Sie sind auf Seite 1von 17

https://worldwide.espacenet.com/patent/search/family/032892198/publication/DE10311265A1?

q=georg%20ickinger

Espacenet Patentsuche

Search results: 53 Treffer gefunden


Treffer auswählen
1.FLOTING ARRANGEMENT PARTICULARY MULTIPLE HULL BOAT WITH SAIL
PROPULSION
AU550055B2 (A) • 1986-02-27 • 
ICKINGER GEORG
Früheste Priorität: 1980-05-22 • Früheste Veröffentlichung: 1981-11-26
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
2.TROCKENZYLINDER ALS KOAXIALER DOPPELZYLINDER UND RINGSPALT
WO2016086250A2 (A3) • 2016-06-09 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL [AT]
Früheste Priorität: 2014-12-01 • Früheste Veröffentlichung: 2016-06-09

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung aus einer mit einem Wärmeträgermedium beheizten
Arbeitsfläche, die sich auf einer wärmeleitenden Deckschicht befindet, die von einem
metallischen Grundkörper getragen ist. Die Deckschicht und der Grundkörper bilden einen
"Trockenzylinder bestehend aus einem koaxialen Doppelzylinder und einem Ringspalt", der
vom Wärmeträgermedium durchströmt ist. Die Deckschicht ist mit einer Anzahl von Nuten,
Rillen versehen und die Beheizung der Arbeitsfläche durch Zufuhr des Wärmeträgermediums
vornehmlich in den Nuten, Rillen erfolgt. Die Bauarten des Trockenzylinder bestehend aus
koaxialen Doppelzylinder mit Ringspalt erlaubt einerseits die Aufrüstung eines bestehenden
Zylinders mit höherer Wärmeübertragung, verschleißfester - dreissigfach nachschleifbaren
Oberfläche durch 5mm starke warmplattierte Martensit Mantelfläche mittels Verfahren nach
Anspruch 15 und Figur 18. Anderseits als Neufertigung mit unbegrenzten Dimensionen nach
Anspruch 26 bis 34 und Figur 39 bis 50. Diese Fertigung ermöglicht einen hochgenaue
dünnwandige Mantelfläche bestehend aus einer materialschlüssigen Plattierung, die bei
0,16mm Schleifzugäbe dreissigfach nachgeschliffen werden kann. Die Erweiterung der Fluide
auf heiße Gas/Luftbeheizung ermöglicht Konzepte für Tissue/Papiermaschinen mit
Verwendung nur eines Mediums. Dies werden in Figur 5c für Papiermaschinen und 68 und 69
für Tissue und MG Papier dargestellt. Der Ausgleich des abnehmenden Wärmeüberganges
entlang der Kavitäten wird von veränderlichen Rippen, Gegenstrom nebeneinanderliegender
Kavitäten 5d oder Gegenstrom übereinanderliegender Decks gemäß 5e.

Treffer auswählen
3.ANTRIEBSEINHEIT MIT HOHLWELLENMOTOREN FÜR DAS
EINSPRITZAGGREGAT EINER SPRITZGIESSMASCHINE
WO2004069518A1 • 2004-08-19 • 
ICKINGER GEORG [AT]
Früheste Priorität: 2003-02-05 • Früheste Veröffentlichung: 2004-08-19

Bei einem Einspritzaggregat für eine Spritzgiessmaschine, mit einem elektromotorischen, die
Plastifizierschnecke (2) in Drehrichtung antreibenden und gemeinsam mit dieser
hubbeweglich angeordneten Drehantrieb (3) sowie einem elektromechanischen Linearantrieb
(4) einschliesslich eines Hohlwellenmotors und eines diesem nachgeschalteten Spindeltriebs
(20) zum Hubantrieb der Plastifizierschnecke und des Drehantriebs, wobei die
Plastifizierschnecke, der Drehantrieb und der Linearantrieb koaxial zueinander angeordnet
sind, wird erfindungsgemäss die Bau- und Funktionsweise dadurch deutlich verbessert, dass
beide Antriebsmotoren als mit ihren offenen Enden einander zugekehrte Hohlwellenmotoren
(3, 8 und 4, 9) ausgebildet sind und der Spindeltrieb (20) im gemeinsamen Hohlwellen-
Innenraum beider Hohiwellenmotoren unter gebracht ist, und dass nach einem weiteren
Aspekt der Erfindung der Rotor (8) des Drehantriebs (3) einschließlich der Rotorlager (17,
18) axial begrenzt verschieblich am Gehäuse (15) des Drehantriebs angeordnet und zur
Messung der Schnecken-Druckkraft ein Drucksensor (23) hubkraftübertragend zwischen
Gehäuse und Rotorlagerung des Drehantriebs positioniert ist.

Treffer auswählen
4.HYDRODYNAMISCHER ANKER UND VERFAHREN FÜR FLUGGERÄTE ZUR
NUTZUNG DES WINDES ZUR GEWINNUNG VON FLUGHÖHE UND FAHRT
RELATIV ZUM WIND
AT501095A1 • 2006-06-15 • 
ICKINGER GEORG [AT]
Früheste Priorität: 2004-12-03 • Früheste Veröffentlichung: 2006-06-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
5.LASTMESSZELLE ZUR ANZEIGE VON AXIAL- UND QUERKRÄFTEN AN EINER
WELLE MIT DREHNMESSSTREIFEN ODER VERFORMUNGSMESSUNG
WO2005043105A2 (A3) • 2005-05-12 • 
ICKINGER GEORG M [AT]
Früheste Priorität: 2003-10-28 • Früheste Veröffentlichung: 2005-05-12

Die vorliegende Einrichtung betrifft eine Lastmeßzelle zur Messung von Axial- und
Querkräften die auf eine rotierende Welle einwirken. Diese Einrichtung findet beispielsweise
bei Spindelantrieben zur Kraftmessung der aufgebrachten Axialkraft Verwendung. Diese
Spindelantriebe kommen beispielsweise bei Einrichtungen zum Ersatz von
Hydraulikzylindern zum Einsatz. Insbesondere bei Druckereimaschinen, Preß- und
Stanzmaschinen, Textilmaschinen, Spritzguß- und Spritzgießmaschinen. Es sind zahlreiche
Anwendungsfälle bekannt, die jedoch bei der Auslenkung Fehlwerte anzeigen. Auch Slip-
Stick Effekte ergeben unbrauchbare direkt Meßwerte. Der wesentliche Erfindungsgedanke
liegt darin die Kraft direkt am Festlager zu Messen. Dies reduziert die Massekräfte und deren
entstehende Massekräfte auf ein Minimum. Das Festlager wird in axialer Richtung beidseitig
von einer ringförmige Scheibe oder scheibenähnlichem Element in radialer Richtung
abgestützt. Durch die Ausbildung des stehenden Lagersitzes mit Spiel gegenüber dem
Lagergehäuse gibt es keine Reibung bei der Verformung. Ein Dehnmeßstreifen an einer
Querschnittsverengung angebracht gibt durch Veränderung der Spannung Aufschluß über die
Größe der Axial und Querkräfte.

Treffer auswählen
6.VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON AUS KUNST-, ZELL- ODER HOLZSTOFF
BESTEHENDEN FORMTEILEN MIT HOHLRÄUMEN
EP1009608A1 • 2000-06-21 • 
ICKINGER GEORG [AT]
Früheste Priorität: 1997-07-29 • Früheste Veröffentlichung: 1999-02-11
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
7.KUNSTSTOFFBESCHICHTETES WERKSTÜCK, Z.B. WALZE, DRUCKKISSEN USW.
MIT ÖRTLICH BEGRENZTER BINDUNG UND VERFAHREN ZU DESSEN
HERSTELLUNG
AT145627T • 1996-12-15 • 
ICKINGER GEORG [AT]
Früheste Priorität: 1990-09-24 • Früheste Veröffentlichung: 1992-04-01
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
8.Schmierung alternierend bewegter Maschinenteile
DE10319631A1 (B4) • 2004-11-25 • 
DEMAG ERGOTECH GMBH [DE]
Früheste Priorität: 2003-05-02 • Früheste Veröffentlichung: 2004-11-25

Das Verfahren zur Aerosolschmierung alternierend bewegter Maschinenteile sieht vor, dass
zumindest die bewegten Maschinenteile von einem geschlossenen Gehäuse umgeben werden,
derart, dass ein eingeschlossenes Gasvolumen durch die bewegten Maschinenteile innerhalb
des Gehäuses alternierend verdrängt und an den zu schmierenden Flächen in welchselnden
Richtungen vorbeigeleitet wird. In das eingeschlossene Gasvolumen wird ein
aerosolbildendes Schmiermittel injiziert, welches zusammen mit der so erzwungenen
Gasströmung an den zu schmierenden Maschinenteilen vorbeiströmt.

Treffer auswählen
9.ERSATZ VON FOSSILEN HEIZÖL DURCH FLÜSSIGE ERNEUERBARE
BRENNSTOFFE. VERFAHREN, MAßNAHMEN UND VORRICHTUNG ZUR
UMSTELLUNG VON HEIZ-, BRENNERANLAGEN
WO2006086814A2 (A3) • 2006-08-24 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL [AT]
Früheste Priorität: 2005-02-16 • Früheste Veröffentlichung: 2006-08-24

Das vorliegende Verfahren betrifft eine Umstellung einer Heizanlage von Heizöl extraleicht
auf erneuerbare flüssige Brennstoffe wie zum Beispiel gereinigtes Rohglycerin, wobei der
Brenner auf pulsierenden Injektor umgestellt wird. der Heizraum mit einer
Verdampferkammer aus Sintermaterial oder Fasermetall ausgestattet wird. der Brenner durch
Kontaktwärme aus der Verdampferkammer gewärmt wird, der Brenner über Computer auf
Teillast und Anfahrbetrieb geschaltet wird, der Kamin auf Kamin mit konzentrischem
Abgasrohr inklusive Wasserabscheidung und Reinigungsfilter umgestellt wird, der Tank mit
Schutzgasfüllung versehen wird. Ebenso finden die beheizten Injektoren Verwendung bei der
Einbringung von Zusatzstoffen, Reagenzien oder Katalysatoren in Reaktorkammern,
beispielsweise bei der Produktion von Wasserstoff Die gezielte Erwärmung der Injektordüse
führt zur Erhöhung des Wärmeinhaltes beim Treib- oder Brennstoff zu einer optimalen
Verbrennung oder Reaktion. Erhitzung und Druckerhöhung des Brennstoffes. Beimengung
von Flammpunkt senkenden Zusatzstoffen. Regelung der Brennstoffmenge durch
Proportionalventil oder pulsenden Injektor. Reinigung der Brennstoffe mittels
Hochdruckfilter. Gegen-Drall Einrichtung bei der Verbrennungsluftzufuhr.

Treffer auswählen
10.Linearantrieb für ein Einspritzaggregat
DE10220819C1 • 2003-04-30 • 
DEMAG ERGOTECH GMBH [DE]
Früheste Priorität: 2002-05-10 • Früheste Veröffentlichung: 2003-04-30

Der Linearantrieb für ein Einspritzaggregat einer Spritzgießmaschine weist einen


Elektromotor (35, 39), einen durch diesen angetriebenen Spindeltrieb (30), sowie einen auf
den Spindeltrieb wirkenden Energiespeicher auf, welcher in einem ersten, einen hohen
Energieaufwand erfordernden Arbeitsgang entladbar und in einem zweiten, dem ersten
entgegengesetzten und einen geringeren Energieaufwand erfordernden Arbeitsgang wieder
aufladbar ist. Zwei teleskopartig ineinanderschiebbare Gehäuseteile (32, 33) schließen den
Spindeltrieb (30) sowie ein Gasvolumen (44) dicht ein, wobei ein Gehäuseteil (33) mit der
Spindelwelle (31) und das andere Gehäuseteil (32) mit der Spindelmutter (34) des
Spindeltriebes (30) axial fest verbunden und zumindest eine dieser Verbindungen drehfest ist.

Treffer auswählen
11.VORRICHTUNG ZUR BEHEIZUNG VON STATISCHEN MISCHERN
WO2005053826A2 (A3) • 2005-06-16 • 
ICKINGER GEORG M [AT]
Früheste Priorität: 2003-12-04 • Früheste Veröffentlichung: 2005-06-16

Die vorliegende Vorrichtung hat sich zur Aufgabe gestellt statische Mischer mittels
ohmscher, induktiver oder hochfrequenter Beheizung direkt oder indirekt zu erwärmen. Ziel
ist die gleichmäßige Wärmeeinbringung in das durchströmende Medium. Im Falle der
ohmschen Beheizung wird der Strom beidseitig über einen ringförmigen Verteiler an der
Stirnseite des statischen Mischers eingebracht. Die induktive Beheizung des statischen
Mischers erfolgt rundum in einer druckfesten Wicklung (1) im festen Abstand vom Mischer
durch einen hochfesten Isolator (2) getrennt. Je nach Erfordernisse können Teilbereiche, über
eigene Kontaktplatten (3) angespeist, des Mischers (4) getrennt über eigene Erreger, gesteuert
von der Temperaturmessung (5) des Sektors, unterschiedlich beheizt werden. Anwendungen
im Bereich von Schmelzeleitungen, Hotrunners, Shotpots und Beheizung langer
Werkzeugkanäle und Plastifiziereinrichtungen können somit bedient werden. Für diese
Anwendung wird die Herstellung der hochfesten Wicklung beschrieben. Ebenso werden
Ölleitungen, Ölvorwärmung und Wassererhitzer bestückt. Der Vorteil der kurzen Bauart
ergibt vielfältige Anwendungen im Anlagenbau.

Treffer auswählen
12.ELEKROMECHANISCHER LINEARANTRIEB
AT452014T • 2010-01-15 • 
SUMITOMO SHI DEMAG PLASTICS MA [DE]
Früheste Priorität: 2001-08-01 • Früheste Veröffentlichung: 2003-02-13
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
13.PLASTIFIZIEREINRICHTUNG MITTELS ERHITZTER STATISCHER MISCHER.
VORRICHTUNG ZUR SCHNECKENLOSEN AUFSCHMELZUNG VON
KUNSTSTOFFEN
AT500275A1 • 2005-11-15 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL DIPL IN [AT]
Früheste Priorität: 2003-12-04 • Früheste Veröffentlichung: 2005-11-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
14.VERFAHREN ZUR TRENNUNG DES FLIESSBETTES VON GAS BZW.DAMPF IN
REFINERN, MITTELS ZYKLONÄHNLICHER KANÄ LE IN DEN MAHLPLATTEN
AT400727B (A) • 1996-03-25 • 
ICKINGER GEORG [AT]
Früheste Priorität: 1992-12-02 • Früheste Veröffentlichung: 1995-07-15
The invention has taken as its object, by means of configuring the web/channel geometry of
refining devices, to design the channel cross section from aerodynamic points of view as a
cyclone channel. With an enlarged refining area, the undercutting of the cyclone channel
achieves an enlarged channel cross section for the discharge of steam. The associated
improvement in the discharge of gas and steam from the refiner gap, in conjunction with the
intensification of the high-frequency impulses on the stock flow bed as a result of a lower gas
or steam layer between the webs and stock flow bed in the refiner gap results in: a greater
web/channel ratio, reduced groundwood impact on the edge of the web, which leads to
reductions in fines (extremely small parts resulting from an excessively high impact energy),
as a result of the enlarged refining area, a reduction in the reject components (parts of the
stock which have not been processed or processed too little) is achieved. Shapes of the
cyclone channel are proposed. The cyclone-like cross section of the channels is achieved by

fitting and joining preformed hard-metal webs 49 to the refiner plate 55.

Treffer auswählen
15.EINSPRITZAGGREGAT FÜR EINE SPRITZGIESSMASCHINE
AT370828T • 2007-09-15 • 
DEMAG ERGOTECH GMBH [DE]
Früheste Priorität: 2003-02-05 • Früheste Veröffentlichung: 2004-03-18
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
16.NACHGIEBIGE KUPPLUNG
AT366974B (A) • 1982-05-25 • 
ICKINGER GEORG DIPL ING
Früheste Priorität: 1980-05-22 • Früheste Veröffentlichung: 1981-10-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
17.Anwendung eines Verfahrens sowie Verwendung einer Vorrichtung zum Einbringen eines
Zuschlagstoffs in ein strömendes Medium
EP1724003A2 (A3) • 2006-11-22 • 
ICKINGER DR GEORG [AT]
Früheste Priorität: 2000-01-10 • Früheste Veröffentlichung: 2001-07-19

Die Anwendung eines Verfahrens zum Einbringen mindestens eines Zuschlagstoffs in ein
Medium, durchgeführt in einer Anlage, in der das Medium strömt, dient zu - einer Herstellung
von Pellets aus einer extrudierbaren Stoffmasse, - einer Verbrennung eines Brennstoffs in
einem Luftstrom, - einem Farbspritzen mit einem Farbstoff transportierenden Luftstrom, -
einer Herstellung von geschäumtem Metall aus einer extrudierbaren Metallschmelze. Dabei
liegt jeweils eine Verwendung der Anlage vor, in der das strömende Medium durch die
extrudierbare Stoffmasse, die Luft für den Brennstoff, die Luft mit dem oder für den Farbstoff
bzw. die Metallschmelze gebildet ist. Das Verfahren wird unter Verwendung von mindestens
einem Injektor durchgeführt, mit dem der Zuschlagstoff bzw. einer der Zuschlagstoffe mit
einem Druck grösser als 40 MPa durch pulsierende Einspritzung in das Medium in Relation
zu dessen Volumenstrom dosiert wird. Jeder Injektor umfasst mindestens eine Düse (2), in der
eine Düsennadel mit einer Nadelsteuerung, eine vorgegebene Pulsfrequenz und Spritzdauer
bewirkend, gesteuert bewegt wird. Der Zuschlagstoff (18) wird in den Injektor unter einem
Druck eingespeist, bei dem der Zuschlagstoff aus jeder Düse so tief in das strömende Medium
(17) eindringt, dass eine weitgehend homogene Durchmischung erzielbar ist. Die
Nadelsteuerung wird wahlweise mit einem der folgenden Mitteln ausgeführt: mittels einem
elektro-hydraulischen, mit Solenoid betätigten Servoventil, mittels einem piezoelektrischen
Aktuator, mittels pneumatischen Mitteln, mittels hydraulischen Mitteln, mittels einem
Magnetfeld, das die Düsennadel von Aussen betätigt, oder mittels einem Linearantrieb, der
die Düsennadel antreibt.

Treffer auswählen
18.Method for introducing additives to liquid metal, ceramic/metallic powder
US2006254389A1 (B2) • 2006-11-16 • 
SULZER CHEMTECH AG [CH]
Früheste Priorität: 2000-01-10 • Früheste Veröffentlichung: 2006-11-16

The method introduces additives into a flowing melt or fluidized metallic/ceramic powder
media in a pulsed high pressure manner. The nozzle needle of at least one nozzle is variable
and highly precisely moved for the introduction by means of a device and in such a way that
additive is dosed exactly in relation to the volume flow of the medium. The pulsating additive
stream is injected into the flowing medium by at least one well-aimed nozzle opening. The
additives are dosed by means of a pressure that can be variably adjusted by pulse width and
pulse frequency. The desired homogenous distribution is obtained by the penetrating injection
jet.

Treffer auswählen
19.VERFAHREN ZUR GESTEUERTEN FAHRZEUGFUEHRUNG, INSBESONDERE
FUER FUEHRERLOSE GROSSFLAECHIGE BODENBEARBEITUNG UND/ODER
FOERDERUNG
ATA97486A • 1987-08-15 • 
ICKINGER GEORG
Früheste Priorität: 1986-04-15 • Früheste Veröffentlichung: 1987-08-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
20.PLASTIFIZIEREINHEIT MIT EINEM ELEKTROMOTORISCHEN
SPINDELANTRIEB FÜR EINE SPRITZGIESSMASCHINE
WO02085600A1 • 2002-10-31 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL [AT]
Früheste Priorität: 2001-04-19 • Früheste Veröffentlichung: 2002-10-31

Bei einer Plastifiziereinheit für einer Spritzgiessmaschine, mit einem Hubantrieb in Form
eines elektromotorischen Spindelantriebs (11) und einem zugeordneten, durch den
Spindelantrieb in der Rückhubphase beladenen und in der Vorschubphase unter
Kraftverstärkung des Elektromotors (17, 18) sich entladenden Arbeitsspeicher (22) wird der
elektrische Energieverbrauch erfindungsgemäss dadurch reduziert, dass der Spindelantrieb
einen parallel zum Arbeitsspeicher zwischen einem der Antriebselemente (18) und einem
stationäre Gehäuseteil (14) des Spindelantriebs wirkenden, in Abhängigkeit von der
Hubposition des Spindelantriebs die effektive Stellkraft des Arbeitsspeichers modifizierenden
Steuermechanismus (21) in Form einer veränderlich einstellbaren Kraftkoppelung enthält.

Treffer auswählen
21.WÖLBUNGSVERSTELLBARE TRAGFLÄCHE,
ANSTELLWINKELVERSTELLBARES RUDER
ATA234190A • 1995-08-15 • 
ICKINGER GEORG [AT]
Früheste Priorität: 1990-11-20 • Früheste Veröffentlichung: 1995-08-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
22.VERFAHREN ZUM EINBRINGEN VON ZUSCHLAGSTOFFEN (ADDITIVEN)
AT345204T • 2006-12-15 • 
SULZER CHEMTECH AG [CH]
Früheste Priorität: 2000-01-10 • Früheste Veröffentlichung: 2006-12-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
23.LASTDREHEINRICHTUNG FUR KRANE
AT345512B (A) • 1978-09-25 • 
WAAGNER BIRO AG [AT]
Früheste Priorität: 1975-04-08 • Früheste Veröffentlichung: 1978-01-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
24.EINRICHTUNG ZUM VERTEILEN VON FLUESSIGKEITEN AUF FLAECHEN,
INSBESONDERE BEWAESSERUNGSVORRICHTUNG
AT371663B (A) • 1983-07-25 • 
ICKINGER GEORG DIPL ING
Früheste Priorität: 1981-03-20 • Früheste Veröffentlichung: 1982-12-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
25.Formschließeinheit für eine Kunststoffformmaschine
DE10330513A1 • 2005-01-27 • 
MANNESMANN PLASTICS MACHINERY [DE]
Früheste Priorität: 2003-07-05 • Früheste Veröffentlichung: 2004-08-19
Vorgestellt wird eine Formschließeinheit für eine Kunststoffform- und insbesondere eine
Spritzgießmaschine, bei der der Raum zwischen der feststehenden und der beweglichen
Formaufspannplatte (2, 4) mithilfe eines die Aufspannplatten im unteren Plattenbereich C-
förmig umgreifenden, am einen Schenkelende (9) die feststehende und am anderen Schenkel
(11) die bewegliche Formaufspannplatte abstützenden Tragrahmens (7) unbehindert
zugänglich ist. Dabei enthält der hub- und schließkrafterzeugende Linearantrieb (5) für die
bewegliche Formaufspannplatte mindestens einen einerseits auf der Rückseite der
beweglichen Formaufspannplatte im oberen Plattenbereich und andererseits unmittelbar an
dem einen Tragrahmenschenkel (11) angreifenden, längenverstellbaren Antriebsstrang (6.1)
sowie mindestens einen weiteren, längenverstellbaren Antriebsstrang (6.3), welcher
unabhängig von dem Tragrahmen kraftübertragend im unteren Plattenbereich unmittelbar
zwischen den Formaufspannplatten (2, 4) angeordnet ist, wodurch eine deutliche
Kraftentlastung des Tragrahmens erzielt und eine Freiraum-Schließeinheit in 2-Platten-
Bauweise mit exakt paralleler und zentrischer Plattenführung und variabler, mit
gewünschtenfalls sogar zur Mittelachse (M) exzentrischer Schließkraftverteilung geschaffen
wird.

Treffer auswählen
26.Flexible chicane system for liquid-solid separation equipment
US4729836A • 1988-03-08 • 
ARUS ANDRITZ RUTHNER INC [US]
Früheste Priorität: 1986-12-01 • Früheste Veröffentlichung: 1988-03-08

A chicane system is provided in a belt filter press in a gravity drainage zone. The gravity
drainage zone includes a movable filter belt, an inlet for distributing a suspension on the filter
belt and an outlet for discharging separated liquid and solid components of the suspension. A
support rod is mounted over the filter belt and has a longitudinal axis generally perpendicular
to the filter belt movement. A plurality of flow turners depend from the support rod and
engage the filter belt to prevent clogging of the filter belt by the suspension solid component.
Each flow turner includes a plow portion extending into the suspension and engaging the filter
belt and a leaf spring portion fixed at one end to the support rod and at an opposite end to the
plow portion. Each leaf spring portion is stressed to bias and force its plow portion against the
filter belt.

Treffer auswählen
27.BAUELEMENT SOWIE VERBINDUNGEN SOLCHER BAUELEMENTE
AT370475B (A) • 1983-04-11 • 
ICKINGER GEORG DIPL ING [ST]
Früheste Priorität: 1980-08-20 • Früheste Veröffentlichung: 1982-08-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
28.Druckfederanordnung
DE10310184A1 • 2004-09-16 • 
DEMAG ERGOTECH GMBH [DE]
Früheste Priorität: 2003-03-08 • Früheste Veröffentlichung: 2004-09-16

Vorgestellt wird eine Druckfederanordnung (1) und insbesondere ein Energiespeicher für den
Hubantrieb einer Spritzgießmaschine, bestehend aus mindestens zwei identischen, in Form
einer mehrgängigen Schraubendruckfeder (3) koaxial zueinander angeordneten, zwischen
endseitigen, relativ zueinander in Federachsrichtung (A) beweglichen Auflagestücken (2)
druckkraftübertragend wirkenden Einzelfedern (4, 5), welche erfindungsgemäß auf baulich
einfache und bruchsichere Weise dadurch gegen ein seitliches Ausbiegen der
Federwindungen (7) gesichert ist, dass die Einzelfedern mit ihren Federenden (6) einteilig mit
dem endseitigen Auflagestück (2) vebunden sind und zwischen diesem und der jeweils letzten
Federwindung (7) angrenzend an das Federende ein mit wachsender Federkraft über einen
zunehmend größeren Flächenkontakt aufeinander abgestütztes Schmiegeflächenpaar (11, 12)
vorgesehen ist.

Treffer auswählen
29.NACHGIEBIGE KUPPLUNG
AT375049B (A) • 1984-06-25 • 
ICKINGER GEORG DIPL ING
Früheste Priorität: 1982-03-29 • Früheste Veröffentlichung: 1983-11-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
30.VORRICHTUNG ZUM BEHEIZEN VON STATISCHEN MISCHERN
ATA19482003A • 2005-12-15 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL DIPL IN [AT]
Früheste Priorität: 2003-12-04 • Früheste Veröffentlichung: 2005-12-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
31.LASTDREHEINRICHTUNG FUR KRANE
AT334019B (A) • 1976-12-27 • 
WAAGNER BIRO AG [AT]
Früheste Priorität: 1974-04-12 • Früheste Veröffentlichung: 1975-10-23
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
32.Linearführung
DE10342386B3 • 2004-04-29 • 
MANNESMANN PLASTICS MACHINERY [DE]
Früheste Priorität: 2003-09-13 • Früheste Veröffentlichung: 2004-04-29

Bei einer Linearführung für eine hochbelastete Tragstruktur (2), insbesondere einer
Spritzgießmaschine, welche auf mehreren, zueinander parallelen Führungsbahnen (1) über an
diesen in Längsrichtung (x) der Führungsbahnen zwangsgeführte Auflagestücke (4)
längsbeweglich abgestützt ist, wird erfindungsgemäß eine zwängungs- und überlastfreie,
statisch bestimmte Tragstrukturlagerung dadurch erreicht, dass die Tragstruktur an drei auf
unterschiedlichen Führungsbahnen (1.1, 1.2) gelagerten, ersten Auflagestücken (4.1, 4.2) in
Lastrichtung hochsteif, in den rotativen Freiheitsgraden (a, b, c) jedoch beweglich sowie an
zwei der ersten Auflagestücke (4.1) senkrecht zur Lastrichtung und zur Längsrichtung der
Führungsbahnen ebenfalls hochsteif, am dritten (4.3) hingegen senkrecht zur Lastrichtung und
zur Längsrichtung der Führungsbahnen beweglich sowie an weiteren Auflagestücken (4.3) in
Lastrichtung nachgiebig lastübertragend und in den übrigen Freiheitsgraden (a, b, c, y)
beweglich auf den Führungsbahnen abgestützt ist.

Treffer auswählen
33.Fluid Radialkolben Kompressor umschaltbar als Motor
AT518502A1 • 2017-10-15 • 
DIPL ING DR TECHN GEORG MICHAEL ICKINGER [AT]
Früheste Priorität: 2016-04-11 • Früheste Veröffentlichung: 2017-10-15
Der Bedarf eines FLUID KOMPRESSORS, der auch als Motor betrieben werden kann und
langsam laufend (100 Umdrehungen pro Minute) Leistung bis zu 6 MW erbringen kann, ist
derzeit vom Markt nicht gedeckt. Pumpspeicherwerke mit einer Höhendifferenz von 300m
benötigen Kompressionsdrucke von 30 [atm]. Je größer diese Höhendifferenz ist, umso
wirtschaftlicher wird die Anlage. Bei einer Höhendifferenz von 1000m, wie dies bei
Pumpspeicherwerken in den Bergen zu finden ist, benötigt man bereits 100- fachen
atmosphärischen Druck. Dieser Druck ist nicht mehr von einstufigen Kompressoren zu
erzielen. Das vorliegende Konzept löst dies bei einer Radial-Kolbenmaschine mittels doppelt
geführter Kulissensteuerung. Die Hüllkurve von oberer und unterer Kulisse ergibt eine
Zwangsführung der Rolle. Für den Mehrstufenbetrieb wird das komprimierte Fluid vom
Auslassventil des ersten Zylinders in den nebenliegenden zweiten Zylinder zum Einlassventil
geführt. Zur Ausführungen für den Hochdruck Speicherbetrieb bei 300[atm] werden auch drei
oder mehr Zylinder hintereinander geschalten. Bei einer Größe von acht Meter Durchmesser
werden Maschinen mit einer Leistung von 3 MW, also die halbe Leistung des Generators
erzielt.

Treffer auswählen
34.Offshore Horizontal-Montage und Aufrichten von überlangen Windkraftanlagen
AT518488A2 (A3) • 2017-10-15 • 
DIPL ING DR TECHN GEORG MICHAEL ICKINGER [AT]
Früheste Priorität: 2016-04-11 • Früheste Veröffentlichung: 2017-10-15

Für überlange Windkraftanlagen wird die Horizontal-Montage auf See vorgeschlagen. In der
Testphase der ersten WKA erscheint ein Schleppen des fertigen Turms mit dem Aufbau
mittels Montageplattform auf Stelzen sinnvoll. Die wirtschaftlichere Methode wird in
folgende Arbeitsschritten beschrieben. Die Logistik Kette dieses Zusammenbaus auf See
besteht aus: Fertigung der Komponenten an Land mit Zugang zum Hafen Teilefertigung von
Fundament, unterer Turm, mittlerer Turm und oberer Turm, sowie Gondel, Fundament und
Topaufbau Ein Spezialschiff ziehen diese Komponenten zum Windpark Dieses Schiff ist ein
Katamaran mit Spezialaufbau Trockendocks führen den Zusammenbau der WKA am
inklusive der Montage des Propellers Windpark (wahlweise mit einem Schiffskran) durch.
Abspannseile, die an nebenliegenden Fundamenten befestigt sind sichern den komplett
zusammengebauten Turm beim Aufrichten. Die Spezialeinrichtungen für Transport und
Trockendock mit Anpressvorrichtung zum Aneinanderfügen der Komponenten sind
Gegenstand der Beschreibung. Einrichtungen zu Beruhigung von mittlerem Seegang wird
beschrieben. Die Transport und Montage Logistik-Kette wird mittels Prognosedaten
optimiert.

Treffer auswählen
35.Trockenzylinder mit geringem spezifischem Wärmeinhalt
AT516376A4 (B1) • 2016-05-15 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL DIPL ING DR TECHN [AT]
Früheste Priorität: 2015-01-13 • Früheste Veröffentlichung: 2016-05-15

Trockenzylinder und YankeezylInder sind drehende Druckgefäße. Gleichmäßige


Wärmeverteilung wird durch Kondensieren von Dampf erzielt und führt bei notwendigen
Temperaturen zu hohem Druck und großen Wandstärken. Schlechter Wärmedurchgang je
dicker die Wandungen. Eine TemperaturSteigerung ist begrenzt. Mit der hohen Masse ist ein
hoher spezifischer Wärmeinhalt verbunden. Messungen haben gezeigt, dass sich die
Wandtemperatur über den Umfang dadurch kaum merklich verändert. Nur die Hälfte des
Umfanges bewirkt Trocknung. Die vorliegende Erfindung hat sich zur Aufgabe gestellt: Den
Wärmeübergang durch nahe dem Medium liegende Wärmeübertragungselemente zu steigern.
Gegenstromschaltung erzielt gleichmäßige Temperatur. Eine Entkopplung vom Grundkörper
durch Isolation, geringe Wärmebrücken oder Luftspalt bewirken geringen spezifischen
Wärmeinhalt. Die damit verbundene hohe Reagibilität führt zu einer Anpassung des
Wärmebedarfes an das Medium. Gezielte Zuschaltung der Wärmeübertragungselemente
während der Drehung führt zu angepasstem Wärmebedarf, kleinerer Baugröße. Die
vorliegende Bauart ermöglicht höhere Drücke, Temperatur, größere Breite und Durchmesser.
Eine Überarbeitung von bestehenden Anlagen vor Ort ist möglich.

Treffer auswählen
36.Windkraftanlagen mit verlängertem Topp mit Abspannung
AT517671A2 (A3) • 2017-03-15 • 
DIPL ING DR TECHN GEORG MICHAEL ICKINGER [AT]
Früheste Priorität: 2015-09-04 • Früheste Veröffentlichung: 2017-03-15

Turm (61, 61a) einer Windturbine, der über den höchsten Punkt des Rotors (62) hinausragt
und an der Spitze seitliche Abspannungen (64) zu Fundamenten (67) oder anderen Türmen
aufweist, wobei die Gondel mit Rotor (62) einen Freiraum (76) unter den Abspannungen (64)
vorfindet und somit frei zum Drehen angeordnet ist. Der Turm ist als Pylon ausgeführt, wobei
die Stütze (61a) direkt auf der Gondel mittels Rollenlager aufgesetzt angeordnet ist.

Treffer auswählen
37.Vorrichtung einer mit Wärmeträgermedium beheizten gerillten Zylinderinnenfläche
AT516398A4 (B1) • 2016-05-15 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL DIPL ING DR TECHN [AT]
Früheste Priorität: 2014-12-01 • Früheste Veröffentlichung: 2016-05-15

Trockenzylinder und vor allem Yankeezylinder von Tissue Anlagen arbeiten als drehende
Druckgefäße. Der Vorteil der gleichmäßigen Wärmeverteilung durch Kondensieren von
Dampf am Zylinderinnenmantel wird durch ein sehr hohes Druckvolumen (Innendruck x
Volumen) erreicht und damit mit großen Sicherheitsreserven und somit hohen Kosten wegen
der Dimensionierung und der Qualitätssicherung. Vor allem beim Yankee Zylinder ist der
Aufwand des Kondensat-Schöpfens sehr groß. Die vorliegende Erfindung erzielt durch sehr
hohe Strömungsgeschwindigkeit und durch eine hohe Temperatur einen verbesserten
Wärmeübergang in den Rillen und somit an den Zellstoff . Durch die Technologie aus AT 390
975 der gleichmäßigen Wärmeverteilung durch die Rillengestaltung wird es möglich den
Ansprüchen der Tissue Erzeugung auch bei dieser Herstellmethode gerecht zu werden. Sehr
geringes Druckvolumen innerhalb der gerillten Zylinderinnenflächen und kostengünstige
Herstellung mittels vorgewalzten, gerippt geschweißten oder gezogenen Blechen ergibt einen
weiteren Kostenvorteil, oder im Gegenzug eine kleinere Dimensionierung der
Trockenzylinder oder Kapazitätsvergrößerung bei gleicher Größe.

Treffer auswählen
38.Dünnwandiger Trockenzylinder Verwendung, Verfahren, Vorrichtung, Fertigung
AT516781A2 • 2016-08-15 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL DIPL ING DR TECHN [AT]
Früheste Priorität: 2015-02-05 • Früheste Veröffentlichung: 2016-08-15

Trocken- und Yankeezylinder werden derzeit als Druckkörper gebaut und sind in Druck und
damit min der Dampftemperatur eingeschränkt. Die vorliegende dünnwandige
Schweißkonstruktion hat sich zur Aufgabe gestellt mittels Fertigung des Zylinders in einer
Formkammer, die eine genaue und feste Verbindung durch Vakuum mit dem Mantelrohling
herstellt. Die gesamten Einbauten werden in dieser Formkammer eingelegt und vorteilhaft im
CMT Verfahren ohne große Wärmeinbringung damit verzugsarm geschweißt. Die Vorteile
einer dünnwandigen Konstruktion wurde in der Anmeldung A15/2015 offengelegt. Durch
eine kreuzweise Aufbringung von geschlossenen rohrförmigen Kavitäten, ringförmigen
Formrohren (Spanten) und axialen Formrohren (Stringer) erhält der Körper große Festigkeit.
Mittels Öffnungen werden die Kavitäten über Formrohre Stützrohre zur Hohlwelle verbunden
um das Wärmeträgermedium zu leiten. Varianten mit Doppeldeck aus kreuzweisen
aufgelegten Profilen entsteht eine steife und schwingungsdämpfende Bauweise, die auch den
Kräften Schabern und Anpresswalzen und Schuhwalzen standhält. Dieses Verfahren und die
Vorrichtung ermöglicht eine Vielfalt von Anwendungen und bringt den Vorteil von hohem
Wärmeübergang und dynamischem Trocknen.

Treffer auswählen
39.Luftbeheizter Trockenzylinder Verwendung, Verfahren, Vorrichtung
AT516855A4 (B1) • 2016-09-15 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL DIPL ING DR TECHN [AT]
Früheste Priorität: 2015-02-17 • Früheste Veröffentlichung: 2016-09-15

Trocken-, Glatt-, Krepp- Yankeezylinder arbeiten als Druckgefäß mit Sattdampf. Durch die
große Wandstärke ergibt sich ein großer Widerstand für den Wärmeübergang. Der
wesentliche Vorteil jedoch ist die gleichmäßige Temperatur über Umfang und Breite, die
durch die Sattdampftemperatur bestimmt und gewährleistet wird. Das vorliegende Ziel: • Den
Wärmeübergang über die Breite des Zylinders mittels Maßnahmen wie
QuerSchnittsveränderung, Rippengestaltung, Gegen¬strömung, in den Toleranzen der
Papiermacher zu gestalten, sodass die Temperatur über die Breite gleichmäßig verläuft.
Vorteil: • Den Wärmeübergang des Trockenzylinder Mantels wesentlich zu erhöhen, die
thermodynamisehen Vorteile der dünnen Wandstärke des Mantels zu nutzen. • Den
unumstößlich erscheinenden Weg des Sattdampf Kondensation für die gleichmäßige
Temperaturverteilung zu verlassen und den Wärmeübergang mittels Gas/Luft Konvektion
herzustellen. • Reduzierung des Sicherheitsrisikos. Drucklos gegenüber IMPa Dampfdruck. •
Fertigungskosten: Kosten für den Vollmantel Yankee Zylinder sind wegen der hohen
Sicherheitsauflagen und massiven Bauweise, wie auch der Bearbeitung der Innenrillen sehr
hoch. Die vorliegende Konstruktion liegt bei 25% der Masse und der Kosten. • Durchbrechen
der bestehenden Temperaturschranken. Derzeit trägt der Yankee Zylinder nur über die Hälfte
der Umdrehung zum Wärmeübergang bei. (Papier ist dann heißer als der Zylinder). •
Aufbrechen der Beschränkung der Baugröße. Manche Trockenzylinder müssen geteilt an die
Baustelle geliefert werden Die vorliegende Konstruktion kann an der Baustelle gefertigt,
beschichtet und geschliffen werden und unterliegt somit keiner Grenze in Durchmesser und
Arbeitsbreite. • Wirtschaftliche Nutzung durch Heißluft. Nur mehr ein Medium. Ausnützen
der Hitze der Luft bis tiefe Temperaturen. • Durch die zonenweise Beheizung kommt es zu
einem Gegenlaufenden Wärme Tauschprozess. Die Auflage des feuchten Papiers/Tischues
erfolgt im kühlen Bereich. Temperaturwechselbeständigkeit gefordert.

Treffer auswählen
40.Künstliches Fenster mit Flachbildschirm mit räumlicher Wahrnehmung ohne störende
Reflexionen
DE102009010425A1 • 2011-02-17 • 
REINEMANN HEIKE [DE]
Früheste Priorität: 2009-02-26 • Früheste Veröffentlichung: 2011-02-17
Hauptaufgabe der Erfindung ist ein künstlicher Fensterbau, der durch Vorrichtungen und
Maßnahmen einen Ausblick mit Tiefen- und dreidimensionaler Wirkung mittels mehrerer
neben- bzw. hintereinander angeordneter Bildschirme bzw. transparenter Bildschirmfolien für
den Betrachter realisiert und sich als realistischer, glaubwürdiger Fensterersatz verwenden
lässt.. Eine weitere Aufgabe der Erfindung umfasst die Abbildung der Umgebung,
beispielsweise die Übertragung per Kamera vom Steuerstand eines Kreuzfahrtschiffes in die
Innenkabinen oder von außen an einem Aussichtsturm beweglich angebrachten Kameras in
die Liftkabine. Dabei können Position der Kamera und Position des künstlichen Fensters so
aufeinander abgestimmt sein, dass der Gast tatsächlich, wenn auch nur mittelbar, Kontakt zur
Außenwenlt hat und die im Monitor abgebildete Szene, abgesehen von den
Entfernungsverhältnissen, der echten Szene entspricht. Dasselbe gilt entsprechend für weitere
Anwendungsmöglichkeiten.

Treffer auswählen
41.ROHRBIEGEMASCHINE, INSBESONDERE NUMERISCH GESTEUERTE
AT343436B (A) • 1978-05-26 • 
WAAGNER BIRO AG [AT]
Früheste Priorität: 1976-09-07 • Früheste Veröffentlichung: 1977-09-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
42.Apparatus for producing a conveyor belt
US5217722A • 1993-06-08 • 
ANDRITZ AG MASCHF [AT]
Früheste Priorität: 1989-11-06 • Früheste Veröffentlichung: 1993-06-08

A conveyor belt has edges with longitudinally extending profiles formed as grooves or
elevations for sealing and guiding. An apparatus for producing belts with profiled edges uses
a cutting device and profiled molds to form profiles in the belt and its edge while the belt is
guided and supported by rolls. The apparatus further includes a cutter which forms a groove
in the conveyor belt and which allows lateral guiding of the bolt in relation to the mold.

Treffer auswählen
43.ABDECKUNG FUER BEHAELTER
AT389649B (A) • 1990-01-10 • 
ANDRITZ AG MASCHF [ST]
Früheste Priorität: 1987-07-21 • Früheste Veröffentlichung: 1989-06-15
The invention relates to a cover for containers and/or basins, preferably for clarification basin
(clarifier) domes, having stressed sealing surfaces and/or seals, preferably utilizing elastic
sealing masses. According to the invention, the cover is, in particular, convexly curved,
preferably circular or of the type of a spherical cap, or is curved in the fashion of a lateral
surface of a partial cylinder. The cover is split along carriers, in particular wooden tie beams
4, which preferably run radially or transverse to the generatrix of the lateral surface of the
cylinder and, in particular, have a convex upper edge. As a result, the cover is constructed
from separate segments 1 which are mounted on these carriers and have, in particular, a
convexly curved surface, and are preferably of a shape resembling a circular sector or
spherical cap or lateral surface of a partial cylinder, or the like. Sealing holders 2, which fix
the segments on the carrier upper surfaces, in particular the binder upper surfaces, under
preferably elastic sealing tension, are provided at least on or in joints which are located
between the segments and are, in particular, radial or run transverse to the generatrices of the

lateral surface of the partial cylinder.

Treffer auswählen
44.Apparatus containing a work surface heated with a heat carrier medium
US4955268A • 1990-09-11 • 
ESCHER WYSS GMBH [DE]
Früheste Priorität: 1987-06-15 • Früheste Veröffentlichung: 1989-01-05

The apparatus comprises a work surface heated by a heat carrier medium and located upon a
heat-conducting layer carried by a metallic base body. The base body is provided with
grooves at its surface confronting the heat-conducting layer and/or this heat-conducting layer
is provided at its surface confronting the base body with grooves. The work surface is heated
by infeeding the heat carrier medium into the grooves. To influence heat transfer to the heat-
conducting layer carrying the work surface, particularly to a sheet metal plating or the like, for
instance a cylinder jacket seated in direct metallic contact or only through the intermediate
disposition of a transition layer of good thermal conductivity, upon the base body, there are
provided control means regulating heat conduction from the base body to the heat-conducting
layer and/or from the heat carrier medium guided in the grooves to the base body or the heat-
conducting layer. This is accomplished by advantageously designing the confronting surfaces
of the base body and heat-conducting layer, to possess recesses or supplementary grooves,
different roughenings of the base body surface, additional lengthwise and/or transverse
grooves in the base body surface or in the surface of the heat-conducting layer confronting the
base body surface, or insulation strips.

Treffer auswählen
45.PROCESS OF PRODUCING A CONVEYOR BELT
US5169581A • 1992-12-08 • 
ANDRITZ AG MASCHF [AT]
Früheste Priorität: 1989-11-06 • Früheste Veröffentlichung: 1991-05-07

A conveyor belt has edges with longitudinally extending profiles formed as grooves or
elevations for sealing and guiding. A process for producing belts with profiled edges uses a
cutting device and profiled molds to form profiles in the belt and its edge while the belt is
guided and supported by rolls.

Treffer auswählen
46.ELEKTROMOTORISCH BETRIEBENER LINEAR- UND DREHSTELLANTRIEB
WO03080316A1 • 2003-10-02 • 
ICKINGER GEORG MICHAEL [AT]
Früheste Priorität: 2002-03-27 • Früheste Veröffentlichung: 2003-10-02

Beschrieben wird ein elektromotorisch betriebener Linear- und Drehstellantrieb, insbesondere


für Plastizfierschnecken von Spritzgiessmaschinen. Bei einem Einspritzaggregat für eine
Spritzgiessmaschine, mit einem die Plastifizierschnecke (2) hubbeweglich antreibenden
Linearantrieb (3) und einem zu diesem koaxialen, die Plastifizierschnecke rotativ
antreibenden, elektromotorischen Drehantrieb (4) mit einem hub- und drehfest mit der
Plastifizierschnecke verbundenen, mit dem Stator des Drehantriebs über
Magnetpolanordnungen (16, 17) drehmomentübertragend verkoppelten Rotor (15) werden die
beim Einspritzhub der Plastifizierschnecke wirksamen Massenträgheitskräfte unter Verzicht
auf baulich aufwändige, drehmomentenbelastende Schiebelager dadurch wesentlich reduziert,
dass der Rotor des Drehantriebs bezüglich des Stators drehunabhängig axial verschieblich
gelagert und eine der stator- oder rotorseitigen Magnetpolanordnungen des Drehantriebs
gegenüber der anderen Magnetpolanordnung dem Hubweg des Linearantriebs entsprechend
verlängert ist, während die Gehäuse (5) des Linear- und des Drehantriebs fest miteinander
verbunden sind.

Treffer auswählen
47.Electromotive adjustment drive for an injection unit
US2005147704A1 (B2) • 2005-07-07 • 
L & T DEMAG PLASTICS MACHINERY [DE]
Früheste Priorität: 2002-05-23 • Früheste Veröffentlichung: 2003-05-28

An electromotive adjustment drive includes an electric drive having a single motor with a
rotor having a magnetic pole assembly, and a stator interacting with the rotor and having a
magnetic pole assembly. The rotor is operatively connected to a member, such as a
plasticizing screw of an injection unit, and is constructed for movement along a travel path,
whereby one of the magnetic pole assemblies of the rotor and the stator is extended in relation
to the other one of the magnetic pole assemblies of the rotor and the stator by a portion
corresponding to the travel path. A spindle drive is positioned between the rotor and a motor
housing and has a first transmitting element which is operatively connected to the rotor, and a
second transmitting element which supports the first transmitting element. A plurality of
switching elements is constructed for selective operation of the electric drive as a rotary drive
or as injection drive.

Treffer auswählen
48.SPRITZGIESSMASCHINE MIT ELEKTROMOTORISCHEM SPINDELANTRIEB
UND FEDERARBEITSSPEICHER ZUR UNTERSTÜTZUNG DES ELEKTROMOTORS
AT281294T • 2004-11-15 • 
DEMAG ERGOTECH GMBH [DE]
Früheste Priorität: 2001-04-19 • Früheste Veröffentlichung: 2004-11-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
49.MIT EINEM WAERMETRAEGERMEDIUM, INSBESONDERE DAMPF,
BEHEIZBARER ZYLINDER
AT387248B (A) • 1988-12-27 • 
ANDRITZ AG MASCHF [ST]
Früheste Priorität: 1985-10-15 • Früheste Veröffentlichung: 1988-05-15
The invention relates to a cylinder heated with a heat- transfer medium, in particular steam, in
particular for papermaking machines, the cylinder having a metallic core cylinder provided on
its surface with a number of grooves, which are preferably parallel to one another and may
possibly run, in particular to some extent, parallel to its axis, and the heating of the cylinder
being carried out by supplying the heat-transfer medium, in particular steam, into the grooves.
The invention primarily concerns ensuring a specific heat transfer at the cylinder surface. In
order to achieve this objective, the invention is characterized in particular in that the grooves
are machined into the surface of the core cylinder, and in that a metallic cylindrical outer
jacket 1 is drawn on, in particular shrunk on, directly onto the core cylinder 3 with metallic
contact in a manner known per se, forming pressure chambers between the outer jacket 1 and
the core cylinder, it being possible for the outer jacket 1 to be welded to the core cylinder 3 at
its edges, and in that grooves 2, 7, 9 have, over at least part, for example the whole part, of

their length, a cross section which changes continuously, preferably uniformly.

Treffer auswählen
50.ANLAGE ZUM AUFBRINGEN EINER SPRITZSCHICHT AUF EINE EBENE ODER
GEKRÜMMTE FLÄCHE EINES WERKSTÜCKES
AT404905B (A) • 1999-03-25 • 
ANDRITZ AG MASCHF [AT]
Früheste Priorität: 1990-08-03 • Früheste Veröffentlichung: 1992-02-06
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
51.Druckmesseinrichtung für eine Spritzgießmaschine
DE10210923A1 (B4) • 2003-10-30 • 
DEMAG ERGOTECH GMBH [DE]
Früheste Priorität: 2002-03-13 • Früheste Veröffentlichung: 2003-09-17

Vorgestellt wird eine Druckmesseinrichtung, welche zwischen der Plastifizierschnecke und


einem diese in Axialrichtung betätigenden Hubantrieb einer Spritzgießmaschine angeordnet
ist und ein elastisch verformbares Kraftübertragungsglied (8) aufweist, welches unter der
axialen Krafteinwirkung des Hubantriebs eine Biegeverformung erfährt, die zur Ermittlung
des Einspritzdrucks elektrisch oder optoelektrisch gemessen wird.

Treffer auswählen
52.Kein Titel verfügbar
CH678924A5 • 1991-11-29 • 
ANDRITZ AG MASCHF
Früheste Priorität: 1988-07-08 • Früheste Veröffentlichung: 1989-07-15
Keine Zusammenfassung verfügbar
Treffer auswählen
53.Schließeinheit für eine Spritzgießmaschine
DE10311265A1 • 2004-09-23 • 
DEMAG ERGOTECH GMBH [DE]
Früheste Priorität: 2003-03-14 • Früheste Veröffentlichung: 2004-09-23

Eine Schließeinheit für eine Spritzgießmaschine weist mindestens einen


Kniehebelmechanismus auf, welcher zwei parallel wirkende, gegensinnig zueinander durch
einen Linearantrieb verschwenkte Kniehebelgestänge gleicher Strecklänge besitzt, die
einerseits mit einer feststehenden Basis und andererseits mit einer linear geführten
Formaufspannplatte gelenkig verbunden sind und jeweils mindestens einen dazwischen
liegenden, freien Gelenkpunkt enthalten. Beim Öffnungshub der Formaufspannplatte
schwenkt der freie Gelenkpunkt in einer Schwenkebene auf den freien Gelenkpunkt des
benachbarten Kniehebelgestänges zu. Die Schwenkebenen der beiden Kniehebelgestänge sind
dabei versetzt zueinander angeordnet, derart, dass die freien Gelenkpunkte in der Endphase
des Öffnungshubs der beweglichen Formaufspannplatte aneinander vorbeischwenken.

AU550055B2 SCHWIMMKORPER, INSBESONDERE MEHRRUMPFBOOT MIT


SEGELANTRIEB

Anmelder
ICKINGER G

Erfinder

ICKINGER G

Klassifikationen

IPC
B63B1/14; B63B41/00; B63H9/06; (IPC1-7): B63B1/14; B63B41/00; B63H9/06;
CPC
B63B1/14 (EP); B63B41/00 (EP); B63H9/06 (EP);

Prioritäten

AT273080A·1980-05-22; AT498680A·1980-10-07; AT506180A·1980-10-10

Anmeldung

AU7227881A·1981-05-22

Veröffentlichung

AU550055B2·1986-02-27

Veröffentlicht als

WO8103311A1;
AU7227881A;
AU550055B2;
EP0045293A1;
JPS57500730A

SCHWIMMKORPER, INSBESONDERE MEHRRUMPFBOOT MIT SEGELANTRIEB

Zusammenfassung

Keine Zusammenfassung gefunden. Bitte konsultieren Sie andere Veröffentlichungen dieser


Patentfamilie unter "Verfügbar in", falls oben angezeigt.
Keine Zeichnungen gefunden. Bitte konsultieren Sie andere Veröffentlichungen dieser
Patentfamilie unter "Verfügbar in", falls oben angezeigt.