Sie sind auf Seite 1von 93

“FIANGONAN’ANDRIAMANITRA MIRAY”

Vereinigte Kirche Gottes Madagascar


Ostafrika Region
BIBELSTUDIENABSCHNITT

WAS IST DAS KÖNIGREICH


GOTTes?
2

“FIANGONAN’ANDRIAMANITRA MIRAY”
UCG MADAGASCAR
Ostafrika Region
BIBELSTUDIENABSCHNITT

WAS IST DAS KÖNIGREICH


GOTTes?
„Nachdem aber Johannes überantwortet war, kam Jesus nach Galiläa
und predigte das Evangelium vom Reich Gottes und sprach: Die Zeit ist
erfüllet, und das Reich Gottes ist herbeigekommen. Tut Buße und
glaubt an das Evangelium! “ (Markus 1:15)
„Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich
sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter
dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles
Gewürm, das auf Erden kriecht.” (Genesis 1:26)
„Und ich sah Stühle, und sie setzten sich darauf, und ihnen ward
gegeben das Gericht; und die Seelen derer, die enthauptet sind um des
Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die nicht
angebetet hatten das Tier noch sein Bild und nicht genommen hatten
sein Malzeichen an ihre Stirn und auf ihre Hand, diese lebten und
regierten mit Christo tausend Jahre. “ (Offenbarung 20: 4)
„und hast uns unserm Gott zu Königen und Priestern gemacht, und wir werden
Könige sein auf Erden. “ (Offenbarung 5:10)

Der Mensch wurde geschaffen, um mit Jesus Christus zu regieren!


3

Vorwort

„ NIMM ANWEISHEIT, NIMM AN VERSTAND; VERGIß NICHT UND WEICHE


NICHT VON DER REDE MEINES MUNDES. “ (Sprüche 4: 5)
„ WO MAN NICHT MIT VERNUNFT HANDELT, DA GEHT'S NICHT WOHL ZU; UND
WER SCHNELL IST MIT FÜßEN, DER TUT SICH SCHADEN.” (SPRÜCHE 19:
2)

Denken Sie daran, dass alles, was


in diesem Buch enthalten ist, ein
Siegel für Sie im Königreich sein
wird, das von Jehova vorbereitet
wurde, um in Zukunft Ihr Erbe bei
Jesus Christus zu sein.
„MEIN VOLK IST DAHIN, DARUM DAß ES NICHT LERNEN WILL.
DENN DU VERWIRFST GOTTES WORT; DARUM WILL ICH DICH
AUCH VERWERFEN, DAß DU NICHT MEIN PRIESTER SEIN SOLLST.
DU VERGIßT DAS GESETZ DEINES GOTTES; DARUM WILL ICH AUCH
DEINE KINDER VERGESSEN. “ (Hosea 4: 6)

FIANGONAN’ANDRIAMANITRA MIRAY (FIAMI)


UCG MADAGASCAR
Ostafrika Region
Evangelisation
Ich suche das Reich Gottes
Die Familie Gottes vorbereiten
4

WAS IST DAS


KÖNIGREICH
GOTTES?
Was genau ist das Reich Gottes, das von Jesus
Christus gepredigt wird? -Wann wird es auf Erden
gebaut? Ist es die weltweite Kirche? Ist es das
Jahrtausend? Ist es im Herzen der Menschen oder ist
es einfach alles, was im Menschen „gut“? Millionen
von Menschen glauben an solche Ideen, aber es ist
alles ein großer Fehler! Es verursacht ohne Grund
Verwirrung und Uneinigkeit. Dieses Buch bietet
Ihnen eine einfache Erklärung aus der Bibel.

Dr. RAKOTONDRAVONY Daniel


FIANGONAN’ANDRIAMANITRA MIRAY
UCG MADAGASCAR
Ostafrika Region
Ausgabe 2019
fiangonanandriamanitra@gmail.com
5

WAS IST DAS KÖNIGREICH GOTTES?


ABSCHNITT SEITE
EINFÜHRUNG ................................................................................................. 6
WAS IST DAS EVANGELIUM? .......................................................................... 8
Was ist das Ziel eines echten Christen? ........................................................ 11
WIE IST DAS KÖNIGREICH CHRISTI? .......................................................... 13
Eine gut strukturierte Regierung .............................................................. 16
Was werden die Heiligen nach ihrer Auferstehung tun? .......................... 18
Die Heiligen Leute Werden Lehrer ...............................................................
Ich werde einen Platz für Sie vorbereiten................................................. 24
VERSCHIEDENE WARNHINWEISE, DAS EVANGELIUM NICHT ZU ÄNDERN ODER
ZU VERSTÖREN ............................................................................................ 29
WARUM NICHT? ...................................................................................... 31
DIE NACHRICHT VON JESUS: VORAUSSICHTIGUNG ...................................... 32
DAS LEBEN NACH DEM TOD ..................................................................... 35
Bericht over een “Regering”..................................................................... 36
JESUS CHRISTUS WURDE GEBOREN, EIN KÖNIG ZU SEIN! ........................ 37
Alle Propheten predigten das Evangelium. ................................................... 37
Daniel hat es klar verstanden ................................................................... 39
DEFINITION VON "REGIERUNG" ............................................................... 42
Die Scharlach Frau In OFFENBARUNG 17.................................................. 45
EINTRITT IN DAS KÖNIGREICH .................................................................. 54
SIEBEN STÜCKE BEWEISE, DASS GOTTES KÖNIGREICH NOCH NICHT AUF DIE
ERDE KOMMT .............................................................................................. 55
1. Das Königreich Gottes ist "in deinem Selbst".................................... 57
2. Definition Des "KÖNIGREICHS GOTTES"................................................ 58
3. DAS KÖNIGREICH SEHEN ...................................................................... 60
4. GLOBALER FRIEDEN JETZT? .................................................................. 62
5. WAS SAGEN KOLOSSER 1: 13? .............................................................. 62
6. Dein Königreich wird kommen ............................................................. 65
7. Das Königreich muss gesucht werden .................................................. 65
6

MISINTERPRETATIONEN ............................................................................... 65
Das Reich Gottes in den Herzen der Menschen? ...................................... 69
Het Koninkrijk van God in het hart van de Farizeeën? .............................. 70
WARUM NICHT? ...................................................................................... 71
DAS KÖNIGREICH GOTTES IST „IN DER NÄHE“? ............................................ 75
DIE HEILIGEN MENSCHEN, DIE MIT CHRISTUS REGIEREN WERDEN .......... 76
Gleichnisse der Minen.............................................................................. 79
Wann wird das Reich Gottes errichtet? .................................................... 85
Die Anstrengung des Menschen kann Gottes Königreich nicht aufbauen ..... 87
«Dein Königreich wird kommen»
ZUSAMMENFASSUNG: Es ist sicher, dass das Königreich Gottes kommt

EINFÜHRUNG

Gott sandte Jesus Christus auf die Erde, um das Reich Gottes zu
predigen und die Menschheit zu lehren und von ihren Sünden zu
retten.
Ein Lehrer: Johannes 3: 3, 8: „Und sie müssen wiedergeboren
werden, damit sie das Reich Gottes sehen können. 8 "Der Wind
weht, wo es ihm gefällt, und du hörst seine Stimme, aber du weißt
nicht, woher er kommt oder wohin er geht. So ist jeder, der aus
dem Geist geboren ist."
Ein Retter: Johannes 6:54: „Wer mein Fleisch isst und mein Blut
trinkt, der hat ewiges Leben; und ich werde sie am letzten Tag
auferwecken. “ Johannes 13:15: „Denn ich habe dir ein Beispiel
gegeben, dass du tun sollst, was ich dir getan habe.“

Die folgenden Worte erinnern uns daran, dass er gesandt wurde, um das
Reich Gottes zu predigen.
7

Markus 1: 1: Der Beginn des Evangeliums von Jesus Christus,


dem Sohn Gottes. Markus 1: 14-15: "Nachdem Johannes
verhaftet worden war, kam Jesus nach Galiläa, predigte das
Evangelium Gottes" und sagte: Die Zeit ist erfüllt und das
Reich Gottes ist nahe. bereue und glaube an die frohe
Botschaft.
Lukas 4:43: "Und er sprach zu ihnen: Ich muss das Reich Gottes
auch anderen Städten predigen; denn darum bin ich gesandt."
Lukas 8: 1: „Und danach begab er sich durch jede Stadt und
jedes Dorf und predigte das Evangelium vom Reich Gottes; und
die zwölf gingen mit ihm. "

Lukas 9: 1: „Dann rief er seine zwölf Jünger zusammen und gab


ihnen Macht und Autorität über alle Teufel und um Krankheiten
zu heilen. Lukas 9: 2: „Und er sandte sie aus, um das Reich
Gottes zu predigen und die Kranken zu heilen. Lukas 10: 1:
„Nach diesen Dingen ernannte der Herr auch andere siebzig
und sandte sie zwei und zwei vor seinem Angesicht in jede
Stadt und jeden Ort, wohin er selbst gehen wollte.“
Apostelgeschichte 1: 3: Als Jesus von den Toten auferweckt
wurde, "offenbarte er seinen Jüngern viele Zeichen, dass er am
Leben war; und er erschien ihnen vierzig Tage und sprach vom
Reich Gottes." Markus 16: 15-16: „Und er sprach zu ihnen:
Geht in die ganze Welt und predigt das Evangelium jedem
Geschöpf. Wer glaubt und getauft wird, wird gerettet werden;
wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden.“

„Und diese Zeichen werden denen folgen, die glauben; In meinem


Namen werden sie Teufel austreiben; sie werden mit neuen Sprachen
sprechen; “ (Markus 16,17) „Sie werden Schlangen aufnehmen; und
wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es sie in keiner Weise verletzen;
8

er wird den Kranken die Hände auflegen, und sie werden sich erholen
“(Markus 16,18).

 Hinweis: Diejenigen, die an das Reich Gottes glauben und Buße


tun und im Namen Jesu Christi getauft werden, werden gerettet, um
dieses Reich zu betreten und zu erben!
Es reicht jedoch nicht aus, nur zu glauben, dass Jesus der Sohn
Gottes, der Retter der Menschheit ist oder dass es nur einen Gott gibt!
Wisse, dass der Teufel es auch glaubt und zittert: "Du weißt, dass es
einen Gott gibt; du tust es gut. Die Teufel glauben auch und zitter
(Jakobus 2:19). Zum Beispiel: „Und siehe, sie schrien: Sprich: Was
haben wir mit dir zu tun, Sohn Gottes? Kommst du hierher, um uns vor
der Zeit zu quälen?“ (Matthäus 8:29)

Fazit: Diejenigen, die an das Reich Gottes glauben, die von ihren
Sünden Buße tun und aus Wasser und Geist geboren sind (getauft),
Jesus Christus wird sie in den letzten Tagen auferwecken. Und sie
werden mit Christus in das Reich Gottes eintreten und es erben.

WAS IST DAS EVANGELIUM?

Jesus sagte: „Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist nahe. Tut
Buße und glaubt an das Evangelium.” (Markus 1:15).
Was ist das Evangelium?
Die meisten Leute denken nicht einmal darüber nach. Die Wahrheit
des Evangeliums ist vor den geistigen Augen der meisten verborgen,
die sich als Christen ausgeben. Seit dem ersten Jahrhundert gibt es eine
Verschwörung, um die christliche Tradition des Evangeliums zu
täuschen. Während diese Aussage verwirrend ist, ist es genau das, was
passiert ist.
9

Die meisten Menschen glauben, dass das Evangelium vom Leib


Christi spricht. Dies ist nicht überraschend, da die Rolle Christi groß ist,
aber er ist nicht das Evangelium. Die Bibel zeigt, dass Jesus Christus
untrennbar mit dem Evangelium verbunden ist. Einige Menschen
predigen "das Evangelium der Erlösung" oder das "Evangelium der
Vergebung". Wieder andere glauben an "das Evangelium der Wunder"
oder "soziales Evangelium", "Evangelium der Nahrung", "Heilung"
oder "Glauben".

All dies sind nur menschliche Ideen, die in der Bibel nicht zu finden
sind. Dies sind Zeichen, die denen folgen, die glauben, oder dies ist der
Heilsprozess; aber keiner von ihnen ist das Evangelium! (Markus 16:
17-18). Beachten Sie, was Lukas sagt: „Und danach begab er sich durch
jede Stadt und jedes Dorf und predigte das Evangelium Gottes und
seine zwölf Jünger. (Lukas 8: 1). Er predigte dieses Evangelium. So
sagte er: "... tut Buße und glaubt an das Evangelium." (Markus 1:15).

Welches Evangelium? Der über das Reich Gottes. Er zitiert auch


Markus 1: 1: "Der Beginn des Evangeliums Jesu Christi." Das
Evangelium von Jesus Christus spricht vom Reich Gottes und nichts
weiter! Wir müssen an dieses Evangelium glauben und es verstehen,
wenn wir gerettet werden wollen. Keine Notwendigkeit für Betrug oder
Substitution.
Das Evangelium von Jesus Christus erklärt, wie Gott seinen Plan für
die gesamte Schöpfung ausführen wird und wie Gott sein Königreich
auf Erden errichten wird. Darin wird er uns lehren, wie wir Kinder
Gottes werden, mit Jesus Christus regieren, sein Königreich für immer
erben und über alles herrschen können, was er geschaffen hat. (Markus
1: 14-15; 16: 15-16; Matthäus 25:34)
10

„Nachdem Johannes verhaftet worden war, kam Jesus nach Galiläa


und predigte das Evangelium Gottes“ (Markus 1:14). „Die Zeit ist
erfüllt und das Reich Gottes ist nahe; bereue und glaube an die frohe
Botschaft.“ (Markus 1:15)
"Und er sprach zu ihnen: Geht in die ganze Welt und predigt das
Evangelium jedem Geschöpf." (Markus 16, 15) „[Wer glaubt und
getauft wird, wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, wird
verdammt sein. “ (Markus 16,16) (* An das Evangelium des Reiches
Gottes glauben).
"Dann wird der König zu seiner Rechten zu ihnen sagen: Komm, du
Gesegneter meines Vaters, erbe das Königreich, das für dich
vorbereitet wurde, vom Grund der Welt." (Matthäus 25:34)

Anmerkung: Gottes Absicht, dem Menschen ewiges Leben zu


geben, war von Anfang an. Daher besteht der Zweck der menschlichen
Schöpfung darin, ein Kind Gottes mit ewigem Leben zu werden und mit
ihm zu regieren. (Offenbarung 21: 3).
„Und ich hörte eine große Stimme von dem Stuhl, die sprach: Siehe da,
die Hütte Gottes bei den Menschen! und er wird bei ihnen wohnen, und
sie werden sein Volk sein, und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott
sein“. [* GR. im Zelt wohnen “(Offenbarung 21: 3)
Die festgelegten Feste Jehovas weisen uns auf Gottes Plan hin, der
offenbart, wie wir in sein Königreich eintreten können, da diese Feste
den gesamten Heilsprozess abdecken ("aber der Körper selbst ist in
Christo"; Kolosser 2: 16-17). Der Herr proklamierte die Feste dreimal
als heilige Versammlungen in den festgelegten Jahreszeiten:

[Ewiges Statut über die heiligen Feste Jehovas] “Und der HERR
redete mit Mose und sprach: 3. Mose 23: 1, 2, 4, 37
"Sprich zu den Kindern Israel und sprich zu ihnen: Über die
Feste des HERRN, die ihr als heilige Versammlungen
verkünden sollt, so soll es auch sein." (3. Mose 23: 2)
11

„Dies sind die festgelegten Feste Jehovas, sogar heilige


Versammlungen, die ihr in ihrer festgelegten Jahreszeit
verkünden sollt.” (3. Mose 23: 4)
"Dies sind die Feste Jehovas, die ihr als heilige
Versammlungen verkünden sollt ... jeder in seiner
festgelegten Jahreszeit" (3. Mose 23: 37).

Dies ist wichtig, weil es Jehova ist, der die Feste heiligt und sie als
ewiges Statut befiehlt, wie er sie Mose übergab, um von den Kindern
Israel über alle Generationen hinweg bewahrt zu werden und dann an
uns, die Christen von, weitergegeben zu werden das Neue Testament.
„Und dieser Tag wird euch für ein Denkmal sein; und ihr sollt es dem
Herrn über alle Generationen hinweg ein Fest halten; während deiner
Generationen sollst du es ein Fest halten, ein Statut für immer.“ (2.
Mose 12, 14)

WAS IST DAS ZIEL EINES WAHREN CHRISTEN?

Kannst du getäuscht werden? Fast jeder, der behauptet, Christ zu


sein, glaubt, dass sein Geist, wenn er stirbt, in den Himmel kommt, um
nichts zu tun, als für immer "aufzulegen" oder vergeblich zu stottern!

Eine solche Behauptung, die völlig zweideutig ist, lässt einen


denken, dass das Christentum ein unreifes, ineffektives und unwahres
Konzept ist. Solche schlecht definierten Perspektiven über die Zukunft
hindern die Menschen daran, die Liebe zu Gott zu verbreiten, selbst
unter den gewöhnlichen Gläubigen.

Trotzdem sind diese Standpunkte völlig falsch.

Denken Sie daran, dass die Bibel die einzige verlässliche. Gott ist
der Kanzler, der uns die Bibel übergeben hat, und seine Prophezeiungen
haben sich auch heute noch erfüllt! Die Bibel lehrt niemals, dass "die
12

Geister der Toten irgendwo herumlaufen oder im Himmel hängen".


Solches Denken schafft ein falsches Bild in Bezug auf das, was Jesus
Christus predigte, und ein falsches Bild der wahren "Berufung" für
Christen: Es verdunkelt den wahren Zweck des Christentums!

Jésus-Christ est venu prêcher "l'Évangile du Royaume de Dieu"


(Marc 1:14). Parfois cet évangile est appelé le "Royaume des Cieux",
spécialement dans Matthieu; Cependant, cela ne signifie pas que "le
royaume sera au ciel". Le trône de Dieu est au ciel, et de là il règne sur
tout! Ce qui suit est écrit dans le Psaume 115: 16: "Der Himmel gehört
dem Herrn; aber die Erde hat er den Menschenkindern gegeben."

Die frühen Christen haben die Idee klar verstanden, wie es in der
Apostelgeschichte und in allen Briefen heißt. Viele frühe Christen
hofften jedoch, dass Jesus Christus die römischen Kolonisten vertreiben
und stattdessen sein "Königreich" oder seine Regierung errichten
würde. Jesus machte jedoch deutlich, dass seine Zeit noch nicht
gekommen war. Trotzdem hatte er nie gesagt, dass sein Königreich oder
seine Regierung auf Erden keine buchstäbliche Regierung sein würden.
Beachten Sie, was seine Jünger sagten, nachdem er von den Toten
auferweckt worden war: "Als sie deshalb zusammenkamen, fragten sie
ihn und sagten: Herr, willst du in dieser Zeit das Königreich Israel
wieder herstellen?" (Apostelgeschichte 1: 6).

Wie antwortete Jesus ihnen?

Und er sprach zu ihnen: Es ist nicht deine Aufgabe, die Zeiten oder
Jahreszeiten zu kennen, die der Vater in seine eigene Macht gesetzt hat.
(Apostelgeschichte 1: 7)

Zweifellos bestätigt seine Antwort, dass Jesus zurückkehren wird,


um ein Kingdo auf Erden zu errichten. Später, als Jesus in den Himmel
aufstieg, sagte ein Engel zu den Jüngern: "Männer von Galiläa, warum
schaust du in den Himmel? Derselbe Jesus, der von dir in den Himmel
aufgenommen wird, wird so kommen wie du sah ihn in den Himmel
kommen. " (Apostelgeschichte 1:11).
13

Im Lukasevangelium gab Jesus viele Zeichen dafür, was in den


letzten Tagen vor seinem zweiten Kommen auf Erden geschehen
würde. Nachdem er über die ernsthaften globalen Turbulenzen in der
Zukunft gesprochen hatte, erklärte er: "Wenn ihr also sieht, dass diese
Dinge eintreten, wisst ihr auch, dass das Reich Gottes nahe ist." (Lukas
21:31) Jesus sagte nicht, dass sein Königreich bereits auf Erden oder
"im Herzen der Menschen" liegt; im Gegenteil, das Königreich muss
auf die Erde "kommen".

Die meisten Bibelforscher wissen davon, obwohl sie kaum jemals


darüber predigen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass solche
fehlerhaften Konzepte, die behaupten, dass die Seele nach dem Tod
vergeblich stottern oder im Himmel hängen würde, oft Menschen bei
den Beerdigungen von "Christen" gepredigt werden. Daher sprechen
Prediger selten davon, dass Jesus Christus wieder auf die Erde kommt,
um buchstäblich ein Königreich zu errichten!

WIE IST DAS KÖNIGREICH CHRISTI?

Wenn das Reich Gottes errichtet ist, wird es unter der direkten
Verwaltung von Jesus Christus, dem Sohn Gottes, stehen. Also, wie
wird es sein? Was werden die gläubigen Christen nach ihrer
Auferstehung (1. Korinther 15: 51-52)? Wie wird die
Königreichsstruktur aussehen? Wie wird die Beziehung zwischen den
auferstandenen Heiligen und den nicht konvertierten Menschen sein,
die noch auf Erden leben werden?

Die Bibel enthält sehr viele Passagen über das kommende Reich
Christi. Das Königreich hat eine Verwaltungshierarchie, über die Jesus
Christus von oben bis unten herrscht, da er der König der Könige ist.
(Offenbarung 19:16) Wir können auch Offenbarung 11:15 lesen: „Und
der siebte Engel ertönte; und es gab große Stimmen im Himmel, die
sagten: Die Königreiche dieser Welt sind die Königreiche unseres
Herrn und seines Christus geworden; und er wird für immer und ewig
regieren! »
14

Zu dieser Zeit sangen die Heiligen ein "neues Lied" für Christus:
"Und sie sangen ein neues Lied und sagten: Du bist es wert, das Buch
zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du wurdest getötet und
durch dein Blut hast du hast den Menschen Gottes aus jedem Stamm,
jeder Sprache, jedem Volk und jeder Nation erlöst;“ (Offenbarung 5: 9)
„Du hast sie zu einem Königreich und Priestern für unseren Gott
gemacht; und er regiert über die Erde. (Offenbarungen 5:10).

So wird in den letzten Tagen das Reich Christi nicht im Himmel,


sondern auf Erden errichtet. Dies ist, was die erste Kirche lehrte und
lehrte. Das ist keine überraschend neue Idee!

Im Gegenteil, die Wahrheit wurde allmählich "ausgelöscht", weil die


römisch-katholische Kirche alle Arten nichtchristlicher Ideen in ihre
Lehren aufgenommen hat, insbesondere die Konzepte über Himmel,
Hölle und Geist. Nachdem die katholische Kirche begründet war, wurde
die Kenntnis der Wahrheit innerhalb der frühen Kirche, die von Jesus
Christus gegründet wurde, vollständig ausgelassen. Die Lehre über die
Wiederherstellung des Reiches Jesu Christi auf Erden wurde zuerst als
tiefgreifende Metapher beschrieben und dann als unsicher und unnötig
angesehen; und schließlich wurde es abgelehnt und aufgegeben, weil es
eine Theorie der Opposition (Häresie) und der feurigen Verbreitung
falscher Konzepte (Fanatismus) sein soll.

In seinem Brief an die Christen in Korinth hob der Apostel Paulus


die Belohnung für wahre Christen hervor: „Wisst ihr nicht, dass die
Heiligen die Welt richten werden? Und wenn die Welt von Ihnen
beurteilt werden soll, sind Sie es nicht wert, die kleinsten
Angelegenheiten zu beurteilen?” (1. Korinther 6: 2) „ Wisst ihr nicht,
dass wir Engel richten werden? Wie viel mehr Dinge dieses Lebens.”
(1. Korinther 6: 3).
Das heißt, die Heiligen werden "die Welt" richten, anstatt nach der
Auferstehung vergeblich im Himmel zu stottern!

Zu dieser Zeit glaubten die Jünger Christi ", dass das Reich Gottes
bald kommen würde" (Lukas 19:11). Um sie aus ihrer Unwissenheit zu
15

korrigieren, machte Jesus ein Gleichnis über einen Adligen, der in ein
abgelegenes Dorf reiste, um die Macht zu erhalten, zu regieren und
dann zurückzukehren. In diesem Gleichnis erklärte Jesus, dass einige
der Jünger belohnt werden, je nachdem, wie gut sie ihre Talente
eingesetzt haben.

Quand l'un d'eux est venu vers lui et lui a dit: "Herr, eines deiner
Talente hat mir zehn Talente eingebracht," Jesus antwortete: "Gut
gemacht, guter Diener! Weil du in sehr wenig treu gewesen bist, hast du
Autorität über zehn Städte." Der zweite Diener kam ebenfalls und
behauptete, er habe fünf Talente gewonnen und Jesus sagte zu ihm: "Du
nimmst auch fünf Städte" (Lukas 19: 16-19).

Natürlich versuchen einige moderne Theologen, diese Illustrationen


"spirituell zu erklären". Aber von der Genesis bis zur Offenbarung
machen die heiligen Schriften deutlich, dass Gott unter der Regierung
Jesu Christi eine buchstäbliche Herrschaft auf Erden errichten wird!

König David, der mit den anderen Heiligen Gottes auferstehen wird,
wird unter der direkten Autorität Christi über die zwölf Nationen Israels
herrschen! Um zu beschreiben, wie Israel nach der Wiederkunft Christi
aus der Gefangenschaft zurückgebracht werden kann, schrieb der
Prophet Jeremia:

„Es soll aber geschehen zu derselben Zeit, spricht der HERR Zebaoth, daß
ich sein Joch von deinem Halse zerbrechen will und deine Bande zerreißen,
daß er nicht mehr den Fremden dienen muß.“ (Jeremia 30: 8) „sondern sie
werden dem HERRN, ihrem Gott, dienen und ihrem König David, welchen ich
ihnen erwecken will.“ (Jeremia 30: 9).

Denken Sie daran, dass der Schöpfer auch dem Propheten Hosea
geraten hat, diese grundlegende Wahrheit über die Struktur der
kommenden Regierung Christi zu erzählen:

Und er ging hin und nahm Gomer, die Tochter Diblaims; und sie
wurde schwanger und gebar ihm einen Sohn. (Hosea 1: 3) Und der
16

HERR sprach zu ihm: Nenne seinen Namen Jesreel! Noch eine Weile,
und ich werde das Blut Jesreels am Haus Jehu rächen und das
Königreich des Hauses Israel aufgeben. (Hosea 1: 4) Und es wird an
jenem Tag geschehen, dass ich den Bogen Israels im Tal Jesreels
brechen werde. (Hosea 1: 5).

EINE GUT STRUKTURIERTE REGIERUNG

 Gott riet auch dem Propheten Hesekiel, dieses System zu


unterstreichen und sagte: „In den letzten Tagen", werden alle
Nationen Israels als eine Nation vereint sein:
Und mein Knecht David wird König über sie sein; und sie alle
werden einen Hirten haben; sie werden nach meinen Urteilen
wandeln und meine Satzungen halten und sie tun. (Hesekiel
37:24).

Wird König David direkt über die zwölf Nationen Israels


herrschen, die Nationen, die Nachkommen Jakobs? Nein es
wird nicht. Es wird ein harmonisches Bündnis geben, das vom
Souverän geführt wird, der vom souveränen König ausgewählt
und ernannt wird. anstatt durch Stimmzettel oder politische
Berechnungen ausgestellt zu werden. Wie Jesus zu seinen
Aposteln gegen Ende seines Lebens auf Erden sagte:
"29 Und ich schenke dir ein Königreich, so wie mein Vater mir
eines geschenkt hat, 30 damit du an meinem Tisch in meinem
Königreich essen und trinken und auf Thronen sitzen kannst, um
die zwölf Stämme Israels zu richten." (Lukas 22: 29-30).

 Das Reich der Welt wird in Zukunft von Christus, dem König der
Könige, gegründet. Unter seiner Autorität wird König David über
das Haus Israel herrschen. Unter Davids Herrschaft werden die
Zwölf auferstandenen Apostel wiederum über jeden der zwölf
Stämme Israels herrschen und ein Königreich haben.
17

 Die wahren „Heiligen“ Gottes, die glauben, was die Bibel lehrt,
werden nach diesen Systemen eine Rolle bei der Verwaltung
verschiedener Städte auf der Welt spielen. Da sich das System
hauptsächlich auf Juden und dann auf Nichtjuden konzentriert,
sind wir zuversichtlich, dass der gleiche Plan in nichtjüdischen
Ländern auf der ganzen Welt umgesetzt wird. So wird die
buchstäbliche Regierung unter dem Vorsitz von Jesus Christus,
dem "König des Friedens", dauerhaften Frieden und eine
glückliche Lebensweise auf der ganzen Welt diktieren.

 Jeder von uns wird, solange wir treue Christen bleiben, an der
Wiederherstellung des Glücks aller Nationen nach der
Wiederkunft Jesu Christi teilhaben! Er sagte: „Wer überwindet
und meine Werke bis zum Ende bewahrt, dem werde ich Macht
über die Nationen geben; und er wird sie mit einem Eisenstab
regieren; wie die Gefäße eines Töpfers sollen sie zu Schauern
zerbrochen werden; wie ich von meinem Vater erhalten habe.
”(Offenbarung 2: 26-27).

 All dies sind unglaublich Gute Nachrichten! Dies ist das wahre
Evangelium, das in der Bibel verkündet wird. Dies ist die Essenz
von Jesu vergossenem Blut, das sich für unsere Sünden opfert
und uns mit Gott versöhnt. Wahre Christen, die mit Gott versöhnt
sind und die kostbare Gabe des Heiligen Geistes empfangen,
bereiten sich darauf vor, ihrem Erretter zu helfen, auf der ganzen
Erde zu regieren.

 Während der tausendjährigen Herrschaft Christi wird die Erde


von Satans Macht befreit und die Erde wird mit Frieden,
Wohlstand und Freude erfüllt sein. Gottes gerechte Lebensweise
wird auf Erden wiederhergestellt. Die Schrift macht deutlich,
dass Gott Jesus Christus wieder senden wird, wie es geschrieben
steht:
"Und damit er den Christus sendet, der zu dir bestimmt ist, Jesus."
(Apostelgeschichte 3:20) "Wen der Himmel bis zu den Zeiten der
Wiedergutmachung aller Dinge empfangen muss, die Gott durch den
18

Mund aller seiner heiligen Propheten gesprochen hat, seit die Welt
begann (Apostelgeschichte 3:21).

 Wir sehen, dass alle heiligen Propheten die Gute Nachricht vom
"Tag der Ruhe" verkündet haben - dem kommenden Königreich
Jesu Christi. In der Tat ist das Alte Testament voller
Prophezeiungen über den Messias, der kommen wird, um die
ganze Erde zu regieren!

WAS WERDEN DIE HEILIGEN NACH IHRER AUFERSTEHUNG TUN?

Wir haben bereits gesehen, dass die auferstandenen Heiligen


„Könige und Priester" im Reich Gottes sein werden, das auf der Erde
errichtet wird. (Offenbarung 5:10). Wir können auch lesen, dass Satan
zu Beginn der Millennial Reign (Millennium) für „tausend Jahre" [...]
"gebunden" sein wird, damit er die Nationen nicht länger bis zum Ende
der Tausend täuscht Jahre "(Offenbarung 20: 2-3). Außerdem haben wir
gesehen, dass diejenigen, die an der ersten Auferstehung beteiligt sind,
„Priester Gottes und Christi sein und tausend Jahre mit ihm
regieren werden" (Offenbarung 20: 6).

Die Schrift erinnert uns immer daran, dass die Priester im alten Israel
die Lehrer des Volkes waren. Sie waren diejenigen, die das Gesetz
Gottes und die Lebensweise der Kinder Israel lehrten. Es ist
offensichtlich, dass Christen, die im kommenden Reich Gottes Priester
werden, die Bewohner der Erde nach den Wegen Gottes lehren
werden. Wenn Satan "gebunden" ist, wird die geistige Blindheit, die
die Erde bedeckt hat, ausgerottet. Die Menschen werden die Wahrheit
erfahren und leicht zu lehren sein. Dies impliziert, dass unsere Arbeit
viel einfacher sein wird als derzeit auf dieser Welt, da Satan, der "König
der Dunkelheit", sie immer noch regiert. (2. Korinther 4: 4).
In der Bibel sagt uns Gott oft, dass "in den letzten Tagen", dh wenn
Christus wiederkommt, Jesus und die Heiligen das Gesetz des
mächtigen Gottes auf der ganzen Welt lehren werden.
19

Nehmen Sie zum Beispiel Folgendes: „… damit er uns seine Wege


lehrt und wir auf seinen Wegen gehen. Denn aus Zion wird das Gesetz
und das Wort Jehovas aus Jerusalem hervorgehen. (Micha 4: 2). Auf
die gleiche Weise: „Er wird zwischen vielen Völkern richten und über
starke Nationen in der Ferne entscheiden. Sie werden ihre Schwerter zu
Pflugscharen und ihre Speere zu Astscheren schlagen. Die Nation soll
kein Schwert gegen die Nation erheben, noch soll er oder Krieg mehr
lernen.” (Micha 4: 3).
Bestimmt! Junge Männer und Frauen "sollen keinen Krieg mehr
lernen".

Die gegenwärtige Gesellschaft, die unter der Herrschaft Satans steht,


gibt den größten Teil ihrer wirtschaftlichen Ressourcen für Krieg und
Waffen aus. Andererseits, wenn der Reichtum eines Landes genutzt
wird, um Frieden zu erreichen, wird die Schönheit der Stadt, der Parks
und der Umwelt in der kommenden Welt unvorstellbar und faszinierend
sein! Die Unterschiede in der heutigen Welt, in der viele Menschen
obdachlos oder bedürftig sind, werden so offensichtlich sein. Die
Schrift sagt uns, dass, wenn Jesus Christus über die Welt herrscht, jeder
der Eigentümer seines Eigentums sein wird. Folgendes steht
geschrieben:
„Sie sollen jeden Mann unter seinem Weinstock und unter seinem
Feigenbaum sitzen; und niemand wird sie fürchten; Denn der Mund des
Herrn der Heerscharen hat gesprochen.“ (Micha 4: 4).

Wie Jesaja prophezeite:

„Und es wird in den letzten Tagen geschehen, dass der Berg des
Hauses des Herrn auf der Spitze der Berge errichtet und über den
Hügeln erhöht wird; [Das * Reich Gottes wird das höchste aller
Königreiche sein **]. Und alle Nationen werden dorthin fließen.
(Jesaja 2: 2) Ja, viele Völker werden gehen und sagen: Kommt her und
lasst uns zum Berg des Herrn hinaufgehen, zum Haus des Gottes
Jakobs; und er wird uns seine Wege lehren, und wir werden darin
wandeln. Denn aus Zion wird das Gesetz und das Wort Jehovas aus
Jerusalem hervorgehen.” (Jesaja 2: 3).
20

Über welche Gesetze sprach Jesaja? - Er sprach über die geistlichen


Gesetze Gottes oder die Zehn Gebote! Absolut! Dies liegt daran, dass
während der Herrschaft Christi auf Erden jeder tief über die göttliche
Lebensweise lernen wird, die auf den Zehn Geboten basiert!

Viele Theologen verbreiten falsche Lehren, die besagen, dass Gottes


Gebote "nicht mehr" sind. Das große geistige Gebot wird jedoch bald
das Fundament aller Gesellschaft sein. Ein tieferer Einblick in die Zehn
Gebote, der in einer anderen Broschüre verfügbar ist, wird bei Bedarf in
Zukunft gegeben.

Wie wäre das Leben auf der Erde, wenn jeder auf der Welt Gottes
Gesetze kennen und anwenden würde? Das Reich Christi ist eine
Friedensherrschaft, in der selbst die wilden Tiere sanft sein werden, wie
es heißt:

“Und der Wolf soll beim Lamm wohnen; Der Leopard soll sich mit
dem Kind hinlegen; Und das Kalb und der junge Löwe und das Fetten
zusammen; und ein kleines Kind soll sie ernähren." (Jesaja 11: 6) "Die
Kuh und der Bär werden fressen; Ihre Kinder sollen sich zusammen
hinlegen; Und der Löwe soll Stroh essen wie der Ochse;" (Jesaja 11: 7)
“Das stillende Kind wird in der Nähe des Kobra-Lochs spielen, und das
entwöhnte Kind wird seine Hand auf die Höhle der Viper legen.”
(Jesaja 11: 8)

Deshalb,
„Sie sollen in meinem ganzen heiligen Berg weder weh tun noch
zerstören. Denn die Erde wird voll der Erkenntnis Jehovas sein, wie das
Wasser das Meer bedeckt. “ (Jesaja 11: 9).

Die Schrift sagt, dass Gott, sobald er aus der Gefangenschaft und der
schrecklichen Trübsal gerettet ist, sein Volk nicht länger verlassen wird,
das die "Große Trübsal" überlebt hat, die aus dem gegenseitigen Mord
am Volk und dem Tag der Rache des Herrn resultiert:
21

„… Und deine Lehrer sollen sich nicht verstecken; Deine Augen


werden deinen Lehrer sehen. “ (Jesaja 30:20) „Ob du dich zur Rechten
oder zur Linken drehst, deine Ohren werden ein Wort hinter dir hören
und sagen: Dies ist der Weg; geh hinein. " (Jesaja 30:21)

Das Reich Jesu Christi ist ein Reich, das den Gesetzen Gottes
unterliegt, voller Frieden und Glück:

„Kein Löwe wird dort sein, noch wird ein gefräßiges Tier darauf
hinaufgehen, sie werden dort nicht gefunden werden; Aber die Erlösten
werden dorthin gehen. “ (Jesaja 35: 9) „Ja, die Erlösten Jahwes werden
zurückkehren und mit Gesang nach Zion kommen. und ewige Freude
wird auf ihren Köpfen sein. Sie wird voller Freude und Freude sein,
und Trauer und Seufzen werden fliehen.“ (Jesaja 35:10).

DIE HEILIGEN WERDEN LEHRER


Dann werden die auferstandenen "Heiligen" allen Bewohnern der
Erde die göttliche Lebensweise lehren, die auf den Zehn Geboten
basiert. Es wird für immer eine Welt der Harmonie und des Glücks
schaffen. Weil Christus das "erste der ersten Früchte" ist, kann sein
Beispiel uns zeigen, wie die auferstandenen Heiligen während des
Millenniums erscheinen und handeln werden. In diesem Moment lebt
Jesus Christus in unbeschreiblicher Herrlichkeit. In einer Vision sah der
Apostel Johannes den Herrn Jesus Christus in seiner Herrlichkeit:

„Sein Kopf und seine Haare waren weiß wie Wolle, weiß wie Schnee;
und seine Augen waren wie eine Feuerflamme; (Offenbarung 1:14) Und
seine Füße mögen feines Messing, als ob sie in einem Ofen brannten;
und seine Stimme als Klang vieler Wasser.” (Offenbarung 1:15).

Der Apostel Johannes schrieb auch:

„Geliebte, jetzt sind wir die Söhne Gottes, und es erscheint noch
nicht, was wir sein werden. Wir wissen, dass wir, wenn er erscheint,
wie er sein werden, denn wir werden ihn so sehen, wie er ist. (1.
Johannes 3: 2).
22

Das ist richtig, aber wir werden Jesus Christus völlig "ähneln"! Wir
werden in der Auferstehung "verherrlicht", weil wir Kinder Gottes in
Fülle und wahre Brüder Jesu Christi in all seiner Fülle sind! Weil die
Bibel offenbart, dass Christus "der Erstgeborene vieler Brüder" sein
muss. (Römer 8:29).

Wie lehrte Christus die Menschen nach seiner Auferstehung


(nachdem er verherrlicht wurde)? Nach seiner Auferstehung erschien
Jesus den Aposteln und anderen Menschen oft. Aber sie erkannten ihn
nicht sofort - seine Persönlichkeit hatte sich verändert, mächtiger als
damals, als er Fleisch und Blut war. Der auferstandene Christus
erschien jedoch fast wie jeder Mensch, der normalerweise wie jeder
Mensch kommunizierte, und wer auch immer mit ihm sprach, konnte
verstehen, was er sagte, ohne Angst vor ihm zu haben.
Erinnern Sie sich an die Geschichte von Maria Magdalena, die ihn
weder sofort erkannte noch erkannte, dass sie den auferstandenen
Christus gesehen hatte. Einige Zeit später, als Jesus mit natürlicher und
ausdrucksstarker Stimme sprach, kam Maria zu ihm, aber Jesus sagte zu
ihr: "Raak me niet aan" (Johannes 20: 14-17).

Danach erschien Jesus seinen Jüngern an dem Ort, an dem sie sich
versammelt hatten. „Und nach acht Tagen waren seine Jünger wieder
im Haus, und Thomas war bei ihnen. Dann kam Jesus, die Tür wurde
geschlossen und stand in der Mitte und sprach: Friede sei mit euch!
(Johannes 20: 26) Dann sagte er zu Thomas: „Streck deinen Finger aus
und sieh meine Hände; und lege deine Hand hierher und lege sie in
meine Seite; und sei nicht ungläubig, sondern glaube. “ (Johannes 20:
27)

Es ist klar, dass jeder, der „triumphiert“ und unter den


auferstandenen Heiligen sein wird, in seiner eigenen Manifestation als
Lehrer der Bewohner der Erde qualifiziert wird, wie es Jesus Christus
mit seinen Aposteln getan hat.
23

Offensichtlich werden die auferstandenen Christen, die während


des Millenniums (Königreich der tausend Jahre) unter der Autorität
Christi arbeiten, manchmal mit großer Herrlichkeit erscheinen; aber zu
anderen Zeiten werden die Menschen von ihnen hören, aber sie werden
für sie unsichtbar sein, wie in Jesaja 30 dargestellt. Sie werden sich
jedoch als Menschen offenbaren, so wie Jesus Christus inmitten der
Apostel erschien oder wie er zum Abendessen am See Genezareth
erschien (Johannes 21: 12-15).

Zweifellos würde es eine Zeit geben, in der die Menschheit den


auferstandenen Heiligen begegnen und ihre erstaunliche Begegnung mit
ihren Freunden zum Ausdruck bringen wird und sagt: "Er war sicherlich
einer von ihnen"!

Könnten Sie "einer von ihnen" sein? Die Antwort auf die Frage
hängt nur von Ihnen und Ihrem Willen ab, wenn Sie den wahren Plan
Gottes vollständig verstanden haben. Wenn Jehova Gott dich ruft, einer
der Prämissen in den ersten Früchten zu sein, wird er dir einen
überraschend erstaunlichen Anteil schenken. Denn das hat Jesus
Christus gesagt:

"Und wer überwindet und meine Werke bis zum Ende bewahrt, dem
werde ich Macht über die Nationen geben." (Offenbarung 2:26) „Und
er wird sie mit einem Eisenstab regieren; wie die Gefäße eines Töpfers
sollen sie zu Schauern zerbrochen werden; so wie ich es von meinem
Vater erhalten habe. “ (Offenbarung 2:27) „Und ich werde ihm den
Morgenstern geben.“ (Offenbarung 2:28)

Es ist unerlässlich, dass Christen heute wirklich weiterkommen, um


Gott zu zeigen, dass sie das Reich Gottes vor allem anderen suchen.
Dies sollte das Hauptziel eines Christen sein! Denken Sie daran, was
Jesus geboten hat: „ Trachtet am ersten nach dem Reich Gottes und
nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles zufallen.“
(Matthaeus 6:33)
24

Das Reich Gottes existiert wirklich. Wir werden bald unser Wissen
über das Reich Gottes vertiefen, uns darauf vorbereiten, daran
teilzunehmen und der Menschheit, die in dieser vom Krieg der Gewalt
und des Leidens zerstörten Welt lebt, das Wort Gottes lehren, das heißt
lehren Weg nach vorne für den Frieden und die Freude, die Gott in der
Bibel erwähnt.

Es ist wichtig, dass wir Christus völlig gehorsam sind, damit wir
ihm erlauben können, sein Leben des Gehorsams in uns zu leben und
einen "neuen Bund" in uns, dem geistigen Israel, zu schließen, wie
seine Worte sagen. angeben:

„Dies ist der Bund, den ich mit dem Haus Israel schließen werde.
Nach diesen Tagen, spricht Jehova, werde ich mein Gesetz in ihre
inneren Teile legen, und in ihr Herz werde ich es schreiben; Und ich
werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein.” (Jeremia 31:33)

Möge Gott Ihnen seinen Plan und seine wunderbaren Absichten


offenbaren, die er heute trägt. Möge er uns den Eifer verleihen, uns auf
die bevorstehende Herrschaft Jesu Christi auf Erden vorzubereiten,
damit wir an seinem Reich teilnehmen, Christus helfen, ihm dienen und
den Menschen Gottes Gebote lehren können. Das Ziel eines wahren
Christen ist es, eines Tages ein Kind Gottes zu werden, das aus dem
Geist geboren wurde, und ein Mitglied des Reiches Gottes - oder der
Regierung Gottes - zu sein, das Jesus Christus hier bald errichten wird
Erde!

ICH WERDE EINEN PLATZ FÜR SIE VORBEREITEN

Jesus Christus sagte: „Lass dein Herz nicht beunruhigt sein;


Glaube an Gott, glaube auch an mich. (Johannes 14: 1) „Im Haus
meines Vaters gibt es viele Villen; Wenn es nicht so wäre, hätte ich
es dir gesagt. Ich gehe, um einen Platz für dich vorzubereiten.“
(Johannes 14: 2)
25

Jesus Christus sagt uns, wie wir unser Herz vor Traurigkeit
schützen können. Es ist wahr, dass manche Menschen sich
manchmal deprimiert fühlen und daran denken, das Evangelium
abzulehnen. Es ist jedoch wichtig, ein solches Denken jederzeit zu
bekämpfen, wenn es passiert. Tatsächlich führen uns die folgenden
Verse zu dem sicheren Weg zur Ruhe, der uns hauptsächlich dazu
führt, unsere Ziele im Haus Jehovas darzulegen.

Wo ist das Haus des Vaters?

Für die Kinder Israel

Jesus sagte immer: Das Haus des Vaters ist der Tempel in Jerusalem.
Beispiele: Jesaja 56: 7; Lukas 2:49; Markus 11:17; Johannes 2:16.

„Ich werde sie zu meinem heiligen Berg bringen und sie in meinem
Gebetshaus freudig machen; ihre Brandopfer und ihre Opfer werden
auf meinem Altar angenommen; denn mein Haus wird ein Gebetshaus
für alle Nationen genannt werden. “ (Jesaja 56: 7)

Und er sprach zu ihnen: „Wie kommt es, dass ihr mich gesucht habt?
Wusstest du nicht, dass ich im Haus meines Vaters sein muss? “ (Lukas
2:49)

Und er lehrte und sprach zu ihnen: Ist nicht geschrieben: Mein Haus
soll von allen Völkern das Haus des Gebets genannt werden? (Jesaja
56,7); aber ihr habt es zu einer Diebesgrube gemacht. “ (Markus 11:
17)
Dann sagte er zu den Verkäufern von Tauben: ‚Nimm diese Dinge
weg! Mach das Haus meines Vaters nicht zu einem Marktplatz.”
(Johannes 2: 16)

Während des Millenniums


Während des Millenniums (Millennial Reign) wird das Haus des
Vaters der Tempel in Jerusalem sein. Aber als Christus sagte: "Im
26

Haus meines Vaters gibt es viele Orte", bezog er sich auf die Zeit
nach dem Millennium, weil die Arbeit, die wir während des
Millenniums leisten werden, für immer andauern wird! In
Offenbarung 3: 12 heißt es: „wir werden nicht mehr aus dem Tempel
gehen." Wir werden für immer vom Haus des Vaters aus arbeiten!

Der Tempel, den Gottes Volk gebaut hat, sollte wie der Tempel
im Himmel aussehen. Esra 8: 29 spricht von einer Kammer oder
einem Büro im Haus des HERRN. Jeremia 36: 10 beschreibt die
Kammer von Gemariah, aus der hervorgeht, dass er einen Thron
hatte, und seine Kammer oder sein Amt ist ein Beweis für seine
Souveränität im Haus Jehovas.
Jeremia 35: 2 spricht auch über die Kammern oder Büros im
Haus Jehovas. Ebenso beschreibt 1 Könige 6: 5 die Kammern an den
Wänden rund um den Tempel, den Salomo errichtete - ein Büros um
den Tempel herum

Nach dem Letzten Großen Tag


Das Haus des Herrn Jehova, Gott des Vaters, ist im Himmel
gebaut. Es wird im neuen Jerusalem auf die Erde gebracht, wenn
Fleisch und Blut auf der Erde nicht mehr existieren. Es wird die Zeit
sein, in der nach dem letzten großen Tag nur geistige Menschen auf
der Erde wohnen.

Das neue Jerusalem wird mit WAHREN BÜROS für die Minister
Jesu gefüllt sein! Wir werden für immer in diesem unglaublich
schönen und wundervollen Haus mit unserem Vater und Ehepartner
leben und arbeiten!
Christus sagte, er werde "ein Herrenhaus oder eine Wohnung für
Sie vorbereiten", für JEDEN EINZELNEN! (Johannes 14: 3) Es ist
sicher, dass jeder von uns eine Kammer im Haus des Herrn haben
wird. Jehova Gott garantiert, dass jeder eine Wohnung hat - eine
richtige Kammer. DAS HAUS DES HERRN WIRD GESTELLT,
FÜR UNS, DIE MIT JESUS CHRISTUS ARBEITEN WERDEN!
Unsere Position wird von UNSERER BESETZUNG abhängen. Wir
werden gemäß UNSEREN NEUEN PFLICHTEN und
27

EHEMALIGEN VERANTWORTLICHKEITEN FÜR DIE


AUSFÜHRUNG GOTTES ARBEIT BELOHNT. Es ist ein faires
Verfahren. Meditiere gut darüber, wenn du deinen Anteil einbringst
und das Werk Gottes tust.

Der Tempel des kommenden Tages

Offenbarung 21: 1-4 spricht vom Tempel in den kommenden


Tagen.
[Über das neue Jerusalem] „Und ich sah einen neuen Himmel und
eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren
vergangen, und das Meer war nicht mehr. »Und ich sah und siehe,
die heilige Stadt, das neue Jerusalem, kam vom Himmel herab von
Gott, vorbereitet als Braut, geschmückt für ihren Ehemann.« Und ich
hörte eine große Stimme vom Thron und sprach: Siehe, die
Stiftshütte Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen
wohnen, und sie werden sein Volk sein, und Gott wird ihr Gott sein.
[*GR. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen; und es wird
keinen Tod mehr geben, weder Trauer noch Weinen, noch wird es
Schmerz geben; denn die früheren Dinge sind vergangen. “

Dies ist der Arbeitsplatz, den Gott für uns auf unsere zukünftige
Arbeit in seinem Königreich vorbereitet! Jesus bereitet Büros für die
ersten Früchte aller Altersgruppen. VOR IHRE ZUKÜNFTIGEN
VERANTWORTLICHKEITEN HÄNGEN VON DEN KÄMPFEN
ODER SCHLACHTEN AB, DIE SIE GEWONNEN HABEN,
ODER VON IHREM SIEG. Und Gott wird Ihnen Aufgaben
zuweisen, die Ihren Talenten und Fähigkeiten entsprechen. Dies ist
absolut ein faires Urteil.

Zoals 1 Korintiërs 15:41 zegt: EEN STER VERSCHILT VAN


EEN ANDERE STER IN GLORIE. So wird unsere Herrlichkeit in
den kommenden Tagen sein, weil jeder von uns gemäß seinen
Bemühungen verherrlicht wird. Unsere Herrlichkeit wird auf unserer
geistigen Leidenschaft beruhen oder darauf, wie hart und eifrig wir
dem Herrn in unserem Leben gedient haben.
28

Deine ewige Herrlichkeit wird wichtiger sein als alles andere auf
der Welt. Lassen Sie sich nicht von sichtbarer Schönheit oder
Erscheinung täuschen. Lernen Sie stattdessen, eine Leidenschaft für
"EWIGE SCHÖNHEIT!" Deshalb hat Christus seine Seele
unterworfen. Das ist alles für Ihn!
Christus sagt auch in Johannes 14: 3: „Und wenn ich hingehe und
euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir
nehmen, damit, wo ich bin, auch ihr seid.” Gott wird uns in seinem
Haus willkommen heißen - jeden von uns.

Der Erstellungsplan Wurde Neu Definiert

Der gesamte Schöpfungsplan wurde überarbeitet, nachdem


Luzifer einen Aufstand gegen Jehova Gott angeführt hatte.
Infolgedessen basierte der gesamte * universelle Plan (*
„Universum“) auf der menschlichen Schöpfung! Somit stehen die
Kinder Gottes derzeit im Mittelpunkt der Fürsorge.

Die ganze Schöpfung - alles, was Sie sehen - wird um das Haus
Gottes herum angeordnet! Das Haus Gottes wird über das gesamte
Universum herrschen. Wir werden den Schaden für die bestehende
Welt nicht mehr sehen. Das Management Center wird die Erde sein.

Die größte Gefahr besteht darin, die Augen vor den kommenden
Dingen zu verschließen!
Christus sprach über das Haus des Vaters. Do, wir sind die
Kinder Gottes, die darauf warten, geboren zu werden, und Gott gibt
uns das Recht, in seine Familie hineingeboren zu werden und bei
ihm im Haus unseres Vaters zu wohnen!

Samenvatting: Berichten over Gods Familie

Wir müssen den Zweck des Reiches Gottes beibehalten, so wie es das
Wort (Jesus Christus) getan hat. Das Wort wurde Fleisch, und wenn er
unter uns auf Erden wohnte, konzentrierte er sich immer auf den Vater
29

und auf die Weise, wie sich die Familie des Vaters über die
unmittelbare Gottfamilie hinaus erstreckt und die Menschheit in seine
Familie einbezieht. Es ist eine Botschaft über Gottes Familie! Botschaft
über den Vater auch! Wir müssen Jesus Christus näher kommen, damit
wir uns wie ein Kind Gottes fühlen können! Kennen und wenden Sie
jedes Detail seines Erlösungsplans an, und wir werden für immer im
Haus des Vaters sein. Christus ist das Tor.

In Gottes Reich berufen zu sein, ist das Erstaunlichste und


Wunderbarste unter allen Menschen! Wenn jemand den Vater kannte,
dies aber nicht erkannte und keine notwendigen Pflichten dafür erfüllte,
wäre er in großer Gefahr!

Jesus Christus hat uns diese Wahrheit viele Male wiederholt, um unsere
Seele ewig zu retten! Er bemüht sich, eine dauerhafte Liebesbeziehung
mit uns aufzubauen, damit wir Wurzeln schlagen und Stolz und
Widerstand vermeiden können und uns auf seine Arbeit konzentrieren
und BIS ZUM ENDE IN IHM BLEIBEN KÖNNEN!

Unsere Büros im Haus Gottes sind realer und ewiger als die Räume in
unserem Haus auf Erden. Eine Naturkatastrophe kann Ihr
handgefertigtes Haus zerstören. Im Gegensatz dazu wird Ihr Amt in
Gottes Haus niemals zerstört, wenn Sie ihm bis zum Ende treu bleiben.
Sei Gott jeden Tag dankbar, dass er ein Kind Gottes und die Frau
Christi ist! Nichts ist vergleichbar damit.

VERSCHIEDENE WARNHINWEISE, DAS EVANGELIUM NICHT ZU


ÄNDERN ODER ZU VERSTÖREN

Die Wahrheit der Sache ist so wichtig, dass Gott Paulus sandte, um den
Galatern damals - und uns heute - die folgende Botschaft zu
übermitteln: „Ich wundere mich, dass Sie sich so bald von dem
abwenden, der Sie in der Gnade Christi berufen hat, zu ein anderes
Evangelium, das kein anderes ist; aber es gibt einige, die dich
30

beunruhigen und das Evangelium Christi verdrehen wollen. Aber selbst


wenn wir oder ein Engel vom Himmel Ihnen ein anderes Evangelium
predigen als das, was wir Ihnen gepredigt haben, soll er verflucht sein.
Wie wir bereits gesagt haben, sage ich jetzt noch einmal: Wenn jemand
Ihnen ein anderes Evangelium predigt als das, was Sie erhalten haben,
lassen Sie ihn verfluchen.“ (Galater 1: 6-9).

Dit is zo'n zware waarschuwing! In het volgende hoofdstuk (2: 5) zegt


Paulus dat hij het had doorstaan "... zodat de waarheid van het evangelie
met u kan doorgaan." Het evangelie bestaat, maar elk ander evangelie is
absoluut vals.

Mit anderen Worten, Paulus lehrte kein anderes Evangelium oder


ergänzendes Evangelium, wie einige gerne gelehrt und gesagt werden
würden. Stattdessen wurde er von Gott benutzt, um solchen falschen
Lehren entgegenzuwirken. Er spricht sogar einen Fluch aus: „Aber
wenn wir oder ein Engel vom Himmel Ihnen ein anderes Evangelium
predigen als das, was wir Ihnen gepredigt haben, lass ihn verflucht
sein.“ (Galater 1: 8)

Paulus erklärte auch, dass Gott das wahre Evangelium in die Hände der
Apostel legte. Siehe 1 Thessalonicher 2: 4: „Denn da wir von Gott
gebilligt wurden, mit dem Evangelium betraut zu werden, sprechen wir
nicht als erfreuliche Menschen, sondern als Gott, der unsere Herzen
prüft. Es ist eine Verantwortung, die niemals übernommen werden
sollte.“
Die wahren Minister lehren immer alles, was Gott ihnen befiehlt, anstatt
zu tun, „was den Menschen gefällt“ oder was den „Gelehrten der Bibel“
gefällt. Es ist also Unsinn zu behaupten, Paulus habe ein anderes
Evangelium gelehrt (das eigentlich von Christus handeln sollte), weil
dies ähnlich ist, als würde man einen Fluch für sich selbst verkünden!
31

Wer ein falsches Evangelium predigt, wird sofort verflucht. Warum


haben die Leute keine Angst davor, so etwas Falsches zu tun? Warum
sind so viele Menschen bereit, die falsche Art von Evangelium zu
lehren? Alles in allem entspricht die gegenwärtige christliche kirchliche
Tradition in keiner Weise dem, was als "Evangelium" bezeichnet wird.

WARUM NICHT?

Da Christus erklärte, dass es im Evangelium um das Reich Gottes


geht und die Menschheit nicht genau weiß, was das Reich Gottes ist,
denken die Menschen, dass das Reich Gottes eine religiöse Konfession
oder die Vereinigung von Christen sein kann. Den anderen zufolge
predigen sie einfach, dass das Evangelium etwas "Gutes" in den Herzen
der Menschen ist. Einige glauben, dass das "Millennium" das
Evangelium ist; andere behaupten sogar, dass das Evangelium vom
Reich Gottes heutzutage nicht für Menschenkinder bestimmt ist.

All dies ist nichts als eine große Unwissenheit!

Jeder, der sein Evangelium im Leib Christi einschränkt, wird vom


Fürsten dieser Welt und seinen Dienern getäuscht (Offenbarung 12: 9),
weil sie niemals die gute Nachricht über das Reich Gottes predigen, die
Jesus Christus uns gegeben hat. Dit staat in 2 Korintiërs 4: 4: „ dessen
Geist der Gott dieses Zeitalters geblendet hat, der nicht glaubt, damit
nicht das Licht des Evangeliums der Herrlichkeit Christi, das das Bild
Gottes ist, auf sie scheint . ”

Lesen Sie auch 2 Korinther 11: 13-15, wo Paulus schrieb: "Denn


solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter, die sich in Apostel
Christi verwandeln. Und kein Wunder, denn Satan selbst verwandelt
sich in einen Engel des Lichts. Deshalb ist es nein Großartig, wenn
32

seine Minister auch als Minister der Gerechtigkeit verwandelt werden;


aber das Ende wird nach ihren Werken sein. “
Es ist sehr einfach und sogar nervig. Es ist jedoch wahr, dass Satan
wie Gott auch seine Diener oder Apostel hat.

Die folgenden Verse werden von Paulus zitiert und beschreiben die
Arbeit dieser falschen Minister:
„Ich fürchte aber, dass etwa, wie die Schlange Eva durch ihre List
verführte, [so] auch euer Sinn verdorben und abgewandt werde von der
Einfalt gegen den Christus. (2 Corintios 11:3) Denn wenn der, der
kommt, einen anderen Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben,
oder ihr einen anderen Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt,
oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so
ertrügt ihr es gut.” (2 Korinther 11:4)
Wenn Christus DAS Evangelium ist, warum betrachten wir dann
„die Existenz eines anderen Jesus“ und „die Gegenwart eines anderen
Evangeliums“ als zwei unterschiedliche Themen?

Es ist Zeit aufzuwachen und aus einem so weit verbreiteten


Missverständnis herauszukommen - das aus einem falschen
Christentum resultiert und ALLE BIBLISCHEN WAHRHEITEN
ablehnt, die offensichtlich sind! Der Plan Gottes für die Menschheit ist
erstaunlich; und nichts, was der Mensch jemals geschaffen hat, kann
mit dem verglichen werden, was Gott für uns verspricht. Leider
ignoriert die Welt die klare, aber offensichtliche Wahrheit in der Bibel
über das Reich Gottes.

Dieses Buch bietet eine Erklärung der erstaunlichen Wahrheiten, die


die meisten Menschen ignorieren.

DIE NACHRICHT VON JESUS: VORAUSSICHTIGUNG


33

Als zijn pre-seizoensgebonden nieuwslezer kwam Christus naar ons


toe en voorspelde een diepgaande verandering in de manier waarop de
wereld ooit zou worden bestuurd. Dieser einzigartigen Veränderung
folgen weltweite Ordnung, Frieden, Harmonie, Gesundheit und Glück
weltweit. Jesus Christus und die Heiligen des Höchsten werden die
Veränderung bewirken. Diese Veränderung ist also die Grundlage des
Reiches Gottes, das im Evangelium verkündet wird.

Überall, wo Christus hinging, predigte er das Reich Gottes. Und das


ist die Grundlage der meisten seiner Gleichnisse. Als er die zwölf
Apostel sandte und sie zum Predigen aussandte, befahl er ihnen, über
das Reich Gottes zu predigen. „Dann rief er seine zwölf Jünger
zusammen und gab ihnen Macht und Autorität über alle Teufel und um
Krankheiten zu heilen. Und er sandte sie aus, um das Reich Gottes zu
predigen und die Kranken zu heilen.” (Lukas 9: 1-2).

Später sandte er auch seine siebzig Jünger. „Nach diesen Dingen


ernannte der Herr auch andere siebzig und sandte sie zwei und zwei vor
seinem Angesicht in jede Stadt und jeden Ort, wohin er selbst kommen
würde.“ (Lukas 10: 1).
Er sagte ihnen auch, sie sollten das "Reich Gottes" predigen.
„und heilt die Kranken in ihr und sprecht zu ihnen: Das Reich Gottes
ist nahe zu euch gekommen.“ (Lukas 10: 9).

Wohin auch immer Paulus ging, predigte er dieselbe Botschaft.


(Apostelgeschichte 19: 8; 20:25; 28:23, 31).
„Und Paulus ging in die Synagoge und redete drei Monate lang
kühn, um die Dinge über das Reich Gottes zu bestreiten und zu
überzeugen." (Apostelgeschichte 19: 8) „Und nun siehe, ich weiß, dass
ihr alle, unter denen ich das Königreich predigte, mein Gesicht nicht
34

mehr sehen werdet." (Apostelgeschichte 20, 25) „Und als sie ihn einen
Tag ernannt hatten, kamen viele zu ihm in seine Unterkunft; und er
predigte und verkündete ihm das Reich Gottes von morgens bis abends,
und dass sie durch das Gesetz Mose und der Propheten überzeugt
worden waren. (Apostelgeschichte 28: 23); „Das Reich Gottes predigen
und den Herrn Jesus Christus mit aller Kühnheit und ohne Behinderung
lehren.“ (Apostelgeschichte 28: 31)

Das Wort Reich und Reich Gottes kommt im Neuen Testament


fünfzig Mal vor. Aber seltsamerweise ist es denkbar, dass das
Christentum im Allgemeinen fast undeutlich entweder vergisst, es zu
wissen oder es nicht weiß, und dieses wahre Evangelium vom Reich
Gottes nicht verkündet.

Das Wort "Evangelium" kommt vom griechischen Wort


"euaggelion", was "gute Nachricht" bedeutet. Das Wort "Staat" leitet
sich vom lateinischen "Regime" ab, was "Regierung" bedeutet. Einfach
ausgedrückt, predigte Christus die "gute Nachricht von Gottes
Regierung". Globale Sicherheit, Gesundheit und Wohlfahrt werden sich
in jeder Hinsicht als gute Nachrichten für die Menschheit erweisen, die
sie seit sechstausend Jahren nicht mehr kennt.

Die Jünger Christi fragten ihn nach dem Zeichen seines Kommens
und dem Ende der Welt. „Und als er auf dem Ölberg saß, kamen die
Jünger privat zu ihm und sprachen: Sag uns, wann sollen diese Dinge
sein? Und was soll das Zeichen deines Kommens und des Endes der
Welt sein?” (Matthäus 24: 3).

Jezus zei hier dat deze misleiders HET LICHAAM van Christus
prediken, MAAR NIET DE BOODSCHAP die Hij bracht. Maar Hij
profeteerde ook: „Und dieses Evangelium des Königreichs wird in der
35

ganzen Welt als Zeugnis für alle Nationen gepredigt werden; und dann
wird das Ende kommen." (Matthäus 24:14)

Wir stehen jetzt vor den letzten Tagen. Denken Sie daran, wenn das
Reich Gottes seit Jahrhunderten von der Zeit Christi bis zur Gegenwart
gepredigt worden wäre, wäre seine Verkündigung kein Zeichen mehr
für das Ende der Welt. Falsche Propheten und Betrüger hatten das
wahre Evangelium bis zum 20. Jahrhundert verdorben und verborgen.
Anfang 1934 wiederholte Gott die Prophezeiung; und es wird derzeit
erfüllt. In diesen Tagen wird das Evangelium vom Reich Gottes in der
wahren Kirche Gottes gepredigt.

DAS LEBEN NACH DEM TOD

Was meinte Christus genau, als er über das Reich Gottes sprach?
Dieses Evangelium hat seine Besonderheiten.

Die meisten Prediger sprechen über das Evangelium der Erlösung,


das der Glaube ist, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Andere
Prediger betonen, dass sich das Evangelium auf das "Empfangen des
ewigen Lebens" bezieht, während die anderen die populäre Idee
unterstützen, nach dem Tod "in den Himmel zu kommen". In Wahrheit
ist die Errettung ein Aspekt des Evangeliums vom Reich Gottes und
eng damit verbunden. Das Heil entspricht jedoch nicht vollständig dem
wahren Evangelium, das Jesus Christus gepredigt hat.

Abgesehen davon glauben die meisten Menschen, dass Gott


heutzutage nach allen möglichen Wegen sucht, um die Welt zu retten,
und dies ist jetzt die einzige Zeit für die Menschheit, um gerettet zu
werden. Sie wissen nicht einmal, warum sie geboren wurden - das heißt,
sie verstehen den Grund für ihre Existenz auf der Erde nicht. Ebenso
36

wissen sie nicht: Warum können sie nicht in jeder Hinsicht Frieden,
Harmonie, Gesundheit und Wohlbefinden finden? Viele werden von der
sogenannten Erlösung und der großen Frage nach dem Leben getäuscht.
Dieses Buch bietet die meisten Antworten auf diese Fragen.

Einer der Aspekte des Reiches Gottes ist „KÖNIGREICH“ oder


„REGIERUNG“. Wie bereits erwähnt, beinhaltet das Reich Gottes
"Regierung". Wenn das Reich Gottes auf Erden errichtet ist, wird Jesus
über die ganze Welt herrschen, dh die Regierung führen oder die Welt
regieren. Die Bibel bietet eine detaillierte Erklärung dafür.

BERICHT OVER EEN “REGERING”

Diese Broschüre erklärt den "Regierungs" -Aspekt des Reiches


Gottes.
Bevor Jesus geboren wurde, kam ein Engel zu Maria, seiner Mutter.
Die folgenden Verse veranschaulichen ihre Begegnung und die Worte
des Engels an sie:
“26Im sechsten Monat aber wurde der Engel Gabriel von Gott
gesandt in eine Stadt von Galiläa, mit Namen Nazareth, 27zu einer
Jungfrau, die einem Mann verlobt war mit Namen Joseph, aus dem
Haus Davids; und der Name der Jungfrau war Maria. 28Und der Engel
kam zu ihr hinein und sprach: Sei gegrüßt, Begnadigte! Der
Herr ist mit dir; [gesegnet bist du unter den Frauen!] 29Sie aber, [als
sie ihn sah] wurde bestürzt über sein Wort und überlegte, was für ein
Gruß dies sei. 30Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht,
Maria, denn du hast Gnade bei Gott gefunden; 31und siehe, du wirst im
Leib empfangen und einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen
Jesus nennen. 32Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt
werden; und der Herr, Gott, wird ihm den Thron seines Vaters David
37

geben; 33und er wird über das Haus Jakobs herrschen ewiglich, und
seines Reiches wird kein Ende sein.“ (Lukas 1: 26-33)

In Johannes 18,36 sagte Jesus zu Pilatus: „Jesus antwortete: Mein


Reich ist nicht von dieser Welt; Denn wenn mein Königreich von dieser
Welt wäre, würden meine Diener kämpfen, damit ich nicht den Juden
ausgeliefert werde; aber jetzt ist mein Königreich nicht von daher. Da
sprach Pilatus zu ihm: Bist du denn ein König? Jesus antwortete: Du
sagst, ich bin ein König. Dafür bin ich geboren worden und dafür bin
ich in die Welt gekommen, damit ich die Wahrheit bezeugen kann.
Jeder, der von der Wahrheit ist, hört meine Stimme. “ (Johannes 18: 37)

JESUS CHRISTUS WURDE GEBOREN, EIN KÖNIG ZU SEIN!

In Jesajas Prophezeiung von Christus heißt es: „Denn uns wird ein
Kind geboren, uns wird ein Sohn gegeben; Und die Regierung wird auf
seiner Schulter sein. Und sein Name wird Wunderbar, Ratgeber,
Mächtiger Gott, Ewiger Vater, Prinz des Friedens heißen. 7 Von der
Zunahme seiner Regierung und seines Friedens
Es wird kein Ende geben, auf dem Thron Davids und über seinem
Reich, es zu ordnen und es mit Gericht und Gerechtigkeit zu errichten.
Von dieser Zeit an, sogar für immer. Der Eifer des HERRN der
Heerscharen wird dies tun.” (Jesaja 9: 6-7)
Wenn Christus seine Herrschaft (Gottes Regierung) auf Erden
errichtet, wird er Ordnung für alle Nationen schaffen.

ALLE PROPHETEN PREDIGTEN DAS EVANGELIUM.

In seiner Laubhüttenpredigt machte der Apostel Petrus eine


bemerkenswerte Aussage, die vielen in der biblischen Geschichte
unbekannt ist. Er sprach über einen bestimmten Moment:
38

„ 19So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden ausgetilgt
werden, 20damit Zeiten der Erquickung kommen vom Angesicht des
Herrn, und er den euch zuvorverordneten Jesus Christus sende, 21den
freilich der Himmel aufnehmen muss bis zu den Zeiten der
Wiederherstellung aller Dinge, von denen Gott durch den Mund seiner
heiligen Propheten von jeher geredet hat.” “24 Aber auch alle
Propheten, von Samuel an und der Reihe nach, so viele ihrer geredet
haben, haben auch diese Tage verkündigt.” (Apostelgeschichte 3: 19-
21, 24).

We hebben gehoord dat Christus naar de hemel is opgevaren. Maar


Zijn tweede komst moet nog komen, daarom zegt de Bijbel "bis".

Bedenken Sie Folgendes: Wahre Anbeter Gottes verkünden, dass


das Kommen Christi und „die Zeiten der Wiedergutmachung“ nahe
sind. Vor der Rebellion Satans hatte das Reich Gottes bereits auf der
Erde existiert.
Seit Jahrtausenden machen Diener Gottes detaillierte
Prophezeiungen darüber, wie die Erde erfrischt werden würde.
Propheten im Alten Testament verkünden das Kommen des Reiches
Gottes und die Wiederherstellung aller Dinge.

Het Nieuwe Testament geeft een verslag van een profetie van een
van Gods boodschappers in het Oude Testament. Het boek Judas vertelt
de profetie van Henoch, de grootvader van Noach. Henoch leefde
ongeveer 4.500 jaar voor de zondvloed. In zijn leven, hij profeteerde
over het Koninkrijk van Jezus Christus dat naar de aarde zou komen.
Judah schrijft hierover: "Und Henoch, der siebte von Adam, prophezeite
von diesen und sprach: 14 Nun prophezeit Henoch, der siebte von
Adam, auch über diese Männer und sprach: Siehe, der Herr kommt mit
zehntausenden seiner Heiligen. 15 über alle zu urteilen, alle, die unter
39

ihnen gottlos sind, von all ihren gottlosen Taten zu überzeugen, die sie
auf gottlose Weise begangen haben, und von all den harten Dingen, die
gottlose Sünder gegen ihn gesprochen haben.“ (Judas 14-15).

Begrijp wat dit vers betekent. Er wordt verklaard dat alle heiligen
(ware christenen) met Jezus de wereld zullen oordelen, "en een oordeel
zullen uitspreken over allen ... voor al hun slechte daden".

Die Bibel sagt viele Dinge über das erstaunliche Reich Gottes und
spricht sogar über Themen, über die Sie noch nie nachgedacht haben.
Wiederum sind solche Nachrichten absolut faszinierend, und obwohl
sie verwirrend sind, ist es möglich, davon zu erfahren.

DANIEL HAT ES KLAR VERSTANDEN

Der Prophet Daniel verstand wie Henoch klar, dass das Reich Gottes
ein buchstäbliches Reich war, das eines Tages über echte Menschen und
echte Nationen auf Erden herrschen würde. Er glaubte nicht, dass es
einfach ein "unsicheres Gefühl" oder ein "Gefühl der Freude" im
"Herzen des Menschen" war. Durch Träume und Visionen zeigte Gott
ihm, wie sein Königreich auf Erden errichtet werden würde und wann
er kommen würde. (Daniel 1:17).

Alle Prophezeiungen, die mit Daniel gesprochen wurden, müssen


erfüllt werden: „Und er sprach: Geh deinen Weg, Daniel! Denn die
Worte sind verschlossen und versiegelt bis zum Ende.“ (Daniel 12: 9).
Wir leben jetzt in den Letzten Tagen, en daar is genoeg bewijs voor.
Lees het boek getiteld, „Leben wir in den letzten Tagen?“ um mehr über
Daniels Prophezeiungen zu erfahren, die FÜR UNSERE ZEITEN
geschrieben wurden! De boodschap aan Daniel is voor ons ontworpen!
Daniel brachte großartige Neuigkeiten, BEÄNGSTIGENDE
NEUIGKEITEN! - das wird unser Leben stark beeinflussen! Lassen Sie
40

uns nun sehen, dass er auch klar verstanden und das Evangelium gelehrt
hat, das von Christus gepredigt wurde. Es ist wichtig, dass wir alles,
was er gesagt hat, gut verstehen.

Daniel erkannte, dass er einfach ein Sprecher, ein Bote und ein
Vermittler war; Deshalb offenbarte Gott ihm seinen wunderbaren Plan.
Im zweiten Vers können wir sehen, dass er mit Nebukadnezar, dem
chaldäischen (babylonischen) König, über den Traum sprach, den der
König gehabt hatte. Nebukadnezar war sechshundert Jahre vor Christus
der größte Herrscher über viele Nationen.

Die Magier und Astrologen des Königs konnten nicht erkennen, was
Gott dem Propheten Daniel offenbarte. Durch den Traum des Königs
zeigte Gott eine Vision, dass es einen lebendigen, allmächtigen Gott
gibt, der über die gesamte Schöpfung, über alle Könige, über alle
Regierungen und über alles herrscht. und alle Bewohner der Erde sind
Ihm unterworfen. Das einzige, was Nebukadnezar, der König, wusste,
war, dass es viele andere Könige und Götter gab, an die sie alle
glauben. Der wahre Gott möchte dem König jedoch seine Existenz und
Macht offenbaren und ihm mitteilen, dass Gott über die gesamte
Schöpfung herrscht. Außerdem möchte er Nebukadnezar, dem König,
die Fülle seines GROSSEN PLANS offenbaren, um sein
KÖNIGREICH AUF DER ERDE "in den letzten Tagen" zu errichten.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um das Buch Daniel 2: 28-44 geduldig
zu lesen. Diese erstaunlich detaillierten Prophezeiungen offenbaren uns
Gottes Absicht, die darin besteht, sein Reich auf Erden
wiederherzustellen, und seine Absicht für die kommenden Tage.

Die ersten Verse zeigen uns eine Statue eines großen Mannes. In den
Versen 32-33 heißt es: „ 32Dieses Bild, sein Haupt war von feinem
41

Gold; seine Brust und seine Arme aus Silber; sein Bauch und seine
Lenden aus Kupfer; 33seine Schenkel von Eisen; seine Füße teils von
Eisen und teils von Ton.“ (Daniel 2: 32-33)

Die Vision zeigt deutlich eine Statue eines Mannes, die in vier Teile
unterteilt ist. In den Versen 34 bis 35 heißt es dann, dass ein Stein in die
Statue geworfen wurde und die Statue zerbrach und zerdrückte, bis sie
staubfein wurde. und dann wurde der Stein ein großer Berg, der das
Land füllte. In Vers 34 heißt es: „… bis ein Stein ohne Hände
herausgeschnitten wurde, der das Bild auf seine Füße aus Eisen und
Ton schlug und sie in Stücke brach“ (Daniel 2:34), weil Gott, aber nicht
der Mensch, es auf solch unverständliche Weise geschaffen hat.

Der „Stein“ zerstörte die Statue und ersetzte sie dann, so dass jeder
auf der Erde nicht entkommen konnte - keine Nationen. Dies ist nichts
weiter als eine Darstellung des Reiches Gottes, das auf der Erde
wiederhergestellt wird. Daniel war lediglich ein Bote und ein Sprecher,
der die Botschaft über das Evangelium des Königreichs verkündete, die
später von Jesus gepredigt wurde.

Sie müssen sich nicht einmal anstrengen, um daran zu glauben, da


dies in Ihrer eigenen Bibel klar angegeben ist. Sie brauchen nicht
einmal jemanden, der diese Verse für Sie erklärt oder interpretiert.
Nehmen Sie einfach den Vers Daniel 2:37, in dem deutlich steht:
"Du, oh König, bist ein König der Könige. Denn der Gott des Himmels
hat dir ein Königreich, Macht und Stärke und Herrlichkeit gegeben."
Ebenso wie Daniel 2:38 sagt: "... du bist der Kopf des Goldes". Wir
sollten uns immer von der Bibel erklären lassen.

Die Verse 39 - 40 erklären weiter das Kommen von drei


aufeinanderfolgenden Königreichen, die Nebukadnezars Regierungszeit
42

und Babylon folgen würden. Dieses Wissen ist heutzutage den meisten
Menschen verborgen, und sie wissen nicht einmal, womit es
zusammenhängt.

Diese Verse zeigen die NACHFOLGE DER WICHTIGSTEN


REICHE im Laufe der Geschichte, die durch die verschiedenen
metallischen Teile der Statue dargestellt werden.
Die vier großen Reiche sind: (1) das goldene Reich ist das
chaldäisch-babylonische Reich, (2) das silberne Reich ist Persien, (3)
das bronzene Reich ist Mazedonien und (4) das Eisen repräsentiert das
römische Reich, das später werden wird gefolgt von einem weiteren
Reich aus Eisen, gemischt mit Fliesen, sobald es wieder auftauchte. Die
GESCHICHTE sagt uns, dass die vier Königreiche tatsächlich regiert
haben und dass das letzte Reich vor der Errichtung des KÖNIGREICHS
GOTTES auf Erden regieren wird.

Gott zeigt uns heutzutage, dass er derjenige ist, der eine Regierung
aufbaut und stürzt, und dann baut er wieder auf und reißt ein
Königreich nieder; So wird jede Regierung (oder Staaten) der
Menschheit immer wieder neu gegründet.

DEFINITION VON "REGIERUNG"

Viele Menschen fragen sich: „Was genau ist die Definition eines
Königreichs in der Bibel? Ohne auf Gottes Definition eines Königreichs
zu achten, haben Prediger und Theologen versucht, es geistlich zu
definieren.

Die Antwort auf die Frage findet sich am Ende von Daniel 2:39, der
besagt, dass das Königreich „… über die ganze Erde herrschen wird“.
Offensichtlich kann das Reich Gottes keinesfalls mit dem einer so
43

vagen Vorstellung vergleichbar sein, die besagt, dass "das Reich in den
Herzen der Menschen" das Reich Gottes ist.

Wie die Geschichte im Buch Daniel besagt, kann die Definition des
Reiches Gottes wie folgt sein:
Es besteht aus:
Souveräner Könige
Gesetze

Wir können keine Definition auf unsere eigene Weise oder nach
unserem eigenen Verständnis oder nach dem, woran eine Kirche oder
viele Kirchen glauben, oder auf andere besondere Weise. Hier geht es
um eine souveräne Regierung, die über reale Nationen und reale
Herrschaften herrscht. Würden Sie daher lieber der biblischen
Definition zustimmen oder eine Definition von jemand anderem
übernehmen? Wie auch immer, denken Sie daran, dass das Königreich
„die Herrschaft über die ganze Erde tragen wird!“

Beachten und beachten Sie die folgenden zwei Hauptaspekte der


oben genannten Metallstatue:
Erstens nimmt der Wert der metallischen Bestandteile der Statue vom
Kopf bis zu den Füßen ab: Das heißt, ihr Wert nimmt von Gold zu
Silber, zu Bronze und schließlich zu Eisen und Ton ab. Dies
symbolisiert eine Abnahme der Autorität und Macht, die die Reiche
regieren werden.
Zweitens wird das Metall mit abnehmendem Wert stärker.
Mit anderen Worten, die Stärke und die Herrschaft jedes
aufeinanderfolgenden Reiches sind mächtiger als die seiner Vorgänger.

44

Beachten Sie schließlich, dass die beiden Beine ein geteiltes


Königreich darstellen. Das Römische Reich ist ein geteiltes Königreich
mit seinen beiden Hauptstädten Rom und Konstantinopel. Die zehn
Zehen am Ende, die teilweise aus Eisen und Ton bestehen, können
niemals gemischt werden. Dies stellt eine große Instabilität der letzten
Reiche dar. Wenn die Beine zusammenstoßen, bricht die gesamte Statue
zusammen. Es ist wichtig, diese vier aufeinander folgenden Reiche zu
kennen. Darüber hinaus ist es wichtig, ein klares Verständnis für die
Bedeutung der zehn Zehen der Statue zu haben, die zehn Könige
verkörpern, die in den letzten Tagen gleichzeitig über Nationen
herrschen werden.

Vergleichen Sie Daniel 7 mit Offenbarung 13 und 17. Zusammen


verkünden sie große Prophezeiungen über die letzten Tage und
Ereignisse, die Sie und mich während unseres gesamten Lebens
betreffen werden! Offenbarung 17: 8 erklärt das "wilde Tier", das aus
der "bodenlosen Grube" aufsteigt, auf der "eine Frau" wohnt. Vers
zwölf bedeutet, dass das Tier zehn Könige sind, die die Macht
übernehmen und sich mit dem attraktiven Herrscher vereinigen müssen,
der die Rolle des "Tieres" spielen muss. Es stellt die Rückkehr des
Reiches des „Römischen Kaisers“ dar, das in Mitteleuropa Gestalt
annimmt und nicht lange dauern sollte.

Das Vereinigte Königreich Europa wird in kurzer Zeit gegründet. Die


Bedeutung der Prophezeiung wird dann sofort offensichtlich sein.
Unglaubliche Ereignisse werden in der Ära der "zehn Könige"
stattfinden. (Die zehn Finger repräsentieren die letzten zehn Könige von
Offenbarung 17:12). Diese Ereignisse signalisieren das Kommen
Christi, wodurch alle Zweifel am KÖNIGREICH GOTTES vollständig
beseitigt werden. Außerdem sagt uns Gott, WANN SEIN
45

KÖNIGREICH KOMMT: "In den Tagen der zehn Könige." Daniel


2:44 offenbart dies offen: "Und in den Tagen dieser Könige wird der
Gott des Himmels ein Königreich errichten, das niemals zerstört
werden wird; und dieses Königreich wird keinem anderen überlassen
werden und wird alle vernichten und beenden." diese Königreiche, und
es wird für immer stehen. »

Absolut wahr! Es ist Gott - aber nicht der Mensch - der in den letzten
Tagen das ewige Königreich errichten wird, das mächtigste Königreich
auf Erden seit der Erschaffung der Himmel und der Erde. Und Gott
wird seine Souveränität nicht den Menschen überlassen, denn sein
Königreich ist „eine ewige Regierung“. Dieses Versprechen ist sicher.
Das muss wahr werden, ob die Menschen es glauben oder nicht!

DIE SCHARLACH FRAU IN OFFENBARUNG 17

Der Vergleich von Daniel 7 mit Offenbarung 13 und 17 zeigt


deutlich, dass das HEILIGES Römisches Reich (Sacrum Romanum
Imperium) sieben Geburten hat.

Offenbarung 17: 9 – 14:


„Hier ist der Sinn, der zur Weisheit gehört! Die sieben Häupter sind
sieben Berge, auf welchen das Weib sitzt, und sind sieben Könige. Fünf
sind gefallen, und einer ist, und der andere ist noch nicht gekommen;
und wenn er kommt, muß er eine kleine Zeit bleiben. Und das Tier, das
gewesen und ist nicht, das ist der achte und ist von den sieben und fährt
in die Verdammnis. Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, das sind
zehn Könige, die das Reich noch nicht empfangen haben; aber wie
Könige werden sie eine Zeit Macht empfangen mit dem Tier. Die haben
eine Meinung und werden ihre Kraft und Macht geben dem Tier. Diese
werden streiten mit dem Lamm, und das Lamm wird sie überwinden
(denn es ist der HERR aller Herren und der König aller Könige) und
mit ihm die Berufenen und Auserwählten und Gläubigen.“
46

Die römischen Reiche sind in Form von Tieren dargestellt in


Offenbarung 13 und Daniel 7.

Offenbarung 13: 1-7:


“1 Und ich trat an den Sand des Meeres und sah ein Tier aus dem Meer
steigen, das hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen
Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern Namen der Lästerung. 2
Und das Tier, daß ich sah, war gleich einem Parder und seine Füße wie
Bärenfüße und sein Mund wie eines Löwen Mund. Und der Drache gab
ihm seine Kraft und seinen Stuhl und große Macht. 3 Und ich sah seiner
Häupter eines, als wäre es tödlich wund; und seine tödliche
Wunde ward heil. Und der ganze Erdboden verwunderte sich des Tieres
4 und sie beteten den Drachen an, der dem Tier die Macht gab, und
beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich, und wer
kann mit ihm kriegen? 5 Und es ward ihm gegeben ein Mund, zu reden
große Dinge und Lästerungen, und ward ihm gegeben, daß es mit ihm
währte zweiundvierzig Monate lang. 6 und es tat seinen Mund auf zur
Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und seine Hütte und die
im Himmel wohnen. 7 Und ward ihm gegeben, zu streiten mit den
Heiligen und sie zu überwinden; und ward ihm gegeben Macht über
alle Geschlechter und Sprachen und Heiden.”

Daniel 7: 2 – 8, 11 - 12:
“2 Ich, Daniel, sah ein Gesicht in der Nacht, und siehe, die vier Winde
unter dem Himmel stürmten widereinander auf dem großen Meer. 3
Und vier große Tiere stiegen heraus aus dem Meer, ein jedes anders
denn das andere. 4 Das erste wie ein Löwe und hatte Flügel wie ein
Adler. Ich sah zu, bis daß ihm die Flügel ausgerauft wurden; und es
ward von der Erde aufgehoben, und es stand auf zwei Füßen wie ein
Mensch, und ihm ward ein menschlich Herz gegeben. 5 Und siehe, das
andere Tier hernach war gleich einem Bären und stand auf der einen
Seite und hatte in seinem Maul unter seinen Zähnen drei große, lange
Zähne. Und man sprach zu ihm: Stehe auf und friß viel Fleisch! 6 Nach
diesem sah ich, und siehe,
47

ein anderes Tier, gleich einem Parder, das hatte vier Flügel wie ein
Vogel auf seinem Rücken, und das Tier hatte vier Köpfe; und ihm ward
Gewalt gegeben. 7 Nach diesem sah ich in diesem Gesicht in der Nacht,
und siehe, das vierte Tier war greulich und schrecklich und sehr stark
und hatte große
eiserne Zähne, fraß um sich und zermalmte, und das übrige zertrat's mit
seinen Füßen; es war auch viel anders denn die vorigen und hatte zehn
Hörner. 8 Da ich aber die Hörner schaute, siehe, da brach hervor
zwischen ihnen ein anderes kleines Horn, vor welchen der vorigen
Hörner drei ausgerissen wurden; und siehe, dasselbe Horn hatte Augen
wie Menschenaugen und ein Maul, das redete große Dinge.”
“11 Ich sah zu um der großen Reden willen,
so das Horn redete; ich sah zu bis das Tier getötet ward und sein Leib
umkam und ins Feuer geworfen ward 12 und der anderen Tiere Gewalt
auch aus war; denn es war ihnen Zeit und Stunde bestimmt, wie lange
ein jegliches währen sollte.”

Sechs dieser römischen Reiche haben bereits regiert:

1. Kaiser Justinien, 554,


2. Kaiser Karl der Große, 800 n. Chr.,
3. Kaiser Otton 1er le Grand, 962,
4. Charles Quint, (Habsbourg), 1530,
5. Napoléon Bonaparte, 1804,
6. Mussolini (und Hitler), 1935.

Und das letzte Reich befindet sich im Prozess der Verwirklichung


und wird während der Zeit der großen Trübsal, die in der Bibel
(Matthäus 24, 21-22), die auch als „a Zeit der Not für Jakob “(Jeremia
30: 1-7). Nach dem Aufstieg des letzten Römischen Reiches wird das
Reich Gottes kommen.
48

Es ist wichtig, den Zusammenhang zwischen diesen sieben Geburten


(oder der Auferstehung) und der römischen Regierung zu verstehen.
Offenbarung 17 beschreibt jede dieser sieben Geburten, gefolgt von „…
3 Und er brachte mich im Geist in die Wüste. Und ich sah ein Weib
sitzen auf einem scharlachfarbenen Tier, das war voll Namen der
Lästerung und hatte sieben Häupter und zehn Hörner.” (Offenbarung
17: 3). Die sieben Köpfe sind die sieben Wiedergeburten und die zehn
Hörner repräsentieren die letzte Geburt der zehn Könige.

In Bezug auf die Frau heißt es in den Versen 5 und 6: „Und auf ihre
Stirn stand ein Name geschrieben:
BABYLON, DIE GROßE, DIE MUTTER DER HUREN UND DER GREUEL
DER ERDE. “ (Offenbarung 17: 5)

“dem Blut der Heiligen und von dem Blute der Zeugen Jesu. Und ich
verwunderte mich sehr, da ich sie sah.” (Offenbarung 17: 6). Vers 1
bezieht sich auf sie als "die große Hure (Babylon), die an vielen
Wassern sitzt" (Offenbarung 17: 1). Vers 15 erklärt: “Die Wasser, die
du gesehen hast, wo die Hure sitzt, sind Völker und Scharen
und Nationen und Sprachen.”

Dies ist eine detaillierte Beschreibung der Bedeutung und Macht


einer "götzendienerischen" Kirche, die aus dem babylonischen System
stammt. Sie ist die Mutter vieler nachkommender "heidnischer"
Kirchen. Diese nachkommenden Kirchen kamen aus ihr heraus, weil sie
die schrecklichen Dinge, die sie getan hatte, nicht akzeptierten. Denken
Sie daran, dass es sich nicht um eine Minderheitskirche oder eine
Nachkommenskirche handelt, sondern um eine "prominente" Kirche,
die über viele "Völker" und "Massen" herrscht. Offenbarung 17, Vers 2,
bezieht ihre "Greuel" auf die "Könige der Erde". Und Vers 18 spricht
von der Frau als "der großen Stadt, die über alle Könige der Erde
herrscht".
49

Beschreibung der ERLÄUTERUNG BIBLISCHE


Hure der VERSE
Offenbarung 17
“Und das Weib, Frau = Kirche Offenbarung 17:
18;
das du gesehen, ist Eine große Stadt, die
die große Stadt, Epheser 5: 22;
welche königliche über die Könige der Erde Kolosser 3:18
Macht über die herrscht = eine
Könige der Erde
herausragende Kirche, die
besitzt."
auf der ganzen Welt
existiert.
Die Frau sitzt auf Sieben Köpfe =
sieben Offenbarung 17: 9;
Offenbarung 17: 1;
sieben Köpfen in Hügel oder sieben Könige. Offenbarung 17:15;

vielen Gewässern. Viele Gewässer = Völker, Jesaja 17: 12-13

Massen, Nationen und

Sprachen.

Dies impliziert, dass viele

Völker, Massen und

Nationen auf der Erde

dieser Religion oder

Kirche folgen.

Und an ihrer Babylon : die Große, die Offenbarung 17: 5


Mutter der Huren und der
Stirne einen
Greuel der Erde.
Namen
geschrieben, ein "Die Mutter der Huren"
50

Geheimnis: impliziert, dass die Frau

Babylon, die viele Nachkommen hat.

Große, die Mutter


der Huren und
der Greuel der
Erde.
Und das Weib war Frau = Kirche Offenbarung 17: 4
mit Purpur und Epheser 5: 22-2
Scharlach bekleidet Lila und scharlachrot = Jesaja 63: 2-3
massives Töten und

Blutvergießen
Und das Weib war Die Kirche und ihre Offenbarung 17: 4
übergoldet mit
Priester glitzern mit
Gold und
Edelsteinen und Gold, Edelsteinen und
Perlen Perlen.
Sie hatte einen Sie hatte einen goldenen Offenbarung 17: 4

goldenen Becher in Becher in ihrer Hand =


ihrer Hand, voll Die Priester in der Kirche
von Greueln und haben eine goldene Tasse
der Unreinigkeit in der Hand. Und die
ihrer Unzucht. Tasse ist gefüllt mit
abscheulichen Dingen und
dem Schmutz ihrer
Ehebrüche.
Die Bewohner der Ehebrecherische Frau Offenbarung 17: 2
51

Erde wurden oder Hure = eine


berauscht von der heidnische Kirche, die

deren Wein der viele Götter und


Gottheiten, Statuen und
Unzucht.
Tote verehrt.
Der Begriff „berauscht“

wird als betrunken

definiert und kann nicht

klar denken, insbesondere

aufgrund der

übermäßigen Liebe oder

des übermäßigen

Alkoholkonsums oder

aufgrund des Einflusses

der Macht oder Autorität

eines Menschen. Die

Bewohner der Erde sind

berauscht von

Ehebruchwein, den sie zu

viel getrunken haben.

Sie reitet ein Tier, Ein Tier = ein König oder Offenbarung 17: 7-
12
das sieben Köpfe eine Regierung oder ein Offenbarung 17: 9

und zehn Hörner Reich


52

hat. Sieben Köpfe = sieben

Hügel, sieben Könige

Ein Horn = eine

Regierung oder ein Reich;

10 Hörner = 10

Herrscher oder

Gouverneure oder Könige

Mit die große mit welcher die Könige Offenbarung 17: 2;


Daniel 7: 1-3;
Hure, Könige der der Erde Unzucht Daniel 7: 17;

Erde Unzucht getrieben haben = eine

getrieben haben Kirche, die viele

heidnische Riten aus

verschiedenen Kulturen

und Bräuchen

übernommen hat.

Und ich sah das Mit anderen Worten, die Frau Offenbarung 17: 6
hat viele Heilige getötet und
Weib trunken vom
Zeugen Jesu. Diese massive
Blut der Heiligen Tötung von Christen hat viele
und vom Blut der Märtyrer gemacht; Deshalb ist
diese Frau vom Blut der
Zeugen Jesu.
Heiligen betrunken.

Diese Prostituierte in Offenbarung 17 zeigt eine Frau, die sich völlig


von der in Offenbarung 12 unterscheidet.
53

Die Offenbarung 12:1 zeigt eine Beschreibung der wahren Kirche


Gottes: Sie ist es “ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der
Mond unter ihren Füßen, und auf ihrem Haupte eine Krone mit
zwölf Sternen.” Sie soll nach seiner Rückkehr mit Jesus Christus
verheiratet sein. (Offenbarung 19: 7; Matthäus 25: 1-10; Epheser 5: 2).
Die Frau in Offenbarung 12 wird seit 2000 Jahren von der Frau in
Offenbarung 17 oder heidnischen Kirche unterdrückt. “6 Und ich sah
das Weib trunken vom Blut der Heiligen und vom Blut der
Zeugen Jesu; und ich verwunderte mich gar sehr, als ich sie
sah.” (Offenbarung 17: 6). Doch Gott wird diesen großen Götzendiener
und ihre unmoralischen Kinder zerstören, sie wird von dem wilden Tier,
auf dem sie sitzt, nackt und verlassen gemacht. “16 Und die zehn
Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, diese werden die
Hure hassen und sie einsam machen und nackt und ihr Fleisch
verzehren und sie mit Feuer verbrennen.” (Offenbarung 17:16)

Bis zur Auferstehung der Toten bleibt nur noch wenig Zeit. Alles
wird jetzt erledigt; bald wird das wunderbare Reich Gottes kommen
(Offenbarung 19:11-16). Alle menschlichen Regierungen - die kleinen
und großen Nationen der Erde heute - werden zerstört und durch die
UNIVERSELLE REGIERUNG GOTTES ersetzt.

Bald wird die Welt die Erfüllung von Offenbarung 11:15 sehen: „…
Die Königreiche dieser Welt sind die Königreiche unseres Herrn und
seines Christus geworden; und er wird für immer und ewig regieren. “
So wie es keinen Zweifel gibt, dass es heute in jeder Nation eine
echte Regierung gibt, sollte es auch keinen Zweifel geben, dass das
Reich Gottes auf Erden bald errichtet wird, basierend auf diesem Vers.
Die buchstäbliche Errichtung des Reiches Gottes ist wahr und real!
54

Jesus Christus wurde geboren, um ein König zu sein, um für immer


über alle Nationen der Erde zu herrschen. Er wird mit vielen Königen
regieren, die im Geist geboren oder gerettet wurden. Dies ist das
Grundthema der Bibel.
Lesen Sie noch einmal: „Und aus seinem Mund kommt ein scharfes
Schwert, damit er die Nationen schlägt; und er wird sie mit einem
Eisenstab regieren; und er tritt auf die Weinpresse der Heftigkeit des
Zorns des allmächtigen Gottes. Und er hatte auf seinem Gewand und
auf seinem Schenkel einen Namen geschrieben: KÖNIG DER KÖNIGE
UND HERR DER HERREN.” (Offenbarung 19: 15-16).
Hat dir jemals jemand diese Verse erklärt? Ich habe so etwas noch nie
in den Kirchen gehört, die ich in meiner Jugend besucht habe. aber hier
wird es uns klar gemacht!

EINTRITT IN DAS KÖNIGREICH

Die Bibel lehrt uns, dass das Reich Gottes über alle Völker und
Nationen auf Erden herrschen wird; es wird nicht wie in einem von der
Regierung kontrollierten Land von den einfachen Leuten geführt. Um
Teil des Reiches Gottes zu werden, ist es entscheidend, dass wir es
betreten. Fragen wir uns gegenseitig: Wer wird die Führer im
Königreich sein? Wenn wir unter den herrschenden Königen sein
wollen, was müssen wir in unserem gegenwärtigen Leben beobachten,
tun und leben? Wir wachsen im "Leib unserer Mutter", der Kirche, auf
und werden beim Auferstehung der Toten vom Heiligen Geist zu
geistigen Wesen geformt; nur dann werden wir voll und ganz
Mitglieder des Reiches Gottes, das für immer regiert! Inzwischen sind
wir bereits Bürger des Reiches Gottes, obwohl dieses Reich noch nicht
hier auf Erden angekommen ist. Jetzt sind wir also wie die "Botschafter
dieser Regierung, die himmlische Regierung".
55

Gott hat uns von der Macht der Dunkelheit befreit; Er ruft uns dazu
auf, aus der Welt herauszukommen (Offenbarung 18: 4), aus dem
System des Satans (Epheser 2: 2-3), der Lebensweise des Satans und
seiner Regierung.
Und Gott "hat uns in das Reich seines geliebten Sohnes (seiner
Regierung) gebracht." Er befreit uns von Satans Herrschaft und Gesetz;
Und führt uns durch unsere Bekehrung in die Herrschaft seines
geliebten Sohnes Jesus Christus.
Weitere Erklärungen finden Sie im nächsten Kapitel über „Was sagt
Kolosser 1:13?”

SIEBEN STÜCKE BEWEISE, DASS GOTTES KÖNIGREICH NOCH


NICHT AUF DIE ERDE KOMMT

Viele Christen interpretieren die in Lukas 17:21 und Kolosser 1:13


gefundenen Ideen traditionell falsch und behaupten, dass das Reich
Gottes die Kirche oder „in den Herzen der Menschen“. Darüber hinaus
behaupten Prediger, es sei „die Pflicht der Christen“, das Reich Gottes
durch Liebe zu vermitteln und es durch gegenseitige Toleranz zu
schaffen, und so weiter und so fort.

So ernst dieser Glaube auch sein mag, er ist nicht biblisch begründet.
Wie kommen die Leute zu einem so ungenauen Schluss?

Hier sind zwei Hauptgründe:


 Erster Grund: Viele Menschen erlauben der Bibel nicht, sich
selbst zu erklären. Anstatt dem Gebot von 2 Petrus 1: 20 zu
gehorchen und zu sagen: "wobei ihr das zuerst wissen müßt,
daß keine Weissagung der Schrift ein Werk eigener Deutung
ist", Sie erklären die Bibel nach ihren Gedanken und eigenen
56

Vorstellungen. Mit anderen Worten, sie erlauben der Bibel


nicht, sie zu "lehren, zu überzeugen und zu erziehen".
 Zweiter Grund: Bei der Untersuchung des Inhalts eines
biblischen Konzepts oder einer biblischen Idee beschränken
sich viele Menschen darauf, ein oder zwei einzigartige Verse
zu lesen und ihr Verständnis aus dem Kontext heraus zu
begründen. Infolgedessen betrachten sie das Thema außerhalb
der eigentlichen Bedeutung des Satzes. Außerdem vergessen
sie, dass es wichtig ist, eine Idee mit einer anderen in
Beziehung zu setzen, die in der Bibel verborgen und verstreut
ist, um die Bedeutung biblischer Konzepte vollständig zu
erfassen. Um eine biblische Lehre zu verstehen, ist es daher
entscheidend, alle Referenzen zu berücksichtigen, die sich auf
das Thema beziehen. In der Tat reicht es nicht aus, sich auf
einen einzigartigen biblischen Vers zu beschränken, um die
Hauptideen und die zugrunde liegenden Konzepte in der Bibel
zu erfassen.

Jesaja 28: 9-10:


„Wen wird er Wissen lehren? Und wen wird er dazu bringen, die
Botschaft zu verstehen? Die gerade von Milch entwöhnt?
Die gerade aus den Brüsten gezogen? Denn Gebot muss auf Gebot sein,
Gebot auf Gebot, Zeile für Zeile, Zeile für Zeile, Hier ein bisschen, dort
ein bisschen.“

Mit anderen Worten, Gott verwandelte die Bibelverse in "Linien und


Vorschriften, die sich ergänzen müssen".
Alle biblischen Ideen sollten zu einem Thema verschmolzen warden;
Andernfalls werden wir entweder die verborgenen Botschaften in der
Bibel nicht verstehen oder am Ende alle darin enthaltenen Hauptideen
falsch interpretieren. Betrachten wir in diesem Kapitel sieben Beweise
dafür, dass das Reich Gottes noch nicht auf Erden ist.
57

1.DAS KÖNIGREICH GOTTES IST "IN DEINEM SELBST"

In Lukas 17: 20-21 heißt es: „20 Als er nun von den Pharisäern
gefragt wurde, wann das Reich Gottes kommen würde, antwortete er
ihnen und sagte:„ Das Reich Gottes kommt nicht mit Beobachtung; 21
noch werden sie sagen: [f] "Sieh hier!" Oder "Sieh dort!" Denn in der
Tat ist das Reich Gottes in dir. "

Wenn viele diesen Vers lesen, sagen sie sofort: „Nun! Das Reich
Gottes ist in mir. "Aber ist es das, was dieser Vers wirklich bedeutet?

Mit wem sprach Jesus Christus in diesem Moment? Die Antwort ist
im ersten Teil von Vers 20 angegeben: "Und Jesus, als die Pharisäer
nach dem Tag fragten, an dem das Reich Gottes kommen sollte ..."
Wir können deutlich sehen, dass Jesus in diesem Moment eher mit
den Pharisäern als mit seinen Jüngern sprach! Die Pharisäer fragten ihn:
"Wann wird dein Königreich kommen?"

Dies ist die Antwort Christi: "Das Reich Gottes ist in dir." Ist es
möglich, dass das Reich Gottes, von dem Christus sprach, im Fall der
Pharisäer war? - diese Leute, die er "Heuchler" und "blinde Führer"
genannt hat. Hier ist, was über sie gesagt wird: „21 Wer beim Tempel
schwört, schwört bei ihm und bei dem, der darin wohnt. 22 Und wer
beim Himmel schwört, schwört beim Thron Gottes und bei dem, der
darauf sitzt.23 Wehe euch Schriftgelehrten und Pharisäern, Heuchler!
Denn du zahlst den Zehnten an Minze, Anis und Cummin und hast die
wichtigeren Angelegenheiten des Gesetzes vernachlässigt:
Gerechtigkeit und Barmherzigkeit und Glaube. Diese hättest du tun
sollen, ohne die anderen ungeschehen zu machen. 24 Blinde Führer, die
eine Mücke belasten und ein Kamel schlucken!”
58

25 Wehe dir, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn du


reinigst die Außenseite von Tasse und Teller, aber innen sind sie voller
Erpressung und Nachsicht. 26 Blinder Pharisäer, reinige zuerst das
Innere des Bechers und der Schale, damit auch das Äußere sauber ist.
27 Wehe dir, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn du bist
wie weiß getünchte Gräber, die zwar äußerlich schön erscheinen, aber
innen voller Knochen toter Männer und aller Unreinheit sind. 28 Auch
wenn du den Menschen äußerlich gerecht erscheinst, bist du doch
voller Heuchelei und Gesetzlosigkeit. “ (Matthäus 23: 21-27).

Das ist absolut unmöglich! Gottes Königreich kann nicht in den


Pharisäern sein! Weitere Studien haben gezeigt, dass das Wort "in dir"
eine Fehlinterpretation ist. Die französische Bibel übersetzt es als "unter
euch" oder "in eurer Mitte". Daher meinte Jesus Christus, als er mit
diesen Beleidigern diskutierte: „Das KÖNIGREICH GOTTES war
derjenige, der in diesem Moment unter ihnen stand.”

In der Tat hat sich Christus in diesem Moment selbst verkündet, weil
er Fleisch und Blut war, aber er war auch der Messias. Er wurde als
König geboren, er hat nicht gesündigt, er hat den Willen Gottes nicht
übertreten. Er ist die wahre Verkörperung der Herrschaft des Reiches
Gottes.

2. DEFINITION DES "KÖNIGREICHS GOTTES"

Jedes Königreich besteht aus vier Dingen: dem Territorium, den


Königen (oder den Herrschern), den Völkern und dem Gesetz.

Wenn das Reich Gottes bereits auf Erden oder in der Kirche oder
"im Herzen der Menschen" wäre, würde die ganze Erde der Herrschaft
dieses Reiches unterworfen sein, wie die Bibel sagt: "Und der Herr
59

wird König der ganzen Erde sein; an jenem Tag wird es einen HERRN
geben und seinen Namen einen.” (Sacharja 14: 9)

Wenn das Reich Gottes, Christus der König, bereits auf der Erde
errichtet worden wäre, würde sein Führer auf dem Thron Davids sitzen:
“6 Denn uns wird ein Kind geboren, uns wird ein Sohn gegeben; Und
die Regierung wird auf seiner Schulter sein. Und sein Name wird
Wunderbar, Ratgeber, Mächtiger Gott, Ewiger Vater, Prinz des
Friedens heißen. 7 Von der Zunahme seiner Regierung und seines
Friedens wird es auf dem Thron Davids und über seinem Reich kein
Ende geben, es zu ordnen und mit Gericht und Gerechtigkeit zu
errichten. Von dieser Zeit an, sogar für immer. Der Eifer des HERRN
der Heerscharen wird dies tun” (Jesaja 9: 6-7); und herrsche aus
Jerusalem (Sacharja 8: 3).
Beachten Sie, dass das Wort "Jerusalem" "der Ort des Friedens"
bedeutet; Daher soll es eine friedliche Stadt sein. Es ist jedoch
heutzutage eine der größten Konfliktstädte; und es ist ständig unter dem
Terror und der Panik der globalen Kriegsführung. Infolgedessen kann
gesagt werden, dass Christus derzeit noch nicht in dieser Stadt regiert.

Wenn das Reich Gottes auf Erden ist, lebt sein Volk (alle Menschen)
nach dem Willen Christi. Außerdem müssen auch solche nichtjüdischen
Nationen wie Ägypten seine Autorität akzeptieren - oder sie werden
bestraft und leiden unter den Folgen ihrer Taten. Folgendes sagt die
Bibel:

“16Und es wird geschehen, dass alle Übriggebliebenen von allen


Nationen, die gegen Jerusalem gekommen sind, von Jahr zu Jahr
hinaufziehen werden, um den König, den HERRN der Heerscharen,
anzubeten und das Laubhüttenfest zu feiern. 17Und es wird geschehen,
wenn eines von den Geschlechtern der Erde nicht nach Jerusalem
60

hinaufziehen wird, um den König, den HERRN der Heerscharen,


anzubeten: Über dasselbe wird kein Regen kommen; 18und wenn das
Geschlecht Ägyptens nicht hinaufzieht und nicht kommt, so wird der
Regen auch nicht über dieses kommen. Das wird die Plage sein, womit
der HERR die Nationen plagen wird, die nicht hinaufziehen werden, um
das Laubhüttenfest zu feiern. 19Das wird die Strafe Ägyptens und die
Strafe aller Nationen sein, die nicht hinaufziehen werden, um das
Laubhüttenfest zu feiern.” (Sacharja 14: 16-19).

Dies ist heutzutage jedoch nicht der Fall.

Wenn das Reich Gottes auf Erden ist, müssen seine Gesetze jedem
Mann, jeder Frau und jedem Kind auf Erden bekannt sein. Mit anderen
Worten, jeder ist zumindest auf dem Weg zum Gehorsam. Niemand
kann sagen, dass er diese Gesetze nicht kennt (Jesaja 30:21; Jer 31:34).
All dies ist jedoch noch nicht geschehen!

3. DAS KÖNIGREICH SEHEN

In Johannes 3: 3 sagte Christus zu Nikodemus, dem Pharisäer:


"Wenn ein Mann nicht wiedergeboren wird, kann er das Reich Gottes
nicht sehen."
Nikodemus spricht zu ihm: “Wie kann ein Mann geboren werden,
wenn er alt ist? Kann er ein zweites Mal in den Mutterleib eintreten und
geboren werden? “ (Johannes 3: 4)
"Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ein
Mensch nicht aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das
Reich Gottes eingehen." (Johannes 3: 5)

Um das Reich Gottes zu sehen und es zu betreten, ist es


entscheidend, sich in ein geistiges Wesen zu verwandeln. Wie Paulus
61

schreibt: „Dafür sage ich, Brüder, Fleisch und Blut können weder das
Reich Gottes erben, noch erbt Korruption Unbestechlichkeit.” (1.
Korinther 15: 50)

CHRISTUS selbst erklärt, dass der Geist wie die Luft ist: unsichtbar
und nicht erkennbar. Aber die Menschen sind alle Fleisch und Blut und
sie sind vollständig sichtbar.

In der Tat werden diejenigen, die "wiedergeboren" wurden, wie


Christus sein: „Geliebte, jetzt sind wir die Söhne Gottes, und es
erscheint noch nicht, was wir sein werden. Wir wissen, dass wir, wenn
er erscheint, wie er sein werden, denn wir werden ihn so sehen, wie er
ist.” (1. Johannes 3: 2).
Tatsächlich werden wir "vom Heiligen Geist empfangen" wie ein
Baby im Mutterleib; und so werden wir aus der Kirche geboren, unserer
geistigen Mutter. Die Wiedergeburt geht durch die „Auferstehung des
Fleisches in den Geist“, wenn Christus wiederkommt.
In der heutigen Zeit kann kein Mensch in seiner wahren himmlischen
Natur wie Christus aussehen. Bitte lesen Sie die folgende Beschreibung
von Jesus Christus:
Offenbarung 1: 13-17: “13 mitten unter die sieben Leuchtern einen,
der war eines Menschen Sohne gleich, der war angetan mit einem
langen Gewand und begürtet um die Brust mit einem goldenen
Gürtel. 14Sein Haupt aber und sein Haar war weiß wie weiße Wolle,
wie der Schnee, und seine Augen wie eine Feuerflamme 15und seine
Füße gleichwie Messing, das im Ofen glüht, und seine Stimme wie
großes Wasserrauschen; 16und er hatte sieben Sterne in seiner rechten
Hand, und aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges
Schwert, und sein Angesicht leuchtete wie die helle Sonne. 17Und als
ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie ein Toter; und er legte seine
62

rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin
der Erste und der Letzte”

Kennen Sie jemanden, der heutzutage genau so aussieht?

Wir müssen auch die erste Auferstehung berücksichtigen (wenn die


Diener Christi in den Geist hineingeboren werden), die erst vor dem
zweiten Kommen Jesu stattfinden wird (1. Korinther 15: 50-54; 1.
Thessalonicher 4: 16–17). Wenn dies geschieht, wird die ganze Erde
davon erfahren. Niemand wird dieses wichtige Ereignis verpassen.
(Matthäus 24: 23-27)

4. GLOBALER FRIEDEN JETZT?

Folgendes wird in Jesaja 9: 5–6 über Christus gesagt: “ 5Denn alle


Rüstung derer, die sich mit Ungestüm rüsten, und die blutigen Kleider
werden verbrannt und mit Feuer verzehrt werden. 6Denn uns ist ein
Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf
seiner Schulter; er heißt Wunderbar, Rat, Held, Ewig-Vater
Friedefürst"

Sehen Sie fern und lesen Sie die nationalen Zeitungen und
Zeitschriften. Ist die Welt in Harmonie? Glauben Sie, dass Christus sich
über Mord, Vergewaltigung, Kindesmisshandlung, öffentliche
Rebellion, Terrorismus und viele Kriege in allen Teilen der Welt freuen
würde, wenn er auf Erden regieren würde? Definitiv nein!

Ein solches Verbrechen wird es nicht mehr geben! Die Wahrheit ist,
dass Jesus Christus, der König des Friedens, heutzutage noch nicht auf
der Erde regiert.

5. WAS SAGEN KOLOSSER 1: 13?


63

Viele Prediger wollen die Menschen davon überzeugen, dass das


Reich Gottes bereits auf Erden ist. Um ihre Behauptungen zu stützen,
zitieren sie oft einen Vers aus Kolosser 1, der besagt: Er, der Vater, „hat
uns von der Macht der Dunkelheit befreit und uns in das Reich seines
geliebten Sohnes übersetzt.” (Kolosser 1: 13)

Um die Bedeutung dieses biblischen Verses vollständig zu


verstehen, lassen Sie uns diese Passage sorgfältig studieren und die
Bibel sich selbst erklären. Was ist die "Macht der Dunkelheit", von der
Gott sein Volk erlösen wird?

In Apostelgeschichte 26: 15-18 heißt es: “15Ich aber sprach: HERR,


wer bist du? Er sprach: Ich bin Jesus, den du verfolgst; aber stehe auf
und tritt auf deine Füße. 16Denn dazu bin ich dir erschienen, daß ich
dich ordne zum Diener und Zeugen des, das du gesehen hast und das
ich dir noch will erscheinen lassen; 17und ich will dich erretten von
dem Volk und von den Heiden, unter welche ich dich jetzt
sende, 18aufzutun ihre Augen, daß sie sich bekehren von der Finsternis
zu dem Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott, zu empfangen
Vergebung der Sünden und das Erbe samt denen, die geheiligt werden
durch den Glauben an mich.”

Derzeit regieren Satan und seine Dämonen alle Nationen der Welt.
So schrieb Paulus: „Christen ringen nicht dagegen Fleisch und Blut,
sondern gegen Fürstentümer, gegen Mächte, gegen die Herrscher der
Dunkelheit dieser Welt, gegen geistige Heerscharen der Bosheit in der
Luft“ [* Gr. Himmlische Orte] “(Epheser 6:12); und Christus sagte
auch: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt; Denn wenn mein
Königreich von dieser Welt wäre, würden meine Diener kämpfen, damit
64

ich nicht den Juden ausgeliefert werde; aber jetzt ist mein Königreich
nicht von daher. “ (Johannes 18:36)

Wenn Gott sein Volk von der "Macht der Dunkelheit" befreit, dürfen
sie "aus der Welt herauskommen" (Offenbarung 18: 4), aus dem System
des Satans herauskommen (Epheser 2: 2-3), aus den Wegen des Satans
Leben und Regierung. Darüber hinaus hat Gott "uns in das Reich seines
geliebten Sohnes gebracht" (oder seiner Regierung). Mit anderen
Worten bedeutet dies, dass Gott uns von der Herrschaft und dem Gesetz
Satans befreit und uns während unserer Bekehrung in die Herrschaft
seines geliebten Sohnes Jesus Christus versetzt.

Christen sind Bürger des Reiches Gottes, obwohl dieses Reich hier
auf Erden noch nicht errichtet ist. Um dies besser zu verstehen, nehmen
wir den Fall von jemandem, der in einem fremden Land lebt. Ein
Kanadier zum Beispiel wird immer seine kanadische
Staatsangehörigkeit haben, obwohl er im Ausland lebt. Wohin er auch
geht, seine Nationalität bleibt unverändert. Ebenso bleibt die
Nationalität eines wahren Christen (Philipper 3:20) unverändert, und
seine Wohnung befindet sich im Himmel, obwohl er dort noch nicht
lebt.

Schauen wir uns nun an, was in Römer 4:17 über Abraham gesagt
wird: "Gott erweckt die Toten und ruft die Unmännlichen ..."
Als Gott zu Abraham sagte: "... weil ich dich zum Vater vieler
Nationen gemacht habe" (Genesis 17: 5), Isaac wäre nicht vor dem
folgenden Jahr geboren worden (vgl. 17: 1-5 bis 21: 5). Sie waren nach
Ägypten gereist; Dennoch wurden seine Nachkommen erst nach
mehreren Jahrhunderten zu einer gemeinsamen Nation. Gott wusste,
dass sie für viele Jahrhunderte eine friedliche Nation werden würden.
Und weil nichts Gott daran hindern kann, seinen Plan zu erfüllen, ist es
65

so, als ob jeder Teil seines Plans bereits erfüllt ist. Obwohl sein Volk
noch nicht in das Reich Gottes hineingeboren ist, weiß Gott, dass es
kommen wird. Nichts kann dies verhindern. In Gottes Augen ist dies
etwas, das am Ende erfüllt werden muss.

6. DEIN KÖNIGREICH WIRD KOMMEN

Wenn das Reich Gottes bereits auf Erden war, in Form einer Kirche
oder "in jedem Einzelnen" oder "im Herzen der Menschen", warum
befahl CHRISTUS dann seinen Jüngern, "FÜR DAS KOMMEN
SEINES KÖNIGREICHS" ZU BETEN? (Matthäus 6: 9-10; Lukas 11:
2) Wenn Gottes Reich bereits begonnen hat, die Welt zu regieren, oder
wenn die Kirche das Reich Gottes auf Erden ist, warum hat Christus
dann seine Jünger nicht gelehrt, zu beten: "Verbessere und verbreite
dein Königreich auf Erden"?

7. DAS KÖNIGREICH MUSS GESUCHT WERDEN

Wenn das Reich Gottes bereits unter der Sonne errichtet worden war,
warum bat CHRISTUS dann seine Nachfolger, "zuerst das Reich Gottes
zu suchen"? (Matthäus 6:33)
Wenn sich die Mitglieder der KIRCHE bereits im Reich Christi
befinden, warum müssen sie dann noch einmal danach suchen? Wenn
dies der Fall wäre, hätte CHRISTUS sie einfach bitten sollen, "zuerst
das Reich Gottes anzukündigen"!

MISINTERPRETATIONEN

Die Bibel erklärt, dass Satan der Gott der gegenwärtigen Welt (oder
dieser Jahrhunderte) ist (2. Korinther 4: 4). Wenn Sie andererseits
davon überzeugt sind, dass das Reich Gottes auf Erden ist, dann
glauben Sie, dass Sie "wiedergeboren" sind. Und wenn Sie
"wiedergeboren" wurden, wurden Sie "gerettet". Wenn Sie "gerettet"
66

sind, bedeutet dies, dass Sie nie wieder sündigen können. Und wenn Sie
nicht mehr sündigen, brechen Sie nicht länger Gottes Gesetz (1.
Johannes 3: 4); Deshalb müssen Sie Gottes Gesetz nicht mehr studieren.
Mit anderen Worten, Ihr Urteil wurde bereits von Jesus Christus
ausgesprochen.

Wie es in Römer 13: 10 heißt, basiert Gottes Gesetz auf Liebe und
definiert die Lebensweise des Menschen: “Die Liebe tut dem Nächsten
nichts Böses an. Darum wird durch die Liebe das ganze Gesetz erfüllt.”
In Johannes 15, Verse 4-10 und 14 heißt es jedoch, dass Sie nach
dem göttlichen Gesetz leben müssen, um vollständig Christ zu werden
und gerettet zu werden:

Johannes 15: 4-10, 14: “4Bleibt in mir, und ich bleibe in euch! Eine
Rebe kann nicht aus sich selbst heraus Frucht bringen; sie muss am
Weinstock bleiben. Auch ihr könnt keine Frucht bringen, wenn ihr nicht
mit mir verbunden bleibt. 5Ich, ich bin der Weinstock; ihr seid die
Reben. Wer mit mir verbunden bleibt und ich dann auch mit ihm, der
trägt viel Frucht. Denn getrennt von mir könnt ihr nichts ausrichten.
6Wenn jemand nicht mit mir verbunden bleibt, wird es ihm ergehen wie
den unfruchtbaren Reben, die man auf einen Haufen wirft und
verbrennt. Er wird weggeworfen und verdorrt. 7Wenn ihr in mir bleibt
und wenn meine Worte in euch bleiben, dann könnt ihr bitten, um was
ihr wollt: Ihr werdet es bekommen. 8Die Herrlichkeit meines Vaters
wird ja dadurch sichtbar, dass ihr viel Frucht bringt und euch so als
meine Jünger erweist. 9Ich habe euch genauso geliebt, wie der Vater
mich geliebt hat. Bleibt in meiner Liebe! 10Ihr bleibt darin, wenn ihr
meine Gebote haltet. Auch ich habe immer die Gebote meines Vaters
gehalten und bin so in seiner Liebe geblieben. … 14Und ihr seid meine
Freunde - falls ihr meine Gebote befolgt.”
67

Wenn Sie Gottes Gesetz nicht berücksichtigen, werden Sie sich von
der Bibel abwenden und aufhören, Christ zu sein.  Genau das
möchte Satan, der Feind und Betrüger des ganzen Menschen, von
Ihnen.

Studieren Sie die Bibel, um herauszufinden, was zu dem jeweiligen


Thema gesagt wird. Nur die Bibel sollte sich selbst erklären, denn durch
die biblischen Kontexte können Sie wahres biblisches Wissen
entwickeln.
In 1. Korinther 15: 50-51 sagt Paulus: "Dazu sage ich, Brüder,
Fleisch und Blut können weder das Reich Gottes erben, noch erben die
Verderblichen das Unvergängliche. Siehe, ich sage dir ein Geheimnis:
Wir werden nicht alle." einschlafen. "

Zweifellos ist es offensichtlich, dass Menschen, die immer noch


Fleisch und Blut sind, keinen Zugang zum Reich Gottes haben, das für
die meisten Menschen voller Geheimnisse ist. Es ist daher notwendig,
"das ganze Kapitel über die Auferstehung" in 1. Korinther 15 lesen.
Wenn wahre Christen (Menschen) von den Toten auferstehen,
verwandeln sie sich in spirituelle Körper (wiedergeboren in den Geist)
und werden dann Mitglieder der göttlichen Familie Gottes.

Verstehst du jetzt, warum keine Kirche das Reich Gottes genannt


werden kann? Der Grund ist, dass alle Kirchen noch greifbar oder
physisch sind. Ein solcher Zustand hindert jede Kirche daran, das Reich
Gottes zu sein. Glaube an die einfachen Wahrheiten der Bibel.
Das Reich Gottes kann kein Fleisch und Blut hineinbringen!

Viele Verse in Johannes 3 bleiben für viele christliche Gläubige


unklar. Diese Verse heben hervor, dass ein Christ „wiedergeboren“ wird
und im gegenwärtigen Leben lebt, während er das Reich Gottes sieht.
68

(Sie verstehen dieses Konzept nicht, da sie immer noch Fleisch und
Blut sind.
In dieser Aussage sprach Nikodemus, ein Pharisäer, mit Christus;
und in Johannes 3: 2 gestand er Christus und sagte: „… Rabbi, wir
wissen, dass du ein Lehrer Gottes bist; denn niemand kann diese
Zeichen tun, die du tust, außer Gott sei mit ihm. » (Johannes 3: 2). Er
gab auch zu, dass er wusste, wer der wahre Christus ist und wer ihn auf
die Erde gesandt hat. Beachten Sie, dass Nikodemus im Namen vieler
sprach, denn er sagte: "Wir wissen ..." Er sprach für sich selbst und im
Namen vieler anderer Pharisäer, die die wahre Identität Jesu kannten.
Unter keinen Umständen konnten sie die Tatsache leugnen, dass Jesus
Christus alle Wunder durch die Kraft Gottes vollbracht hat.

Viele religiöse Führer und Pharisäer verstanden, dass JESUS ein


"Lehrer von Gott" war, der kam, um die Wahrheit zu bringen. Sie
nannten ihn jedoch verschiedene Namen wie einen Lästerer, einen
betrunkenen Betrunkenen, einen Übertreter, geboren aus Unzucht,
frech, dämonisch, falscher Prophet und so weiter und so fort ... und er
soll derjenige sein, der verdient gekreuzigt zu werden.

Viele Menschen mögen erkennen, dass die biblische Wahrheit rein


ist, aber sie ignorieren sie, um ihre Traditionen (Markus 7: 7) und Ideen
aufrechtzuerhalten.
Christus sagte zu Nikodemus: "Wenn ein Mann nicht wiedergeboren
wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen." (Johannes 3: 3). Daher
kann nicht jeder das Reich Gottes sehen. Im Gegenteil, jeder kann die
Kirche oder die Regierung in der Welt sehen; Somit kann jeder diese
beiden Dinge sehen, die sowohl greifbar als auch physisch sind,
unabhängig von ihrer Religion und Weltanschauung.
69

Es ist wichtig, dass wir die wichtigsten Höhepunkte, auf die Christus
klar hingewiesen hat, gut verstehen.

Im fünften Vers von Johannes 5 heißt es: "Wenn ein Mensch nicht
aus Wasser und Geist geboren wird, kann er nicht in das Reich Gottes
eintreten” (Johannes 3: 5). Dies zeigt deutlich, dass Menschen unter
einer einzigartigen Bedingung in das Reich Gottes "eintreten" können.
In Vers 6 erklärt Christus, was er damit meint, "aus Wasser und Geist
geboren" oder "Taufe" zu sein: "Was aus dem Fleisch geboren wird, ist
Fleisch; und das, was aus dem Geist geboren wird, IST Geist.”

Fleisch und Blut können nicht in das Reich Gottes gelangen, sondern
nur der Geist. Um Verwirrung zu vermeiden, schuf Christus den Geist
in der Luft. Ebenso wie der Wind ist auch der Geist unsichtbar. Wir
können den Geist weder sehen noch berühren. Daher sollte jedes
Mitglied des Reiches Gottes in einen Geist verwandelt werden, in das
Ebenbild Gottes.

DAS REICH GOTTES IN DEN HERZEN DER MENSCHEN?

Viele Menschen glauben, dass das Reich Gottes in jedermanns Herz


eindringen wird; Sie weigern sich, der biblischen Wahrheit zu glauben,
die besagt, dass gerettete Gläubige in das Reich Gottes eintreten
werden.
Offensichtlich resultiert ein solcher unbegründeter Glaube daraus, dass
sie nicht auf die Verkündigung Christi in der Bibel hören. Einige andere
Menschen betrachten das Kommen des Reiches Gottes als einen bloßen
„spirituellen“ Glauben. sie können nicht an seine buchstäbliche
Verwirklichung glauben; Infolgedessen verwandeln sie das Evangelium
des Königreichs in menschliche Emotionen.
Die "Experten", die in ihrem Denken verloren waren, kamen auf die
Idee, dass das Reich Gottes "im Herzen der Menschen" ist. Diese
70

Heuchler glauben fest daran, dass das Empfangen des Heiligen Geistes
Gottes bedeutet, das Reich Gottes in sich zu haben. Diese
Fehlinterpretationen existieren seit Jahrhunderten und haben Millionen
von Menschen dazu gebracht, an solche falschen Lehren zu glauben, die
viele zur Täuschung geführt haben. Die Wahrheit der Bibel ist daher
völlig verborgen.

Mit anderen Worten, es ist üblich geworden, dass Menschen so etwas


sagen: Gottes Königreich kann im Herzen der Menschen errichtet
werden, wenn alle Christen auf der ganzen Welt zusammenarbeiten und
Liebe, Frieden und Toleranz aufbauen.

Woher haben sie ihre Ideen? Dies geht aus der falschen Interpretation
von Lukas 17, Verse 20-21 hervor, in der Christus zu sagen scheint,
dass das Reich Gottes "in dir" ist. Wenn dieser biblische Vers besagt,
dass das Reich Gottes in Menschen ist, dann würde er allen anderen
biblischen Versen widersprechen, die wir zuvor betrachtet haben. die
wir zuvor betrachtet haben. Wenn jedoch eine Stelle in der Bibel Gottes
Geboten zu widersprechen scheint, können wir sie ablehnen, anstatt uns
zu weigern, das Wort Gottes anzunehmen!

HET KONINKRIJK VAN GOD IN HET HART VAN DE FARIZEEËN?

Schauen wir uns Lukas 17: 20-21 genauer an, in dem es heißt: "
20Da er aber gefragt ward von den Pharisäern: Wann kommt das
Reich Gottes? antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt
nicht mit äußerlichen Gebärden; 21man wird auch nicht sagen: Siehe
hier! oder: da ist es! Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in
euch.” (Oder: Das Königreich ist die Mitte von dir.)

Um eine Fehlinterpretation der in diesen Zeilen dargelegten Idee zu


vermeiden, ist es wichtig, die folgenden Tatsachen zu berücksichtigen:
In diesem Moment sprach Christus mit Spöttern, Lügnern und
Heuchlern. Aber selbst wenn eine so oberflächliche und unbegründete
71

Vorstellung, dass "das Reich Gottes in den Herzen der Menschen ist",
akzeptabel wäre, wäre es niemals möglich zu glauben, dass das Reich
Gottes in den Herzen dieser Pharisäer errichtet würde.

In ihren eigenen Augen betrachteten sich die Pharisäer als gerecht


und beständig. Darüber hinaus haben sie oft nach Wegen gesucht, Jesus
auf alle möglichen Arten zu beschuldigen und zu fangen. Infolgedessen
ist es absurd und irrational zu sagen, dass das Reich Gottes im Herzen
dieser Menschen war. Wir dürfen den Kontext beim Lesen nicht
ignorieren, als Christus sagte: „Er hat ihnen geantwortet.“
Offensichtlich sprach er mit den Pharisäern! Wir müssen verstehen,
dass diese Pharisäer während des Gesprächs nicht in der Kirche waren
und eindeutig nicht zu den Mitgliedern der Kirche Gottes gehörten.
Anscheinend wurde zu dieser Zeit keine neutestamentliche Kirche
gebaut.

Hier ist es wichtig zu notieren, WAS CHRISTUS in diesen


biblischen Versen nicht gesagt hat. Er sagte nicht, dass "das Reich
Gottes im Herzen der Menschen errichtet werden soll" oder "in deinem
Herzen". Im Gegenteil, hier ist, was er sagte: "Das Reich Gottes ist ..."
Wir müssen verstehen, dass Christus in diesem Moment das Reich
Gottes nicht als etwas beschrieben hat, das kommen wird. Stattdessen
sprach er in diesem Moment über die einfache Wahrheit.

WARUM NICHT?

Wir haben bereits gesehen, dass dieser Vers sich sehr von der
griechischen Originalversion unterscheidet, aus der er übersetzt wurde.
Im Griechischen verwendete Lukas ein Wort, das "in der Mitte" (was in
der französischen Bibel wörtlich so übersetzt wird) oder "innerhalb"
bedeutet. Es gibt viele Interpretationen desselben Wortes, deshalb gibt
72

es immer eine Fußnote in die meisten Bibeln über die ursprüngliche


Bedeutung dieses Wortes.

Die französische Übersetzung des Wortes lautet „mitten in“ (au


milieu de). Ebenso bietet die Übersetzung von Moffat (Englisch) einen
weiteren Überblick. Die King James Version interpretiert es jedoch als
„in dir“: “Und als er von den Pharisäern gefragt wurde: Wann kommt
das Reich Gottes? antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes
kommt nicht so, dass man es beobachten könnte; noch wird man sagen:
Siehe hier!, oder: Siehe dort! Denn siehe, das Reich Gottes ist mitten
unter euch.”

Fragen wir uns, was Jesus Christus wirklich meinte, als er das sagte.
Wer oder was war genau unter den Pharisäern?

Der Sohn Gottes, Jesus Christus, stand inmitten der Menge der
Pharisäer und sprach mit ihnen. Schauen Sie sich die Situation an: Sie
standen an der Spitze einer offiziellen Monarchie, die das kommende
Reich Gottes "regieren" würde. Jesus war physisch unter ihnen; es ist
sehr klar, dass Christus, der Vertreter des Reiches Gottes, unter ihnen
war.

Es ist allgemein bekannt, dass die Pharisäer alle alttestamentlichen


Prophezeiungen über das Reich Gottes gut kannten. Sie waren mit den
Prophezeiungen im Buch Daniel ziemlich vertraut. Später hörten sie
auch, was Petrus, der Apostel, gemäß den Prophezeiungen von Jesaja,
Jeremia, Hesekiel, Daniel und vielen anderen Propheten über den
"Heiligen Propheten" und die "Wiedergutmachung aller Dinge" gesagt
hatte. Die Pharisäer kümmerten sich jedoch nicht um die Passagen, die
das erste Erscheinen Jesu enthüllten, weil sie sich zu sehr auf sein
zweites Kommen konzentrierten.
73

Offensichtlich war klar, dass diese Pharisäer nicht glaubten, dass das
Reich Gottes eine Kirche sein würde. Außerdem glaubten sie nicht, dass
es eine Emotion im Herzen der Menschen sein würde. In jeder Hinsicht
wurde ihnen mitgeteilt, dass das Reich Gottes alle Nationen führen
(oder regieren) und regulieren (oder verwalten) will!

Das Problem ist jedoch, dass sie weder wussten, WANN dieses
Königreich kommen würde, noch verstanden WAS sein Hauptziel war.
Sie wissen wenig über das wahre Ziel des kommenden Reiches Gottes.
Sie hofften dass das Königreich den römischen Staat aus Palästina
vertreiben würde. Wenn sie das erste Kommen Christi verstanden
hätten, würden sie sicherlich die "ZEIT" seines zweiten Kommens
verstehen und warum seine Regierung aufgebaut werden muss. Diese
Unwissenheit hatte sie veranlasst, weiter auf das Kommen eines
eindringenden Messias zu warten, der ihnen helfen würde, die römische
Kontrolle über den jüdischen Staat aufzuheben.

Jesus machte sie auf ihren Fehler aufmerksam. Er machte klar, dass
das Kommen des Reiches Gottes nicht auf eine kleine Präsenz
beschränkt sein würde; es würde nicht auf die palästinensischen Gebiete
beschränkt sein, in denen die Juden lebten.

Die Juden erwarteten buchstäblich einen Stamm, sogar ihren


eigenen! Aus diesem Grund sagte Jesus ihnen, sie sollten nicht daran
denken, das Reich Gottes auf ein bestimmtes Gebiet zu beschränken;
und deshalb wiederholte Jesus erneut, dass Gottes Königreich nicht
"hier" oder "dort" sein würde.

Denken Sie daran, dass Jesus Christus in Johannes 18: 37 sagte er sei
geboren um ein König zu sein. Er wusste dass er der höchste König in
74

seinem Königreich werden würde. (Daniel 7: 17-18 und 7:23 weisen


darauf hin, dass die Wörter "König" und "Königreich" in der Bibel
austauschbare Wörter sind).

Wenn wir weiter gehen und die Worte von Lukas 17 lesen, werden
wir keine Zweifel mehr daran haben, wovon Christus sprach. Lesen Sie
den Vers 24 von Lukas 17, der Matthäus 24:27 ähnlich ist: "Denn wie
der Blitz aus dem Osten kommt und sogar nach Westen scheint, so wird
auch das Kommen des Menschensohnes sein." In diesem
Zusammenhang zeigt Christus ein wunderbares Kommen, das der
ganzen Welt in den Augen eines jeden Menschen wie das Licht des
Himmels erscheint. Es lohnt sich jedoch, auf die Worte "am Tag" zu
achten, da dies darauf hinweist, dass noch etwas kommen wird. Um die
Bedeutung vollständig zu erfassen, nehmen Sie sich etwas Zeit, um
Matthäus 24: 26-30 zu lesen und herauszufinden, wie es "den Tag
beschreibt, an dem Christus offenbart wird".

Alles in allem ist es absolut irrational und unbegründet zu bedenken,


dass Christus sagen würde, das Reich Gottes sei im Herzen der
Pharisäer, die arrogant und voller Hass auf Jesus waren. Diese Pharisäer
hatten immer wieder nach Wegen gesucht, um den Christus zu töten.
Darüber hinaus ist es ebenso absurd zu behaupten, dass Jesus sagen
würde, dass das Reich Gottes die Kirche war.

Jesus Christus warnte die Pharisäer streng. Zweifellos provozierte


diese Aussage Ärger bei den Pharisäern und veranlasste sie, auf alles zu
warten, was Jesus über das Reich Gottes oder über irgendetwas anderes
sagen würde, um ihn zu beschuldigen. In Lukas 13: 28-29 warnte Jesus
sie: „ Es wird Weinen und Zähneknirschen geben, wenn Sie Abraham
und Isaak und Jakob und alle Propheten im Reich Gottes sehen und
sich selbst herausstoßen. Sie werden aus dem Osten und dem Westen
75

kommen, aus dem Norden und dem Süden, und sich in das Reich Gottes
setzen. “

Mit anderen Worten Jesus Christus machte den Pharisäern klar, dass
sie niemals im Reich Gottes sein würden: Sie durften es nicht betreten.
Darüber hinaus machte Jesus deutlich, dass weder Abraham noch Isaak
oder Jakob bereits im Reich Gottes sind (Hebräer 11:13, 39-40)

DAS KÖNIGREICH GOTTES IST „IN DER NÄHE“?

Dies bringt uns sofort zu Markus 1:15, wo Jesus über das Reich
Gottes lehrt: "Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist nahe ..."
Denken Sie daran, dass er zu dieser Zeit auch sagte: „… bereue und
glauben Sie dem Evangelium." Einige Menschen glauben, dass sie,
wenn sie Buße tun und an das Evangelium glauben und Mitglieder einer
Kirche werden, bereits im Reich Gottes sind, das in ihrer Nähe auf sie
gewartet hat.

Wiederum lasen die Menschen nur die Teile der Bibelverse, die sie
bevorzugen, genau wie beim Lesen von Lukas 17:21. In dieser Passage
hat Christus weder gesagt, dass das Reich Gottes bereits errichtet
wurde, noch erklärt, dass es die Kirche ist. Diese Überzeugungen
stammen aus den frühesten Traditionen der Menschen (Markus 7: 7),
die nach sorgfältigen Beobachtungen aufgebaut wurden. Offensichtlich
vermeiden es die Menschen, sich an die Worte Gottes zu halten. Jesus
sagte zu ihnen: "Aber vergebens beten sie mich an und lehren für
Lehren die Gebote der Menschen" (Markus 7: 7).

Lukas 16:16 sagt das „das Gesetz und die Propheten bis Johannes
waren. Seit dieser Zeit wurde das Reich Gottes gepredigt, und jeder
drängt darauf." Obwohl das Reich Gottes noch nicht gekommen war,
76

hatte er immer wieder darüber gepredigt. Die Verkündigung des


Reiches Gottes (1) und die Gelegenheit, darin empfangen zu werden
(2), waren "nahe" (wie es heute ist); und diese beiden wichtigen Dinge
müssen genau befolgt werden.

DIE HEILIGEN MENSCHEN, DIE MIT CHRISTUS REGIEREN WERDEN

Bevor wir zu Lukas zurückkehren, betrachten wir zunächst, was


Daniel über das Reich Gottes gesagt hat.

Denken Sie daran, der Christus sagte, dass er als Blitz von Osten
nach Westen kommen würde (Matthäus 24:27). Dies ist eine globale
Erscheinung, der sich niemand entziehen kann. Wenn Jesus regiert,
wird er dann allein über das Universum herrschen oder werden andere
Menschen mit ihm regieren? Wir könnten auch andere Fragen stellen
wie: Wenn Jesus kommt, um sein universelles Königreich auf Erden zu
errichten wer wird sich ihm im etablierten Regierungssystem
anschließen? Um eine menschliche Regierung besser verwalten zu
können, benötigt jeder Herrscher häufig die Hilfe und Beiträge vieler
anderer Unterstützer. Aber wird das Reich Gottes anders sein? Die
Antwort lautet ABSOLUT NEIN!

Daniel 7:13 spricht über das Kommen Christi „ in den Wolken des
Himmels “. Bevor er wiederkommt, gab Gott ihm die Macht zu
regieren, wo er die Rückkehr regieren wird. In Vers 14 heißt es: „ Und
ihm wurde Herrschaft und Herrlichkeit und Herrschaft gegeben, um
ihm in jeder Nation, Nation und Sprache zu dienen. Seine Herrschaft ist
ein Königreich, das niemals gebrochen werden wird, und sein
Königreich wird nicht abgeschafft werden.“ (Daniel 7:14)

Fragen wir uns noch einmal: Wird Christus allein über das
Universum herrschen oder werden andere Menschen mit ihm regieren?
Wie wird Gott die Völker und Nationen der Erde regieren?
77

Wir müssen viele andere Passagen aus Daniel 7 verstehen. Denken


Sie daran, die Prophezeiung besagte, dass das Reich Gottes die vier
großen Königreiche der Welt ersetzen würde, die in Daniel 7 erwähnt
wurden. Lesen Sie noch einmal die Verse 17 und 18: "Diese großen
Tiere sind vier Könige, die von der Erde auferstehen werden: Aber die
Heiligen des Höchsten werden das Königreich empfangen und das
Königreich für immer besitzen, sogar für immer und ewig.”

Glauben Sie einfach, was dieser biblische Vers sagt! Gottes Plan,
Christen zu berufen, ist es, mit Jesus Christus im Reich Gottes zu
regieren und über viele Nationen, Völker und eine Vielzahl zu
herrschen. Wahrlich, Christus ist „der König der Könige und der Herr
der Herren“. Sie können einer dieser Könige und Herren sein, genau
wie alle anderen treuen Heiligen, die alle festgelegten Kriterien für
diejenigen erfüllt haben, die bereit sind, in das Reich Gottes einzutreten.

Daniel 7:19-20 gibt weitere Erklärungen darüber, was geschehen


muss, wenn die Heiligen kommen und mit Christus regieren. Die erste
Pflicht dieser Leute ist es, das sogenannte "vierte Tier" zu ersetzen, das
durch ein "kleines Horn" regieren wird. Das kleine Horn zeigt sowohl
ein RELIGIÖSES KÖNIGREICH als auch die scharlachrote Frau, die
auf dem Tier der Offenbarung 17 reitet. Dieses religiöse Königreich
(mit Sitz in Rom) hat das Römische Reich seit seiner Auferstehung oder
Wiedergeburt im Jahr 554 dominiert.

Daniel 7: 19-20: 19 „Dann wollte ich die Wahrheit über das vierte
Tier wissen, das sich von allen anderen unterschied, außerordentlich
schrecklich, mit seinen eisernen Zähnen und seinen verschlungenen
Bronze-Nägeln, die in Stücke zerbrochen waren. und trampelte den
Rückstand mit seinen Füßen; und die zehn Hörner, die auf seinem Kopf
waren, und das andere Horn, das aufstieg, vor dem drei fielen, nämlich
das Horn, das Augen und einen Mund hatte, der pompöse Worte
sprach, dessen Aussehen größer war als seine Gefährten.“

Aus diesem Zusammenhang ist klar, was die babylonische Hure in


Offenbarung 17: 5-6 verlangen würde.
78

Am Ende des Kapitels wird die lange Prophezeiung von Daniel in


Vers 27 zusammengefasst. Sie hebt die wunderbare Gelegenheit hervor,
die die wahren Heiligen Gottes im kommenden Reich Christi erwartet.
Er sagt, „Und das Königreich und die Herrschaft und die Größe der
Königreiche unter dem ganzen Himmel werden den Heiligen des
Höchsten gegeben werden; Sein Königreich ist ein ewiges Königreich,
und alle Herrschaften werden ihm dienen und ihm gehorchen.“

Was ist einfacher als das? Kein Wunder, warum Christus sagte: „
Und wer da überwindet und hält meine Werke bis ans Ende, dem will
ich Macht geben über die Heiden, und er soll sie weiden mit einem
eisernen Stabe, und wie eines Töpfers Gefäße soll er sie zerschmeißen,
wie ich von meinem Vater empfangen habe; und ich will ihm geben den
Morgenstern.“ (Offenbarung 2: 26-28). Im nächsten Vers fügte er
hinzu: „Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Stuhl
zu sitzen, wie ich überwunden habe und mich gesetzt mit meinem Vater
auf seinen Stuhl.“ (Offenbarung 3:21).

Der Ausdruck "auf meinem Thron" impliziert, dass Jesus Christus


wusste, dass sein Thron auf Erden sein wird, während der seines Vaters
im Himmel ist. Lukas 1:32 sagt: „ Der wird groß sein und ein Sohn des
Höchsten genannt werden; und Gott der HERR wird ihm den Stuhl
seines Vaters David geben.“
Es besteht kein Zweifel, dass wenn Christus wiederkommt, die
Heiligen mit ihm auf der Erde regieren werden!

Um dieses Konzept hervorzuheben, ist es auch wichtig, auf


Offenbarung 5:10 und Offenbarung 20: 4, Matthäus 5: 5, Psalm 25: 12-
13 und Psalm 37:11 Bezug zu nehmen.

„und hast uns unserm Gott zu Königen und Priestern gemacht, und
wir werden Könige sein auf Erden.“ (Offenbarung 5:10)
„Und ich sah Stühle, und sie setzten sich darauf, und ihnen ward
gegeben das Gericht; und die Seelen derer, die enthauptet sind um des
Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die nicht
79

angebetet hatten das Tier noch sein Bild und nicht genommen hatten
sein Malzeichen an ihre Stirn und auf ihre Hand, diese lebten und
regierten mit Christo tausend Jahre.“ (Offenbarung 20: 4)

„Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich


besitzen.“ (Matthäus 5: 5)

„Wer ist nun der Mann, der den HERRN fürchtet? Er wird ihn
unterweisen in dem Weg, den er wählen soll.“ (Psalmen 25:12) „Seine
Seele wird im Guten wohnen, und sein Same wird das Land besitzen.“
(Psalmen 25:13)
„Aber die Elenden werden das Land erben und Lust haben in
großem Frieden.“ (Psalmen 37:11)

Betrachten wir nun das große Gleichnis von Christus, um das


Kommen des Reiches Gottes und alle notwendigen Voraussetzungen,
um ein Teil davon zu werden, besser zu verstehen.

GLEICHNISSE DER MINEN

Lukas 19: 11-27 zeigt ein dramatisches Bild des Kommens des
Reiches Gottes. In diesem Gleichnis vergleicht sich Christus mit einem
Prinzen, der in ein „fernes Land“ ging (was seine Rückkehr zum
himmlischen Vater für etwa 2000 Jahre bis zu seinem zweiten Kommen
auf die Erde symbolisiert). Auf diese Weise glaubten die Jünger, dass
das Reich Gottes "augenblicklich" sei; Deshalb wollte Christus ihnen
zeigen, dass mehr Zeit vergehen würde, bevor dies geschah.

In diesem Gleichnis möchte Christus auf den allgemeinen Fehler und


das Missverständnis hinweisen, die sich aus der Annahme ergeben, dass
das Reich Gottes bei der Gründung der Kirche errichtet werden soll.
Tatsächlich soll das Gleichnis den Menschen helfen, zu verstehen, dass
80

das Reich Gottes erst nach dem zweiten Kommen Jesu Christi auf
Erden errichtet werden soll.

In diesem Gleichnis "ruft" "der Prinz" seine "zehn Diener" (wie


Christen aus der Welt gerufen werden). Der Herr machte eine Reise.
Bevor er ging, hatte er seinen Dienern einige Minas oder Geld gewährt
und jeden von ihnen gebeten, kluge Investitionen zu tätigen. Eine Mina
ist eine alte Währungseinheit, die 60 Schekel wert war. Die
Bediensteten wurden gebeten, den Wert des „investierten Vermögens“
zu erhöhen und einen Kapitalgewinn aus den Minas zu erzielen,
während ihr Herr nicht da war. Beachten Sie, dass die Minas im
Gleichnis grundlegende spirituelle Ressourcen symbolisieren, die jedem
gegeben werden, der an Jesus glaubt. Wenn Sie diese Geschichte lesen,
müssen Sie unbedingt berücksichtigen, dass es sich um ein Gleichnis
handelt. was bedeutet, dass Christus in Wirklichkeit seinen Dienern vor
seiner Himmelfahrt kein Geld gegeben hatte. Bevor er ging, hätte der
Meister seine Diener vielleicht gebeten, "mit diesen Münzen eine gute
Investition zu tätigen, bis ich zurückkomme" oder "den Wert des
Vermögens zu erhöhen, das ich Ihnen anvertraut habe". Während seiner
Abwesenheit sagten jedoch einige der Diener: "Wir stimmen diesem
Mann nicht zu" (Lukas 19: 14b); Deshalb taten sie nicht, was ihr Herr
von ihnen verlangt hatte. Und es ist wichtig, die Motive hinter dieser
Aussage zu verstehen.

Diese "Grundbesitzer" wussten genau, dass der Adlige (Christus)


wiederkommen und über die Nationen auf Erden "herrschen" würde.
Sie wollten sich jedoch nicht auf seinen Dienst einlassen und
verweigerten seiner Regierung (Königreich) die Macht; Mit anderen
Worten, sie weigerten sich, sich auf seinen Dienst einzulassen (Vers
27). Denken Sie daran, das Gleichnis beginnt mit der Abreise des
Adligen auf eine Reise in das ferne Land. und nach seiner Rückkehr
81

bewertete er die Budgetverwaltung seiner Mitarbeiter oder


Bediensteten. Dies wird mit dem Herrn Jesus Christus verglichen, der
zum Vater im Himmel aufgestiegen ist, um die Autorität zu erhalten,
vor seinem zweiten Kommen über die Nationen und Völker auf Erden
zu herrschen. (In Daniel 7: 14-15, 27 haben wir gesehen, dass Gott
Christus vor seinem zweiten Kommen die höchste Autorität geben wird,
mit allen Heiligen über die Nationen und Völker und die Menge auf
Erden zu herrschen.).

Nach seiner Rückkehr wird Christus jeden seiner Diener anrufen und
ihre Verantwortung und Rechenschaftspflicht danach bewerten, wie sie
ihre Talente und ihr Geld eingesetzt haben, um gute Gewinne zu
erzielen. Einige der Diener nutzten die ihnen gegebenen Talente gut und
erhielten positive Entschädigungen. Infolgedessen haben treue Diener
fünf Gewinne, zehn Gewinne und noch mehr erzielt; Einer der Diener
war jedoch untreu, und anstatt sein einzigartiges Talent weise zu
investieren, begrub er es und unternahm nichts, um Gewinne zu
erzielen. Infolgedessen enttäuschte er seinen Meister und wurde schwer
bestraft.
Christus benutzte dieses Gleichnis, um deutlich zu zeigen, dass er
auch erwartet, dass seine Diener treu sind und klug in ihre gegebenen
Talente investieren. Er erwartet von ihnen, dass sie sich in seiner Arbeit
auszeichnen und viel Gewinn machen. In anderen Fällen möchte Jesus,
dass seine Diener geistlich wachsen. Bei seiner Rückkehr wird jedem
treuen Diener eine Entschädigung gewährt.

Der erste Diener hat einen zehnfachen Gewinn erzielt und gesagt:
„Herr, dein Pfund hat zehn Pfund erworben.” Und Christus drückte
ihm seine Befriedigung aus und sagte: „Gut gemacht, guter Diener;
Weil du in sehr wenigem treu gewesen bist, hast du Autorität über zehn
Städte.” (Lukas 19:17)
82

Der zweite Diener hat einen fünffachen Gewinn erzielt und gesagt:
„Herr dein Pfund hat fünf Pfund getragen.” So erhielt er die Macht,
über fünf Städte zu herrschen. Weil er weniger Gewinn gemacht hat,
wird er weniger belohnt als der erste gute Diener. Auf jeden Fall
erhalten treue Diener die "Macht", eine "Stadt" zu regieren und zu
regieren. Mit anderen Worten, sie haben das Recht, in vielen Städten
auf der ganzen Welt mit Christus (Judas 14) in seinem Königreich zu
"regieren". Das Gleichnis macht Gottes Erlösungsplan für die
Menschheit so offensichtlich!

Diese Diener waren Christus treu und haben mehr Minas verdient.
Sie wurden als gute Diener bewertet und erhielten positive
Belohnungen von ihrem Meister, als er von seiner Reise zurückkehrte.
Sie erhielten die Macht, über viele Städte zu herrschen, weil es ihnen
gelang, den Wert der Minas zu steigern, die der Herr ihnen anvertraut
hatte. Ihre Haftung wurde von ihrem Herrn gut aufgezählt, und diese
treuen Diener wurden Herrscher über viele Städte und Völker.

Im Gegensatz dazu war einer der Diener so untreu und faul. Er


versteckte seine Mina in einem Taschentuch, um „es sicher zu halten“,
wenn sein Meister weg war. “Herr, siehe da, hier ist dein Pfund,
welches ich habe im Schweißtuch behalten.” Anstatt zu versuchen, mit
seiner Münze oder seinem Talent Gewinne zu erzielen, vergrub er sie
im Boden. Er repräsentiert Gottes Diener, der so schlecht mit seiner
Verwaltung umgeht, indem er das ihm gegebene Talent nicht nutzt. Ein
solcher Diener wird bestraft und erhält nichts von Christus. Christus
wird seinen einzigen Anteil am Reich Gottes wegnehmen. “22 Und er
sprach zu ihm: Aus deinem eigenen Mund werde ich dich richten, du
böser Diener. Sie wussten, dass ich ein strenger Mann war, der
sammelte, was ich nicht hinterlegte, und erntete, was ich nicht säte.“
(Lukas 19: 22)
83

Der letzte Diener im Gleichnis war so untreu und verachtete seinen


Herrn. Er versuchte nicht, mit den Gütern seines Herrn Gewinne zu
erzielen. Er ging nicht klug mit seiner Verwaltung um. Mit anderen
Worten, er hatte sich nicht dem Streben nach der großen Stadt im Reich
Gottes verschrieben. Wegen der Verantwortungslosigkeit des untreuen
Dieners musste Christus einen anderen Diener finden, um
Verantwortung zu übernehmen. Daher wird ein weiterer glaubwürdiger
Diener ernannt, der Städte und Nationen regiert, die keinen Herrscher
oder Gouverneur hatten. Der treue Diener wird diese Städte vor der
Herrschaft und Unterwerfung der schlechten Gouverneure retten.
Andernfalls erhalten sie keine Pflege oder Anweisungen.

Jesus benutzte das Gleichnis von den Minas, um seinen Jüngern zu


helfen, das Reich Gottes zu verstehen. Anfangs dachten die Jünger, dass
das Reich Gottes sofort kommen würde. Er erklärte, dass es einige Zeit
und Zeichen geben würde, bevor das Königreich auf die Erde kommt.
So zeigt das Gleichnis, wie Christus an einen entfernten Ort geht und
zurückkommt, um sein Reich auf Erden zu errichten.
Der Meister vertraute seinen Dienern etwas Geld an; und sie wurden
gebeten, seinen Wert zu steigern und viele Gewinne aus dem Fonds zu
erzielen. Das Gleichnis erklärt, dass unzuverlässige Diener, die den
Worten ihres Herrn nicht gehorchen, vom Herrn streng bestraft werden.
Im Gegensatz dazu werden zuverlässige Diener oder Heilige mit der
Autorität belohnt, mit Jesus Christus über so viele Städte zu herrschen.
Diese Menschen werden zu Gouverneuren so vieler Städte gemacht wie
die Anzahl der Gewinne, die sie gemacht haben, wenn Christus auf die
Erde zurückkehrt.

Christus war ein Jude, der in seinen Predigten viele Gleichnisse


verwendete, als er in der Stadt Juda war. Jerusalem war die Hauptstadt
84

von Juda. Juda gehörte zu den 12 Stämmen der Kinder Israel. Zehn von
ihnen wurden in den 700er Jahren vor Christus vermisst, als sie gegen
Rehabeam, den Sohn Salomos, waren. Sie wurden von den Assyrern
genommen und wanderten später nach Nordwesteuropa aus und wurden
zum Epizentrum der demokratischen Nationen der Vereinigten Staaten
(Nordamerika), «Großbritannien», «Kanada», «Australien»,
«Neuseeland», "Deutschland" "und einige der Europäer. Nur die
Nachkommen von Levi und Benjamin blieben bei den Juden.

In einem anderen Gleichnis sprach er über einige Menschen, die


einen Prinzen hassten und sich weigerten, über sie zu herrschen, und
sagte: "Wir wollen nicht, dass dieser Mann regiert." Die Menschen in
diesem Gleichnis repräsentieren die Juden. Die Geschichte zeigt, dass
die Juden die Autorität Jesu Christi verachteten und seine Autorität,
über sie zu herrschen, ablehnten. Dies ist die Botschaft in Johannes
1:11, die besagt: " 11Er kam in das Seine, und die Seinen nahmen ihn
nicht an."
Die "zehn Diener" (die derzeit die gewählten Christen vertreten)
repräsentieren die 10 verlorenen Stämme Israels. Da die Juden die
Autorität Christi abgelehnt haben, über sie zu regieren, wurde diesen
Dienern die Autorität gegeben, zu regieren.

Leider hören viele Menschen nicht auf Gottes Berufung und Worte.
Sie hören nicht auf Gottes Gebote und weigern sich, die Bibel ihren
Weg weisen zu lassen. Oft lassen die Menschen Jesus nicht zu, ihr
Verhalten zu diktieren und ihr Leben zu führen. Überraschenderweise
erwarten sie jedoch, von Jesus gerettet zu werden. In der Tat basiert der
Glaube an Jesus und das Akzeptieren seiner Worte auf dem freien
Willen. Und wie die Juden haben viele Menschen beschlossen, Gottes
Worte abzulehnen.
85

Nach dem Gleichnis von den Minas ist die Botschaft, die Jesus
hinterlassen hat, dass niemand ein guter Herrscher werden kann, wenn
er sich nicht als gehorsamer Bürger erweist, der die Führer respektiert
und die ihnen anvertrauten Talente gut verwaltet. Kein Mensch darf an
der Regierung Gottes auf Erden teilnehmen, wenn er nicht Gottes
Geboten gehorcht und akzeptiert hat, von Jesus geführt zu werden. Nur
Gott kann den treuen Heiligen die Autorität geben, mit Christus zu
regieren. Mit anderen Worten, niemand wird die Verantwortung, im
Reich Gottes zu regieren, es sei denn, er hat sich Gottes Autorität
unterworfen. Nur Jehova Gott kann Herrscher in seinem Reich
ernennen, und diese Herrscher haben seine Worte beachtet.

In der Parabel rief der Meister seine Diener an, um über ihre
Leistungen und die Gewinne zu berichten, die sie während seiner Reise
erzielt hatten. Ebenso wird jeder am Jüngsten Tag seine Taten Jesus
melden. An diesem Tag werden treue Heilige wie die Apostel, die als
Könige über die zwölf Söhne Israels belohnt werden (Matthäus 19: 27-
28), belohnt und erhalten die große Macht, über viele Städte zu
herrschen, und Christus wird auf der " Thron Seiner Herrlichkeit. "

Damit ist die wunderbare Lektion über das Reich Gottes aus dem
Gleichnis von den Minas, die Jesus gemacht hat, abgeschlossen.

WANN WIRD DAS REICH GOTTES ERRICHTET?

Die meisten Christen möchten wissen, wann genau Jesus Christus


zurückkehren wird. Seine Jünger fragten ihn und sagten: "... 3Denn
Herodes hatte Johannes gegriffen, ihn gebunden und ins Gefängnis
gesetzt, um der Herodias willen, der Frau seines Bruders Philippus."
(Matthäus 24: 3)
86

Die folgenden 48 Verse in Matthäus 24 geben die Antwort auf diese


Frage, in der Christus eine detaillierte chronologische Beschreibung
dessen gibt, was passieren wird und was die sichtbaren Zeichen der
letzten Tage sind. In Vers 36 spricht Christus über den genauen
Zeitpunkt seiner Rückkehr und sagt: " 36und sie baten ihn, dass sie nur
die Quaste seines Kleides anrühren dürften: und so viele ihn anrührten,
wurden völlig geheilt." (Matthäus 24:36)

Einige Wochen später, in Apostelgeschichte 1: 6-7, bevor Christus in


den Himmel aufstieg, sagten die Jünger, dass sie die Erklärungen, die er
ihnen gab, noch nicht vollständig verstanden oder akzeptiert hatten. So
fragten seine Jünger Jesus erneut: „… 6Sie nun, als sie
zusammengekommen waren, fragten ihn und sagten: Herr, stellst du in
dieser Zeit dem Israel das Reich wieder her? 7Er sprach aber zu
ihnen: Es ist nicht eure Sache, Zeiten oder Zeitpunkte zu wissen, die der
Vater in seine eigene Gewalt gesetzt hat.” (Apostelgeschichte 1: 6-7)

Es ist wichtig anzumerken, dass nur zehn Tage später die Kirche des
Neuen Testaments gegründet wurde (Apostelgeschichte 2: 1). Warum
hatte Christus also gesagt: "Es ist nicht an Ihnen, die Zeiten oder
Jahreszeiten zu kennen", wenn die Kirche das Reich Gottes wäre? Zu
dieser Zeit wurde die Kirche unmittelbar nach seinem Aufstieg (zu
Pfingsten), zehn Tage nach dem Gespräch mit seinen Jüngern,
gegründet.

Ebenso kann heutzutage niemand sicher sagen, wann das Reich


Gottes kommen wird; Dennoch ist es möglich zu erraten, dass Christus
durch die Zeichen kommt. Um die Prophezeiung über die letzten Tage
und sein Kommen zu beenden, sagte Jesus: "Also, auch wenn ihr all
diese Dinge sehen werdet, wisst, dass es nahe ist." Er ist an der Tür."
87

(Matthäus 24: 33) Die Prophezeiung über die letzten Tage und das
Kommen Christi ist auch in Lukas 21: 25-31 geschrieben.

Abgesehen davon möchte Jesus Christus, dass seine Jünger etwas


über den Heiligen Geist erfahren. Also sagte er zu ihnen: "sie Kraft
erhalten", der Heilige Geist über sie kommen wird "(Apostelgeschichte
1: 8); trotzdem wurde das Reich Gottes noch nicht auf Erden errichtet.
Ebenso sollte jeder, der heutzutage konvertiert ist, ein klares
Verständnis dieser Wahrheit haben. Wir wissen nicht, wann genau
Christus zurückkehren wird; dennoch wissen wir, dass sein Reich
kommen wird. Und solches Wissen befähigt uns, geistig zu wachsen
und Satan zu überwinden. Es inspiriert uns auch das Evangelium vom
Reich Gottes zu verkünden, bis Jesus wiederkommt.

DIE ANSTRENGUNG DES MENSCHEN KANN GOTTES KÖNIGREICH NICHT


AUFBAUEN

Die wahren Christen waren nicht dazu berufen, "die Welt zu


verbessern" oder "nach Wegen zu suchen, um das Reich Gottes auf
Erden zu errichten". Stattdessen gab Gott das "Evangelium des
Friedens" für ihre Füße, wodurch sie alle Menschen lieben. Wahre
Christen begegnen dem Leben mit der Kenntnis des von Jesus Christus
gepredigten "Wahren Evangeliums", das auf dem Reich Gottes basiert.
Das wahre Evangelium gibt ihnen alle Notwendigkeiten im
menschlichen Leben; Deshalb halten sie sich an die Regeln und Gebote
Gottes. Wahre Christen suchen das Reich Gottes und sind sich bewusst,
dass es kommen wird. Sie wissen auch, was am Ende die Welt erwarten
wird. Wahre Christen werden niemals die Gesetze und Gebote Gottes
ändern. Außerdem dienen wahre Christen nicht unter Flaggen und
versuchen nicht, der Führer der heutigen Weltregierung zu werden. Sie
werden weder zum Massaker an der Menschheit noch zu
88

unvernünftigen Kriegen beitragen, die in vielen Teilen der Welt


stattfinden. (Epheser 6:15). Kurz gesagt, wahre Christen konzentrieren
sich sehr auf die Suche nach dem Reich Gottes.

Viele Christen akzeptieren normalerweise nicht, das zu erreichen und


zu befolgen, was Christus ihnen geboten hat. aber sie sagen, dass sie
"das Reich Gottes verbreiten". Sie verachten und lehnen mutig Gottes
Heilsplan ab, und diese Haltung zeigt, dass Menschen nicht in der Lage
sind, sich gegenseitig zu regieren.

Beachten Sie, warum Paulus schrieb: " 2 Denn ihr wisset ja genau, daß
der Tag des Herrn kommen wird wie ein Dieb in der Nacht. 3 Wenn sie
sagen werden: „Friede und Sicherheit“, dann wird sie das Verderben
plötzlich überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie
werden nicht entfliehen. 4 Ihr aber, Brüder, seid nicht in der Finsternis,
daß euch der Tag wie ein Dieb überfallen könnte.” (1. Thessalonicher
5: 2-4)
Wer die Wahrheiten der Bibel in dieser Broschüre versteht, wird nicht
in "Dunkelheit" sein, weil er das unglaubliche menschliche "Potenzial"
und den Plan Gottes gut kenn. [unglaubliches menschliches Potenzial =
"erstaunliche menschliche Kraft, unglaubliche menschliche Kraft, die
ihnen zu gegebener Zeit verliehen wird."]

Als Paulus sich daran erinnert, was in Jesaja 52: 7 geschrieben steht,
sagte er: „Und wie sollen sie predigen, wenn sie nicht gesandt werden?“
Wie geschrieben steht: „Wie schön sind die Füße dessen, der gute
Nachrichten bringt!“ In Vers 16 von Römer 10 fügte er einige
Bemerkungen zu dem hinzu, was in Jesaja geschrieben stand: „Aber sie
akzeptierten nicht alle die gute Nachricht *.“ Wie Jesaja sagte: „Herr!
89

Wer hat unserem Bericht geglaubt? "(Jesaja 53: 1.) [* Sogar das
Evangelium]”

Wahrlich, die meisten Menschen glauben nicht an das Wort Gottes, das
die kommende Zivilisation betrifft. Die Menschen glauben nicht, dass
die menschliche Macht niemals die Ordnung unter den Völkern
aufrechterhalten kann. Viele rufen: „Frieden, Frieden; Aber es gibt
keinen Frieden!“ (Jeremia 6: 14; 8: 11-14-15), und die meisten glauben
immer noch geduldig und halten daran fest, die falschen Evangelien zu
glauben, die ihnen gepredigt wurden, obwohl sie bereits mit großem
Versagen konfrontiert sind.

Christen auf der ganzen Welt arbeiten weiterhin hart und versuchen, das
Reich Gottes zu errichten und die Weltordnung durch ihre persönlichen
Bemühungen zu bestimmen. Getäuschte religiöse Führer verführen die
Menschen weiterhin mit ihren falschen Lehren und behaupten, dass alle
Christen dafür verantwortlich sind; viele weisen diese Arbeit sogar
ihren Ministerien zu. Millionen von Menschen sind in vielen Teilen der
Welt auf der Suche nach Frieden, Wohlstand, Sicherheit und Harmonie;
bald werden sie sehr enttäuscht sein. Der Grund dafür ist, dass sich die
Welt heute ihrem gefährlichsten Moment nähert und weiterhin im
Bösen wächst und am Ende, wenn möglich, gut wird.

«DEIN KÖNIGREICH WIRD KOMMEN»

Einige Leute rezitieren oft "Gebet, das vom Herrn (oder unserem
himmlischen Vater) gelehrt wird. Viele Menschen können es mühelos
rezitieren, weil sie nicht verstehen, dass dieses Modell wurde
entwickelt, um den Geist zu heben. Als ich vier Jahre alt war, lernte ich
dieses Gebet. Es beginnt mit: „ 9Betet ihr nun so: Unser Vater, der du
bist in den Himmeln, geheiligt werde dein Name; 10dein Reich komme;
dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf der Erde.…
90

“(Matthäus 6: 9-10). Das kurze Gebet wird mit drei weiteren Versen
fortgesetzt.

Wie viele Menschen unter den Millionen, die dieses Gebet kennen
und zitieren, haben jedoch die Bedeutung des Satzes in Betracht
gezogen: "Dein Reich komme" oder "Dein Wille geschehe auf Erden"?
Seit über 2000 Jahren haben viele Menschen, die versucht haben, die
Richtlinie Christi zu akzeptieren und "für das kommende Reich Gottes
gebetet", nicht über die Bedeutung des kleinsten, aber wertvollsten
Satzes im Gebet nachgedacht. In der Tat ist das Reich Gottes noch nicht
auf der Erde; Bete darum, dass es kommt!

Hast du jemals darüber nachgedacht?

Im nächsten Vers, der nicht so weit davon entfernt ist, sondern im


selben Kapitel, fügte Christus hinzu: „Sucht aber zuerst das Reich
Gottes und seine Gerechtigkeit; und all diese Dinge werden euch
hinzugefügt werden.“ (Matthäus 6: 33).

In ihrem Leben müssen Christen zuerst das Reich Gottes und die
Gerechtigkeit suchen. Aber wie können sie danach suchen, wenn sie
nicht wissen, was es bedeutet und welche Werte es hat - oder wann es
eingerichtet wird - oder wie sich die Suche nach dem Reich Gottes auf
die menschliche Erlösung auswirkt. Außerdem müssen sie wissen, wer
der König im Königreich ist, wer das Volk ist, welche Regeln und
Gesetze seine Bürger regieren und wo es errichtet wird.
Jetzt wissen Sie alles darüber!

ZUSAMMENFASSUNG: ES IST SICHER, DASS DAS KÖNIGREICH GOTTES


KOMMT

Hier einige Auszüge aus M. Herbert W. Armstrongs Buch „Was ist


das KÖNIGREICH GOTTES?“ Die globalen Unruhen begannen
1914 mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Dann gab es eine
91

friedliche Zeit von 1918 bis 1939 Jetzt kennt die Welt zum zweiten Mal
eine weitere Waffenstillstandsperiode.
Heutzutage stehen der Menschheit Atomwaffen zur Verfügung, und
es gibt einen reichlich vorhandenen Wasserkraftspeicher, der leicht alle
Bewohner der Erde auslöschen kann. Heutzutage können zwei weitere
Waffen die Menschheit auf unserem Planeten auslöschen.
Renommierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt glauben, dass nur
die Bildung einer universellen Regierung den Völkermord verhindern
würde. Die MENSCHEN waren jedoch nie in der Lage, eine eigene
Regierung zu bilden, weil sich die Menschen nicht darauf einigen
wollen.

Daher ist es jetzt an der Zeit, dass wir uns dem Problem so stellen,
wie es ist. und um das Problem anzugehen, stehen uns zwei
Alternativen zur Verfügung:
1) Entweder akzeptieren wir den souveränen Gott, der kommen und
das Reich Gottes errichten und über alle Nationen herrschen wird, die
Vorherrschaft über die menschliche und globale Macht hat und den
globalen FRIEDEN begründen wird,
(2) Oder wir akzeptieren die Vernichtung der Menschheit auf der
ganzen Welt. (Matthäus 24:22)

AUSSER die irregeführten religiösen Führer (die glauben, dass die


Kirche das Reich Gottes ist) finden die Wahrheit, und es sei denn, eine
globale Regierung, die mächtiger ist als die menschliche Macht, wird
dort durch das Reich Gottes auf Erden errichtet wird keine Hoffnung
mehr für die Menschheit sein. Alle Menschen sind vom Aussterben
bedroht.

ABER DENKEN SIE DARAN, was Jesus Christus gesagt hat,


wenn Sie ihm glauben könnten (Lukas 4:43; Markus 1:15; Markus
16: 15-16):
92

" 43Er aber sprach zu ihnen: Ich muss auch den anderen Städten das
Evangelium vom Reich Gottes verkündigen, denn dazu bin ich gesandt
worden. " (Lukas 4:43)
„ 15und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe
gekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium.“ (Markus 1:15)
„ 40Denn dies ist der Wille meines Vaters, dass jeder, der den Sohn
sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben habe; und ich werde ihn
auferwecken am letzten Tag.“ (Johannes 6:40)
„25Jesus sprach zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben;
wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist; 26und
jeder, der lebt und an mich glaubt, wird nicht sterben in Ewigkeit.
Glaubst du dies?“ (Johannes 11: 25-26)
„54Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat ewiges Leben,
und ich werde ihn auferwecken am letzten Tag “ (Johannes 6:54)
„15Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt
das Evangelium der ganzen Schöpfung. “ (Markus 16, 15).
„16Wer da glaubt und getauft wird, wird errettet werden; wer aber
nicht glaubt, wird verdammt werden.. “ (Markus 16:16)
 Wer an das Evangelium vom Reich Gottes glaubt und Buße tut
und in Wasser und im Heiligen Geist getauft wird, wird gerettet, wenn
Jesus Christus wiederkommt!
Wo setzen Sie Ihren Glauben? Im Wort Gottes? Oder ist es in den
leeren, irreführenden und götzendienerischen Lehren des sogenannten
"Christentums", die aus der sogenannten "christlichen Kultur" stammen,
die besagt, dass die KIRCHE das Reich Gottes, oder das Reich Gottes
ist nichts weiter als ein vages und unbedeutendes Gefühl "in den Herzen
der Menschen"? Es ist Zeit herauszufinden, wer die falschen Propheten
und Antichristen sind und wer wirklich das wahre Wort Gottes lehrt!

Mit bestem Dank: „Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm
die Segnung und die Ehre und die Herrlichkeit und die Macht von
Ewigkeit zu Ewigkeit! “ Amen. (Offenbarung 5:13)
93

Fiangonan'Andriamanitra Miray (FIAMI)


UCG MADAGASCAR
Ostafrika Region
Das Evangelium vom
Reich Gottes predigen
Gottes Familie vorbereiten
Bete mit uns
https://fiamiraygospel.blogspot.com/
LOT VM 59 TER, Androndrakely, 101 Antananarivo, Madagascar