Sie sind auf Seite 1von 6

So wird’s gemacht | How to do 765

Sonographie der Schilddrüse


Thyroid ultrasound

Einleitung Technische Voraussetzungen H. Mönig


5 5 B. Harbeck
Die Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse ist Alle modernen Sonographiegeräte, die mit einem H. Lehnert
seit vielen Jahren die wichtigste bildgebende linearen Schallkopf mit mindestens 7,5 Mhz Sen-
Methode für die Schilddrüsendiagnostik. Sie ist defrequenz ausgestattet sind, eignen sich für die Bildgebung, Endokrinologie
bei jeder Erstuntersuchung von Patienten mit Schilddrüsensonographie. Bei sehr großen und/
Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung obli- oder retrosternal eintauchenden Schilddrüsen Schlüsselwörter
gat. Durch Einsatz der farbkodierten Duplexso- kann die zusätzliche Darstellung mit einem Sektor- q Schilddrüsensonographie
nographie und der pulsed-wave-(PW)-Duplex- scanner sinnvoll sein. Wenn das Gerät mit einem
Keywords
sonographie können zusätzlich wichtige Infor- Farbdopplersonographie-Modus ausgestattet ist,
q thyroid ultrasound
mationen zur Vaskularisation des Organs bzw. kann die Durchblutung der Schilddrüse oder ein-
zur Flussgeschwindigkeit in den versorgenden zelner Läsionen dargestellt werden, was differenti-
Arterien gewonnen und differentialdiagnostisch aldiagnostisch genutzt werden kann, z.B. zur Un-

Heruntergeladen von: University of Pittsburgh. Urheberrechtlich geschützt.


genutzt werden. Die Schilddrüsenszintigraphie terscheidung einer (avaskulären) Zyste von einer
hat demgegenüber an Bedeutung verloren. Sie echoarmen soliden (vaskularisierten) Raumforde-
wird vor allem noch benötigt zur Beurteilung der rung. Auch kann man mittels PW-Duplexsonogra-
Aktivität von Knoten („kalter“ bzw. „warmer“ phie hämodynamische Parameter in einzelnen Ge-
oder „heißer“ Knoten), zur Darstellung einer dis- fäßen, z.B. in der A. thyreoidea inferior, ermitteln.
seminierten Schilddrüsenautonomie und (sel- Die Bestimmung solcher Messgrößen, z.B. der ma-
ten) zur Abgrenzung von Thyreoiditiden in der ximalen systolischen Geschwindigkeit (peak systo-
hyperthyreoten Phase von anderen Formen der lic velocity, PSV), des Stromzeitvolumens (SZV),
Hyperthyreose, da sich Thyreoiditiden durch der Resistance- und Pulsatilitätsindices (RI, PI) und
eine sehr geringe 99m-Technetium-Aufnahme der Farbpixeldichte (color pixel density, CPD) kann
auszeichnen. bei bestimmten Fragestellungen sinnvoll sein. So
konnte z.B. gezeigt werden, dass die Bestimmung
Da es in der folgenden Darstellung im Wesentli- von PSV und CPD für die Differentialdiagnose des
chen um eine korrekte technische Durchführung M. Basedow gegenüber der disseminierten Schild-
und weniger um die Beschreibung möglicher pa- drüsenautonomie (s.u.) sowie für die Zuordnung
thologischer Befunde geht, werden nur einige der Amiodaron-induzierten Hyperthyreose zum
wenige, typische Befundbeispiele gezeigt. Da- Typ I oder II hilfreich war [7, 8]. Bei der Beurteilung
durch kann eine systematische Ausbildung in Ul- von Schilddrüsenknoten wird die Farbdopplerso-
traschalldiagnostik der Schilddrüse natürlich nographie ebenfalls herangezogen; so zeigen beni-
nicht ersetzt werden. gne Knoten eher einen Randfluss und bösartige
Knoten eher einen zentralen Blutfluss. Sensitivität
und Spezifität der Methode für diese Fragestellung Institut
Indikation sind jedoch gering [2, 6]. Medizinische Klinik I, Universi-
5 tätsklinikum Schleswig-Hol-
Wie oben ausgeführt, ist die Schilddrüsensono- Neue Techniken, deren Stellenwert in den nächsten stein, Campus Lübeck

graphie eine Basisuntersuchung, die bei allen Pa- Jahren noch besser definiert werden muss, sind die
eingereicht 10.8.2009
tienten mit entsprechenden klinischen Frage- Elastographie sowie die echosignalverstärkte So- akzeptiert 4.2.2010
stellungen zum Einsatz kommt. Sie ist beliebig nographie der Schilddrüse.
oft wiederholbar, offenbar nebenwirkungsfrei Bibliografie
und auch bei Schwangeren einsetzbar. Dennoch Sowohl bei der Sonographie als auch bei der Dup- DOI 10.1055/s-0030-1251931
soll selbstverständlich wie bei jeder anderen lex-Sonographie ist eine standardisierte Geräteein- Dtsch Med Wochenschr 2010;
135: 765–770 · © Georg
technischen Methode der Einsatz gezielt und ra- stellung erforderlich, die immer beibehalten wer-
Thieme Verlag KG Stuttgart ·
tionell erfolgen; oftmals sind wiederholte Unter- den muss, um bei Verlaufsuntersuchungen keine
New York · ISSN 0012-0472
suchungen nicht erforderlich (z.B. wenn die Dia- Fehlbeurteilungen zu treffen. Als Orientierung
gnose einer immunogenen Hyperthyreose vom kann die Halsmuskulatur dienen, die mit Ausnah- Korrespondenz
Typ Morbus Basedow sichergestellt und die The- me der Septen fast echofrei sein sollte. Auch bei der Prof. Dr. med. Heiner Mönig
rapie eingeleitet ist). Duplex-Sonographie muss die Einstellung der Sen- Medizinische Klinik I
de- und Empfängerfrequenz standardisiert sein. Universitätsklinikum Schleswig-
Holstein, Campus Lübeck
Man kann entweder voreingestellte und abgespei-
Ratzeburger Allee 160
cherte Einstellungen benutzen oder eine Kalibrie-
23538 Lübeck
rung an Referenzgefäßen und -geweben vorneh- Tel. 0451/500-2360
men [9]. Fax 0451/500-2938
eMail Heiner.Moenig@uk-sh.de
766 So wird’s gemacht | How to do

Vorbereitungen
5
Eine spezielle Vorbereitung ist nicht er-
forderlich; bei geplanter Feinnadelpunk-
tion sollte nach Blutgerinnungsstörungen
und der Einnahme blutungsgefährdender
Medikamente gefragt werden. In diesem
Fall ist auch eine schriftliche Einver-
ständniserklärung einzuholen.

Der Untersucher sollte mit der Handha-


bung des Gerätes vertraut sein; an die ent-
sprechenden Vorschriften der Medizinpro-
dukte-Betreiberverordnung (§5 Nummer
2) sei erinnert.

Der Untersuchungsraum sollte gut tem-


periert und leicht abgedunkelt sein. Das
Sonographiegerät steht meistens rechts

Heruntergeladen von: University of Pittsburgh. Urheberrechtlich geschützt.


vom Patienten. Der Patient wird ent-
spannt auf der Untersuchungsliege gela-
gert und der Nacken mit einem flachen,
schmalen Kissen oder eine Nackenrolle
unterstützt, so dass der Kopf leicht rekli-
niert ist. Bei Patienten, die nicht flach lie-
gen können, kann die Untersuchung auch
im Sitzen stattfinden, allerdings dann
nicht immer in gleich guter Qualität. Zur
Untersuchung der lateralen Halsregio-
nen wird der Kopf leicht zur Gegenseite
gedreht. Auf die Halsregion sowie auf
den Schallkopf wird ein Gel zur besseren
Ankopplung aufgetragen. Besonders in
den Außenbereichen des Schallkopfes
kann die Halswölbung eine ausreichen-
de Ankopplung erschweren. Gelegent-
lich wird deshalb noch mit einer auf den
Schallkopf aufsteckbaren Vorlaufstrecke
(Wasser- oder Gelkissen) gearbeitet. Da-
mit lassen sich lange Linear-Schallköpfe
an unebene Oberflächen gut ankoppeln.

Wenn der Untersucher sehr viele Unter-


suchungen hintereinander durchführt,
sollte ein Handschuh getragen werden,
um die Haut zu schützen, auch wenn die
modernen Ultraschall-Gels pH-neutral
und nicht hautreizend sind. Man kann
das Gel in einem Flaschenwärmer auf
Körpertemperatur aufwärmen, was von
vielen Patienten als angenehm empfun-
den wird.

Tipp

Ultraschallgel mit Flaschenwärmer


erwärmen!

Abb. 1 Grundeinstellungen der Schilddrüsensonographie.

Dtsch Med Wochenschr 2010; 135: 765–770 · H. Mönig et al., Sonographie der Schilddrüse
So wird’s gemacht | How to do 767

Abb. 2 Wichtige Bei irregulärer Form der Schilddrüse mit


sonomorphologische die Oberfläche verändernden Knoten lie-
Leitstrukturen. fert diese Formel nur einen approximati-
ven Wert. Bei vielen modernen Sonogra-
1 Rechter Schilddrüsen-
lappen phiegeräten wird das Volumen automa-
2 Linker Schilddrüsen- tisch berechnet, wenn die entsprechen-
lappen den Durchmesser eingegeben werden.
3 Trachea Das Volumen des Isthmus wird allerdings
4 A. carotis communis meist vernachlässigt, was bei schmalem
5 Ösophagus
Isthmus sicherlich gerechtfertigt ist, zu-
6 M. sternohyoideus
mal aus einer leichten Über- oder Unter-
7 M. sternothyreoideus
8 M. longus colli schätzung des Gesamtvolumens kaum
9 M. sternocleido- therapeutische Fehlentscheidungen re-
mastoideus sultieren werden. Ohnehin beträgt die
10 Vena jugularis Inter- bzw. Intraobserver-Streuung bei
interna. der Größenbestimmung mittels konven-
tioneller 2D-Sonographie 14% bzw.17%
[1], wobei die Qualität der Ergebnisse er-
wartungsgemäß von der Erfahrung des Un-

Heruntergeladen von: University of Pittsburgh. Urheberrechtlich geschützt.


tersuchers abhängt [5]. Für das Gesamtvo-
lumen werden die in Tab. 1 gezeigten
Normwerte angegeben [2].
Untersuchungsgang Wir empfehlen den in q Abb. 1a–e dar-
5 gestellten Untersuchungsgang. Man be- Tab. 1 Normwerte für das Schilddrüsenvolumen
Der Untersuchungsgang sollte standardi- ginnt stets mit einer Querschnittsdarstel- [2].
siert und stets vollständig sein; am bes- lung und -messung und dreht dann den
Neugeborene < 1,5 ml
ten folgt man einem Schema, das sich Schallkopf „unter Sicht“ in die zweite
1–4-Jährige < 3 ml
auch im auszufüllenden Befundbogen Ebene (Längsschnitt). Im Anschluss daran
6–10-Jährige < 4 ml
wiederfindet. wird jeder Schilddrüsenlappen sowie der
11–14-Jährige < 8 ml
Isthmus in 2 Ebenen sorgfältig durchge-
Frauen < 18 ml
Tipp mustert, um Herdbefunde zu erkennen
Männer < 25 ml
und zu dokumentieren. Dabei müssen
Ein typischer Fehler ist es, die Schild- alle Bereiche inklusive der manchmal
drüse zu Beginn flüchtig durchzuse- schwer einsehbaren unteren Polregio- Struktur
hen, dann an einem auffälligen Be- nen fächerförmig durchgescannt werden. Entscheidend für das Echomuster sind
fund „hängenzubleiben“ und darü- Optional sind eine anschließende Farb- die Schilddrüsenfollikel. Abweichungen
ber die sorgfältige Untersuchung der dopplersonographie, eine PW-Duplexso- der Follikelstruktur bewirken durch un-
übrigen Schilddrüse zu vergessen nographie z.B. der A. thyreoidea inferior terschiedliche Reflexion und Streuung
sowie eine Untersuchung der regionären Änderungen im Echomuster. Normal gro-
Lymphknoten (letztere ist natürlich obli- ße Follikel zeigen ein echodichtes und
Der Schallkopf wird locker ohne Druck gat bei bekanntem oder vermutetem Ma- homogenes Reflexmuster. Größere Folli-
auf die Haut aufgesetzt und sparsam „mit lignom der Schilddrüse). kel sind dagegen echoreicher, da sie mehr
ruhiger Hand“ bewegt; hektisches Hin- Grenzflächen bilden, an denen der Schall
und Herschwenken und hastiges Durch- Wie erwähnt, kann es zur Ausmessung reflektiert wird. Kleinere Follikel weisen
mustern führen zum Übersehen kleiner insbesondere des Längsdurchmessers bei weniger Kolloid auf und sind bei weniger
Herdbefunde. Der Untersuchungsgang großen Strumen notwendig sein, zusätz- Grenzflächen, die Schall reflektieren kön-
sollte als Fotodokumentation und/oder lich den Sektorscanner zu benutzen. In nen, echoarm.
elektronisch archiviert festgehalten wer- q Abb. 2 sind die wichtigsten bei trans-
den; bei Herdbefunden ist stets auf die versaler Schnittführung sonomorpholo- Man vergleicht zunächst die Struktur der
richtige Seitenangabe und korrekte Ein- gisch erkennbaren Strukturen darge- Schilddrüse mit derjenigen der Halsmus-
stellung des Piktogramms zu achten. Um stellt. kulatur; die Schilddrüse erscheint nor-
Unklarheiten auszuschließen, sollte ins- malerweise im Vergleich echodichter
besondere bei Herdbefunden außer der Größenbestimmung („heller“). Bei floriden immunogenen
Schallkopfstellung im Piktogramm zu- Wenn man den Schilddrüsenlappen als Thyreopathien kann sich die Echogenität
sätzlich die Lokalisation über das Rotationsellipsoid betrachtet, kann man der Halsmuskulatur im Sinne diffuser
Schreibsystem eingegeben werden. das Volumen jeden einzelnen Lappens oder fleckig-inhomogener Echoarmut an-
sowie des Isthmus vereinfacht nach fol- gleichen. Im Zuge einer chronischen Au-
Cave! gender Formel berechnen: toimmunthyreoiditis kann das Organ at-
rophisch und echodicht erscheinen.
Seitenangabe bei Herdbefunden Volumen [ml] = Tiefe [cm]  Breite [cm] 
stets sorgfältig überprüfen! Länge [cm]  0,478

Dtsch Med Wochenschr 2010; 135: 765–770 · H. Mönig et al., Sonographie der Schilddrüse
768 So wird’s gemacht | How to do

Echoarme Knoten besteht anhand der sonographischen


In der Schilddrüsensonographie zeigen Echostruktur eine unterschiedlich hohe
sich sowohl benigne Adenome, kleinzys- Malignomwahrscheinlichkeit. Während die
tisch degenerierte Knoten als auch Schild- Karzinomwahrscheinlichkeit bei echofrei-
drüsenkarzinome als echoarme Läsionen, en, echoreichen und echogleichen Knoten
wobei kleinzystisch degenerierte Knoten < 1% liegt, liegt dieses bei echoarmen Läsio-
und follikuläre Adenome etwa 90% der nen bei > 8%. Handelt es sich um einen in
echoarmen Läsionen ausmachen. Bei den der Schilddrüsenszintigraphie „kalten“, so-
übrigen handelt es sich um Schilddrüsen- nographisch echoarmen Knoten, besteht
karzinome und (sehr selten) um Metasta- ein Malignitätsrisiko von > 15%. Eine siche-
Abb. 3 Echokomplexer Schilddrüsenknoten sen anderer maligner Tumoren. Damit be- re Unterscheidung zwischen malignen und
mit „Halo“. steht bei echoarmen Knoten gegenüber benignen Läsionen ist sonographisch nicht
echoreichen Knoten ein 10-fach höheres möglich [4]; es können aber Kriterien ange-
Malignomrisiko. Zur weiteren Abklärung geben werden, die dafür oder dagegen
Herdbefunde der Genese sind daher weiterführende Un- sprechen (Tab. 2) (nach [2]).
Solitäre Läsionen sollten exakt beschrie- tersuchungen (Feinnadelbiopsie, Schild-
ben werden, damit bei Verlaufskontrol- drüsenszintigraphie, ggf. chirurgische Klä- Tab. 2 Sonographische Kriterien für Malignität
len ein Vergleich möglich wird. Wichtige rung) erforderlich. bzw. Benignität von Schilddrüsenknoten [2].
Kriterien sind
3 Größe (mediolateral  ventrodorsal  Sonographische Sonographische

Heruntergeladen von: University of Pittsburgh. Urheberrechtlich geschützt.


Kleinzystisch degenerierte Knoten sind
kraniokaudal) histologisch in der Regel den adenomatö- Malignitätskriterien Benignitätskrierien
3 Echogenität (echogleich, echoarm, sen Knoten zuzuordnen und zeigen sono-
Solitärer Knoten Multiple,
echoreich, echokomplex, zystisch, graphisch meist ein fast homogenes echo-
eher ovale Knoten
verkalkt, Mikrokalzifizierungen) armes Schallmuster. Follikuläre Adenome
Knoten echoarm, Knoten mit homogener,
3 Randbegrenzung (scharf, unscharf, wie das autonome Adenom stellen demge-
inhomogen, unscharfe echoreicher, echoglei-
Halo) genüber echte Neubildungen dar. In der
Begrenzung cher oder echofreier
3 Durchblutung (spärlich, kräftig, Schilddrüsensonographie imponieren sie
Struktur, scharfe
irreguläre Gefäße) durch ein echoarmes Schallmuster und
Begrenzung
eine rundliche oder ovale Struktur. Im Ver-
Inkompletter oder Kompletter echoar-
Zysten gleich zur Umgebung zeigen sie ein unter-
fehlender Randsaum, mer/echofreier Rand-
Zysten in der Schilddrüse sind relativ schiedliches Wachstumsmuster und kom-
unvollständiges oder saum (Halo), vollstän-
häufige und in der Regel harmlose Befun- primieren das umliegende Schilddrüsenge-
fehlendes Randgefäß diges Randgefäß
de. Sonographisch imponieren sie als webe. Häufig treten sie multipel auf.
Zentrale Durchblu- Zentrale Durchblu-
echofreie runde oder ovale Areale mit
tung bei hypofunktio- tung bei hyperfunktio-
glatter Begrenzung. Bedingt durch die Autonome Adenome weisen allerdings in
nellen Knoten nellen Knoten
verbesserte Leitung des Ultraschalls in einem Drittel der Fälle ein echogleiches
Wenig kompressibler Kompressibler Knoten
Flüssigkeit besteht dorsal der Zyste eine oder echoreiches Schallmuster auf. Etwa
Knoten (keine verän- (veränderte Echotextur)
Schallverstärkung. Blutungszysten (meist 30% zeigen zudem zystische Degenerati-
derte Echotextur)
durch Einbluten in einen zystisch dege- onsherde, die sich sonographisch als
Mikroverkalkungen Grobschollige
nerierten Knoten) weisen dagegen meist echofreie Strukturen darstellen. Zur Be-
Verkalkungen
ein gemischtes Echomuster auf, es zeigen urteilung der Stoffwechselaktivität des
Schallabschwächung Keine
sich im Ultraschall diskrete Binnenechos. Knotens ist die Sonographie nicht geeig-
Schallabschwächung
Hämorrhagische Zysten können aber net; dafür ist eine Schilddrüsenszintigra-
Verdächtige regionale Keine regionalen
auch völlig echofrei sein. In unterschied- phie erforderlich.
Lymphknoten Lymphknoten
licher Ausprägung findet sich auch eine
dorsale Schallverstärkung. Malignome der Schilddrüse stellen die häu-
figste bösartige endokrine Neoplasie dar.
Cave!
Echoreiche, echogleiche Knoten Sonographisch zeigt sich sowohl beim un-
Hierunter fallen vor allem die in Jodman- differenzierten Schilddrüsenkarzinom als Eine sichere Dignitätsbeurteilung ist
gelgebieten häufig vorkommenden adeno- auch bei den differenzierten Formen (papil- sonographisch nicht möglich.
matösen Knoten. Diese entstehen durch läres Karzinom, follikuläres Karzinom)
knotige Umformung von diffus vergrößer- meist ein echoarmes Echomuster
ten Schilddrüsen, weisen ein der übrigen (q Abb. 4). Daneben können sekundäre Mögliche Anhaltspunkte für ein Malig-
Schilddrüse vergleichbares Wachstums- Tumorzeichen wie Lymphknotenmetasta- nom können neben dem sonographi-
muster sowie häufig Kalkeinlagerungen als sen oder ein invasives Wachstum auffällig schen bzw. szintigraphischen Aspekt ein
Zeichen regressiver Veränderung auf und sein. Klinisch wird der Verdacht oft durch schnelles Wachstum, feste, unregelmäßig
treten meist multipel auf. einen auffälligen Tastbefund und anamnes- begrenzte und schlecht verschiebliche
tische Hinweise (z.B. Heiserkeit, Schluckbe- Knoten sowie tastbare Lymphknoten
Oftmals lassen sich die Knoten durch ei- schwerden, Schmerzen) erhärtet. Regressi- sein. Auch eine familiäre Vorbelastung,
nen schmalen, echoarmen Randsaum ve Veränderungen (z.B. Kalk, zystische De- zusätzliches Auftreten von Schluckstö-
( = Halo) gut vom übrigen Schilddrüsen- generationsherde) schließen ein Schilddrü- rungen oder Heiserkeit oder Alter < 20
gewebe abgrenzen (q Abb. 3). senkarzinom nicht sicher aus. Insgesamt bzw. > 70 Jahren können ein Hinweis auf

Dtsch Med Wochenschr 2010; 135: 765–770 · H. Mönig et al., Sonographie der Schilddrüse
So wird’s gemacht | How to do 769

Abb. 7 Floride immunogene Hyperthyreose


Abb. 4 Echoarmer Knoten im linken Schild- (M. Basedow).
drüsenlappen; Histologie: Follikuläres Schild-
drüsenkarzinom.
der Erkrankten eine diffuse oder auch fle-
ckig-inhomogene Echoarmut. Die Perfusi-
ein Malignom sein. Sehr selten finden on ist oft massiv gesteigert („thyreoidales
sich echoarme Metastasen anderer mali- Inferno“, q Abb. 7). Bei Remission kommt
gner Tumoren in der Schilddrüse. es zu einer Änderung der Echostruktur mit
zunehmenden Binnenreflexen sowie zu ei-
Entzündungen

Heruntergeladen von: University of Pittsburgh. Urheberrechtlich geschützt.


ner Abnahme der Organgröße.
Bevorzugt bei Frauen im 3.–5. Lebens-
jahrzehnt kann es zu einer subakuten Falls das klinische Bild und/oder das Anti-
granulomatösen Thyreoiditis de Quervain körpermuster keine eindeutige Differenti-
kommen, wobei die Genese dieser ent- aldiagnose der Immunhyperthyreose (M.
zündlichen Erkrankung noch weitgehend Basedow) von der diffusen Schilddrüsen-
unklar ist (virale Genese?). Klinisch im- autonomie zulassen, kann auch hier die
poniert diese Erkrankung durch ein aus- Duplexsonographie weiterhelfen. Saleh et
geprägtes Krankheitsgefühl und eine oft al. fanden in der PW-Duplexsonographie
sehr druckschmerzhafte Schilddrüse, die Abb. 5 Subakute Thyreoiditis de Quervain. bei Patienten mit M. Basedow im Vergleich
die Durchführung einer Sonographie ge- zu solchen mit diffuser Schilddrüsenauto-
legentlich erschwert. Sonographisch nomie die PSV mit 110  49 vs. 43  9 cm/s,
stellt sich die Schilddrüse vergrößert mit [anti-TPO-AK], und/oder Thyreoglobulin die VFR (Volume Flow Rate) mit 123  67
unscharf abgegrenzten echoarmen Area- [TG-AK]), die bevorzugt bei Frauen zwi- vs. 23 ( 10) ml/min und die CPD mit
len dar, die fließend in Schilddrüsenreste schen 30 und 50 Jahren auftritt. Die Er- 33  12 vs. 9  6% jeweils signifikant erhöht
mit echonormalem Grundmuster über- krankung ist sonographisch im akuten [8].
gehen (q Abb. 5). In Abgrenzung zum Stadium durch eine homogene Echoar-
Karzinom ist in den echoarmen Bezirken mut und Vergrößerung der Schilddrüse Lymphknoten
meist nur eine geringe oder keine Perfu- gekennzeichnet. Im weiteren Verlauf fin- Bei der Suche nach pathologischen Hals-
sion darzustellen. Die PSV in den die det man das Organ atrophisch und inho- lymphknoten sollte man systematisch
Schilddrüse versorgenden Arterien ist ty- mogen-fleckig echoarm. (q Abb. 6) die 6 Kompartimente (nach AJCC, Ameri-
pischerweise normal [3]. Nach Abklingen can Joint Committee on Cancer) durch-
der Entzündung kann sich die Echostruk- Immunthyreopathie (M. Basedow) mustern (q Abb. 8). Beurteilungskriteri-
tur normalisieren, das erneute Auftreten Diese mit einer hyperthyreoten Stoffwech- en sind Größe, Form, Abgrenzbarkeit, Hi-
von echoarmen Herden weist auf ein Re- sellage verbundene Autoimmunerkran- luszeichen, Echogenität, Homogenität,
zidiv hin. kung, die bevorzugt Frauen betrifft, wird Gefäßdichte, Vaskularisationsmuster und
durch schilddrüsenstimulierende Antikör- Flussparameter.
Ein ähnliches Echomuster weist auch die per hervorgerufen (TRAK). Neben einer
akute bakterielle Thyreoiditis auf. Diese Vergrößerung der Schilddrüse zeigt sich in
stellt eine sehr seltene akute bakterielle der Schilddrüsensonographie bei etwa 85%
Entzündung der Schilddrüse dar. Später
kann es zur Ausbildung von Abszessen
Abb. 6 Chronische
kommen, die sich als weitgehend echof-
atrophische Autoim-
reie Bezirke darstellen. munthyreoiditis
(Hashimoto).
Häufigste Thyreoiditisform und mit einer
Prävalenz von 5–10% häufigste Ursache
einer Hypothyreose ist die chronische
lymphozytäre Thyreoiditis (Hashimoto).
Hierbei handelt es sich um eine Autoim-
munthyreoiditis mit positivem Nach-
weis von Antikörpern gegen Strukturen
der Schilddrüse (thyreoidale Peroxidase

Dtsch Med Wochenschr 2010; 135: 765–770 · H. Mönig et al., Sonographie der Schilddrüse
770 So wird’s gemacht | How to do

schilddrüsenadenome meist als echoar- Wichtiges in Kürze


me längliche bis ovale Strukturen, die in
80% der Fälle im Nebenschilddrüsenareal 3Die Schilddrüsensonographie ist ein
lokalisiert sind. Nebenschilddrüsenaden- obligater Bestandteil jeder Erstuntersu-
ome können aber auch die Sonomorpho- chung bei V.a. Schilddrüsenerkrankung.
logie von Schilddrüsenadenomen aufwei- 3Eine standardisierte Geräteeinstellung
sen. Schwierig ist auch die Abgrenzung ist zwingend erforderlich, um bei Ver-
intrathyreoidal gelegener Adenome (3%) laufsuntersuchungen Fehlbeurteilungen
von Schilddrüsenknoten. q Abb. 10 links zu vermeiden.
zeigt einen typischen sonomorphologi- 3Der Untersuchungsablauf sollte eben-
schen Befund und das dazugehörige Ope- falls standardisiert sein.
rationspräparat (q Abb. 10 rechts). 3Eine sorgfältige und vollständige Be-
funddokumentation ist unabdingbar.
3Eine sichere Unterscheidung zwischen
Dokumentation gut- und bösartigen Schilddrüsenkno-
5 ten ist sonographisch nicht möglich.
Abb. 8 Zervikale Lymphknoten (Level nach
American Joint Committee on Cancer [AJCC]). Jede sonographische Untersuchung, natür-
lich auch eine solche der Schilddrüse, muss Danksagung: Wir danken Herrn Priv.-Doz.
dokumentiert werden. Dazu wird von je- Dr. Hans-Jürgen Klomp, Klinik für Allgemei-
der Grundeinstellung gemäß q Abb. 1a–e

Heruntergeladen von: University of Pittsburgh. Urheberrechtlich geschützt.


ne Chirurgie und Thoraxchirurgie des
eine Fotodokumentation und/oder eine UKSH/Campus Kiel, für die Überlassung der
Speicherung auf der Festplatte des Gerätes Abb. 10 rechts und Frau Rudina Marx, Me-
durchgeführt. Ebenso wird jeder Herdbe- dizinische Klinik I des Universitätsklinikums
fund in zwei Ebenen dokumentiert. Wich- Schleswig-Holstein/Campus Lübeck, für die
tig ist es dabei, den Fotodrucker so einzu- engagierte Hilfe bei der Anfertigung der Ab-
stellen, dass Monitorbild und Druckbild bildungen.
gleich sind und keine Über- oder Unterbe-
lichtung vorhanden ist. Für die Befundung Autorenerklärung: Die Autoren erklären,
sollte man eine standardisierte Befunddo- dass sie keine finanziellen Verbindungen zu
Abb. 9 Halslymphknotenmetastase eines me-
dullären Schilddrüsenkarzinoms. kumentation oder eine Befundungssoftwa- einer Firma haben, deren Produkt in diesem
re verwenden. Beitrag eine Rolle spielt (oder mit einer Fir-
ma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt).
q Abb. 9 zeigt die Halslymphknotenme-
tastase eines medullären Schilddrüsen- Probleme und Lösungen Literatur
karzinoms. 5 1 Andermann P, Schlögl S, Mäder U et al. Intra-
Die Schilddrüsensonographie erfordert und Interobserver-Variabilität bei Schilddrü-
senvolumenmessungen an gesunden Erwach-
Nebenschilddrüsenadenome wie jede andere ärztliche Untersu- senen mittels 2D im Vergleich zu 3D-Ultra-
Normalerweise liegen die Epithelkörper- chungstechnik eine sorgfältige Ausbil- schall. Nuklearmedizin 2007; 46: 1–7
2 Blank W, Braun B. Sonografie der Schilddrüse.
chen dorsal der Schilddrüse, seltener in- dung; sie ist nur scheinbar eine einfache Teil 1 – Untersuchungstechnik, Normalbefund,
trathyreoidal. Aufgrund ihres Längs- Methode. Sie ist in ihrer Qualität wie alle Struma diffusa und Struma nodosa. Ultraschall
durchmessers von etwa 5 mm sind sie in sonographischen Techniken stark unter- in Med 2007; 28: 554–575
3 Blank W, Braun B. Sonografie der Schilddrüse.
der Regel nicht abzugrenzen, können je- sucherabhängig; durch eine innerhalb Teil 2 – Schilddrüsenentzündungen, Schilddrü-
doch bei einer Vergrößerung im Rahmen der Abteilung vorgeschriebene Abfolge senfunktionsstörungen und Interventionen. Ul-
traschall in Med 2008; 29: 128–155
einer Hyperplasie oder eines Adenoms ab der Untersuchung kann zumindest eine 4 Braun B, Blank W. Sonographie der Schilddrüse
einer bestimmten Größe dargestellt wer- Standardisierung der Einstellungen er- und Nebenschilddrüsen. Internist 2006; 47:
den. Sonographisch imponieren Neben- reicht werden. 729–748
5 Choi SH, Kim EK, Kwak JY et al. Inter/Intraobser-
ver variation in ultrasound assessment of thy-
roid nodules. Thyroid 2010; 20: 167–172
6 De Nicola H, Szejnfeld J, Logullo AF et al. Flow
pattern and vascular resistive index as predic-
tors of malignancy risk in thyroid follicular ne-
oplasms. J Ultrasound Med 2005; 24: 897–904
7 Macedo TA, Chammas MC, Jorge PT et al. Diffe-
rentiation between the two types of amiodaro-
ne-associated thyrotoxicosis using duplex and
amplitude Doppler sonography. Acta Radiol
2007; 48: 412–421
8 Saleh A, Cohnen M, Fürst G et al. Differential dia-
gnosis of hyperthyroidism: Doppler sonogra-
phic quantification of thyroid blood flow distin-
guishes between Graves’ disease and diffuse to-
xic goiter. Exp Clin Endocrinol Diabetes 2002;
110: 32–36
9 Saleh A, Santen R, Malms J et al. B-Mode-Sono-
graphie und moderne dopplersonographische
Abb. 10 Nebenschilddrüsenadenom bei primärem Hyperparathyreoidismus. Links: Sonomorpholo- Methoden bei Krankheiten der Schilddrüse
gische Darstellung. Rechts: Operationspräparat. und Nebenschilddrüsen. Radiologe 1998; 38:
344–354

Dtsch Med Wochenschr 2010; 135: 765–770 · H. Mönig et al., Sonographie der Schilddrüse