Sie sind auf Seite 1von 4

Rechnungswesen – Test

ANSCHAFFUNGSWERT (ANSCHAFFUNGSKOSTEN)

Der Anschaffungswert setzt sich zusammen aus:


Kaufpreis
Einkaufspreis (d. i. der um Rabatte und sonstige Nachlässe verminderte Wert, in der Regel ohne
Vorsteuer)
Nebenkosten
+ sämtliche Bezugskosten
+ Steuern
+ Kosten der Aufstellung und Inbetriebnahme der Anlage
+ Kosten der Überprüfung der Anlage
Preisminderungen
- Anschaffungspreisminderungen (nachträglich gewährte Rabatte, Skonti, Subventionen,
Zuschüsse)
Anschaffungswert bzw. Anschaffungskosten
WICHTIG!
Bei Personenkraftwagen, Kombinationskraftwagen und Krafträdern setzt sich der
Anschaffungswert aus dem Kaufpreis (inkl. Der Normverbrauchsabgabe) und der Umsatzsteuer
(Vorsteuer) zusammen.

Die Anschaffungskosten müssen aktiviert werden, d. h. sie sind in der Kontenklasse 0 zu erfassen.
Wir brauchen folgende Buchungen:

 Verbuchung des Kaufpreises


0… Anlagenkonto 33… Lieferantenkonto
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
 Verbuchung der Nebenkosten
0… Anlagenkonto 33… Lieferantenkonto
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
 Verbuchung der Preisminderungen
33… Lieferantenkonto 0… Anlagenkonto
(2800 Bank etc.) 2500 Vorsteuer
Der Saldo des Anlagenkontos ergibt den Anschaffungswert (die Anschaffungskosten).

Wichtige Begriffe Rund um die Abschreibung


Betriebsgewöhnliche Unter der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer versteht man jene
Nutzungsdauer Anzahl von Jahren, in der eine Anlage im Betreib voraussichtlich
genutzt werden kann.

Gebäude: 3 1/3 – 50 Jahre; EDV-Anlagen, Fahrzeuge (LKW): 5 – 8


Maschinen: 5 – 10 Jahre, PKW und Kombis mind.: 8 Jahre
Büroausstattung: 10 Jahre, Büromaschinen: 5 – 8 Jahre
Restwert Restwert ist der Wert, der sich am Ende der Nutzungsdauer ergibt.
Er wird auch Schrottwert genannt. Die Anlage wird in der Regel auf
€ 1,-- (Erinnerungseuro) oder auf Null abgeschrieben.
Abschreibungsbasis Unter der Abschreibungsbasis versteht man jenen Betrag, von dem
die Abschreibung vorgenommen wird. In der Regel ist das der
Anschaffungswert, oder der Herstellungswert.
Abschreibungssatz Der Abschreibungssatz gibt die Höhe der Abschreibung in
Prozenten an und ist von der Nutzungsdauer abhängig.
Abschreibung = 100 / Nutzungsdauer
Abschreibungsbetrag Unter dem Abschreibungsbetrag versteht man jenen Betrag, der in
einem Geschäftsjahr abgeschrieben und als Aufwand verbucht
wird.

Abschreibungsbetrag = Anschaffungswert / Nutzungsdauer


Buchwert Der Buchwert oder Restbuchwert ist die Differenz zwischen dem
Anschaffungs- oder Herstellungswert und der Summe der bereits
vorgenommenen Abschreibungsbeträge.

LINEARE ABSCHREIBUNG (DIREKT VERBUCHEN)


 Erfassung auf dem Anlagenkonto
0… Anlagenkonto 33… Lieferantenkonto
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
 Verbuchung der direkten Abschreibung
7010 Abschreibung von Sachanlagen 0… Anlagenkonto

GERINGWERTIGE WIRTSCHAFTSGÜTER
 Anschaffungskosten (netto) nicht höher als 400 €
 Sie können (Wahlrecht!) im Jahre der Anschaffung oder Herstellung voll abgeschrieben
werden.
 Zwei Möglichkeiten der Verbuchung:
o Verbuchung der der Anschaffung auf Konen in der Kontenklasse 0, Abschreibung
am Jahresende
o Sofortige Verbuchung auf dem Konto 7030 Abschreibungen geringwertiger
Wirtschafsgüter.

Neue Konten!
0121 Geringwertige Datenverarbeitungsprogramme 0480 Geringwertige Maschinen
0680 Geringwertige Büromaschinen, EDV-Anlagen 0550 Geringwertige Werkzeuge
0681 Geringwertige Betriebs- und Geschäftsausstattung

 Buchung beim Kauf


0… Geringwertige… 2700 Kassa
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
 Buchung am Jahresende
7030 Abschreibung geringw. Wirtschaftsg. 0… Geringwertige…
 Buchung beim Kauf als Aufwand in der Kontenklasse 7
7030 Abschreibungen geringwertiger Wirts. 2700 Kassa
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
VERBUCHUNG VON SELBST ERSTELLTEN ANLAGEN

Erzeugt ein Unternehmen zur eigenen Verwendung eine Anlage, spricht man von selbst erstellten
Anlagen.

 Buchung am Jahresende
0… Anlagenkonto 4580 Aktivierte Eigenleistungen

VERBUCHUNG VON IN BAU BEFINDLICHEN ANLAGEN

Anlagen in Bau sind Anlagengegenstände, z. B. eine Montagehalle, die zum Abschlussstichtag


nicht fertiggestellt sind. Ihre Herstellung erstreckt sich über einen größeren Zeitraum, z. B. über
mehrere Jahre.

Während der Herstellung der Anlage:

 Verbuchung der Teilrechnungen (Abschlagszahlungen)


0710 Anlagen in Bau 3…. Lieferantenkonto
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
 Verbuchung bei Selbsterstellung
0710 Anlagen in Bau 4580 Aktiveierte Eigenleistungen

Während der Herstellung der Anlage:

 Verbuchung der Endabrechnung (Restbetrag)


0710 Anlagen in Bau 3… Lieferantenkonto
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
 Verbuchung bei Selbsterstellung
0… Anlagenkonto 0710 Anlagen in Bau
INSTANDHALTUNG UND ERWEITERUNG EINES GEBÄUDES

Aufwendungen für die Instandhaltung für die Instandhaltung und Instandsetzung von Anlagen
(Erhaltungsaufwand) werden zur Erhaltung der Betriebsfähigkeit der Anlagen getätigt. Während es
sich bei der Instandhaltung um kleinere Reparaturen, Wartungen, Servicearbeiten etc. handelt
stellen Instandsetzungen größere Reparaturen da.

 Verbuchung der Aufwendungen für Instandhaltung und Instandsetzung


7200 Instandhaltung durch Dritte 2700 Kassa
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)
 Verbuchung der Aufwendungen für Umbau und Erweiterung
0… Anlagenkonto 2700 Kassa
2500 Vorsteuer (2800 Bank etc.)

Die Restnutzungsdauer ist die Differenz von der Gesamten Nutzungsdauer und der Bisherigen
Nutzungsdauer.