Sie sind auf Seite 1von 22

INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS

deutsch
english

1. Allgemeine Hinweise / General Hints ............................................................................... 2


2. Hinweise bzgl. einzelner Fehler / Hints about Bugs ......................................................... 2
2.1 EDIABAS 7.2.0 / Package 1.0 => EDIABAS 7.3.0 / Package 1.1 ................................. 3
2.2 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.5 => EDIABAS 7.3.0 / Package 1.0 ................................. 5
2.3 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.4 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.5 ................................. 7
2.4 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.3 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.4 ................................. 9
2.5 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.2 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.3 ............................... 11
2.6 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.1 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.2 ............................... 12
2.7 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.0 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.1 ............................... 15
2.8 EDIABAS 7.2.0 / Package 1.9 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.0 ............................... 18
2.9 EDIABAS 7.2.0 / Package 1.8 => EDIABAS 7.2.0 / Package 1.9 ............................... 20

Seite/page 1 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

1. Allgemeine Hinweise / General Hints


Dieses Dokument wird ab der EDIABAS-Version 7.2.0 / Package 1.9 gepflegt.
Alle bekannten Fehler werden aufgelistet.
This document will be kept up to date from EDIABAS-version 7.2.0 / package 1.9.
All important bugs will be listed.

2. Hinweise bzgl. einzelner Fehler / Hints about Bugs


Zunächst sind die Beschreibungen zu den einzelnen Fehlern (Details / geplante Maßnahmen) nur in deutscher
Sprache vorhanden.
At first the documentation of the several bugs (details / planned activities) is available only in German
language.

Farben-Lengende bei den Maßnahmen / colour legend with the arrangements:

grün / green Fehler ist unkritisch oder bereits behoben / bug is noncritical or fixed
gelb / yellow Fehler nur für einige Anwender störend / bug causes trouble only for some users
rot / red Fehler ist (evtl.) kritisch / bug is (possibly) serious

blau / blue Fehler muß vom Anwender bewertet werden / bug has to be evaluated from the user

Seite/page 2 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.1 EDIABAS 7.2.0 / Package 1.0 => EDIABAS 7.3.0 / Package 1.1

MQC: Defect Nr. 70: BEST-Compiler / Begrenzung von Namen


BEST-compiler / limitation of names
Details:
Wenn in einer SGBD ein Tabellen- oder Spaltenname mehr als 63 Zeichen lang ist wird diese SGBD mit
dem BEST-Compiler (BEST2.exe) ohne Fehler oder Warnings übersetzt.
Zur Laufzeit kommt teilweise folgender Fehler:
BIP-0010: CONSTANT DATA ACCESS ERROR
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• keine
• Eine Erweiterung des BEST-Compilers an dieser Stelle wurde als kritisch bewertet.
• Die langen Namen müssen im Vorfeld (ODX !) verhindert werden.

MQC: Defect Nr. 74: XSTD: EDIABAS-Fehlermeldungen bei Kommunikationsstörungen


XSTD: EDIABAS error messages with communication errors
Details:
Bei bestimmten Betriebsfällen kommen unterschiedliche Fehlerfälle je nach der Vorgeschichte:
- API-0006: ACCESS DENIED
- API-0013: INITIALIZATION ERROR
- IFH-0009: NO RESPONSE FROM CONTROLUNIT
Die Fehler treten jedoch vor allem unter Betriebsbedingungen auf, die bei einer normalen Applikation in den
Werken nicht vorkommen (z.B.: API-Aufrufe ohne vorhergehendes apiInit).
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Umsetzung (gilt für alle Problemfälle 1, 2 und 3)
• Anpassung würde EDIABAS-Änderung (Laufzeitsystem / alle Plattformen) bedeuten!

MQC: Defect Nr. 105: ENET: IFH-Trace teilweise fehlerhaft


ENET: IFH-trace sometimes faulty
Details:
Die Inhalte der IFH-Traces waren teilweise (besonders bei funktionalen Telegrammen) fehlerhaft.
Der Fehler wurde mit dem DoIP-fähigen Treiber XEnetplus behoben.
Die Korrektur wurde bei TI-53 noch nicht getestet
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Verifikation bei TI-53

Seite/page 3 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

MQC: Defect Nr. 107: ENET: Fehler BIP-0001 (OUT OF RANGE) bei langen Telegrammen
ENET: Error BIP-0001 (OUT OF RANGE) with long telegrams
Details:
Der Effekt tritt hauptsächlich bei SGBDen bzw. Steuergeräten auf, die fälschlicherweise zu lange Telegramme
bearbeiten. Somit ist der Effekt für eine ordnungsgemäße Kommunikation normalerweise nicht relevant.
Trotzdem handelt es sich um eine Fehlinterpretation bei EDIABAS.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Der Fehler wird behoben, der Zeitpunkt der Korrektur wird noch festgelegt.

MQC: Defect Nr. 108: ENET: (1) Hängenbleiben (bei CASCADE) nach apiEnd
(2) EDIABAS-Prozesse werden nach apiEnd nicht richtig beendet
ENET: (1) Getting caught (with CASCADE) after apiEnd
(2) EDIABAS processes are not stopped correctly after apiEnd
Details:
Der Effekt trat vereinzelt im Werk Regensburg auf.
Weitere Tests im CASCASDE-Umfeld sollen den Effekt eingrenzen.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Der Fehler wird behoben wenn weitere Randbedingungen gefunden werden.

MQC: Defect Nr. 109: ENET: IFH-Trace fehlerhaft / Konvertierung IFH => SIM NIO
ENET: IFH trace incorrect / conversion IFH => SIM wrong
Details:
Bei der Interfaceeinstellung „Interface=ENET“ funktionierte die Konvertierung eines von EDIABAS
aufgezeichneten IFH-Traces in eine Simulationsdatei mit dem Tool „Trace2Sim.exe“ in einigen Fällen nicht.
Der Fehler wurde mit dem DoIP-fähigen Treiber XEnetplus behoben.
Die Korrektur wurde bei TI-53 noch nicht getestet
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Verifikation bei TI-53

Seite/page 4 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.2 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.5 => EDIABAS 7.3.0 / Package 1.0

MQC: Defect Nr. 70: BEST-Compiler / Begrenzung von Namen


BEST-compiler / limitation of names
Details:
Wenn in einer SGBD ein Tabellen- oder Spaltenname mehr als 63 Zeichen lang ist wird diese SGBD mit
dem BEST-Compiler (BEST2.exe) ohne Fehler oder Warnings übersetzt.
Zur Laufzeit kommt teilweise folgender Fehler:
BIP-0010: CONSTANT DATA ACCESS ERROR
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• keine
• Eine Erweiterung des BEST-Compilers an dieser Stelle wurde als kritisch bewertet.
• Die langen Namen müssen im Vorfeld (ODX !) verhindert werden.

MQC: Defect Nr. 74: XSTD: EDIABAS-Fehlermeldungen bei Kommunikationsstörungen


XSTD: EDIABAS error messages with communication errors
Details:
Bei bestimmten Betriebsfällen kommen unterschiedliche Fehlerfälle je nach der Vorgeschichte:
- API-0006: ACCESS DENIED
- API-0013: INITIALIZATION ERROR
- IFH-0009: NO RESPONSE FROM CONTROLUNIT
Die Fehler treten jedoch vor allem unter Betriebsbedingungen auf, die bei einer normalen Applikation in den
Werken nicht vorkommen (z.B.: API-Aufrufe ohne vorhergehendes apiInit).
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Umsetzung (gilt für alle Problemfälle 1, 2 und 3)
• Anpassung würde EDIABAS-Änderung (Laufzeitsystem / alle Plattformen) bedeuten!

MQC: Defect Nr. 102: Verzögerung beim Aufruf von IFH-Methoden aus QC588::6027
delay by call of IFH-methods from QC588::6027
Details:
Der Effekt betrifft den V-Bereich im Zusammenhang mit der Fa. IFS.
 weitere Details siehe QC

Korrekturhinweise:
• Der Punkt wurde auf Wunsch des V-Bereichs umgesetzt.
• Laut Rückmeldung seitens V ist die Funktionalität jetzt okay.

Seite/page 5 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

MQC: Defect Nr. 105: ENET: IFH-Trace teilweise fehlerhaft


ENET: IFH-trace sometimes faulty
Details:
Die Inhalte der IFH-Traces sind teilweise fehlerhaft.
Vermutlich treten die fehlerhaften Zeilen besonders im Zusammenhang mit funktionalen Telegrammen auf.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Korrekturen in Arbeit

MQC: Defect Nr. 106: RPLUS:ICOM: CASCADE bleibt in DiagOpen hängen


RPLUS:ICOM: CASCADE stopps in DiagOpen
Details:
Der Effekt wurde ursprünglich aus dem Werk Regensburg gemeldet. Er trat bei Diagnosekommunikation
über CASCADE und ICOM auf. Mittlerweile kommt der Effekt auch bei der Bandinline-Programmierung
bzw. bei Befüll-Anlagen im Werk Dingolfing vor.
 weitere Details siehe QC

Korrekturhinweise:
• Der Fehler konnte durch Maßnahmen an EDIABAS (insbesondere Komponente XRplus32.dll und
weitere Umfänge) behoben werden.
• Folgende Umfänge wurden verbessert:
- Thread-Laufzeit-Verwaltung
- Beendigung/Neustart des Interface-Handlers
- Freigabe von Resources
• Es waren folgende Dateien betroffen:
IFHSRV32.exe, NETPRO32.dll, NETTCP32.dll, RDRIFH32.dll, XENET32.dll, XRPLUS32.dll, XSTD32.dll

MQC: Defect Nr. 107: ENET: Fehler BIP-0001 (OUT OF RANGE) bei langen Telegrammen
ENET: Error BIP-0001 (OUT OF RANGE) with long telegrams
Details:
Der Effekt tritt hauptsächlich bei SGBDen bzw. Steuergeräten auf, die fälschlicherweise zu lange Telegramme
bearbeiten. Somit ist der Effekt für eine ordnungsgemäße Kommunikation normalerweise nicht relevant.
Trotzdem handelt es sich um eine Fehlinterpretation bei EDIABAS.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Der Fehler wird behoben, der Zeitpunkt der Korrektur wird noch festgelegt.

Seite/page 6 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.3 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.4 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.5

MQC: Defect Nr. 70: BEST-Compiler / Begrenzung von Namen


BEST-compiler / limitation of names
Details:
Wenn in einer SGBD ein Tabellen- oder Spaltenname mehr als 63 Zeichen lang ist wird diese SGBD mit
dem BEST-Compiler (BEST2.exe) ohne Fehler oder Warnings übersetzt.
Zur Laufzeit kommt teilweise folgender Fehler:
BIP-0010: CONSTANT DATA ACCESS ERROR
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• keine
• Eine Erweiterung des BEST-Compilers an dieser Stelle wurde als kritisch bewertet.
• Die langen Namen müssen im Vorfeld (ODX !) verhindert werden.

MQC: Defect Nr. 74: XSTD: EDIABAS-Fehlermeldungen bei Kommunikationsstörungen


XSTD: EDIABAS error messages with communication errors
Details:
Bei bestimmten Betriebsfällen kommen unterschiedliche Fehlerfälle je nach der Vorgeschichte:
- API-0006: ACCESS DENIED
- API-0013: INITIALIZATION ERROR
- IFH-0009: NO RESPONSE FROM CONTROLUNIT
Die Fehler treten jedoch vor allem unter Betriebsbedingungen auf, die bei einer normalen Applikation in den
Werken nicht vorkommen (z.B.: API-Aufrufe ohne vorhergehendes apiInit).
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Umsetzung (gilt für alle Problemfälle 1, 2 und 3)
• Anpassung würde EDIABAS-Änderung (Laufzeitsystem / alle Plattformen) bedeuten!

MQC: Defect Nr. 102: Verzögerung beim Aufruf von IFH-Methoden aus QC588::6027
delay by call of IFH-methods from QC588::6027
Details:
Der Effekt betrifft den V-Bereich im Zusammenhang mit der Fa. IFS.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Der Punkt wurde auf Wunsch des V-Bereichs umgesetzt.
Eine Rückmeldung seitens V steht noch aus.

Seite/page 7 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

MQC: Defect Nr. 105: ENET: IFH-Trace teilweise fehlerhaft


ENET: IFH-trace sometimes faulty
Details:
Die Inhalte der IFH-Traces sind teilweise fehlerhaft.
Vermutlich treten die fehlerhaften Zeilen besonders im Zusammenhang mit funktionalen Telegrammen auf.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Korrekturen in Arbeit

MQC: Defect Nr. 106: RPLUS:ICOM: CASCADE bleibt in DiagOpen hängen


RPLUS:ICOM: CASCADE stopps in DiagOpen
Details:
Der Effekt wurde ursprünglich aus dem Werk Regensburg gemeldet. Er trat bei Diagnosekommunikation
über CASCADE und ICOM auf. Mittlerweile kommt der Effekt auch bei der Bandinline-Programmierung im
Werk Dingolfing vor.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Die Fehler kommt von einem unterschiedlichen Verhalten von Windows 7 gegenüber Windows XP bzgl.
der Freigabe von Resourcen.
• Der Fehler konnte durch Maßnahmen an EDIABAS (Komponente XRplus32.dll und weitere Umfänge)
behoben werden.
• Ein umfassender Test bzgl. anderer EDIABAS-Interface sowie anderer EDIABAS-Betriebsfälle (z.B.
PROXY-Betrieb) steht noch aus.

MQC: Defect Nr. 107: ENET: Fehler BIP-0001 (OUT OF RANGE) bei langen Telegrammen
ENET: Error BIP-0001 (OUT OF RANGE) with long telegrams
Details:
Der Effekt tritt hauptsächlich bei SGBDen bzw. Steuergeräten auf, die fälschlicherweise zu lange Telegramme
bearbeiten. Somit ist der Effekt für eine ordnungsgemäße Kommunikation normalerweise nicht relevant.
Trotzdem handelt es sich um eine Fehlinterpretation bei EDIABAS.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Der Fehler wird behoben, der Zeitpunkt der Korrektur wird noch festgelegt.

Seite/page 8 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.4 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.3 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.4

MQC: Defect Nr. 70: BEST-Compiler / Begrenzung von Namen


BEST-compiler / limitation of names
Details:
Wenn in einer SGBD ein Tabellen- oder Spaltenname mehr als 63 Zeichen lang ist wird diese SGBD mit
dem BEST-Compiler (BEST2.exe) ohne Fehler oder Warnings übersetzt.
Zur Laufzeit kommt teilweise folgender Fehler:
BIP-0010: CONSTANT DATA ACCESS ERROR
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• keine
• Eine Erweiterung des BEST-Compilers an dieser Stelle wurde als kritisch bewertet.
• Die langen Namen müssen im Vorfeld (ODX !) verhindert werden.

MQC: Defect Nr. 74: XSTD: EDIABAS-Fehlermeldungen bei Kommunikationsstörungen


XSTD: EDIABAS error messages with communication errors
Details:
Bei bestimmten Betriebsfällen kommen unterschiedliche Fehlerfälle je nach der Vorgeschichte:
- API-0006: ACCESS DENIED
- API-0013: INITIALIZATION ERROR
- IFH-0009: NO RESPONSE FROM CONTROLUNIT
Die Fehler treten jedoch vor allem unter Betriebsbedingungen auf, die bei einer normalen Applikation in den
Werken nicht vorkommen (z.B.: API-Aufrufe ohne vorhergehendes apiInit).
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Umsetzung (gilt für alle Problemfälle 1, 2 und 3)
• Anpassung würde EDIABAS-Änderung (Laufzeitsystem / alle Plattformen) bedeuten!

MQC: Defect Nr. 102: Verzögerung beim Aufruf von IFH-Methoden aus QC588::6027
delay by call of IFH-methods from QC588::6027
Details:
Der Effekt betrifft den V-Bereich im Zusammenhang mit der Fa. IFS.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Der Punkt wird derzeit auf Wunsch des V-Bereichs umgesetzt.

Seite/page 9 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

MQC: Defect Nr. 105: ENET: IFH-Trace teilweise fehlerhaft


ENET: IFH-trace sometimes faulty
Details:
Die Inhalte der IFH-Traces sind teilweise fehlerhaft.
Vermutlich treten die fehlerhaften Zeilen besonders im Zusammenhang mit funktionalen Telegrammen auf.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Korrekturen in Arbeit

MQC: Defect Nr. 106: RPLUS:ICOM: CASCADE bleibt in DiagOpen hängen


RPLUS:ICOM: CASCADE stopps in DiagOpen
Details:
Der Effekt wurde ursprünglich aus dem Werk Regensburg gemeldet. Er trat bei Diagnosekommunikation
über CASCADE und ICOM auf. Mittlerweile kommt der Effekt auch bei der Bandinline-Programmierung im
Werk Dingolfing vor.
 weitere Details siehe QC

Geplante Maßnahmen:
• Momentan laufen verschiedene Untersuchungen um die Fehlerursache einzukreisen.
Die genaue Fehlerursache ist derzeit noch nicht gefunden!
• Bei CASCADE wurde die Prozedur DiagOpen bzgl. ICOM optimiert.
• Bei EDIABAS muss ggf. die Komponente XRplus32.dll optimiert werden.

Seite/page 10 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.5 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.2 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.3
Alle in den letzten Paketen bekannten und dokumentierten Fehler wurden behoben.

Derzeit sind im QC-Projekt TD_Pro309 / Defects keine Fehler eingetragen.

Seite/page 11 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.6 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.1 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.2

MQC: Defect Nr. 76: IFH-Version: Auslesen des Wertes


IFH version: readout of value
Details:
Bei EDIABAS 7.2 konnte zunächst über XSTD32.dll die IFH-Version (z.B.: bei OMITEC) nicht mehr
ausgelesen werden. Dies wurde bereits kurzfristig behoben.
Bei weiteren Tests stellte sich heraus, dass die IFH-Version auch bei Interface = REMOTE nicht auslesbar
war. Es stellt sich daher sie Frage:
Bei welchen EDIABAS-Versionen kann die IFH-Version korrekt ausgelesen werden?
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Erweiterungen geplant
• Eine Übersicht bzgl. der IFH wird noch im QC eingetragen.

MQC: Defect Nr. 77: Remote: Fehlermeldung NET_0018


Remote: error message NET_0018
Details:
Bei der Bandinline-Programmierung (BIP) mit FDC und ICOM wird in Werk Leipzig noch EDIABAS 7.1
eingesetzt. Nach Behebung des Fehlers EXCEPTION_ACCESS_VIOLATION tritt gelegentlich (d.h. ca.
alle 2 Tage) der Fehler NET-0018: UNKNOWN PROTOCOL auf.
Momentan ist nicht geklärt, ob der Fehler bei EDIABAS oder beim FDC liegt.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde mit Package 2.1 (Build 508) behoben.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 87: Rplus/Remote: Initialisierung ICOM


Rplus/Remote: initialization ICOM
Details:
CASCADE kommuniziert mit einem Steuergerät.
Als Interface wird ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus) verwendet.
Im Zusammenhang mit dem unter CASCADE ausgeführten Befehl apiSetConfig kommt es zu einem Fehler.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde vermutlich behoben. / Die Verifikation steht jedoch noch aus.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 88: ICOM: Absturz von CASCADE bei apiInit-Aufruf
ICOM: crash of CASCADE with apiInit-call
Details:
Zwischen apiInit und apiEnd schmiert teilweise der CASCADE-Prüfstand ab.
z.B.: Instanz1: (CASCADE) apiEnd / apiInitExt / Diagnose / apiEnd
Instanz 2: (CarServer) apiEnd / apiInit)
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde mit Package 2.1 (Build 508) behoben.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

Seite/page 12 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

MQC: Defect Nr. 89: Rplus/Remote: PROXY-Betrieb mit ICOM NIO


Rplus/Remote: PROXY-operation with ICOM NIO
Details:
EDIABAS kommuniziert mit ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus).
Es wird der PROXY-Betrieb verwendet.
Die Details sind in einer e-Mail der Fa. Actia beschieben.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde mit Package 2.1 (Build 508) behoben.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 91: Rplus/Remote: Initialisierung ICOM mit Fehler NET-0009
Rplus/Remote: initialization ICOM with error NET-0009
Details:
EDIABAS kommuniziert (z.B.: über CASCADE, apiTalk, Tool32, etc.) mit einem Steuergerät.
Als Interface wird ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus) verwendet.
Sporadisch wird der erste API-Init mit einem NET-0009 beantwortet.
Bei einer Wiederholung ist alles okay.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt ist bei Fa. Softing nicht zuverlässig reproduzierbar.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 92: Rplus/Remote: PROXY-Betrieb führt zu Error IFH-0072


Rplus/Remote: PROXY-operations cause error IFH-0072
Details:
EDIABAS kommuniziert im PROXY-Betrieb (z.B.: über mehrere Tool32) mit unterschiedlichen
Steuergeräten.
Als Interface wird ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus) verwendet.
Im konkreten Fall liefen 4 Applikationen Tool32.exe parallel.
Als nach einigen Stunden der Dauertest nochmals kontrolliert wurde, zeigten
- 3 Tool32 den Fehler NET-0009 TIMEOUT sowie
- 1 Tool32 den Fehler IFH-0072: ECU ACCESS COLLISION
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt ist bei Fa. Softing nicht zuverlässig reproduzierbar.
• Ein weiterer Test bei BMW ist erforderlich.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

Seite/page 13 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english
MQC: Defect Nr. 93: Rplus: ICOM-Verbindungsaufbau mit DNS funktioniert nur einmalig
Rplus: ICOM connection setup works with DNS only one-time
Details:
EDIABAS kommuniziert mit ICOM (angebunden über Rplus).
Es wird Tool32.exe mit PROXY-Betrieb benutzt.
Der Verbindungsaufbau erfolgt über apiInitExt(...;DNS=...) laut der Spezifikation von Hr. Osenstätter.
apiInitExt(PROXY:RPLUS::REMOTEHOST=10.253.239.7,1,A,)
Der erste Versuch funktioniert. Traces werden angelegt.
Anschließend wird das Tool32.exe beendet und danach wieder gestartet.
Der zweite Start von Tool32.exe schlägt fehl.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde mit Package 2.1 (Build 508) behoben.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 95: Rplus mit DNS:ICOM: Laufzeitfehler bei SGBD-Initialisierung
Rplus with DNS: ICOM: runtime-error at SGBD-initialization
Details:
Tool32.exe wird um Multi-Instanz-Betrieb gestartet.
(interface04=RPLUS:ICOM_P:REMOTEHOST=H002560;DNS=ICOM,,,")
Ein Öffnen einer SGBD führt zu einem Absturz mit Laufzeitfehler.
Dieser Effekt tritt erst seit der neuesten Lieferung auf!
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Ursache gefunden / Eine genauere Verifikation steht noch aus.
• Erste Versuche bei Daniel Haase haben funktioniert.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 96: NETPRO32.dll verursacht Absturz Java.exe (CASCADE)


NETPRO32.dll causes a system crash of Java.exe (CASCADE)
Details:
Fehlgeschlagene Anwendung Java.exe, Version 5.0.170.4, fehlgeschlagenes Modul netpro32.dll, Version
3.7.0.0, Fehleradresse 0x00001716.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Ursache gefunden / Eine Verifikation steht nocht aus.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 97: Rplus: Fehlerursache unklar. API-0013 oder NET-0009-Fehler?
Rplus: error reason not fixed. API-0013 or NET-0009-error?
Details:
Im BIP-Prüfablauf wird Prüfstritt START_ICOM aufgerufen.
(apiInitExt: RPLUS:ICOM_P:RemoteHost=VL85785;DNS=ICOM)
merkwürdig: APDM / CASCADE: API-0013 / Log der Prüfprozedur: NET-0009
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Ursache momentan unbekannt.
• Es ist nicht sicher, ob es sich um einen Fehler bei EDIABAS handelt.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

Seite/page 14 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.7 EDIABAS 7.2.0 / Package 2.0 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.1

MQC: Defect Nr. 76: IFH-Version: Auslesen des Wertes


IFH version: readout of value
Details:
Bei EDIABAS 7.2 konnte zunächst über XSTD32.dll die IFH-Version (z.B.: bei OMITEC) nicht mehr
ausgelesen werden. Dies wurde bereits kurzfristig behoben.
Bei weiteren Tests stellte sich heraus, dass die IFH-Version auch bei Interface = REMOTE nicht auslesbar
war. Es stellt sich daher sie Frage:
Bei welchen EDIABAS-Versionen kann die IFH-Version korrekt ausgelesen werden?
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Analyse
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 77: Remote: Fehlermeldung NET_0018


Remote: error message NET_0018
Details:
Bei der Bandinline-Programmierung (BIP) mit FDC und ICOM wird in Werk Leipzig noch EDIABAS 7.1
eingesetzt. Nach Behebung des Fehlers EXCEPTION_ACCESS_VIOLATION tritt gelegentlich (d.h. ca.
alle 2 Tage) der Fehler NET-0018: UNKNOWN PROTOCOL auf.
Momentan ist nicht geklärt, ob der Fehler bei EDIABAS oder beim FDC liegt.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde mit dieser Version behoben.

MQC: Defect Nr. 87: Rplus/Remote: Initialisierung ICOM


Rplus/Remote: initialization ICOM
Details:
CASCADE kommuniziert mit einem Steuergerät.
Als Interface wird ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus) verwendet.
Im Zusammenhang mit dem unter CASCADE ausgeführten Befehl apiSetConfig kommt es zu einem Fehler.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde vermutlich behoben.
• Die Verifikation steht noch aus.

MQC: Defect Nr. 88: ICOM: Absturz von CASCADE bei apiInit-Aufruf
ICOM: crash of CASCADE with apiInit-call
Details:
Zwischen apiInit und apiEnd schmiert teilweise der CASCADE-Prüfstand ab.
z.B.: Instanz1: (CASCADE) apiEnd / apiInitExt / Diagnose / apiEnd
Instanz 2: (CarServer) apiEnd / apiInit)
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit gesucht.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

Seite/page 15 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

MQC: Defect Nr. 89: Rplus/Remote: PROXY-Betrieb mit ICOM NIO


Rplus/Remote: PROXY-operation with ICOM NIO
Details:
EDIABAS kommuniziert mit ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus).
Es wird der PROXY-Betrieb verwendet.
Die Details sind in einer e-Mail der Fa. Actia beschieben.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wurde mit dieser Version behoben.

MQC: Defect Nr. 90: Doku: bei EDIABAS-DE.chm funktionieren Links nicht
documentation: Links doesn’t work with EDIABAS-DE.chm.
Details:
Bei der EDIABAS-Doku in der Form *.chm funktionieren Links auf der rechten Seite nicht.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache sind diverse Einstellungen am PC.

MQC: Defect Nr. 91: Rplus/Remote: Initialisierung ICOM mit Fehler NET-0009
Rplus/Remote: initialization ICOM with error NET-0009
Details:
EDIABAS kommuniziert (z.B.: über CASCADE, apiTalk, Tool32, etc.) mit einem Steuergerät.
Als Interface wird ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus) verwendet.
Sporadisch wird der erste API-Init mit einem NET-0009 beantwortet.
Bei einer Wiederholung ist alles okay.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit gesucht.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

MQC: Defect Nr. 92: Rplus/Remote: PROXY-Betrieb führt zu Error IFH-0072


Rplus/Remote: PROXY-operations cause error IFH-0072
Details:
EDIABAS kommuniziert im PROXY-Betrieb (z.B.: über mehrere Tool32) mit unterschiedlichen
Steuergeräten.
Als Interface wird ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus) verwendet.
Im konkreten Fall liefen 4 Applikationen Tool32.exe parallel.
Als nach einigen Stunden der Dauertest nochmals kontrolliert wurde, zeigten
- 3 Tool32 den Fehler NET-0009 TIMEOUT sowie
- 1 Tool32 den Fehler IFH-0072: ECU ACCESS COLLISION
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit gesucht.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

Seite/page 16 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english
MQC: Defect Nr. 93: Rplus: ICOM-Verbindungsaufbau mit DNS funktioniert nur einmalig
Rplus: ICOM connection setup works with DNS only one-time
Details:
EDIABAS kommuniziert mit ICOM (angebunden über Rplus).
Es wird Tool32.exe mit PROXY-Betrieb benutzt.
Der Verbindungsaufbau erfolgt über apiInitExt(...;DNS=...) laut der Spezifikation von Hr. Osenstätter.
apiInitExt(PROXY:RPLUS::REMOTEHOST=10.253.239.7,1,A,)
Der erste Versuch funktioniert. Traces werden angelegt.
Anschließend wird das Tool32.exe beendet und danach wieder gestartet.
Der zweite Start von Tool32.exe schlägt fehl.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit gesucht.
• Die Ergebnisse sind noch nicht im QC dokumentiert.

Seite/page 17 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.8 EDIABAS 7.2.0 / Package 1.9 => EDIABAS 7.2.0 / Package 2.0

MQC: Defect Nr. 70: BEST-Compiler / Begrenzung von Namen


BEST compiler / limitation of names
Details:
Werden SGBDen mit Tabellennamen > 63 Zeichen compiliert, so entstehen zunächst keine Fehlermeldungen
oder Warnings.
Zur Laufzeit kann jedoch der Fehler BIP-0010: CONSTANT DATA ACCESS ERROR auftreten.
Dieser Bug ist seit EDIABAS 1.0 vorhanden und betrifft alle BEST-Compiler sowie auch Job-, Argument-
, Ergebnisnamen und Namen lokaler Variablen.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wird in die Dokumentation aufgenommen (Kapitel Grenzen und Beschränkungen).
• Korrekturen werden zurückgestellt (Verhältnis Aufwand / Nutzen !)

MQC: Defect Nr. 74: XSTD: EDIABAS-Fehlermeldungen bei Kommunikationsstörungen


XSTD: EDIABAS error messages with communication disturbances
Details:
Bei EDIABAS 7.2 wird offenbar bei einem Fehler unter bestimmten Umständen statt des aktuell
vorliegenden Fehlers der letzte (vorhergehende) Fehler gemeldet.
So wurde beispielsweise beim selben Fehlerfall
- API-0006: ACCESS DENIED
- API-0013: INITIALIZATION ERROR oder auch
- IFH-0009: NO RESPONSE FROM CONTROLUNIT
angezeigt, je nachdem welcher Fehler vorher schon einmal aufgetreten war.
Dieser Effekt lag bereits bei früheren EDIABAS-Versionen vor.
Eine Änderung würde das EDIABAS-Laufzeitsystem (alle Plattformen) betreffen.
In diesem Zusammenhang kam auch die Frage auch, an welchen Stellen bei EDIABAS 7.2 (kein Server mehr
vorhanden) gegenüber EDIABAS 7.1 andere Fehlermeldungen kommen. Dies ist insofern wichtig, da damit
zu rechnen ist, dass einige Applikationen gezielt bestimmte EDIABAS-Fehlermeldungen behandeln.
Sind wir bei EDIABAS 7.2 bzgl. Fehlermeldungen gegenüber EDIABAS 7.1 voll kompatibel oder wo
sind Abweichungen?
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Dokumentation der Unterschiede zwischen „EDIABAS alt“ und EDIABAS 7.2
• Die Applikationsverantwortlichen müssen die Auswirkungen beurteilen.
• Korrekturen sind geplant für:
- a) Problem 1: API32.dll => Lösungsvorschlag könnte hilfreich sein / Diskussion im Redaktionsteam
 momentan keine Umsetzung
- b) Problem 2: Job-Hintergrundverarbeitung => Lösungsvorschlag prinzipiell sinnvoll
 momentan keine Umsetzung
- c) Problem 3: API => Lösungsvorschlag prinzipiell sinnvoll
 momentan keine Umsetzung

Seite/page 18 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english
MQC: Defect Nr. 76: IFH-Version: Auslesen des Wertes
IFH version: readout of value
Details:
Bei EDIABAS 7.2 konnte zunächst über XSTD32.dll die IFH-Version (z.B.: bei OMITEC) nicht mehr
ausgelesen werden. Dies wurde bereits kurzfristig behoben.
Bei weiteren Tests stellte sich heraus, dass die IFH-Version auch bei Interface = REMOTE nicht auslesbar
war. Es stellt sich daher sie Frage:
Bei welchen EDIABAS-Versionen kann die IFH-Version korrekt ausgelesen werden?
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Analyse

MQC: Defect Nr. 77: Remote: Fehlermeldung NET_0018


Remote: error message NET_0018
Details:
Bei der Bandinline-Programmierung (BIP) mit FDC und ICOM wird in Werk Leipzig noch EDIABAS 7.1
eingesetzt. Nach Behebung des Fehlers EXCEPTION_ACCESS_VIOLATION tritt gelegentlich (d.h. ca.
alle 2 Tage) der Fehler NET-0018: UNKNOWN PROTOCOL auf.
Momentan ist nicht geklärt, ob der Fehler bei EDIABAS oder beim FDC liegt.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit mit hoher Priorität gesucht.
• neueste Erkenntnis:
Der EDIABAS-Error-Code: 168 ist möglicherweise ein Folgeeffekt eines anderen Fehlers im Vorfeld

MQC: Defect Nr. 87: Rplus/Remote: Initialisierung ICOM


Rplus/Remote: initialization ICOM
Details:
CASCADE kommuniziert mit einem Steuergerät.
Als Interface wird ICOM (angebunden über Remote bzw. Rplus) verwendet.
Im Zusammenhang mit dem unter CASCADE ausgeführten Befehl apiSetConfig kommt es zu einem Fehler.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit gesucht.
• Evtl. Maßnahmen werden erst nach der Freigabe von EDIABAS 7.2 (als Release-Kandidat) begonnen.

Seite/page 19 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english

2.9 EDIABAS 7.2.0 / Package 1.8 => EDIABAS 7.2.0 / Package 1.9

MQC: Defect Nr. 70: BEST-Compiler / Begrenzung von Namen


BEST compiler / limitation of names
Details:
Werden SGBDen mit Tabellennamen > 63 Zeichen compiliert, so entstehen zunächst keine Fehlermeldungen
oder Warnings.
Zur Laufzeit kann jedoch der Fehler BIP-0010: CONSTANT DATA ACCESS ERROR auftreten.
Dieser Bug ist seit EDIABAS 1.0 vorhanden und betrifft alle BEST-Compiler sowie auch Job-, Argument-
, Ergebnisnamen und Namen lokaler Variablen.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Der Effekt wird in die Dokumentation aufgenommen (Kapitel Grenzen und Beschränkungen).
• Korrekturen werden zurückgestellt (Verhältnis Aufwand / Nutzen !)

MQC: Defect Nr. 74: XSTD: EDIABAS-Fehlermeldungen bei Kommunikationsstörungen


XSTD: EDIABAS error messages with communication disturbances
Details:
Bei EDIABAS 7.2 wird offenbar bei einem Fehler unter bestimmten Umständen statt des aktuell
vorliegenden Fehlers der letzte (vorhergehende) Fehler gemeldet.
So wurde beispielsweise beim selben Fehlerfall
- API-0006: ACCESS DENIED
- API-0013: INITIALIZATION ERROR oder auch
- IFH-0009: NO RESPONSE FROM CONTROLUNIT
angezeigt, je nachdem welcher Fehler vorher schon einmal aufgetreten war.
Dieser Effekt lag bereits bei früheren EDIABAS-Versionen vor.
Eine Änderung würde das EDIABAS-Laufzeitsystem (alle Plattformen) betreffen.
In diesem Zusammenhang kam auch die Frage auch, an welchen Stellen bei EDIABAS 7.2 (kein Server mehr
vorhanden) gegenüber EDIABAS 7.1 andere Fehlermeldungen kommen. Dies ist insofern wichtig, da damit
zu rechnen ist, dass einige Applikationen gezielt bestimmte EDIABAS-Fehlermeldungen behandeln.
Sind wir bei EDIABAS 7.2 bzgl. Fehlermeldungen gegenüber EDIABAS 7.1 voll kompatibel oder wo
sind Abweichungen?
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Dokumentation der Unterschiede zwischen „EDIABAS alt“ und EDIABAS 7.2
• Die Applikationsverantwortlichen müssen die Auswirkungen beurteilen.
• Korrekturen sind geplant für:
- a) Problem 1: API32.dll => Lösungsvorschlag könnte hilfreich sein / Diskussion im Redaktionsteam
 momentan keine Umsetzung
- b) Problem 2: Job-Hintergrundverarbeitung => Lösungsvorschlag prinzipiell sinnvoll
 momentan keine Umsetzung
- c) Problem 3: API => Lösungsvorschlag prinzipiell sinnvoll
 momentan keine Umsetzung

Seite/page 20 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english
MQC: Defect Nr. 76: IFH-Version: Auslesen des Wertes
IFH version: readout of value
Details:
Bei EDIABAS 7.2 konnte zunächst über XSTD32.dll die IFH-Version (z.B.: bei OMITEC) nicht mehr
ausgelesen werden. Dies wurde bereits kurzfristig behoben.
Bei weiteren Tests stellte sich heraus, dass die IFH-Version auch bei Interface = REMOTE nicht auslesbar
war. Es stellt sich daher sie Frage:
Bei welchen EDIABAS-Versionen kann die IFH-Version korrekt ausgelesen werden?
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Analyse

MQC: Defect Nr. 77: Remote: Fehlermeldung NET_0018


Remote: error message NET_0018
Details:
Bei der Bandinline-Programmierung (BIP) mit FDC und ICOM wird in Werk Leipzig noch EDIABAS 7.1
eingesetzt. Nach Behebung des Fehlers EXCEPTION_ACCESS_VIOLATION tritt gelegentlich (d.h. ca.
alle 2 Tage) der Fehler NET-0018: UNKNOWN PROTOCOL auf.
Momentan ist nicht geklärt, ob der Fehler bei EDIABAS oder beim FDC liegt.
 weitere Details siehe MQC

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit mit hoher Priorität gesucht.
• neueste Erkenntnis:
Der EDIABAS-Error-Code: 168 ist möglicherweise ein Folgeeffekt eines anderen Fehlers im Vorfeld

MQC: Defect Nr. 81: PROXY: Konflikt mit SGBD am Anfang des PROXY-Betriebs
PROXY: conflict with SGBD at beginning of PROXY mode
Details:
Bei der Parallelcodierung wird (seit längerer Zeit) der EDIABAS-PROXY-Betrieb verwendet.
Dabei gilt Interface=PROXY:STD:FUNK.
Zunächst wird offenbar Diagnose im Normalbetrieb (nicht PROXY) durchgeführt.
Ab einem bestimmten Zeitpunkt wird auf PROXY umgeschalten.
Gelegentlich tritt IFH-0072: ECU ACCESS COLLISION auf.
Seltsam ist dabei, dass dieser Fehler gleich am Anfang auftritt, wo eigentlich noch keine Kollisionen mögliche
sein dürften. Außerdem sollte es bei der Parallelcodierung prinzipiell keine Kollisionen geben, da die
Applikationen jeweils unterschiedliche Steuergeräte codieren.

Geplante Maßnahmen:
• momentan keine Analyse

Seite/page 21 von/of 22
INFO EDIABAS PACKAGE / BUGS
deutsch
english
MQC: Defect Nr. 83: EDIABAS/CASCADE: Absturz bei TaskPriority = 5
EDIABAS/CASCADE: with TaskPriority = 5
Details:
CASCADE kommuniziert mittels EDIABAS mit dem Fahrzeug.
EDIABAS.ini enthält den Eintrag TaskPriority = 5.
Laut Richard Kolbeck (Werk 2.4 / Dingolfing) "schmiert EDIABAS 7.2 komplett ab".
- Mit der Einstellung TaskPriority = 0 kann der Absturz verhindert werden.
- Der Effekt kann mit Tool32.exe nicht nachgestellt werden.
- Der Effekt tritt mit dem aktuell freigegebenen EDIABAS 7.1 nicht auf.

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit mit hoher Priorität gesucht.

MQC: Defect Nr. 84: ENET: EDIABAS hängt sich nach Gateway-Error auf.
ENET: EDIABAS is hanging up after a Gateway error.
Details:
Im Werk 2.4 (Dingolfing) wird EDIABAS 7.2.0 mit Interface=ENET eingesetzt.
EDIABAS hängt sich auf nach einem Gateway-Error (219) IFH-0069 !
- Es werden funktionale Telegramme verwendet.
- Der Effekt tritt mit dem aktuell freigegebenen EDIABAS 7.1 nicht auf.

Geplante Maßnahmen:
• Die Ursache wird derzeit mit hoher Priorität gesucht.

- end of file -

Seite/page 22 von/of 22