Wochenende treffe ich mich mit meinen alten Schulfreunden. sich treffen mit
19. Unterhältst du dich oft mit deiner Lehrerin über private Dinge? sich unterhalten mit / über
20. Die Studentin erkundigt sich nach einem Auslandsstudienaufenthalt. sich erkundigen nach
21. In Rom hat Maria sich in einen jungen Italiener verliebt. sich verlieben in
22. In Wirklichkeit kann man sich nicht auf ihn verlassen. sich verlassen auf
23. Die Lösung ist nicht richtig. Wir haben uns in einem wichtigen Punkt geirrt. sich irren in
24. Wir haben nur noch sehr wenig Zeit. Wir müssen uns jetzt auf den Weg machen. sich auf den Weg machen
25. Die Mutter ängstigt sich nicht um ihre kleine Tochter. sich ängstigen um
26. Der Arbeitslose bemüht sich schon seit langer Zeit um einen Arbeitsplatz. sich bemühen um
27. Der Kandidat eignet sich nicht für diese Aufgaben. sich eignen für
28. Das kleine Mädchen ekelt sich vor Regenwürmern. sich ekeln vor
29. Ihre Kinder streiten sich fast täglich mit den Kindern aus der Parallelklasse. sich streiten mit
30. Wir müssen uns ununterbrochen gegen diese Ungerechtigkeiten wehren. sich wehren gegen

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=33
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=45
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=23

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Sätze bilden

Aufgabe 1
Bilden Sie Sätze. Achten Sie auf die Deklinationen.
s. interessieren für / ich / der Wagen.
Ich interessiere mich für den Wagen.
01. s. treffen mit / die junge Frau / morgen / Herr Schlömer
.......................................................................................................................................................
02. s. kümmern um / unser Nachbar / nicht / sein Garten
.......................................................................................................................................................
03. s. aufregen über / mein Mann / täglich / das Wetter
.......................................................................................................................................................
04. s. fürchten vor / unsere Kinder / die Dunkelheit
.......................................................................................................................................................
05. s. freuen auf / wir / schon / riesig / in Spanien / unser Sommerurlaub
.......................................................................................................................................................
06. s. entschuldigen bei / für / der Junge / sein Lehrer / sein Dummheit
.......................................................................................................................................................
07. wollen / s. abgewöhnen / mein Mann / schon / seit Monaten / das Rauchen
.......................................................................................................................................................
08. wollen / s. beschweren bei / über / die Schüler / die Lehrerin / der Test
.......................................................................................................................................................
09. können / s. erinnern an / Sebastian / nicht mehr / sein Unfall
.......................................................................................................................................................
10. können / s. merken / ich / einfach / nicht / die vielen Vokabeln
.......................................................................................................................................................
11. müssen / s. konzentrieren auf / du / mehr / deine Aufgaben
.......................................................................................................................................................
12. können / s. gewöhnen an / ich / nicht / die deutsche Pünktlichkeit
.......................................................................................................................................................
13. sollen / s. vorbereiten auf / du / besser / deine Prüfungen
.......................................................................................................................................................
14. wollen / s. streiten mit / ich / nicht / du
.......................................................................................................................................................
15. dürfen / s. anziehen / ich / zu dem Fest / deine neuen Schuhe / ?
.......................................................................................................................................................
16. s. Gedanken machen über / ihr / warum / nur so viele / der Test
.......................................................................................................................................................
17. s. Sorgen machen um / du / warum / dein Sohn / ?
.......................................................................................................................................................
18. können / s. entscheiden für / Frauen / warum / nur so schlecht / ein Paar Schuhe
.......................................................................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Bilden Sie einen Imperativsatz.
Jochen setzt sich nicht. Sie sagen: Jochen, setz dich.
19. Die Kinder setzen sich nicht hin. Kinder, ..............................................
20. Sven verlässt sich nicht auf Sie. Sven, .................................................
21. Karin verrechnet sich oft. Karin, ................................................
22. Bernhard verschreibt sich oft. Bernhard, ..........................................
23. Holger will es Ihnen nicht versprechen. Holger, ..............................................
24. Ute und Jasmin streiten sich. ...........................................................
25. Ihre Kinder vertragen sich nicht. ...........................................................
26. Ihr Sohn beeilt sich nicht. ...........................................................
27. Ihr Partner soll sich ausruhen. ...........................................................
28. Ihre Tochter soll sich still verhalten. ...........................................................
29. Ihr Bruder soll sich um Ihre Blumen kümmern. ...........................................................
30. Ihr Partner soll Sie nicht verlassen. ...........................................................
31. Ihr Sohn merkt sich die neue Telefonnummer nicht. ...........................................................
32. Ihre Kinder waschen sich nicht. ...........................................................
33. Jens wäscht sich nicht seine Hände. ...........................................................
34. Ulrike fönt sich nicht ihre Haare. ...........................................................
35. Ihr Mann will sich nicht seinen Bart rasieren. ...........................................................
36. Doris will sich nicht bei Herrn Hauser bedanken. ...........................................................
37. Die Kinder wollen sich ihre Schuhe nicht ausziehen. ...........................................................
38. Ihre Frau kann sich nicht entschließen. ...........................................................
39. Ihr Mann denkt nicht an Sie. ...........................................................
40. Heike soll sich nicht erkälten. ...........................................................
41. Herr Meier soll sich eine Garage mieten. ...........................................................
42. Ihr Nachbar soll sich sofort bei Ihnen entschuldigen. ...........................................................
43. Ihr Freund soll sich den neuen Wagen ansehen. ...........................................................
44. Ihre Nachbarin soll sich nach dem Weg erkundigen. ...........................................................
45. Ihre Nachbarn sollen sich selbst helfen. ...........................................................
46. Die Kinder sollen sich gegenseitig helfen. ...........................................................
47. Ludwig soll sich selbst den Hammer holen. ...........................................................
48. Ihr sollt euch nicht fürchten. ...........................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Die junge Frau trifft sich morgen mit Herrn Schlömer.
02. Unser Nachbar kümmert sich nicht um seinen Garten.
03. Mein Mann regt sich täglich über das Wetter auf.
04. Unsere Kinder fürchten sich vor der Dunkelheit.
05. Wir freuen uns schon riesig auf unseren Sommerurlaub in Spanien.
06. Der Junge entschuldigt sich bei seinem Lehrer für seine Dummheit.
07. Mein Mann will sich schon seit Monaten das Rauchen abgewöhnen.
08. Die Schüler wollen sich bei der Lehrerin über den Test beschweren.
09. Sebastian kann sich nicht mehr an seinen Unfall erinnern.
10. Ich kann mir einfach nicht die vielen Vokabeln merken.
11. Du musst dich mehr auf deine Aufgaben konzentrieren.
12. Ich kann mich nicht an die deutsche Pünktlichkeit gewöhnen.
13. Du sollst dich besser auf deine Prüfungen vorbereiten.
14. Ich will mich nicht mit dir streiten.
15. Darf ich mir zu dem Fest deine neuen Schuhe anziehen?
16. Warum machst du dir nur so viele Gedanken über den Test?
17. Warum machst du dir Sorgen um deinen Sohn?
18. Warum können Frauen sich nur so schlecht für ein Paar Schuhe entscheiden?

Lösungen zu Aufgabe 2
19. Die Kinder setzen sich nicht hin. Kinder, setzt euch hin.
20. Sven verlässt sich nicht auf Sie. Sven, verlass dich auf mich.
21. Karin verrechnet sich oft. Karin, verrechne dich nicht.
22. Bernhard verschreibt sich oft. Bernhard, verschreib dich nicht.
23. Holger will es Ihnen nicht versprechen. Holger, versprich es mir.
24. Ute und Jasmin streiten sich. Streitet euch nicht.
25. Ihre Kinder vertragen sich nicht. Vertragt euch.
26. Ihr Sohn beeilt sich nicht. Beeil dich.
27. Ihr Partner soll sich ausruhen. Ruh dich aus.
28. Ihre Tochter soll sich still verhalten. Verhalte dich still.
29. Ihr Bruder soll sich um Ihre Blumen kümmern. Kümmere dich um meine Blumen.
30. Ihr Partner soll Sie nicht verlassen. Verlass mich nicht.
31. Ihr Sohn merkt sich die neue Telefonnummer nicht. Merk(e) sie dir.
32. Ihre Kinder waschen sich nicht. Wascht euch.
33. Jens wäscht sich nicht seine Hände. Wasch dir deine Hände.
34. Ulrike fönt sich nicht ihre Haare. Fön dir deine Haare.
35. Ihr Mann will sich nicht seinen Bart rasieren. Rasier(e) dir deinen Bart. / Rasier ihn dir.
36. Doris will sich nicht bei Herrn Hauser bedanken. Bedank(e) dich bei ihm.
37. Die Kinder wollen sich ihre Schuhe nicht ausziehen. Zieht eure Schuhe aus.
38. Ihre Frau kann sich nicht entschließen. Entschließ(e) dich (endlich).
39. Ihr Mann denkt nicht an Sie. Denk an mich.
40. Heike soll sich nicht erkälten. Erkälte dich nicht.
41. Herr Meier soll sich eine Garage mieten. Mieten Sie sich eine Garage.
42. Ihr Nachbar soll sich sofort bei Ihnen entschuldigen. Entschuldigen Sie sich sofort bei mir.
43. Ihr Freund soll sich den neuen Wagen ansehen. Sieh ihn dir an.
44. Ihre Nachbarin soll sich nach dem Weg erkundigen. Erkundigen Sie sich nach dem Weg.
45. Ihre Nachbarn sollen sich selbst helfen. Helfen Sie sich selbst.
46. Die Kinder sollen sich gegenseitig helfen. Helft euch gegenseitig.
47. Ludwig soll sich selbst den Hammer holen. Hol ihn dir selbst.
48. Ihr sollt euch nicht fürchten. Fürchtet euch nicht.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=33
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=32

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Trennbare Verben

Aufgabe 1
Setzen Sie die Verben ein.
01. mitkommen Morgen fahren wir nach Köln. .................... du auch .......... ?
02. zurückkommen Herr Sauer fliegt nach Berlin. Am Mittwoch ............... er wieder ............... .
03. herauskommen Jens ist seit Tagen im Haus und .................... einfach nicht ............... .
04. herkommen .................... Sie bitte .......... . Ich brauche Ihre Hilfe.
05. vorbeikommen Besuchst du mich? - Ja, am Samstag .................... ich ............... .
06. ankommen Um wie viel Uhr ............... der Zug am Bahnhof .......... ?
07. abholen Unsere Oma besucht uns. Ich ............... sie vom Bahnhof .......... .
08. heimgehen Warum ............... ihr jetzt schon ............... ? – Wir sind sehr müde.
09. losgehen Ich warte schon seit Stunden. Wann ............... wir endlich .......... ?
10. weggehen Lassen Sie mich in Ruhe! ............... Sie .......... .
11. ausgehen Heute Abend ............... mein Freund mit mir .......... .
12. angehen Auf der Bühne ............... das Licht .........., die Zuschauer klatschen.
13. anziehen Der Junge ............... die Hose .......... .
14. ausziehen Das Mädchen ............... die Jacke .......... .
15. umziehen Der Sportler wechselt seine Sportkleidung. Er ............... sich .......... .
16. einziehen Endlich ist unser Haus fertig. Am Wochenende .................... wir .......... .
17. aufmachen Herr Jacoby ............... das Fenster .......... .
18. zumachen Seine Frau ............... es wieder .......... .
19. einschlafen Wir sind sehr müde. Wir schließen die Augen und .................... .......... .
20. aufwachen Das Kind träumt schlecht. Es ............... .......... und weint.
21. aufstehen Der Bäcker ............... jeden Morgen bereits um 2:30 Uhr .......... .
22. einschalten In der Pause .................... der Mechaniker das Radio .......... .
23. ausschalten Der Chef .................... es nach der Mittagspause wieder .......... .
24. anrufen Wie oft ............... dich deine Freundin eigentlich .......... ?
25. einkaufen Unser Kühlschrank ist leer. Wer ............... ..........? Du oder Paul?
26. zuhören Die Schüler ............... leider nur sehr selten .......... .
27. anzünden Thomas ............... eine Kerze .......... und betet.
28. abschreiben Der Schüler .................... immer von seinem Nachbarn .......... .
29. nachdenken Freddy hat ein Problem. Es sucht eine Lösung. Er ............... .......... .
30. aufräumen Mein Sohn ist sehr ordentlich. Er ............... täglich sein Zimmer ........... .
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Stellen Sie Fragen.
01. Klaus Petersen steht jeden Morgen um 6:00 Uhr auf.
Um wie viel Uhr .......................................................................................................................
02. In der Küche schaltet er die Kaffeemaschine ein.
Was ...........................................................................................................................................
03. Im Schlafzimmer macht er das Fenster auf.
Wo ............................................................................................................................................
04. Im Wohnzimmer dreht er die Heizung auf.
Was ...........................................................................................................................................
05. Danach geht Klaus ins Badezimmer und zieht den Schlafanzug aus.
Wohin ...................................................? Was ..........................................................................
06. In der Küche schüttet er sich eine Tasse Kaffee ein.
Was ...........................................................................................................................................
07. Er bereitet sein Frühstück vor.
Was ...........................................................................................................................................
08. Nach dem Frühstück spült Klaus das Geschirr ab.
Was macht .................................................................................................................................
09. Er trocknet Gläser und Teller ab und stellt sie in den Schrank hinein.
Was ........................................................? Wohin ....................................................................
10. Im Flur zieht er seine Schuhe und seine Jacke an.
Was ............................................................................................................................................
11. Er schaltet die Kaffeemaschine ab und macht das Schlafzimmerfenster wieder zu.
Was ............................................................? Was......................................................................
12. Draußen regnet es. Deshalb nimmt Klaus seinen Regenschirm mit.
Warum .......................................................................................................................................
13. Klaus macht die Tür auf, geht hinaus und schließt die Wohnungstür ab.
Macht.................................? Geht ....................................? Schließt .......................................?
14. An der Bushaltestelle ruft Klaus mit seinem Handy seinen Freund an.
Wen ...........................................................................................................................................
15. Der Bus kommt pünktlich. Klaus steigt in den Bus ein.
Kommt .................................................? Steigt .......................................................................?

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. mitkommen Morgen fahren wir nach Köln. Kommst du auch mit?
02. zurückkommen Herr Sauer fliegt nach Berlin. Am Mittwoch kommt er wieder zurück.
03. herauskommen Jens ist seit Tagen im Haus und kommt einfach nicht heraus.
04. herkommen Kommen Sie bitte her. Ich brauche Ihre Hilfe.
05. vorbeikommen Besuchst du mich? - Ja, am Samstag komme ich vorbei.
06. ankommen Um wie viel Uhr kommt der Zug am Bahnhof an?
07. abholen Unsere Oma besucht uns. Ich hole sie vom Bahnhof ab.
08. heimgehen Warum geht ihr jetzt schon heim? – Wir sind sehr müde.
09. losgehen Ich warte schon seit Stunden. Wann gehen wir endlich los?
10. weggehen Lassen Sie mich in Ruhe! Gehen Sie weg.
11. ausgehen Heute Abend geht mein Freund mit mir aus.
12. angehen Auf der Bühne geht das Licht an, die Zuschauer klatschen.
13. anziehen Der Junge zieht die Hose an.
14. ausziehen Das Mädchen zieht die Jacke aus.
15. umziehen Der Sportler wechselt seine Sportkleidung. Er zieht sich um.
16. einziehen Endlich ist unser Haus fertig. Am Wochenende ziehen wir ein.
17. aufmachen Herr Jacoby macht das Fenster auf.
18. zumachen Seine Frau macht es wieder zu.
19. einschlafen Wir sind sehr müde. Wir schließen die Augen und schlafen ein.
20. aufwachen Das Kind träumt schlecht. Es wacht auf und weint.
21. aufstehen Der Bäcker steht jeden Morgen bereits um 2:30 Uhr auf.
22. einschalten In der Pause schaltet der Mechaniker das Radio ein.
23. ausschalten Der Chef schaltet es nach der Mittagspause wieder aus.
24. anrufen Wie oft ruft dich deine Freundin eigentlich an?
25. einkaufen Unser Kühlschrank ist leer. Wer kauft ein? Du oder Paul?
26. zuhören Die Schüler hören leider nur sehr selten zu.
27. anzünden Thomas zündet eine Kerze an und betet.
28. abschreiben Der Schüler schreibt immer von seinem Nachbarn ab.
29. nachdenken Freddy hat ein Problem. Es sucht eine Lösung. Er denkt nach.
30. aufräumen Mein Sohn ist sehr ordentlich. Er räumt täglich sein Zimmer auf.

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Um wie viel Uhr steht Klaus Petersen jeden Morgen auf?
02. Was schaltet er in der Küche ein?
03. Wo macht er das Fenster auf?
04. Was dreht er im Wohnzimmer auf?
05. Wohin geht Klaus danach? Was zieht er aus?
06. Was schüttet er sich in der Küche ein?
07. Was bereitet er vor?
08. Was macht Klaus nach dem Frühstück?
09. Was trocknet er ab? Wohin stellt er Gläser und Teller? / Wohin stellt er sie?
10. Was zieht er im Flur an?
11. Was schaltet er ab? Was macht er wieder zu?
12. Warum nimmt Klaus seinen Regenschirm mit?
13. Macht Klaus die Tür auf? Geht er hinaus? Schließt er die Wohnungstür ab?
14. Wen ruft Klaus an der Bushaltestelle an?
15. Kommt der Bus pünktlich? Steigt Klaus in den Bus ein?

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=30

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Trennbare Verben

Aufgabe 1
Setzen Sie die Verben ein.
01. fernsehen Warum ............... du schon morgens ..........?
02. anfangen Beeil dich. Der Film .................... gleich .......... .
03. stattfinden Die Konferenz .................... heute in Raum 6c .......... .
04. mitfahren Morgen .................... Rudolf nach Köln. .................... du .......... ?
05. losfahren Um wie viel Uhr .................... du denn ..........?
06. abfahren Der Zug .................... um 17:45 Uhr auf Gleis 3 .......... .
07. hinfallen Der Junge hat wirklich Pech. Jeden Tag .................... er .......... .
08. einfallen Hast du eine Idee? Mir .................... nichts .......... .
09. wehtun Ich muss zum Zahnarzt. Mein Backenzahn .................... .......... .
10. einschlafen Das Baby ist sehr müde. Es .................... bald .......... .
11. eintreten Pudolski ist wütend. Er .................... die Scheibe .......... und verschwindet.
12. zurückgeben Wann .................... du mir endlich mein Geld ............... ?
13. abgeben ............... du mir auch etwas von deinem Kuchen .......... ?
14. durchlesen Das Mädchen ............... das ganze Buch in nur 2 Stunden ............... .
15. einladen ............... du auch Martin zu deiner Party .......... ?
16. annehmen Warum .................... du das Geschenk nicht .......... ?
17. mitnehmen .................... du auch deinen Hund ............... ?
18. abnehmen Ute mach eine Diät. Sie .................... täglich 500 Gramm .......... .
19. zunehmen Beatrix isst sehr viel. Sie .................... jeden Tag etwas .......... .
20. herausnehmen Kinder, .................... bitte eure Bücher .................... .
21. aussehen Wie .................... du denn .......... ? Warum bist du so schmutzig?
22. s. ausschlafen Du siehst müde aus. Morgen .................... du dich aber richtig .......... .
23. freihalten ............... du mir den Platz ..........? Ich komme gleich wieder.
24. aushalten Diesen Krach .................. doch kein Mensch .......... .
25. vorschlagen Ihr habt ein Problem? Was .................... du Judith ..........?
26. anhaben ............... du schon wieder diese schmutzige Jeans .......... ?
27. spazieren gehen Sonntags ..................... wir immer im Stadtwald .............................. .
28. einkaufen gehen Wir brauchen noch Butter. Schatz, ............... du heute noch ....................... .
29. sitzen bleiben Hans hat schlechte Noten. Wahrscheinlich .................. er .................... .
30. liegen lassen Warum .................... er immer seine Schultasche im Bus .................... ?
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Ordnen Sie die Sätze. Achten Sie auf die Verbstellung und deklinieren Sie richtig.

01. abholen / ich / du / Uhr / sieben / um / ?


...............................................................................................................................................
02. ankommen / mein / Eltern / um / an / 7:15 Uhr / Bahnhof / der / .
...............................................................................................................................................
03. aufstehen / um / sonntags / normalerweise / mein / Mann / erst / 11 Uhr / .
...............................................................................................................................................
04. ausgehen / Holger / Petra / mit / heute Abend / ?
...............................................................................................................................................
05. einladen / unsere Eltern / Herr Meier / Frau Maurer / und / auch / zur Party / ?
...............................................................................................................................................
06. fernsehen / Sohn / euer / zu viel / täglich / .
...............................................................................................................................................
07. herausnehmen / warum / du / Geld / das / aus / Tasche / mein / ?
...............................................................................................................................................
08. vorbereiten / die / das / Essen / Mutter / Mittag / gegen / ?
...............................................................................................................................................
09. nachdenken / Kinder / einige / nicht / oder / nur wenig / .
...............................................................................................................................................
10. spazieren gehen / warum / du / Kinder / die / mit / nicht / ?
...............................................................................................................................................
11. zurückkommen / Frau / dein / um wie viel Uhr / Abend / heute / vom Kino / ?
...............................................................................................................................................
12. vorlesen / Großmutter / euer / Kinder / die / ein / Geschichte / auch / ?
...............................................................................................................................................
13. aufhören / Frau / dein / mit / Rauchen / das / auch / ?
...............................................................................................................................................
14. mitnehmen / du / Sohn / dein / warum / nicht / ?
...............................................................................................................................................
15. können / s. ausschlafen / ich / an / Wochenende / das / endlich / .
...............................................................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. fernsehen Warum siehst du schon morgens fern?
02. anfangen Beeil dich. Der Film fängt gleich an.
03. stattfinden Die Konferenz findet heute in Raum 6c statt.
04. mitfahren Morgen fährt Rudolf nach Köln. Fährst du mit?
05. losfahren Um wie viel Uhr fährst du denn los?
06. abfahren Der Zug fährt um 17:45 Uhr auf Gleis 3 ab.
07. hinfallen Der Junge hat wirklich Pech. Jeden Tag fällt er hin.
08. einfallen Hast du eine Idee? Mir fällt nichts ein.
09. wehtun Ich muss zum Zahnarzt. Mein Backenzahn tut weh.
10. einschlafen Das Baby ist sehr müde. Es schläft bald ein.
11. eintreten Pudolski ist wütend. Er tritt die Scheibe ein und verschwindet.
12. zurückgeben Wann gibst du mir endlich mein Geld zurück?
13. abgeben Gibst du mir auch etwas von deinem Kuchen ab?
14. durchlesen Das Mädchen liest das ganze Buch in nur 2 Stunden durch.
15. einladen Lädst du auch Martin zu deiner Party ein?
16. annehmen Warum nimmst du das Geschenk nicht an?
17. mitnehmen Nimmst du auch deinen Hund mit?
18. abnehmen Ute mach eine Diät. Sie nimmt täglich 500 Gramm ab.
19. zunehmen Beatrix isst sehr viel. Sie nimmt jeden Tag etwas zu.
20. herausnehmen Kinder, nehmt bitte eure Bücher heraus.
21. aussehen Wie siehst du denn aus? Warum bist du so schmutzig?
22. s. ausschlafen Du siehst müde aus. Morgen schläfst du dich aber richtig aus.
23. freihalten Hältst du mir den Platz frei? Ich komme gleich wieder.
24. aushalten Diesen Krach hält doch kein Mensch aus.
25. vorschlagen Ihr habt ein Problem? Was schlägst du Judith vor?
26. anhaben Hast du schon wieder diese schmutzige Jeans an?
27. spazieren gehen Sonntags gehen wir immer im Stadtwald spazieren.
28. einkaufen gehen Wir brauchen noch Butter. Schatz, gehst du heute noch einkaufen.
29. sitzen bleiben Hans hat schlechte Noten. Wahrscheinlich bleibt er sitzen.
30. liegen lassen Warum lässt er immer seine Schultasche im Bus liegen?

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Holst du mich um sieben Uhr ab?
02. Meine Eltern kommen um 7:15 Uhr am Bahnhof an.
03. Mein Mann steht normalerweise sonntags erst um 11 Uhr auf.
Normalerweise steht mein Mann sonntags erst um 11 Uhr auf.
Sonntags steht mein Mann normalerweise erst um 11 Uhr auf.
04. Geht Holger heute Abend mit Petra aus?
05. Laden unsere Eltern auch Herrn Meier und Frau Maurer zur Party ein?
06. Euer Sohn sieht täglich zu viel fern.
07. Warum nimmst du das Geld aus meiner Tasche heraus?
08. Bereitet die Mutter gegen Mittag das Essen vor?
09. Einige Kinder denken nicht oder nur wenig nach.
10. Warum gehst du nicht mit den Kindern spazieren?
11. Um wie viel Uhr kommt deine Frau heute Abend vom Kino zurück?
12. Liest eure Großmutter den Kindern auch eine Geschichte vor?
13. Hört deine Frau auch mit dem Rauchen auf?
14. Warum nimmst du deinen Sohn nicht mit?
15. Am Wochenende kann ich mich endlich ausschlafen.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=30

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Trennbare Verben
Aufgabe 1
Setzen Sie die Präfixe der trennbaren Verben ein.
4x ab, 4x an, 3x auf, 3x aus, 5x ein, fern, hinein, los, 2x mit, um, vor, weg, zu, 2x zurück
01. .....sehen Detlev ist ein Stubenhocker. Er sitzt nur vor der Glotze und sieht ........... .
02. .....nehmen Du bist viel zu dick. Du solltest dringend ein paar Kilos .....nehmen.
03. .....laden Morgen habe ich Geburtstag. Zu meiner Party lade ich viele Freunde ..... .
04. ..........geben Ich muss zur Bücherei. Ich muss die Bücher ..........geben.
05. .....holen Martin ist am Bahnhof. Er holt dort seine Mutter ........... .
06. .....lesen Bitte Oma. Lies uns doch noch eine Geschichte .......... .
07. .....ziehen Das Kind ist ja nackt. Zieh ihm bitte etwas .......... .
08. .....stehen Sonntags steht mein Mann immer sehr spät .......... .
09. .....räumen Wie sehen denn eure Zimmer aus? Kinder, räumt sie sofort .......... .
10. .....schreiben Einige Schüler schreiben in der Prüfung bei ihren Nachbarn .......... .
11. ..........rufen Ihr Chef hat Sie mehrmals angerufen. Sie sollen ihn sofort ...............rufen.
12. .....nehmen Gefällt es dir? Du kannst es .....nehmen. Ich schenke es dir.
13. .....nehmen Nehmen Sie dieses Medikament 3x täglich ......... .
14. .....steigen Steigt rasch ........! Der Zug fährt gleich los.
15. ..........gehen Das ist aber eine hübsche Kneipe. Komm, lasst uns ...............gehen.
16. .....nehmen Der Ring kostet ja ein Vermögen. Den kann ich aber nicht .....nehmen.
17. .....machen Es ist kalt. Mach bitte das Fenster ..... .
18. .....fahren Wir sind schon sehr spät. Wann fährt der Bus endlich ........ ?
19. .....schalten Wir gehen jetzt. Kannst du vorher noch das Radio .......schalten?
20. .....steigen Ich wollt zum Rathaus? Dann müsst ihr gleich ........steigen.
21. .....sehen Wie seht ihr denn .......... ? Warum seid ihr so schmutzig?
22. .....ziehen Unsere Wohnung ist viel zu klein. Wir möchten endlich .....ziehen.
23. .....kaufen Bevor die Geschäfte schließen, müssen wir noch .......kaufen gehen.
24. .....machen Hier ist Farbe auf meinem Hemd. Kannst du das .....machen?
25. .....singen Ich singe nicht gern allein. Sing doch ....... .
26. .....springen Was ist nur mit dem Motor los? Er springt einfach nicht ..... .
27. .....fallen Im Herbst ist das Obst reif. Es fällt ..... .
28. .....bauen Viele Häuser sind nach der Flut kaputt. Man muss sie wieder .......bauen.
29. .....brechen Das Eis ist sehr dünn. Geh nicht aufs Eis, sonst brichst du ......... .
30. .....rufen Heute hat meine Mutter Geburtstag. Ich muss sie sofort .......rufen.
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. fernsehen Detlev ist ein Stubenhocker. Er sitzt nur vor der Glotze und sieht fern.
02. abnehmen Du bist viel zu dick. Du solltest dringend ein paar Kilos abnehmen.
03. einladen Morgen habe ich Geburtstag. Zu meiner Party lade ich viele Freunde ein.
04. zurückgeben Ich muss zur Bücherei. Ich muss die Bücher zurückgeben.
05. abholen Martin ist am Bahnhof. Er holt dort seine Mutter ab.
06. vorlesen Bitte Oma. Lies uns doch noch eine Geschichte vor.
07. anziehen Das Kind ist ja nackt. Zieh ihm bitte etwas an.
08. aufstehen Sonntags steht mein Mann immer sehr spät auf.
09. aufräumen Wie sehen denn eure Zimmer aus? Kinder, räumt sie sofort auf.
10. abschreiben Einige Schüler schreiben in der Prüfung bei ihren Nachbarn ab.
11. zurückrufen Ihr Chef hat Sie mehrmals angerufen. Sie sollen ihn sofort zurückrufen.
12. mitnehmen Gefällt es dir? Du kannst es mitnehmen. Ich schenke es dir.
13. einnehmen Nehmen Sie dieses Medikament 3x täglich ein.
14. einsteigen Steigt rasch ein! Der Zug fährt gleich los.
15. hineingehen Das ist aber eine hübsche Kneipe. Komm, lasst uns hineingehen.
16. annehmen Der Ring kostet ja ein Vermögen. Den kann ich aber nicht annehmen.
17. zumachen Es ist kalt. Mach bitte das Fenster zu.
18. losfahren Wir sind schon sehr spät. Wann fährt der Bus endlich los?
19. ausschalten Wir gehen jetzt. Kannst du vorher noch das Radio ausschalten?
20. aussteigen Ich wollt zum Rathaus? Dann müsst ihr gleich aussteigen.
21. aussehen Wie seht ihr denn aus? Warum seid ihr so schmutzig?
22. umziehen Unsere Wohnung ist viel zu klein. Wir möchten endlich umziehen.
23. einkaufen Bevor die Geschäfte schließen, müssen wir noch einkaufen gehen.
24. wegmachen Hier ist Farbe auf meinem Hemd. Kannst du das wegmachen?
25. mitsingen Ich singe nicht gern allein. Sing doch mit.
26. anspringen Was ist nur mit dem Motor los? Er springt einfach nicht an.
27. abfallen Im Herbst ist das Obst reif. Es fällt ab.
28. aufbauen Viele Häuser sind nach der Flut kaputt. Man muss sie wieder aufbauen.
29. einbrechen Das Eis ist sehr dünn. Geh nicht aufs Eis, sonst brichst du noch ein.
30. anrufen Heute hat meine Mutter Geburtstag. Ich muss sie sofort anrufen.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=30

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Imperativ
Aufgabe 1
Bilden Sie informelle (du / ihr) und formelle (Sie) Imperativsätze.
Ersetzen Sie eventuelle Akkusativobjekte mit den entsprechenden Pronomen.
du ihr Sie
Soll ich das Buch kaufen? Sollen wir die Bücher kaufen? Soll ich den Wagen kaufen?
Natürlich. Kauf es. Ja, kauft sie. Nein, kaufen Sie ihn nicht.
01. Darf ich dich etwas fragen? Dürfen wir Ute fragen? Darf ich Sie etwas fragen?
............................................. ................................................ ............................................
02. Soll ich die Flasche öffnen? Dürfen wir das Fenster öffnen? Darf ich die Dose öffnen?
............................................. ................................................ ............................................
03. Darf ich dich fotografieren? Dürfen wir Sie zeichnen? Darf ich Sie besuchen?
............................................. ................................................ ............................................
04. Darf ich den Sender ändern? Sollen wir flüstern? Darf ich Sie heiraten?
............................................. ................................................. ............................................
05. Soll ich Thomas heiraten? Sollen wir die Vase verkaufen? Soll ich das wirklich tun?
............................................. ................................................. ............................................
06. Soll ich wirklich gehen? Sollen wir nach Köln fahren? Soll ich heute hier bleiben?
............................................. .................................................. ............................................
07. Muss ich morgen arbeiten? Sollen wir Deutsch lernen? Soll ich in Köln studieren?
............................................. .................................................. ............................................
08. Soll ich warten? Sollen wir das Wort sagen? Soll ich die Hosen waschen?
............................................. .................................................. .............................................
09. Soll ich das Hemd wechseln? Dürfen wir den Wein probieren? Soll ich das glauben?
............................................. ................................................... .............................................
10. Soll ich eine Pizza bestellen? Sollen wir ein Taxi nehmen? Darf ich den Tee trinken?
.............................................. .................................................... ..............................................
11. Soll ich heute baden? Sollen wir eine Reise buchen? Soll ich das Rauchen verbieten?
.............................................. .................................................... ...............................................
12. Soll ich das Kind suchen? Sollen wir Sie informieren? Soll ich euch wecken?
.............................................. .................................................... ...............................................
13. Soll ich das Haus bauen? Sollen wir den Flur putzen? Soll ich den Namen nennen?
.............................................. .................................................... ...............................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Bilden Sie mit trennbaren Verben informelle (du / ihr) und formelle (Sie) Imperativsätze.
Ersetzen Sie eventuelle Akkusativobjekte mit den entsprechenden Pronomen.
Personalpronomen und Artikel sind im Nominativ angegeben! Deklinieren Sie sie richtig!
du ihr Sie
das Fenster aufmachen die Tür zumachen der Hundeköttel wegmachen
Mach es auf. Mach sie zu. Machen Sie ihn weg.
14. mitmachen das Feuer anmachen das Licht ausmachen
.............................................. .............................................. ................................................
15. der Mantel anziehen die Schuhe ausziehen der Stift herausziehen
.............................................. .............................................. ................................................
16. das Zimmer aufräumen das Werkzeug wegräumen der Tisch abräumen
.............................................. ............................................... .................................................
17. aussteigen in den Bus einsteigen am Hauptbahnhof umsteigen
.............................................. ............................................... ..................................................
18. das Auto wegfahren nicht fortfahren pünktlich losfahren
.............................................. ............................................... ..................................................
19. der Patient herbringen das Geld mitbringen die Leiter zurückbringen
.............................................. ............................................... ..................................................
20. hereinkommen mitkommen rechtzeitig ankommen
.............................................. ............................................... ..................................................
21. das Diktat mitschreiben nicht abschreiben Herr Mayer zurückschreiben
.............................................. ............................................... ..................................................
22. nicht die Katze einschließen der Tresor abschließen das Tor aufschließen
.............................................. ............................................... ..................................................
23. der Fehler durchstreichen die Wand anstreichen das Päckchen abgeben
.............................................. ................................................ ..................................................
24. ich anrufen der Schmutz abwischen die Waffe hinlegen
.............................................. ................................................ ..................................................
25. anfangen die Kerzen anzünden Herr Klau einladen
.............................................. ................................................ ..................................................
26. das Geld einstecken das Angebot ablehnen der Termin absagen
.............................................. ................................................ ..................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Ja, frag mich. Ja, fragt sie. Ja, fragen Sie mich.
02. Ja, öffne sie. Ja, öffnet es. Ja, öffnen Sie sie.
03. Ja, fotografier mich. Ja, zeichnet mich. Ja, besuchen Sie mich.
04. Ja, ändere ihn. Ja, flüstert. Ja, heiraten Sie mich.
05. Ja, heirate ihn. Ja, verkauft sie. Ja, tun Sie es (das).
06. Ja, geh. Ja, fahrt nach Köln. Ja, bleiben Sie heute hier.
07. Ja, arbeite morgen. Ja, lernt es (Deutsch). Ja, studieren sie in Köln.
08. Ja, warte. Ja, sagt es. Ja, waschen Sie sie.
09. Ja, wechsle es. Ja, probiert ihn. Ja, glauben Sie es.
10. Ja, bestell eine. Ja, nehmt eins. Ja, trinken Sie ihn.
11. Ja, bade heute. Ja, bucht eine. Ja, verbieten Sie es.
12. Ja, such es. Ja, informiert mich. Ja, wecken Sie uns.
13. Ja, bau(e) es. Ja, putzt ihn. Ja, nennen Sie ihn.

Lösungen zu Aufgabe 2
14. Mach mit. Macht es an. Machen Sie es aus.
15. Zieh ihn an. Zieht sie aus. Ziehen Sie ihn heraus.
16. Räum es auf. Räumt es weg. Räumen Sie ihn ab.
17. Steig aus. Steigt in den Bus ein. Steigen Sie am Hauptbahnhof um.
18. Fahr es weg. Fahrt nicht fort. Fahren Sie pünktlich los.
19. Bring ihn her. Bringt es mit. Bringen Sie sie zurück.
20. Komm herein. Kommt mit. Kommen Sie rechtzeitig an.
21. Schreib es mit. Schreibt nicht ab. Schreiben Sie ihn zurück.
22. Schließ sie nicht ein. Schließt ihn ab. Schließen Sie es auf.
23. Streich ihn durch. Streicht sie an. Geben Sie es ab.
24. Ruf mich an. Wischt ihn ab. Legen Sie sie hin.
25. Fang an. Zündet sie an. Laden Sie ihn ein.
26. Steck es ein. Lehnt es ab. Sagen Sie ihn ab.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=32

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Imperativ
Aufgabe 1
Bilden Sie mit reflexiven Verben informelle (du / ihr) und formelle (Sie) Imperativsätze.
du ihr Sie
s. waschen s. waschen s. waschen
Wasch dich. Wascht euch. Waschen Sie sich.
01. s. dein Gesicht waschen s. eure Hände waschen s. rasieren
............................................. ................................................ ............................................
02. s. kämmen s. die Haare kämmen s. selbst helfen
............................................. ................................................ ............................................
03. s. die Schuhe anziehen s. die Jacken ausziehen s. ein Haus kaufen
............................................. ................................................ ............................................
04. s. umziehen s. um eure Oma kümmern s. ruhig verhalten
............................................. ................................................. ............................................
05. s. einen Kaffee kochen s. die Telefonnummer merken s. schämen
............................................. ................................................. ............................................
06. s. nicht auf ihn verlassen s. nicht erkälten s. gut erholen
............................................. .................................................. ............................................
07. s. nicht in sie verlieben s. beim Nachbarn bedanken s. bei der Post erkundigen
............................................. .................................................. ............................................
08. s. beeilen s. nicht beschweren s. mit Frau Torf unterhalten
............................................. .................................................. .............................................
09. s. ein Deutschbuch kaufen s. eine Tasse Kaffee nehmen s. bei Siemens bewerben
............................................. ................................................... .............................................
10. s. nicht verletzen s. nicht wundern s. für Sport interessieren
.............................................. .................................................... ..............................................
11. s. nicht über ihn aufregen s. auf die Reise freuen s. nicht zu früh freuen
.............................................. .................................................... ...............................................
12. s. das Rauchen abgewöhnen s. nicht fürchten s. nicht verirren
.............................................. .................................................... ...............................................
13. s. auf die Prüfung vorbereiten s. nicht umdrehen s. nicht über s. selbst ärgern
.............................................. .................................................... ................................................
14. s. nicht ändern s. miteinander vertragen s. einigen
.............................................. .................................................... ...............................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Bilden Sie mit unregelmäßigen Verben informelle (du / ihr) und formelle (Sie) Imperativsätze.
Ersetzen Sie eventuelle Objekte (Akkusativ / Dativ) mit den entsprechenden Pronomen.
Personalpronomen und Artikel sind im Nominativ angegeben! Deklinieren Sie sie richtig!
du ihr Sie
Hans das Geld geben morgen die Tasche abgeben das Geschirr nicht weggeben
Gib es ihm zurück. Gebt sie morgen ab. Geben Sie es nicht weg.
15. mindestens 20 kg abnehmen zunehmen das Kind das Messer wegnehmen
.............................................. ............................................... ..................................................
16. ich mitnehmen die Kinder nicht ausnehmen die Tabletten einnehmen
.............................................. .............................................. ..................................................
17. ich helfen nicht damit anfangen s. der Brief durchlesen
.............................................. .............................................. ..................................................
18. nicht so viel fernsehen s. damit abfinden ich nicht so ansehen
.............................................. ............................................... ..................................................
19. ich der Ball zuwerfen ich nicht widersprechen das Kind etwas vorlesen
.............................................. ............................................... ...................................................
20. ich es versprechen mit der Vorsuppe anfangen nicht am Steuer einschlafen
.............................................. ............................................... ...................................................
21. Ute der Brief vorlesen er helfen s. mit Frau Hoffmann treffen
.............................................. ............................................... ...................................................
22. keine Angst haben ich auch zur Party einladen nicht so schnell laufen
.............................................. ............................................... ...................................................
23. nicht hinsehen ich das Buch empfehlen mit Ihrem Chef sprechen
.............................................. ............................................... ...................................................
24. nicht so laut sprechen lauter sprechen nicht sterben
.............................................. ............................................... ...................................................
25. nicht so viel essen mehr Gemüse essen s. nicht erschrecken
.............................................. ............................................... ...................................................
26. Deutsch sprechen Fremdsprachen sprechen leise sein
.............................................. ............................................... ...................................................
27. fleißig sein reich werden hilfsbereit sein
.............................................. ............................................... ..................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Wasch dir dein Gesicht. Wascht euch eure Haare. Rasieren Sie sich.
02. Kämm dich. Kämmt euch die Haare. Helfen Sie sich selbst.
03. Zieh dir die Schuhe an. Zieht euch die Jacken aus. Kaufen Sie sich ein Haus.
04. Zieh dich um. Kümmert euch um eure Oma Verhalten Sie sich ruhig.
05. Koch dir einen Kaffee. Merkt euch die Telefonnummer. Schämen Sie sich.
06. Verlass dich nicht auf ihn. Erkältet euch nicht. Erholen Sie sich gut.
07. Verlieb dich nicht in sie. Bedankt euch beim Nachbarn Erkundigen Sie sich bei der Post.
08. Beeil dich. Beschwert euch nicht. Unterhalten Sie sich mit Frau Torf.
09. Kauf dir ein Deutschbuch. Nehmt euch eine Tasse Kaffee. Bewerben Sie sich bei Siemens.
10. Verletz dich nicht. Wundert euch nicht. Interessieren Sie sich für Sport.
11. Reg dich nicht über ihn auf. Freut euch auf die Reise. Freuen Sie sich nicht zu früh.
12. Gewöhne dir das Rauchen ab. Fürchtet euch nicht. Verirren Sie sich nicht.
13. Bereite dich auf die Prüfung vor. Dreht euch nicht um. Ärgern Sie sich nicht über sich selbst.
14. Ändere dich nicht. Vertragt euch miteinander. Einigen Sie sich.

Lösungen zu Aufgabe 2
15. Nimm mindestens 20 kg ab. Nehmt zu. Nehmen Sie es ihm weg.
16. Nimm mich mit. Nehmt sie nicht aus. Nehmen Sie sie ein.
17. Hilf mir. Fangt nicht damit an. Lesen Sie ihn sich durch.
18. Sieh nicht so viel fern. Findet euch damit ab. Sehen Sie mich nicht so an.
19. Wirf ihn mir zu. Widersprecht mir nicht. Lesen Sie ihm etwas vor.
20. Versprich es mir. Fangt mit der Vorsuppe an. Schlafen Sie nicht am Steuer ein.
21. Lies ihn ihr vor. Helft ihm. Treffen Sie sich mit ihr.
22. Hab keine Angst. Ladet mich auch zur Party ein. Laufen Sie nicht so schnell.
23. Sieh nicht hin. Empfehlt es mir. Sprechen Sie mit ihm.
24. Sprich nicht so laut. Sprecht lauter. Sterben Sie nicht.
25. Iss nicht so viel. Esst mehr Gemüse. Erschrecken Sie sich nicht.
26. Sprich Deutsch. Sprecht Fremdsprachen. Seien Sie leise.
27. Sei fleißig. Werdet reich. Seien Sie hilfsbereit.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=32
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=33
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=30
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=41

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Perfekt
Aufgabe 1
Präsens oder Perfekt? Setzen Sie das richtige Tempus ein.
01. Hast du deine Hausaufgaben gemacht? – Nein, die muss ich noch machen. machen
02. Als Kind .......... Eva nur ihr Pferd ......................... . Heute ............... sie das Leben. lieben
03. Gustav Schwarz .......... früher sehr viel .................... . Heute ist er Nichtraucher. rauchen
04. Auf dem Fest ............... Max und Frederike den ganzen Abend Walzer .................... . tanzen
05. .......... ihr auch einen neuen Wagen .................... ? Nein, wir .................... keinen. kaufen
06. Wir hatten sehr viel Spaß. Die ganze Nacht ............... wir Tränen .................... . lachen
07. Nach dem Tod ihrer Mutter .......... Susanne wochenlang ......................... . weinen
08. Mama, ich habe großen Hunger. ............... du schon etwas .................... ? kochen
09. ............... du das Fahrrad in die Garage .................... ? – Nein, es steht noch draußen. stellen
10. Wo sind die Schlüssel? – Max ............... sie auf den Küchentisch ......................... . legen
11. Kinder. .................... ihr schon eure Jacken in den Schrank ......................... ? hängen
12. Warum ............... du dich nicht? Du stehst schon die ganze Zeit. s. setzen
13. Mit Musik kann ich am besten .................... . Wie .......... du früher .................... ? lernen
14. Sein Sohn .......... in seinem Leben schon immer sehr viel Glück .................... . haben
15. Was ............... Herbert in der Pause zu dir .................... ? sagen
16. Ich ............... dich etwas ......................... . Warum antwortest du mir nicht? fragen
17. Ein Sprichwort sagt: „.................... und fröhlich sein!“ zahlen
18. Wo ............... du den Wagen .................... ? Ich kann ihn nirgends finden. parken
19. .................... du bitte die Säge aus dem Keller? – Ich .......... sie schon .................... . holen
20. An der Tür .......... es .................... . - Das ist bestimmt Simon. Der ............... immer. klopfen
21. ............... du das auch? – Ich ............... nichts und ich ............... nichts .................... . hören
22. ............... du dir die Nummer .....................? – Ja, Zahlen kann ich mir gut ................ . merken
23. Früher ............... Ulrich in Köln ......................... . Jetzt ............... er in Hamburg. leben
24. .................... heute die Bayern? – Nein, die ............... gestern schon .................... . spielen
25. ........... du Herrn Meyer? – Den ........ ich gestern ............... . Heute .............. ich Udo. suchen
26. In den Ferien ............... ich das Zimmer mit zwei Studenten ......................... . teilen
27. Ich ............... mich sehr ........................., Sie nach so langer Zeit wiederzusehen. s. freuen
28. .......... Rudi schon den Tisch .................... ? – Nein, er .................... ihn gerade. decken
29. Jetzt ............... wir ruhig. Früher ................. wir an einer Kreuzung ......................... . wohnen
30. Endlich bist du wieder da. Du ............... mir so .................... . fehlen

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Hast du deine Hausaufgaben gemacht? – Nein, die muss ich noch machen. machen
02. Als Kind hat Eva nur ihr Pferd geliebt. Heute liebt sie das Leben. lieben
03. Gustav Schwarz hat früher sehr viel geraucht. Heute ist er Nichtraucher. rauchen
04. Auf dem Fest haben Max und Frederike den ganzen Abend Walzer getanzt. tanzen
05. Habt ihr auch einen neuen Wagen gekauft? Nein, wir kaufen keinen. kaufen
06. Wir hatten sehr viel Spaß. Die ganze Nacht haben wir Tränen gelacht. lachen
07. Nach dem Tod ihrer Mutter hat Susanne wochenlang geweint. weinen
08. Mama, ich habe großen Hunger. Hast du schon etwas gekocht? kochen
09. Hast du das Fahrrad in die Garage gestellt? – Nein, es steht noch draußen. stellen
10. Wo sind die Schlüssel? – Max hat sie auf den Küchentisch gelegt. legen
11. Kinder. Habt ihr schon eure Jacken in den Schrank gehängt? hängen
12. Warum setzt du dich nicht? Du stehst schon die ganze Zeit. s. setzen
13. Mit Musik kann ich am besten lernen. Wie hast du früher gelernt? lernen
14. Sein Sohn hat in seinem Leben schon immer sehr viel Glück gehabt. haben
15. Was hat Herbert in der Pause zu dir gesagt? sagen
16. Ich habe dich etwas gefragt. Warum antwortest du mir nicht? fragen
17. Ein Sprichwort sagt: „Zahlen und fröhlich sein!“ zahlen
18. Wo hast du den Wagen geparkt? Ich kann ihn nirgends finden. parken
19. Holst du bitte die Säge aus dem Keller? – Ich habe sie schon geholt. holen
20. An der Tür hat es geklopft. - Das ist bestimmt Simon. Der klopft immer. klopfen
21. Hörst du das auch? – Ich höre nichts und ich habe nichts gehört. hören
22. Hast du dir die Nummer gemerkt? – Ja, Zahlen kann ich mir gut merken. merken
23. Früher hat Ulrich in Köln gelebt. Jetzt lebt er in Hamburg. leben
24. Spielen heute die Bayern? – Nein, die haben gestern schon gespielt. spielen
25. Suchst du Herrn Meyer? – Den habe ich gestern gesucht. Heute suche ich Udo. suchen
26. In den Ferien habe ich das Zimmer mit zwei Studenten geteilt. teilen
27. Ich habe mich sehr gefreut, Sie nach so langer Zeit wiederzusehen. s. freuen
28. Hat Rudi schon den Tisch gedeckt? – Nein, er deckt ihn gerade. decken
29. Jetzt wohnen wir ruhig. Früher haben wir an einer Kreuzung gewohnt. wohnen
30. Endlich bist du wieder da. Du hast mir so gefehlt. fehlen

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Perfekt
Aufgabe 1
Bilden Sie mit folgenden Verben das Perfekt.
01. Herr Schwarz hat sein ganzes Leben lang immer sehr hart gearbeitet. arbeiten
02. Adolf und Annemarie ............... am Sonntag in unserer Dorfkirche ......................... . heiraten
03. Der Politiker ............... nicht auf alle Fragen wahrheitsgetreu .............................. . antworten
04. Das ist aber ein schöner Ring. Der .......... aber bestimmt ein Vermögen .................... . kosten
05. In den Sommerferien .......... es bei uns in Tirol nur sehr selten ......................... . regnen
06. Die Schüler ............... im Unterricht Sätze mit Präpositionen ......................... . bilden
07. Geduldig ............... die Raubkatze auf ihre Chance ......................... . warten
08. In Barcelona ............... wir uns für vier Tage ein großes Auto ......................... . mieten
09. Gestern ............... die Wissenschaftler einen neuen Impfstoff ......................... . testen
10. Das ZDF hat sein Programm geändert und .......... die Sendung nicht .................... . senden
11. Das ist mein Lebensretter. Er .......... mich vor den Flammen ......................... . retten
12. Wenn es sehr stark geregnet hat, sagt man auch: „Es ........ aus Eimern .................. .“ schütten
13. Holger .......... sich in seinem Leben noch nie etwas ......................... . s. etwas leisten
14. Silvester ............... wir keine einzige Rakete ......................... . zünden
15. Das Blatt .......... sich .................... . Die Gastmannschaft spielt jetzt stärker. s. wenden
16. Die Jäger ............... ein Reh, ein Wildschwein und drei Hasen .................... . töten
17. Das Mädchen war sehr traurig. Georg hat sie tagelang ......................... . trösten
18. Christian .......... sich bei mir seit Wochen nicht mehr ......................... . melden
19. Warum ............... niemand von euch das Fenster ......................... ? öffnen
20. Das Kind .......... nicht auf den Straßenverkehr .................... . achten
21. Warum ............... Sie noch nicht den Motor ......................... ? starten
22. Hans hat sich mit dem Messer geschnitten. Die Wunde ........ sehr stark ................... . bluten
23. Unsere Männer ............... in dieser Mine jahrelang ......................... . schuften
24. Der Patient .......... nach der schwierigen Operation sehr schwach .......................... . atmen
25. Auf dem Meer .......... wir leider keine Delfine ......................... . sichten
26. Glücklicherweise .......... er mir meine Schulden ......................... . stunden
27. In Australien .......... Alfons auf seiner Farm Schafe ......................... . züchten
28. Mit diesem erstklassigen Ergebnis ............... niemand ......................... . rechnen
29. Wo ............... ihr denn eure Wäsche ......................... ? Im Trockner? trocknen
30. Der Künstler ............... schon viele berühmte Persönlichkeiten ......................... . zeichnen
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Herr Schwarz hat sein ganzes Leben lang immer sehr hart gearbeitet. arbeiten
02. Adolf und Annemarie haben am Sonntag in unserer Dorfkirche geheiratet. heiraten
03. Der Politiker hat nicht auf alle Fragen wahrheitsgetreu geantwortet. antworten
04. Das ist aber ein schöner Ring. Der hat aber bestimmt ein Vermögen gekostet. kosten
05. In den Sommerferien hat es bei uns in Tirol nur sehr selten geregnet. regnen
06. Die Schüler haben im Unterricht Sätze mit Präpositionen gebildet. bilden
07. Geduldig hat die Raubkatze auf ihre Chance gewartet. warten
08. In Barcelona haben wir uns für vier Tage ein großes Auto gemietet. mieten
09. Gestern haben die Wissenschaftler einen neuen Impfstoff getestet. testen
10. Das ZDF hat sein Programm geändert und hat die Sendung nicht gesendet. senden
11. Das ist mein Lebensretter. Er hat mich vor den Flammen gerettet. retten
12. Wenn es sehr stark geregnet hat, sagt man auch: „Es hat aus Eimern geschüttet.“ schütten
13. Holger hat sich in seinem Leben noch nie etwas geleistet. s. etwas leisten
14. Silvester haben wir keine einzige Rakete gezündet. zünden
15. Das Blatt hat sich gewendet. Die Gastmannschaft spielt jetzt stärker. s. wenden
16. Die Jäger haben ein Reh, ein Wildschwein und drei Hasen getötet. töten
17. Das Mädchen war sehr traurig. Georg hat sie tagelang getröstet. trösten
18. Christian hat sich bei mir seit Wochen nicht mehr gemeldet. melden
19. Warum hat niemand von euch das Fenster geöffnet? öffnen
20. Das Kind hat nicht auf den Straßenverkehr geachtet. achten
21. Warum haben Sie noch nicht den Motor gestartet? starten
22. Hans hat sich mit dem Messer geschnitten. Die Wunde hat sehr stark geblutet. bluten
23. Unsere Männer haben in dieser Mine jahrelang geschuftet. schuften
24. Der Patient hat nach der schwierigen Operation sehr schwach geatmet. atmen
25. Auf dem Meer haben wir leider keine Delfine gesichtet. sichten
26. Glücklicherweise hat er mir meine Schulden gestundet. stunden
27. In Australien hat Alfons auf seiner Farm Schafe gezüchtet. züchten
28. Mit diesem erstklassigen Ergebnis hat niemand gerechnet. rechnen
29. Wo habt ihr denn eure Wäsche getrocknet? Im Trockner? trocknen
30. Der Künstler hat schon viele berühmte Persönlichkeiten gezeichnet. zeichnen

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Trennbare Verben + Perfekt


Aufgabe 1
Bilden Sie zuerst einen Satz im Präsens. Bilden Sie anschließend einen Satz im Perfekt.
01. Zuerst macht Jannis die Tür auf und dann macht er sie wieder zu. aufmachen /
Erich hat das Fenster aufgemacht und dann hat er es wieder zugemacht. zumachen
02. Wer von euch .................... denn das Feuer im Kamin ............... ? anmachen
Warum ............... Gerd im Keller das Licht ................................ ? ausmachen
03. Zum Frühstück ......................... Sven immer das Radio ............... . einschalten
Jemand ............... in der Mittagspause die Maschine ................................... . ausschalten
04. Martin Sommer .................... sich eine Zigarette .................... . anzünden
In der Nacht .................... Brandstifter eine Lagerhalle .............................. .
05. Die Kinder helfen der Mutter. Sie ......................... den Tisch ........ . abräumen
Die Mutter fragt: “............... ihr auch schon euer Zimmer .............................. ?“ aufräumen
06. Wann kommt dein Zug an? Natürlich ............... ich dich vom Bahnhof ........ . abholen
Warum ............... du deine Großmutter nicht vom Flughafen ......................... ?
07. Ihr Glas ist ja schon leer. Ich ......................... Ihnen noch etwas Sekt ............... . einschütten
Morgen kommt die Müllabfuhr. ............... du den Abfalleimer ......................... ? ausschütten
08. Wann .................... unser Nachbar endlich mit diesem Krach .......... ? aufhören
Mein Mann ............... schon vor drei Jahren mit dem Rauchen ......................... .
09. Der Autofahrer .................... sein Auto auf dem Bürgersteig .......... . abstellen
Wo ........ Erna bloß die Töpfe ............................... ? In der Küche sind sie nicht. hinstellen
10. Die Hausfrau ............... nicht bei Aldi ............... . einkaufen
............... du auch Zitronen und Apfelsinen .............................. ?
11. Der Passagier .................... sein Ticket .......... und betritt das Flugzeug. vorzeigen
Herr Jäger .......... Herrn Jansen wegen Tierquälerei .............................. . anzeigen
12. Der Mann sieht das Geld und ......................... es schnell in seine Tasche .......... . einstecken
Sandro .......... die schlechte Nachricht gut ................................... . wegstecken
13. Die Arbeiter .................... einen Lohnverzicht .......... . ablehnen
Die Professoren .................... meinen Vorschlag leider ......................... .
14. Wir ......................... Ihnen die Ware binnen einer Woche .......... . zuschicken
Letzte Woche .................... Ihnen unser Mitarbeiter die Sendung ..................... .
15. Gustav .................... sich .......... und fängt an die Zeitung zu lesen. hinsetzen
Wo ist Bärbel? – Sie ................ sich soeben neben Markus .............................. .
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Zuerst macht Jannis die Tür auf und dann macht er sie wieder zu. aufmachen / zumachen
Erich hat das Fenster aufgemacht und dann hat er es wieder zugemacht.
02. Wer von euch macht denn das Feuer im Kamin an? anmachen
Warum hat Gerd im Keller das Licht ausgemacht? ausmachen
03. Zum Frühstück schaltet Sven immer das Radio ein. einschalten
Jemand hat in der Mittagspause die Maschine ausgeschaltet. ausschalten
04. Martin Sommer zündet sich eine Zigarette an. anzünden
In der Nacht haben Brandstifter eine Lagerhalle angezündet.
05. Die Kinder helfen der Mutter. Sie räumen den Tisch ab. abräumen
Die Mutter fragt: “Habt ihr auch schon euer Zimmer aufgeräumt?“ aufräumen
06. Wann kommt dein Zug an? Natürlich hole ich dich vom Bahnhof ab. abholen
Warum hast du deine Großmutter nicht vom Flughafen abgeholt?
07. Ihr Glas ist ja schon leer. Ich schütte Ihnen noch etwas Sekt ein. einschütten
Morgen kommt die Müllabfuhr. Hast du den Abfalleimer ausgeschüttet? ausschütten
08. Wann hört unser Nachbar endlich mit diesem Krach auf? aufhören
Mein Mann hat schon vor drei Jahren mit dem Rauchen aufgehört.
09. Der Autofahrer stellt sein Auto auf dem Bürgersteig ab. abstellen
Wo hat Erna bloß die Töpfe hingestellt? In der Küche sind sie nicht. hinstellen
10. Die Hausfrau kauft nicht bei Aldi ein. einkaufen
Hast du auch Zitronen und Apfelsinen eingekauft?
11. Der Passagier zeigt sein Ticket vor und betritt das Flugzeug. vorzeigen
Herr Jäger hat Herrn Jansen wegen Tierquälerei angezeigt. anzeigen
12. Der Mann sieht das Geld und steckt es schnell in seine Tasche ein. einstecken
Sandro hat die schlechte Nachricht gut weggesteckt. wegstecken
13. Die Arbeiter lehnen einen Lohnverzicht ab. ablehnen
Die Professoren haben meinen Vorschlag leider abgelehnt.
14. Wir schicken Ihnen die Ware binnen einer Woche zu. zuschicken
Letzte Woche hat Ihnen unser Mitarbeiter die Sendung zugeschickt.
15. Gustav setzt sich hin und fängt an die Zeitung zu lesen. hinsetzen
Wo ist Bärbel? – Sie hat sich soeben neben Markus hingesetzt.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=30

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Verben mit festen Präfixen / Verben mit der Endung –ieren


Aufgabe 1
Bilden Sie mit folgenden Verben das Perfekt.
01. Hat Olaf Heinrichs auch an der RWTH Aachen studiert? studieren
02. Den ganzen Abend ........... er nur von sich .............................. . erzählen
03. Wer ............... denn meine Rechnung .............................. ? bezahlen
04. Michael Winter .......... die ganze Zeit nur mit Herrn Maurer .......................... . diskutieren
05. Wann ............... ihr eigentlich das letzte Mal euren Großvater ....................... ? besuchen
06. Die Polizei ............ das Haus von Herrn Frings gründlich ............................. . untersuchen
07. Ich ............... schon ........................., Frau Tipps telefonisch zu erreichen. versuchen
08. ............... euer Lehrer auch die unregelmäßigen Verben ......................... ? erklären
09. Warum ............... ihr seine Fragen nicht ordnungsgemäß .............................. ? beantworten
10. An welcher Stelle ............... ihr denn den Fluss .............................. ? überqueren
11. Wann .......... du das letzte Mal mit Martin ......................... ? telefonieren
12. Er ist gegangen und ............... sich nicht von uns ................................... . s. verabschieden
13. Die Überschwemmung ............... unzählige Häuser und Straßen .................... . zerstören
14. Wem ............... eigentlich dieses schöne Schloss ......................... ? gehören
15. Die Gewerkschaft ............... einen Streik .............................. . organisieren
16. Was ............... du dir denn ......................... ? – Das Kalbssteak. bestellen
17. ............... ihr euch in Österreich auch gut ................... ? s. erholen
18. .......... der Mechaniker den Wagen von Herrn Schuster schon ......................... ? reparieren
19. Im Kino ............... sich Detlev und Manuela die ganze Zeit .................... . umarmen
20. Mein Vater ............... mich nicht ...................., obwohl ich sehr böse war. bestrafen
21. Die Polizei .......... gestern im Stadion mehrere Randalierer ......................... . verhaften
22. Warum .......... du das Stoppschild ......................... ? missachten
23. Der Autofahrer .......... den LKW in einer Kurve ......................... . überholen
24. Tut mir leid. Ich .......... mich .................... . verspäten
25. Die Schülerinnen ............... alle Verben fehlerfrei .............................. . konjugieren
26. Am Montag ............... ich an der Bushaltestelle meinen Bus ......................... . verpassen
27. .................... Sie Ihren Chef an den Geschäftstermin in Ulm ......................... ? erinnern
28. An der Grenze .................... uns die Grenzpolizei nicht .......................... . kontrollieren
29. Warum ............... du dein schönes Auto .................... ? verkaufen
30. In Berlin ............... wir das Brandenburger Tor ......................... . fotografieren
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Stellen Sie eine Entscheidungsfrage im Perfekt. Setzen Sie in Ihrem Antwortsatz das Partizip II ein.

31. Habt ihr in Rom übernachtet? - Ja, wir haben in Rom ....................... . übernachten
32. .............................................................. - Ja, bei Audi habe ich gut .................. . verdienen
33. .............................................................. - Nein, er hat mich nicht .................... . beleidigen
34. .............................................................. - Ja, ich habe den Fleck ...................... . entfernen
35. .............................................................. - Ja, ich habe den Dieb ....................... . erwischen
36. .............................................................. - Ja, ich habe meinem Mann ................. misstrauen
37. .............................................................. - Ja, sie hat sich sehr ........................... . konzentrieren
38. .............................................................. - Ja, ich habe es mir ............................ . überlegen
39. .............................................................. - Ja, ich habe mich in sie ..................... . verlieben
40. .............................................................. - Ja, sie hat auf Zigaretten ................... . verzichten
41. .............................................................. - Ja, Kai hat sich ................................. . verabschieden
42. .............................................................. - Nein, sie haben ihn nicht .................. . operieren
43. .............................................................. - Ja, die ARD hat darüber ................... . berichten
44. .............................................................. - Nein, sie haben uns nicht .................. . akzeptieren
45. .............................................................. - Ja, wir haben den Text ...................... . bearbeiten
46. .............................................................. - Ja, wir haben uns gut ........................ . s. vorbereiten
47. .............................................................. - Nein, sie haben sich nicht ................... s. informieren
48. .............................................................. - Ja, jemand hat den Hund .................. . vergiften
49. .............................................................. - Ja, damit hat er sich .......................... . s. beschäftigen
50. .............................................................. - Ja, wir haben uns ............................... . s. beschweren
51. .............................................................. - Ja, er hat mir das Buch ...................... . besorgen
52. .............................................................. - Ja, dort hat er Deutsch ...................... . unterrichten
53. .............................................................. - Nein, ihm habe ich nicht ................... . vertrauen
54. .............................................................. - Nein, dich habe ich nicht .................. . erwarten
55. ............................................................... - Ja, er hat die Taschen ........................ . vertauschen
56. ............................................................... - Nein, er hat sich nicht ....................... . s. beeilen
57. ............................................................... - Nein, wir haben es nicht ................... . benutzen
58. ............................................................... - Ja, wir haben die Fahrkarte ............... . entwerten
59. ............................................................... - Ja, heute habe ich mich ..................... . s. verabreden
60. ............................................................... - Nein, wir haben Sie nicht .................. . verwechseln

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Hat Olaf Heinrichs auch an der RWTH Aachen studiert? studieren
02. Den ganzen Abend hat er nur von sich erzählt. erzählen
03. Wer hat denn meine Rechnung bezahlt? bezahlen
04. Michael Winter hat die ganze Zeit nur mit Herrn Maurer diskutiert. diskutieren
05. Wann habt ihr eigentlich das letzte Mal euren Großvater besucht? besuchen
06. Die Polizei hat das Haus von Herrn Frings gründlich untersucht. untersuchen
07. Ich habe schon versucht, Frau Tipps telefonisch zu erreichen. versuchen
08. Hat euer Lehrer auch die unregelmäßigen Verben erklärt? erklären
09. Warum habt ihr seine Fragen nicht ordnungsgemäß beantwortet? beantworten
10. An welcher Stelle habt ihr denn den Fluss überquert? überqueren
11. Wann hast du das letzte Mal mit Martin telefoniert? telefonieren
12. Er ist gegangen und hat sich nicht von uns verabschiedet. s. verabschieden
13. Die Überschwemmung hat unzählige Häuser und Straßen zerstört. zerstören
14. Wem hat eigentlich dieses schöne Schloss gehört? gehören
15. Die Gewerkschaft hat einen Streik organisiert. organisieren
16. Was hast du dir denn bestellt? – Das Kalbssteak. bestellen
17. Habt ihr euch in Österreich auch gut erholt? s. erholen
18. Hat der Mechaniker den Wagen von Herrn Schuster schon repariert? reparieren
19. Im Kino haben sich Detlev und Manuela die ganze Zeit umarmt. s. umarmen
20. Mein Vater hat mich nicht bestraft, obwohl ich sehr böse war. bestrafen
21. Die Polizei hat gestern im Stadion mehrere Randalierer verhaftet. verhaften
22. Warum hast du das Stoppschild missachtet? missachten
23. Der Autofahrer hat den LKW in einer Kurve überholt. überholen
24. Tut mir leid. Ich habe mich verspätet. verspäten
25. Die Schülerinnen haben alle Verben fehlerfrei konjugiert. konjugieren
26. Am Montag habe ich an der Bushaltestelle meinen Bus verpasst. verpassen
27. Haben Sie Ihren Chef an den Geschäftstermin in Ulm erinnert? erinnern
28. An der Grenze hat uns die Grenzpolizei nicht kontrolliert. kontrollieren
29. Warum hast du dein schönes Auto verkauft? verkaufen
30. In Berlin haben wir das Brandenburger Tor fotografiert. fotografieren

Lösungen zu Aufgabe 2
31. Habt ihr in Rom übernachtet? - Ja, wir haben in Rom übernachtet. übernachten
32. Haben Sie (Hast du) bei Audi gut verdient? - Ja, bei Audi habe ich gut verdient. verdienen
33. Hat er Sie (dich) beleidigt? - Nein, er hat mich nicht beleidigt. beleidigen
34. Hast du den Fleck entfernt? - Ja, ich habe den Fleck entfernt. entfernen
35. Haben Sie (Hast du) den Dieb erwischt? - Ja, ich habe den Dieb erwischt. erwischen
36. Hast du deinen Mann misstraut? - Ja, ich habe meinem Mann misstraut. misstrauen
37. Hat sie sich konzentriert? - Ja, sie hat sich sehr konzentriert. konzentrieren
38. Hast du es dir überlegt? - Ja, ich habe es mir überlegt. überlegen
39. Hast du dich in sie verliebt? - Ja, ich habe mich in sie verliebt. verlieben
40. Hat sie auf Zigaretten verzichtet? - Ja, sie hat auf Zigaretten verzichtet. verzichten
41. Hat sich Kai (schon) verabschiedet? - Ja, Kai hat sich verabschiedet. s. verabschieden
42. Haben sie (die Ärzte) ihn operiert? - Nein, sie haben ihn nicht operiert. operieren
43. Hat die ARD darüber berichtet? - Ja, die ARD hat darüber berichtet. berichten
44. Haben sie euch akzeptiert? - Nein, sie haben uns nicht akzeptiert. akzeptieren
45. Habt ihr den Text bearbeitet? - Ja, wir haben den Text bearbeitet. bearbeiten
46. Habt ihr euch gut vorbereitet? - Ja, wir haben uns gut vorbereitet. s. vorbereiten
47. Haben sie sich informiert? - Nein, sie haben sich nicht informiert. s. informieren
48. Hat jemand den Hund vergiftet? - Ja, jemand hat den Hund vergiftet. vergiften
49. Hat er sich damit beschäftigt? - Ja, damit hat er sich beschäftigt. s. beschäftigen
50. Habt ihr euch beschwert? - Ja, wir haben uns beschwert. s. beschweren
51. Hat er dir das Buch besorgt? - Ja, er hat mir das Buch besorgt. besorgen
52. Hat er dort Deutsch unterrichtet? - Ja, dort hat er Deutsch unterrichtet. unterrichten
53. Hast du ihm vertraut? - Nein, ihm habe ich nicht vertraut. vertrauen
54. Hast du mich erwartet? - Nein, dich habe ich nicht erwartet. erwarten
55. Hat er die Taschen vertauscht? - Ja, er hat die Taschen vertauscht. vertauschen
56. Hat er sich beeilt? - Nein, er hat sich nicht beeilt. s. beeilen
57. Habt ihr es benutzt? - Nein, wir haben es nicht benutzt. benutzen
58. Haben Sie die Fahrkarte entwertet? - Ja, wir haben die Fahrkarte entwertet. entwerten
59. Hast du dich heute verabredet? - Ja, heute habe ich mich verabredet. s. verabreden
60. Haben Sie mich verwechselt? - Nein, wir haben Sie nicht verwechselt. verwechseln

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Die Bildung des Perfekts mit dem Hilfsverb „sein“


Aufgabe 1
Bilden Sie mit folgenden Verben das Perfekt.
01. Am Samstag ist Ilona volljährig geworden. Jetzt ist sie endlich 18 Jahre alt. werden
02. Am Wochenende ........... wir zu Fuß von Bonn nach Köln ............................ . gehen
03. Unsere Kinder ............... gestern stundenlang durch den Wald ........................ . rennen
04. Schon wieder ............... das Mädchen auf die Straße ......................... . laufen
05. Endlich wird es wärmer. Ich glaube, der Sommer .......... endlich .................... . kommen
06. Um wie viel Uhr .......... der Bus gestern eigentlich .............................. ? ankommen
07. Martin Weber .......... den ganzen Winter durch im Haus ............................... . bleiben
08. Wo ............... du eigentlich die ganze Nacht ......................... ? sein
09. Um wie viel Uhr ............... Sascha am Sonntag ................................... ? aufstehen
10. An der Kreuzung .......... das Fahrzeug in die Schillerstraße ............................ . abbiegen
11. Tagsüber ............... die Temperaturen nur um 2 Grad ......................... . steigen
12. Warum ............... Herr Schöller nicht in das Taxi ................................... ? einsteigen
13. An der Bushaltestelle ............... alle Fahrgäste aus dem Bus ............................. . aussteigen
14. Am Freitag .......... mein jüngster Sohn erst um Mitternacht .............................. . einschlafen
15. Im Urlaub ............... wir selten vor dem Mittag .............................. . aufstehen
16. Wir ............... vom Weg ......................... und haben uns im Wald verlaufen. abkommen
17. Warum sieht Franz-Joseph so traurig aus? .......... etwas ......................... ? passieren
18. Am Mittwoch ............... in der Fabrik gleich mehrere Unfälle .......................... . geschehen
19. ............... der Kuchen dem Bäckerlehrling schon wieder .............................. ? misslingen
20. Es .......... mir leider nicht ........................., meine Freundin umzustimmen. gelingen
21. Der Auftrag .......... leider .................... . Jetzt sind Arbeitsplätze in Gefahr. platzen
22. In diesem Jahr .......... der letzte Schnee erst im späten Mai .............................. . schmelzen
23. Hast du meinen Hund Bello gesehen? Seit gestern .......... er ............................. . verschwinden
24. Heinrich ist für sein Alter sehr groß. – Ja, er .......... sehr schnell ....................... . wachsen
25. Jonas wohnt schon lange nicht mehr hier. Er .......... nach Köln ......................... . ziehen
26. Frau Haller ist verwitwet. Ihr Mann .......... voriges Jahr .............................. . sterben
27. Das Pferd .......... schon über einen 2 Meter hohen Zaun ......................... . springen
28. Das Kind .......... auf den Mund ................... und hat dabei einen Zahn verloren. fallen
29. Leider .......... ich mit der Leiter gegen das Auto meines Chefs ................. . stoßen
30. Die Temperaturen .......... stark ......................... . Der Winter zieht ein. sinken
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Bilden Sie mit folgenden Verben das Perfekt. Lautet das Hilfsverb, „haben“ oder „sein“?
31. Am Sonntag sind wir mit unseren Freunden in den Schwarzwald gefahren. fahren
32. Auf dem Nürburgring ............... ich das neueste Mercedesmodell .................... . fahren
33. Kinder unter 6 Jahren ............... umsonst ......................... . mitfahren
34. Der Autofahrer .......... den armen Hund einfach ......................... . überfahren
35. Den Stau auf der Autobahn ............... wir weiträumig ......................... . umfahren
36. Frau Lambrecht .......... sich jedes Mal in München .............................. . s. verfahren
37. Der junge Pilot .......... das erste Mal einen Airbus .............................. . fliegen
38. Im letzten Sommer .......... ich das erste Mal in meinem Leben ....................... . fliegen
39. Wann ............... ihr in Frankfurt ......................... ? abfliegen
40. Martin .......... die 500 Meter in der schnellsten Zeit ......................... . schwimmen
41. In Italien .......... wir oft im Mittelmeer ......................... . schwimmen
42. Als Kind ............... ich die 100 Meter in 11 Sekunden ......................... . laufen
43. Die Mädchen aus der 7c .......... von allen am schnellsten ......................... . laufen
44. Dieser Angsthase .............. vor uns ......................... . weglaufen
45. Die Wanderer ............... sich ....................... . Nun suchen sie den Weg zurück. verlaufen
46. Der Junge .......... mich gegen mein Schienbein ......................... . treten
47. Die Frau ............... auf eine Bananenschale ............... und hingefallen. treten
48. Viele Mitglieder .......... in den letzten Monaten aus der Partei ......................... . austreten
49. Warum ......... du mich so .............................. ? erschrecken
50. Nicht alle Schüler ............... vor dem neuen Lehrer .............................. . erschrecken
51. Gestern .......... ich in der Stadt eine alte Schulfreundin ......................... . treffen
52. In Kolumbien .......... der Professor auf einen Piratenschatz ............................ . treffen
53. Ich glaube, Herr Döring .......... nach Melsungen ......................... . ziehen
54. Nach dem Sport ............... ich mich in aller Eile .................... . s. umziehen
55. Im Sommer ............... wir von München nach Stuttgart ......................... . umziehen
56. Letzte Nacht .......... ich wie ein Toter ......................... . schlafen
57. Das Baby .......... bereits nach kurzer Zeit ......................... . einschlafen
58. Endlich ......... sich mein Mann nach der anstrengenden Arbeit ........................ . ausschlafen
59. Unser neuer Mitarbeiter .......... sich schon wieder ......................... . verschlafen
60. Im Winter war es sehr kalt. Wir ............... wochenlang .............................. . frieren
61. Draußen ist es sehr kalt. Das Wasser .......... auch schon ......................... . frieren
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Perfekt der unregelmäßigen Verben


Aufgabe 1
Bilden Sie mit folgenden Verben das Perfekt.
01. Als wir in Berlin waren, hat die Sonne den ganzen Tag über geschienen. scheinen
02. .................. Sie schon den Brief an Herrn Grundmann ............................ ? schreiben
03. Gestern ............... Frau Sintflut im Wald eine Geldbörse ............................. . finden
04. ............... der Film bereits ................................... ? beginnen
05. Der Dieb .......... eine blaue Jeans und eine orange Jacke .............................. . tragen
06. Warum ................. Sie Herrn Wittchen 7 Tausend Euro .............................. ? leihen
07. Der Reisebus ............... bereits gegen Mittag an seinem Ziel ............................ . ankommen
08. Wen ............... Bärbel eigentlich noch zu ihrer Party ................................. ? einladen
09. Die Kinder .................. ihr Lied fehlerfrei ................................... . vorsingen
10. Wann ............. der Kerl eigentlich das letzte Mal seine Hose .......................... ? waschen
11. Der gestorbene Patient ............... an Krebs ................................... . leiden
12. Warum ............... Herr Schmidt nicht in München ................................... ? bleiben
13. Wer ............... denn schon wieder die Tür .................................. ? abschließen
14. Gestern .......... sich meine jüngste Tochter in den Finger ................................. . schneiden
15. Dieses Mädchen ............... Hermann die ganze Zeit .............................. . anlügen
16. In der Fabrik ............... es die ganze Zeit fürchterlich .............................. . stinken
17. Ihr seht hungrig aus. ............... ihr heute schon etwas .............................. ? essen
18. Die Geschwister ................. sich in den ganzen Ferien nur ............................. . streiten
19. Warum ............... ihr den Schrank vor das Fenster .............................. ? schieben
20. Er .......... den ganzen Abend keinen Tropfen Alkohol .............................. . trinken
21. Helmut ............... dich um 17,55 Euro .............................. . betrügen
22. Warum .......... du deiner neuen Freundin dein ganzes Bargeld ........................ ? geben
23. Vorgestern ............... ich in der Innenstadt meine Schlüssel ............................ . verlieren
24. Das kleine Mädchen aus der 1a .......... den Text fehlerfrei ............................ . vorlesen
25. Lutz .............. schon wieder seine Hausaufgaben .............................. . vergessen
26. Zwei ältere Jungen .............. mich zum Stehlen ................................... . zwingen
27. Warum .......... du das kleine Mädchen .............................. ? treten
28. ............... ihr auch schon an dieser Blume ......................... . Wie sie duftet! riechen
29. Wie .......... denn der fremde Mann ................................ ? aussehen
30. Susanne .......... mit ihrem Scharm sein Herz .............................. . brechen
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Ergänzen Sie die Vokale. Notieren Sie den Infinitiv.
31. Erna nimmt zu. Vor zwei Monaten hat sie noch 7 Kilo weniger gewogen. wiegen
32. Herr Schaefer hat sich auch schon bei der Telekom b__w__rb__n. .......................
33. Frau Wirtz hat mir die Zahnarztpraxis Dr. Conrads __mpf__hl__n. .......................
34. Ich danke Ihnen. Sie haben mir wirklich sehr w____t__rg__h__lf__n. .......................
35. Was hast du nur g__t__n? Alle Daten sind auf meinem Computer gelöscht. .......................
36. Jan Železný hat den Speer 98,48 Meter weit g__w__rf__n. Weltrekord! .......................
37. Ihr seid schon fertig? Warum habt ihr ohne mich __ng__f__ng__n? .......................
38. In der letzten Nacht hat er sehr schlecht g__schl__f__n. Er hatte Alpträume. .......................
39. In der Schule habe ich gestern neben Nicole g__s__ss__n. Sie ist sehr fleißig. .......................
40. Der Film hat uns nicht sonderlich gut g__f__ll__n. Er war langweilig. .......................
41. Hast du endlich mit Herrn Meuser g__spr__ch__n? – Nein, noch nicht. .......................
42. Ich habe ihm g__r__t__n, in Zukunft pünktlicher zu sein. .......................
43. Wo ist denn mein Mantel? Eben hat er noch hier g__h__ng__n. .......................
44. Gestern hat es in unserer Nachbarschaft g__br__nnt. .......................
45. Ich liebe dich. Ich habe die ganze Nacht durch nur an dich g__d__cht. .......................
46. Warum hast du deine Schwester nicht m__tg__br__cht? .......................
47. Mein Nachbar hat neulich Herrn Körfer einen Trottel g__n__nnt. .......................
48. Hast du schon g__w__sst, dass Herr Gebhard gestern Abend verstorben ist? .......................
49. Als Kind war ich sehr schüchtern. Ich bin immer sofort rot g__w__rd__n. .......................
50. Die Kinder sind den ganzen Tag im Garten g__w__s__n. .......................
51. An der Kreuzung hat früher immer ein Polizist g__st__nd__n. .......................
52. Plötzlich hat mich ein unbekannter Mann mit einem Messer __ng__gr__ff__n. .......................
53. Weil der Ort so wunderschön war, sind wir eine Woche dort g__bl____b__n. .......................
54. Warum hast du gestern deinem Bruder das Fahrrad nicht g__l____h__n? .......................
55. Ich bin so müde. Gestern haben wir die ganze Nacht d__rchg__m__cht. .......................
56. Er hat mir die Augen z__g__b__nd__n. Ich konnte nichts sehen. .......................
57. Dieser Mann hat mich um mein Geld b__tr__g__n. Ich will es zurück. .......................
58. Schreck lass nach. Vor dem Urlaub habe ich noch 6 Kilo weniger g__w__g__n. .......................
59. Alfred hat gestern um ihre Hand __ng__h__lt__n. Er will sie heiraten. .......................
60. Hartmut hat sich __mg__z__g__n und ist dann g__g__ng__n. .......................
61. Hat er etwas g__s__gt? – Er hat nur dort g__s__ss__n und g__schw____g__n. .......................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=21

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Perfekt der unregelmäßigen Verben


Aufgabe 1
Setzen Sie die fehlenden Verben ein. Bilden Sie das Partizip II. Einige Verben passen nicht.
absagen, betrinken, bleiben, einkaufen, finden, geben, liegen, lügen, saufen, sein, schreiben,
sortieren, überweisen, vergleichen, verlieren, versäumen, verschließen, verzeihen, zustimmen

01. Bisher hat Martina immer nur gelogen. Man kann ihr einfach nicht glauben.
02. Michael Bünig ist nicht mit uns zurückgefahren. Er ist noch für 3 Tage in Erfurt ...................... .
03. Leider habe ich ..................................., ihre neue Telefonnummer zu notieren.
04. Das ist ein stolzer Preis für den Fernseher. Habt ihr auch vorher die Preise ............................. ?
05. Herr Durstig ist ja schon wieder ............................. . Er stinkt wie eine Schnapsfabrik.
06. Herr Stendel hat den heutigen Termin kurzfristig .............................. .
07. Wir sind nicht hineingekommen. Irgendjemand hat die Türen ............................... .
08. Das Geld ist immer noch nicht auf dem Konto. – Aber ich habe es doch schon ......................... .
09. Ist deine Frau immer noch böse mit dir? – Ja, sie hat mir noch nicht .............................. .
10. Wo hast du denn den Ring her? – Ich habe ihn neulich auf der Straße ............................... .

Aufgabe 2
Antworten Sie. Bilden Sie Ihre Sätze im Perfekt. Benutzen Sie in Ihrer Antwort Personalpronomen.
11. Schließ die Türen ab. - Aber ich habe sie doch schon abgeschlossen.
12. Ruf deine Freundin an. - Aber .......................................................................................
13. Binde deine Schuhe zu. - Aber .......................................................................................
14. Bring die Flaschen weg. - Aber .......................................................................................
15. Iss deine Suppe auf. - ................................................................................................
16. Lade Bernd ein. - ................................................................................................
17. Lies das Buch aus. - ................................................................................................
18. Schlaft endlich ein. - ................................................................................................
19. Schneide eine Scheibe Brot ab. - ...............................................................................................
20. Schreib deiner Tante. - ................................................................................................
21. Wirf mir den Ball zu. - ................................................................................................
22. Gib ihn her. - ................................................................................................
23. Gebt mir euer Geld. - ................................................................................................
24. Schwör es mir. - ................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Notieren Sie den Infinitiv.
25. angerufen anrufen angeboten ........................ gebeten ........................
26. zugezogen ........................... abgearbeitet ........................ verdorben ........................
27. entschieden ........................... abgebrochen ........................ angezogen ........................
28. verziehen ........................... geflossen ........................ erloschen ........................
29. gewusst ........................... gebissen ........................ befohlen ........................
30. gestritten ........................... abgebogen ........................ mitgegangen ........................
31. gesprossen ........................... betrogen ........................ zugebunden ........................
32. gesponnen ........................... aufgeblasen ........................ mitgedacht ........................
33. geschworen ........................... aufgebracht ........................ angebrannt ........................
34. geschmissen ........................... gefroren ........................ erloschen ........................
35. gerissen ........................... erschrocken ........................ erwogen ........................
36. gekniffen ........................... eingefangen ........................ geflohen ........................
37. genossen ........................... eingegangen ........................ geglichen ........................
38. eingedrungen ........................... gegriffen ......................... umgehängt ........................

Aufgabe 4
Bilden Sie das Partizip II.
39. mitarbeiten mitgearbeitet ansammeln ........................ klingeln ........................
40. setzen ........................... sitzen ........................ werden ........................
41. stellen ........................... stehen ........................ sein ........................
42. legen ........................... liegen ......................... einbiegen ........................
43. auskennen ........................... eingraben ......................... anhaben ........................
44. anheben ........................... verdrehen ......................... heißen ........................
45. einladen ........................... verladen ......................... anlügen ........................
46. meiden ........................... vermeiden ......................... quellen ........................
47. pfeifen ........................... preisen ......................... raten ........................
48. reiben ........................... anschlagen ......................... ausschlagen ........................
49. saufen ........................... schlingen ......................... verschlingen ........................
50. scheinen ........................... schmelzen ......................... abschneiden ........................
51. scheiden ........................... senden ......................... versenden ........................
52. schinden ........................... spinnen ......................... aussteigen ........................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=21

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der schwachen Verben


Aufgabe 1
Konjugieren Sie die schwachen Verben im Präteritum.

Infinitiv 1. + 3. Person Singular 2. Person Singular 1. + 3. Person Plural 2. Person Plural

machen ich / er, sie, es, machte du machtest wir / sie machten ihr machtet
lernen ................................... .......................... ............................. ..............................
kaufen ................................... .......................... ............................. ..............................
wohnen ................................... .......................... ............................. ..............................
brauchen ................................... .......................... ............................. ..............................
kochen ................................... .......................... ............................. ..............................
besuchen ................................... .......................... ............................. ..............................

Aufgabe 2
Ergänzen Sie: Präsens, Perfekt, Präteritum.
1. kochen Unsere Köchin ..................... uns jeden Donnerstag eine leckere Hühnersuppe.
Gestern hatte Egon auf der Autobahn eine Panne. Das Kühlwasser ......... ................... .
Früher .................. unsere Oma immer Erdbeermarmelade aus frischen Erdbeeren.
2. lieben .................... du mich noch?
Früher .......... sie ihn innig ........................ .
Frau Wonnebach ..................... ihr Leben lang nur einen Mann.
3. malen Sonja ..................... jeden Tag ein Bild.
Bernd .......... als Kind sehr gern ...................... .
Der Maler ......................... in 30 Minuten ein Bild, das er für 1.000 Euro verkaufte.
4. studieren Was macht eigentlich Ihr Sohn, Frau Hans? – Er ........................ Germanistik.
Von 2002 – 2006 ............. Herr Urft an der RWTH BWL ............................... .
Eduard ........................... einst in Afrika das Liebesleben der Hyänen.
5. bauen Unser Nachbar .................... schon seit über 5 Jahren an seinem Haus.
1986 ................ meine Eltern unser Haus ............................ .
Dieses Gebäude ....................... man in 1874.
6. rauchen Warum .................... du so viel?
Als er noch lebte, ............ er mindestens 50 Zigaretten pro Tag ......................... .
Während der Prüfung ........................ den Studenten der Kopf.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Setzen Sie die Präteritumsformen der Verben mit lautlichen Besonderheiten ein.

arbeiten Die Bergleute arbeiteten in der Mine unter schwierigsten Bedingungen.


heiraten Am vergangenen Freitag ....................... Maxi Hainer seine Verlobte Heidrun Cox.
beantworten Der Gefangene ............................ die ihm gestellten Fragen nicht.
atmen Der Patient .......................... nicht mehr. Er wurde reanimiert.
beobachten Warum ............................... du den Gauner nur eine Weile?
warten ............................. ihr auch auf den Zug nach München?
flirten Martina und Jens ............................... den ganzen Abend miteinander.
öffnen Warum ............................ ihr die Tür?
läuten Zu Pfingsten ............................... die Kirchturmglocken länger als an Werktagen.
begegnen Im Sommer ...................... ich in einer spanischen Kleinstadt einen alten Schulfreund.
füttern Die Kinder ............................ stundenlang die Tiere im Zoo.
ermüden Nach kurzer Zeit ........................ die Arbeiter und gingen nach Hause.
fürchten ................................ du dich als Kleinkind auch vor schweren Gewitter?
melden Nach fünf Monaten ........................ sich Kurt erstmalig aus seinem Urlaubsparadies.
kosten Die Uhr aus purem Gold war sehr günstig. Sie ............................. nicht viel.
bilden Die Schüler ........................... aus den angegebenen Wörtern ganze Sätze.
schaden .............................. ihr euch mit euren Straftaten nicht selbst?
anzünden Der Brandstifter ...................... das Haus ....... und rief anschließend die Feuerwehr.
dulden Meine Eltern ............................ bei uns Kindern keine Widerworte.
flüchten Die Flüchtlinge ................................ vor der anrückenden Armee.
landen Das Flugzeug .............................. pünktlich auf dem Frankfurter Flughafen.
bedeuten Was ..................................... die Worte des älteren Herrn?
ausschalten Warum .................................... ihr das Licht in dem Haus nicht aus?
schulden Warum hast du mein Fahrrad gestohlen? – Weil du mir noch viel Geld ...................... .
reden Sie ............................ und ......................... und kamen zu keinem Ergebnis.
fasten Emma ...................... fast zwei Monate und verlor noch nicht einmal zwei Kilo.
ausschütten Er ..................... seinen Koffer voller Geld auf den Boden ........ und verließ den Raum.
beten Wir .............................. die ganze Nacht durch und wir wurden schließlich erhört.
leuchten Gestern Nacht ............................ die Sterne am Himmel besonders hell.
anmelden Du .................................. dich .......... und nun willst du nicht hingehen.
ermorden Die Geiselnehmer ............................ ihre Geisel ohne mit der Wimper zu zucken.
berechnen Der Astronom .................................. die neue Umlaufbahn des Kometen.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben


1) Verben nach Ablautgruppen: ei - i – i (schneiden, schnitt, hat geschnitten)
Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.
leiden Die Kinder ......................... sehr unter dem tyrannischen Vater.
Markus .............. in seiner Schulzeit sehr unter seinem Klassenlehrer .................... .
schneiden Der Kochlehrling .................... sich beim Zwiebelschneiden in zwei Finger.
abschneiden Unser Sohn ............ sich gestern mit der Schere die Haare ............................ .
streiten Im Urlaub ................ sich unsere Kinder nur selten.
Die beiden ............... sich stundenlang um das Haushaltsgeld ............................ .
gleichen Obwohl sie Zwillinge waren, ....................... sie sich nicht.
Das Wohnzimmer ........ nach dem Geburtstagsfest einem Schlachtfeld ................... .
beißen Schon wieder .................. ein Wachhund den armen Postboten ins Hinterteil.
Thomas ......... schon wieder in den sauren Apfel .............................. .
kneifen Jedes Mal, wenn er vom 3-Meter-Brett springen sollte, ................. Heinrich.
Mama, Mama. Luisa ............ mich schon in den Arm wieder ................................. .
angreifen Die Rebellen ........................ um Mitternacht unser Hauptquartier ......... .
Die Räuber ............... uns mit Waffen .................................. .
pfeifen Der Schiedsrichter .................. und zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt.
auspfeifen Die Zuschauer ................ nach der Niederlage ihre Mannschaft ............................. .
reiten Am Wochenende ..................... wir mit unseren Pferden durch die Wälder.
ausreiten Im Urlaub ............ wir auch auf Pferden ............................... .
schmeißen In seiner Wut ................... der junge Mann seine volle Flasche gegen die Wand.
wegschmeißen Jens ................ letzte Woche seine alten Hosen .............................................. .
abschleifen Zuerst .................... wir das Holz ......., danach bekam es einen neuen Anstrich.
schleifen Der Vater ........ seine Messer ............................... .
weichen Trotz der Gefahren ................ der Mann nicht von der Stelle.
ausweichen Sein Leben lang ............ er jeden Streit ...................................... .
streichen Die Mädels ........................... ihr Zimmer mit roter Farbe an.
anstreichen Wer von euch ................ denn das Holzfenster .................................... ?
gleiten Scheinbar schwerelos ..................... die Adler über das Land.
Die Geschichte ............. ihm vollends aus den Händen .............................. .
reißen Jens schnappte den Dieb und .................. ihn umgehend zu Boden.
abreißen Warum ............. Sie den Verband ....................................... ?
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 1) Verben nach Ablautgruppen: ei – i - i


leiden litten, hat gelitten
schneiden schnitt, hat abgeschnitten
streiten stritten, haben gestritten
gleichen glichen, hat geglichen
beißen biss, hat gebissen
kneifen kniff, hat gekniffen
angreifen griffen an, haben angegriffen
pfeifen pfiff, haben ausgepfiffen
reiten ritten, sind ausgeritten
schmeißen schmiss, hat weggeschmissen
abschleifen schliffen ab, hat geschliffen
weichen wich, ist ausgewichen
streichen strichen, hat angestrichen
gleiten glitten, ist geglitten
reißen riss, haben abgerissen

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben


2) Verben nach Ablautgruppen: ei - ie – ie (bleiben, blieb, ist geblieben)
Bilden Sie das Präteritum und dann das Perfekt der folgenden Verben.
bleiben Der Mann ..................... seinen Prinzipien immer treu.
Am Wochenende ............. ich bei meinen Freunden ................................. .
beweisen Das Dokument ........................... seine Unschuld.
Seine Schuld ............... bisher nicht ............................. .
entscheiden Nachdem er zwanzig Minuten auf sie gewartet hat, ................... er sich, zu gehen.
Ich .............. mich dazu .........................., im Sommer nicht ans Meer zu fahren.
gedeihen Die Topfblume ......................... am Fenster besser. Hier hat sie kaum Licht.
Diese Pflanzen .............. in diesem Sommer besonders gut ............................ .
heißen Ich habe den Namen meiner Frau angenommen. Früher ................ ich Suppengrün.
Wie ......... der Mann noch ........................., der neulich gestorben ist?
leihen Vor zwei Monaten ................ er ihm viel Geld, heute gehen sie aneinander vorbei.
ausleihen Das Buch .............. ich mir in der Stadtbücherei .................................. .
meiden Die Touristen ......................... es, sich außerhalb der Touristenzentren zu bewegen.
vermeiden Mit unserer Geste .............. wir alle Missverständnisse ................................ .
reiben Er ................ sich die Augen, als er mich sah.
zerreiben In Reibschalen ..................... wir die Körner zu Mehl ............................. .
scheinen Die Sonne ................... von morgens bis abends, und das den ganzen Urlaub.
Als sie aufstanden, ............ die Sonne bereits ................................. .
schleichen Wir ........................... den Weg entlang, bis wir schließlich einen Bach erreichten.
Holger ........ auf allen Vieren ............................. und trotzdem hat man ihn bemerkt.
schreiben Sein Leben lang ..................... er Aufsätze und Romane.
aufschreiben ................. du dir seine Telefonnummer ...................................... ?
schreien Die Frau ....................... vor Panik und flüchtete aus ihrem Haus.
anschreien Warum ............. du deine kleine Schwester ............................... ?
schweigen Simon .................... bis zum Ende seiner Tage. Er verriet niemandem sein Geheimnis.
Wochenlang .......... er .................................., jetzt will er reden.
steigen Der Ballon ......................... in den Himmel und wurde nie wieder gesehen.
Die Temperaturen ............. auf einen Höchstwert ..................................... .
einsteigen Die Passagiere ............................... in den Bus .......... .
Er .......... nicht in das Flugzeug ............................... .
aussteigen Wir ............................ erst nach längerem Zögern .......... .
Zunächst ........... ich am Rathausplatz .................................. .
treiben In Transsilvanien ............... einst Graf Dracula sein Unwesen.
Die Kinder ............ am Wochenende nur Unfug ............................. .
verzeihen Der alte Greis .................. seinen Kindern bis zu seinem Tode nicht.
............ er dir ............................... ?

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 2) Verben nach Ablautgruppen: ei - ie – ie

bleiben blieb bin geblieben


beweisen bewies ist bewiesen
entscheiden entschied habe entschieden
gedeihen gedieh ist gediehen
heißen hieß hat geheißen
leihen lieh habe ausgeliehen
meiden mieden haben vermieden
reiben rieb haben zerrieben
scheinen schien hat geschienen
schleichen schlichen ist geschlichen
schreiben schrieb Hast aufgeschrieben
schreien schrie hast angeschrieen
schweigen schwieg hat geschwiegen
steigen stieg sind gestiegen
einsteigen stiegen ein ist eingestiegen
aussteigen stiegen aus bin ausgestiegen
treiben trieb haben getrieben
verzeihen verzieh Hat verziehen

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben


3) Verben nach Ablautgruppen: i - a – u (finden, fand, hat gefunden)
Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.
finden Wie ........................... du den Film?
Wo ............. du denn so einen netten Mann ............................... ?
binden Durch ihre Marketingstrategie ............... das Unternehmen ihre Kunden langfristig.
zubinden Wer ............ denn der kleinen Lisa die Schuhe .................................... ?
gelingen Es ........................... ihnen nicht, ihre Ziele nur annähernd zu erreichen.
Es ............. ihm nicht .............................., die mathematische Formel zu lösen.
klingen Ihre Stimme ................. wie Musik in meinen Ohren.
Seine Rede ............ nicht unbedingt überzeugend ............................ .
misslingen Bisher ................................. alle Tests zur Lösung des Problems.
Der Hausfrau ........... der Geburtstagskuchen .............................................. .
ringen Die verschütteten Bergleute ...................... verzweifelt nach Frischluft.
Ständig ........ er verzweifelt nach Ausreden und Rechtfertigungen ......................... .
schlingen Die Prinzessin ...................... ihre Arme um den Prinzen. Endlich küsste er sie.
verschlingen Eine Python ............. ein ganzes Schaf ................................... .
schwinden Nach der Eiszeit .................. das Eis und zog sich aus Mitteleuropa zurück.
Nach und nach .............. die Vorbehalte gegen die Fremden .............................. .
schwingen Mit biegsamen Lianen ................... sich Tarzan von Baum zu Baum.
Die Partygäste ............... ihre Tanzbeine bis zum Morgengrauen ............................. .
singen Auf dem Dorffest .............. man folkloristische und traditionelle Lieder.
Wir haben die ganze Nacht über gelacht, getanzt und ........................... .
sinken Bevor die Titanic .................. , brach sie auseinander.
Die Preise für elektronische Geräte ........... stark ............................... .
springen Die Kinder ............................ bei dieser Hitze begeistert ins kühle Nass.
anspringen Der Motor ............ heute Morgen wegen der Eiseskälte nicht .............................. .
stinken Nach der Wanderung ..................... unsere Socken sogar gegen den Wind.
In der Eisdiele ............ es nach verfaulten Eiern ................................. .
trinken Die Jugendlichen ................... den Schnaps direkt aus den Flaschen.
ertrinken Der Mann, der das Kind helfen wollte, .......... ebenso in den Fluten ....................... .
verbinden Der Sanitäter ......................... die offenen Wunden des Opfers.
Frau Knotterich ............ mich nicht mit Herrn Biberau ................................ .
verschwinden Die Diebe ................................ im Schutze der Dunkelheit.
Ich finde mein Geld nicht mehr. Es ........ auf mysteriöse Weise .............................. .
winden Das Unfallopfer .................... sich vor Schmerzen.
überwinden Die größten Probleme ................. wir endlich ............................... .
wringen Schließlich ................... die Jäger den riesigen Eber zum Tod.
auswringen Die Magd ............. bereits alle Tücher und Laken ............................... .
zwingen Gewalt und Machtmissbrauch ........................ das Volk zur Flucht.
erzwingen Die Mannschaft ............ den Sieg regelrecht ................................... .

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 3) Verben nach Ablautgruppen: i - a – u

finden fandest hast gefunden


binden band hat zugebunden
gelingen gelang ist gelungen
klingen klang hat geklungen
misslingen misslangen ist misslungen
ringen rangen hat gerungen
schlingen schlang hat verschlungen
schwinden verschwand sind geschwunden
schwingen schwang haben geschwungen
singen sang gesungen
sinken sank sind gesunken
springen sprangen ist angesprungen
stinken stanken hat gestunken
trinken tranken ist ertrunken
verbinden verband hat verbunden
verschwinden verschwanden ist verschwunden
winden wand haben überwunden
wringen wrangen hat ausgewrungen
zwingen zwangen hat erzwungen

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben


4) Verben nach Ablautgruppen: e/i/o - a – o (kommen, kam, ist gekommen)
Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.
befehlen Der Hauptmann ....................... seinen Untergebenen, die Brücke abzusichern.
Seine Majestät der Kaiser .......... den Abzug ...................................... .
s. bewerben Herr Lützler ......................... sich neulich bei der Telekom.
.............. du dich auch auf das Inserat ............................... ?
brechen Als der Junge vom Baum fiel, .................. er sich das Bein.
zerbrechen Jürgen ......... sich den Kopf ............................. , das Problem zu lösen.
empfehlen Man ........................... ihnen, bei der Reisegruppe zu bleiben.
Frau Hundt ........... mir einen guten Zahnarzt ................................. .
erschrecken Hans ............................ , als der Riese plötzlich vor ihm stand.
Elke ............ .................................. über das Ausmaß der Zerstörungen.
gelten Das verabschiedete Gesetz ............ als sehr umstritten.
Die Berliner Philharmoniker .......... als das beste Orchester der Welt ....................... .
helfen Die Leute begafften den Verletzten und niemand ............................ ihm.
........... dir deine große Schwester bei den Hausaufgaben ............................ ?
nehmen Der Dieb packte die Gelegenheit am Schopf und ................. das Geld.
mitnehmen ............... ihr auch eure Badehosen ................................... ?
sprechen Experten .................... bei der Naturkatastrophe von gigantischen Schäden.
aussprechen Man ....... sich für eine Untersuchung des bedauerlichen Vorfalls ............................ .
stechen Eine Wespe .............. das arme Mädchen direkt in die Unterlippe.
Er ......... ihn doch tatsächlich mit dem Messer in die Brust ................................ .
stehlen Die Diebe ..................... aus der Kunstsammlung mehrere wertvolle Gemälde.
Man ......... nicht nur das ganze Geld ......................... , sondern auch den Schmuck.
sterben Viele von ihnen ......................... an Unterernährung oder verseuchtem Wasser.
verstorben Nach langer Krankheit ..... mein geliebter Ehemann friedlich in seinem Bett ............ .
treffen Man ................ sich zur Aussprache an einem neutralen Ort.
wieder treffen In Mailand .............. Ewald eine alte Schulkameradin ......................................... .
verderben Viele Köche ................................... den Brei.
Jan ............. sich im Urlaub den Magen .............................. .
werben Das Unternehmen ............... um junge und dynamische Nachwuchskräfte.
Örtliche Metzgereien .............. intensiv für heimische Produkte ............................. .
werfen Viele Leute ......................... ihren Müll einfach auf die Straße.
wegwerfen Die Schuhe waren alt und kaputt. Ich ............ sie ......................................... .
beginnen Endlich .............. das Unternehmen damit, umweltfreundlich zu produzieren.
Das Ende der Welt ......... bereits ........................... . Das glauben einige Menschen.
gewinnen Die deutsche Mannschaft ....................... das Viertelfinale mit 3:2.
Heinrich ist ein typischer Verlierer. Er ...... noch nie einen Taler .......................... .
schwimmen Sie ..................... um ihr Leben, als sie den Hai erblickte.
In Spanien .............. wir oft im Mittelmeer ............................... .
rinnen Nach dem Rohrbruch ................. das Wasser die Wände herunter.
Ihre Träume ............ ihr stets wie Sand durch die Finger ..................................... .
spinnen Die Spinne ....................... große Netze von 1 Meter Durchmesser.
Glaub ihm nicht alles. Er ......... mal wieder ................................ .
kommen Der römische Feldherr Gaius Iulius Caesar ............., sah und siegte.
Der Sommer .......... endlich .......................... . Das wurde auch langsam Zeit.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 4) Verben nach Ablautgruppen: e/i/o - a – o


befehlen befahl hat befohlen
s. bewerben bewarb Hast beworben
brechen brach hat zerbrochen
empfehlen empfahl hat empfohlen
erschrecken erschrak ist erschrocken
gelten galt haben gegolten
helfen half Hat geholfen
nehmen nahm Habt mitgenommen
sprechen sprachen hat ausgesprochen
stechen stach hat gestochen
stehlen stahlen hat gestohlen
sterben starben ist verstorben
treffen traf hat wieder getroffen
verderben verdarben hat verdorben
werben warb haben geworben
werfen warfen habe weggeworfen
beginnen begann hat begonnen
gewinnen gewann hat gewonnen
schwimmen schwamm sind geschwommen
rinnen rann sind geronnen
spinnen spann hat gesponnen
kommen kam ist gekommen

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben


5) Verben nach Ablautgruppen: au/ie/e/ü/ö - o – o (riechen, roch, hat gerochen)
Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.
saufen Die feinen Herrschaften .................... die ganze Nacht durch.
besaufen Die jungen Burschen .................... sich in dieser Nacht sinnlos ........................... .
saugen Das Baby .................... solange an Mutters Brust, bis es schließlich einschlief.
aufsaugen Das dreilagige Küchenpapier .......... die meiste Flüssigkeit ...................................... .
bieten Die Darsteller ..................... den Zuschauern viel mehr als nur Tanz und Gesang.
anbieten ..................... Sie dir auch ein Glas Wein .................................... ?
fliegen Wir ............................ mit einer alten Propellermaschine.
verfliegen Ich kenne keinen Vogel, der sich jemals ................................. ............ .
fließen Das ausgelaufene Öl ................. direkt in einen angrenzenden Fluss.
Nach der Trennung .......... auf beiden Seiten viele Tränen ................................ .
frieren Als wir in den Bergen übernachteten, ................ wir die ganze Nacht.
einfrieren ............... du das Fleisch bereits in der Tiefkühltruhe ................................. ?
genießen Die Urlauber .......................... die Zeit in den Bergen.
Harry ............. die Zeit mit Mathilde sehr ................................... .
gießen Am Wochenende ................... es aus Eimern, so stark war der Regen.
.............. ihr während unserer Abwesenheit auch die Blumen .................................. ?
kriechen Die Höhle war sehr niedrig. Also ............................ wir auf allen Vieren.
verkriechen Die Katze hat vor Ihnen Angst. Sie ......... sich .................................... .
riechen Das Grubenwasser .................. nach faulen Eiern.
Die Wäsche ........ auch nach dem Waschen nach Schweiß ............................ .
schieben Eiligst ............... die Feuerwehr die Unfallautos von der Straßenmitte.
anschieben Die Batterie war leer. Freundliche Passanten .............. den Wagen ........................... .
schießen Im Wilden Westen ....................... die Revolverhelden manchmal wild um sich.
erschießen Die Polizisten .................. den armen Kerl auf offener Straße ................................... .
schließen Der Wärter ...................... seine Augen und machte ein Nickerchen.
abschließen .............. ihr auch alle Türen ..................................... ?
verlieren Unsere Mannschaft ......................... das Spiel unglücklich mit 2:3.
Gestern ............ ich in der Stadt irgendwo meine Schlüssel ................................ .
wiegen Als ich zur Welt kam, ................ ich nur 2650 Gramm.
Wie viel ............. Johanna denn als junges Mädchen ............................... ?
ziehen Der Fremde ................. eine Waffe und bedrohte uns.
anziehen Warum .............. du dir kein ordentliches Hemd ................................. ?
heben Der Kran ..................... die Ladung auf den LKW.
aufheben Warum ............. du die Jacke nicht .................................... ?
melken Früher ..................... die Bauern ihre Kühe mit der Hand.
................... Kathrin die Kuh bereits .............................?
schmelzen Als es endlich wärmer wurde, .......................... das Eis rasch.
Der Schnee ........... in diesem Jahr erst Ende April ................................. .
betrügen Diese Firma ..................... ihre Kunden um Millionenbeträge.
Ich schwöre dir. Ich .............. dich noch nie .................................. .
lügen Die beiden Mädchen ....................... , dass sich die Balken bogen.
anlügen Meine Kinder ............. mich noch niemals ................................. .
schwören Nicht alle Zeugen ........................... einen Eid.
Er ........... es ................................ .

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 5) Verben nach Ablautgruppen: au/ie/e/ü/ö - o – o


saufen soffen haben besoffen
saugen sog hat aufgesogen
bieten boten Haben angeboten
fliegen flogen verflogen hat
fließen floss sind geflossen
frieren froren Hast eingefroren
genießen genossen hat genossen
gießen goss Habt gegossen
kriechen krochen hat verkrochen
riechen roch hat gerochen
schieben schob haben angeschoben
schießen schossen haben erschossen
schließen schloss Habt abgeschlossen
verlieren verlor habe verloren
wiegen wog hat gewogen
ziehen zog hast angezogen
heben hob hast aufgehoben
melken molken Hat gemolken
schmelzen schmolz ist geschmolzen
betrügen betrog habe betrogen
lügen logen haben angelogen
schwören schworen hat geschworen

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben

6) Verben nach Ablautgruppen: a - u – a (fahren, fuhr, ist gefahren)


Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.

backen Die Tochter ............... einen Geburtstagskuchen für ihre Mutter.


Als Kind .............. mein Sohn auch gern .......................... .
erfahren Als er ....................., dass seine Großmutter gestorben war, war er sehr traurig.
Neulich ........... ich ........................... , dass dieses Haus abgerissen werden soll.
fahren Der Autofahrer ............. mit hoher Geschwindigkeit in die Kurven.
Ich .............. noch niemals einen Mercedes ............................... .
graben Er ................ ihr eine Falle und sie fiel hinein.
umgraben Im Herbst ................. die Gärtner ihre Gärten ................................... .
einladen Zu meiner Party ......... ich auch Madonna ........... . Leider kam sie nicht.
............. ihr auch eure Verwandten zu der Einweihungsparty ..............................?
schaffen Am Anfang ................. Gott Himmel und Erde, sagt das Christentum.
erschaffen Viele Jugendliche ................ sich am Computer eine virtuelle Welt .......................... .
schlagen Er ................. ihr ins Gesicht. Daraufhin ging sie zur Polizei und zeigte ihn an..
totschlagen Am liebsten ............ ich Fliegen mit der Fliegenklatsche ........................................ .
tragen Die arme Frau ............... nur ein Haufen Lumpen am Leib.
vortragen Oma ........ ihren Enkeln zu Weihnachten eine Weihnachtsgeschichte ........................ .
vorschlagen Die Herren ................... .........., den Vorschlag anzunehmen.
Kurt ........... mir ................................., im Sommer ans Mittelmeer zu fahren.
wachsen In unserem Garten ................... alle Pflanzen besonders gut.
Mensch, dein Sohn .............. aber .............................. . Wie groß er schon ist.
waschen Ein Diener ................... dem Erzbischof regelmäßig seine Füße.
abwaschen ................ du schon das Geschirr ................................... ?

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

7) Verben nach Ablautgruppen: e/i/ie - a – e (essen, aß, hat gegessen)


Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.

essen Die Gäste .................. das ganze Buffet leer.


Als Kind ............ ich kein Gemüse ................................... .
fressen Ritter Kuno saß mit seinen Kumpanen bei Tisch und ......... wie die Scheunendrescher.
Gestern ................ unser Hund das ganze Fleisch aus der Pfanne ............................... .
geben Es ........... mal eine Zeit ohne PCs, Internet und Handys.
angeben Martin .......... schon immer sehr viel ............................... .
genesen Viele ............... ihre Erkältung durch die Einnahme von heißer Milch mit Honig.
Nach langer Krankheit .......... Frau Junggeburth endlich wieder ........................ .
geschehen Können Sie mir sagen, was in dieser Nacht wirklich ....................?
Was .......... ................................. ? Du siehst so unglücklich aus.
lesen Viele der Schulkinder .............. das Buch nicht.
vorlesen Meine Großmutter .......... mir früher immer viele Geschichten ......... .
messen Ein bisher unbekannter Boxer ................. sich am Samstag mit Wladimir Klitschko.
................ du schon den Abstand zwischen den beiden Fenstern ............................ ?
sehen Wir .......................... einen dunklen Schatten über uns huschen und erschraken.
ansehen Als ich zu ihr ging, ............. sie mich noch nicht einmal ................................. .
treten Als junges Mädchen ............. ich immer wieder ins Fettnäppchen.
eintreten Bei den Unruhen ................ der Mob Fenster und Türen .......................... .
vergessen Ich ..........................., das Licht in der Garage auszumachen.
.............. du bereits .............................., wer dir damals aus der Klemme geholfen hat?
bitten Er .............. mich, ihm Geld zu leihen. Das tat ich natürlich nicht.
........... der Fremde auch um Entschuldigung .........................?
sitzen Sie ........................ um den Tisch und erzählten sich Geschichten aus der Jugend.
Auf der Konferenz ................. ich neben einer attraktiven Frau ............................. .
liegen Das Hotel ................. in einer wunderschönen Bucht direkt am Meer.
Das Hemd ............... auf dem Sofa, die Hose auf dem Boden .......................... .

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 6) Verben nach Ablautgruppen: a – u - a


backen buk hat gebacken
erfahren erfuhr habe erfahren
fahren fuhr habe gefahren
graben grub haben umgegraben
einladen lud ein Habt eingeladen
schaffen schuf haben erschaffen
schlagen schlug habe totgeschlagen
tragen trug hat vorgetragen
vorschlagen schlugen vor hat vorgeschlagen
wachsen wuchsen ist gewachsen
waschen wusch Hast abgewaschen

Lösungen zu 7) Verben nach Ablautgruppen: e/i/ie – a - e


essen aßen habe gegessen
fressen fraß hat gefressen
geben gab hat angegeben
genesen genasen ist genesen
geschehen geschah ist geschehen
lesen lasen hat vorgelesen
messen maß Hast gemessen
sehen sahen hat angesehen
treten trat hat eingetreten
vergessen vergaß Hast vergessen
bitten bat Hat gebeten
sitzen saßen habe gesessen
liegen lag hat gelegen

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben


8) Verben nach Ablautgruppen: a/ä/e – i/ie – a (fallen, fiel, ist gefallen)
Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.

beraten Der Vorstand zog sich zunächst zurück und ....................... das weitere Vorgehen.
Über diesen Vorschlag ................. wir noch nicht ........................ .
blasen Nach dieser peinlichen Aussage ................ ihm ordentlich Gegenwind ins Gesicht.
ausblasen Das Geburtstagskind ................ alle Kerzen auf einmal ............................. .
anfangen Nach einiger Zeit ........... er damit ........., Selbstgespräche zu führen.
Ich ............ im März ............................., Chinesisch zu lernen.
hängen An den Bäumen .................... goldenen Äpfel.
Wo ist denn mein Mantel? Eben .......... er noch an der Garderobe ............................. .
braten Viele Touristen ............... sich in der Sonne, die Einheimischen verstanden das nicht.
anbraten Die Köchin .................... das Fleisch in Olivenöl ................................... .
fallen Susanne .................... aus allen Wolken, als sie die gute Nachricht vernahm.
einfallen Bisher .......... ihm immer eine gute Idee ....................................... .
fangen Die Kuhjungen ..................... die Kälber mit einem Lasso.
verfangen Das arme Tier .............. sich in eine Schlinge ................................ .
gefallen Deine Idee .............. ihnen besonders gut.
Wie .......... dir der Film eigentlich .............................. ?
halten Die Fremde ................... meine Hand und schaute mir tief in die Augen.
anhalten Nachdem der Zug in Trier ............................ ............ , steigen wir aus.
lassen Wir ............... nichts mehr anbrennen und fuhren den Sieg locker nach Hause.
Hast du auch sein Motorrad gefahren? – Nein, er ....... mich nicht ........................ .
raten Er ........... mir, abends nicht in diese Gegend zu gehen. Sie soll gefährlich sein.
verraten Warum ............ du ihr unser Geheimnis ......................... ?
schlafen Nach der anstrengenden Wanderung .................... die Jungs den ganzen Tag über.
einschlafen Gestern ............ ich erst nach 4 Uhr ................................... .
gehen Abends ................. wir die Kaimauer entlang und schauten uns die Wellen an.
eingehen Du hast vergessen, die Zimmerblumen zu gießen. Nun ......... sie ................................ .
unterhalten Sie .......................... sich noch stundenlang, bevor sie schließlich spät ins Bett gingen.
Am Wochenende ........... ich mich lange mit Frau Kröternich ........................... .
verlassen Er ...................... sie, als sie schwanger wurde.
Sie ............ ihn wegen einen anderen ............................... .
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 8) Verben nach Ablautgruppen: a/ä/e – i/ie - a


beraten beriet haben beraten
blasen blies hat ausgeblasen
anfangen fing an habe angefangen
hängen hingen hat gehangen
braten brieten hat angebraten
fallen fiel ist eingefallen
fangen fingen hat verfangen
gefallen gefiel hat gefallen
halten hielt angehalten hat
lassen ließen hat gelassen
raten riet hast verraten
schlafen schliefen bin eingeschlafen
gehen gingen sind eingegangen
unterhalten unterhielten habe unterhalten
verlassen verließ hat verlassen

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Präteritum der unregelmäßigen Verben

9) Verben nach Ablautgruppen: e/i – a – a (denken, dachte, hat gedacht)


Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.

brennen Das leerstehende denkmalgeschützte Gebäude ..................... lichterloh.


verbrennen Unser Nachbar ........ gestern Altpapier in seinem Garten .................................. .
denken Bisher ................... ich immer, dass Strom aus der Steckdose kommt.
nachdenken Über dein Angebot ........... ich gründlich ................................. .
kennen Die Leute aus diesem Haus .......................... ich nur flüchtig.
kennen lernen Am Wochenende ............... ich endlich meinen Traummann ................. ................. .
nennen Er .......................... mir 5 Namen. Ich kannte keinen davon.
Warum .................... Sie mich einen Esel ............................. ?
rennen Die Antilope ................ um ihr Leben, als die Löwen sie jagten.
Früher ........... ich die 100 Meter ist 10,4 Sekunden ............................... .
senden Mein Onkel aus Amerika ................ mir sofort ein Telegramm.
............ du ihr auch Glückwünsche ............................. ?
stehen Er ......................... genau vor mir. Trotzdem habe ich ihn nicht erkannt.
aufstehen Als Miriam ............................ .............., war es schon Mittag.
bringen Nach der schrecklichen Tat ....................... man ihn in eine Nervenheilanstalt.
umbringen Dieser Bastard ............. ihn ohne mit der Wimper zu zucken ................................. .

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

10) Unregelmäßige und starke Verben ohne Zuordnung:


Bilden Sie das Präteritum und das Perfekt der folgenden Verben.

haben Das .................... er sich selbst zuzuschreiben.


Vorgestern ................... ich einen Schutzengel ............................... .
hauen Die Burschen ................ auf das wehrlose Tier.
umhauen Die Nachricht vom Tod ihres Vaters ........... sie regelrecht ................................. .
heißen Wie ................... die Frau, die ihm das unmoralische Angebot machte?
Wie ............. dein erster Freund ................................ ?
laufen Als der Vulkan ausbrach, ........................ die Menschen um ihr Leben.
verlaufen Wir finden den Weg nicht mehr. Ich glaube, wir ................. uns .............................. .
rufen Um Schlimmeres zu verhindern, ................... die Anwohner unverzüglich die Polizei.
anrufen Warum ................. du mich nicht sofort .................................... ?
sein In Wahrheit .................... er niemals in den Vereinigten Staaten.
Wo ................ ihr denn gestern ................................. ?
stoßen Mein Urgroßvater ................... auf eine Goldader. Dann wurde er ermordet.
anstoßen Auf diesen großen Erfolg .................... wir erstmal ................................. .
tun Wir ..................... das, was wir für richtig hielten.
Was ............. du nur ........................ ? Das lässt sich nicht mehr korrigieren.
werden Als Tom volljährig ........................, schmiss ihn sein Vater aus der Wohnung.
Wie alt ............... du denn heute .............................. ?
wissen Ich .......................... nicht, dass du die Schwester von Torsten bist.
................... du ............................. , dass die Heinrichs im Lotto gewonnen haben?
dürfen Früher ......................... wir unseren Eltern keine Widerworte geben.
Widerworte geben? Das ............... ich auch nicht ........................... .
können .................................... du als Kleinkind schon schwimmen?
Schwimmen? Nein, das .................. ich noch nie ......................... .
mögen Meinen Chef ................... ich noch nie. Er ist ein Tyrann.
Ehrlich gesagt, geliebt habe ich ihn nie. Ich ......... ihn aber .................. . Er war nett.
sollen ............................ ihr nicht eure Hausaufgaben machen?
........... du das ........................., oder warum hast du das gemacht?
müssen Ich ............................. dich einfach küssen. Du hast mir den Kopf verdreht.
Dann musste sie ganz schnell aufs Klo. – Ja, und du .......... auch ......................... .

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu 9) Verben nach Ablautgruppen: e/i – a - a


brennen brannte hat verbrannt
denken dachte habe nachgedacht
kennen kannte habe kennen gelernt
nennen nannte haben genannt
rennen rannte habe gerannt
senden sandte Hast gesandt
stehen stand aufgestanden ist
bringen brachte hat umgebracht

Lösungen zu 10) starke Verben ohne Zuordnung


haben hatte habe gehabt
hauen hieben hat umgehauen
heißen hieß hat geheißen
laufen liefen haben verlaufen
rufen riefen hast angerufen
sein war bist gewesen
stoßen stieß haben angestoßen
tun taten hast getan
werden wurde bist geworden
wissen wusste Hast gewusst
dürfen durften habe gedurft
können Konntest habe gekonnt
mögen mochte habe gemocht
sollen Solltet Hast gesollt
müssen musste hast gemusst

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Präteritum
Aufgabe 1
Setzen Sie die fehlenden Verben ein.

1. Heute scheint die Sonne. Gestern ........................... es.


Heute regnet es. Gestern ........................... die Sonne.
2. Heute lieben die Leute den Mann. Gestern ...................... sie ihn noch.
Jetzt hasst Klara Simon, obwohl sie ihn letztes Jahr noch ...................... .
3. Heute werfe ich den Ball und du fängst ihn.
Gestern ......................... du ihn und ich ........................... ihn.
4. Heute finde ich einen Schlüssel. Gestern ..................... ich meine Geldbörse. So ist das Leben.
Stefan verliert heute viel Geld beim Pokern. Gestern ................ er dagegen seine große Liebe.
5. Jetzt fragt er sie und sie antwortet ihm nicht.
Eben ......................... sie ihn und er ................................. ihr ehrlich.
6. Der Dieb nimmt das Geld der alten Frau und gibt dem Kellner ein großzügiges Trinkgeld.
Er ........................ ihr Liebe und sie .............................. sein Geld.
7. Im Sommer schwitzen wir und im Winter frieren wir.
Die Urlauber ................ im Winter in Schweden, ............................. aber abends in der Sauna.
8. Heute bitte ich dich um einen großen Gefallen und du hilfst mir wie immer.
Letzte Woche ........................ du mich und ich ......................... dir auch.
9. Der Sommer kommt, der Winter geht.
Als Herr Müller endlich ........................., ........................... unser Chef.
10. Heute grabe ich eine Grube und du fällst hinein.
Gestern ...................... du eine Grube und ich ..................... hinein.
11. Du schreibst mir einen Brief und ich lese ihn.
Mein Anwalt ................... meinem Nachbarn einen Brief und seine Frau ................... ihn.
12. Morgen fahre ich nach Berlin und meine Frau bleibt hier.
Letzte Woche ................... sie nach München und ich .......................... daheim.
13. Die Touristen liegen am Strand, ihre Koffer stehen im Hotel.
Vorgestern ...................... das Haus in Flammen, danach ................... es in Trümmern.
14. Zuerst will Ernst mitfahren, darf aber nicht. Nun muss er mitfahren, kann aber nicht.
Gestern ....................... er, .................. aber nicht. Danach .............. er, .................. aber nicht.
15. Seit Monaten sucht Renate eine Wohnung in der Stadt, findet aber keine.
Sven .................... sofort eine. Er .............. auch eine Wohnung, aber außerhalb.
16. Ich habe nie Glück. Ich glaube, ich bin ein Pechvogel.
Peter ............. im Urlaub. Dort ......................... er Pech. Seine Brieftasche wurde gestohlen.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen:
1. regnete, schien
2. hassten, liebte
3. warfst, fing
4. verlor, fand
5. fragte, antwortete
6. gab, nahm
7. froren, schwitzten
8. batest, half
9. kam, ging
10. grubst, fiel
11. schrieb, las
12. fuhr, blieb
13. stand, lag.
14. wollte, durfte, musste, konnte
15. fand, suchte
16. war, hatte

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Zeitformen
Aufgabe 1
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen.
Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

achten achten geachtet haben

antworten

anzünden

aufhören

geärgert

angekreuzt

bedeuteten

beeilten

bilden

dankten

diskutierten

durften

eingeschaltet

entschuldigen

erklären

gefeiert

gefreut

gefüttert

gründeten

haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen.
Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

hinlegen legte ... hin hingelegt haben

informieren

können

küssen

gelächelt

gemietet

nachfragen

öffneten

gepflückt

geputzt

gequält

redeten

reparieren

geschadet

gesonnt

studierten

tanzen

umarmen

überzeugten

versuchten

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Zeitformen
Aufgabe
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen.
Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

lernen lernten gelernt haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1

Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

achten achten geachtet haben

antworten antworteten geantwortet haben

anzünden zündeten ... an angezündet haben

aufhören hörten ... auf aufgehört haben

ärgern ärgerten geärgert haben

ankreuzen kreuzten ... an angekreuzt haben

bedeuten bedeuteten bedeutet haben

beeilen beeilten beeilt haben

bilden bildeten gebildet haben

danken dankten gedankt haben

diskutieren diskutierten diskutiert haben

dürfen durften gedurft haben

einschalten schalteten ... ein eingeschaltet haben

entschuldigen entschuldigten entschuldigt haben

erklären erklärten erklärt haben

feiern feierten gefeiert haben

freuen freuten gefreut haben

füttern fütterten gefüttert haben

gründen gründeten gegründet haben

haben hatten gehabt haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 4


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 2

Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

hinlegen legte ... hin hingelegt haben

informieren informierten informiert haben

können konnten gekonnt haben

küssen küssten geküsst haben

lächeln lächelten gelächelt haben

mieten mieteten gemietet haben

nachfragen fragten ... nach nachgefragt haben

öffnen öffneten geöffnet haben

pflücken pflückten gepflückt haben

putzen putzen geputzt haben

quälen quälten gequält haben

reden redeten geredet haben

reparieren reparierten repariert haben

schaden schadeten geschadet haben

sonnen sonnten gesonnt haben

studieren studierten studiert haben

tanzen tanzten getanzt haben

umarmen umarmten umarmt haben

überzeugen überzeugten überzeugt haben

versuchen versuchten versucht haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 5


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 6


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Zeitformen
Aufgabe 1
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen der unregelmäßigen Verben.
Infinitiv Präteritum (3. Person Sing.) Partizip II Hilfsverb

abbiegen bog ... ab abgebogen haben

abschneiden

angeboten

anfangen

rief ... an

angezogen

anschreien

buk

befahl

befinden

begehen

begann

biss

bekommen

betrügen

gebogen

bitten

blies

bleiben

brechen

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen der unregelmäßigen Verben.
Infinitiv Präteritum (3. Person Sing.) Partizip II Hilfsverb

benehmen benahm benommen haben

bot

denken

drang

durchhalten

eingehen

griff ... ein

eingenommen

empfangen

empfohlen

entsprach

erfunden

fuhr

fallen

gefangen

fernsehen

freilassen

fraß

gefroren

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Zeitformen
Aufgabe 3
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen der unregelmäßigen Verben.
Infinitiv Präteritum (3. Person Sing.) Partizip II Hilfsverb

geben gab gegeben haben

gegangen

gelungen

genossen

gewann

goss

grub

griff

hielt

half

kennen

kniff

kommen

kriechen

können

lassen

laufen

litt

gelesen

gelegen

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 4
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen der unregelmäßigen Verben.
Infinitiv Präteritum (3. Person Sing.) Partizip II Hilfsverb

losfahren fuhr ... los losgefahren sein

mied

maß

nachdenken

nehmen

genannt

gepfiffen

geritten

gerannt

gerochen

rief

scheinen

schoss

schlafen

schlagen

schmelzen

schneiden

schwimmen

gewesen

senden

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 4


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 5
Ergänzen Sie die fehlenden Zeitformen der unregelmäßigen Verben.
Infinitiv Präteritum (3. Person Sing.) Partizip II Hilfsverb

singen sang gesungen haben

sinken

sitzen

spann

sprechen

springen

stahl

stieg

sterben

soff

stattgefunden

gestochen

gestanden

stieß

trug

trinken

übergeben

vorschlagen

geworden

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 5


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1

Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

abbiegen bog ... ab abgebogen haben

abschneiden schnitt ... ab abgeschnitten haben

anbieten bot ... an angeboten haben

anfangen fing ... an angefangen haben

anrufen rief ... an angerufen haben

anziehen zog ... an angezogen haben

anschreien schrie ... an angeschrieen haben

backen buk (backte) gebacken haben

befehlen befahl befohlen haben

befinden befand befunden haben

begehen beging begangen haben

beginnen begann begonnen haben

beißen biss gebissen haben

bekommen bekam bekommen haben

betrügen betrog betrogen haben

biegen bog gebogen haben

bitten bat gebeten haben

blasen blies geblasen haben

bleiben blieb geblieben haben

brechen brach gebrochen haben

bringen brachte gebracht haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 6


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 2

Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

benehmen benahm benommen haben

bieten bot geboten haben

denken dachte gedacht haben

dringen drang gedrungen sein

durchhalten hielt ... durch durchgehalten haben

eingehen ging ... ein eingegangen sein

eingreifen griff ... ein eingegriffen haben

einnehmen nahm ... ein eingenommen haben

empfangen empfing empfangen haben

empfehlen empfahl empfohlen haben

entsprechen entsprach entsprochen haben

erfinden erfand erfunden haben

essen aß gegessen haben

fahren fuhr gefahren haben / sein

fallen fiel gefallen sein

fangen fing gefangen haben

fernsehen sah ... fern ferngesehen haben

freilassen ließ ... frei freigelassen haben

fressen fraß gefressen haben

frieren fror gefroren haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 7


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 3

Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

geben gab gegeben haben

gehen ging gegangen sein

gelingen gelang gelungen sein

genießen genoss genossen sein

gewinnen gewann gewonnen haben

gießen goss gegossen sein

graben grub gegraben haben

greifen griff gegriffen haben

halten hielt gehalten haben

helfen half geholfen haben

kennen kannte gekannt haben

kneifen kniff gekniffen haben

kommen kam gekommen sein

kriechen kroch gekrochen sein

können konnte gekonnt sein

lassen ließ gelassen haben

laufen lief gelaufen sein

leiden litt gelitten haben

lesen las gelesen haben

liegen lag gelegen haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 8


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 4

Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

losfahren fuhr ... los losgefahren sein

meiden mied gemieden haben

messen maß gemessen haben

nachdenken dachte ... nach nachgedacht haben

nehmen nahm genommen haben

nennen nannte genannt haben

pfeifen pfiff gepfiffen haben

reiten ritt geritten sein / (haben)

rennen rannte gerannt sein

riechen roch gerochen haben

rufen rief gerufen haben

scheinen schien geschienen haben

schießen schoss geschossen haben

schlafen schlief geschlafen haben

schlagen schlug geschlagen haben

schmelzen schmolz geschmolzen sein

schneiden schnitt geschnitten haben

schwimmen schwamm geschwommen sein

sein war gewesen sein

senden sandte / gesendet gesandt / gesendet haben

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 9


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 5

Infinitiv Präteritum Partizip II Hilfsverb

singen sang gesungen haben

sinken sank gesunken sein

sitzen saß gesessen haben

spinnen spann gesponnen haben

sprechen sprach gesprochen haben

springen sprang gesprungen sein

stehlen stahl gestohlen haben

steigen stieg gestiegen sein

sterben starb gestorben sein

saufen soff gesoffen haben

stattfinden fand ... statt stattgefunden haben

stechen stach gestochen haben

stehen stand gestanden haben

stoßen stieß gestoßen haben

tragen trug getragen haben

treffen traf getroffen haben

trinken trank getrunken haben

übergeben übergab übergeben haben

vorschlagen schlug ... vor vorgeschlagen haben

werden wurde geworden sein

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 10


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:

http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=34
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=106
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=107
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=108

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 11


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Der Konjunktiv II der Höflichkeit


Aufgabe 1
Bilde zuerst einen Imperativsatz, formuliere anschließend eine höfliche Frage und bilde
schließlich den Konjunktiv II der Höflichkeit. Ergänze fehlende Wörter (Artikel, Pronomen, ...)
00. geben / Schlüssel
Imperativ: Gib mir bitte den Schlüssel.
Frage: Kannst du mir bitte den Schlüssel geben?
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du mir bitte den Schlüssel geben?
01. öffnen / Fenster
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
02. ausmachen / Licht / Küche
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
03. helfen / dein kleiner Bruder / seine Hausaufgaben
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
04. zuhören / deine Lehrer / aufmerksam
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
05. still sein
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
06. kümmern / kranke Großmutter
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
07. mitbringen / euere (!) Bücher / morgen
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
08. abholen (Sie) / meine Tochter / 12 Uhr / Kindergarten
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
09. bedanken / dein Bruder / Geschenk
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
10. entschuldigen / Frau Knopps / dein Benehmen
Imperativ: ...................................................................................................................
Frage: ...................................................................................................................
Konjunktiv II: ...................................................................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Formuliere höflichere Fragen mit Formen des Konjunktiv II.
Hast du mal Feuer für mich? - Hättest du mal Feuer für mich?
11. Kannst du mir mal helfen? - ............................................................................
12. Darf ich dich nach Berlin begleiten? - ............................................................................
13. Helft ihr mir morgen? - ............................................................................
14. Ist dir das nicht peinlich? - ............................................................................
15. Müsst ihr nicht pünktlich ankommen? - ............................................................................
16. Dürfen wir heute Abend ins Kino gehen?- ............................................................................
17. Können Sie mir das Salz reichen? - ............................................................................
18. Macht ihr das Fenster zu? - ............................................................................
19. Kannst du bitte die Tür zumachen? - ............................................................................
20. Dürft ihr das Geld annehmen? - ............................................................................
21. Darf ich hier rauchen? - ............................................................................
22. Hast du etwas Zeit für deinen Bruder? - ............................................................................
23. Fahrt ihr mit? - ............................................................................
24. Läufst du ihr nach? - ............................................................................
25. Verzeihen Sie ihr? - ............................................................................
26. Gib mir einen Rat! - ............................................................................
27. Können Sie diesen Helikopter fliegen? - ............................................................................
28. Gieß die Blumen. - ............................................................................
29. Tu ihm nicht weh. - ............................................................................
30. Lass dir den Zahn ziehen. - ............................................................................
31. Welches Restaurant empfehlen Sie uns? - ............................................................................
32. Was für einen Saft bevorzugen Sie? - ............................................................................
33. Wofür interessiert ihr euch? - ............................................................................
34. Ich muss mich mal kurz entschuldigen. - ............................................................................
35. Woran glaubst du? - ............................................................................
36. An wen glaubt ihr? - ............................................................................
37. Wie viel Zeit braucht ihr dafür? - ............................................................................
38. Warum vertraust du ihm? - ............................................................................
39. Warum verzeihst du es ihr? - ............................................................................
40. Musst du es machen? - ............................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. öffnen / Fenster
Imperativ: Öffne bitte das Fenster.
Frage: Kannst du bitte das Fenster öffnen?
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du bitte das Fenster öffnen?
02. ausmachen / Licht / Küche
Imperativ: Mach bitte das Licht in der Küche aus.
Frage: Kannst du bitte das Licht in der Küche ausmachen?
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du bitte das Licht in der Küche ausmachen?
03. helfen / dein kleiner Bruder / seine Hausaufgaben
Imperativ: Hilf bitte deinem kleinen Bruder bei seinen Hausaufgaben.
Frage: Kannst du bitte deinem kleinen Bruder bei seinen Hausaufgaben helfen?
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du bitte deinem kleinen Bruder bei seinen H. helfen?
04. zuhören / deine Lehrer / aufmerksam
Imperativ: Hör bitte deinen Lehrern aufmerksam zu.
Frage: Kannst du bitte deinen Lehrern aufmerksam zuhören?
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du bitte deinen Lehrern aufmerksam zuhören?
05. still sein
Imperativ: Sei bitte still.
Frage: Kannst du bitte still sein?
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du bitte still sein?
06. kümmern / kranke Großmutter
Imperativ: Kümmere dich bitte um deine kranke Großmutter.
Frage: Kannst du dich bitte um deine kranke Großmutter kümmern?
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du dich bitte um deine kranke Großmutter kümmern?
07. mitbringen / euere (!) Bücher / morgen
Imperativ: Bringt morgen bitte euere Bücher mit.
Frage: Könnt ihr morgen bitte euere Bücher mitbringen?
Konjunktiv II: Könntet (Würdet) ihr morgen bitte euere Bücher mitbringen?
08. abholen (Sie) / meine Tochter / 12 Uhr / Kindergarten
Imperativ: Holen Sie bitte meine Tochter um 12 Uhr vom Kindergarten ab.
Frage: Können Sie bitte meine Tochter um 12 Uhr vom Kindergarten abholen?
Konjunktiv II: Könnten (Würden) Sie bitte meine Tochter um 12 Uhr vom K. abholen?
09. bedanken / dein Bruder / Geschenk
Imperativ: Bedank dich bitte bei deinem Bruder für das Geschenk.
Frage: Kannst du dich bitte bei deinem Bruder für das Geschenk bedanken.
Konjunktiv II: Könntest (Würdest) du dich bitte bei deinem Bruder für das G. bedanken.
10. entschuldigen / Frau Knopps / dein Benehmen
Imperativ: Entschuldige dich bitte bei Frau Knopps für dein Benehmen.
Frage: Kannst du dich bitte bei Frau Knopps für dein Benehmen entschuldigen?
Konjunktiv II: Könntest du dich bitte bei Frau Knopps für dein Benehmen entschuldigen?

Lösungen zu Aufgabe 2
11. Kannst du mir mal helfen? - Könntest du mir bitte mal helfen?
12. Darf ich dich nach Berlin begleiten? - Dürfte ich dich nach Berlin begleiten?
13. Helft ihr mir morgen? - Würdet ihr mir morgen helfen?
14. Ist dir das nicht peinlich? - Wäre dir das nicht peinlich?
15. Müsst ihr nicht pünktlich ankommen? - Müsstet ihr nicht pünktlich ankommen?
16. Dürfen wir heute Abend ins Kino gehen? - Dürften wir heute Abend ins Kino gehen?
17. Können Sie mir das Salz reichen? - Könnten Sie mir bitte das Salz reichen?
18. Macht ihr das Fenster zu? - Würdet ihr bitte das Fenster zumachen?
19. Kannst du bitte die Tür zumachen? - Könntest du bitte die Tür zumachen?
20. Dürft ihr das Geld annehmen? - Dürftet ihr das Geld annehmen?
21. Darf ich hier rauchen? - Dürfte ich hier rauchen?
22. Hast du etwas Zeit für deinen Bruder? - Hättest du etwas Zeit für deinen Bruder?
23. Fahrt ihr mit? - Würdet ihr mitfahren?
24. Läufst du ihr nach? - Würdest du ihr nachlaufen?
25. Verzeihen Sie ihr? - Würden Sie ihr verzeihen?
26. Gib mir einen Rat! - Würdest du mir einen Rat geben?
27. Können Sie diesen Helikopter fliegen? - Könnten Sie diesen Helikopter fliegen?
28. Gieß die Blumen. - Würdest du die Blumen gießen?
29. Tu ihm nicht weh. - Würdest du ihm wehtun?
30. Lass dir den Zahn ziehen. - Würdest du dir den Zahn ziehen lassen?
31. Welches Restaurant empfehlen Sie uns? - Welches Restaurant würden Sie uns empfehlen?
32. Was für einen Saft bevorzugen Sie? - Was für einen Saft würden Sie bevorzugen?
33. Wofür interessiert ihr euch? - Wofür würdet ihr euch interessieren?
34. Ich muss mich mal kurz entschuldigen. - Ich müsste mich mal kurz entschuldigen.
35. Woran glaubst du? - Woran würdest du glauben?
36. An wen glaubt ihr? - An wen würdet ihr glauben?

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

37. Wie viel Zeit braucht ihr dafür? - Wie viel Zeit würdet ihr dafür brauchen?
38. Warum vertraust du ihm? - Warum würdest du ihm vertrauen?
39. Warum verzeihst du es ihr? - Warum würdest du es ihr verzeihen?
40. Musst du es machen? - Müsstest du es auch machen?

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=37
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=116

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 4


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Ratschläge erteilen
Aufgabe 1
Gib mindestens 3 Ratschläge für das Lösen eines Problems. Beginne deine Sätze mit:
„Wenn ich du wäre, ...“, „Ich an deiner Stelle“ oder benutze das Verb „sollen“ im Konjunktiv II.
00. Dein Bruder hat schlechte Noten in der Schule. Welche Ratschläge würdest du ihm geben?
Ich an seiner Stelle wäre viel fleißiger. Er sollte Nachhilfestunden nehmen.
Wenn ich er wäre, würde ich mich viel mehr am Unterricht beteiligen.
01. Susanne klagt täglich darüber, dass sie sich viel zu dick fühle.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
02. Einige Schüler haben größere Probleme mit Herrn Schmidt, ihrem Englischlehrer.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
03. Martina wird ständig von einigen Mitschülern gemobbt.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
04. Du möchtest in den Ferien für zwei Wochen nach Berlin fahren, hast aber kein Geld dafür.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
05. Ute hat sich unsterblich in Kai verliebt. Sie traut sich nicht, es ihm zu sagen.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
06. Thomas hat angefangen, Drogen zu konsumieren.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
07. Jens hat etwas sehr Dummes getan. Seine Eltern sind sehr wütend und gaben ihm Stubenarrest.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
08. In der Pause hat Carsten Geld von seinen Mitschülern gestohlen und wurde dabei erwischt.
......................................................................................................................................................
......................................................................................................................................................
09. Die Regierungspartei hat vor, das Kindergeld drastisch zu kürzen und die Steuern zu erhöhen.
......................................................................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungsvorschläge zu Aufgabe 1
01. Ich an ihrer Stelle würde mehr Sport treiben. Sie sollte aufhören, ständig Süßigkeiten zu naschen.
Wenn ich sie wäre, würde ich eine Diät machen.
02. Ich an ihrer Stelle würde eine Aussprache mit Herrn Schmidt herbeiführen. Sie sollten den Vertrauenslehrer
aufsuchen und ihn darum bitten, Herrn Schmidt das Problem zu schildern. Wenn ich auch zu denjenigen
Schülern gehören würde, die mit ihm ein Problem hätten, würde ich direkt meine Unzufriedenheit kundtun.
03. Ich an ihrer Stelle würde mich vertrauensvoll an den Klassenlehrer wenden. Sie sollte die Ursache
herausfinden, warum einige Mitschüler sie so gerne mobben. Wenn ich sie wäre, würde ich die mobbenden
Schüler mit Hilfe von engen Freunden zur Rede stellen.
04. Ich an deiner Stelle würde am Wochenende Zeitungen austragen und mir dabei etwas Geld verdienen.
Außerdem könntest du deine Nachbarn fragen, ob du ihnen den Rasen mähen dürftest. Sicherlich geben Sie dir
ein kleines Taschengeld dafür. Du bist doch sehr gut in Mathematik. Wenn ich du wäre, würde ich
Nachhilfeunterricht in Mathe anbieten.
05. Ich an Utes Stelle würde mich im Unterricht neben ihn setzen. Sie sollte stets dafür sorgen, dass sich ihre
Blicke wie zufällig mit denen von Kai kreuzen und wenn ich Ute wäre, würde ich versuchen, sein Herz mit
einem hinreißenden und unausstehlichen Lächeln im Sturm zu erobern.
06. Ich an seiner Stelle hätte erst gar nicht angefangen, Drogen zu nehmen. Er sollte lieber was für die Schule tun.
Wenn ich er wäre, würde ich sofort meinen Freundeskreis wechseln.
07. Ich an seiner Stelle hätte mich schon längst bei meinen Eltern entschuldigt. Es sollte seine Strafe akzeptieren
und seine Eltern milde stimmen. Wenn ich Jens wäre, würde ich den Stubenarrest dazu nutzen, mich in
meinen Schulnoten zu verbessern.
08. Ich seiner Stelle hätte nicht meine Mitschüler bestohlen. Wenn ich Carsten wäre, hätte ich jetzt auch ein
Problem. Er sollte sich umgehend vor der ganzen Klasse entschuldigen.
09. Ich an ihrer Stelle würde das Kindergeld nicht kürzen. Sie sollten die Steuern nicht erhöhen, sondern senken.
Wenn ich der Parteivorsitzende wäre, würde ich in einer Presseerklärung die böswillige Verdrehung zweier
wichtigen Verben korrigieren lassen. Richtigerweise wäre das Vorhaben der Regierungspartei, das Kindergeld
drastisch zu erhöhen und die Steuern zu senken.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=37
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=117

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Irreale Bedingungssätze
Aufgabe 1
Bilde irreale Bedingungssätze: würde + Infinitiv / Konjunktiv II-Form / Modalverb
00. Dein Vater hat jetzt keine Zeit. Er kann dir jetzt nicht bei deinen Hausaufgaben helfen.
Aber wenn er jetzt Zeit hätte, würde er dir dabei helfen.
..., hülfe er dir dabei. ..., könnte er dir dabei helfen.
01. Herbert interessiert sich nicht für die Schule. Wahrscheinlich bleibt er sitzen.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
02. Hans hat keine Arbeit. Deshalb hat er kein Geld für ein neues Auto.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
03. Astrid hat keinen Hunger. Deshalb isst sie nur wenig.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
04. Monika liegt mit Grippe im Bett. Deshalb kann sie heute keinen Kuchen backen.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
05. Silke muss arbeiten. Deshalb fährt sie nicht mit.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
06. Das Kind passt nicht auf. Es stolpert über einen Stock und fällt hin.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
07. Ute hat Angst vor Hunden. Deshalb flieht sie vor dem Hund.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
08. Alfons hat keine Manieren. Er frisst wie ein Tier.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
09. Simone spielt kein Lotto. Deshalb gewinnt sie auch kein Geld.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
10. Erik stimmt nicht seine Gitarre. Sie klingt nicht gut.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
11. Es ist bitterkalt. Das Mädchen kriecht unter die Bettdecke.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
12. Oma bringt heute die Kinder nicht ins Bett. Deshalb kann sie ihnen keine Geschichte vorlesen.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
13. Die Suppe kocht auf großer Flamme. Jetzt riecht sie angebrannt.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
14. Die Brücke ist zerstört. Deshalb schwimmen wir über den Fluss.
.................................................................................................................................................
.................................................................................................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Kennst du die Verbformen? Fülle die Tabelle aus. Notiere die übliche Konjunktiv II-Form.

Infinitiv Partizip II Präteritum Konjunkiv II 3. Pers. Sing. Konj. II

gehen gegangen ging gingen ginge

befehlen .................... ...................... ................................. ...................................

beginnen .................... ....................... ................................ ...................................

betrügen .................... ....................... ................................ ...................................

blasen .................... ....................... ................................ ...................................

bringen .................... ....................... ................................ ...................................

denken .................... ....................... ................................ ...................................

dienen .................... ....................... ................................ ...................................

dürfen .................... ....................... ................................ ...................................

empfangen .................... ....................... ................................ ...................................

essen .................... ....................... ................................ ...................................

fahren .................... ....................... ................................ ...................................

fangen .................... ....................... ................................ ...................................

finden .................... ....................... ................................ ...................................

fliegen .................... ....................... ................................ ...................................

fließen .................... ....................... ................................ ...................................

geben .................... ....................... ................................ ...................................

geschehen .................... ....................... ................................ ...................................

helfen .................... ....................... ................................ ...................................

kommen .................... ....................... ................................ ...................................

lesen .................... ....................... ................................ ...................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Aber wenn er sich dafür interessieren würde, würde er wahrscheinlich nicht sitzen bleiben.
..., bliebe er nicht sitzen. ..., müsste er nicht sitzen bleiben.
02. Aber wenn er Arbeit hätte, würde er auch Geld dafür haben.
..., hätte er auch Geld dafür. ..., müsste (dürfte, könnte) er dafür Geld haben.
03. Aber wenn sie Hunger hätte, würde sie nicht so wenig essen.
..., äße sie mehr. ..., könnte sie mehr essen.
04. Aber wenn sie nicht mit Grippe im Bett läge, würde sie dir einen Kuchen backen.
..., büke sie dir einen Kuchen. ..., könnte sie dir einen Kuchen backen.
05. Aber wenn sie nicht arbeiten müsste, würde sie mitfahren.
,... führe sie mit. ..., könnte sie mitfahren.
06. Aber wenn es aufpassen würde, würde es nicht darüber stolpern und auch nicht hinfallen.
..., stolperte sie nicht darüber und fiele auch nicht hin. ..,sollte sie nicht stolpern und hinfallen.
07. Aber wenn sie keine Angst vor ihnen hätte, würde sie nicht vor ihnen fliehen.
,... flöhe sie nicht vor ihnen. ..., brauchte sie nicht vor ihnen fliehen.
08. Aber wenn er Manieren hätte, würde er nicht wie ein Tier fressen.
..., fräße er nicht wie ein Tier. ..., brauchte er nicht wie ein Tier fressen.
09. Aber wenn sie Lotto spielen würde, würde sie auch Geld gewinnen.
..., gewänne (gewönne) sie auch Geld. ..., könnte sie auch Geld gewinnen.
10. Aber wenn er sie stimmen würde, würde sie auch wieder gut klingen.
..., klänge sie auch wieder gut. ..., müsste sie auch wieder gut klingen.
11. Aber wenn es nicht bitterkalt wäre, würde es nicht unter die Bettdecke kriechen.
..., kröche es nicht darunter. ..., brauchte sie nicht darunter kriechen.
12. Aber wenn sie sie ins Bett brächte, würde sie ihnen eine vorlesen.
..., läse sie ihnen eine vor. ..., könnte sie ihnen eine vorlesen.
13. Aber wenn sie nicht auf großer Flamme kochte, würde sie jetzt nicht angebrannt riechen.
..., röche sie jetzt nicht angebrannt. ..., brauchte sie jetzt nicht angebrannt riechen.
14. Aber wenn sie nicht zerstört wäre, würden wir nicht über den Fluss schwimmen.
..., schwömmen (schwämmen) wir nicht darüber. ..., brauchten wir nicht darüber schwimmen.

Lösungen zu Aufgabe 2
Infinitiv Partizip II Präteritum Konjunktiv II 3. Pers. Sing. Konj. II
gehen gegangen ging gingen ginge
befehlen befohlen befahl befählen / beföhlen befähle / beföhle
beginnen begonnen begann begönnen / begännen begönne / begänne
betrügen betrogen betrog betrügen betrüge
blasen geblasen blies bliesen bliese
bringen gebracht brachte brächten brächte
denken gedacht dachte dächten dächte
dienen gedient diente würden dienen würde dienen
dürfen gedurft durfte dürften dürfte
empfangen empfangen empfing würden empfangen würde empfangen
essen gegessen aß äßen äße
fahren gefahren fuhr führen führe
fangen gefangen fingen würden fangen würde fangen
finden gefunden fanden fänden fände
fliegen geflogen flogen flögen flöge
fließen geflossen floss flössen flösse
geben gegeben gab gäben gäbe
geschehen geschehen geschah geschähen geschähe
helfen geholfen half hülfen hülfe
kommen gekommen kam kämen käme
lesen gelesen las l äsen läse

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=37
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=119

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Tempusformen im Konjunktiv II
Aufgabe 1
Bilde irreale Bedingungssätze. Achte auf die Zeitangaben und den Gebrauch der Modalverben.
00. Jens muss zum Zahnarzt gehen. Denn er hat starke Zahnschmerzen.
Aber wenn Jens keine Zahnschmerzen hätte, ginge er auch nicht zum Zahnarzt.
01. Die verunglückte Frau starb, weil ihr niemand zur Hilfe kam.
.....................................................................................................................................................
02. Das Schiff hatte ein Leck. Es ist gesunken. Viele Passagiere ertranken.
.....................................................................................................................................................
03. Sie kommen aus ärmlichen Verhältnissen. Deshalb stehlen sie.
.....................................................................................................................................................
04. Eva war viel zu dick. Deshalb musste sie eine strenge Diät machen.
.....................................................................................................................................................
05. Viele konnten überleben, weil man ihnen in ihrer Not geholfen hatte.
.....................................................................................................................................................
06. Weil du nicht für die Prüfung lernst, wirst du durchfallen.
.....................................................................................................................................................
07. Das Auto ist kaputt gegangen. Wir müssen es reparieren lassen.
.....................................................................................................................................................
08. Die Hochzeitsgäste mussten lange auf die Braut warten. Sie hatte sich sehr viel Zeit gelassen.
.....................................................................................................................................................
09. Max hat seine Tochter hart bestraft. Das fand ich nicht so gut von ihm.
.....................................................................................................................................................
10. Das Bankett wird noch nicht eröffnet. Der Präsident hat noch nicht seine Rede gehalten.
.....................................................................................................................................................
11. Heute wird noch nicht gefeiert, denn die Prüfungen sind noch nicht geschrieben worden.
.....................................................................................................................................................
12. Weil nicht verloren wurde, kann noch auf ein Weiterkommen gehofft werden.
.....................................................................................................................................................
13. Der Sekt darf noch nicht geöffnet werden, weil der Sieger noch verkündet werden muss.
.....................................................................................................................................................
14. Wegen der vielen Demonstranten konnte der Baum nicht gefällt werden.
.....................................................................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Kennst du die Verbformen? Fülle die Tabelle aus. Notiere die übliche Konjunktiv II-Form.

Infinitiv Partizip II Präteritum Konjunkiv II 3. Pers. Sing. Konj. II

lügen gelogen log lögen löge

können .................... ...................... ................................. ...................................

müssen .................... ....................... ................................ ...................................

nehmen .................... ....................... ................................ ...................................

raten .................... ....................... ................................ ...................................

reißen .................... ....................... ................................ ...................................

rennen .................... ....................... ................................ ...................................

reiten .................... ....................... ................................ ...................................

riechen .................... ....................... ................................ ...................................

rufen .................... ....................... ................................ ...................................

saufen .................... ....................... ................................ ...................................

scheiden .................... ....................... ................................ ...................................

schieben .................... ....................... ................................ ...................................

schießen .................... ....................... ................................ ...................................

schlafen .................... ....................... ................................ ...................................

schlagen .................... ....................... ................................ ...................................

schließen .................... ....................... ................................ ...................................

schmelzen .................... ....................... ................................ ...................................

schwimmen .................... ....................... ................................ ...................................

sehen .................... ....................... ................................ ...................................

treffen .................... ....................... ................................ ...................................

wissen .................... ........................ ................................ ...................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Die verunglückte Frau starb, weil ihr niemand zur Hilfe kam.
Aber wenn ihr jemand zur Hilfe gekommen wäre, wäre sie nicht gestorben.
02. Das Schiff hatte ein Leck. Es ist gesunken. Viele Passagiere ertranken.
Wenn es kein Leck gehabt hätte, wäre es auch nicht gesunken. Niemand wäre ertrunken.
03. Sie kommen aus ärmlichen Verhältnissen. Deshalb stehlen sie.
Aber wenn sie nicht aus ärmlichen Verhältnissen kämen, stählen (stöhlen) sie auch nicht.
04. Eva war viel zu dick. Deshalb musste sie eine strenge Diät machen.
Aber wenn Eva nicht viel zu dick gewesen wäre, hätte sie auch keine strenge Diät machen müssen.
05. Viele konnten überleben, weil man ihnen in ihrer Not geholfen hatte.
Aber wenn man ihnen in ihrer Not nicht geholfen hätte, hätten einige nicht überleben können.
06. Weil du nicht für die Prüfung lernst, wirst du durchfallen.
Aber wenn du für die Prüfung lernen würdest, würdest du nicht durchfallen.
07. Das Auto ist kaputt gegangen. Wir müssen es reparieren lassen.
Aber wenn es nicht kaputt gegangen wäre, müssten wir es nicht reparieren lassen.
08. Die Hochzeitsgäste mussten lange auf die Braut warten. Sie hatte sich sehr viel Zeit gelassen.
Wenn sie sich nicht so viel Zeit gelassen hätte, hätten die Gäste nicht so lange auf sie warten müssen.
09. Max hat seine Tochter hart bestraft. Das fand ich nicht so gut von ihm.
Ich hätte es von Max gut gefunden, wenn er seine Tochter nicht so hart bestraft hätte.
10. Das Bankett wird noch nicht eröffnet. Der Präsident hat noch nicht seine Rede gehalten.
Aber wenn der Präsident bereits seine Rede gehalten hätte, würde das Bankett eröffnet werden.
11. Heute wird noch nicht gefeiert, denn die Prüfungen sind noch nicht geschrieben worden.
Aber wenn die Prüfungen geschrieben worden wären, würde jetzt gefeiert werden.
12. Weil nicht verloren wurde, kann noch auf ein Weiterkommen gehofft werden.
Aber wenn verloren worden wäre, könnte nicht mehr auf ein Weiterkommen gehofft werden.
13. Der Sekt darf noch nicht geöffnet werden, weil der Sieger noch verkündet werden muss.
Aber wenn der Sieger bereits verkündet worden wäre, könnte der Sekt geöffnet werden.
14. Wegen der vielen Demonstranten konnte der Baum nicht gefällt werden.
Wären nicht so viel Demonstranten anwesend gewesen, hätte der Baum gefällt werden können.

Lösungen zu Aufgabe 2
Infinitiv Partizip II Präteritum Konjunktiv II 3. Pers. Sing. Konj. II
können gekonnt konnte könnten könnte
müssen gemusst musste müssten müsste
nehmen genommen nahm nähmen nähme
raten geraten riet würden raten (rieten) riete
reißen gerissen riss würden reißen (rissen) risse
rennen gerannt rannte würden rennen (rennten) rennte
reiten geritten ritt würden reiten (ritten) ritte
riechen gerochen roch röchen röche
rufen gerufen rief würden rufen (riefen) riefe
saufen gesoffen soff söffen söffe
scheiden geschieden schied würden scheiden (schieden) schiede
schieben geschoben schob schöben schöbe
schießen geschossen schoss schössen schösse
schlafen geschlafen schlief würden schlafen (schliefen) schliefe
schlagen geschlagen schlug schlügen schlüge
schließen geschlossen schloss schlössen schlösse
schmelzen geschmolzen schmolz schmölzen schmölze
schwimmen geschwommen schwamm schwömmen (schwämmen) schwömme (schwämme)
sehen gesehen sah sähen sähe
treffen getroffen traf träfen träfe
wissen gewusst wusste wüssten wüsste

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=37
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=119

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Konjunktiv II: Irreale Vergleichssätze


Aufgabe 1
Suche Redemittel und bilde irreale Vergleichssätze mit einem Hauptsatz (, als ....) und einem
Nebensatz (, als ob ...).
00. Der Mann dort drüben ist Millionär und zieht nur alte und gebrauchte Kleider an.
Er ist zwar Millionär, aber er kleidet sich, als wäre er arm. / Er sieht so aus, als ob er arm wäre.
01. Mein Kollege Erwin ist zwar verheiratet, aber er macht mir andauernd Komplimente.
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
02. Die Frau hinter dem Steuer fährt ziemlich unsicher.
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
03. Sind Sie überarbeitet? Ihre Fehlerquote ist heute sehr hoch.
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
04. Unser Nachbar hat seinen Job verloren, aber dennoch verlässt er täglich gegen 7 das Haus.
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
05. Der dicke Markus hat mir doch tatsächlich seine Hilfe bei meinem Umzug angeboten.
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
06. Seid wann hat Herr Überheblich mir etwas zu sagen?
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
07. Was? Er hat dir gesagt, dass er dich lieben würde?
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
08. Anton hat sich schon wieder krank gemeldet.
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................
09. Seine Mannschaft ist gestern in der Champions League im Halbfinale ausgeschieden.
.....................................................................................................................................................
.....................................................................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungsvorschläge zu Aufgabe 1
01. Es scheint so, als ob er sich sehr für dich interessieren würde.
Für mich sieht es nicht so aus, als wäre er glücklich verheiratet.
02. Ja, es sieht so aus, als würde sie heute das erste Mal hinterm Steuer sitzen.
Vielleicht. Es scheint eher so, als ob sie gar keine Fahrerlaubnis besitzen würde.
03. Nein. Vielleicht sieht es so aus, als ob ich überarbeitet wäre. Aber ich bin hochkonzentriert.
Das sehe ich nicht so. Sie sehen so aus, als ob Sie drei Nächte durchgemacht hätten.
04. Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Er tut so, als hätte er noch seinen Job.
Mir scheint es so, als ob er sofort eine neue Anstellung gefunden hätte.
05. Vielleicht tut er nur so, als ob er dir helfen würde. Tatsächlich wird er auf dein Freibier aussein.
Vielleicht scheint es so, als würde er seine Bequemlichkeit endlich ablegen wollen.
06. Er tut schon immer so, als ob er hier der Chef wäre.
Und außerdem tut er so, als ob die Firma ohne ihn nicht laufen würde. Er ist ein Wichtigtuer!
07. Pass auf! Der tut immer so, als wäre er unsterblich in eine Frau verliebt.
Sollte sie so dumm sein, auf seine Worte hereinzufallen, tut er so, als ob sie ihn hinterherlaufen würde.
08. Ach der tut immer so, als ob er todkrank wäre. Er hat nur keine Lust zu arbeiten.
Aber es scheint so, als wäre er diesmal ernsthafter erkrankt.
09. Aber heute tut er so, als ob ihm das egal wäre. Dabei war er gestern außer sich vor Wut.
Ich glaube, er ist sehr traurig über das Ausscheiden. Aber er tut so, als ob er nicht darüber traurig wäre.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=37
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=120

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Passiv
Aufgabe 1
Formen Sie die Aktivsätze in Passivsätze um.
Unterstreichen Sie in den Aktivsätzen das Akkusativobjekt.
01. Manfred liest das Buch nicht. - Das Buch wird nicht gelesen.
02. Der Auszubildende repariert das Auto. - ............................................................................
03. Michaela fragt die Lehrerin. - ............................................................................
04. Das Haus verkauft Klaus Schlömer nicht. - ............................................................................
05. Nicole kauft Milch. - ............................................................................
06. Egon macht die Hausaufgaben. - ............................................................................
07. Die Fenster putzt die Hausfrau heute nicht. - ............................................................................
08. Der Hausmeister öffnet alle Türen. - ............................................................................
09. Die Fenster schließt seine Frau. - ............................................................................
10. Nudeln essen meine Kinder gern. - ............................................................................
11. Bier trinken die Kinder nicht. - ............................................................................
12. Die Fische füttert Michaela um 5 Uhr. - ............................................................................
13. Ralf wäscht im Hof den Wagen. - ............................................................................
14. Die Mädchen lieben den Sänger. - ............................................................................
15. Ich liebe dich. - ............................................................................
16. Liebst du mich auch? - ............................................................................
17. Umarmt er dich im Kino? - ............................................................................
18. Küsst sie ihn leidenschaftlich? - ............................................................................
19. Fürchten sie euch? - ............................................................................
20. Fürchtet ihr ihn auch? - ............................................................................
21. Ich sehe dich. - ............................................................................
22. Brauchen Sie uns heute noch? - ............................................................................
23. Wäscht deine Mutter dich? - ............................................................................
24. Wäschst du ihn jeden Tag? - ............................................................................
25. Hörst du sie (die Kinder!) nicht? - ............................................................................
26. Der Maler zeichnet euch vor der Burg. - ............................................................................
27. Morgen fotografiert uns der Fotograf. - ............................................................................
28. Welche Sprachen sprechen Sie? - ............................................................................
29. Fragt ihr ihn nach dem Weg? - ............................................................................
30. Die Polizei befragt Sie auch. - ............................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Formen Sie die Aktivsätze in Passivsätze um. Geben Sie die Information vom Täter.

31. Herr Jahn ruft Sie gleich zurück. - Sie werden gleich von Herrn Jahn zurückgerufen.
32. Meine Sekretärin informiert mich. - ....................................................................................
33. Diese Rechnung bezahlt meine Firma. - ....................................................................................
34. Mein Kollege gibt den Schlüssel ab. - ....................................................................................
35. Morgen bringt er meine Leiter zurück. - ....................................................................................
36. Im Keller macht er das Licht aus. - ....................................................................................
37. Die Heizung dreht unser Vater oft ab. - ....................................................................................
38. Unsere Freunde streichen das Haus an.- ....................................................................................
39. Unser Auto lackiert ein Lackierer. - ....................................................................................
40. Die Blumen gießt meine Nachbarin. - ....................................................................................
41. Die Katzen füttert meine Schwester. - ....................................................................................
42. Mein Bruder leert den Mülleimer aus. - ....................................................................................
43. Das Altpapier wirft mein Sohn weg. - ....................................................................................
44. Meine Tochter schließt die Tür ab. - ....................................................................................
45. Sie lüftet auch die Wohnung. - ....................................................................................
46. Die Wäsche hängt Maike auf. - ....................................................................................
47. Die Schuhe putzt meine Frau. - ....................................................................................
48. Mein Zimmer räumt sie auch auf. - ....................................................................................
49. Mein Sohn macht keine Hausaufgaben.- ....................................................................................
50. Sie macht seine Schwester. - ....................................................................................
51. Sie bringt ihn auch immer ins Bett. - ....................................................................................
52. Am Wochenende schlafen wir aus. - ....................................................................................
53. Manchmal weckt mich mein Sohn. - ....................................................................................
54. Oft springt er auf dem Bett umher. - ....................................................................................
55. Meine Kinder ärgern mich selten. - ....................................................................................
56. Petra bringt den Kaffee ans Bett. - ....................................................................................
57. Die Kinder machen das Frühstück. - ....................................................................................
58. Die Eltern räumen den Tisch ab. - ....................................................................................
59. Meine Tochter spült das Geschirr ab. - ....................................................................................
60. Mein Sohn schaltet den Fernseher ein. - ....................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Manfred liest das Buch nicht. - Das Buch wird nicht gelesen.
02. Der Auszubildende repariert das Auto. - Das Auto wird repariert.
03. Michaela fragt die Lehrerin. - Die Lehrerin wird gefragt.
04. Das Haus verkauft Klaus Schlömer nicht. - Das Haus wird nicht verkauft.
05. Nicole kauft Milch. - Milch wird gekauft.
06. Egon macht die Hausaufgaben. - Die Hausaufgaben werden gemacht.
07. Die Fenster putzt die Hausfrau heute nicht. - Die Fenster werden heute nicht geputzt.
08. Der Hausmeister öffnet alle Türen. - Alle Türen werden geöffnet.
09. Die Fenster schließt seine Frau. - Die Fenster werden geschlossen.
10. Nudeln essen meine Kinder gern. - Nudeln werden gern gegessen.
11. Bier trinken die Kinder nicht. - Bier wird nicht getrunken.
12. Die Fische füttert Michaela um 5 Uhr. - Die Fische werden um 5 Uhr gefüttert.
13. Ralf wäscht im Hof den Wagen. - Der Wagen wird im Hof gewaschen.
14. Die Mädchen lieben den Sänger. - Der Sänger wird geliebt.
15. Ich liebe dich. - Du wirst geliebt.
16. Liebst du mich auch? - Werde ich auch geliebt?
17. Umarmt er dich im Kino? - Wirst du im Kino umarmt?
18. Küsst sie ihn leidenschaftlich? - Wird er leidenschaftlich geküsst?
19. Fürchten sie euch? - Werdet ihr gefürchtet?
20. Fürchtet ihr ihn auch? - Wird er auch gefürchtet?
21. Ich sehe dich. - Du wirst gesehen.
22. Brauchen Sie uns heute noch? - Werden wir heute noch gebraucht?
23. Wäscht deine Mutter dich? - Wirst du gewaschen?
24. Wäschst du ihn jeden Tag? - Wird er jeden Tag gewaschen?
25. Hörst du sie (die Kinder!) nicht? - Werden sie nicht gehört?
26. Der Maler zeichnet euch vor der Burg. - Ihr werdet vor der Burg gezeichnet.
27. Morgen fotografiert uns der Fotograf. - Wir werden morgen fotografiert.
28. Welche Sprachen sprechen Sie? - Welche Sprachen werden gesprochen?
29. Fragt ihr ihn nach dem Weg? - Wird er nach dem Weg gefragt?
30. Die Polizei befragt Sie auch. - Sie werden auch befragt.

Lösungen zu Aufgabe 2
31. Herr Jahn ruft Sie gleich zurück. - Sie werden gleich von Herrn Jahn zurückgerufen.
32. Meine Sekretärin informiert mich. - Ich werde von meiner Sekretärin informiert.
33. Diese Rechnung bezahlt meine Firma. - Diese Rechnung wird von meiner Firma bezahlt.
34. Mein Kollege gibt den Schlüssel ab. - Der Schlüssel wird von meinem Kollegen abgegeben.
35. Morgen bringt er meine Leiter zurück. - Morgen wird meine Leiter von ihm zurückgebracht.
36. Im Keller macht er das Licht aus. - Im Keller wird das Licht von ihm ausgemacht.
37. Die Heizung dreht unser Vater oft ab. - Die Heizung wird oft von unserem Vater abgedreht.
38. Unsere Freunde streichen das Haus an. - Das Haus wird von unseren Freunden gestrichen.
39. Unser Auto lackiert ein Lackierer. - Unser Auto wird von einem Lackierer lackiert.
40. Die Blumen gießt meine Nachbarin. - Die Blumen werden von meiner Nachbarin gegossen.
41. Die Katzen füttert meine Schwester. - Die Katzen werden von meiner Schwester gefüttert.
42. Mein Bruder leert den Mülleimer aus. - Der Mülleimer wird von meinem Bruder ausgeleert.
43. Das Altpapier wirft mein Sohn weg. - Das Altpapier wird von meinem Sohn weggeworfen.
44. Meine Tochter schließt die Tür ab. - Die Tür wird von meiner Tochter abgeschlossen.
45. Sie lüftet auch die Wohnung. - Die Wohnung wird auch von ihr gelüftet.
46. Die Wäsche hängt Maike auf. - Die Wäsche wird von Maike aufgehängt.
47. Die Schuhe putzt meine Frau. - Die Schuhe werden von meiner Frau geputzt.
48. Mein Zimmer räumt sie auch auf. - Mein Zimmer wird auch von ihr aufgeräumt.
49. Mein Sohn macht die Aufgaben nicht. - Die Aufgaben werden von meinem Sohn nicht gemacht.
50. Sie macht seine Schwester. - Sie (die Aufgaben) werden von seiner Schwester gemacht.
51. Sie bringt ihn auch immer ins Bett. - Er wird auch von ihr (seiner Schwester) ins Bett gebracht.
52. Am Wochenende schlafen wir aus. - Am Wochenende wird ausgeschlafen.
53. Manchmal weckt mich mein Sohn. - Manchmal werde ich von meinem Sohn geweckt.
54. Oft springt er auf dem Bett umher. - Oft wird von ihm auf dem Bett umhergesprungen.
55. Meine Kinder ärgern mich selten. - Ich werde selten von meinen Kindern geärgert.
56. Petra bringt den Kaffee ans Bett. - Der Kaffee wird von Petra ans Bett gebracht.
57. Die Kinder machen das Frühstück. - Das Frühstück wird von den Kindern gemacht.
58. Die Eltern räumen den Tisch ab. - Der Tisch wird von den Eltern abgeräumt.
59. Meine Tochter spült das Geschirr ab. - Das Geschirr wird von meiner Tochter abgespült.
60. Mein Sohn schaltet den Fernseher ein. - Der Fernseher wird von meinem Sohn eingeschaltet.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=112

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Passiv im Perfekt


Aufgabe 1
Notieren Sie das Partizip II. Bilden Sie zuerst das Perfekt und anschließend einen Passivsatz.
01. Niels übersetzt den Text ins Deutsche. übersetzt
Niels hat den Text ins Deutsche übersetzt. - Der Text ist ins Deutsche übersetzt worden.
02. Doris lädt uns auch zur Party ein. .......................................
...................................................................... - ..........................................................................
03. Mike findet die Schlüssel nicht. .......................................
...................................................................... - ...........................................................................
04. Der Drucker bricht den Druckauftrag ab. ........................................
...................................................................... - ...........................................................................
05. Heinz bietet nur 10 Euro für die Kamera. ........................................
...................................................................... - ...........................................................................
06. Maria findet einen Ring aus Gold. ........................................
...................................................................... - ...........................................................................
07. Der Bagger gräbt einen tiefen Graben. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
08. Bianca lügt den fremden Mann an. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
09. Man nennt ihn auch „Schlange“. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
10. Das Mädchen singt den ganzen Tag Lieder. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
11. Die Frauen nehmen die Kleider mit. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
12. Niemand (!) ruft mich an. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
13. Wir schieben den Schrank in die Ecke. ..........................................
...................................................................... - ...........................................................................
14. Die Kinder schlagen die Türen zu. ..........................................
...................................................................... - ..........................................................................
15. Die Kugel trifft ihn ins linke Bein. ...........................................
...................................................................... - ...........................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Ergänzen Sie mit den angegebenen Verben das Passiv Perfekt.
01. Im obersten Stockwerk sind alle Fenster aufgemacht worden. aufmachen
02. Nicht alle Fehler ............... von den Programmierern .................... ................... . beheben
03. Viele Autos ............... einfach auf den Radwegen ....................... ..................... . abstellen
04. Teilweise ............... von der Polizei Stichwaffen ......................... ..................... . finden
05. Professor Balthasar .............. von seinen Studenten ...................... .................... . überreden
06. Viele Jugendliche ............... nicht vor den Gefahren ...................... ................... . schützen
07. Wegen seines Sprachfehlers ............... er oft ............................... ................... . auslachen
08. Das Virus ............. mit allen Mitteln .......................... ..................... . bekämpfen
09. Von der Regierung ................. Lebensmittelkarten ......................... .................. . ausgeben
10. Die Täter ............... an ihren Tätowierungen ............................. ..................... . erkennen
11. Diese Kinder .............. von ihren Eltern schlecht ......................... ..................... . erziehen
12. Das Fleisch .............. von der Verkäuferin nicht ......................... ...................... . wiegen
13. Du ............. von mir noch nicht ............................. ..................... . vergessen
14. Ihr ............. von eurem Lehrer in der Disko ............................. ...................... . sehen
15. ................. du auch schon mal von einer Wespe ......................... ...................... ? stechen
16. Über den Unfall .............. in der Zeitung nicht ............................ ...................... . berichten
17. Auf eine Anklage ............... jedoch nicht ............................. .................... . verzichten
18. Einst ................. ich mit Ronaldo ............................. ........................... . vergleichen
19. Meinen Plänen .............. Gott sei Dank ................................ ...................... . zustimmen
20. Uns .............. keine Geschichte .............................. ....................... . vorlesen
21. Mir .............. es von meinen Eltern ........................ .................... . erlauben
22. Am Bahnhof ............... ihr nicht .......................... ......................... . helfen
23. Ihm ................ für seine Hilfe ............................ .................... . danken
24. Gegen das Gesetz ............. bei der Aktion nicht .......................... ..................... . verstoßen
25. Es ............... nicht .......................... ...................... . verbieten
26. Es ............... bei der Produktion viele Fehler ............................. ....................... . machen
27. Es ............... dem Redner nicht .............................. ........................ . zuhören
28. Es ............... mehrere Autos .............................. ......................... . zerstören
29. Es ............... in der Innenstadt viel zu schnell ............................ ...................... . fahren
30. Bei der Herstellung ................ es auch ............................. ........................ . verwenden
31. Es ............... stundenlang nur ................................ ........................ . diskutieren
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=112

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Passiv im Präteritum


Aufgabe 1
Notieren Sie das Partizip II. Bilden Sie zuerst das Präteritum, anschließend das Passiv Präteritum.
01. Die Bürger brennen das Haus nieder. niedergebrannt.
Die Bürger brannten das Haus nieder. - Das Haus wurde niedergebrannt.
02. Der Dieb bringt das Geld zurück. .......................................
...................................................................... - ..........................................................................
03. Der Bürgermeister begrüßt den Präsidenten. .......................................
...................................................................... - ...........................................................................
04. Jemand stiehlt mein Auto. ........................................
...................................................................... - ...........................................................................
05. Der Hund beißt den Postboten. ........................................
...................................................................... - ...........................................................................
06. Die Gäste bringen Geschenke mit. ........................................
...................................................................... - ...........................................................................
07. Die Polizei fängt die Diebe nicht. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
08. Der Butler gießt den Tee auf. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
09. Der Hausmann hängt die Wäsche auf. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
10. Der Passagier stellt die Koffer hin. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
11. Der Gast legt den Mantel ab. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
12. Die Touristen zeigen die Ausweise vor. .........................................
...................................................................... - ...........................................................................
13. Jemand hilft der jungen Frau. ..........................................
...................................................................... - ...........................................................................
14. Niemand (!) sagt es ihr. ..........................................
...................................................................... - ..........................................................................
15. Niemand (!) singt mit. ...........................................
...................................................................... - ...........................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Ergänzen Sie mit den angegebenen Verben das Passiv Präteritum.
01. Die Straße wurde vorübergehend für den Durchgangsverkehr gesperrt. sperren
02. Die Eissporthalle ............... wegen Einsturzgefahr .................................... . schließen
03. Im August ..................... viele Rechnungen nicht ........................... . bezahlen
04. Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden ................. ................................... . verbieten
05. Wegen der Kälte ................... der Schiffsverkehr teilweise .............................. . einstellen
06. Nach Streikende ................... die Tarifverhandlungen erneut ............................ . aufnehmen
07. In diesem Semester ................. viele Studienbewerber ................................... . abweisen
08. Der Speicherung personenbezogener Daten .............. erneut ............................ . widersprechen
09. Ein Skandal im Königshaus ................... noch rechtzeitig ............................... . vermeiden
10. Es .................... keine weiteren Untersuchungen ...................................... . durchführen
11. Die alten chinesischen Schriftzeichen .................. von mir .............................. . übersetzen
12. Der Gefangene ................... nach 37 Jahren ................................... . freilassen
13. Die arme Frau .................... aus Eifersucht .............................. . töten
14. Es .................. zu diesem Fall keine weiteren Beweise .............................. . vorlegen
15. Das vorgegebene Ziel ............... von einigen Teilnehmern nicht ....................... . erreichen

Aufgabe 3
Bilden Sie mit den Wörtern einen Satz im Passiv Präteritum. Ergänzen Sie die fehlenden Wörter.
16. Party / viel Bier / trinken - Auf der Party wurde viel Bier getrunken.
17. Haus / Strom / abstellen - .........................................................................................
18. Zugabteil / die Koffer / stehlen - .........................................................................................
19. Fundbüro / Tasche / abgeben - .........................................................................................
20. Bühne / Flamenco / tanzen - .........................................................................................
21. Feuer / Hotel / löschen - .........................................................................................
22. Straßen / Hochwasser / überfluten - .........................................................................................
23. Polizei / Verkehr / umleiten - .........................................................................................
24. nicht / ihr / helfen - .........................................................................................
25. Diebe / festnehmen - .........................................................................................
26. Arbeit / fachmännisch / ausführen - .........................................................................................
27. Probleme / nicht / rechnen - .........................................................................................
28. neue Software / nicht / installiert - .........................................................................................
29. Geld / nicht / verzichten - ........................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Die Bürger brennen das Haus nieder. niedergebrannt.
Die Bürger brannten das Haus nieder. - Das Haus wurde niedergebrannt.
02. Der Dieb bringt das Geld zurück. zurückgebracht
Der Dieb brachte das Geld zurück. - Das Geld wurde zurückgebracht.
03. Der Bürgermeister begrüßt den Präsidenten. begrüßt
Der Bürgermeister begrüßte den Präsidenten. - Der Präsident wurde begrüßt.
04. Jemand stiehlt mein Auto. gestohlen
Jemand stahl mein Auto. - Mein Auto wurde gestohlen.
05. Der Hund beißt den Postboten. gebissen
Der Hund biss den Postboten. - Der Postbote wurde gebissen.
06. Die Gäste bringen Geschenke mit. mitgebracht
Die Gäste brachten Geschenke mit. - Geschenke wurden mitgebracht.
07. Die Polizei fängt die Diebe nicht. gefangen
Die Polizei fing die Diebe nicht. - Die Diebe wurden nicht gefangen.
08. Der Butler gießt den Tee auf. aufgegossen
Der Butler goss den Tee auf. - Der Tee wurde aufgegossen
09. Der Hausmann hängt die Wäsche auf. gehängt
Der Hausmann hängte die Wäsche auf. - Die Wäsche wurde aufgehängt.
10. Der Passagier stellt die Koffer hin. hingestellt
Der Passagier stellte die Koffer hin. - Die Koffer wurden hingestellt.
11. Der Gast legt den Mantel ab. abgelegt
Der Gast legte den Mantel ab. - Der Mantel wurde abgelegt.
12. Die Touristen zeigen die Ausweise vor. vorgezeigt
Die Touristen zeigten die Ausweise vor. - Die Ausweise wurden vorgezeigt.
13. Jemand hilft der jungen Frau. geholfen
Jemand half der jungen Frau. - Der jungen Frau wurde geholfen. (Es wurde der jungen ...)
14. Niemand (!) sagt es ihr. gesagt
Niemand sagte es ihr. - Es wurde ihr nicht gesagt.
15. Niemand (!) singt mit. mitgesungen
Niemand sang mit. - Es wurde nicht mitgesungen.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=112
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=43

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Das Passiv mit Modalverben


Aufgabe 1
In der folgenden Übung müssen 4 Sätze gebildet werden. Ergänzen Sie die Wörter.
Satz 1: Imperativsatz Satz 2: Präsens
Satz 3: Präsens mit Modalverb Satz 4: Passiv mit Modalverb
01. Eva. Räum dein Zimmer auf. - Eva räumt ihr Zimmer auf.
Sie soll es aufräumen. - Das Zimmer muss aufgeräumt werden.
02. Kinder. Räumt den Tisch ab. - Jens und Jessica ........................ den Tisch ab.
Sie mü.................. ihn ............................... . - Er m.............. ............................ ...................... .
03. Schließ .......... Tür ab. - Helmut ........................ sie ............ .
Er so..... sie .............................................. . - Sie s.......... ................................ ...................... .
04. Macht eure Hausaufgaben. - Klaus und Michael .......................... sie jetzt.
........... mü........... sie jetzt ........................... . - Sie ..................... jetzt ................... .................. .
05. ...................................................................... - Kai ruft seine Freunde an.
E..... darf s.......... F............... ....................... . - .......... d............... ....................... ..................... .
06. ....................................................................... - Susanne gießt .......... Blumen.
S....... s.......... s......... ......................... . - ....... müssen .......................... .......................... .
07. ...................................................................... - Gerd ......................... i....... .
E...... m............ i....... ............................ . - Der Mülleimer muss entleert werden.
08. ...................................................................... - Simone ................. s....... ......... .
S...... m............ s......... ................................ . - Die Wäsche muss aufgehängt werden.
09. ...................................................................... - E.. ............. i...... vom Kindergarten ........ .
Edgar soll Kai vom Kindergarten abholen. - E.. m...... vom Kindergarten a...............w......... .
10. „............. ...........!“, sagt die Mutter zu Lutz. - E.... h............. i....... .
Lutz muss seiner Mutter helfen. - I....... m........... g....................... ....................... .
11. .................... ........... d............. Schwester! - ............................................................................
Heidi muss auf ihre Schwester warten. - Auf sie m........... g....................... w............... .
12. ..................... ..............! - S....... s..................... j.............. .
Die Kinder dürfen jetzt spielen. - E... d............... j.......... g................... w.............. .
13. N............... d.......... Mütze mit. - S...... nimmt i.......... M.............. m....... .
Ute m......... i....... M.......... m...................... . - D..... M......... m........ m...................... w............ .
14. ............... jetzt fern. - Thomas s................. jetzt f............. .
E.... d........... j........... f......................... . - E... darf jetzt ...........gesehen .......................... .

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Bilden Sie Passivsätze im Präsens. Ergänzen Sie notwendige Wörter. Beachten Sie den Kasus (!).
01. Fluss - überqueren - müssen - Der Fluss muss überquert werden.
02. Hemden - bügeln - müssen - ..................................................................................
03. Kinder - erziehen - müssen - ..................................................................................
04. ich (!) - zuhören - müssen - ..................................................................................
05. er (!) - nicht - folgen - können - ..................................................................................
06. Sie (!) - danken - müssen - ..................................................................................
07. Kaninchen - füttern - noch - müssen - ..................................................................................
08. hier - nicht - rauchen - dürfen - ..................................................................................
09. Qualität - verbessern - können - ..................................................................................
10. Fahrrad - verleihen - dürfen - ..................................................................................
11. Laptop - mitnehmen - können - ..................................................................................
12. Brief - einwerfen - müssen - ..................................................................................
13. Panik - vermeiden - sollen - ..................................................................................
14. Wörterbuch - nicht - benutzen - dürfen - ..................................................................................
15. vorher - Fahrkarte - lösen - müssen - ..................................................................................
16. nicht - laut - denken - dürfen - ..................................................................................
17. Geld - Bote - mitgeben - können - ..................................................................................
18. fragen - dürfen - ..................................................................................
19. musizieren - dürfen - ..................................................................................
20. noch mehr - trainieren - sollen - ..................................................................................
21. nicht - spotten - dürfen - ..................................................................................
22. Frühstück - Zimmer - bringen - müssen - ..................................................................................
23. Jugendherberge - übernachten - können - ..................................................................................
24. Tassen - Schrank - einräumen - müssen - ..................................................................................
25. See - segeln - dürfen - ..................................................................................
26. Unfug - aufhören - müssen - ..................................................................................
27. Katastrophe - berichten – müssen - ..................................................................................
28. Museum - nicht - fotografiert - dürfen - ..................................................................................
29. Geburtstag - er(!)- gratulieren - müssen - ..................................................................................
30. Radweg - nicht - parken - dürfen - ..................................................................................
31. Gerechtigkeit - kämpfen - müssen - ..................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Bilden Sie Aktiv- bzw. Passivsätze. Beachten Sie das Tempus.
01. Ute muss die Wäsche waschen. - Die Wäsche muss von Ute gewaschen werden.
02. Man muss zuerst den Stachel herausziehen. - .............................................................................
03. .................................................................... - Es darf hier geraucht werden.
04. .................................................................... - Es muss geholfen werden.
05. .................................................................... - Das Geld muss von ihm ausgegeben werden.
06. Frauen dürfen nicht nachgeben. - .............................................................................
07. ................................................................... - Der Baum durfte von ihm nicht gefällt werden.
08. Er darf den Gegner nicht unterschätzen. - .............................................................................
09. Er konnte den Brief nicht schreiben. - .............................................................................
10. .................................................................... - Der Text musste von ihr übersetzt werden.
11. Der Vater musste seine Kinder lieben. - .............................................................................
12. .................................................................... - Es musste vorgespielt werden.
13. Er konnte die Firma übernehmen. - .............................................................................
14. .................................................................... - Er hat benachrichtigt werden können.
15. .................................................................... - Darauf hat nicht verzichtet werden können.
16. Susi hat ihn anrufen müssen. - .............................................................................
17. Der Schüler hat das Buch lesen können. - .............................................................................
18. Heinz hat die Katze suchen müssen. - .............................................................................
19. ................................................................... - Die Anzeige hatte aufgegeben werden müssen.
20. ................................................................... - Der Hund hatte von ihr gesucht werden müssen.
21. ................................................................... - Der Verstand hatte verloren werden können.
22. Die Polizei hatte ihn festnehmen können. - .............................................................................
23. ................................................................... - Ein Kredit hätte ihm gegeben werden können.
24. Du hättest ihn fragen sollen. - .............................................................................
25. Sie hätten mich sehen müssen. - .............................................................................
26. ................................................................... - Er hätte untersucht werden müssen.
27. ................................................................... - Sie hätte von mir auch ausgelacht werden können.
28. Er wird das Haus verkaufen müssen. - ..............................................................................
29. Wir werden Deutsch lernen müssen. - ..............................................................................
30. Sie werden mir zuhören müssen. - ..............................................................................
31. Man wird die Kartoffeln ernten müssen. - ..............................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=112
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=32

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 4


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Artikeltraining / Pluralbildung

Aufgabe 1
Setzen Sie die Pluralformen ein und suchen Sie weitere Beispiele.
1. ∼ keine Änderung weitere Beispiele
das Fenster, ~ - die Fenster ……….………… - ……………….
der Lehrer, ~ - ........................ ……….………… - ……………….
der Schüler, ~ - ........................ ……….………… - ……………….
der Wagen, ~ - ........................ ……….………… - ……………….
das Examen, ~ - ........................ ……….………… - ……………….

2. ¨ ~ mit Umlaut
der Bruder, ü~ - die Brüder ……….………… - ……………….
der Mantel, ä~ - ....................... ……….………… - ……………….
die Mutter, ü~ - ....................... ……….………… - ……………….
die Tochter, ö~ - ....................... ……….………… - ……………….
der Vater, ä~ - ....................... ……….………… - ……………….

3. ~ e mit der Endung - e


der Brief, ~e - ....................... ……….………… - ……………….
der Film, ~e - ....................... ……….………… - ……………….
das Geschenk, ~e - ....................... ……….………… - ……………….
der Hund, ~e - ....................... ……….………… - ……………….
der Tag, ~e - ....................... ……….………… - ……………….

4. ¨ ~ e mit der Endung - e und mit Umlaut


der Arzt, Ä~e - die Ärzte ……….………… - ……………….
der Gast, ä~e - ....................... ……….………… - ……………….
der Sohn, ö~e - ....................... ……….………… - ……………….
die Stadt, ä~e - ....................... ……….………… - ……………….
der Zug, ü~e - ....................... ……….………… - ……………….

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

5. ~ er mit der Endung -er

das Bild, ~er - die Bilder


das Ei, ~er - ....................... ……….………… - ………...………..
das Geld, ~er - ....................... ……….………… - …………...……..
das Kind, ~er - ....................... ……….………… - ……………...…..
das Licht, ~er - ....................... ……….………… - ……………….....

6. ¨ ~ er mit der Endung -er und mit Umlaut

das Buch, ü~er - die Bücher ……….………… - ……….......……..


das Dorf, ö~er - - ......................... ……….………… - ………………….
das Glas, ä~er - ......................... ……….………… - ………………….
das Haus, ä~er- - ......................... ……….………… - ………………….
das Land, ä~er- - ......................... ……….………… - ………………….

7. ~(e)n mit der Endung -(e)n

die Arbeit, ~en - die Arbeiten ……….………… - ………………….


die Fabrik, ~en - ......................... ……….………… - ………………….
die Familie, ~n - ......................... ……….………… - ………………….
die Reparatur, ~en - ......................... ……….………… - ………………….
die Studentin, ~nen - ......................... ……….………… - ………………….
Weibliche Nomen mit der Endung ~in bilden den Plural immer mit ~nen

8. ~ mit der Endung -s

das Auto, ~s - die Autos ……….………… - ………………….


das Büro, ~s - ......................... ……….………… - ………………….
das Hotel, ~s - ......................... ……….………… - ………………….
das Kino, ~s - ......................... ……….………… - ………………….
das Radio, ~s - ......................... ……….………… - ………………….

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Bilden Sie die Pluralformen.

Das Mädchen schreibt ein Diktat. - Die Mädchen schreiben Diktate.


01. Der Bruder schreibt das Diktat. - ............................................................................
02. Das Kind macht ein Experiment. - ............................................................................
03. Der Schüler macht das Experiment. - ............................................................................
04. Der Student schreibt ein Märchen. - ............................................................................
05. Die Sekretärin braucht das Datum. - ............................................................................
06. Die Fabrik braucht eine Direktorin. - ............................................................................
07. Der Vater repariert das Fenster. - ............................................................................
08. Der Gast hat das Buch. - ............................................................................
09. Der Gast hat ein Buch. - ............................................................................
10. Die Familie hat ein Radio. - ............................................................................

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 3
Bilden Sie die Pluralformen.

Peter hat ein Argument. - Peter hat Argumente.


11. Petra schreibt ein Buch. - ............................................................................
12. Herr Schmidt hat eine Fabrik. - ............................................................................
13. Der Mechaniker repariert ein Auto. - ............................................................................
14. Die Mutter braucht ein Ei. - ............................................................................
15. Der Vater braucht ein Haus. - ............................................................................
16. Der Arzt braucht ein Geschenk. - ............................................................................
17. Der Student schreibt ein Examen. - ............................................................................
18. Der Deutsche hat eine Katze. - ............................................................................
19. Der Chef repariert kein Fenster. - ............................................................................
20. Dort kommt der Bus. - ............................................................................
21. Der Chef geht in das Kino. - ............................................................................
22. Das Fräulein trinkt Wein. - ............................................................................
23. Der Zug ist in Frankfurt. - ............................................................................
24. Der Wagen ist nicht hier. - ............................................................................
25. Der Student fotografiert das Bild. - ............................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. die Fenster, die Lehrer, die Schüler, die Wagen, die Examen
02. die Brüder, die Mäntel, die Mütter, die Töchter, die Väter
03. die Briefe, die Filme, die Geschenke, die Hunde, die Tage
04. die Ärzte, die Gäste, die Söhne, die Städte, die Züge
05. die Bilder, die Eier, die Gelder, die Kinder, die Lichter
06. die Bücher, die Dörfer, die Gläser, die Häuser, die Länder
07. die Arbeiten, die Fabriken, die Familien, die Reparaturen, die Studentinnen
08. die Autos, die Büros, die Hotels, die Kinos, die Radios

Lösungen zu Aufgabe 2
01. Die Brüder schreiben die Diktate. 02. Die Kinder machen Experimente.
03. Die Schüler machen die Experimente. 04. Die Studenten schreiben Märchen.
05. Die Sekretärinnen brauchen die Daten. 06. Die Fabriken brauchen Direktorinnen.
07. Die Väter reparieren die Fenster. 08. Die Gäste haben die Bücher.
09. Die Gäste haben Bücher. 10. Die Familien haben Radios.

Lösungen zu Aufgabe 3
11. Petra schreibt Bücher. 12. Herr Schmidt hat Fabriken.
13. Die Mechaniker reparieren Autos. 14. Die Mütter brauchen Eier.
15. Die Väter brauchen Häuser. 16. Die Ärzte brauchen Geschenke.
17. Die Studenten schreiben Examen. 18. Die Deutschen haben Katzen.
19. Die Chefs reparieren keine Fenster. 20. Dort kommen die Busse.
21. Die Chefs gehen in die Kinos. 22. Die Fräulein trinken Wein.
23. Die Züge sind in Frankfurt. 24. Die Wagen sind nicht hier.
25. Die Studenten fotografieren die Bilder.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=9
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=52
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=53

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 4


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Pronomen

Aufgabe 1
Ergänzen Sie die Personalpronomen.
01. Was machst .................... morgen? - Morgen lese .................... ein Buch.
02. Hast .................... einen „Staubsauger“? - Was möchtest du? Ich verstehe ................. nicht.
03. Triffst .................... heute Markus? - Nein, .................... ist heute in München.
04. Empfiehlst ........... Hans meinen Wagen? - Nein, ................... braucht deinen Wagen nicht.
05. Liebst .................... deinen Vater? - Ja, .................... liebe .................... sehr.
06. Begleitest .................... mich? - Nein, .................... habe keine Zeit.
07. Suchen .................... einen Arzt? - Nein, .................... bin nicht krank.
08. Haben .................... Geschwister? - Ja, aber .................... habe nur eine Schwester.
09. Haben .................... heute Zeit? - Nein, .................... schreibe einen Brief.
10. Siehst .................... heute Oliver? - Nein, .................... sehe .................... nicht.
11. Liebst du mich? - Ja, ich liebe .................... .
12. Hast du Zeit? Ich brauche .............. jetzt. - Nein, .................... habe keine Zeit.
13. Bist du da? Ich besuche .................... . - Ja, ............ bin da. Besuchst du .......... morgen?
14. Fragen die Studenten uns? - Ja, .................... fragen .................... .
15. Fragt deine Mutter dich? - .................... fragt ................... natürlich nicht.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2
Beantworten Sie die Fragen. Benutzen Sie in Ihrer Antwort Personalpronomen.
Trifft Petra heute Abend den Studenten? (Student)
Nein, sie trifft ihn heute Abend nicht.
16. Begleitet Herr Schmitt .................................... ? (Musikerin)?
Nein, .................... begleitet .................... nicht.
17. Fragen Frau und Herr Metzger jetzt .............................. ? (Frau)
Nein, ......................................................................................................
18. Triffst du oft ............................................. ? (Mädchen)
Nein, ......................................................................................................
19. Hat der Hund auch ................................... ? (ein Name)
Ja, ................................................................ . ................... heißt Rex.
20. Verstehen Sie ............................................... ? (unser Chef)
Nein, ..................................................................................... auch nicht.
21. Suchen die Polizisten ................................................ ? (Dieb)
Ja, ...........................................................................................................
22. Siehst du oft .................................................................... ? (Sebastian)?
Ja, ...........................................................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Kennen Sie die Verben? Ergänzen die fehlenden Personalpronomen.

Ich se..... einen Polizisten. Si....... du ……. auch?


Ich sehe einen Polizisten. Siehst du ihn auch?
23. Ich br.......... heute meinen Computer. Ich br .................... …………… heute.
24. Ich vers................ meinen Lehrer nicht. Ich vers.................. .................. nicht.
25. Ich ne................. den Pullover. Ich n...................... .................. .
26. Re..................... du den Wagen? - Nein, ich re................... ................. nicht.
27. Hallo Karl, ke......... du mich noch? - Hallo Ralf, natürlich ke……. ich …… noch.
28. Wo w............. Jürgen jetzt? - ............... w............... jetzt in der Schillerstraße.
29. Sp......... du heute Abend Tennis? - Ja, heute Abend sp........... ........ wieder Tennis.
30. Sch.................... du heute ein Examen? - Nein, heute sch............. .......... kein Examen.
31. Fr.............. du den Jungen? - Nein, ich fr............. ................. nicht.
32. G.......... ihr heute Abend ins Kino? - Nein, ............ g................. in die Disko.
33. St................. der Dieb das Geld? - Ja, ............... st................. ............... .
34. Li.......... du das Buch von Harry Potter? - Ja, ............... le................. .............. .
35. Li.......... du mich? - Ja, ............... li.................. .............. .
36. Empf............ du Hans ein Restaurant? - Ja, ............... empf............ Hans ein Restaurant.
37. Beglei........... du mich nach Hause? - Natürlich begl............. ........... ........... nach Hause.
38. Besu............. du mich heute Abend? - Nein, heute Abend h........... ............... keine Zeit.
39. Warum fra.......... du mich nicht? - Aber ........... ha....... doch keine Frage.
40. L............ du Deutsch? - Ja, ............... l................. Deutsch.
41. Verst........... du mich? - Nein, ........ verst............... .................. nicht.
42. Su........... du deine Schwester? - Nein, .............. su............. .................. nicht.
43. E.......... die Kinder gern Pizza? - Ja, ............ e............. ..................... gern.
44. I........... du gerne Käse? - Natürlich, ............... li............. Käse.
45. Spr............ Sie Deutsch? - Ja, i....... spr........... Deutsch. Aber nur ein bisschen.
46. I........... der Arzt da? - Nein, heute .......... ……… nicht da.
47. Gi….. du Petra einen Kuss? - Nein, Petra ge……….. ………… keinen Kuss.
48. I....... unser Sohn noch wach? - Nein .......... schl.......... schon.
49. Sa.......... Hilde immer die Wahrheit? - Nein, manchmal lü.......... sie.
50. Worauf war.......... Peter? - Er war.......... auf den Bus.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Was machst du morgen? - Morgen lese ich ein Buch.
02. Hast du einen „Staubsauger“?* - Was möchtest du? Ich verstehe dich nicht.
03. Triffst du heute Markus? - Nein, er ist heute in München.
04. Empfiehlst du Hans meinen Wagen? - Nein, er braucht deinen Wagen nicht.
05. Liebst du deinen Vater? - Ja, ich liebe ihn sehr.
06. Begleitest du mich? - Nein, ich habe keine Zeit.
07. Suchen Sie einen Arzt? - Nein, ich bin nicht krank.
08. Haben Sie Geschwister? - Ja, aber ich habe nur eine Schwester.
09. Haben Sie heute Zeit? - Nein, ich schreibe einen Brief.
10. Siehst du heute Oliver? - Nein, ich sehe ihn nicht.
11. Liebst du mich? - Ja, ich liebe dich.
12. Hast du Zeit? Ich brauche dich jetzt. - Nein, ich habe keine Zeit.
13. Bist du da? Ich besuche dich. - Ja, ich bin da. Besuchst du mich morgen?
14. Fragen uns die Studenten? - Ja, sie fragen uns.
15. Fragt dich deine Mutter? - Sie fragt mich natürlich nicht.

Lösungen zu Aufgabe 2
16. Begleitet Herr Schmitt die Musikerin? - Nein, er begleitet sie nicht.
17. Fragen Frau und Herr Metzger jetzt die Frau? - Nein, sie fragen sie nicht.
18. Triffst du oft das Mädchen? - Nein, ich treffe es nicht oft.
19. Hat der Hund auch einen Namen? - Ja, er hat einen Namen. Er heißt Rex.
20. Verstehen Sie unseren Chef? - Nein, ich verstehe ihn auch nicht.
21. Suchen die Polizisten den Dieb? - Ja, sie suchen ihn.
22. Siehst du oft Sebastian? - Ja, ich sehe ihn oft.

Lösungen zu Aufgabe 3
23. Ich brauche heute meinen Computer. Ich brauche ihn heute.
24. Ich verstehe meinen Lehrer nicht. Ich verstehe ihn nicht.
25. Ich nehme den Pullover. Ich nehme ihn.
26. Reparierst du den Wagen? - Nein, ich repariere ihn nicht.
27. Hallo Karl, kennst du mich noch? - Hallo Ralf, natürlich kenne ich dich noch.
28. Wo wohnt Jürgen jetzt? - Er wohnt jetzt in der Schillerstraße.
29. Spielst du heute Abend wieder Tennis? - Ja, heute Abend spiele ich wieder Tennis.
30. Schreibst du heute ein Examen? - Nein, heute schreibe ich kein Examen.
31. Fragst du den Jungen? - Nein, ich frage ihn nicht.
32. Geht ihr heute Abend ins Kino? - Nein, ich gehe in die Disko.
33. Stiehlt der Dieb das Geld? - Ja, er stiehlt es.
34. Liest du das Buch von Harry Potter? - Ja, ich lese es.
35. Liebst du mich? - Ja, ich liebe dich.
36. Empfiehlst du Hans ein Restaurant? - Ja, ich empfehle Hans ein Restaurant.
37. Begleitest du mich nach Hause? - Natürlich begleite ich dich nach Hause.
38. Besuchst du mich heute Abend? - Nein, heute Abend habe ich keine Zeit.
39. Warum fragst du mich nicht? - Aber ich habe doch keine Frage.
40. Lernst du Deutsch? - Ja, ich lerne Deutsch.
41. Verstehst du mich? - Nein, ich verstehe dich nicht.
42. Suchst du deine Schwester? - Nein, ich suche sie nicht.
43. Essen die Kinder gern Pizza? - Ja, sie essen sie gern.
44. Isst du gerne Käse? - Natürlich, ich liebe Käse.
45. Sprechen Sie Deutsch? - Ja, ich spreche Deutsch. Aber nur ein bisschen.
46. Ist der Arzt da? - Nein, heute ist er nicht da.
47. Gibst du Petra einen Kuss? - Nein, Petra gebe ich keinen Kuss.
48. Ist unser Sohn noch wach? - Nein er schläft schon.
49. Sagt Hilde immer die Wahrheit? - Nein, manchmal lügt sie.
50. Worauf wartet Peter? - Er wartet auf den Bus.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=76

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Possessivartikel

Martinas Familie

01. Ich heiße Martina Schwarz und bin jetzt 19 Jahre alt. Ich bin Deutsche.
02. Jetzt lerne ich in Madrid Spanisch. Madrid liegt in Spanien.
03. Geboren bin ich in Waiblingen.
04. Waiblingen liegt in der Nähe von Stuttgart.
05. Stuttgart ist eine Stadt in Süddeutschland. Sie ist sehr schön.
06. Meine Eltern heißen Herbert und Maria.
07. Mein Vater ist Kaufmann von Beruf und ist jetzt 47 Jahre alt.
08. Meine Mutter ist Lehrerin und ist 44.
09. Ich habe drei Geschwister, eine Schwester und zwei Brüder.
10. Meine Schwester heißt Sigrid und ist erst 12. Sie geht noch zur Schule.
11. Mein kleiner Bruder ist jetzt 17. Er macht jetzt sein Abitur.
12. Mein großer Bruder ist schon 21. Er studiert in München.
13. Ich habe eine Tante. Sie heißt Helga und wohnt in Bonn.
14. Sie hat eine kleine Tochter. Das ist meine Cousine.
15. Mein Onkel heißt Fritz. Er ist Mechaniker.
16. Er ist auch verheiratet, aber Kinder hat er nicht.
17. Mein Großvater und meine Großmutter wohnen in Freiburg.
18. Sie sind 66 und 62 Jahre alt.

Aufgabe 1
Erzählen Sie jetzt von Ihrer Familie.
01. Ich heiße ..................................... und bin jetzt ........ Jahre alt. Ich bin .................................. .
02. Jetzt lerne ich in ............................................................................... .
03. Geboren bin ich in .............................................
04. ............................................ ist eine Stadt (ein Dorf) in .................................. .
05. Meine Eltern heißen ........................... und ................................... .
06. Mein Vater ist ............................... von Beruf und ist jetzt ............. Jahre alt.
07. Meine Mutter ist ........................................................
08. Ich habe ........................................................................... (Geschwister / Bruder / Schwester)
09. ...................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Ergänzen Sie die Possessivartikel.
Herr Weiß. Ist das Ihre Uhr? - Ja, das ist meine Uhr.
10. Udo, ist das ............... Fahrrad? - Ja, das ist ............... Fahrrad.
11. Frau Hans. Sind das ................ Kinder? - Ja, das sind ................ Kinder.
12. Ist die Tasche von Petra? - Ja, das ist ................. Tasche.
13. Ist das ................. (du) Schwester? - Nein, das ist nicht ................. Schwester.
14. Ist das ................. (er) Bruder? - Ja, das ist .................. Bruder.
15. Sind das ................ (ihr) Eltern? - Ja, das ist .............. Vater und .............. Mutter.
16. Ist das ................. (du)Auto? - Ja, das ist .................... Auto.
17. Ist Bernd ................ (sie/fem.) Freund? - Nein, Bernd ist nicht .............. Freund.
18. Sind das ............. Schuhe, Kinder? - Ja, das sind ................. Schuhe.
19. Sind das ............. (sie/Pl.) Bücher? - Ja, das sind ................. Bücher.
20. Ist das .............. (Hans) Mutter? - Ja, das ist ................ Mutter.
21. Sind das ............... (du) Geschwister? - Ja, das sind ................ Geschwister.
22. Sind das ............... (Sie) Bilder? - Ja, das sind ............... Bilder.
23. Sind das ................ Kinder, Frau Laus? - Nein, das sind nicht ............... Kinder.
24. Ist das .................. (wir) neues Haus? - Ja, das ist ............... (wir) neues Haus, Kinder.
25. Ist das .................. (ich) Uhr? - Ja, das ist ............... Uhr.

Aufgabe 3
Ergänzen Sie Personalpronomen und Possessivartikel.
Ist Frau Haller eure (ihr) Lehrerin? - Ja, sie ist unsere Lehrerin.
26. Ist Johannes ................. (du) Bruder? - Nein, ......... ist nicht ................ Bruder.
27. Ist Gerda ................ (ihr) Schwester? - Ja, ............. ist .................. Schwester.
28. Ist Herr Maus ............... (Sie) Mann? - Ja, ............. ist .................. Mann.
29. Sind Ute und Udo ........... (du) Freunde? - Ja, ............. sind .................. Freunde.
30. Ist Herr Bund ................ (Sie) Chef? - Ja, ............. ist ..................... Chef.
31. Ist Martina .................... (du) Nichte? - Ja, ............. ist ..................... Nichte.
32. Ist Bello ................ (Sie) Hund? - Ja, das (er) ist ..................... Hund.
33. Ist Tessi ................. (ihr) Katze? - Ja, das (sie) ist ..................... Katze.
34. Mama, ist Hartmut ............ (ich) Onkel? - Nein, ............. ist nicht ................. Onkel.
35. Papa, ist Onkel Hans ............... (du) Bruder? - Ja, ............. ist .................... Bruder.
36. Paul. Hast .......... ................ (ich )Geld? - Nein, ............ habe .............. Geld nicht.
37. Erna. Hat Ralf ............... (wir) Auto? - Ja, ............. hat .................. Auto.
38. Hat das Kind .................. (Ralf) Buch? - Nein, ............. hat ............ Buch nicht.
39. Hat die Frau .............. (wir) Tasche? - Nein, ............. hat .............. Tasche nicht.
40. Hat Sebastian ............... (Ute) Uhr? - Nein, ............. hat .............. Uhr nicht.
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 2
10. Udo, ist das dein Fahrrad? - Ja, das ist mein Fahrrad.
11. Frau Hans. Sind das Ihre Kinder? - Ja, das sind meine Kinder.
12. Ist die Tasche von Petra? - Ja, das ist ihre Tasche.
13. Ist das deine Schwester? - Nein, das ist nicht meine Schwester.
14. Ist das sein Bruder? - Ja, das ist sein Bruder.
15. Sind das eure Eltern? - Ja, das ist unser Vater und unsere Mutter.
16. Ist das dein Auto? - Ja, das ist mein Auto.
17. Ist Bernd ihr Freund? - Nein, Bernd ist nicht ihr Freund.
18. Sind das eure Schuhe, Kinder? - Ja, das sind unsere Schuhe.
19. Sind das ihre Bücher? - Ja, das sind ihre Bücher.
20. Ist das seine Mutter? - Ja, das ist seine Mutter.
21. Sind das deine Geschwister? - Ja, das sind meine Geschwister.
22. Sind das Ihre Bilder? - Ja, das sind meine Bilder.
23. Sind das Ihre Kinder, Frau Laus? - Nein, das sind nicht meine Kinder.
24. Ist das unser neues Haus? - Ja, das ist unser neues Haus, Kinder.
25. Ist das meine Uhr? - Ja, das ist deine Uhr.

Lösungen zu Aufgabe 3

26. Ist Johannes dein Bruder? - Nein, er ist nicht mein Bruder.
27. Ist Gerda eure Schwester? - Ja, sie ist unsere Schwester.
28. Ist Herr Maus Ihr Mann? - Ja, er ist mein Mann.
29. Sind Ute und Udo deine Freunde? - Ja, sie sind meine Freunde.
30. Ist Herr Bund Ihr Chef? - Ja, er ist mein Chef.
31. Ist Martina deine Nichte? - Ja, sie ist meine Nichte.
32. Ist Bello Ihr Hund? - Ja, das (er) ist mein Hund.
33. Ist Tessi eure Katze? - Ja, das (sie) ist unsere Katze.
34. Mama, ist Hartmut mein Onkel? - Nein, er ist nicht dein Onkel.
35. Papa, ist Onkel Hans dein Bruder? - Ja, er ist mein Bruder.
36. Paul. Hast du mein Geld? - Nein, ich habe dein Geld nicht.
37. Erna. Hat Ralf unser Auto? - Ja, er hat unser Auto.
38. Hat das Kind sein Buch? - Nein, es hat sein Buch nicht.
39. Hat die Frau unsere Tasche? - Nein, sie hat unsere Tasche nicht.
40. Hat Sebastian ihre Uhr? - Nein, er hat ihre Uhr nicht.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=76#personen
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=61#formen

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Nominativ / Akkusativ / W-Fragen

Aufgabe 1
Fragen Sie nach dem Subjekt (= Nominativ). Wer oder Was?

Petra ist verliebt. - Wer ist verliebt?


01. Peter ist in Berlin. - .....................................................................
02. Die Technikerin ist in Kolumbien. - .....................................................................
03. Die Portugiesin ist hübsch. - .....................................................................
04. Die Schule ist groß. - .....................................................................
05. Die Fabrik ist schon sehr alt. - .....................................................................
06. Das Ergebnis ist interessant. - .....................................................................
07. Die Museen sind langweilig. - .....................................................................
08. Die Sportler sind jung. - .....................................................................
09. Der Gärtner ist verheiratet. - .....................................................................
10. Die Universität ist in Heidelberg. - .....................................................................
11. Die Söhne gehen ins Internat. - .....................................................................
12. Der Wagen ist schon sehr alt. - .....................................................................
13. Mein Großvater ist noch nicht sehr alt. - .....................................................................
14. Die Töchter haben für Eva ein Geschenk. - .....................................................................
15. Petra kauft für die Katze Katzenfutter. - .....................................................................
16. Endlich hat Peter eine Neuigkeit. - .....................................................................
17. Heute Abend repariert Hans einen Wagen. - .....................................................................
18. Natürlich hat Helga einen Freund. - .....................................................................
19. Vielleicht macht Herr Rau die Übersetzung. - .....................................................................
20. Leider ist die Diskussion langweilig. - .....................................................................
21. Die Kinder lesen Bücher. - .....................................................................
22. Frau Kirschner liest ein Buch. - .....................................................................
23. Die Schulkinder gehen jetzt nach Hause. - .....................................................................
24. Der Computer ist nicht neu. - .....................................................................
25. Die Stühle sind aus Holz. - .....................................................................
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Fragen Sie nach dem Subjekt (Nominativ) und nach dem Akkusativobjekt.

Der Lehrling repariert das Auto. - Wer repariert das Auto?


- Was repariert der Lehrling?
26. Der Student macht die Übersetzungen. - ............................................................................
- ............................................................................
27. Eva und Ute studieren Physik. - ............................................................................
- ............................................................................
28. Die Studenten fragen die Lehrerinnen. - ............................................................................
- ............................................................................
29. Der Patient fragt die Ärztin. - ............................................................................
- ............................................................................
30. Der Koch fragt die Köchin. - ............................................................................
- ............................................................................
31. Der Mexikaner heiratet eine Dänin. - ............................................................................
- ............................................................................
32. Der Gast trinkt ein Glas Wein. - ............................................................................
- ............................................................................
33. Mein Vater fotografiert deine Tochter. - ............................................................................
- ............................................................................
34. Ein Kind braucht seine Mutter. - ............................................................................
- ............................................................................
35. Meine Tochter liest ein Buch. - ............................................................................
- ............................................................................
36. Unsere Großmutter hat einen Kater. - ...........................................................................
- ...........................................................................
37. Die Katzen brauchen Mäuse. - ...........................................................................
- ...........................................................................
38. Die Kinder brauchen ihre Eltern. - ...........................................................................
- ...........................................................................
39. Die Techniker reparieren die Maschine. - ...........................................................................
- ...........................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Setzen Sie die unbestimmten Artikel ein.
40. Da ist ........... Wagen. Du reparierst heute ........... Wagen.
Dort ist ............ Wagen. Jennifer hat auch ............ Wagen.
41. Da ist .......... Brief. .......... Architekt hat auch ............ Brief. Wer hat ............ Brief?
Ich habe ............ Brief. Gustav hat auch ............ Brief.
42. Ich habe ............ Maus. Du hast ........... Katze. Petra hat .......... Kater.
Das Kind hat ............ Hund. Die Katze hat ............ Freund.
43. ............ Architekt hat ............... Wagen. .............. Mechaniker hat .............. Auto.
.............. Sekretär hat ............ Chef. .......... Sekretärin hat .......... Direktor.
44. Jennifer hat ............ Freund und .......... Freundin, ............ Tochter und ............ Sohn, ...........
Nichte und .......... Neffen, .......... Tante und .......... Onkel, .......... Mutter und .......... Vater.
45. Frau Schmidt hat .......... Friseuse und .......... Friseur, .......... Köchin und .......... Koch, .........
Ärztin und .......... Arzt, .......... Schüler und .......... Gast, .......... Buch und .......... Bild.
46. Herr Schmidt hat .......... Büro, .......... Hotel, .......... Fabrik, .......... Kino, .......... Museum,
.......... Bücherei, .......... Metzgerei, .......... Sekretärin und .......... Problem.
47. Herr und Frau Müller haben .......... Fabriken, .......... Büros, .......... Kinos und .......... Hotels.
48. Ich habe ............ Geld, du hast ............ Zeit und Peter hat ......... Geduld.
49. Ich kaufe .......... Zwiebel, .......... Tomate, .......... Apfel, .......... Flasche Wein, .......... Dose
Sardinen, .......... Becher Yoghurt und .......... Sack Katzenfutter.
50. Petra kauft .......... Nudeln, .......... Käse, .......... Zucker, ..........Salz, .......... Fisch,
.......... Fleisch, .......... Wurst, .......... Liter Milch, .......... Mehl und .......... Olivenöl.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 4
Welche Verpackung passt? Setzen Sie ein: Flasche, Dose, Packet, Päckchen, Becher, Sack.
51. Frau Schild kauft eine ........................... Olivenöl.

52. Herr Scheid braucht ein ........................ Nudeln.

53. Frau Schlingel kauft eine ...................... Milch.

54. Herr Schwund kauft einen ................... Katzenfutter.

55. Frau Schmand kauft eine ....................... Tomaten.

56. Herr Schnitt trinkt eine .......................... Bier.

57. Frau Schnur braucht ein ........................ Salz.

58. Herr Schnell kauft einen ........................ Kartoffeln.

59. Frau Schutt kauft ein ............................. Mehl.

60. Herr Schritt braucht einen ..................... Margarine.

61. Frau Schaum kauft ein .......................... Reis.

62. Herr Schramm trinkt eine ...................... Limonade.

63. Herr Schnabel kauft ein ........................ Zigaretten.


Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Wer ist in Berlin? 02. Wer ist in Kolumbien? 03. Wer ist hübsch?
04. Was ist groß? 05. Was ist alt? 06. Was ist interessant?
07. Was ist langweilig? 08. Wer ist jung? 09. Wer ist verheiratet?
10. Was ist in Heidelberg? 11. Wer geht ins Internat? 12. Was ist schon sehr alt?
13. Wer ist noch nicht sehr alt? 14. Wer hat für Eva ein Geschenk? 15. Wer kauft für die Katze Katzenfutter?
16. Wer hat endlich für einen Freund eine Neuigkeit?
17. Wer repariert heute Abend einen Wagen?
18. Wer hat natürlich einen Freund? 19. Wer macht vielleicht die Übersetzung?
20. Was ist leider langweilig? 21. Wer liest Bücher? 22. Wer liest ein Buch?
23. Wer geht jetzt nach Hause? 24. Was ist nicht neu? 25. Was ist aus Holz?

Lösungen zu Aufgabe 2
26. Wer macht die Übersetzungen? / Was macht der Student?
27. Wer Studiert Physik? / Was studieren Eva und Ute?
28. Wer fragt die Lehrerinnen? / Wen fragen die Studenten?
29. Wer fragt die Ärztin? / Wen fragt der Patient?
30. Wer fragt die Köchin? / Wen fragt der Koch?
31. Wer heiratet eine Dänin? / Wen heiratet der Mexikaner?
32. Wer trinkt ein Glas Wein? / Was trinkt der Gast?
33. Wer fotografiert meine Tochter? / Wen fotografiert dein Vater?
34. Wer braucht seine Mutter? / Wen braucht das Kind?
35. Wer liest ein Buch? / Was liest deine Tochter?
36. Wer hat einen Kater? / Was hat euere Großmutter?
37. Wer braucht Mäuse? / Was brauchen die Katzen?
38. Wer braucht seine Eltern? / Wen brauchen die Kinder?
39. Wer repariert die Maschine? / Was reparieren die Techniker?

Lösungen zu Aufgabe 3
40. Da ist ein Wagen. Du reparierst heute einen Wagen. Dort ist ein Wagen. Jennifer hat auch einen Wagen.
41. Da ist ein Brief. Ein Architekt hat auch einen Brief. Wer hat einen Brief? Ich habe einen Brief.
Gustav hat auch einen Brief.
42. Ich habe eine Maus. Du hast eine Katze. Petra hat einen Kater. Das Kind hat einen Hund.
Die Katze hat einen Freund.
43. Ein Architekt hat einen Wagen. Ein Mechaniker hat ein Auto. Ein Sekretär hat einen Chef.
Eine Sekretärin hat einen Direktor.
44. Jennifer hat einen Freund und eine Freundin, eine Tochter und einen Sohn, eine Nichte und einen Neffen,
eine Tante und einen Onkel, eine Mutter und einen Vater.
45. Frau Schmidt hat eine Friseuse und einen Friseur, eine Köchin und einen Koch, eine Ärztin und einen Arzt,
einen Schüler und einen Gast, ein Buch und ein Bild.
46. Herr Schmidt hat ein Büro, ein Hotel, eine Fabrik, ein Kino, ein Museum, eine Bücherei, eine Metzgerei,
eine Sekretärin und ein Problem.
47. Herr und Frau Müller haben Fabriken, Büros, Kinos und Hotels.
48. Ich habe Geld, du hast Zeit und Peter hat Geduld.
49. Ich kaufe eine Zwiebel, eine Tomate, einen Apfel, eine Flasche Wein, eine Dose Sardinen, einen Becher Joghurt
und einen Sack Katzenfutter.
50. Petra kauft Nudeln, Käse, Zucker, Salz, Fisch, Fleisch, Wurst, einen Liter Milch, Mehl und Olivenöl.

Lösungen zu Aufgabe 4
51. Frau Schild kauft eine Flasche Olivenöl. 52. Herr Scheid braucht ein Paket (Päckchen) Nudeln.
53. Frau Schlingel kauft eine Flasche Milch. 54. Herr Schwund kauft einen Sack Katzenfutter.
55. Frau Schmand kauft eine Dose Tomaten. 56. Herr Schnitt trinkt eine Flasche (Dose) Bier.
57. Frau Schnur braucht ein Paket (Päckchen) Salz. 58. Herr Schnell kauft einen Sack Kartoffeln.
59. Frau Schutt kauft ein Paket (Päckchen) Mehl. 60. Herr Schritt braucht einen Becher Margarine.
61. Frau Schaum kauft ein Paket (Päckchen) Reis. 62. Herr Schramm trinkt eine Flasche (Dose) Limonade.
63. Herr Schnabel kauft ein Päckchen Zigaretten.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=38
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=39
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=60
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=58

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 4


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Akkusativ / Artikel / Frage- und Antwortsätze

Aufgabe 1
Wie lautet der unbestimmte Artikel? Antworten Sie negativ.
Haben Sie eine Zigarette? - Nein, ich habe (leider) keine Zigarette.
01. Haben Sie ............... Sohn? - Nein, ...................................................................
02. Möchten Sie ............... Tasse Kaffee? - ............................................................................
03. Möchtest du ............... Apfel? - ............................................................................
04. Hat Petra ............... Bruder? - ............................................................................
05. Hat Petra ............... Schwester? - ............................................................................
06. Hat Petra ............... Kind? - ............................................................................
07. Sucht der Chef .............. Koch? - ............................................................................
08. Isst du jetzt ............... Teller Müsli? - ............................................................................
09. Trinkt ihr jetzt ............... Glas Wein? - ............................................................................
10. Sprichst du ............... Chinesisch? - ............................................................................
11. Bestellst du ............... Tasse Tee? - ............................................................................
12. Haben Sie heute ............... Zeit? - ............................................................................
13. Hat Richard heute ............... Geld? - ............................................................................
14. Hat sie heute ............... Geduld? - ............................................................................
15. Hast du ............... Problem? - ............................................................................

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 2
Beantworten Sie die Fragen.

Wen trifft Petra heute Abend? - Petra trifft heute Abend Peter. (Peter)
16. Was isst du? - ........................................................................ (Apfel)
17. Wie viel kostet ein Liter Milch? - .................................................................. (0.80 Euro)
18. Was kaufst du? - ............................................................. (1 Liter Milch)
19. Was trinkt er? - .......................................................... (1/4 Liter Milch)
20. Was möchte Hans zum Frühstück? - ......................................................................... (Müsli)
21. Wer ist zu Hause? - ......................................................... (Hans und Anna)
22. Wo essen wir heute? - ............................................................ (im Restaurant)
23. Haben wir Schinken? - ............................................................................ (nein)

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Setzen Sie die passenden Possessivartikel ein.
(ich) Meine Katze ist so süß. Ich liebe meine Katze.
24. (du) ............... Koch ist nicht da. ............ Koch ist faul. Ich verstehe ................ Koch nicht.
25. (er) ............... Mutter ist sehr fleißig. Ich frage oft ............... Mutter.
26. (er) ............... Vater ist in Karlsruhe. Peter begleitet oft .................. Vater.
27. (sie / Singular) ............... Sohn geht in die Stadt. Begleitest du ............... Sohn?
28. (sie / Singular) ............... Tochter studiert Deutsch. Besuchst du ............. Tochter in Ulm?
29. (wir) Wir haben einen Sohn. ............... Sohn studiert in Aachen Mathematik.
30. (wir) Wir lieben ................. Sohn sehr. ............... Sohn ist sehr fleißig.
31. (ihr) Besucht ihr heute ............... Onkel? Ist ............... Onkel in Venezuela?
32. (ihr) Ist ................ Tante in Argentinien? ............... Tante ist sehr nervös.
33. (Sie) Der Mechaniker repariert ............... Wagen. Ich kaufe ............... Wagen.
34. (sie / Plural) Ich besuche ............... Eltern. Ich liebe ............... Garten.
35. (es) Das ist ............... Ball. Seit gestern sucht das Kind ............... Ball.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgabe 4
Stellen Sie eine Frage oder antworten Sie.
Begleitest du Petra? - Nein, ich begleite sie nicht.
36. Bezahlst du die Zeitung? - Nein, ...............................................................
37. Hast du Milch? - Nein, ...............................................................
38. Liebst du Petra? - Ja, ...................................................................
39. ............................................................. - Ja, unsere Tochter studiert Biologie.
40. ............................................................. - Nein, ich bestelle keine Tasse Kaffee.
41. Braucht Peter heute seinen Wagen? - Ja, ...................................................................
42. ............................................................. - Nein, ich kaufe Petra kein Buch.
43. Macht Martina heute ihr Examen? - Ja, ...................................................................
44. Wen ..................................................... - Ich suche meinen Vater.
45. ............................................................. - Nein, ich frage meine Lehrerin nicht.
46. ............................................................. - Ja, mein Sohn lernt Biologie.
47. Spielen die Kinder? - Nein, ............................................................
48. ............................................................. - Nein, ich verstehe meine Lehrerin auch nicht.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Haben Sie einen Sohn? - Nein, ich habe keinen Sohn.
02. Möchten Sie eine Tasse Kaffee? - Nein, ich möchte keine Tasse Kaffee.
03. Möchtest du einen Apfel? - Nein, ich möchte keinen Apfel.
04. Hat Petra einen Bruder? - Nein, Petra hat keinen Bruder.
05. Hat Petra eine Schwester? - Nein, Petra hat keine Schwester.
06. Hat Petra ein Kind? - Nein, Petra hat kein Kind.
07. Sucht der Chef einen Koch? - Nein, er sucht keinen Koch.
08. Isst du jetzt einen Teller Müsli? - Nein, ich esse jetzt keinen Teller Müsli.
09. Trinkt ihr jetzt ein Glas Wein? - Nein, wir trinken jetzt keinen Wein.
10. Sprichst du Chinesisch? - Nein, ich spreche kein Chinesisch.
11. Bestellst du eine Tasse Tee? - Nein, ich bestelle keine Tasse Kaffee.
12. Haben Sie heute Zeit? - Nein, ich habe heute keine Zeit.
13. Hat Richard heute Geld? - Nein, Richard hat heute kein Geld.
14. Hat sie heute Geduld? - Nein, sie hat heute keine Geduld.
15. Hast du ein Problem? - Nein, ich habe kein Problem.

Lösungen zu Aufgabe 2
16. Ich esse einen Apfel. 17. Ein Liter Milch kostet 0.80 Euro.
18. Ich kaufe einen Liter Milch. 19. Er trinkt einen Viertel Liter Milch.
20. Hans möchte zum Frühstück Müsli. 21. Hans und Anna sind zu Hause.
22. Wir essen heute im Restaurant. 23. Nein, wir haben keinen Schinken.

Lösungen zu Aufgabe 3
24. Dein Koch ist nicht da. Dein Koch ist faul. Ich verstehe deinen Koch nicht.
25. Seine Mutter ist sehr fleißig. Ich frage oft seine Mutter.
26. Sein Vater ist in Karlsruhe. Peter begleitet oft seinen Vater.
27. Ihr Sohn geht in die Stadt. Begleitest du ihren Sohn?
28. Ihre Tochter studiert Deutsch. Besuchst du ihre Tochter in Bonn?
29. Wir haben einen Sohn. Unser Sohn studiert in Aachen Mathematik.
30. Wir lieben unseren Sohn sehr. Unser Sohn ist sehr fleißig.
31. Besucht ihr heute eueren Onkel? Ist euer Onkel in Venezuela?
32. Ist euere Tante in Argentinien? Eu(e)re Tante ist sehr nervös.
33. Der Mechaniker repariert Ihren Wagen. Ich kaufe Ihren Wagen.
34. Ich besuche ihre Eltern. Ich liebe ihren Garten.
35. Das ist sein Ball. Seit gestern sucht das Kind seinen Ball.

Lösungen zu Aufgabe 4
36. Bezahlst du die Zeitung? - Nein, ich bezahle sie nicht.
37. Hast du Milch? - Nein, ich habe keine Milch.
38. Liebst du Petra? - Ja, ich liebe sie sehr.
39. Studiert eure (Ihre) Tochter Biologie? - Ja, sie studiert Biologie.
40. Bestellst du eine Tasse Kaffee? - Nein, ich bestelle keine Tasse Kaffee.
41. Braucht Peter heute seinen Wagen? - Ja, er braucht heute seinen Wagen.
42. Kaufst du Petra ein Buch? - Nein, ich kaufe Petra kein Buch.
43. Macht Martina heute ihr Examen? - Ja, sie macht heute ihr Examen. (Ja, sie macht es heute.)
44. Wen suchst du? - Ich suche meinen Vater.
45. Fragst du deine Lehrerin? - Nein, ich frage meine Lehrerin nicht.
46. Lernt dein (Ihr) Sohn Biologie? - Ja, er lernt Biologie.
47. Spielen die Kinder? - Nein, sie spielen nicht.
48. Verstehst du deine Lehrerin? - Nein, ich verstehe sie nicht.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=39
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=58
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=60
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=61
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=15

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Akkusativ / Personalpronomen

Aufgabe 1
Setze die Personalpronomen ein.

Liest du das Buch? - Nein, ich lese es nicht.


01. Verstehst du uns? - Nein, ich verstehe .................... nicht.
02. Siehst du heute Wolfgang? - Nein, ich sehe .................... heute nicht, aber morgen.
03. Liebst du Petra? - Nein, ich liebe .................... nicht.
04. Liebst du Peter? - Ja, ich liebe .................... .
05. Liebst du dein Kind? - Ja, ich liebe .................... sehr.
06. Liebst du mich auch? - Ja, ............... liebe ich auch.
07. Siehst du mich? - Nein, ich sehe .................... nicht.
08. Begleitest du den Schüler? - Nein, ich begleite .................... nicht.
09. Siehst du das Kino? - Ja, ich sehe .................... .
10. Siehst du auch die Autos? - Nein, ich sehe .................... nicht.
11. Kaufst du die Flasche Wein? - Nein, ich kaufe .................... nicht.
12. Ist er krank? - Nein, .................... ist nicht krank.
13. Sucht er Herrn Müller? - Nein, er sucht .................... nicht.
14. Stiehlt das Kind das Buch? - Nein, .................... stiehlt .................... nicht.
15. Stiehlt Martina den Wagen? - Nein, .................... stiehlt .................... nicht.
16. Stiehlt Martin die Zeitung? - Nein, .................... stiehlt .................... nicht.
17. Stiehlt der Koch den Fisch? - Nein, .................... stiehlt .................... nicht.
18. Stehlen Ute und Ralf die Eier? - Nein, .................... stehlen ..................... nicht.
19. Wie viel kosten die Zitronen? - .................... kosten nicht viel.
20. Brauchst du heute den Mantel? - Ja, ich brauche .................... .
21. Brauchen Sie heute das Geld? - Ja, .................... brauche .................... heute.
22. Brauchen sie heute das Radio? - Ja, .................... brauchen .................... heute.
23. Bist du fleißig? - Ja, .................... bin sehr fleißig.
24. Sind Sie morgen Abend da? - Nein, morgen Abend sind ............... nicht da.
25. Seid ihr morgen in Rom? - Ja, dort sind .................. morgen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2

Antworten Sie wie im Beispiel. Gebrauchen Sie in Ihren Antwortsätzen Personalpronomen.


Verstehst du unseren Chef? - Nein, ich verstehe ihn nicht.
26. Begleitest du heute Abend Karin? - Nein, ...................................................................
27. Bestellst du einen Kaffee? - Nein, ...................................................................
28. Bezahlst du den Friseur? - ............................................................................
29. Brauchst du heute deinen Wagen? - ............................................................................
30. Fragt Eva den Studenten? - ............................................................................
31. Hast du die Flasche Wein? - ............................................................................
32. Kaufst du den Wagen? - ............................................................................
33. Liebst du mich? - ............................................................................
34. Suchen Sie Herrn Maier? - ............................................................................
35. Isst du jetzt das Spiegelei? - ............................................................................
36. Nehmen Sie die Zeitung? - ............................................................................
37. Triffst du heute Abend Gerda? - ............................................................................
38. Verstehen Sie den Kaufmann? - ............................................................................
39. Begleiten Sie die Kinder? - ............................................................................
40. Bestellen Sie den Mantel? - ............................................................................
41. Bezahlen Sie das Frühstück? - ............................................................................
42. Braucht Hans heute Ute? - ............................................................................
43. Braucht Ute heute Hans? - ............................................................................
44. Fragt Herr Schmidt Herrn Mull? - ............................................................................
45. Haben Sie das Geld? - ............................................................................
46. Haben Sie Geld? - ............................................................................
47. Kauft ihr die Apfelsinen? - ............................................................................
48. Sucht ihr Herrn Müller? - ............................................................................
49. Esst ihr den Fisch? - ............................................................................
50. Esst ihr Fisch? - ............................................................................

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Nein, ich verstehe euch nicht. 02. Nein, ich sehe ihn heute nicht. 03. Nein, ich liebe sie nicht.
04. Ja, ich liebe ihn. 05. Ja, ich liebe es sehr. 06. Ja, dich liebe ich auch.
07. Nein, ich sehe dich nicht. 08. Nein, ich begleite ihn nicht. 09. Ja, ich sehe es.
10. Nein, ich sehe sie nicht. 11. Nein, ich kaufe sie nicht. 12. Nein, er ist nicht krank.
13. Nein, er sucht ihn nicht. 14. Nein, es stiehlt es nicht. 15. Nein, sie stiehlt ihn nicht.
16. Nein, er stiehlt sie nicht. 17. Nein, er stiehlt ihn nicht. 18. Nein, sie stehlen sie nicht.
19. Sie kosten nicht viel. 20. Ja, ich brauche ihn heute. 21. Ja, ich brauche es heute.
22. Ja, sie brauchen es heute. 23. Ja, ich bin sehr fleißig. 24. Nein, morgen Abend sind wir nicht da.
25. Ja, dort sind wir morgen.

Lösungen zu Aufgabe 2
26. Nein, ich begleite sie heute Abend nicht. 27. Nein, ich bestelle ihn nicht. 28. Nein, ich bezahle ihn nicht.
29. Nein, ich brauche ihn nicht. 30. Nein, sie fragt ihn nicht. 31. Nein, ich habe sie nicht.
32. Nein, ich kaufe ihn nicht. 33. Nein, ich liebe dich nicht. 34. Nein, ich suche ihn nicht.
35. Nein, ich esse es nicht. 36. Nein, ich nehme sie nicht.
37. Nein, heute Abend treffe ich sie nicht. 38. Nein, ich verstehe ihn nicht. 39. Nein, ich begleite sie nicht.
40. Nein, ich bestelle ihn nicht. 41. Nein, ich bezahle es nicht. 42. Nein, heute braucht er sie nicht.
43. Nein, heute braucht sie ihn nicht. 44. Nein, er fragt ihn nicht. 45. Nein, ich habe es nicht.
46. Nein, ich habe kein Geld. 47. Nein, wir kaufen sie nicht. 48. Nein, wir suchen ihn nicht.
49. Nein, wir essen ihn nicht. 50. Nein, wir essen keinen Fisch.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=13
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=76

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Relativsätze
Aufgabe 1
Ergänzen Sie Relativpronomen und Verben. Unterstreichen Sie das Bezugswort.
01. Karl Hansen hat eine neue Sekretärin. Sie soll 5 Fremdsprachen beherrschen.
Karl Hansen hat eine neue Sekretärin, die 5 Fremdsprachen beherrschen soll.
02. Das ist ein sehr bequemes Sofa. Es stammt aus dem neuen Möbelhaus.
Das Sofa, .............. aus dem neuen Möbelhaus .............., ist sehr bequem.
03. Das ist eine sehr schöne Vase. Sie hat nur 18 Euro gekostet.
Die Vase, .............. nur 18 Euro ........................ .............., ist sehr schön.
04. Das sind sehr schöne Schuhe. Sie sind aber sehr teuer.
Die Schuhe, ............... sehr teuer ......................., sind sehr schön.
05. Mit 14 hatte Frank schon eine Brieffreundin. Sie kam aus Frankreich.
Die Brieffreundin, ............... Frank schon mit 14 ...................., war Französin.
06. Ein Mitschüler soll sich in unsere Lehrerin verliebt haben. Kennst du ihn?
Kennst du den Mitschüler, .......... sich in unsere Lehrerin ................... ...................... .............. ?
07. Auf dem Fest tanzte Helmut den ganzen Abend mit einer Frau. Sie soll verheiratet sein.
Auf dem Fest tanzte Helmut den ganzen Abend mit einer Frau, ....... verheiratet .......... ........... .
08. Hast du meine Schlüssel gesehen? Vorhin lagen sie noch auf meinem Schreibtisch.
Wo sind meine Schlüssel, .......... vorhin noch auf meinem Schreibtisch ...................... ?
09. Das ist der Mann. Er hat den Computer gestohlen.
Ist das der Mann, ............... den Computer ............................. .................. ?
10. Wo ist denn mein Mantel? Eben hat er noch an der Garderobe gehangen.
Mein Mantel, ............... eben noch an der Garderobe ............................ ............., ist weg.
11. In diesem Wohnheim wohnen auch viele Studenten. Sie kommen aus China.
Viele Studenten, ............. in diesem Wohnheim ....................., kommen aus China.
12. Der Herr war sehr nett. Er hat uns sehr geholfen.
Der Herr, ............... uns sehr ......................... .............., war wirklich sehr nett.
13. Hat Herbert dir deinen Füller wiedergegeben? Er war sehr teuer.
Ja, den Füller, ............... sehr teuer ...................., hat er mir bereits gestern zurückgegeben.
14. Der Ball wurde von einem großen Hund zerbissen. Gehörte der Ball dir?
Nein, der Ball, ............ von dem Hund ........................... ................, gehörte einem Freund.
15. Der Sturm hatte Windstärke 11. Viele Straßen und Häuser wurden von ihm zerstört.
Der Sturm, ............. viele Straßen und Häuser ...................... , war sehr stark. (Aktiv!)

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Karl Hansen hat eine neue Sekretärin. Sie soll 5 Fremdsprachen beherrschen.
Karl Hansen hat eine neue Sekretärin, die 5 Fremdsprachen beherrschen soll.
02. Das ist ein sehr bequemes Sofa. Es stammt aus dem neuen Möbelhaus.
Das Sofa, das aus dem neuen Möbelhaus stammt, ist sehr bequem.
03. Das ist eine sehr schöne Vase. Sie hat nur 18 Euro gekostet.
Die Vase, die nur 18 Euro gekostet hat, ist sehr schön.
04. Das sind sehr schöne Schuhe. Sie sind aber sehr teuer.
Die Schuhe, die sehr teuer sind, sind sehr schön.
05. Mit 14 hatte Frank schon eine Brieffreundin. Sie kam aus Frankreich.
Die Brieffreundin, die Frank schon mit 14 hatte, war Französin. (Akk!)
06. Ein Mitschüler soll sich in unsere Lehrerin verliebt haben. Kennst du ihn?
Kennst du den Mitschüler, der sich in unsere Lehrerin verliebt haben soll?
07. Auf dem Fest tanzte Helmut den ganzen Abend mit einer Frau. Sie soll verheiratet sein.
Auf dem Fest tanzte Helmut den ganzen Abend mit einer Frau, die verheiratet sein soll.
08. Hast du meine Schlüssel gesehen? Vorhin lagen sie noch auf meinem Schreibtisch.
Wo sind meine Schlüssel, die vorhin noch auf meinem Schreibtisch lagen?
09. Das ist der Mann. Er hat den Computer gestohlen.
Ist das der Mann, der den Computer gestohlen hat?
10. Wo ist denn mein Mantel? Eben hat er noch an der Garderobe gehangen.
Mein Mantel, der eben noch an der Garderobe gehangen hat, ist weg.
11. In diesem Wohnheim wohnen auch viele Studenten. Sie kommen aus China.
Viele Studenten, die in diesem Wohnheim wohnen, kommen aus China.
12. Der Herr war sehr nett. Er hat uns sehr geholfen.
Der Herr, der uns sehr geholfen hat, war wirklich sehr nett.
13. Hat Herbert dir deinen Füller wiedergegeben? Er war sehr teuer.
Ja, den Füller, der sehr teuer war, hat er mir bereits gestern zurückgegeben.
14. Der Ball wurde von einem großen Hund zerbissen. Gehörte der Ball dir?
Nein, der Ball, der von dem Hund zerbissen wurde, gehörte einem Freund.
15. Der Sturm hatte Windstärke 11. Viele Straßen und Häuser wurden von ihm zerstört.
Der Sturm, der viele Straßen und Häuser zerstörte, war sehr stark. (Aktiv!)

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=81

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Relativpronomen im Nominativ und Akkusativ


Aufgabe 1
Ergänzen Sie Artikel und Relativpronomen. Unterstreichen Sie das Bezugswort.
01. Ist das das Mädchen, das du gestern Abend angerufen hast?
02. Ist das d..... Frau, ........... dich zu d..... Party eingeladen hat?
03. Ist das d..... arme Junge, ........... ihr gestern stundenlang ausgelacht habt?
04. Sind das d..... Bücher, .......... du dir gestern in d..... Bücherei gekauft hast?
05. Sind das d..... Schuhe, .......... dein.... Schwester so gern getragen hat?
06. D..... Aufgaben, ............... wir vom Lehrer bekommen haben, sind nicht einfach.
07. D..... Computer, ............... ich neulich bei Ihnen gekauft habe, fährt nicht mehr hoch.
08. D..... Fest, ............... am Freitag stattfinden sollte, wurde um eine Woche verschoben.
09. Ich kann d..... Text, ............... ich vorlesen sollte, nicht mehr finden.
10. D..... Zeitungsartikel, ............... ich geschrieben habe, wurde nicht veröffentlicht.
11. D..... Bericht, ............... du mir gestern gegeben hast, habe ich leider noch nicht durchgelesen.
12. D..... Aufsatz, ............... d..... Schüler schreiben müssen, muss am Freitag abgegeben werden.
13. Fräulein Simons hat d..... Diktat, ............... ich ihr diktiert habe, fehlerfrei geschrieben.
14. D..... Zeitschrift, ............... Liselotte immer liest, haben wir seit Jahren abboniert.
15. D..... Fernsehfilm, ............... ihr uns empfohlen habt, haben wir leider nicht sehen können.
16. D..... Theaterstück, ............... d..... Theatergruppe morgen aufführt, ist bereits ausverkauft.
17. D..... Deutschkurs, ............... am kommenden Montag anfängt, findet in Raum 16a statt.
18. Arbeitet ihr auch mit d..... Lexikon, ............... so viele Fehler enthält?
19. Du gefällst scheinbar d..... jungen Frau, ............... dich eben nach d..... Weg gefragt hat.
20. Gehört d..... freche Hund zu d..... Herrn, ............... Sie so herzlich begrüßt haben?
21. Siggi hilft nur Freunden, ............... auch ihm geholfen haben.
22. Ist das d..... Wagen, ............... Herr Schmidt dir angeboten hat?
23. Warum sprichst du über d..... Geheimnis, ............... Rolf uns anvertraut hat.
24. Sie hat doch tatsächlich d..... teuren Ring verloren, ............... ich ihr geliehen habe.
25. Er kann sich d..... Nummer, ............... ich ihm gestern aufgeschrieben habe, nicht merken.
26. Kannst du mir d..... Frage, ............... ich dir vorhin gestellt habe, vernünftig beantworten?
27. Kannst du mir d..... Schraubendreher bringen, ............... ich eben auf d..... Tisch gelegt habe.
28. Mit ihr..... Gästen aus Ulm, ............... Frau Holm eingeladen hatte, hat sie kaum gesprochen.
29. D..... Gast, ............... mit d..... neuen roten Porsche vorfuhr, wurde kein Einlass gewährt.
30. D..... Zugvögel, ............... im Herbst an dies..... Gewässer rasten, wurden nicht mehr gesehen.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=81

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Relativpronomen im Dativ (Nominativ / Akkusativ)


Aufgabe 1
Ergänzen Sie Artikel und Relativpronomen. Unterstreichen Sie das Bezugswort.
01. Ist das das Mädchen, dem du beim Umzug geholfen hast?
02. Ist das d..... junge Dame, ........... dies..... Bücher gehört haben?
03. Ist das d..... ungeliebte Nachbar, ........... ihr nicht zum Geburtstag gratulieren wolltet?
04. Sind das d..... Kinder, ............... du nicht geglaubt hast?
05. Sind das d..... Mädchen, ............... dir nicht geglaubt haben?
06. Sind das d..... Frauen aus d..... Nachbarschaft, ............... dein..... Freund nachgelaufen ist?
07. Sind das d..... Männer, ............... dein..... Frau nachgelaufen sind?
08. Ich glaube, du gefällst d..... Mann, ............... du in d..... Apotheke begegnet bist.
09. Gefällt d..... Mann dir, ............... du am Wochenende immer bei d..... Gartenarbeit hilfst?
10. Rufen Sie d..... Herrn an, ............... Sie auf d..... Versammlung widersprochen haben?
11. Hat d..... Herr, ............... Ihnen gefolgt ist, Sie auch auf d..... Handy angerufen?
12. D..... Leute, ............... ihm nicht geantwortet haben, waren auch nicht vertrauenswürdig.
13. D..... Frau, ............... ihm d..... Herz gebrochen hat, sollte man nicht verzeihen.
14. Kannst du ein..... Mann verzeihen, ............... man nicht mehr trauen kann?
15. D..... Bein, ............... dir seit Tagen wehtut, ist ja geschwollen.
16. D..... junge Mädchen, .......... du mit dein..... Taten wehgetan hast, weint sich d..... Augen aus.
17. Mein..... Freunden, ............... ich Geld geliehen habe, geht es jetzt finanziell viel besser.
18. Gerd, ............... dir neulich 10 Euro geliehen hat, hatte gestern ein..... schweren Unfall.
19. D..... Touristen, ............... wir dies..... Restaurant empfohlen haben, sind wieder abgereist.
20. Kannst du mir in Barcelona ein..... Hotel empfehlen, ............... nicht zu teuer ist?
21. Hat dein..... Freund, ............... ich d..... Buch empfohlen habe, noch ein..... anderes Hobby?
22. D..... Gäste, ............... es auf d..... Party nicht gefiel, sind schon sehr früh gegangen.
23. D..... Rentner, ............... jedem hilft, fehlt sein..... frühere Arbeit sehr.
24. D..... Schwarzbier, ............... mein..... Vater so schmeckt, wird in Thüringen gebraut.
25. Mein..... Vater, ............... Weißbier aus Bayern schmeckt, trinkt nicht gerne Kölsch.
26. Zeigen Sie mir d..... Baum, ............... Sie nicht fällen können.
27. Hast du d..... Französin, ............... deiner Freundin ähnelt, schon ihr Zimmer gezeigt?
28. Ähnelt Ihre Frau d..... Italienerin, ............... Sie neulich d..... neue Fahrrad besorgt haben?
29. Hast du d..... Polin, ............... du schon häufiger geholfen hast, auch d..... Teppich geschenkt?
30. D..... Chinesin, ............... Sie ein..... Brief geschrieben haben, geht es inzwischen sehr gut.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=81

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Relativpronomen nach einer Präposition


Aufgabe 1
Ergänzen Sie Artikel, Präpositionen und Relativpronomen.
01. Der Zug, auf den Sie warten, verspätet sich um mindestens 20 Minuten.
02. Ist das d..... Busunternehmen, .......... .......... ihr im Mai nach Paris gefahren seid?
03. D..... Straßenbahn, ....... ....... du eben noch gesessen hast, steht immer noch an d..... Haltestelle.
04. D..... Flugzeug, .......... ...........wir nach Ankara geflogen sind, gehört zur Flotte d..... Lufthansa.
05. D..... Fahrzeug, .......... .......... Sie zusammengestoßen sind, hatte defekte Bremsen.
06. Unser..... Urlaub, ....... ....... wir uns schon seit Monaten freuen, verbringen wir in d..... Alpen.
07. In d..... Ferien sind wir in ein..... Land, .......... .......... d..... ganzen Tag d..... Sonne scheint.
08. Mein..... jüngster Bruder, .......... .......... ich mich so gut vertrage, heißt Klaus-Wilhelm.
09. Mein..... älteste Schwester, .......... .......... man sich immer verlassen kann, zieht jetzt nach Köln.
10. D..... Frau, ........... .......... ich träume, ist etwa 1,70 groß und hat blonde lange Haare.
11. D..... Mann, .......... .......... sich mein..... Tochter kümmert, ist schon 94 Jahre alt.
12. Kennen dein..... Geschwister d..... Mädchen, .......... .......... du dich verliebt hast?
13. Ist das d..... Herr, .......... .......... man sich nicht verlassen kann?
14. D..... Knabe, .......... .......... du dich geärgert hast, wohnt im Hochhaus gegenüber.
15. D..... Typ, .......... .......... Sie gerade gesprochen haben, ist mir nicht geheuer.
16. Hast du d..... Kerl gesehen, .......... .......... sich Ivonne verabredet hat?
17. Kennst du d..... Dame, .......... .......... sich Herr Maiwald interessiert?
18. Ist das d..... Schmuck, .......... .......... sich so viele Frauen sehnen?
19. D..... Diamant, .......... .......... er ein... Vermögen ausgegeben hat, wurde als gestohlen gemeldet.
20. D..... Geld, .......... .......... sie sich gestritten haben, liegt auf ein...... Festgeldkonto.
21. D..... Schulden, .......... .......... unser..... Nachbar sitzt, möchte ich nicht haben.
22. Schlagen Sie uns ein..... Preis vor, .......... .......... wir auch etwas anfangen können.
23. Haben sie d..... Kredit bekommen, .......... .......... unser..... Geschäfte abhängig sind?
24. D..... Leute, .......... .......... sich unser..... Unternehmen nicht verlassen kann, werden gekündigt.
25. D..... Personal, .......... .......... sich d..... Firma trennen wird, enthält ein..... Entschädigung.
26. D..... Mitarbeiter, .......... ............ wir überzeugt sind, erhalten ein..... unbefristeten Vertrag.
27. Ein.... Gehaltskürzung, .......... ........... d..... Arbeiter protestieren werden, ist nicht akzeptabel.
28. D..... Versammlung, .......... .......... wir gestern waren, war nicht besonders interessant.
29. D..... Kompromiss, .......... .......... wir uns einigen konnten, sieht kein..... Entlassungen vor.
30. D..... Weg, .......... .......... man sich entschieden hat, scheint nicht der richtige zu sein.

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=81
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=45
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=23

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Relativpronomen im Genitiv
Aufgabe 1
Ergänzen Sie die Relativpronomen.
01. Ist das die Frau, deren Mann vor kurzem in einem schweren Verkehrsunfall verwickelt war?
02. Ist das der Mann, .................... Frau Drillinge bekommen hat?
03. Kennst du den Jungen, .................... Fahrrad letzte Woche gestohlen worden ist.
04. Liebst du das Mädchen, ..................... Eltern sich haben scheiden lassen?
05. Am Flughafen habe ich mehrere Leute getroffen, .................... Koffer verloren gegangen sind.
06. Gibt es an eurer Universität auch Studenten, .................... Eltern keine Millionäre sind?
07. Warum interessierst du dich immer nur für Katzen, .................... Fell schwarz ist?
08. Der Student, .................... Freundin in Brasilien arbeitet, hat sein Studium geschmissen.
09. Unsere Sekretärin, ................. Haus gestern zwangsversteigert wurde, hat sich krank gemeldet.
10. Herr Simons, .................... Bruder im Lotto gewonnen hat, kauft sich einen neuen Wagen.
Aufgabe 2
Bilden Sie Relativsätze.
11. Das ist Herr Müller. Seine Tochter will einen meiner Freunde heiraten.
Das ist Herr Müller, dessen Tochter einen meiner Freunde heiraten will.
12. Das ist Frau Konrads. Ihr Mann arbeitet mit mir zusammen bei der Telekom.
.....................................................................................................................................................
13. Das sind meine Kollegen. Ihre Kinder gehen alle aufs Gymnasium.
.....................................................................................................................................................
14. Die Studentin kommt aus der Türkei. Ihr Name ist Akses.
.....................................................................................................................................................
15. Warten Sie auf Herrn Knäuel? Seine Pünktlichkeit lässt stets zu wünschen übrig.
.....................................................................................................................................................
16. Lädst du auch die anderen Studenten ein? Ihre Telefonnummern hast du dir aufgeschrieben.
.....................................................................................................................................................
17. Auf dem Foto kannst du eine Frau sehen. Ihre Haare sind pechschwarz.
.....................................................................................................................................................
18. Ich habe mir ein neues Auto gekauft. Man kann seinen Motor nicht hören.
.....................................................................................................................................................
19. Das Zimmer muss renoviert werden. Seine Wände sehen heruntergekommen aus.
.....................................................................................................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 3
Ergänzen Sie die Relativpronomen.
01. Das ist der Mann, ... 02. Das ist die Frau, ...
............... ich liebe. ............... ich gestern gesehen habe.
............... .............. ich gewartet habe. ............... .............. ich mich interessiere.
............... Tochter so hübsch aussieht. ............... Sohn Fußballprofi werden will.
03. Ist das der Dieb, ... 04. Sind das die Leute, ...
............... geflüchtet ist? ............... man nicht trauen kann?
............... .............. du Angst hast? ............... Kinder in Amerika wohnen?
............... Tasche verloren ging? ............... ............... die Hunde gehören?
05. Herr Müller, ..., wird operiert. 06. Frau Jendges, ..., lässt sich scheiden.
............... im Krankenhaus liegt, ............... ich gestern begegnet bin,
............... .............. ich dir erzählte, ............... Sohn heute Geburtstag hat,
............... Frau verstorben ist, ............... mich gestern angerufen hat,
07. Morgen brauche ich einen Freund, 08. Gerd braucht eine Freundin,
............... ich vertrauen kann. ............... ............... er stolz sein kann.
............... hilfsbereit ist. ............... Geduld nicht zu erschüttern ist.
............... .............. ich zählen kann. ............... mit ihm durch dick und dünn geht.
09. Das Fahrrad, ..., gehört meinem Bruder. 10. Das Gericht, ..., schmeckt ihm ausgezeichnet.
............... unverwüstlich ist, ............... Herkunft orientalisch erscheint,
............... Kette geölt werden muss, ............... .............. sich der Gast gefreut hat,
............... .............. du nicht fahren darfst, ............... wir zusammenstellen ließen,
11. Gibst du mir bitte einen Stift, 12. Das sind Geschichten,
............... nicht kleckst. ............... niemals in Vergessenheit geraten.
............... ............... ich gut schreiben kann. ............... ............... noch lange erzählt wird.
............... Mine nicht leer ist. ............... man sich gerne erzählt.
13. Wir fliegen mit einem Flugzeug, 14. Hast du den Hund gesehen,
............... angeblich nicht abstürzen kann. ............... ............... die Katze gespielt hat?
............... Spannweite über 40 Meter beträgt. ............... Halsband pink war?
............... Propeller sehr laut ist. ............... zu den Kindern gehört?
15. Das Gebäude, ..., wurde zerstört. 16. Der Baum, ..., musste gefällt werden.
............... aus dem 18. Jahrhundert stammt, ............... ............... viele Vögel nisteten,
............... ............... wir 15 Jahre wohnten, ............... alle Anwohner so liebten,

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=81
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=45
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=23

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Relativpronomen im Genitiv nach einer Präposition


Aufgabe 1
Ergänzen Sie die Relativpronomen.
01. Ist das der Kollege, mit dessen Frau sich unser Chef den ganzen Abend unterhalten hat?
02. Ist das die Frau, .......... ................. Tochter sich dein Sohn verliebt hat?
03. Sind das die Fahrgäste, .......... ............... Koffer der Busfahrer wartet?
04. Der Student, ....... ............ Fahrrad ich in einen Unfall verwickelt war, geht jetzt zu Fuß zur Uni.
05. Die Studentin, ....... .......... Fragen der Professor nicht antworten wollte, hat die Uni gewechselt.
06. Meine Freunde, ....... .......... Hilfe ich mich stets verlassen konnte, wohnen jetzt nicht mehr hier.
07. Meine Schwester, .......... ............... Freund ich mich nicht so gut verstehe, will heiraten.
08. Mein Bruder, .......... ............... Hund ich mich kümmern muss, ist ständig beruflich unterwegs.
09. Wo ist der Hund jetzt hin, .......... ............... Körbchen es sich die Katze gemütlich macht?
10. Wo ist die Katze, .......... ............... Futternapf mein Hund das Futter stiehlt?
11. Ist das nicht Herr Franzen, .......... ............... Tochter ich neulich telefoniert habe?
12. Sind das nicht die Studenten, .......... .............. Zeugnissen sich der Personalleiter erkundigt hat?
13. Herr Häuslebauer hat einen Bruder, .......... ............... Frau man stundenlang telefonieren kann.
14. Frau Halterbeck hat eine Schwester, ....... ........... Dickkopf es noch niemand aufnehmen konnte.
15. Mein Bruder hat eine Freundin, .......... ............... Freundinnen man immer rechnen muss.
16. Meine Schwester hat einen Freund, .......... ............... Wohnung täglich Partys gefeiert werden.
17. Ich habe im Wald die Pflanze gefunden, ....... ............. Blättern man Erkältungstee kochen kann.
18. Herr Meuser züchtet eine Schlangenart, .......... ............... Gift Medikamente hergestellt werden.
19. Kennen Sie eine berühmte Persönlichkeit, .......... ............... Thesen die Welt verändert wurde?
20. Der Patient, .......... ............... Leben die Ärzte lange kämpften, ist in der Nacht verstorben.
21. Das Krankenhaus, .......... ............... Mensa man sehr gut essen kann, soll geschlossen werden.
22. Unser Hausarzt, .......... ............... Händen man immer gut aufgehoben war, geht jetzt in Rente.
23. Die Krankenschwester, .......... ............... Fleiß immer Verlass ist, feiert heute ihren Geburtstag.
24. Haben Sie Herrn Stein gesehen, .......... ............... Zeitungsartikel die ganze Abteilung spricht?
25. Frau Sauer, .......... ............... Fortbildung ich jüngst in Hannover teilnahm, wurde gekündigt.
26. Brillen kaufen wir nur bei einem Optiker, .......... ............... Gläser wir gut sehen können.
27. Wie kann man den Leuten danken, ........ ............. Hilfe das Geheimnis gelüftet werden konnte?
28. Die Kriegsverbrecher, .......... .............. Taten viele Menschen leiden mussten, wurden verurteilt.
29. Die Soldaten, ....... ............. Hilfe man im Krisengebiet vergeblich wartete, hielten ihre Stellung.
30. Die Armee, .......... ............... Rache man sich fürchtete, suchte nach der Schlacht das Weite.
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=81
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=45
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=23

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Relativsätze
Aufgabe 1
Beantworten Sie die Fragen wie im angegebenen Beispiel.
01. Liebst du dieses Mädchen? - Ja, das ist das Mädchen, das ich liebe.
02. Singen die Kinder dieses Lied? - ...............................................................................
03. Sollt ihr diese Aufgaben lösen? - ...............................................................................
04. Müsst ihr diese Bücher kaufen? - ...............................................................................
05. Haben Sie dieses Buch gelesen? - ...............................................................................
06. Haben Sie diesen Brief geschrieben? - ...............................................................................
07. Wirfst du diesen Schrank weg? - ...............................................................................
08. Lehnst du dieses Angebot ab? - ...............................................................................
09. Wollen Sie diese Nummer anrufen? - ...............................................................................
10. Haben Sie diesen Artikel durchgelesen? - ...............................................................................
11. Vertrauen Sie diesem Mann? - ...............................................................................
12. Gehört dieser Wagen Ihrem Nachbarn? - ...............................................................................
13. Fallen euch diese Aufgaben schwer? - ...............................................................................
14. Möchtest du diesem Jungen helfen? - ...............................................................................
15. Empfiehlst du ihm dieses Restaurant? - ...............................................................................
16. Möchtest du Ute diesen Ring schenken? - ...............................................................................
17. Hast du ihr diese Schuhe gekauft? - ...............................................................................
18. Warten Sie auf dieses Päckchen? - ...............................................................................
19. Fahren Sie mit diesem Bus zur Arbeit? - ...............................................................................
20. Freut sich Ihr Kind auf diese Reise? - ...............................................................................
21. Handeln Sie mit diesen Papieren? - ...............................................................................
22. Lacht ihr über diesen Witz? - ...............................................................................
23. Leidet Herr Maier an dieser Krankheit? - ...............................................................................
24. Vertragt ihr euch mit diesen Kindern? - ...............................................................................
25. Seid ihr auf diesen Baum geklettert? - ...............................................................................
26. Bist du auf dieser Schule gegangen? - ...............................................................................
27. Haben Sie an dieser Uni studiert? - ...............................................................................
28. Hat er ihn auf diesen Tisch gelegt? - ...............................................................................
29. Hängt die Jacke in diesem Schrank? - ...............................................................................
30. Liegt der Schatz in diesem Verließ? - ...............................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Bilden Sie Relativsätze.
31. Das ist das spannende Buch. Ich habe es an einem Tag durchgelesen.
....................................................................................................................................................
32. Mein kleinerer Bruder hat eine blonde Mitschülerin. Mike findet sie sehr hübsch.
....................................................................................................................................................
33. Hast du den Jungen gesehen? Dieses Fahrrad gehört ihm.
....................................................................................................................................................
34. Die Hotelgäste sind hochzufrieden. Das Essen hat ihnen gut geschmeckt.
....................................................................................................................................................
35. Das ist der mysteriöse Mann. Von ihm habe ich dir neulich erzählt.
....................................................................................................................................................
36. Kommt das Mädchen aus der Schweiz? Heiko hat so von ihr geschwärmt.
....................................................................................................................................................
37. Diese Übung ist wirklich sehr schwierig. Viele Schüler haben sie nicht lösen können.
....................................................................................................................................................
38. Herr Wirtz schenkt seiner Nachbarin einen Blumenstrauß. Sie hat sich sehr darüber gefreut.
....................................................................................................................................................
39. Sie hatten durch mich einigen Ärger. Dafür möchte ich mich bei Ihnen entschuldigen.
....................................................................................................................................................
40. Obwohl Frau Hans verheiratet ist, tanzt sie mit anderen Männern. Das versteht ihr Mann nicht.
....................................................................................................................................................
41. Am Freitag gibt es eine Sonnenfinsternis. Dieses Ereignis wollen wir uns unbedingt ansehen.
....................................................................................................................................................
42. Die Humboldt-Universität ist in Berlin. Dort hat mein Sohn auch studiert.
....................................................................................................................................................
43. „Zum Köbes“ findet heute Abend eine Karnevalssitzung statt. Wir werden auch dorthin gehen.
....................................................................................................................................................
44. Adolf hat eine große Erbschaft erhalten. Jetzt sind seine finanziellen Sorgen endlich gelöst.
....................................................................................................................................................
45. Ulrike hat endlich ihren Traummann gefunden. Jetzt schwebt sie im 7. Himmel.
....................................................................................................................................................

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=81

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Präpositionen mit Akkusativ

Aufgabe 1
Ergänzen Sie die Präpositionen: bis, für, durch, ohne, gegen oder um?
Interessierst du dich für Musik? - Nein, ich interessiere ich mich nicht für Musik.
01. Geh nur. ............... Geld wirst du nicht weit kommen.
02. ............... wen spielt Boris Becker heute Abend? Ich glaube ............... Andre Agassi.
03. Unser Feind kommt ............... Waffen. Er will verhandeln.
04. Die Familie geht am Wochenende ............... den Wald spazieren.
05. Ich muss jetzt nach Hause gehen. Wir sehen uns in der Schule. ............... morgen.
06. Rolf. Hast du etwas Kleingeld ............... mich?
07. Wir müssen hier aussteigen. Der Zug fährt leider nur ............... Aachen.
08. Heinz interessiert sich nur noch ............... Fußball.
09. ............... wen ist das Geschenk? Ist es ............... mich?
10. Der Zug fährt gleich ............... einen Tunnel.
11. Frau Sauer hat ............... ihre kleine Tochter ein kleines Geschenk.
12. Bist du ............... fünf Uhr da? – Ich glaube nicht. Ich komme etwas später.
13. Unser Lehrer übersetzt immer ............... Wörterbuch.
14. ................ sein Alter ist das Kind schon sehr groß.
15. Robert hat ............... seine Freundin eine Eintrittskarte ............... das Konzert.
16. Martin passt nicht auf. Er fährt mit dem Auto ............... einen Baum.
17. Martina. Ich habe etwas ............... dich.
18. Die Demonstranten sind ............... neue Steuern, aber ............... eine Lohnerhöhung.
19. ............... wen entscheidet Torsten sich? ............... Monika oder ............... Dagmar?
20. ............... wann kann der Mechaniker den Wagen reparieren? - ............. morgen Abend.
21. Herr Klapperdach kommt schon wieder ............... seine Frau zur Party.
22. ............... wen ist eigentlich dieser Blumenstrauß? ............... mich?
23. ............... wann dauern bei euch in Bayern die Ferien?
24. ............... wie viel Uhr kommt der Film eigentlich? – Ich glaube ............... 20:15 Uhr.
25. ............... nächste Woche brauchen wir unbedingt einen neuen Wagen.
26. Mein Sohn möchte ............... meinen Willen das Auto kaufen.
27. Der Junge tut mir leid. ............... heute hat er keine Freunde.
28. Wie lange musst du heute arbeiten? - ............... heute Nacht.
29. Der Sportler läuft 15 Runden ............... den Platz.
30. Der Schüler interessiert sich leider ............... nichts.
31. Alle sind ............... mich. Was mache ich nur falsch?
32. ............... wann bleiben Sie eigentlich in Moskau? ................ Freitag oder .............. Samstag?
33. Im Sommer fahren wir mit dem Auto ............... ganz Europa.
34. Sollen wir mit den Füßen ............... das Wasser waten?
35. Geht ihr oft ............... die Innenstadt spazieren?
36. Die Mutter macht ............... ihre Kinder wirklich alles.
37. Mach dir keine Sorgen. Ich bin immer ............... meine beste Freundin da.
38. ............... wen spielt Bayern München am Samstag?
39. Martin fährt mit dem Auto ............... einen Baum.
40. Wir sind ............... den neuen Präsidenten.
41. Heute Abend bin ich so ............... sieben Uhr in Köln.
42. ............... meinen Garten ist ein Weg.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Geh nur. Ohne Geld wirst du nicht weit kommen.
02. Gegen wen spielt Boris Becker heute Abend? Ich glaube gegen Andre Agassi.
03. Unser Feind kommt ohne Waffen. Er will verhandeln.
04. Die Familie geht am Wochenende durch den Wald spazieren.
05. Ich muss jetzt nach Hause gehen. Wir sehen uns in der Schule. Bis morgen.
06. Rolf. Hast du etwas Kleingeld für mich?
07. Wir müssen hier aussteigen. Der Zug fährt leider nur bis Aachen.
08. Heinz interessiert sich nur noch für Fußball.
09. Für wen ist das Geschenk? Ist es für mich?
10. Der Zug fährt gleich durch einen Tunnel.
11. Frau Sauer hat für ihre kleine Tochter ein kleines Geschenk.
12. Bist du um fünf Uhr da? – Ich glaube nicht. Ich komme etwas später.
13. Unser Lehrer übersetzt immer ohne Wörterbuch.
14. Für sein Alter ist das Kind schon sehr groß.
15. Robert hat für seine Freundin eine Eintrittskarte für das Konzert.
16. Martin passt nicht auf. Er fährt mit dem Auto gegen einen Baum.
17. Martina. Ich habe etwas für dich.
18. Die Demonstranten sind gegen neue Steuern, aber für eine Lohnerhöhung.
19. Für wen entscheidet Torsten sich? Für Monika oder für Dagmar?
20. Bis wann kann der Mechaniker den Wagen reparieren? - Bis morgen Abend.
21. Herr Klapperdach kommt schon wieder ohne seine Frau zur Party.
22. Für wen ist eigentlich dieser Blumenstrauß? Für mich?
23. Bis wann dauern bei euch in Bayern die Ferien?
24. Um wie viel Uhr kommt der Film eigentlich? – Ich glaube um 20:15 Uhr.
25. Für nächste Woche brauchen wir unbedingt einen neuen Wagen.
26. Mein Sohn möchte gegen meinen Willen das Auto kaufen.
27. Der Junge tut mir leid. Bis heute hat er keine Freunde.
28. Wie lange musst du heute arbeiten? - Bis heute Nacht.
29. Der Sportler läuft 15 Runden um den Platz.
30. Der Schüler interessiert sich leider für nichts.
31. Alle sind gegen mich. Was mache ich nur falsch?
32. Bis wann bleiben Sie eigentlich in Moskau? Bis Freitag oder bis Samstag?
33. Im Sommer fahren wir mit dem Auto durch ganz Europa.
34. Sollen wir mit den Füßen durch das Wasser waten?
35. Geht ihr oft durch die Innenstadt spazieren?
36. Die Mutter macht für ihre Kinder wirklich alles.
37. Mach dir keine Sorgen. Ich bin immer für meine beste Freundin da.
38. Gegen wen spielt am Samstag Bayern München?
39. Martin fährt mit dem Auto gegen einen Baum.
40. Wir sind gegen (für) den neuen Präsidenten.
41. Heute Abend bin ich so gegen sieben Uhr in Köln.
42. Um meinen Garten ist ein Weg.

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=82

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2


Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Präpositionen mit Akkusativ

Aufgabe 1
Ergänzen Sie die fehlenden Wörter.
Wogegen fährt der Wagen? - Er fährt gegen einen Baum.
01. Wogegen seid ihr? - Wir ................................................ Überstunden.
02. Gegen wen spielt der 1. FC Köln? - Der 1. FC Köln ................................... den HSV.
03. Gegen wen spielt Erwin Schach? - Er ................................................................ Paul.
04. Für wen interessierst du dich? - Ich ............................................................ Katrin.
05. Für wen interessiert sich Gustav? - Er ............................................................. Astrid.
06. Für wen sind die Blumen? - Sie .............................................. d..... Sekretärin.
07. Wofür interessiert sich Judith? - Sie ............................................................ Musik.
08. Wofür interessieren Sie sich? - Ich ........................................ ein.... Deutschkurs.
09. Wofür sind Sie? - Wir .................................... die Meinungsfreiheit.
10. Wofür arbeiten Sie? - Ich ............................................ mein..... Familie.
11. Für wie lange bist du in Portugal? - .......... eine Woche ....................................... dort.
12. Für wie lange ist er hier? - Nur .......... ein..... Tag .................................. hier.
13. Für wann brauchst du das Geld? - .......... Montag ................................................ es.
14. Bis wann brauchst du den Wagen? - .......... morgen ............................................... ihn.
15. Bis wann hast du Zeit? - .......... 7:30 Uhr ........................................... Zeit.
16. Bis wohin fährt der Zug? - Er ......................................... nur ........... Aachen.
17. Bis wohin fährst du heute? - Ich ........................................................ München.
18. Um wie viel Uhr kommt der Zug? - Er ........................................................ 18:25 Uhr.
19. Worum laufen die Kinder? - Sie .................................................... d..... Bäume.
20. Wodurch geht der Mann ins Zimmer? - Er ......................................................d..... Fenster.
21. Wofür bedankt er sich? - Er ................................................. d..... Geschenk.
22. Kommt Detlev mit dem Auto? - Nein, er .............................. Auto. Er geht zu Fuß.
23. Worum bemühen sie sich? - Sie ................................................. ein..... Lösung.
24. Worüber sprecht ihr? - Wir ....................................................... d..... Fest.
25. Wodurch läuft der Sportler? - Er ......................................................... d..... Ziel.
26. Für wen ist der Brief? - Er .................................... Fräulein Zimmermann.
27. Wogegen wirft Rainer den Ball? - Er ...................................................... d..... Wand.
28. Wodurch schaut Frau Schmidt? - Sie ....................................... ein..... Sonnenbrille.
29. Wodurch kommen die Einbrecher? - Sie ..................................................... d..... Keller.
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 1
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Aufgabe 2
Stellen Sie Fragen.
01. Peter ärgert sich über Petra. - Wer ärgert sich über Petra?
- Über wen ärgert sich Peter?
02. Peter ärgert sich über den Wagen. - Worüber .............................................................
- Wer ....................................................................
03. Hans interessiert sich für Karin: - Wer ....................................................................
- Für wen ..............................................................
04. Hans interessiert sich für das Haus. - Wofür ................................................................
- Wer ....................................................................
05. Gerd freut sich über das Geschenk. - Wer ....................................................................
- Worüber .............................................................
06. Gerd freut sich über seinen Sohn. - Über wen ...........................................................
- Wer ....................................................................
07. Ludwina erinnert sich an ihren Freund. - Wer ....................................................................
- An wen ..............................................................
08. Erwin erinnert sich an das Wörterbuch. - Woran ...............................................................
- Wer ....................................................................
09. Ich treffe ihn morgen. - Wen ...................................................................
- Wer ....................................................................
- Wann .................................................................
10. Ludwig entscheidet sich für Ilona. - Wer ....................................................................
- Für wen ..............................................................
11. Ludwig entscheidet sich für den Wein. - Wofür ..................................................................
- Wer ....................................................................
12. Sven unterhält sich über das Wetter. - Wo......................................................................
- ............................................................................
13. Sven unterhält sich über den Studenten. - ............................................................................
- ............................................................................
14. Der Zug fährt durch einen Tunnel. - ............................................................................
- ............................................................................
15. Der Wagen fährt gegen die Wand. - ............................................................................
- ............................................................................
Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 2
Übungen / Zusatzmaterial http://www.mein-deutschbuch.de

Lösungen zu Aufgabe 1
01. Wogegen seid ihr? - Wir sind gegen Überstunden.
02. Gegen wen spielt der 1. FC Köln? - Der 1. FC Köln spielt gegen den HSV.
03. Gegen wen spielt Erwin Schach? - Er spielt gegen Paul.
04. Für wen interessierst du dich? - Ich interessiere mich Katrin.
05. Für wen interessiert sich Gustav? - Er interessiert sich für Astrid.
06. Für wen sind die Blumen? - Sie sind für die Sekretärin.
07. Wofür interessiert sich Judith? - Sie interessiert sich für Musik.
08. Wofür interessieren Sie sich? - Ich interessiere mich für einen Deutschkurs.
09. Wofür sind Sie? - Wir sind für die Meinungsfreiheit.
10. Wofür arbeiten Sie? - Ich arbeite für meine Familie.
11. Für wie lange bist du in Portugal? - Für eine Woche bin ich dort.
12. Für wie lange ist er hier? - Nur für einen Tag ist er hier.
13. Für wann brauchst du das Geld? - Für Montag brauche ich es.
14. Bis wann brauchst du den Wagen? - Bis morgen brauche ich ihn.
15. Bis wann hast du Zeit? - Bis 7:30 Uhr habe ich Zeit.
16. Bis wohin fährt der Zug? - Er fährt nur bis Aachen.
17. Bis wohin fährst du heute? - Ich fahre heute bis München.
18. Um wie viel Uhr kommt der Zug? - Er kommt um 18:25 Uhr.
19. Worum laufen die Kinder? - Sie laufen um die Bäume.
20. Wodurch geht der Mann ins Zimmer? - Er geht durch das Fenster.
21. Wofür bedankt er sich? - Er bedankt sich für das Geschenk.
22. Kommt Detlev mit dem Auto? - Nein, er kommt ohne Auto. Er geht zu Fuß.
23. Worum bemühen sie sich? - Sie bemühen sich um eine Lösung.
24. Worüber sprecht ihr? - Wir sprechen über das Fest.
25. Wodurch läuft der Sportler? - Er läuft durch das Ziel.
26. Für wen ist der Brief? - Er ist für Fräulein Zimmermann.
27. Wogegen wirft Rainer den Ball? - Er wirft ihn gegen die Wand.
28. Wodurch schaut Frau Schmidt? - Sie schaut durch eine Sonnenbrille.
29. Wodurch kommen die Einbrecher? - Sie kommen durch den Keller.

Lösungen zu Aufgabe 2
02. Worüber ärgert Peter sich? Wer ärgert sich über den Wagen?
03. Wer interessiert sich für Karin? Für wen interessiert Hans sich?
04. Wofür interessiert Hans sich? Wer interessiert sich für das Haus?
05. Wer freut sich über das Geschenk? Worüber freut Gerd sich?
06. Über wen freut Gerd sich? Wer Freut sich über seinen Sohn?
07. Wer erinnert sich an ihren Freund? An wen erinnert Ludwina sich?
08. Woran erinnert Erwin sich? Wer erinnert sich an das Wörterbuch?
09. Wen triffst du morgen? Wer trifft ihn morgen? Wann triffst du ihn?
10. Wer entscheidet sich für Ilona? Für wen entscheidet sich Ludwig?
11. Wofür entscheidet Ludwig sich? Wer entscheidet sich für den Wein?
12. Worüber unterhält Sven sich? Wer unterhält sich über das Wetter?
13. Über wen unterhält Sven sich? Wer unterhält sich über den Studenten?
14. Was fährt durch einen Tunnel? Wodurch fährt der Zug?
15. Was fährt gegen die Wand? Wogegen fährt der Wagen?

Weiterführende Literatur:
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=82
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=45
http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=6#praedikat

Dieses Arbeitsblatt ist urheberrechtlich geschützt. http://www.mein-deutschbuch.de 3