Sie sind auf Seite 1von 2

@Perkins ®

Wartungsmitteilung
Bitte entfernen Sie die Wartungsmitteilung Nr. 70, Ausgabe 2, und heften Sie anstelle dessen die vorliegende Neuausgabe ab. Es wurden
weitere Motortypen aufgenommen. Bitte bringen Sie den Index für Wartungsmitteilungen auf den neuesten Stand.
Motoren der neuen 1000er Serie, Code-Buchstaben AJ bis AS und YG bis YK 70 Ausgabe 3
Wartungsintervalle für Motoröl und Ölfilter Januar 2000

Zur Einhaltung verschärfter, gesetzlich vorgeschriebener Abgasgrenzwerte wurde das Design von Motoren
der neuen 1000er Serie verbessert. Dies hat dazu geführt, daß zwischen den Wartungsintervallen weniger
häufig Motoröl aufgefüllt werden muß. Infolge hiervon kann es erforderlich werden, daß das Wartungsintervall
auf 250 Betriebsstunden verkürzt werden muß, wenn der Motor in eine unter hoher Belastung betriebene
Anwendung eingebaut ist. Dies ist deshalb wichtig, damit Ölkontamination vermieden wird, die ihrerseits den
Motor beschädigen könnte.
Motoren der neuen 1000er Serie werden durch die Code-Buchstaben vor der Motornummer identifiziert. Bei
diesen Code-Buchstaben handelt es sich um:
AJ, AK, AL, AM, AP, AQ, AR, AS für Vierzylinder-Motoren
YG, YH, YK für Sechszylinder-Motoren.
Der in der Betriebsanleitung, Veröffentlichung TPD 1349G, Ausgabe 1, abgedruckte Wartungsplan für diese
Motoren gibt folgende Empfehlungen:
Für Anwendungen, die unter normaler Belastung betrieben werden, wird für den Motoröl- und
Ölfilterwechsel ein Wartungsintervall von 500 Betriebsstunden empfohlen - siehe die Liste der
Anwendungen auf Seite 4.03 der Betriebsanleitung.
Bei Anwendungen, die unter hoher Belastung betrieben werden, kann ein verkürztes Wartungsintervall von
250 Betriebsstunden erforderlich sein - siehe die Liste der Anwendungen auf Seite 4.03 der
Betriebsanleitung.
Falls weitergehende Informationen gewünscht werden, nehmen Sie bitte auf das Handbuch des
Ausrüstungsherstellers Bezug oder wenden Sie sich an Ihre Perkins Vertretung.
Damit Kunden die korrekten Auskünfte gegeben werden können, ist auf Seite 2 dieser Wartungsmitteilung
eine umfassende Liste von Anwendungen und der jeweils zutreffenden Wartungsintervalle abgedruckt. Falls
die Anwendung hier nicht aufgeführt ist oder Zweifel hinsichtlich des Wartungsintervalls bestehen, wenden Sie
sich bitte an die Abteilung Applications Engineering von Perkins, Peterborough, um das korrekte
Wartungsintervall für den betreffenden Motor zu erfragen.
Fortsetzung

1
Wartungsmitteilung - Motoren der neuen 1000er Serie, Code-Buchstaben AJ bis AS und YG bis YK 70 Ausgabe 3 Januar 2000

Intervalle für Motoröl- und Ölfilterwechsel nach Anwendung (1)

Alle 250 Betriebsstunden Alle 500 Betriebsstunden Alle 500 Betriebsstunden

Landwirtschaft Landwirtschaft Materialhandhabung


Schlepper über 120 PS und alle Schlepper mit Schlepper unter 120 PS, Zweiradantrieb Gabelstapler
Allradantrieb
Forstwirtschaftsmaschinen Aufsitzmäher Geländegängige Gabelstapler
Mähdrescher Holzzerkleinerer Flugfeldfahrzeuge für Gepäckhandhabung
Alle anderen landwirtschaftlichen Anwendungen Bauwesen Portalhubwagen
außer
den unter Alle 500 Betriebsstunden genannten
Bauwesen Radschaufellader Mobile Handhabungsausrüstungen
Straßenbaufahrzeuge Teleskoplader Stationäre Materialhandhabungs-Ausrüstungen
Gesteinszerkleinerungsgeräte Straßenwalzen, Tieflöffelbagger Fahrzeuge
Planierraupen, Grabenbagger Frontschaufellader Personenkraftwagen, Lieferfahrzeuge und
Kleinfahrzeuge
Grader, Muldenkipper Bagger, Krane Omnibusse, Rettungsfahrzeuge
Schürfkübelfahrzeuge, Betonmischer Feuerlöschfahrzeuge
Raupenschlepper Müllwagen
Industrie
Kombinierte Wärme- und Stromerzeuger
Alle anderen baumaschinellen Anwendungen Belegschaftstransporter im Untertage-Bergbau
außer
den unter Alle 500 Betriebsstunden genannten
Stromerzeuger Muldenkipper im Untertage-Bergbau
Stromerzeuger für Grund- Untertage-Bohrausrüstungen
und Spitzenlast
Industrie Schweißgeräte
Lokomotiven und schienengebundene Kehrmaschinen
Sonderfahrzeuge
Drucklufterzeuger, Lader Flugfeldfahrzeuge zum Schleppen von
Luftfahrzeugen
Pumpausrüstungen Kältemaschinen
Lader im Untertage-Bergbau Stromerzeuger
Straßenkehrfahrzeuge (Hilfsmotor)
Alle anderen Industrieanwendungen außer Flugfeld-Stromerzeuger für Luftfahrzeuge
den unter Alle 500 Betriebsstunden genannten
Fahrzeuge Notstromerzeuger
Alle anderen in Fahrzeuge eingebauten Motoren Stromerzeuger für Flutlichtanlagen
außer
den unter Alle 500 Betriebsstunden genannten

(1) Das Intervall für den Wechsel von Motoröl und Ölfilter beträgt normalerweise 500 Betriebsstunden. Dies kann für Anwendungen
mit unter hoher Last betriebenen Motoren auf 250 Betriebsstunden verkürzt werden. Bitte auf das Handbuch des
Anwendungsherstellers oder die obenstehende Tabelle Bezug nehmen. Sollten weitergehende Informationen benötigt werden,
wenden Sie sich bitte an Ihre Perkins-Vertretung.

Ende

Herausgegeben von Perkins Engines Company Ltd., Peterborough PE1 5NA, England. © Perkins Engines Company Limited 2000, alle
Rechte vorbehalten. Die Informationen entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Diese Mitteilung dient nur zu technischen
Informationszwecken und kann nicht als Grundlage für einen Rechtsanspruch - einschließlich, aber nicht begrenzt auf, Forderungen im
Rahmen der Gewährleistungszusage - verwendet werden.