Sie sind auf Seite 1von 6

Datenschutzmerkblatt für die Teilnahme am Vorteilsprogramm „Priority“

(im Folgenden „Vorteilsprogramm“) für Kunden der Telefónica Germany


GmbH & Co. OHG

Im Folgenden informiert die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG (im Folgenden „wir“) Sie als
Endkunden über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Teilnahme
an unserem Vorteilsprogramm und die Ihnen nach den Datenschutzgesetzen zustehenden Rechte.
Soweit Sie unsere Webdienste (z. B. Website, Online-Self-Service, Apps) nutzen, beachten Sie bitte
zudem unsere Datenschutzerklärungen für unsere Webdienste.

1 Kontaktdaten Verantwortlicher
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München, verschlüsseltes
Kontaktformular: https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt

2 Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Datenschutzbeauftragter, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992
München, verschlüsseltes Kontaktformular: https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt

3 Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare
natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen.
Im Rahmen Ihrer Teilnahme am Vorteilsprogramm verarbeiten wir Bestandsdaten und Daten zur
Nutzung des Vorteilsprogramms.
Bestandsdaten sind alle personenbezogenen Daten, die für die Begründung, inhaltliche
Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung des zugrunde liegenden Endkundenvertragsverhältnisses
erforderlich sind, z. B.: Name, Anrede, Anschrift, Geburtsdatum, monatliche Summen Ihrer Umsätze
(Gesamtnutzung je Netz, national und international), Ihre bei uns erworbenen Produkte, genutzte
Webdienste, Beginn und Ende Ihres Vertrages, die mit uns geführte Kommunikation zu Ihrem Vertrag
sowie Zeitpunkt, Höhe und der Weg Ihrer Guthabenaufladungen bei vorausbezahlten Produkten.
Daten zur Nutzung des Vorteilsprogramms sind Informationen zur Art der genutzten Vorteile und zur
Häufigkeit ihrer Nutzung.

V1.0, Mai 2020 Datenschutzmerkblatt von „Priority“ Seite 1 von 6


4 Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

4.1 Vertragserfüllung/Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO)


Um den Vertrag über die Teilnahme am Vorteilsprogramm mit Ihnen abzuschließen bzw. den bereits
abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen oder zu beenden, werden personenbezogene Daten verarbeitet.
Hierunter sind z. B. auch Datenverarbeitungen zu fassen, die im Zusammenhang mit unserem
Kundenservice durchgeführt werden. Weitere Informationen zu den hier beschriebenen
Verarbeitungen können Sie Ihren Vertragsunterlagen zum Vorteilsprogramm entnehmen
(Teilnahmebedingungen etc.).

4.2 Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 c) DS-GVO)

Wir unterliegen verschiedenen rechtlichen Vorgaben, aus denen sich eine Verpflichtung zur
Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben kann: nach Handels-, Gesellschafts-, Wettbewerbs-
und Steuergesetzen, Datenschutzgesetzen sowie weiteren allgemeinen gesetzlichen Verpflichtungen
oder behördlichen Anordnungen (z. B. von der Bundesnetzagentur).

4.3 Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn dies zur Wahrung unserer Interessen oder der
Interessen Dritter erforderlich ist und Ihre Interessen nicht überwiegen. Wir verarbeiten hierbei
bestimmte personenbezogene Daten, soweit dies für Analysezwecke zur Wahrung unseres
berechtigten Interesses an der Weiterentwicklung des Vorteilsprogramms erforderlich ist. Bei diesen
bestimmten personenbezogenen Daten handelt es sich um Daten über die Art und Anzahl der
genutzten Vorteile und die Häufigkeit ihrer Nutzung, Vertragsdaten (Art, Anzahl und Dauer der
Verträge und Tarife, bestehende Rabatte, monatliche Summen Ihrer Umsätze [Gesamtnutzung je
Netz, national und international]), soziodemografische Merkmale (Altersgruppe, Wohnort [Region],
Geschlecht), Anzahl und Art der Kundenkontakte zu Werbekampagnen und die mit uns geführte
Kommunikation zu Ihrem Vertrag.

4.4 Verarbeitung auf Grundlage von Einwilligungen (Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer Einwilligung in die Kontaktaufnahme
zur Direktwerbung, die Sie uns gemäß Ziffer 1 der Teilnahmebedingungen bei Vertragsschluss
erteilen. Weitere Informationen, z. B. zu den Zwecken und Ihren Widerrufsmöglichkeiten, können Sie
der Einwilligungserklärung entnehmen, der Sie gemeinsam mit den Teilnahmebedingungen bei
Vertragsschluss zustimmen. Sollten Sie die Einwilligung widerrufen, führt dies gemäß Ziffer 4.3 der
Teilnahmebedingungen zur Beendigung des Vertrages über die Teilnahme am Vorteilsprogramm mit
Wirkung für das jeweilige Vertragsprodukt.

V1.0, Mai 2020 Datenschutzmerkblatt von „Priority“ Seite 2 von 6


5 Empfänger personenbezogener Daten
Mitarbeiter unseres Unternehmens haben zur Erfüllung der oben genannten Zwecke im
erforderlichen Umfang Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten.
Wir setzen Dienstleister ein, die uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen der Auftragsverarbeitung
unterstützen (Dienstleister für folgende Dienste: IT- und Netzbetrieb, Callcenter, Kundenservice,
Postverarbeitung, Akten-/Datenträgervernichtung, Lettershop, Druckerei, Archivierung,
Betrugsprävention, Vertriebspartner, Werbung und Marketing, Marktforschung, Betrieb von Online-
Angeboten, Websites und Apps). Diese Dienstleister unterliegen strengen vertraglichen
Vereinbarungen, u. a. zur Verschwiegenheit.
Auf vertraglicher Grundlage verarbeiten auch Empfänger außerhalb unseres Unternehmens, die nicht
im Rahmen der Auftragsverarbeitung für uns tätig sind, im erforderlichen Umfang Ihre
personenbezogenen Daten:
 Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, zur Gewährleistung und Überprüfung der Buchführung
nach gesetzlichen Vorgaben (z. B. steuerrechtliche Vorgaben)
 Rechtsanwälte, zur Vertretung und Durchsetzung unserer rechtlichen Interessen
 Logistikanbieter, die für die Postzustellung eingesetzt werden
 Gewinnspielpartner, die für den Versand der Gewinne verantwortlich sind
(https://www.o2online.de/recht/werbepartner/)
Auch diese Empfänger sind aufgrund gesetzlicher oder berufsständischer Pflichten oder vertraglicher
Vereinbarungen zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.
Gesetzlich sind wir im Einzelfall verpflichtet, personenbezogene Daten an staatliche Stellen (z. B.
Auskunftsersuchen von Ermittlungsbehörden) oder natürliche/juristische Personen (z. B. zur
Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Urheberrechtsgesetz) zu übermitteln.

6 Datenverarbeitung in Drittländern
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur in Deutschland und in der
Europäischen Union.
Personenbezogene Daten werden nur außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittländer)
verarbeitet, wenn für dieses Drittland ein „Angemessenheitsbeschluss“ der Europäischen
Kommission (Art. 45 DS-GVO) besteht und „geeignete Garantien“ (Art. 46 DS-GVO) oder „interne
Datenschutzvorschriften“ (Art. 47 DS-GVO) beim Empfänger vorliegen. Allgemeine Informationen zu
den Angemessenheitsbeschlüssen können Sie unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-
protection/data-transfers-outside-eu/adequacy-protection-personal-data-non-eu-countries_de, zu
den vorliegenden geeigneten Garantien unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-
protection/data-transfers-outside-eu/model-contracts-transfer-personal-data-third-countries_de
sowie https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/eu-us-
privacy-shield_de und zu den internen Datenschutzvorschriften unter

V1.0, Mai 2020 Datenschutzmerkblatt von „Priority“ Seite 3 von 6


https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/binding-
corporate-rules_de abrufen. Für weitere Informationen können Sie sich an den Verantwortlichen
wenden.
Im Übrigen werden Ihre personenbezogenen Daten in Drittländern verarbeitet, soweit es zur
Erfüllung des Vertrages (z. B. Erbringung des Telekommunikationsdienstes – Anrufe in
Drittländer/Roamingverbindungen) erforderlich ist, Sie eingewilligt haben oder eine gesetzliche
Verpflichtung besteht.

7 Löschung personenbezogener Daten


Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich, wenn sie nicht mehr erforderlich sind (s. o.
Zwecke). Personenbezogene Daten, die ausschließlich im Rahmen Ihrer Teilnahme am
Vorteilsprogramm verarbeitet werden, löschen wir, soweit sie die Gewährung von konkreten
Vorteilen oder die Teilnahme an konkreten Gewinnspielen betreffen, innerhalb von 6 Monaten nach
Inanspruchnahme der Vorteilsgewährung bzw. nach Teilnahme am Gewinnspiel, im Übrigen
unverzüglich nach dem Ende des Vertragsverhältnisses, es sei denn, wir sind aufgrund gesetzlicher
Vorgaben (z. B. handelsrechtlicher oder steuerrechtlicher Anforderungen) zu einer längeren
Aufbewahrung verpflichtet; in diesen Fällen löschen wir die Daten mit Ablauf dieser gesetzlichen
Fristen (in der Regel nach 6–10 Jahren).
Im Übrigen richtet sich die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten aus dem Endkundenverhältnis
nach dem Datenschutzmerkblatt für Endkunden der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG.

8 Bereitstellung Ihrer Daten zum Vertragsabschluss


Die für den Abschluss des Vertrages zur Teilnahme am Vorteilsprogramm erforderlichen
personenbezogenen Daten sind in den Anmeldeformularen als Pflichtangaben gekennzeichnet. Ohne
Angabe dieser personenbezogenen Daten ist eine Anmeldung nicht möglich.

9 Automatisierte Entscheidungsfindungen – einschließlich Profiling


Eine ausschließlich automatisierte Entscheidung ist eine Entscheidung, die auf einer automatisierten
Verarbeitung beruht und an der keine natürliche Person beteiligt ist.
Profiling ist eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, um bestimmte persönliche
Aspekte (z. B. zuverlässige Begleichung von Rechnungen) der betroffenen Person zu bewerten.
Im Rahmen des Vorteilsprogramms finden eine ausschließlich automatisierte Entscheidung und ein
Profiling nicht statt.

V1.0, Mai 2020 Datenschutzmerkblatt von „Priority“ Seite 4 von 6


10 Herkunft personenbezogener Daten
Wir verarbeiten im Rahmen des Vorteilsprogramms keine personenbezogenen Daten, die wir nicht
direkt von Ihnen erhalten.

11 Ihre Rechte
Als betroffene Person im Sinne der DS-GVO haben Sie grundsätzlich folgende Rechte:
 Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre verarbeiteten Daten zu erhalten (Art. 15 DS-GVO).
Verwenden Sie hierzu bitte unser Formular https://meine-daten.telefonica.de/
 Wenn Sie unrichtige personenbezogene Daten berichtigen bzw. unvollständige Daten
vervollständigen möchten (Art. 16 DS-GVO), können Sie dies grundsätzlich im Online-Self-
Service-Bereich vornehmen. Wenn Sie dort die Änderung nicht vornehmen können,
verwenden Sie bitte unser Formular https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt
 Sie haben unter bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Löschung Ihrer
personenbezogenen Daten (Art. 17 DS-GVO). Verwenden Sie hierzu bitte unser Formular
https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt
 Sie haben unter bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Einschränkung der
Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO). Verwenden Sie hierzu bitte unser Formular
https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt
 Sie haben unter bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Erhalt oder
Übertragung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 20 DS-GVO). Loggen Sie
sich bitte zur Geltendmachung in Ihren Online-Self-Service-Bereich ein
 Sie haben das Recht, Ihre abgegebenen Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die
Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt
dabei vom Widerruf unberührt. Ihren Widerruf können Sie unter
https://www.o2online.de/mehr-o2/app/priority-widerruf erklären. Sollten Sie die
Einwilligung in die Kontaktaufnahme zur Direktwerbung gemäß Ziffer 1 der
Teilnahmebedingungen widerrufen, führt dies gemäß Ziffer 4.3 der Teilnahmebedingungen
zur Beendigung des Vertrages über die Teilnahme am Vorteilsprogramm mit Wirkung für das
jeweilige Vertragsprodukt.
 Sie haben unter bestimmten gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Widerspruch.
Hierüber informieren wir Sie in der folgenden Ziffer dieses Datenschutzmerkblatts

Sie können sich mit Ihrem Anliegen alternativ schriftlich an uns wenden:
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Abt. Datenschutz, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München.
Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Sie
können sich hierzu an die Datenschutzaufsichtsbehörde wenden.

V1.0, Mai 2020 Datenschutzmerkblatt von „Priority“ Seite 5 von 6


12 Ihr Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben,
jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von
Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese
Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann
nicht mehr für diese Zwecke, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe
für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen,
oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen. Solche Widersprüche können Sie über
https://www.telefonica.de/datenschutz-kontakt oder schriftlich (Telefónica Germany
GmbH & Co. OHG, Abt. Datenschutz, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München) einlegen.
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben,
haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser
personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für
das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wir verarbeiten
dann Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diesen Zweck. Als Kunde eines
Telekommunikationsvertrages können Sie diesen Widerspruch unter
https://permissions.telefonica.de/telefonica.html oder schriftlich (Telefónica Germany
GmbH & Co. OHG, Abt. Datenschutz, Georg-Brauchle-Ring 50, 80992 München) einlegen.
Sollten Sie der Datenverarbeitung zur Direktwerbung widersprechen, führt dies gemäß
Ziffer 4.3 der Teilnahmebedingungen zur Beendigung des Vertrages über die Teilnahme
am Vorteilsprogramm.

13 Änderungen des Datenschutzmerkblatts


Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung
dieses Datenschutzmerkblatts erforderlich machen können, die wir uns entsprechend vorbehalten,
können Sie die aktuelle Version des Datenschutzmerkblatts unter telefonica.de/datenschutz abrufen.
Ältere Versionen dieses Merkblatts können Sie unter https://www.telefonica.de/datenschutz-
kontakt oder schriftlich (Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Abt. Datenschutz, Georg-Brauchle-
Ring 50, 80992 München) anfordern.

V1.0, Mai 2020

V1.0, Mai 2020 Datenschutzmerkblatt von „Priority“ Seite 6 von 6