Sie sind auf Seite 1von 5

Komarismus

Klassen: A1+. 75.000+. 50%


A1 50.000-75.000
A2. 25.000-50.000. 45%
A3. 15.000-25.000
B1. 12.500-15.000. 40%
B2. 10.000-12.500
B3. 8.000-10.000.
C1. 6.000-8.000.
C2. 5.000-6.000
C3. 4.000-5.000. 35%
D1. 3.000-4.000
D2. 2.500-3.000
D3. 2.000-2.500. 25%
E1 1.500-2.000
E2. 1.250-1.500
E3. 1.000-1.250. 20%
F1. 800-1.000
F2. 600-800
F3. 400-600. 10%
G1. 200-400
G2. 0-200. 0%
G3. -10.000-0
G3-. -. –10.000

Finanzierung: Erbschaft wird innerhalb der Russischen Föderation


komplett abgeschafft ob Geldmittel oder materielles Erbgut. Dieses
Geld bzw. Der Besitz wird dem Staat übergeben und in eine Kasse
eingezahlt. Der Minister für Arbeit- und Soziales ist verantwortlich und
der Verwalter dieser Kasse, er muss sich verpflichten alles Geld das in
der Kasse liegt, für die Verbesserung der Lebensqualität der Bürger zu
verwenden. Sollte er durch getarnte Überweisungen durch Vereine wie
zB Spenden für private Zwecke Geld entnehmen, wird er des
Hochverrats angeklagt.

Anhand der GehaltsKlasse eines Bürgers wird bestimmt wie viel Rubel
Zuschlag er aus der staatlichen Kasse bekommt. Es wird ermittelt wie
und ob man jenem Staatsbürger helfen kann.
Folgende bekommen keinen staatlichen Zuschlag: Menschen die
aufgrund einer Sucht für de sie selbst verantwortlich sind mehr Geld
ausgeben als ein Durchschnittsbürger.
Folgende bekommen einen erhöhten staatlichen Zuschlag: Mütter der
GehaltsKlasse G3- - F1, Geistig sowie körperlich behinderte bzw.
Beeinträchtigte Menschen der GehaltsKlasse G3- - FF2.Für
Normalbürger gilt folgender Zuschlag:
G2:50P Zuschlag pro Monat, Ausweis für Gratis Verpflegung (2 Wärme
Mahlzeiten am Tag, Wasser nach Belieben, 1 wöchentliche Dusche,
Schlafsack) an einer Stelle für Soziale Hilfe. 25% Beteiligung an
Apartment/Hotel Kosten.
G1: 50P Zuschlag im Monat sowie 40% Ermäßigung auf Öffentliche
Verkehrsmittel und 20% Beteiligung an Apartment/Hotel Kosten.
F3 20P Zuschlag pro Monat, 10% Beteiligung an Apartment/Hotel
Kosten.

Sonderzuschläge:

G2: 100P Zuschlag im Monat, Ausweis für Gratis Verpflegung (2 Wärme


Mahlzeiten am Tag, Wasser nach Belieben, 1 wöchentliche Dusche,
Schlafsack) an einer Stelle für Soziale Hilfe. 33,33...% Beteiligung an
Apartment/Hotel Kosten. 66,66...% Ermäßigung für Öffis
G1: 75P Zuschlag pro Monat, 25% Beteiligung an Apartment/Hotel
Kosten. 50% Ermäßigung für Öffis
F3: 50P Zuschlag pro Monat, 20% Beteiligung an Apartment/Hotel
Kosten. 33.33...% Ermäßigung für Öffis.
F2: 25P Zuschlag pro Monat, 15% Beteiligung an Apartment/Hotel
Kosten. 10% Ermäßigung für Öffis.

Kapitalklassen: A. 1.000.000.000+. +7.5%


B. 500.000.000-1.000.000.000.
C. 250.000.000-500.000.000. +5%
D. 100.000.000-250.000.000
E. 50.000.000-100.000.000.
F. 10.000.000-50.000.00. +2.5%
G. 1.000.000-10.000.000
H. 500.000-1.000.000
I. 250.000-500.000. +2%
J. 100.000-250.000
K. 75.000-100.000
L. 50.000-75.000. +1%
M. 25.000-50.000
N. 10.000-25.000. +0.5%
O. 7.500-10.000
P. 5.000-7.500. +0%
. Q. 2.500-5.000
R. 1.000-2.500
S. 750-1.000
T. 500-750
U. 250-500
V. 100-250
W. 50-100
X. 0-100
Y. -10.000-0
Hilfe: Jeder der Klasse G3- - G1 muss einmal wöchentlich zu einer Stelle
für Soziale Hilfe gehen und ein Beratungsgespräch mit einem Fachmann
zur Besserung der Lage führen. Sollte dies nichts bringen werden
Budget Kürzungen vorgenommen und der Bürger wird immer mehr
zum Arbeiten gezwungen.

Flüchtlingshilfe: Nachdem der Flüchtling den Asylantrag bestanden hat,


muss er wie die anderen einmal wöchentlich ein “Berufscoaching”
besuchen und innerhalb von 2 Monaten nach dem ersten Gespräch
einen Beruf gefunden haben oder einen Kurs der auf einen Beruf
vorbereiten soll besuchen, sonst wird er wieder in seine Heimat
zurückgeschickt. Wenn der Einwanderer einen Beruf in Russland hat,
Die Sprache Russisch fließend beherrscht und mind. 1 Jahr dauerhaft in
Russland lebt kann er die Russische Staatsbürgerschaft beantragen, und
bekommt diese insofern er alle aufgezählten Punkte aufweisen kann.