Sie sind auf Seite 1von 16

Klett Tipps

Sprachenservice Erwachsenenbildung Nr. 45 · I/2008

Lernstrategien –
Tipps für erfolgreiches
Sprachenlernen

INHALT

3  | Lern(er)strategien für einen erfolgreichen Fremdsprachenerwerb


6  | Kann man Hörverstehen trainieren?
8  | Sei schlau!
10  | Come “conquistare” una lingua
12  | Mit PONScast Hören und Sprechen verbessern
14  | Estrategias para aprender – estrategias para comunicar
Grußwort | Aktuell

Liebe Kursleiterinnen,
liebe Kursleiter, Geänderte Die beiden Prüfungen Cambridge First Certificate
in English (FCE) und Cambridge Certificate in
eine neue Sprache zu lernen, ist nicht
einfach. Die Motivation bleibt dabei
Cambridge Advanced English (CAE) ändern sich mit den
Prüfungen im Dezember 2008.
manchmal auf der Strecke. Daher
ist es hilfreich, die Lernenden an
Prüfungen ESOL hat analog zu den bisherigen Past Papers
Strategien heranzuführen, die ihnen (Practice Tests) offizielle Examination Papers
das Sprachenlernen erleichtern. So erstellt, die exklusiv von unserem Partnerverlag
werden Lernerfolge schneller sicht- Cambridge University Press veröffentlicht  
werden.
bar und die Teilnehmer/innen bleiben
motiviert.
Diese Musterprüfungen zu den neuen Exams  
gibt es nur bei Klett.
In unserer aktuellen Ausgabe der
Klett Tipps stellen wir Ihnen vor,
Hier finden Sie Probeseiten zu den neuen  
wie Sie Lernstrategien im Unterricht
Musterprüfungen – für FCE 1 und CAE 1 sind  
effektiv einsetzen und mit Ihren
diese bereits jetzt lieferbar:
Lernenden verschiedene Techniken
FCE: www.klett.de/tipps/45_1.html
ausprobieren, die auch außerhalb
CAE: www.klett.de/tipps/45_2.html
des Klassenraums angewendet werden
können. Unsere Lehrwerke sind dabei
Die wichtigsten Änderungen bei den Prüfungen  
eine gute Unterstützung – wie z. B.
auf einen Blick:
das dreibändige DaF- Lehrwerk für
• Die Gesamtlänge der FCE- und CAE-Prüfungen
Jugendliche „Team Deutsch“, in dem
verkürzt sich um jeweils etwa eine Stunde.
Lernstrategien abwechslungsreich
aktuell
• Die Tests prüfen ein breiteres Spektrum an
und konsequent vermittelt werden. Fertigkeiten und Ausdrucksmitteln.
Lesen Sie mehr dazu ab Seite 8! • Einige Prüfungsteile enthalten neue Aufgaben-
typen.
Mit freundlichen Grüßen • Einige Prüfungsteile sind stärker standar- 
Ernst Klett Sprachen disiert, so dass sich Lernende besser darauf 
Verlag Erwachsenenbildung vorbereiten können.

Weitere Informationen zu den geänderten


Cambridge Exams und den entsprechenden  
Vorbereitungsmaterialien finden Sie unter  
„Aktuell“ auf: www.klett.de/cambridge-exams

› Natalie Voss, Tipps- Eine Übersicht der geänderten Materialien  


Redaktion im Verlag und deren Lieferbarkeit für das Cambridge
Ernst Klett Sprachen. First Certificate in English finden Sie unter:
www.klett.de/tipps/45_3.html

Eine Übersicht der geänderten Materialien  


Empfehlen Sie die Klett Tipps!
und deren Lieferbarkeit für das Cambridge
Sie sind zufrieden mit Ihrem
Certificate in Advanced English finden Sie  
Klett Tipps-Abonnement? Dann
unter: www.klett.de/tipps/45_4.html
empfehlen Sie die kostenlosen
Klett Tipps doch auch Ihren Kolle-
ginnen und Kollegen. Eine kurze
Mail an unseren Kundenservice
(kundenservice@klett.de) genügt,
um sich für das Abo anzumelden.

2 | Klett Tipps Nr. 45


Alle Sprachen

Lern(er)strategien für einen erfolg-


reichen Fremdsprachenerwerb
Die Notwendigkeit des Aufbaus von lernstrategischem Wissen als Teil der Methoden-
kompetenz beim Fremdsprachenlernen ist inzwischen unbestritten. Dieses Wissen  
verbessert die Möglichkeit, außerhalb des Unterrichts selbstständig weiter zu lernen
und damit den eigenen Lernprozess unabhängiger zu gestalten.

Fremdsprachenlernen bedeutet im je- Hilfe entsprechender Techniken ler- einer Zeit von 1–3 Minuten einprägen
weiligen Unterrichtskontext auf der nen, diesen zu durchschauen und sollen. Nach einer Ablenkungsphase
Inhaltsebene Wortschatz und Struk- zunehmend selbst zu steuern. Je notiert jeder die behaltenen Vokabeln.
turen in der neuen Sprache zu erwer- offener / expliziter im Unterricht über
ben sowie Fähigkeiten im Hören, Lesen, unterschiedliche Lernwege gespro- Zu 2. Jeder Lerner wird befragt, auf
Sprechen und Schreiben zu entwickeln. chen wird, desto mehr findet der indi- welche Art und Weise er versucht hat,
Auf der methodischen Ebene jedoch viduelle Charakter des Lernprozesses sich die Wörter zu merken, z. B. der
wird durch die Art und Weise der Auf- Berücksichtigung und wird damit Reihe nach, eingebettet in eine Ge-
gabenstellungen und Übungen sowie selbst zum Thema im Fremdsprachen- schichte, in Bildern, strukturiert in
der Bearbeitung des Inputs der Lern- unterricht. Das Strategietraining als Ober- und Unterbegriffe, alphabetisch,
prozess gesteuert, meist implizit und integraler Bestandteil des Unterrichts in Reimen, etc.
für den Lernenden unbewusst. Führt folgt dabei – genauso wie die lexika- Diese Lerntechniken werden in Form
diese Art von Unterricht zu einem er- lische, strukturelle und kommuni- einer Mindmap festgehalten. Nun
folgreichen Lernergebnis, so ist zu ver- kative Ebene – einer Progression. Dies kann jeder Lerner sein individuelles
muten, dass das angebotene Lernmate- bedeutet, dass im Anfangsunterricht Ergebnis (Anzahl der gemerkten Wör-
rial dem individuellen Lernstil und mit elementaren Lerntechniken wie ter) bewerten und zur angewandten
Intelligenztyp des Lerners entspricht, Vokabel- oder Verstehenstraining Lerntechnik in Beziehung setzen. Hier-
die Aufgabenstellung lösbar war und begonnen wird und komplexere bei wird deutlich, dass der eigene
der Lehrstil und die Lehrperson, die Techniken wie Wort- und Texterschlie- Lernweg nur einer von mehreren
in einem hohen Maße über Motivation ßung oder Fehlervermeidung in einer möglichen ist und andere Lernwege
und Interesse des Lerners entscheiden, Spiralprogression folgen. Die Etappen vielleicht erfolgreicher sind.
ebenfalls eine hohe Kongruenz mit eines expliziten Strategietrainings
dem Lerner aufweisen. könnten dabei so aussehen: Zu 3. Es schließen sich Übungsauf-
1. Bewusstmachung vorhandener gaben zur Wortschatzsicherung mit
Aufbau von Methoden- individueller Lerngewohnheiten weiteren Vokabeln an, bei denen die
kompetenz 2. Präsentation alternativer Lern- Lerner nun explizit neue Lernwege
techniken ausprobieren, z. B.:
Wenn mit dem Aufbau der Methoden- 3. Erprobung anhand von Übungs- – Wörter in einen Kontext setzen, z. B.
kompetenz, also dem Wissen darüber, aufgaben einen Text mit den neuen Wörtern
wie eine Fremdsprache erfolgreich 4. Evaluierung der individuellen erstellen (für Anfänger kann das ein
gelernt werden kann, Ernst gemacht Lernerfahrungen Text in der Muttersprache mit den
wird, lautet daher die Zielvorgabe eingestreuten neuen Vokabeln – ein
für den Fremdsprachenunterricht, Hierzu ein Beispiel zum Wortschatz- sog. double-language-Text – sein)
Lernende zu befähigen, Strategien und lernen: – Strukturierungstechniken wie die
Techniken zu erwerben, die zu einem Zu 1. Den Lernern werden ca. 20 be- Suche nach Ober- und Unterbegriffen
sprachlichen Lernerfolg führen. Dazu kannte Vokabeln aus unterschied- – Wortfelder, Wortfamilien
müssen sich Lerner mit ihrem eigenen lichen Wortfeldern auf einer Folie – Visualisierung von Wörtern
Lernprozess auseinandersetzen und mit präsentiert, die sie sich innerhalb (Loci-technik)
‹‹

Klett Tipps Nr. 45 | 3


Alle Sprachen

– Verknüpfung von Wörtern mit Intelligenztyp Vorlieben Aktivitäten


Bewegung, etc. Sprachlich Lesen, Hören, Sprechen,
Witze erzählen, kreatives Schreiben,
Zu 4. Die Erfahrungen der Lerner mit Namensgedächtnis Lesen
den einzelnen Techniken werden in Logisch-mathematisch Schachspiel, Regeln finden,
der Gruppe evaluiert. Dabei stellt sich Puzzle Analysieren,
heraus, dass nicht alle Lerner mit den kritische Reflexion
gleichen Verfahren erfolgreich lernen,
Visuell-räumlich Filme schauen, Mind Maps,
es zeigt sich aber auch, dass durch die
Landkarten lesen Bildbeschreibung,
Bewusstmachung und Erprobung
Visualisierungen
unterschiedlicher Verfahren einzelne
Lerner nun die für sie effektiveren Kinästhetisch sportlich, Rollenspiele, Mimik,
Lernwege gefunden haben und / oder handwerklich, Körperbewegungen
bisher praktizierte Lernumwege ab- in Bewegung sein
legen konnten. Musisch Singen, Rhythmus, Reime,
Musik hören Spiel mit Sprache,
Lernstil und Intelligenztyp musikalische Aktivität
Interpersonal gesellig, kooperative Lernformen,
Mit dieser Art des Strategietrainings soziale Aktivitäten Rollenspiele, Feedback
wird nun zwar die Individualität des
Intrapersonal Nachdenken, Medien zum Selbstlernen,
Lernprozesses berücksichtigt, aber
unabhängig, Reflexion, eigene
noch keine bewusste Zuordnung zu
gerne allein Erfahrungen sammeln
einem individuellen Lernstil oder In-
Natur-/Umweltorientiert Beobachten, Klassifizieren,
telligenztyp vorgenommen. Dieser As-
Vorhersagen Vergleichen,
pekt ist zwar implizit vorhanden,
Experimentieren
wird aber nicht thematisiert. Es stellt
sich daher die Frage, ob und wie expli-
zites Wissen um den eigenen Lernstil nete Lernaktivitäten für den jewei- Unterrichts und lenkt die Aufmerk-
helfen kann, den persönlichen Lern- ligen Begabungstyp ableiten.2 samkeit von Beginn an auf den Lern-
erfolg positiv zu beeinflussen. Howard Diese individuellen Voraussetzun- prozess und die Verantwortung des
Gardners Theorie der multiplen Intel- gen bringt jeder Lerner in den Fremd- einzelnen Lerners für sein individu-
ligenzen1, entstanden in der Entwick- sprachenunterricht mit. Sie beeinflus- elles Sprachenlernen. Nichts
lungs- und Motivationspsychologie sen seine Motivation, sein Interesse anderes heißt autonomes Lernen,
der 80er Jahre, gewinnt bei dieser für das Lernangebot und steuern da- das Lehrer und Lerner letztlich als
Diskussion zunehmend Beachtung in durch auch seine Lernbereitschaft. gemeinsames Ziel anstreben.
der Fremdsprachendidaktik. Gardner Lerner, die ihren eigenen Lernstil gut
erweitert den bisherigen Intelligenz- einschätzen können, sind eher bereit, Lern(er)strategien
begriff, der überwiegend verbale und sich auf neue und andere Lernerfah-
logisch-analytische Intelligenz um- rungen einzulassen, da sie die Rela- Die Klassifizierung von Lernstrategien
fasste, um weitere Bereiche, die zwar tivität der eigenen Position beim hat inzwischen in der fremdsprachen-
bei jeder Person vorhanden sind, aber Lernen in einer Gruppe respektieren didaktischen Diskussion eine lange
evtl. in unterschiedlich starker Aus- können. Es macht also Sinn, zu Beginn Tradition, ist aber nicht immer praxis­
prägung. eines Kurses über die Zusammenset- tauglich. Die Unterscheidung zwischen
Wie aber finden Lernende heraus, zung der Gruppe im Hinblick auf In- indirekten und direkten Strategien
wo ihre jeweiligen Begabungen liegen telligenztypen zu sprechen und in bezieht sich sowohl auf fächerüber­
und wie sie diese für den Fremdspra- einem kleinen Fragebogen oder Ge- greifende, als auch auf solche, die für
chenerwerb fruchtbar machen können? spräch über die Einschätzung dieser den Sprachlernprozess spezifisch sind.
Bestimmte Vorlieben und Hobbys wei- Informationen durch jeden Teilneh-
sen auf Intelligenztypen hin, die man mer und die Auswirkungen auf die Direkte Strategien
auf diese Weise individuell erfragen Unterrichtsgestaltung gemeinsam Gedächtnisstrategien: Speichern,
kann; gleichzeitig kann man geeig- zu reflektieren. Dies ist ein großer Wiederfinden und Abrufen von Infor-
Schritt in Richtung Transparenz des mationen (z. B. Sortieren von Wörtern

4 | Klett Tipps Nr. 45


Alle Sprachen

durch Klassifizierung, Hierarchisie- kooperatives, empathisches Verhalten, Niveau: Anfänger bis Fort-
rung), Visualisieren, Verknüpfen von Aufbau von positivem Stress durch geschrittene
neuen Informationen mit bereits vor- realistische Zielsetzungen. Zeit: 10 bis 30 Minuten
handenen. Vorbereitung: keine
Wie nun diese als lernfördernd erkann­
s
Kognitive Strategien: Sprachverstehen ten Lernstrategien im Fremdsprachen- t
e
m
und Produktion von neuen Äußerun­ unterricht einzusetzen sind, stellt apple apple  apple apple
apple  yum  apple  yum  apple
gen, Deduktion von Regeln durch ent- eine große Herausforderung für die juicy  juicy juicy juicy juicy juicy
crunchy crunchy crunchy crunchy 
deckendes Lernen, Erschließen von Planung des Unterrichts sowie die Er- red  yellow  green red  yellow  green 
apple apple apple apple apple apple 
Wörtern aus dem Kontext oder durch stellung geeigneter Lernmaterialien yum yum yum yum yum yum yum yum 
yum yum yum yum yum yum yum yum 
apple apple apple apple apple apple 
Wissen aus anderen Sprachen, Ordnen, dar. So wie sich gezeigt hat, dass ein red  yellow  green red  yellow  green
crunchy crunchy crunchy crunchy 
Zusammenfassen, Übersetzen von isoliertes Strategietraining z. B. zu Be- juicy juicy juicy juicy 
apple apple
Informationen, Ausarbeiten oder Zu- ginn eines Kurses wenig effizient ist,
sammenfassen von Texten, Umschrei- so ist auch davon auszugehen, dass
ben eines Textes aus einer anderen isolierte Lerntipps nur von wenigen Bei diesem Sprachtraining wird ein in-
Perspektive oder als andere Textsorte Lernern wirklich selbstständig genutzt dividueller Intelligenztyp (sprachlich +
(z. B. als innerer Monolog, Tagebuch, werden können. Ich möchte daher ein räumlich-visuell) in der Aufgabenstel-
E-Mail). Verfahren vorschlagen, das implizites lung besonders angesprochen und er-
und explizites Strategietraining mit- mutigt, Lernerfahrungen zu machen,
Kommunikationsstrategien: Kommu- einander verknüpft und dies an einer die anschließend in der Gruppe analy-
nikation trotz sprachlicher Defizite Lernaufgabe demonstrieren: siert werden.
durch intelligentes Raten, Paraphrasie­ Wenn Lehrpersonen bei der Planung
ren, Verwendung von Mimik und Ges­ 1. Auswahl der Lernaufgabe unter Be- des Unterrichts regelmäßig Angebote
tik, von Wortschöpfungen oder code- rücksichtigung eines Intelligenz- für die vorrangig in der Lerngruppe vor­
switching (Ersatz eines unbekannten typs, einer interessanten, kognitiv handenen Lern- und Intelligenz­t ypen
Begriffs durch den muttersprachlichen), fordernden inhaltlichen Komponen- machen, steigt die Motivation und da-
Behandlung von Fehlern als prozedura­ te, einer angemessenen sprachlichen mit auch der Lernerfolg der Teilnehmer,
les Wissen oder Interims­sprache. Herausforderung, einer kooperativen denn diese Vorgehensweise führt zu
und kommunikativen Präsentations- individuellen positiven Lernerfah-
Indirekte Strategien form und einer strategischen Kompo- rungen. ‹‹
Metakognitive Strategien: Beobach- nente, die auf andere Aufgaben über-
1 Howard Gardner: Frames of Mind. Theory of
tung, Planung und Evaluation des tragbar ist.
Multiple Intelligences. New York, Basic Books 1993
eigenen Lernens, Planen, wie ein Text 2. Implizite Bearbeitung und Lösung
oder eine Aufgabe bearbeitet werden der Aufgabe. 2 Testvorschlag unter http://www.bgfl.org/

soll, Analyse und Verbesserung von 3. Gemeinsame Analyse der einge- bgfl/custom/resources_ftp/client_ftp/ks3/ict/
multiple_int/index.htm > „Take the Test“
Fehlern, Selbsteinschätzung, Fest­ schlagenen Lernwege, der angespro-
Beispiele für die Aufbereitung von Aufgaben
legung eigener Ziele (Portfolio), chenen Lernstile bzw. Intelligenzen, entsprechend der verschiedenen Intelligenz-
Beobachtung und Analyse eigener möglicher Lernprobleme und Eva- typen liefern:
Lernwege. luierung nach den Kriterien unter 1. Herbert Puchta/Mario Rinvolucri: Multiple
Intelligences in EFL. Helbling Languages, 2005
4. Formulieren eines individuellen Mary Ann Christison: Multiple Intelligences
Soziale Strategien: Betonung des inter- Lerntipps (evtl. für das Portfolio). and Language Learning. Alta Book Center
personalen Aspekts, kooperatives Publishers – San Francisco, 2005
Lernen, Sammeln von Erfahrungen Beispiel Wortschatzaufgabe 3 Sharon Creech: Love that Dog, 2003
in Gruppen durch Arbeitsteilung im
Team, Erarbeiten gemeinsamer sprach- Gestalten Sie aus einem Text mit neuem
licher Produkte und deren Präsentation. Wortschatz ein Gedicht in der Form der
Konkreten Poesie (s. Apfel 3) und präsen- › Von Dr. Marianne
Häuptle-Barceló,
Affektive Strategien: Einbringen der tieren Sie es in der Gruppe.
Akademische
eigenen Emotionen, Haltungen, Wert-
Direktorin an der
vorstellungen in den Lernprozess, lern- Sprachziel: Wortschatzfestigung Katholischen
förderndes Unterrichtsklima durch schriftlich und mündlich Universität
Intelligenztyp: Sprachlich und räumlich Eichstätt-Ingolstadt.

Klett Tipps Nr. 45 | 5


Französisch

Kann man Hörverstehen trainieren?


Das Verstehen mündlich übermittelter Informationen ist ein komplexer Prozess,
bei dem das „Hören mit dem Ohr und dem Gehirn“ zusammenwirken. Daher ist der
Einsatz effektiver Strategien von Anfang an unabdingbar.

Hinweise zu Lernstrategien und -tech- nehmer/innen (KT) Probleme einreden, Informationen ausgerichtet ist), die
niken finden sich bereits in den Lehr- die eigentlich keine sind. An drei Bei- zweite aber äußerst schwer (weil es
werken der letzten 10 Jahre (z. B. Tipps spielen erfahren die KT, dass es gilt, je hier um Detailverstehen geht, das wir
zum Vokabellernen), sind allerdings nach Textsorte und Aufgabenstellung in der Realität aber nur selten einset-
in erster Linie als individuelle Hilfe unterschiedliche Verstehensstrategien zen), so können sie sich leichter von
gedacht. Da nun der Gemeinsame einzusetzen (s. Probeseite). der Vorstellung lösen, dass grundsätz-
europäische Referenzrahmen das Ist den KT erst einmal bewusst, warum lich Detailverstehen erwartet wird.
„savoir apprendre“ als ausdrückliches ihnen die erste Aufgabe leicht fällt Um das Hörverstehen zu verbessern,
Lernziel benennt, ergibt sich die Not- (nämlich weil das selektive Verstehen vor allem aber, um den KT die Angst
wendigkeit, die Reflexion über das auf wenige, für den Hörer relevante vor den vermeintlich zu schnell ge-
Lernen und die Verwendung geeig-
neter Strategien nicht dem Einzelnen
zu überlassen, sondern zum Gegen-
stand des Unterrichts zu machen.

Strategien bewusst machen


Die Vermittlung von Lernstrategien
ist dann besonders effektiv, wenn sie
nicht „am grünen Tisch“, sondern an-
hand von konkreten Lernaufgaben
erfolgt. So ist es für Lernende, die
beim Einsatz der CD im Unterricht
oft frustriert sind, nur ein schwacher
Trost, wenn man ihnen empfiehlt,
bei einem Hörtext nicht jedes Wort
verstehen zu wollen. Daher wird ih-
nen in Voyages die Möglichkeit gege-
ben, Strategien zu erproben und am
eigenen Leib zu erfahren, worin genau
die Schwierigkeit eines Hörtextes be-
stehen kann und wo sich die Kursteil-

› Von Dr. Susanne


Schauf, Verlags-
redakteurin bei
Ernst Klett Sprachen Voyages 1,
und Kursleiterin. p. 59

6 | Klett Tipps Nr. 45


Französisch

sprochenen Texten zu nehmen, kann – wenn Sie einen Kaffee bestellen? Dementsprechend sind die Hörtexte
man Aufgaben einsetzen, die ihnen – wenn Sie einen Wein bestellen? in Voyages stets mit einer Aufgaben-
den Einsatz bestimmter Strategien, – wenn Sie fragen, ob es Kleinig- stellung verbunden.
die sie in der Muttersprache unbewusst keiten zu essen gibt?
nutzen, vor Augen führen. Dazu ge- – wenn Sie den Kaffee mit einem Mögliche Hörsituationen
hört – neben der oben gezeigten Unter- 100-Euroschein bezahlen wollen?
scheidung von Selektiv-, Global- und 2. Sie fragen im Bus, was eine Fahr- Lassen Sie die KT über die geeignete
Detailverstehen – auch der Einsatz karte kostet und verstehen nur Strategie in folgenden Situationen
des „Weltwissens“. „??????zwanzig“. Was glauben Sie, ist nachdenken:
der Preis? (1,20 oder 2,20 – mehr kosten – Sie stehen auf dem Bahnsteig und
Hören und Verstehen Busfahrkarten üblicherweise nicht.) warten auf den ICE nach Frankfurt.
3. Ein Marktverkäufer preist seine Da hören Sie eine Lautsprecherdurch-
Verstehen verläuft immer gleichzeitig Tomaten an. Sie verstehen: „Ein Kilo sage. (Selektives Verstehen: die Herkunft
in zwei Richtungen: einerseits „vom 2,20 k, zwei Kilo ????? k.“ Wie hoch des Zuges, Zwischenstopps etc. interes-
Ohr zum Gehirn“, d. h. über die Auf- glauben Sie, ist der Preis maximal? sieren nicht, nur Besonderheiten wie z. B.
nahme von Lauten, deren Gruppie- (Sicher unter 4,40 k, sonst würde der Verspätung)
rung zu Wörtern und Sätzen bis zum Verkäufer nicht darauf hinweisen.) – Ein Fernsehkoch stellt ein interes-
Erfassen der Bedeutung (die dem wört- santes Rezept vor, das Sie gern nach-
lich Gehörten nicht unbedingt ent- In den letzten beiden Fällen genügt kochen möchten. (Detailverstehen)
spricht, wie z. B. bei der Äußerung ein Annäherungswert, das Verstehen – Sie hören den Wetterbericht im Radio.
„Du bist mir ein schöner Freund“). bis auf den letzten Cent ist nicht erfor- (Selektives Verstehen: man achtet auf
Verstehen ist also einerseits mehr als derlich, um die Situation zu meistern. seine Region, die dortige Temperatur etc.
nur das Entschlüsseln von Gehörtem. Daher ist intelligentes Raten eine Angaben wie „ein Tiefdruckgebiet über
Andererseits geschieht Verstehen aber effek­tive Strategie, die KT möglicher- den Azoren ...“ sind nicht relevant)
auch in umgekehrter Richtung „vom weise nicht einsetzen, weil ihnen in – Sie schalten das Radio ein. Gerade
Gehirn zum Ohr“. Wenn wir die Wör- der Schule eingeredet wurde „Du sollst läuft ein interessanter Bericht über
ter chien – homme – mordu hören, inter- nicht raten, Du sollst es wissen!“. Da- die Bretagne. (Globalverstehen, im
pretieren wir das Geschehen aufgrund mit wird eine äußerst sinnvolle Strate- Einzelnen abhängig von dem, was den
unseres Weltwissens automatisch da- gie unterdrückt. Ermutigen Sie Ihre Hörer interessiert)
hingehend, dass der Mann vom Hund KT zum Raten, sie werden nicht ins
gebissen wurde und nicht umgekehrt. Blaue spekulieren, sondern Wahr- Wenn Sie mit Ihren KT regelmäßig
Dazu ist das Entschlüsseln aller Wör- scheinlichkeiten abwägen und sich solche „Trockenübungen“ machen
ter nicht erforderlich. damit dem Verstehen annähern. Dazu und beim Abspielen der CD den
gehört der Mut, den eigenen Hypo- Trainingsaspekt in den Vordergrund
Mögliche Trainingsaufgaben thesen zu trauen, und vor allem eine rücken, werden die Hörtexte zu-
angstfreie Atmosphäre, die nicht die nehmend ihren Schrecken verlieren. ‹‹
Wir alle verfügen über „Schema­ Kontrolle, sondern das Ausprobieren
wissen“, d. h. die Fähigkeit vorherzu- und Üben in den Vordergrund stellt. Der Beitrag stützt sich auf den Artikel
La didáctica de la comprensión oral von
sagen, was in geläufigen Situationen Ein Irrtum vieler KT besteht darin zu
Ernesto Martín Peris, in: Cable Nr. 8 (1991)
üblicherweise gesagt wird. Je vorher- glauben, dass Hörtexte zur Kontrolle
sagbarer der Inhalt ist, umso besser der Ver­stehensleistung dienen. Tat-
kann man den Text verstehen, ohne sächlich haben sie aber das Ziel, die
genau zu „hören“. Daher gilt es, die Verstehensfähigkeit zu trainieren.
Lernenden dahingehend zu trainie- Dazu ist es wichtig, dass vor dem Hören
ren, dass sie ihr Schemawissen akti- eine Aufgabe gestellt wird, die eine
vieren und mit einer Erwartungshal- Zielsetzung erzeugt, so dass das Hören
tung an den Text heran­gehen. Dazu nicht zufällig, sondern und mit einem › Voyages 1 (A1)
bieten sich z. B. folgende Trainings­ bestimmten „Erkenntnisinteresse“ Lehr- und Arbeits-
buch + Audio-CD
aufgaben an: erfolgt. Mit der Tür ins Haus zu fallen
ISBN 978-3-12-529202-4
(„Hören Sie mal zu.“) und danach zu € 23,90
1. Im Café. Was sagt oder antwortet fragen „Was haben Sie verstanden?“, Mehr zu Voyages unter
man Ihnen möglicherweise, ist daher völlig kontraproduktiv. www.klett.de/voyages

Klett Tipps Nr. 45 | 7


Deutsch als Fremdsprache

Sei schlau!
Wer kennt nicht den Frust beim Fremdsprachenlernen angesichts eines langen Lese-
textes voller unbekannter Wörter, eines in rasender Geschwindigkeit vorgetragenen
Hörtextes oder immer neuer Verbformen, die man sich einprägen soll? Und welcher
Lernende freut sich nicht über kleine Tipps und Tricks, die ihm all das erleichtern?

Ist Deutsch schwer? Viele Lernende im Lehrwerk aufgezeigten Strategien Bei diesen Aufgaben soll die jewei-
würden diese Frage zweifellos bejahen. nicht nur „schmückendes Beiwerk“ lige Strategie nicht nur angewendet,
Um dem Gefühl des Überfordertseins bleiben, sondern zur aktiven Ausei- sondern auch bewusst gemacht wer-
und der damit einhergehenden nandersetzung im Unterricht führen? den. Wichtig ist natürlich, dass die
schwindenden Lust am Deutschlernen Einige ausgewählte Beispiele aus dem Lernenden an geeigneter Stelle immer
entgegenzuwirken, sollte man deshalb neuen dreibändigen Jugendlichen- wieder daran erinnert werden, die Stra-
mit allen Mitteln versuchen, die Moti- lehrwerk Team Deutsch sollen dazu tegie einzusetzen, und nicht in alte
vation der Lernenden aufrechtzuer- anregen, Strategien und Techniken Lerngewohnheiten zurückkehren.
halten. Das bedeutet nicht nur, durch auf einfache und praxisnahe Weise Lernende entwickeln – meist unbe-
ansprechende Themen oder fantasie- in den Unterricht zu integrieren. wusst – auch ihre eigenen Strategien.
volle Aufgaben Interesse zu wecken, Ein Austausch darüber ist immer sinn-
sondern den Lernenden stets auch ge- Prima Strategie! – voll. Nicht zu vergessen: Im Team
nügend Unterstützung zu bieten. Der kann man viel voneinander lernen.
Vermittlung von Lernstrategien und Lernvorgänge transparent
-techniken kommt somit eine große machen
Bedeutung zu. Mittels dieser werden
die Lernenden nach und nach in die Strategien und Lerntipps werden in
Lage versetzt, Lernprozesse bewusst Team Deutsch von einer für Jugend-
wahrzunehmen, individuell zu gestal- liche ansprechend gestalteten, „lässi-
ten, eigene Lösungswege zu finden gen und coolen“ Figur präsentiert.
und selbstständig mit Sprache umzu- Diese taucht im Kursbuch bei den
gehen. Letztendlich sollen sie befähigt Aufgaben auf, in die eine bestimmte
werden, auch über den Klassenraum Strategie durch die Aufgabenstellung Keine Panik! –
hinaus zu lernen und in der Fremd- bereits integriert ist, wie z. B. Notizen Angst abbauen
sprache zu bestehen. machen, Vorkenntnisse aktivieren,
Moderne Lehrwerke versuchen, mit Unbekanntes aus dem Kontext er- Nach jeweils sechs Lektionen kann das
verschiedenen Mitteln zur Förderung schließen oder einen Text gliedern. Gelernte im Teil „Fertigkeitstraining“
autonomen Lernens beizutragen. Wie lektionsübergreifend wiederholt wer-
kann aber erreicht werden, dass die den. Obwohl die Aufgabenstellungen
an gängige Prüfungen angelehnt sind,
sollte der Lernende keineswegs in eine
› Von Enikö Rabl, Verlagsredakteurin Stresssituation geraten, sondern zu-
bei Ernst Klett Sprachen.
nächst Problemlöseverfahren kennen
lernen, die ihm bei der Bewältigung
bestimmter Aufgabentypen helfen.
Wenn sich die Rolle des Lehrenden
darauf beschränkt, die Aufgabe vor-
zulesen und die Zeit anzugeben, in
der die Aufgabe zu lösen ist, fühlt sich
der Lernende schnell überfordert und
hilflos. Der Weg zur Lösung will auch

8 | Klett Tipps Nr. 45


Deutsch als Fremdsprache

gelernt sein. Panik wirkt sich hemmend all die Regeln, Formen und Ausnahmen Großformat an.
aus. Deshalb stehen in diesem Teil die schon beim ersten Mal merken und Diese kann man
Ratschläge der Strategiefigur unter hat sie immer parat? Kleine Spickzettel im Klassenzimmer
den Überschriften „Bleib cool!“, „Keine sollten am Anfang erlaubt sein! Jeder aufstellen und
Panik!“, „Deine Taktik“ oder „So erfahrene Sprachenlerner weiß, wie regelmäßig den
geht’s!“. Diese Tipps machen dem Ler- viel Übung es braucht, bis bestimmte jeweils aktuellen
nenden Mut. Vieles sieht auf den ersten Formen oder Strukturen automatisch Lerntipp einste-
Blick schwieriger aus, als es ist. Wenn abgerufen werden können. cken. Anstelle der
der Lernende die Erfahrung macht, Pappfigur kann
dass bestimmte Techniken zum Ziel man natürlich
führen, erlangt er Sicherheit. Erfolgser- Dein Trick: auch ein einfaches
lebnisse sind der Schlüssel zur Motiva- Gedächtnisstrategien Klassenplakat aufhängen, auf dem
tion und zum effektiven Lernen. man den „Tipp der Woche“ festhält.
Vor allem das Erlernen und Behalten So werden die Lernenden dazu auf­
Sei schlau! – neuer Wörter ist mühsam. „Lernt diese gerufen, nicht alles passiv über sich
Regelmäßigkeiten erkennen Wörter bis morgen!“ ist leicht gesagt, ergehen zu lassen, sondern aktiv mit­
aber auch da stellt sich die Frage nach zudenken und ihren Lernprozess mit-
Die Strategiefigur dem „Wie?“. Jeder Lernende entwickelt zugestalten. Vielleicht können die
lässt den Ler- zwar seine eigenen Strategien, die je- Lernenden mit der Zeit sogar eigene
nenden auch im doch nicht immer effektiv sein müs- Tipps formulieren.
Arbeitsbuch nicht sen. Den Lernenden sollte deshalb eine
im Stich. Hier eilt Vielzahl von Gedächtnisstrategien ge- Ob die Lernenden an ihre Strategien
sie immer wieder zeigt und die Möglichkeit zum Aus- vom Unterrichtsmaterial selbst, von
mit Lerntipps zu probieren gegeben werden. So kann einer witzigen Figur oder von der Lehr­
verschiedenen Be- jeder seinem Lerntyp entsprechend person herangeführt werden, ist nicht
reichen des Ler- auswählen. das Entscheidende. Hauptsache, die
nens zu Hilfe. Lernenden werden bei den Aufgaben –
Wenn es um neue vor allem am Anfang – an die Hand
Grammatik geht, genommen und erlangen das nötige
soll der Lernende dazu angeregt wer- Selbstvertrauen. So schwer ist Deutsch
den, Formen zu vergleichen, zu analy- schließlich auch nicht! ‹‹
sieren und bestimmte Analogien oder
Regelmäßigkeiten zu entdecken. Hier-
bei hilft auch jede Art von Visualisie- In sprachlich homogenen Gruppen Sie möchten die Strategiefigur als
rung: Markierungen, farbige Hervor- werden Vergleiche mit der eigenen Aufsteller für Ihren Unterrichts-
hebungen, kleine Zeichnungen zur Sprache meist automatisch angestellt. raum haben?
Verdeutlichung bestimmter Phänomene. Aber auch in Gruppen mit Lernenden Eine kurze E-Mail an den Kunden-
Wenn sich der Lernende an solche Sig­ unterschiedlicher Muttersprache kann service mit Angabe der Nummer
nale gewöhnt, entwickelt er mit der man hin und wieder danach fragen, W640518 genügt:
Zeit eine analytische Sicht auf sprach- wie viele Wörter für ein bestimmtes kundenservice@klett.de
liche Phänomene und wird anfangen, deutsches Wort die Lernenden in ihrer
aktiv über Sprache nachzudenken. Sprache haben oder wie sich etwas in
ihre Sprache übersetzen lässt. Gerade › Team Deutsch 1 (A1)
wenn Unterschiede oder Ähnlich- Kursbuch + 2 Audio-CDs
Denk dran! – Neues in keiten zur eigenen Sprache herausge- 978-3-12-675940-3 / € 16,50

Gelerntes einbetten stellt werden, lassen sie sich oftmals


besser einprägen. Team Deutsch 2 (A2)
Kursbuch + 2 Audio-CDs
Dort, wo die Strategiefigur mit „Denk Wie kann man nun all die Tipps
978-3-12-675950-2 / € 16,50
dran!“ mahnt, soll der Lernende bereits noch besser auf die Lernenden einwir-
Gelerntes aktivieren, um Fehler zu ver- ken lassen? Zusätzlich zum Lehrwerk Team Deutsch 3 (B1)
meiden bzw. Verbindungen zum neuen bietet der Verlag für alle, die mit Team Kursbuch + 2 Audio-CDs
Stoff herzustellen. Wer kann sich denn Deutsch arbeiten, die Strategiefigur in 978-3-12-675960-1 / € 16,50

Klett Tipps Nr. 45 | 9


Italienisch

Come “conquistare” una lingua


… Quello che voglio imparare è chiaro: l'italiano! Il manuale è attuale, stimolante,
ricco di belle illustrazioni, grammaticalmente ben organizzato: dal facile al difficile!
L'insegnante è “il meglio del meglio”: ha alle spalle uno studio e parla perfettamente
l'italiano! Il gruppo è omogeneo e confortevole: 16 principianti! L'istituzione che offre
il corso è certificata secondo la Norma ISO! L'orario del corso mi va benissimo! Io?…

… che c’entro io! Io so bene cosa voglio prima di cominciare a leggerlo o ad In genere per strategie cognitive
e son disposto/-a a investire a questo ascoltarlo, lo rigiriamo nelle mani, si intende la capacità di organizzare
scopo: tempo, denaro, oltre che impe- lo guardiamo, lo sfogliamo, vediamo le informazioni – mediante schemi,
gno nell’applicarmi ... quali illustrazioni, quanti capitoli, evidenziazione di parole chiave; di
Questa, anche se qui espressa con quanti pezzi ha. Si tratta anche in elaborarle – costruendo esempi con-
un po’ d’esagerazione, sembra la posi- questo caso di approcci al nuovo, fatti creti, cercando analogie, associandole
zione di partenza di discenti di lin- non deliberatamente, ma come qual- a elementi già acquisiti e noti; la capa-
gua, che, in un certo legittimo atteg- cosa di naturale. E quando per es. com- cità di costruire ipotesi, di verificarle,
giamento critico, accertano in genere priamo un nuovo cellulare non leggia- di ipotizzare alternative, la capacità
tutte le premesse che possano garan- mo le istruzioni prima di cominciare di fissare le nuove informazioni, ripe-
tire il successo del proprio apprendi- a usarlo, ma mettiamo in movimento tendo, rileggendo, memorizzando.
mento. tutte le nostre competenze acquisite Per strategie metacognitive si in-
Un aspetto viene meno riflettuto in precedenza. tendono i processi riferiti al controllo
nel discorso che precede un nuovo Stiamo parlando di strategie di e alla verifica del proprio apprendi-
cammino d’apprendimento, ma apprendimento, insite in ognuno mento, alla pianificazione dei passi
comin­cia a delinearsi come centrale di noi, che permettono l’accesso al di apprendimento, alla selezione dei
già durante la prima ora di lezione in nuovo e la sua acquisizione. contenuti rilevanti da quelli secondari
una lingua nuova e cioè che unico mi- Nella didattica delle lingue è stato o irrilevanti – mediante la riflessione
suratore e – allo stesso tempo – unico pubblicato moltissimo negli ultimi su ciò che è essenziale.
strumento di misura del proprio suc- decenni sulle strategie di apprendi- Delle strategie di sfruttamento delle
cesso nell’apprendere è il discente mento e di insegnamento e già dagli risorse fanno parte le capacità indivi-
stesso, lui e lui solo. anni ’90 si è verificata una svolta me- duali di concentrazione, di volontà,
Ognuno di noi, se ci pensa, si rende todologica, che accentra l’attenzione di tenacia, di assiduità, di organizza-
conto che dopo un seminario, un’ora sul discente come protagonista del zione dei tempi e delle pause di ap-
di lezione a scuola, all’università, o dopo proprio apprendimento e stimola in prendimento; fa parte l’abilità di usare
una trasmissione televisiva, riflette lui la presa di coscienza e lo sviluppo strumenti didattici quali manuali, CD,
ogni volta – anche se non consciamente delle capacità strategiche di appren- computer, vocabolari etc. Non da ultimo
– su quello che ne ha imparato, che è dimento. È cambiato così il ruolo costituisce una risorsa anche il grup-
venuto a sapere, su una piccola nuova dell’insegnante, che è piuttosto una po in cui si im­para: nel gruppo è possi-
informazione. “guida” al processo di presa di coscienza bile porre domande, discutere, chiarire
E chi di noi non lo fa? Quando com- e all’uso mirato di strategie di appren- con gli altri e con l’insegnante, aspetti
priamo un nuovo libro, o un CD, già dimento. di quello che si apprende.
Qui esponiamo brevemente strate- Lo spazio qui a disposizione è limi-
gie di apprendimento alle quali si tato per estendere preamboli teorici,
orienta attualmente la metodologia ma già i suddetti aspetti possono ser-
dell’insegnamento delle lingue. Si par- vire da guida per valutare l’adegua-
› Von Giuliana
lerà: 1. di strategie cognitive, 2. di stra- tezza di manuali di italiano ad un
Attolini, Leiterin
der Abteilung
tegie metacognitive e 3. di strategie apprendimento centrato sul discente
Sprachen an der di sfruttamento delle risorse di ap- e sullo sviluppo delle strategie di ap-
VHS Essen. prendimento. prendimento.

10 | Klett Tipps Nr. 45


Italienisch

E adesso tocca a Lei, cara/caro collega insegnante:


1. Esamini come esempio questa pagina di Allegro: Quali competenze 3. A che cosa mira questa pagina di Azzurro?
strategiche: cognitive/metacognitive/orientate alle risorse vengono
stimolate in ogni singolo passo?

Azzurro, p. 85

Cara/caro collega, Lei come persona esperta


condividerà con me l’affermazione che “del
sapere ci si appropria solo se lo si conquista
personalmente”. ‹‹

Allegro 2, p. 46
› Allegro 2 (A2)
Lehr- und Arbeitsbuch + Audio-CD
2. Quali strategie sono coinvolte in questo specchietto di Azzurro?
ISBN 978-3-12-525558-6 / € 24,90

› Azzurro (A1-A2)
Lehr- und Arbeitsbuch + Audio-CD
Azzurro, p. 33 ISBN 978-3-12-525530-2 / € 24,90

Klett Tipps Nr. 45 | 11


Englisch

Mit PONScast Hören und


Sprechen verbessern
Die neue Medien bieten die Möglich- Netz stellen, ohne umfangreiche tech- 2006 Gewinner des Podcast Awards im
keit, das eigenständige Lernen mehr- nische Fachkenntnisse zu haben. Ein Bereich „Education“).
dimensional und nach individuellen berühmtes Beispiel ist die Enzyklopädie PONScast kann man kostenlos abon-
Bedürfnissen zu gestalten: Die Ver- Wikipedia, in der die Beiträge nicht nur nieren, das heißt, dass die neuen Da-
knüpfung von Hören/Sehen, Sprechen, gelesen, sondern auch selbst geschrie- teien automatisch aus dem Internet
Lesen und Schreiben, die früher den ben werden können. Das Internet hat heruntergeladen werden, sobald sie
Aufwand verschiedener Medien er- sich damit vom „Nachschlagewerk“ auf der PONScast-Seite zur Verfügung
forderte, gelingt heute auf natürliche in einen Kommunikations- und Aus- stehen. So können Lernende die Bei-
und unkomplizierte Art. Aus diesem tauschplatz verwandelt. Neue Kommu- träge mit dem MP3-Player hören, wann
Grund gibt es immer mehr Lernende, nikationsformen wie Blogs und Pod- und wo sie möchten.
die lieber eine Aufgabe am Computer casts haben sich daraus entwickelt.
lösen als in einem Arbeitsheft. Auch Mit PONScast Hör- und
Unterrichtende bedienen sich der neu- PONScast: Was ist das? Sprechstrategien entwickeln
en Möglichkeiten und laden zusätz-
liche Materialien aus dem Internet he- Es handelt sich um eine Austauschmög- Der Vorteil dieser neuen Medienart
runter: authentische Texte und Bilder lichkeit in der Fremdsprache (zurzeit liegt auf der Hand: Lernende können
sowie Aktivitäten für den Unterricht. ausschließlich auf Englisch) auf der ihr Lerntempo selbst bestimmen. Sie
PONS-Webseite www.ponscast.de. haben die Möglichkeit, eine Audio-Da-
PONScast bietet unterhaltsame Audio- tei so oft zu hören, wie sie möchten, sie
Web 2.0: vom „Consumer“ Beiträge von englischen und amerika- können sie stoppen und gewisse Stel-
zum „User“ nischen Muttersprachlern zu aktuellen len noch einmal anhören. Das bietet
Themen – vom Tagesgeschehen bis hin für Selbstlerner sowie für Kursteilneh-
Die Interaktivität wurde mit dem so- zu Kunst und Kultur. Die kostenlosen mer die Chance, ihre eigenen Lernma-
genannten Web 2.0 noch verstärkt, Podcast-Folgen ermöglichen es Eng- nager zu werden und den Lernprozess
d. h. neben dem einfachen „Konsumie- lischlernern, ihre Kenntnisse kontinu- nach ihren Bedürfnissen zu gestalten.
ren“ der Webseiten rückt immer mehr ierlich und effektiv auf den neuesten Sie können Strategien zum Hörverste-
die aktive Nutzung und Mitgestaltung Stand zu bringen: Hier erfahren die hen völlig frei von jeglichem Zeit- und
in den Vordergrund. Unterrichtende Nutzer, was gerade angesagt ist und Leistungsdruck entwickeln. Durch
sowie Lernende können z. B. nicht nur wie man es richtig formuliert. wiederholtes Anhören machen Ler-
Videos in der Zielsprache anschauen, Auch Interaktionen mit dem Mode- nende die Erfahrung, dass sie die Hör-
sondern diese auch mit einfachen rator Charles Yee sind per E-Mail und texte immer besser verstehen, obwohl
Mitteln selbst produzieren und ins MP3-File über die Website möglich – nicht alle Wörter bekannt sind. Sie
Meinungen und Kommentare werden werden automatisch Vorwissen, Intui-
in einer der nächsten Sendungen the- tion, verwandte Wörter, Kontext und
matisiert. Informationen aus weiterführenden
› Von Josefa Díaz,
Verlagsredakteurin bei PONS.
Direkter kann der Sprachaustausch Links benutzen, um die Hörtexte zu er-
über aktuelle Themen fast nicht sein, schließen. Die Erfahrung, Inhalte trotz
schneller und unkomplizierter kann Wissenslücken verstehen zu können,
man sich mit den entsprechenden For- stärkt das Selbstvertrauen.
mulierungen zu topaktuellen Themen Durch das Üben des Hörverstehens
kaum vertraut machen. Produziert und werden nicht nur Hörstrategien ent-
geschnitten werden die PONScasts in wickelt, es fördert auch die Sprach-
Zusammenarbeit mit Chris Marquardt fertigkeit. Von vielen Sprachlernenden
von topfloor productions (2005 und kommt immer wieder der Satz: „Ich

12 | Klett Tipps Nr. 45


Englisch

Authentizität ist beim PONScast


garantiert: Durch die Beiträge von
Muttersprachlern können sich
Lernende interkulturelles Wissen
aneignen, was sich wiederum in
Sprachformulierungen widerspiegelt.
Im Unterricht sind noch viele An-
wendungen des PONScast denkbar:
Partnerschulen können z. B. durch
Audio-Dateien bzw. Texte einen Aus-
tausch gestalten – was auch schon in
Form von E-Mails erfolgt (als Nach-
folger der guten alten Brieffreund-
schaft). In diesem Fall wird der
Zugang nur den Partnerschulen er-
verstehe einigermaßen, ich kann aber PONScast: Eine Brücke möglicht. Kommentare zwischen
leider nicht sprechen.“ Viele von ihnen zwischen Lernenden Dozenten und Lernenden können
denken, dass sie aus diesem Grund ausgetauscht werden. Im Fall eines
noch mehr Grammatik üben sollten.
und der Fremdsprache VHS-Kurses oder einer Schulklasse be-
Durch das regelmäßige Hör-Training Natürlich müssen Lernende motiviert deutet die Arbeit mit PONS­cast auch
stellen sie jedoch bald fest: So wie ein sein, einen Audio-Beitrag zu Hause zu die Möglichkeit einer Binnendifferen-
musikalischer Ohrwurm setzt sich hören und damit zu arbeiten. Deshalb zierung: Im Unterricht kommen oft
auch der Hör-Input in unserem Kopf haben die Themen des PONScast stets aus Zeitgründen gerade das Hörver-
fest. Das bedeutet: Je intensiver Hör- einen aktuellen Bezug und schlagen stehen und das Sprechen zu kurz.
verstehen geübt wird, desto leichter eine Brücke zwischen der Welt der Um das zu kompensieren, lassen
fällt die eigene mündliche Produktion. Lernenden und der Fremdsprache. sich Hausaufgaben mit den Audio-
Durch die von Muttersprachlern ge- Einer der Audio-Beiträge im Februar Beiträgen vom PONScast verbinden,
sprochenen Beiträge lernen die Hörer enthält z. B. ein interessantes Inter- damit Lernende auf diese Weise
Floskeln, Redewendungen und Tonfall view mit William Papaleo, einem ame- einen Ausgleich finden können. ‹‹
kennen. Das Zusammenspiel von Aus- rikanischen Künstler italienischer
sprache, Intonation und Inhalt prägt Herkunft, der in Stuttgart gastierte.
sich auf natürliche Weise ein und wird Im Mittelpunkt des Interviews steht
dann beim Sprechen auch selbstver- das Thema „Migration“/„cultural mix“,
ständlicher. das häufig Unterrichtsgegenstand ist.
Beim Hören können sich Lernende Wie auch in anderen PONScast-Beiträ- Die PONScast-Beiträge mit dem
auf gewisse Aspekte der gesprochenen gen spricht hier eine reale Person über Moderator Charles Yee finden Sie
unter www.ponscast.de
Sprache – je nach Interesse – konzen- ein Thema in einem für sie relevanten
trieren. Durch das Filtern der Infor- (in diesem Fall einem künstlerischen)
mationen eignen sich Lernende die Zusammenhang.
wichtige Strategie an, das Relevante Der Audio-Beitrag wird außerdem Kennen Sie schon das
vom Irrelevanten zu trennen. Darüber durch einen kurzen Einführungstext
hinaus erleichtert es die Speicherung sowie durch Links auf die deutsch- PONSblog?
der Sprachelemente im Langzeit- sprachige Webseite der Veranstaltung,
gedächtnis. die die Ausstellung begleitet hat, und Unser Autor Michael Jackson
auf die italienisch- und englischspra- aus Manchester schreibt darüber,
chige Webseite des in Italien lebenden was England und den Rest der
Künstlers ergänzt. Die Verlinkungen Welt bewegt und lädt zum Mit-
unterstützen durch die Hintergrund- diskutieren ein.
informationen das Hörverstehen und Mehr zum PONSblog unter
haben somit einen motivierenden www.ponsblog.de
Effekt.

Klett Tipps Nr. 45 | 13


Spanisch

Estrategias para aprender –


estrategias para comunicar
Todos deseamos desarrollar en clase la autonomía del alumno, queremos que éste  
sea el centro del aprendizaje, y sabemos que para conseguirlo es importante trabajar
con las estrategias. Pero... ¿podemos integrar este trabajo en nuestras actividades  
cotidianas en el aula?

Las estrategias en acción... Vamos a ver a continuación algunos En todas ellas se trata de estrategias
ejemplos de actividades de sensibiliza- que luego el alumno podrá aplicar
Sabemos que no sólo se trata de una ción y reflexión que podemos presen- ya conscientemente en el trabajo
palabra de moda en el mundo de la tar a los alumnos, extraídos del ma- cotidiano de clase.
metodología. Las estrategias pueden nual Gente – Nueva edición.
hacer el trabajo de aprendizaje más
eficaz y más motivador para el alum-
no. Para ayudar al alumno a desarro-
llar su competencia estratégica, tene-
mos que integrar en nuestro trabajo
diario actividades que promuevan
el aprender a aprender y también el
aprender a comunicar lo más eficaz-
mente posible con los recursos limi-
tados que tiene el alumno.
En el trabajo de estrategias tenemos
por lo general dos fases. En la primera
se trata de provocar en el alumno una
reflexión sobre la forma de aprender
y/o de comunicar. Es pues una fase de
sensibilización.
Posteriormente le daremos al alum-
no la posibilidad de practicar a lo largo
del curso la técnica aprendida.

› Von Virtudes González,


Spanischdozentin an der
Universität Potsdam.

Gente 1 – Nueva edición, Libro de Trabajo, pág. 55

14 | Klett Tipps Nr. 45


Spanisch

Para aprender a leer en Es importante hacerles comprender a usar los nuevos recursos. Para ello
español... que, como hablantes de una lengua vamos simplemente a llamar la aten-
extranjera, los recursos expresivos, ción del alumno sobre las cuestiones
Entre las estrategias que son más p.ej. de vocabulario, siempre van a ser sobre las que puede pensar cuando se
útiles para los alumnos se encuentran más limitados que los de un nativo. encuentra con elementos lingüísticos
las relacionadas con la comprensión Sin embargo, tienen que aprender que aún no conoce. En la página 93
lectora. Es importante que los alumnos también a movilizar todos sus recur- del Libro de Trabajo de Gente 2 – Nueva
aprendan a enfrentarse a textos autén- sos para suplir las carencias, de tal for- edición tenemos una actividad que nos
ticos desde el principio y que sean ma que no se rompa la comunicación. permite trabajar con nuestros alum-
capaces de comprenderlos, a pesar de Podemos entrenar a nuestros alumnos nos estas estrategias. En este caso,
que los recursos lingüísticos de los que en este sentido con el juego del “tabú”. vamos a ayudar a los alumnos a
disponen son aún limitados. En el Libro de Trabajo de Gente 2 – aprender a descubrir por sí mismos el
Para ello podemos ayudar a los Nueva edición, pág. 59, disponemos significado y el uso de varios conec-
alumnos a activar otro tipo de conoci- de una versión del mismo para estu- tores a partir de textos.
mientos de los que sí disponen y que diantes de español. El juego consiste en Para ello podemos agrupar la clase
son útiles para aprender a entender referirse a unas palabras determina- en pequeños grupos. A continuación
textos. En esta actividad (Gente 1 – das que, sin embargo, hay que evitar le damos a cada grupo una tarjeta con
Nueva edición, Libro de Trabajo, pág. 55), a toda costa. Para que el oyente pueda uno de los tres textos que aparecen en ‹‹
por ejemplo, presentamos al alumno reconocer las mismas, el alumno debe el libro.
los tres textos que aparecen en el libro sustituirlas por su descripción o por
y les pedimos que identifiquen el tipo otro tipo de circunloquio que le pueda
de texto que es. A continuación, pone- servir. En el libro encontramos un
mos en la pizarra las palabras “traba- laberinto, en el que hay distribuidas
jo”, “viajes” y “compras” y les decimos una serie de palabras que, durante el
que identifiquen el tema de cada uno juego, serán tabú. Cada alumno tiene
de los textos antes de leerlos. Leere- que describir una ruta para salir del
mos con ellos la lista de palabras que laberinto y para ello tendrá que referir-
presenta la actividad y les pediremos se a las palabras-tabú que servirán de
a los alumnos que, también antes de orientación en la ruta, pero no podrá
leer los textos, indiquen en cuál de nombrarlas. En su lugar podrá decir
ellos creen que aparecerá cada una de qué forma tienen, para qué sirven o
esas palabras. Con esta experiencia dónde podemos encontrarlas. De esta
podemos darles un “truco” que les será forma lúdica, el alumno aprende que,
muy útil a la hora de leer: activar sus a pesar de no disponer de un vocabu-
conocimientos del mundo, sus cono- lario tan extenso y preciso como el de
cimientos de español (vocabulario, su lengua materna, sí está capacitado
gramática) y sus conocimientos sobre para comunicarse y se reducirá el peli-
los tipos de texto y sus características gro de que se rompa la comunicación.
típicas. Todo eso les ayudará a acer-
carse al significado de un texto de Para aprender nuevas
una forma eficaz. expresiones...
Para aprender a comunicar Otra ventaja importante que nos da el
eficazmente... trabajo con las estrategias en clase es
que permite al alumno seguir apren-
¿Qué pasa cuando nuestros alumnos diendo fuera de ella. De esta forma,
quieren contar algo y les falta una podemos “entrenar” al alumno para
palabra? Para algunos eso es motivo que, cada vez que esté en contacto con
suficiente para cortar la comunicación la lengua española, pueda también ob-
en español: dicen la palabra en su len- servar nuevos fenómenos lingüísticos, Gente 2 – Nueva edición,
gua materna o no siguen hablando. extraer reglas y, por lo tanto, aprender Libro de Trabajo, pág. 93

Klett Tipps Nr. 45 | 15


Spanisch

Les explicamos que su tarea es averi- Les pedimos a los grupos que intenten Estrategias para la auto-
guar el significado de la expresión que buscar las respuestas exclusivamente nomía...
está en negrita a partir de los textos. en el texto y sin consultar en el dic-
Para ello ponemos en la pizarra las cionario. Como hemos visto en los ejemplos
siguientes preguntas: Una vez que los grupos hayan for- anteriores, podemos fomentar la auto-
mulado sus hipótesis, las presentan al nomía de nuestros alumnos trabajan-
– ¿Qué elementos relaciona? resto de la clase. Finalmente podemos do las estrategias de aprendizaje y las
– ¿Qué tipo de relación expresa? animarles a hacer lo mismo cada vez estrategias de comunicación. De esta
– ¿En qué registro se encuentra: que se encuentren con expresiones forma nuestros alumnos aprenderán
se trata de un lenguaje formal o nuevas. Observando el contexto en en nuestros cursos no sólo el vocabu-
familiar o coloquial? el que aparezcan estas, serán capaces lario, las formas gramaticales y las
– ¿Crees que es más frecuente en la de descubrir su significado por sí funciones que les permitirán expre-
lengua oral o en la lengua escrita? mismos. sarse en español, sino que podrán
aprender a aprender en cada ocasión
en la que estén en contacto con la
lengua española, sea dentro o fuera
del aula. ‹‹

› Gente 1 – Nueva edición (A1-A2) › Gente 3 – Nueva edición (B2)


Lehrbuch mit Audio-CD Lehrbuch mit Audio-CD
ISBN 978-3-12-515533-6 / € 24,90 ISBN 978-3-12-515560-2 / € 24,90
Arbeitsbuch mit Audio-CD Arbeitsbuch mit Audio-CD
ISBN 978-3-12-515535-0 / € 15,90 ISBN 978-3-12-515561-9 / € 15,90
Libro del profesor Libro del profesor
ISBN 978-3-12-515538-1 / € 14,90 ISBN 978-3-12-515562-6 / € 14,90

› Gente 2 – Nueva edición (B1) NEU:


Lehrbuch mit Audio-CD La biblioteca de Gente 1
ISBN 978-3-12-515557-2 / € 24,90 DVD
Arbeitsbuch mit Audio-CD ISBN 978-3-12-515551-0 / € 38,00
ISBN 978-3-12-515558-9 / € 15,90
Libro del profesor Mehr zu Gente unter www.klett.de
ISBN 978-3-12-515559-6 / € 14,90 ➛ Erwachsenenbildung ➛ Spanisch.

W 640444 (05/2008) 
Titelbild: Corbis/Dan Forer/Beateworks 

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart

Die Klett Tipps erscheinen bei  


Ernst Klett Sprachen, Postfach 10 26 45, 70022 Stuttgart  
Telefon 0180 · 2553888, Telefax 0180 · 2553883 
www.klett.de
Wenn Sie Beiträge in den Klett Tipps veröffentlichen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Redaktion Klett Tipps, Frau Natalie Voss, Ernst Klett Sprachen GmbH, Postfach 10 26 45, 70022 Stuttgart