Sie sind auf Seite 1von 1

Pflegerische Unterstützung

die depressiven Phasen


- regelmäβige VZ kontrolle → Beschwerden Herzrasen, Schwindel
- ausreichende Flüβigkeits- und Nahrungszufuhr:
→ Motivationslosigkeit →Pat.zum Trinken motivieren
→ Appetitlosigkeit → auf Mangelernärung achten
-Obstipationsprophylaxe →bei Obstipation geeignete Maβnahmen einleiten
-Körperpflege → eine regelmäβige Körperpflege durchzuführen
-Schlaf fördern → Einschlafrituale entwickeln (Entspannungsübungen, Entspannungsmusik,
entspannende Fuβbäder usw.)
-Tagesstruktur planen.

die manischen Episode


-auf entsprechende Hinweise achten um eine Herz-Kreislauf-Gefährdung zu vermeiden
-auf angemessenes Nähe und Distanzverhältnis achten → klare, ruhige und sachliche
Kommunikation;
-auf Anzeichen einer Suizidgefährdung achten;
Die weitere Maβnahmen:
- Dokumentation des Schlafverhaltens → vermindertes Schlafbedürfnis
- Schutz des Patienten vor zB übertriebene Geldausgaben → verantwortungsloses Verhalten;
- regelmäβige und angemessene Portionen, → Neigung zu unkontrollierter Nahrungsaufnahme
-einen klaren Rhytmus Tages Ablauf einzuplanen.