Sie sind auf Seite 1von 2

MSA AUER

Chemikalienschutzbekleidung
PLASTIKLOS®
Der Einsatz Aufbau und Funktion langer Ausführung gehalten
Die Schutzkleidung PLASTIKLOS® PLASTIKLOS® wird als ein- und mit einer angesetzten
entsprechend der EN-Norm 465 wird als teiliger (Overall) oder als zwei- Kapuze versehen.
leichte Chemikalienschutzbekleidung teiliger Schutzanzug geliefert. Der Verschluß erfolgt mittels
gegen feste und flüssige Chemikalien Eine sorgfältige Verarbeitung Klettverschluß. Die Latzhose
eingesetzt. Ergänzt wird diese Schutz- und ein zusätzliches Beschich- reicht bis über die Brust und
kleidung im Bedarfsfall durch die Schutz- ten der Nähte verhindert das hat dadurch eine lange Über-
handschuhe „MSA AUER Uniplast“ oder Durchdringen von Chemikalien- deckung durch die Jacke,
MSA AUER Atemschutzgeräte. Durch die spritzern. so daß auch beim Bücken der
beidseitige Beschichtung aus Neoprene- Der Overall ist mit einer Kapuze Rücken nicht freiliegt.
Plus ergibt sich eine breite Schutzwirkung ausgerüstet. Ärmel- und Beinweite können
gegen eine Vielzahl von Chemikalien.
Der Reißverschluß ist mit einem sowohl beim Overall wie bei
Die helle orange Farbe signalisiert der zweiteiligen Schutzklei-
Übertritt abgedeckt, der mit
von weitem den Einsatz an gefährdeten dung durch Klettverschlüsse
Klettverschluß verschlossen
Arbeitsplätzen. Sie hat weiterhin den enger gestellt werden.
wird.
Vorteil, daß die Beaufschlagung mit
Chemikalien an den betreffenden Stellen Der zweiteilige Schutzanzug
der Schutzkleidung gut erkennbar ist. PLASTIKLOS® besteht aus Jacke
und Latzhose. Die Jacke ist in
Die Vorteile Bestellangaben
• Breite Schutzwirkung gegen eine Vielzahl von
Jacke
Chemikalien mit Kapuze und Innentasche
• Widerstandsfähig gegen mechanische 8022–159 Extragroß 58/60
Beanspruchung
8022–152 Groß 54/56
• Signalwirkung und gute Sichtbarkeit von Chemi-
kalienbeaufschlagung durch orange Stoffarbe 8022–151 Mittel 50/52

• Gute Verarbeitung und Beschichtung der Nähte 8022–150 Klein 46/48


verhindern das Durchdringen von Chemikalien- Hose
spritzern mit Brustlatz, elastischen Hosenträgern,
rückwärtigem Bundverschluß
Prüfung und Zertifizierung 8022–160 Extragroß 58/60
Geprüft nach EN 465 und zertifiziert gemäß 8022–155 Groß 54/56
PSA-Richtlinie 89/686/EWG 8022–154 Mittel 50/52
8022–153 Klein 46/48
Overall
mit Kapuze
8022–164 XXXL 62/64
8022–161 Extragroß 58/60
8022–158 Groß 54/56
8022–157 Mittel 50/52
8022–156 Klein 46/48

Aus dem Körper- und Handschutzprogramm der


Auergesellschaft: Teil-, Körper- und Vollschutz-
kleidung gegen feste und flüssige Chemikalien,
Gase und Dämpfe; Körper- und Vollschutzkleidung
gegen radioaktive Stäube und Gase; Arbeitsschutz-
handschuhe

Auergesellschaft GmbH Kundendienst Essen Österreich


Zentrale Telefon [02 01] 8 66 07-30 MSA/AUER
Postfach 6 20 Telefax [02 01] 8 66 07-42 Absberger Straße 9
D-12006 Berlin E-Mail: kd@AUER.de A-3462 Absdorf
Thiemannstraße 1 Telefon + 43 [22 78] 31 11
Bereich West
D-12059 Berlin Telefax + 43 [22 78] 311 12
Postfach 27 02 53
Telefon [0 30] 68 86-0 E-Mail: msaaustria@aon.at
D-45343 Essen
Telefax [0 30] 68 86-15 58
Alte Bottroper Straße 96 MSA (Schweiz) AG
Bereich Nord/Ost D-45356 Essen Allmendingenweg 11
Telefon [0 30] 68 86-16 57 Telefon [02 01] 8 66 07-10 CH-3073 Gümligen
Telefax [0 30] 68 86-15 17 Telefax [02 01] 8 66 07-20 Telefon + 41 [31] 9 58 00 58
Telefax + 41 [31] 9 58 00 68
Internet Bereich Süd
E-Mail: msa@msa.ch
http://www.AUER.de Gröbenzeller Straße 40
E-Mail: info@AUER.de D-80997 München Technische Änderungen
Telefon [0 89] 1 40 71 46 vorbehalten
Telefax [0 89] 1 41 38 70
ID 13-421.2/15./C/3.00/S