Sie sind auf Seite 1von 6

Inhaltsverzeihnis

1. Einleitung
2. Sprache und Kultur
2.1. Die Beziehung zwischen Sprache und Kultur
2.2. Bedeutung und Interpretation
2.3. Mehrsprachigkeit
3. Fazit
4. Quellenverzeihnis
1. Einleitung

Diese Arbeit behandelt die Frage, wie das Sprechen von Fremdsprachen eng zur Verständnis
fremder Kulturen zusammenhängt. In dieser Arbeit soll gezeigt werden, dass die Sprachen nur im
Kontext der Kulturen vollständig verstanden werden können. Deshalb werden Sprache und Kultur
gemeinsam untersucht. Vordergründiges Anliegen des ersten Teils ist es diese Beziehungen
aufzuzeigen. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Konstruktion von Bedeutung und wie
unterschiedliche Interpretationen zu unterschiedlichen Bedeutungen führen sowie Möglichkeiten
und Grenzen des Austauschs zwischen den Kulturen. Im letzten Teil werden einige Diskussionen
über Mehrsprachigkeit behandelt. Im Schlussteil werden Bemerkungen und Kommentare gemacht.
2. Sprache und Kultur

2.1. Die Beziehung zwischen Sprache und Kultur


Sprache ist ein komplexes System der Kommunikation und des Ausdrucks, mündlich oder
schriftlich, das Bedeutung vermittelt. Ferdinand de Saussure, eine der wichtigsten Vertreter für die
Entwicklung der Linguistik, entwickelte die Grundlagen für Semiotik und Strukturalismus, was
später viele Denker beeinflusste. Er beschäftigt sich mit der Sprachtheorie aus zwei Perspektiven:
Einerseits die Sprache als Zeichensystem, andererseits als soziales Phänomen.1 Er unterscheidet
die Sprache als System ‘langue', das vom Benutzer unabhängig ist, vom Akt des Redens ‘parole'.2
Er betont den sozialen Charakter der Sprache und stellt sie in Beziehung mit den Kultur- und
Sozialwissenschaften.3 Er argumentierte, dass individuelle Akte des Redens auf gesellschaftlichen
Konventionen gründen.4 Diese sozialen Konventionen beinhalten gemeinsame und geteilte
Einstellungen, Ansichten, Werte, Traditionen und Wissen und bilden das Fundament der Kultur.
Diese Elemente der Kultur werden durch die Beziehungen zu anderen Menschen sozial vermittelt.
In dieser Perspektive, lässt das Studium einer Sprache die sozialen Beziehungen und die Kultur
sichtbar werden.

2.2. Bedeutung und Interpretation


Sprache als Zeichensystem beinhaltet Zeichen und Symbole, die interpretiert werden müssen, um
Bedeutung zu konstruieren. Interpretation ist ein Schlüsselelement für eine erfolgreiche
Kommunikation. Aber um die Bedeutung eines Zeichens zu verstehen, muss die Person die Kultur
kennen. Zeichen und Symbole haben in verschiedenen kulturellen Kontexten unterschiedliche
Konnotationen. Kulturelle Kenntnisse und Erfahrungen sind Teil der Bedeutung.5 Wörter gewinnen
Bedeutung durch ihre Verbindung, und sie bringen unterschiedliche Gefühle oder Einblicke.
‘’Daher können zwei Menschen niemals ein exakt gleiches Verständnis einer Sache haben.’’6
Wörter können falsch interpretiert werden, weil es Unterschiede im kulturellen Hintergrund gibt.
Ludwig Wittgenstein drückt diese Grenzen der Sprache in seinem Zitat aus: ‘’Die Grenzen meiner
Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.’’7 Außerdem, haben Töne und Mimik eine wichtige
Rolle im Prozess der Wahrnehmung und Interpretation. Auf diese Weise markiert die Interpretation

1 vgl. https://en.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_de_Saussure, 27.06.2020

2 vgl. Bossier, https://www.reclam.de/data/media/978-3-15-018807-1.pdf, 27.06.2020

3 vgl. Becker, https://www.grin.com/document/106447, 27.06.2020

4 vgl. ibid.

5 vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Semiotik, 26.06.2020

6 ibid.

7 https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Wittgenstein, 28.06.2020
die Grenzen des Verständnisses einer fremden Kultur. Weiterhin argumentiert Wittgenstein, dass
Bedeutung soziokulturell ist und deshalb Sprache ein sozialkulturelles Wissens ist.8 

Außerdem gibt es einige Forschungen, die untersuchen warum manche Menschen Veränderungen
in ihrem Verhalten beobachten wenn sie eine Fremdsprache sprechen. Eine Forschung zeigt den
Zusammenhang zwischen diesen Veränderungen und den kulturellen Normen, die verschiedene
Sprachen aktivieren.9 Zum Beispiel benutzen wir in Englisch eine andere Tonlage als in
Französisch oder Deutsch. Allerdings verändern sich auch die Mimik und Gesten wenn die
Sprache wechselt. In dieser Weise, ist die Bedeutung tief in den sozialen Kontext eingebettet und
drückt die Werte einer Gemeinschaft aus.

2.3. Mehrsprachigkeit
Die Frage der sprachlichen Vielfalt ist ein Thema, das durch die Geschichte untersucht wurde. Es
gibt viele Mythen über die Ursprünge der verschiedenen Sprachen. Ein Mythos beschreibt den Bau
des Turms zu Babel, während das die einzelne Sprache der Menschen aufgeteilt wurde.10

Die Unterschiede in den Sprachen führen unterschiedlichen Verständnissen der Welt. Einige
Wörter in bestimmten Sprachen haben keinen genauen Sinn in einer andere Sprache. Außerdem
gibt es einen Bedeutungsverlust durch die Übersetzung. Um diese besonderen Wörter zu
verstehen und zu kommunizieren, muss man die Kultur kennen. Prof. Dr. Beatrix Kreß meint, dass
obwohl eine Person fremde Kulturen lernen kann ohne die Sprache zu sprechen, ein Teil der Kultur
verschlossen bleiben wird.11 Sie sagt: ‘’Ein tieferes Verständnis für Kulturen erreicht man eben nur
durch Mehrsprachigkeit.’’12 Damit wird auch die Gefahr von Vorurteilen, Klischees und Stereotypen
vermieden.


8 vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Wittgenstein, 28.06.2020

9 vgl. Bianchini, https://medium.com/@hugagroup/do-you-feel-like-a-different-person-when-you-speak-a-foreign-


language-here-is-why-61046ca3d4d3, 27.06.2020

10 vgl. Robson, https://www.newscientist.com/article/mg21228421-200-power-of-babel-why-one-language-isnt-enough/


#ixzz6Ql9vVJoM, 28.06.2020

11 vgl. Grüling, https://www.fluter.de/sprache-und-kultur-gehoeren-eng-zusammen, 17.06.2020

12 ibid.
3. Fazit

Die genannten Aspekte geben einen Überblick über die Bedeutung der Sprache für das Begreifen
einer Gesellschaft. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine sehr enge Beziehung
zwischen Sprache und Kultur gibt. Beide sind miteinander verbunden und beeinflussen sich
gegenseitig. Die kulturellen Codes sind in der Sprache eingebettet, daher gibt die Sprache einen
Einblick in eine bestimmte Kultur. Aus diesem Grund, um ein besseres Verständnis einer Kultur zu
erreichen, hat die Sprache eine herausragende Bedeutung.

Das Studium einer Sprache zeigt uns die Werte einer Gesellschaft und gibt einen Einblick in diese
Kultur. Aber auch das Gegenteil ist richtig: um ein Land und die Menschen zu verstehen, muss
man die lokale Sprache kennenlernen. Um die Bedeutung eines Wortes vollständig zu verstehen,
braucht man oft ein Verständnis der lokalen Kultur. Eine andere Sprache sprechen zu lernen,
erweitert unsere Perspektive und macht die Interaktion einfacher. Es beeinflusst auch unsere
Fähigkeit zu kommunizieren. Es erlaubt ein besseres Verständnis der Welt und gibt uns viele
Möglichkeiten des interkulturellen Austauschs.
5. Quellenverzeihnis

Becker, Jana. Ferdinand de Saussure: Das sprachliche Zeichen, https://www.grin.com/document/


106447, 27.06.2020

Bianchini, Valentina. Do you feel like a different person when you speak a foreign language? Here
is why!. https://medium.com/@hugagroup/do-you-feel-like-a-different-person-when-you-speak-a-
foreign-language-here-is-why-61046ca3d4d3, 27.06.2020

Bossier, Ulrich. Ferdinand de Saussure Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft, https://


www.reclam.de/data/media/978-3-15-018807-1.pdf, 27.06.2020

Grüling, Birk. "Sprache und Kultur gehören eng zusammen".https://www.fluter.de/sprache-und-


kultur-gehoeren-eng-zusammen, 17.06.2020

https://en.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_de_Saussure, 27.06.2020

https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Wittgenstein, 28.06.2020

https://de.wikipedia.org/wiki/Semiotik, 26.06.2020

Robson, David. Power of Babel: Why one language isn't enough. https://www.newscientist.com/
article/mg21228421-200-power-of-babel-why-one-language-isnt-enough/#ixzz6Ql9vVJoM,
28.06.2020