Sie sind auf Seite 1von 2

MENSCHEN – Ihr @ktueller Unterrichtsservice

„Grün“ reisen

Im Juni beginnen in Teilen von Deutschland die Sommerferien. Auch die ersten Österreicher
und Schweizer starten in diesem Monat in die Ferien. Und für viele heißt es dann auch wieder:
Ab in den Urlaub! Inzwischen denken dabei immer mehr Menschen an die Umwelt:
Die Reise soll freundlich zum Klima sein.

Über diesen Trend spricht Robert Bauhm von der Zeitschrift Grüne Welt

T. Michel
5

mit Susanne Oberfeld. Sie arbeitet in einem Reisebüro.

olia/
fot
©
Bauhm: Frau Oberfeld, immer mehr Menschen möchten „grün“ reisen. Viele
wollen nicht mehr fliegen, denn das bedeutet viel CO2 für das Klima. Wer mit Reisen
Geld verdient, hat schon lang Angebote für diesen Trend.
10 Wie reise ich umweltfreundlich?
Oberfeld: Machen Sie zum Beispiel Ferien im eigenen Land, am Meer oder in den Bergen!
Jeder dritte Deutsche bleibt im Urlaub gern in Deutschland. Das ist sehr gut für das Klima.

Warum? Mit dem Auto von Süddeutschland in den Norden, das ist auch nicht gut
für die Umwelt.
15 Das stimmt. Aber man kann ohne Probleme mit der Bahn oder mit dem Bus anreisen1.
Am Urlaubsort geht man zu Fuß oder fährt Fahrrad. Das ist gesund und man lernt die
Gegend besser kennen. Wer so Urlaub macht, tut viel für die Umwelt.

Was sagen Sie zum Thema Flugreisen? Darf man gar nicht mehr fliegen?
Natürlich kann und möchte nicht jeder darauf verzichten2. Aber man kann auch Flugreisen
20 besser machen: Buchen Sie zum Beispiel immer Direktflüge3. Das spart CO2, denn Start und
Landung4 sind besonders schlecht für die Umwelt.

Man hört viel über CO2-neutrale Flüge. Was ist das?


Bei diesen Flügen zahlt der Fluggast freiwillig mehr. Dieses Geld ist für den Klimaschutz5,
zum Beispiel für neue Bäume. Mehr Bäume bedeuten weniger CO2 in der Luft.

25 Und wie mache ich nach dem CO2-neutralen Flug im Ausland alles richtig?
Mieten Sie kein Auto. Fahren Sie auch dort lieber mit Bus und Bahn oder mit dem Fahrrad.
Und noch ein guter Tipp: Übernachten Sie in Ökohotels. Die sparen Energie. Es gibt dort
zum Beispiel keine Klimaanlage und man bekommt nicht jeden Tag neue Wäsche. Einige
machen sogar ihren Strom selbst.

30 Sehr gut. Vielen Dank für das Gespräch.

1 anreisen: z. B.: Ich reise mit dem Zug an. = Ich fahre mit dem Zug zu meinem Urlaubsort hin.
2 verzichten: z. B.: Ich habe gern geraucht, aber jetzt verzichte ich darauf. = Ich rauche jetzt nicht mehr.
3 der Direktflug, -̈e: Das Flugzeug fliegt direkt, also ohne Stopps, zum Ziel.
4 der Start, -s; die Landung, -en: Beim Start geht das Flugzeug in die Luft, bei der Landung kommt es wieder
auf den Boden.
5 der Klimaschutz (Sg.): Im Klimaschutz tut man etwas gegen den Klimawandel.

Menschen A1, Text 10 © 2013 Hueber Verlag, Autorin: Edith Schober, Aufgaben: Andrea Haubfleisch | 1
MENSCHEN – Ihr @ktueller Unterrichtsservice
1 „Grün“ reisen – Was könnte diese Überschrift bedeuten? Kreuzen Sie an.
a Auf einer grünen Insel Urlaub machen O
b Umweltfreundlich Urlaub machen O
c Einfach losfahren, den Urlaub nicht planen O
d Junge Leute reisen O

2 Überfliegen Sie den Text und ordnen Sie die Themen Frau Oberfelds
Antworten zu.
a Der Urlaubsort Zeile 11–12
b Das Hotel
c Die Anreise
d Flugreisen

3 Richtig oder falsch? Kreuzen Sie an.


richtig falsch
a Umweltfreundliche Reisen werden immer beliebter. O O
b Viele Menschen finden: Mein Urlaub soll nicht schlecht sein für
das Klima. O O
c Reisebüros haben Angebote für umweltbewusste Urlauber. O O
d Die Hälfte der Deutschen macht gern Urlaub im eigenen Land. O O
e Bei Flugreisen soll man nicht umsteigen. O O
f Bei CO2-neutralen Flügen kommt nur wenig CO2 in die Luft. O O
g Man soll mit der Bahn anreisen und am Urlaubsort ein Auto mieten. O O
h Alle Ökohotels produzieren ihren Strom selbst. O O

4 Ist Ihr Sommerurlaub „grün“? Machen Sie Notizen, vergleichen Sie im Kurs und
diskutieren Sie.
Wo machen Sie Urlaub?
Wie reisen Sie an?
Fahren Sie am Urlaubsort Auto, Motorrad, Fahrrad …?
Wo wohnen Sie?

3 richtig: a, b, c, e ; falsch: d, f, g, h
d Zeile 19–21 und 23–24
2 b Zeile 26–29; c Zeile 15–17;
1b
Lösungen

Menschen A1, Text 10 © 2013 Hueber Verlag, Autorin: Edith Schober, Aufgaben: Andrea Haubfleisch | 2