Sie sind auf Seite 1von 24

Gobierno de Navarra

Nafarroako Gobernua
Departamento de Educación
Hezkuntza Departamentua
Prueba Unificada de nivel intermedio de EE
HEO-etako Oinarrizko Zikloko Proba
OO II
Bateratua

AUFGABEN PUNKTE

„Interview mit Aftab Shivdasani“ 5

„AG-Angebot“ 5

„Weltfrauentag“ 5

Mindestpunktzahl 60% 9/15

Gesamtdauer 35 Minuten

Apto/No Apto

EXAMEN PROTOTIPO
Aufgabe 1 5 Punkte

Lesen Sie die Fragen (0 bis 7) aus dem Interview mit dem Schauspieler Aftab Shivdasani.
Suchen Sie dann zu jeder Frage die passende Antwort wie im Beispiel (0) .
Zwei Fragen bleiben übrig.
Arbeitszeit ca. 10 Minuten

Interview mit Bollywood-Star Aftab Shivdasani

0. Gestern schauten Sie sich die Stadt an.


Welchen Eindruck haben Sie von Stuttgart?
1. Was denken Sie vom Stuttgarter Film Festival?
Sind Sie stolz, eingeladen worden zu sein?
2. Was können Sie uns über „Ankahee“ sagen, der
auf dem Festival gezeigt wird?
3. Kann Ihnen das auch passieren?
4. Welche Charaktere würden Sie gern spielen?
5. Gibt es Rollen, die Sie gerne spielen würden, und Rollen, die Sie von vornherein
ablehnen?
6. Könnten Sie uns die Titel bitte aufschreiben?
7. Was ist Ihre Muttersprache, wenn Sie sagen, Ihr Hindi ist nicht so gut?

0. Da, wo mein Hotel ist, ist es sehr ruhig. Die Leute sind sehr nett. Ich bin zum ersten Mal in
Stuttgart, in Deutschland überhaupt.
□ Das ist ein Familiendrama. Es geht dabei um einen Mann, der sich nach seiner Heirat in eine
andere Frau verliebt. Er beginnt eine Affäre mit dieser Frau. Er hat auch eine 6-jährige Tochter.
Die Frau, in die er sich verliebt, ist eine Miss World und Schauspielerin. Der Film zeigt, wie alle drei
Beteiligten mit den Problemen dieser Situation umgehen. Der Film ist sehr emotional und intensiv,
aber nicht melodramatisch. Er ist dramatisch, würde ich sagen.
□ Englisch. [...] Zwar ist Hindi eine Amtssprache in Indien und ich habe es auch in der Schule
gelernt, aber zu Hause sprachen wir hauptsächlich Englisch, denn auch für meine Eltern war das
die Sprache, die sie am besten beherrschen.
□ Ich spielte bereits in Liebesfilmen, Thrillern und Komödien mit. Bezüglich der Charaktere habe
ich keine Einschränkungen. Ich spiele gern verschiedene Rollen.
□ Ich weiß nicht, welche Rollen ich nicht darstellen könnte. Aber ich möchte Actionfilme machen.
Ich liebe Actionfilme. Aber das werde ich wohl nicht machen können, weil ich eher lieb und
romantisch wirke. Aber ich versuche, mein Image zu ändern. Ich mache immer Fitness dafür, nicht
Bodybuilding, sondern Fitness. Wenn das Publikum bereits ein festes Bild von dir hat, ist es
schwer, dein Image zu ändern.
□ Ja, ich bin sehr glücklich, dass ich eingeladen wurde. Es ist auch das erste Mal, dass ich an so
einem Film Festival teilnehme. Es ist schön, dass mein Film („Ankahee“, 2006) ausgewählt wurde
und gezeigt wird. Es freut mich auch, dass sich Deutschland dem indischen Kino geöffnet hat. Der
europäische Markt ist nicht sehr groß für uns, aber er öffnet sich dem indischen Kino, der größten
Filmindustrie der Welt.
Aus: www.bna-germany.com
Aufgabe 2 5 Punkte

Lesen Sie zuerst die Broschüre und lösen Sie dann die fünf Aufgaben zum Text. Kreuzen
Sie die richtige Antwort (a, b oder c) an wie im Bespiel (0).
Arbeitszeit ca. 10 Minuten

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern! > BEREICH: MUSISCH-KÜNSTLERISCH


AG 2: Gitarre Zusätzliche Kosten: Keine
Da sich in diesem Schuljahr im Nachmittagsbereich sehr viel Leitung: Herr Reinhard Vorkenntnisse: Keine
ändern wird, haben wir beschlossen, diese Nachmittagsbroschüre Klasse: 5-10 Dauer: 1 WoStd.
aufzulegen. Sie enthält die wichtigsten Informationen über die
Mittagspause und gibt einen kleinen Überblick über das AG- Ziel des Kurses ist es, die wichtigsten Griffe und
Angebot* des nächsten Schuljahres. Schülervertretung unter Schlagtechniken zu erlernen, um Lieder (Folklore, Pop,
sv@engelsburg.de und Frau Rack als Koordinatorin des religiöse Songs usw.) begleiten zu können. Da die
Nachmittagsbereiches unter m.rack@engelsburg.de stehen euch Teilnehmer ausschließlich Akkordverbindungen spielen,
zur Verfügung. gehört auch das Singen unbedingt dazu.

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken und einen guten Start ins > BEREICH: HANDWERKLICH
neue Schuljahr wünschen euch AG 3: Origami für Zusätzliche Kosten: Keine
Anfänger
die Schülervertretung und der Nachmittagsausschuss der Leitung: Herr Vorkenntnisse: Keine
Engelsburg Engelmohr (E)
Klasse: 5-13 Dauer: 1 WoStd.
HINWEISE ZUM AG-
ANGEBOT IM SCHULJAHR Ausgehend von einfachen und klassischen Origami-
2007/2008 Modellen lernt ihr Grundtechniken des Papierfaltens
kennen. Darauf aufbauend falten wir komplexere Objekte.
Seit diesem Jahr sind die AGen
in vier Bereiche aufgeteilt:p > BEREICH: SPORT/ BEWEGUNG/ SPIEL
Erwerb sozialerp Kompetenzen, AG 4: Salsa Zusätzliche Kosten: Keine
musisch-künstlerischer undp Leitung: Herr Vorkenntnisse: Keine
handwerklicher Bereich, Albanesi (F)
Sport/Spiel/Bewegung undp Klasse: ab 9. Klasse Dauer: 2 WoStd.
Erweiterung desp Wissensfeldes. Da manche AGen nicht nur vonp
Lehrern, sondern auch von Eltern (E), Schülern (S) oder Freundenp Rueda de Casino ist ein zu Beginn der 50er Jahre auf
(F) der Engelsburg angeboten werden, findet sich hinter dem Kuba entstandener Gruppentanz. Nach vorherigen
Namen der entsprechende Buchstabe, falls es sich nicht um einen Ansagen eines Tänzers werden von mehreren Paaren
Lehrerp handelt! Ihr könnt allerdings sicherpsein, dass nur fachlich Salsa-Figuren im Kreis getanzt.
fundiertep AGen angeboten werden.
> BEREICH: ERWEITERUNG DES WISSENSFELDES
*AG-Angebot: AG steht für Arbeitsgemeinschaften bzw. Kurs AG 5: Esperanto Zusätzliche Kosten: 20 €
Intensiv
Leitung: Herr Bludau Vorkenntnisse: Keine
Klasse: 5-13 Dauer: 2x Wochenende Fr-So
> BEREICH: ERWERB SOZIALER KOMPETENZEN
AG 1: Betreuung von Leitung: Herr Leibold, Frau Es werden Grundwortschatz, Basisgrammatik und
Familienwochenenden Nipper Sprachfertigkeit in einfachen Alltagssituationen vermittelt.
Zusätzliche Kosten: Keine Vorkenntnisse: Erfahrung in
der Arbeit mit Kindern Aus: www.engelsburg.de
Klasse: 9-13 Dauer: 2 WoStd.

Ausbildung in der Jugendarbeit, Reflexion der eigenen Arbeit,


Gruppen leiten lernen.
0. Die Broschüre informiert über
a. Nachmittagskurse für Eltern. 
b. Nachmittagskurse für SchülerInnen. 
c. Pflichtkurse am Nachmittag. 

1. Die Kurse
a. finden in der Mittagspause statt. 
b. finden vormittags statt. 
c. kann man erst nach der Mittagspause besuchen. 

2. Die Arbeitsgemeinschaften
a. werden nur von Lehrern geleitet. 
b. werden von Lehrern, Eltern oder Schulfreunden geleitet. 
c. werden von Schulfreunden geleitet. 

3. Für den Kurs „Betreuung von Familienwochenenden“


a. braucht man zusätzliche Materialien. 
b. muss man Erfahrung mit Kindern haben. 
c. muss man zusätzliches Geld bezahlen. 

4. Wenn man Gitarre spielen lernen möchte,


a. muss man eine Gitarre mitbringen. 
b. muss man singen können. 
c. soll man klassische Melodien spielen. 

5. Alle Kurse
a. dauern mindestens 1 Stunde. 
b. finden an Wochentagen statt. 
c. sind intensiv. 
Aufgabe 3 5 Punkte

Lesen Sie zuerst den Text „Weltfrauentag“ und finden Sie für jede Lücke den passenden
Satz (bzw. Satzteil) wie im Beispiel (0). Zwei davon bleiben übrig.
Arbeitszeit ca. 10 Minuten

Weltfrauentag
Der 8. März ist ein besonderer Tag, nämlich Weltfrauentag.
Dieser Tag wird schon seit mehr als 90 Jahren gefeiert. Überall
auf der Welt gibt es Aktionen und Demonstrationen,
(0) _______________, wie es Frauen und Mädchen auf der Welt
geht. Dabei geht es vor allem um ein Thema: die
Gleichberechtigung von Mann und Frau.
Was ist Gleichberechtigung?
Stellt euch mal vor, ihr würdet als Mädchen in der Schule immer
schlechtere Noten als die Jungen bekommen, nur weil ihr
Mädchen seid. Das wäre doch ziemlich ungerecht, oder? Und damit genau solche
Ungerechtigkeiten nicht passieren, steht im wichtigsten deutschen Gesetz, dem Grundgesetz,
dass Frauen und Männer immer die gleichen Rechte haben. Männer und Frauen
(1) _______________. Doch obwohl es dieses wichtige Recht gibt, läuft noch einiges schief.
Seit sich zum ersten Mal Frauen zum Weltfrauentag getroffen haben, hat sich auch in Deutschland
viel verändert. Frauen dürfen zum Beispiel wählen gehen oder selbst als Politikerinnen arbeiten.
Sie dürfen also in der Politik mitbestimmen. Frauen arbeiten und verdienen ihr eigenes Geld.
(2) _______________. In Deutschland gibt es zum Beispiel sehr wenige Frauen, die Chefin einer
Firma werden.
Keine gleiche Behandlung
Außerdem bekommen Frauen in einigen Berufen weniger Geld als Männer. Dazu ein Beispiel:
Angenommen ein Mann bekommt für seine Arbeit 1.000 Euro, dann verdient eine Frau nur 800
Euro, (3) _______________. Gegen solche Benachteiligungen protestieren Frauen nicht nur am
Weltfrauentag.
In manchen Ländern der Erde haben Frauen so gut wie gar keine Rechte. Sie müssen sich
verhüllen und dürfen nicht mit Männern sprechen. Die Eltern entscheiden, (4) _______________.
In vielen Ländern müssen Frauen ihrem Mann gehorchen und dürfen nichts ohne seine Erlaubnis
tun. Sie können sich so meistens auch nicht wehren, wenn ihnen Unrecht geschieht.
Männer haben das Sagen
In einigen arabischen Ländern dürfen Frauen nicht wählen gehen. Das bedeutet, dass sie keine
Chance bekommen, mitzubestimmen, was in ihrem Land passiert. Sie können so auch ihre eigene
Lage nicht wirklich verbessern. Es gibt also noch viel zu tun, (5) _______________ die gleichen
Rechte haben wie Männer. Und solange wird es auch den Frauentag geben.
Aus: www.tivi.de/fernsehen/logo

( 0 ) um darauf aufmerksam zu machen


( ) bis Frauen in aller Welt
( ) dass in vielen Ländern weniger Mädchen in die Schule gehen dürfen
( ) obwohl sie genauso viel und genauso gut arbeitet
( ) sind also gleichberechtigt
( ) Trotzdem gibt es immer noch Unterschiede
( ) weil ihre Familien sich darüber lustig machen
( ) wen die Frauen heiraten sollen
LÖSUNGEN LESEVERSTEHEN

Aufgabe 1

Folgende Fragen bleiben übrig: 3. Kann Ihnen das auch passieren?


6. Könnten Sie uns die Titel bitte aufschreiben?

2 Das ist ein Familiendrama. Es geht dabei um einen Mann, der sich nach seiner Heirat in eine
andere Frau verliebt. Er beginnt eine Affäre mit dieser Frau. Er hat auch eine 6-jährige Tochter.
Die Frau, in die er sich verliebt, ist eine Miss World und Schauspielerin. Der Film zeigt, wie alle drei
Beteiligten mit den Problemen dieser Situation umgehen. Der Film ist sehr emotional und intensiv,
aber nicht melodramatisch. Er ist dramatisch, würde ich sagen.
7 Englisch. [...] Zwar ist Hindi eine Amtssprache in Indien und ich habe es auch in der Schule
gelernt, aber zu Hause sprachen wir hauptsächlich Englisch, denn auch für meine Eltern war das
die Sprache, die sie am besten beherrschen.
4 Ich spielte bereits in Liebesfilmen, Thrillern und Komödien mit. Bezüglich der Charaktere habe
ich keine Einschränkungen. Ich spiele gern verschiedene Rollen.
5 Ich weiß nicht, welche Rollen ich nicht darstellen könnte. Aber ich möchte Actionfilme machen.
Ich liebe Actionfilme. Aber das werde ich wohl nicht machen können, weil ich eher lieb und
romantisch wirke. Aber ich versuche, mein Image zu ändern. Ich mache immer Fitness dafür, nicht
Bodybuilding, sondern Fitness. Wenn das Publikum bereits ein festes Bild von dir hat, ist es
schwer, dein Image zu ändern.
1 Ja, ich bin sehr glücklich, dass ich eingeladen wurde. Es ist auch das erste Mal, dass ich an so
einem Film Festival teilnehme. Es ist schön, dass mein Film („Ankahee“, 2006) ausgewählt wurde
und gezeigt wird. Es freut mich auch, dass sich Deutschland dem indischen Kino geöffnet hat. Der
europäische Markt ist nicht sehr groß für uns, aber er öffnet sich dem indischen Kino, der größten
Filmindustrie der Welt.

Aufgabe 2
1. Die Kurse
a. finden in der Mittagspause statt. 
b. finden vormittags statt. 
c. kann man erst nach der Mittagspause besuchen. 

2. Die Arbeitsgemeinschaften
a. werden nur von Lehrern geleitet. 
b. werden von Lehrern, Eltern oder Schulfreunden geleitet. 
c. werden von Schulfreunden geleitet. 

3. Für den Kurs „Betreuung von Familienwochenenden“


a. braucht man zusätzliche Materialien. 
b. muss man Erfahrung mit Kindern haben. 
c. muss man zusätzliches Geld bezahlen. 
4. Wenn man Gitarre spielen lernen möchte,
a. muss man eine Gitarre mitbringen. 
b. muss man singen können. 
c. soll man klassische Melodien spielen. 

5. Alle Kurse
a. dauern mindestens 1 Stunde. 
b. finden an Wochentagen statt. 
c. sind intensiv. 

Aufgabe 3

( 0 ) um darauf aufmerksam zu machen


( 5 ) bis Frauen in aller Welt
( ) dass in vielen Ländern weniger Mädchen in die Schule gehen dürfen
( 3 ) obwohl sie genauso viel und genauso gut arbeitet
( 1 ) sind also gleichberechtigt
( 2 ) Trotzdem gibt es immer noch Unterschiede
( ) weil ihre Familien sich darüber lustig machen
( 4 ) wen die Frauen heiraten sollen
Gobierno de Navarra Nafarroako Gobernua
Departamento de Hezkuntza
Educación Departamentua
Prueba Unificada de Nivel HEO-etako Tarteko
Intermedio de EE OO II Mailako Proba Bateratua

AUFGABEN PUNKTE

Hörausschnitte 5

Computer als Krankheit 5

Bestes Kinder- und Jugendhörbuch 5

Mindestpunktzahl 60% 9/15

Gesamtdauer 30 Minuten

Apto / No Apto

Nº de PLICA

EXAMEN PROTOTIPO
HÖREN

Aufgabe 1 5 Punkte

Sie hören jetzt eine Reihe von 6 Ausschnitten. Lesen Sie zuerst die Aussagen (dazu
haben Sie 45 Sekunden Zeit). Welche Aussage (A-H) gehört zu welchem Ausschnitt?
Schreiben Sie neben die Aussage die passende Zahl wie im Beispiel (0). Zwei
Aussagen bleiben übrig.

Sie hören die Ausschnitte zweimal.

Aussagen: Ausschnitt:

A. Kinder im Zirkus __ 0__

B. *Demo gegen Kopfnoten ______

C. Der neue Film ______

D. Ein Elefant, der beste Freund ______

E. Regenjacken im Test ______

F. **Rüsselverbot ______

G. Zeugnisse mit Kopfnoten ______

H. Zwei Leben, Erzählungen einer Liebe ______

Aus verschiedenen Radiosendungen

* Demo: Demonstration

** Rüssel: Nase von einem Elefanten


Aufgabe 2 5 Punkte

Computer als Krankheit

Lesen Sie die Aufgabe (dazu haben Sie 2 Minuten Zeit). Sie hören zweimal den
Bericht „Computer als Krankheit“. Eine junge Frau erzählt, wie der Computer für sie
zu einer Krankheit wurde. Was erzählt sie? Markieren Sie wie im Beispiel (0).

Die junge Frau erzählt …


0.
 wann sie einen Computer bekam.
 wie sehr sie sich einen Computer wünschte.
 wie teuer der erste Computer war.
1.

 was sie am Anfang mit dem Computer machte.


 wie sehr sie sich über den Computer freute.
 wohin sie den Computer mitnahm.
2.

 mit wem sie am liebsten am Computer spielte.


 wie ihr erstes Computerspiel war.
 wie lange sie immer spielen durfte.
3.

 dass ihre Eltern immer den Computer ausschalten mussten.


 dass sie ihren Ärger vergaß, wenn sie mit dem Computer spielte.
 dass sie nie mit ihren Eltern diskutierte.
4.

 dass sie auch nachts mit dem Computer spielte.


 dass sie oft mit Freunden am Computer spielen durfte.
 dass sie schon beim Frühstück mit dem Computer spielte.
5.

 was mit der Schule und den Freunden passierte.


 wer ihr half.
 wie ihre Eltern reagierten.
Aus: „www.radiobremen.de"
Aufgabe 3 5 Punkte

Bestes Kinder- und Jugendhörbuch

Sie hören gleich den Bericht „Bestes Kinder- und Jugendhörbuch".


Lesen Sie zuerst die Fragen (dazu haben Sie 45 Sekunden Zeit) und antworten Sie
dann kurz und einfach wie im Beispiel (0).

Sie hören den Beitrag zweimal.

0. Welches Buch ist als das beste Kinder- und Jungendbuch ausgezeichnet worden?

„Liebe Tracy, liebe Mandy"

1. Wann beginnt die intensive Brieffreundschaft?

__________________________________________________________________

2. Worüber schreiben sich die Brieffreundinnen? (Nennen Sie 1 Thema)

__________________________________________________________________

3. Am 3. Juli schreibt Tracy: „ … ". Was soll Mandy nicht mehr schicken?

__________________________________________________________________

4. Wer sind Anna Thalbach und Anna Carlsson?

__________________________________________________________________

5. Ab wie viel Jahren wird das Hörbuch empfohlen?

__________________________________________________________________
Aus: „WDR5-Lilipuz-Klicker"
LÖSUNGEN HÖRVERSTEHEN

Aufgabe 1

A. Kinder im Zirkus __0__


B. *Demo gegen Kopfnoten __5__
C. Der neue Film _____
D. Ein Elefant, der beste Freund _____
E. Regenjacken im Test __2__
F. **Rüsselverbot __4__
G. Zeugnisse mit Kopfnoten __3__
H. Zwei Leben, Erzählungen einer Liebe __1__

Aufgabe 2

Die junge Frau erzählt …


1.
 was sie am Anfang mit dem Computer machte.
 wie sehr sie sich über den Computer freute.
 wohin sie den Computer mitnahm.
2.
 mit wem sie am liebsten am Computer spielte.
 wie ihr erstes Computerspiel war.
 wie lange sie immer spielen durfte.
3.
 dass ihre Eltern immer den Computer ausschalten mussten.
 dass sie ihren Ärger vergaß, wenn sie mit dem Computer spielte.
 dass sie nie mit ihren Eltern diskutierte.
4.
 dass sie auch nachts mit dem Computer spielte.
 dass sie oft mit Freunden am Computer spielen durfte.
 dass sie schon beim Frühstück mit dem Computer spielte.
5.
 was mit der Schule und den Freunden passierte.
 wer ihr half.
 wie ihre Eltern reagierten.

Aufgabe 3

1. Wann beginnt die intensive Brieffreundschaft?

Am 11. Februar. (auch: an einem Sonntag)

2. Worüber schreiben sich die Brieffreundinnen? (Nennen Sie 1 Thema)

Freunde, Tiere, Schule, Familie, Ferien und Jungs.

3. Am 3. Juli schreibt Tracy: „ … ". Was soll Mandy nicht mehr schicken?

Postkarten.

4. Wer sind Anna Thalbach und Anna Carlsson?

zwei Sprecherinnen / zwei Stimmen (sie lesen / interpretieren Tracy und Mandy)

5. Ab wie viel Jahren wird das Hörbuch empfohlen?

ab 13 (der Sprecher meint aber: auch schon ab 10 oder 11)


Hörausschnitte

0 Samstags Mittag kommen Kinder zwischen 7 und 12 Jahren hier in den Kölner
Spielecircus. Feuerpusten ist natürlich immer ein Höhepunkt, weil’s so schön gefährlich
aussieht. Aber die Kinder in diesem Zirkuskurs können noch viel mehr.
1 Vikram Seth: Zwei Leben. Porträt einer Liebe. Aus dem Englischen von Anette Grube,
erschienen im S. Fischer Verlag. „Als ich 17 war, zog ich zu meinem Großonkel und zu
meiner Großtante nach England. Er war Inder, sie war Deutsche. Beide waren 60 Jahre alt.
Damals kannte ich sie kaum. Es war im August 1969.”
2 Man nehme: neun Regenjacken, verschiedene gängige Modelle, ein Fahrrad, ein paar
Tester, die nicht aus Zucker sind, und warte auf... Regen. Fahrradkourier Jan testet in der
ersten Runde drei preisgünstige Regenjacken bis 50 Euro: eine von Lidl, eine von Tchibo
und eine der Marke Bicycles. Los geht’s. Jan radelt 10 Minuten mit jeder Jacke durch den
strömenden Regen.
3 Ich galube, heute ist für euch alle ein besonderer Tag, denn heute morgen habt ihr eure
Halbjahreszeugnisse bekommen. Ich zumindest war am Zeugnistag immer total aufgeregt.
Das Zeugnis, zum Beispiel, der Dritt- und Viertklässler, sieht dieses Mal anders aus als
sonst. Weil diese Noten ganz oben im Zeugnis stehen, heißen sie Kopfnoten. Lilipuz-
Reporterin Karin Schuller war heute Morgen an einer Schule in Bielefeld und hat nur Kinder
getroffen, die die neuen Noten gut finden.
4 Der 12-jährige Jack aus England hatte einen Traum: Er wollte einen eigenen Elefanten. In
England, wie übrigens bei uns auch, ist es aber nicht erlaubt, sich so einfach einen
Elefanten zu kaufen. Die Haltung von Rüsseltieren ist, außer in Zoos und Zirkus, per
Gesetz verboten. Das wollte Jack nicht einsehen und hat dem Premierminister einen Brief
geschrieben, in dem er ihn bat, doch bitte einen Elefanten im Garten halten zu dürfen. 650
Menschen haben den Brief sogar unterschrieben, weil sie Jack unterstützen wollten. Nix
da, kam es aus dem Regierungshaus zurück, ein Elefant sei viel zu gefährlich und als
Haustier gänzlich ungeeignet. Na ja, also, ich fänd’s schon lustig, einem Elefanten und
seinem Herrchen beim Gassi gehen zuzuschauen.
5 Gestern haben die Zeugnisse aller Schüler ab der dritten Klasse anders ausgesehen als
noch vor einem halben Jahr. Denn da standen zum ersten Mal Noten zu Fächern, die euer
Sozial- und Arbeitsverhalten bewerten sollen. Das heißt, die Lehrer schauen, wie ihr im
Unterricht mitarbeitet, wie ihr mit euren Schülern (sic) umgeht, und ob ihr fleißig lernt. Diese
Noten nennt man Kopfnoten, weil sie ganz oben im Zeugnis stehen. Im Moment
demonstrieren am Düsseldorfer Hauptbahnhof Hunderte Schüler, Lehrer und Eltern gegen
die neuen Kopfnoten. Die Demonstranten möchten, dass die Kopfnoten wieder abgeschafft
werden.

Computer als Krankheit

Zu meinem 15. Geburtstag haben mir meine Eltern einen Computer geschenkt. Mein Vater
arbeitet auf der Arbeit viel mit dem Computer. Er meint, dass es heutzutage für Kinder wichtig
ist, mit dem Computer zu lernen. Überall braucht man einen Computer, ja, auch in der Schule
schreiben wir schon Klassenarbeiten mit dem PC.
Als ich meinen Computer neu hatte, habe ich ab und zu daran Hausaufgaben gelöst und war
viel im Internet. Ich habe meinen Freundinnen E-Mails geschickt und mich im Chat-Raum mit
Leuten auf der ganzen Welt unterhalten.
Mein erstes Spiel hieβ „Pack Mann!“. Ein hungriges rundes Männchen hatte immer Hunger
und wollte nur bunte Kugeln fressen. Je mehr Kugeln ich eingefangen hatte, desto mehr
Punkte konnte ich gewinnen. Nur wer eine bestimmte Anzahl von Punkten hatte, kam in das
nächste Level. Von Stufe zu Stufe wurde das Spiel immer schwieriger und ich wollte gar nicht
mehr aufhören zu spielen, weil ich endlich die nächste Runde erreichen wollte. Später kamen
noch andere Spiele dazu, die noch viel spannender waren. Es gab auch Spiele, die kein Ende
haben, die also immer und immer weiter gehen.
Manchmal spiele ich und merke gar nicht, wie die Zeit vergeht. Wenn das Telefon zu Hause
klingelte, bin ich nicht mehr dran gegangen sondern habe weitergespielt. Meine Mutter musste
mich immer fünfmal zum Essen rufen, dann habe ich erst eine Pause gemacht und bin zum
Tisch gegangen. Ich habe oft Ärger mit meiner Mutter gehabt. Sie meinte, ich sollte mehr raus
gehen, und mit meinen Freunden spielen und weniger am Computer sitzen. Wenn sie in mein
Zimmer kamen, drückte ich schnell das Spiel weg und tat so, als würde ich an einem
Programm schreiben. Je mehr Ärger ich mit meiner Mutter hatte, desto mehr habe ich gespielt.
Man vergisst den Ärger mit irgendwem. Im Spiel hat mich keiner angemeckert. Hier war ich
eine mächtige Zauberin und konnte alles machen, was ich wollte.
Manchmal hat meine Mutter mir abends verboten, den Computer anzumachen. Als meine
Eltern im Bett waren und schliefen, habe ich ihn doch angemacht und weitergespielt.
Manchmal bin ich vor dem Monitor eingeschlafen, weil ich so müde war. Wenn morgens mein
Wecker klingelte, lief der Computer immer noch. Manchmal habe ich gleich weitergespielt und
ganz vergessen, mir die Zähne zu putzen oder zu frühstücken.
Wenn ich spiele, vergesse ich meist, was um mich herum geschieht. Ich bin dann so mit der
Sache beschäftigt, ja, so verschmolzen irgendwie, da vergisst man halt einfach so, was drum
herum geschieht. Jedes Mal, wenn ich nach der Schule nach Hause kam, habe ich direkt
gespielt, ich war irgendwie süchtig. Ich hatte auch keine Lust mehr, zur Schule zu gehen und
bin auch viel zu spät in den Unterricht gekommen. Ich habe mir die verrücktesten
Entschuldigungen einfallen lassen und manchmal die Unterschrift meiner Eltern gefälscht. Für
Freunde hatte ich keine Zeit mehr. Ich brauchte sie auch nicht, ich hatte meine Freunde in den
Computerspielen.

Bestes Kinder- und Jugendhörbuch


Heute wurde in Köln bekannt gegeben, wer den Deutschen Hörbuchpreis bekommt. Dort
wurde auch das beste Kinder- und Jugendhörbuch ausgezeichnet.
Gewonnen hat: „Liebe Tracy, liebe Mandy" von John Marsden. Worum es geht, erzählt Martin
Stankowski.
„11. Februar: Liebe Tracy, ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht, warum ich auf Deine Anzeige
antworte. Brieffreundschaften sind eigentlich nicht mein Ding. Aber es ist Sonntag,
todlangweilig und ich denke, das ist mal was anderes.“
Und damit beginnt eine ganz intensive Brieffreundschaft, zwei Mädchen, Tracy und Mandy. Hin
und her gehen die Briefe fast täglich und es sind die üblichen Themen: Freunde, Tiere, Schule,
Familie, Ferien und Jungs. Aber es gibt auch Probleme: Mandy schreibt von ihrem
gewalttätigen Bruder. Sie hat Angst vor ihm. Während bei Tracy nur Friede und Freude zu
herrschen scheint. Aber irgendwas stimmt da auch nicht. Und als ihre Brieffreundin es einmal
genauer wissen will und nachfragt, bekommt sie eine herbe Abfuhr:
„3. Juli: Lass mich in Ruhe. Kapierst Du das nicht? Und schick mir bloß keine Postkarten
mehr."
Das ist ein ganz intensiver Austausch, von Briefen und von Gefühlen. Und das Buch ist eine
hervorragende Vorlage für ein Hörbuch.
Zwei Sprecherinnen, zwei Stimmen, die die beiden Mädchen interpretieren. Anna Thalbach
und Anna Carlsson lesen die Briefe und sie holen dabei mehr heraus, als man beim
Selberlesen erfahren kann.
Empfohlen wird das Hörbuch ab 13 Jahren, aber ich finde, man kann es schon gut ab zehn
oder elf Jahren hören."
Gobierno de Navarra Nafarroako Gobernua
Departamento de Hezkuntza
Educación Departamentua
Prueba Unificada de Nivel HEO-etako Tarteko
Intermedio de EE OO II Mailako Proba Bateratua

AUFGABEN PUNKTE
„Wir brauchen dich“ 10
„Klassen-Betriebsfahrt“ 10

Mindestpunktzahl (60%) 12/20

Gesamtdauer 60 Minuten

Apto/No Apto

Nº de PLICA

EXAMEN PROTOTIPO
Aufgabe A 10 Punkte

Auf der Suche nach Kinderbetreuung haben Sie im Internet Folgendes gefunden:
„KiBiz“ – Rentner und Rentnerinnen bieten einen Kinderbetreuungsservice an
Die Idee finden Sie richtig toll.
Schreiben Sie diesen Leuten eine E-Mail und beachten Sie dabei folgende Punkte:
- Schlagen Sie ein Treffen vor!
- Für wann und wie lange brauchen Sie jemanden für Ihre Kinder?
- Was erwarten Sie von diesem Service?

Schreiben Sie 100-120 Wörter.

Liebe „KiBiz“-Leute,

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………
Aufgabe B 10 Punkte

Sie haben an einer Klassen- oder Betriebsfahrt teilgenommen und schreiben jetzt einen
Bericht darüber für Ihren Schul- oder Firmenblog.
Beachten Sie dabei folgende Punkte:
 Wer ist mitgefahren?
 Wann und wohin sind Sie gefahren?
 Wie waren die Vorbereitungen?
 Welche waren der schönste und der schlimmste Moment?
Schreiben Sie 150-180 Wörter.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………
LÖSUNGEN SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

Aufgabe A 10
Punkte

Auf der Suche nach Kinderbetreuung haben Sie im Internet Folgendes gefunden:
„KiBiz“ – Rentner und Rentnerinnen bieten einen Kinderbetreuungsservice an
Die Idee finden Sie richtig toll.
Schreiben Sie diesen Leuten eine E-Mail und beachten Sie dabei folgende Punkte:
- Schlagen Sie ein Treffen vor!
- Für wann und wie lange brauchen Sie jemanden für Ihre Kinder?
- Was erwarten Sie von diesem Service?

Schreiben Sie 100-120 Wörter.

Candidat@ 1

Liebe „KiBiz“-Leute,
Wir haben Ihr Angebot gelesen und wir wären sehr interessiert dafür.
Unsere Kinder sind sehr nett, aber wir geben zu, dass sie ab und zu ein bisschen verwöhnt und
anspruchsvoll sind. Sie könnten ihnen schöne Geschichte erzählen, weil sie sehr Spaß daran machen.
Allerdings denken wir, dass viele Zeit mit Komputer keine richtige Idee ist.
Wir fahren die näschte Woche von Montag bis Sonntag nach Frankreich, deshalb brauchen wir Ihre
Hilfe eine Woche lang.
Für die Bezahlung denken wir, dass 300€ genug sein könnten.
Wir können uns in Ihre Adresse treffen. Wenn Sie einverstanden sind, schreiben Sie uns bitte bald.

Vielen Dank im Voraus.

La puntuación asignada a esta redacción por un equipo de correctores es de 9 sobre 10.


(Apéndice I. Tabla de evaluación de la expresión escrita - Nivel intermedio)
TAREA: 5
Lleva a cabo la tarea muy satisfactoriamente. Cubre todos los puntos de la consigna
desarrollándolos la mayoría convenientemente y el discurso es coherente: No requiere
esfuerzo por parte del lector.
LENGUA: 4
Demuestra buen control y uso de la lengua usando un vocabulario ambicioso aunque con
errores de vocabulario (sehr Spaβ daran machen), de morfología (wären interessiert dafür,
Geschichte, viele Zeit, in Ihre Adresse treffen), errores que no interfieren en la comunicación.
Hace buen uso de elementos de cohesión.

Candidat@ 2

Liebe „KiBiz“-Leute,
Es wäre super, dass unsere Kinder die Kenntnisse und die Erfahrung der alten Leute nutzen können.
Auch wären die Opas und Omas Glücklich, wenn sie noch mal mit den Kindern spielen könnten.
Deswegen haben wir einen Kinderbetreuungservice gestalten wo Ihre Hilfe sehr willkommen ist. Wenn
die Idee Ihnen Spaß macht, haben wir ein Treffen organisiert im Alteshaus an Freitag um 17 h.
Da wir werden Unterhalten, welche Tätigkeiten unsere Kindern mit den Opas machen konnte: malen,
mit traditionelle Spielzeuge spielen, den Haustiere und die Pflanzen des Hauses pflegen, usw.
Die Betreuungsservice würde stattfinden in den Raumen des Alteshaus jeden Freitag abend ab 17h bis
18. Wie wir ein bischen Geld sammeln können und die Stadt auch etwas uns bezahlt, können wir 20€ zu
den Leute, die mit uns mitkommen wollen, bezahlen.

La puntuación asignada a esta redacción por un equipo de correctores es de 6 sobre 10.


TAREA: 3
Lleva a cabo la tarea de manera suficientemente satisfactoria, no ha entendido la consigna
aunque cubre (desde otra perspectiva) los puntos propuestos.
La lectura requiere cierto esfuerzo por parte del lector.
LENGUA: 3
Demuestra un control aceptable de la lengua y un uso ambicioso de la misma en estructuras y
vocabulario. El texto contiene bastantes errores (haben gestalten, …werden Unterhalten,
unsere Kindern…machen könnte, mit traditionelle Spielzeuge, … Wie wir…), aunque éstos no
interfieren en la comunicación.

Candidat@ 3

Liebe „KiBiz“-Leute,
Ich heiße Pere LLoret. Ich wohne in Karlsruhe und habe zwei süße Kindern. Ich lade Sie für eine gute
Zeit und Spaß ein! Doch! Mit meinen Kindern LLuís und Montse. Sie machen besonders Spaß reden und
schreiben. Sie sind sehr nett mit den Leute.
Ich vorschlage für meine Kinder ins Kino gehen, spielen auf der Park, usw. Sie sind sehr aktiv auch.
Im meine Falle brauche ich diese Betreuung am Abends Montags, Mittwochs und Donnerstags von
16Uhr bis ungefahr 19 Uhr. Wegen der Bezahlung können wir reden und erklären wie viel kostet die
Betreuung pro Stunde.
Unsere Treffpunkt könnte in Kaiserstraße gegenüber des Rathaus sein, mir es egal.
Sie können mir anrufen. Meine Handynummer ist 4750386721. Es wäre schön eine erste Kontakt zu
haben, um kennen zu lernen. Anderseits ich bedanke Ihnen diese Kinder Betreuungsservice. Ich glaube,
dass viele Mutters und Vaters sehr zufrieden sind.
Zum Ende warte ich gerne auf eine Antwort Ihrerseits.
Danke im voraus

Familie Lloret.

La puntuación asignada a esta redacción por un equipo de correctores es de 5 sobre 10.


TAREA: 3
La tarea se lleva a cabo de manera suficientemente satisfactoria. Cubre todos los puntos de la
consigna aunque con alguna incoherencia. El resultado final es razonablemente coherente
aunque requiere cierto esfuerzo por parte del lector.
LENGUA: 2
Demuestra falta de control en el uso de las estructuras propias del nivel (errores de
ortografía, morfología, conjugación, vocabulario… ) que entorpecen la comunicación.
Aufgabe B 10 Punkte

Sie haben an einer Klassen- oder Betriebsfahrt teilgenommen und schreiben jetzt
einen Bericht darüber für Ihren Schul- oder Firmenblog.
Beachten Sie dabei folgende Punkte:
 Wer ist mitgefahren?
 Wann und wohin sind Sie gefahren?
 Wie waren die Vorbereitungen?
 Welche waren der schönste und der schlimmste Moment?
Schreiben Sie 150-180 Wörter.

Candidat@ 1

„Eine Reise nach Griechenland“


Die letzte Woche sind wir nach Griechenland gefahren. Wir sind eine Theatergruppe und wir haben
Geld gespart, um diese Reise zu machen.
Wir möchten gern von dieser Reise erzählen.
Das Wetter war ausgezeichnet und das Hotel sehr bequem. In Bezug auf dem Prix war das gar nicht
teuer.
Das Essen hat besonders gut geschmeckt und in der Nacht haben wir viel Sekt getrunken, deshalb
hatten wir morgens einen Kater, aber es lohnte sich!. Mit der Sprache haben wir sehr Spaβ gemacht,
weil niemand diese Sprache sprechen konnte, aber die Leute sind sehr nett und alles ist geklappt.
In Griechenland konnten wir viele Sehenwürdigkeiten ansehen und es gab auch viele malerische Dorfen.
Uns ist etwas Lustiges passiert. Eines Tages gab ein groβes Gewitter und deswegen des Gewitters
hatten wir einen groβen Strom und wir sind ohne Licht einen Nacht klang geblieben. Kein Kino, keine
Disko, keinen Restaurant, keine getrunkene Leute. Wir langweilten uns sehr. Wir konnten nur reden und
reden… endlich dumm reden. Gott sei dank ist das Licht gekommen!
Das schlimmste Moment war, als Berta ihr Bein gebrochen hat. Sie müsste ins Krankenhaus gehen und
sie hatte viele Schmerzen. Zum Schluss war sie gut und wir waren irgendwie sehr erleichter.
Die Reise war eine gute Erfahrung und wir haben sehr gute Erinnerungen daran.
Das näschte Jahr haben wir schon andere Reise vor.

La puntuación asignada a esta redacción por un equipo de correctores es de 8 sobre 10.


TAREA: 4
Lleva a cabo la tarea satisfactoriamente. Cubre todos los puntos de la consigna aunque
desarrollándolos de manera desigual (Describe detalladamente lo que han hecho en Grecia, el
mejor y el peor momento, pero no habla de los preparativos del viaje, en cuanto a quién le
acompaña en el viaje, cuándo y dónde, lo expone sucintamente). El discurso es coherente y no
requiere esfuerzo por parte del lector.
LENGUA: 4
Demuestra buen control y uso ambicioso de la lengua con pocos errores. Muestra una cohesión
razonable entre las frases y los párrafos.

Candidat@ 2

Als ich sechzehn Jahre alt war, hatten wir einen Klassenfahrt nach Mallorca gemacht. Ich kann mich
sehr gut erinnern, wie es heute wäre.
Wir waren im Gymnasium, in der siebte Klasse, da konnten wir diese Reise vorbereiten. Wann? Zu
Ostern hatten wir Schulferien. Wohin? Nach Mallorca.
Wir waren 80 Leute für die Reise, dabei fünfunddreizig Jungen und füfunddreizig Mädchen, natürlich
dürften wir nicht allein reisen, deswegens sind zwei Lehrer mitgefahren.
Die Vorbereitungen waren sehr lustig. Jede Woche sollten wir fünfzig Pts ein Lehrer abgeben, um Geld
zu sparen, aber damit hatten wir nicht genug Geld für die Reise gehabt, dann haben wir ein
Musikalweltbewert in einen kleine Theater vorbereitet. Die Karten für dem haben wir verkauft,
deshalb haben wir viel Geld verdient.
Der beste Moment für mich war, als ich zuerste Mal Barcelona gesehen habe. Ich komme aus eine
kleinere Stadt und Barcelona war für mich wunderschön.
Der schlimmste Moment ist passiert, als wir zurück nach Hause führten. Wir hatten das Gefühl, dass
dieser Klassenfahrt ein Traum war.

La puntuación asignada a esta redacción por un equipo de correctores es de 6 sobre 10.


TAREA: 3
Lleva a cabo la tarea satisfactoriamente. Cubre todos los puntos de la consigna aunque
desarrollándolos de manera desigual. El discurso es razonablemente coherente, aunque pueda
requerir esfuerzo por parte del lector
LENGUA: 3
Muestra un control aceptable (al límite) del uso de la lengua con abundantes errores
(fundamentalmente morfología y tiempos verbales) que aunque dificultan la lectura no impiden
la comunicación.

Candidat@ 3

Als ich vierzehn Jahre alt war, fahrten wir nach Yesa zu segeln.
Wir haben die ganze Klass gefahren dort für zwei Woche, wenn der Kurs fertig war. In Yesa haben wir
hauptsächlich gesegeln, aber wir haben auch gewandern, oder einfach alle zusammen gegessen.
In der Nacht haben wir (die Mädchen) im Zettel geschlaffen und (die Junge) haben in (barracones)
geschlaffen. Wir waren neun Mädchen, und es gab keine Platz im Zettel für alle, aber wir haben alles
zusammen geschlaffen.
Einmal ist geregnet sehr, sehr viel und wir haben unsere Schlaffsack nass gefunden.
Ich erinnere mich, dass einmal eine Freundin von mir eine sehr groβe Spinnen unter ihre Schlaffsack
gefunden hat, es war schrecklich, sie hätte eigentlich Angst um Spinnen.
Wirklich erinnere ich mich nicht über Vorbereitungen, aber ich vermute, dass ich viele Lust hätte.
Einige Lehrer von uns haben uns begleiten, es war eine Bedingung, und danach haben sie gesagt, dass
wir haben keine gute Verhalten gehabt. Vielleicht waren wir zu junge Leute. Heute sehe ich die Fotos
und lache ich, weil ich gute Erinnerungen über das habe.

La puntuación asignada a esta redacción por un equipo de correctores es de 5 sobre 10.


TAREA: 3
Lleva a cabo la tarea satisfactoriamente. Cubre todos los puntos de la consigna aunque
desarrollándolos de manera desigual. El discurso es razonablemente coherente aunque pueda
requerir esfuerzo por parte del lector
LENGUA: 2
Aunque demuestra un cierto control del uso de la lengua (estructuras variadas) acumula
excesivo número de errores que acaban entorpeciendo la comunicación.
SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH NIVEAU B1 MÜNDLICHER AUSDRUCK

AUFGABE 1

Monolog

Sprechen Sie bitte kurz über folgendes Thema.


Die Bilder sollen Sie nicht beschreiben.

Sport

Sehen Sie sich beide Fotos an.

 Mit welcher Situation identifizieren Sie sich? Warum ?


 Warum treiben die Leute Ihrer Meinung nach Sport?
 Wann und wie finden Sie Sport sinnvoll?
 Zu welcher Sportveranstaltung würden Sie gerne gehen? Warum?
SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH NIVEAU B1 MÜNDLICHER AUSDRUCK

AUFGABE 2

Dialog

Eine Freundin ist vor kurzem in eine neue Wohnung eingezogen.


Sie und Ihr/e Prüfungspartner/in überlegen, was Sie ihr schenken könnten.

Sitzsack 219,- € Dino-Sparkasse 22,50 €

Schenken

• Was könnte Ihre Freundin für die neue Wohnung brauchen?


• Welcher Vorschlag (Sitzsack / Sparkasse) würde ihr besser gefallen?
• Haben Sie eine andere Geschenkidee?
• Wie viel Geld wollen Sie ausgeben?
• Wo kann man schöne/praktische Geschenke finden?
• Wer soll das Geschenk einkaufen?
• Wann wollen Sie Ihrer Freundin das Geschenk geben?
• ...