Sie sind auf Seite 1von 5

Osterhase, komm zu mir

Komm in unsern Garten.


Bring uns Eier zwei, drei, vier,
Lass uns nicht lang warten!

Leg sie in das grüne Gras,


Lieber, guter Osterhase!
Osterhase kommt im Lauf,
Hält sich bei den Hühnern auf,

Kauft dort einen Korb voll Eier,


Sucht die aller größten aus,
Trägt sie in den Wald hinaus,
Färbt sie rot und gelb und blau.

Schöner Frühling,
Komm doch wieder!
Lieber Frühling,
Komm doch bald!

Bring uns Blumen,


Laub und Lieder,
Schmücke wieder
Feld und Wald!

Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,


zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.
Jetzt grünet, was nur grünen kann,
die Bäume zu blühen fangen an.

So singen jetzt die Vögel all.


Jetzt singt und klingt die Nachtigall.
Der Sonnenschein jetzt kommt herein
und gibt der Welt ein neuen Schein.

Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,


zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.
Meine Mutti ist die beste
Und die schönste Frau der Welt.
Mutti ist ja immer fleißig
Und die Arbeit ihr gefällt.

Heute ist nun Muttis Festtag


Alle gratulieren froh.
Meine Mutti ist die Beste
Und das ist nun immer so.

So lieb wie meine Mutti


Ist keine andre Frau
Sie ist die allerbeste,
das weiß ich ganz genau.

So gut wie meine Mutti –


Und auch so klug und fleißig
Das weiß ich ganz genau
Ist keine andre Frau.

Es war mal eine Dame,


sie lebte in Paris,
wo sie sich alle Tage
die Haare färben ließ.
Am Sonntag war sie rot,
am Montag braun wie Tee,
am Dienstag schwarz wie Ebenholz,
am Mittwoch weiß wie Schnee.
So lila wie Flieder
War sie donnerstags.
Am Freitag war sie gelb,
am Samstag blond wie Flachs.

Es regnet, es regnet,
und alles wird nass,
die Bäume, die Blumen,
die Tiere, das Gras.
Es regnet, es regnet,
dann gibt keine Not
es wachsen viel schneller
Kartoffeln und Brot.
Liebesgedichte
Woher sind wir geboren?
Aus Liebe.
Wie wären wir verloren?
Ohne Liebe.
Kann mach auch
Liebe finden?
Durch Liebe.
Was lässt nicht
lange weinen?
Die Liebe.
Was soll uns stets vereinen?
Die Liebe.

Ich liebe dich


Ich liebe dich für Meer in deinen Augen
Für deine warme Sohne,
die in deinem Herzen brennt
und deine weiche Haare, und diesen Stirn,
der Weise mir erklärt.

Beschreiben alles – fällt sehr schwer


Ich liebe dich schon lange her
Und dich nicht lieben –
kann ich schon nicht mehr!

Weil ich dich liebe


Weil ich dich liebe, bin ich des Nachts
So wild und flüsternd zu dir gekommen,
Und dass du mich nimmer vergessen kannst,
Hab ich deine Seele mitgenommen.

Sie ist nun bei mir und gehört mir ganz


Im Guten und auch im Bösen,
von meiner wilden, brennenden Liebe
kann dich kein Engel erlösen.
Meine Liebe
Ich liebe meine schöne Mutter,
den Vater und den kleinem Bruder.
Meine Verwandten liebe ich und
Freunde,
und alle Menschen,
die mir bringen Freude.

Ich liebe auch verschiedene Sachen:


Viel tanzen,
singen und natürlich lachen,
und andere Dingen,
die mir fallen leicht, und ohne Neid
ach ja, natürlich viel mit Schokolade
obwohl das manchmal tut doch leid.
Ich kann sehr viele Sachen zählen hier
Ach sicher, liebe ich noch ihn.

Mein Herz
Mein Herz, ich will dich fragen,
was ist denn Liebe? Sag!
„Zwei Seelen und ein Gedanke,
zwei Herzen und ein Schlag!“

Und sprich: woher kommt Liebe?


„Sie kommt, und sie ist da.“
Und sprich: wie schwindet Liebe?
„Die war es nicht, der es geschah.“

Und wann ist Liebe am reichsten?


„Das ist sie, wenn sie gibt.“
Und spricht: wie redet Liebe?
„Die redet nicht, sie liebt.“
Liebe
Liebe heißt schenken und heißt geben.
Und sei es auch das eigene Leben.
Liebe heißt, ohne viel zu fragen,
Für einander jedes Kreuz zu tragen.
Liebe heißt verstehen und verzeihen.
Und täglich neu sein Herz verleihen.
Dieses Wort auf dieser Welt
Zählt mehr als Reichtum und als Geld.

Liebe
Wenn die Liebe nicht war,
wäre die Welt kalt und leer.
Liebe ist Kraft, die Felsen sprengt,
Eiseskälte sie verdrängt.
Liebe ist Wunder, ist Lebenssaft,
Liebe vollbringt, was niemand schafft.
Liebe Erstorbenes zum Leben erweckt,
Liebe selbst der Tod nicht schreckt.
Ein Funken Liebe, der überspringt,
einen Traurigen zum Strahlen bringt.
In Kriegen kann man Sieg erringen,
Liebe lässt sich nicht bezwingen.
Liebe den größten Sieg errang,
als sie am Kreuz den Tod bezwang.