Sie sind auf Seite 1von 14

Aus den

Eslarner Gemeinderatssitzungen

Bild: So räumte man in 92693 Eslarn Ende 2008 noch den Teil eines traditionellen Ladengeschäfts mit "Dingen des täglichen Bedarfs"
vergass aber, dass Firmenbelege "mehr als tausende Artikel" berichten können. Mehr dazu in Kürze in den "Grenz-Erfahrungen".

Sitzung
vom Dienstag, 18. Januar 2011
20 E
1. T
11
.0 A
20 P D
U

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.

Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

Vorbemerkung

Das "Oberpfalz-Festival" in Tännesberg!


Eine grandiose Idee für die gesamte Oberpfalz. Diesmal mit Musik vom Feinsten.

Hier können sich bald alle anderen Gemeinden im


Landkreis Neustadt a.d. Wn. eine sehr "grosse"
Scheibe abschneiden, denn das "Oberpfalz-Festi-
val" in der Marktgemeinde Tännesberg wird immer
professioneller und ein Besuchermagnet für die
gesamte Region.

Waren es zu Anfang die im deutschsprachigen


Raum bekannten "Seer", dann die "Ursprung Während in Tännesberg schon lange "der Bär brummte", wurde in Eslarn (hier
Buam", so kam letztes Jahr bereits das Balladen- Bilder von Ende 2008) ein Ladengeschäft geräumt und verkaufsfähige Waren
in Container geworfen. Man erhoffte sich von anderer Seite mehr Geld.
Urgestein Rainhard Fendrich in den kleinen, aber Tännesberg, denn diese Spezialitäten stellen keinen
mit sehr viel Modernität ausgestattete Markt- Widerspruch zum harmonischen Orts- und Land-
flecken Tännesberg. schaftsbild dar.
So ist die Marktgemeinde Tännesberg nicht nur für
Dieses Jahr setzt man mit Wolfgang Ambros, sowie sich selbst, Urlaubs- und Festivalgäste zum liebens-
"Schmidbauer & Kälberer" einen weiteren wert- werten Kleinod geworden, auch für die gesamte
vollen Stein für die kommende Kulturstadt Tännes- Gegend bietet sich die Marktgemeinde Tännesberg
berg. "zum Nachahmen" an.
Im Juni wird ganz Tännesberg wieder "brummen", Ob es ein weiterer Ort nachmachen kann, liegt
denn das "Oberpfalz-Festival" anlässlich des sog. zuallererst an der Bevölkerung, denn es ist selbst-
"St. Jodok-Rittes" hat Tradition, und ist aus der verständlich einfacher, einfach nur Spezialitäten aus
Gegend nicht mehr wegzudenken. dem eigenen Ort ausschliesslich zu liefern, als sich
selbst eigenständig als homogene, kulturell interes-
Eine solche jährliche Festivität fordert aber nicht sierte und in sozialer Hinsicht lebenswerte Gemeinde
nur professionelle Planung, sondern den Zusamm- darzustellen.
enhalt einer ganzen Gemeinde. Vor den Begriffen Wer lieber mit einer Maschine als mit Menschen zu
"Servie" und "Bedienen" darf man sich nicht fürch- tun hat, wird sich aber schwer tun, den Reichtum
ten, wenn einem Festivalgäste wie auch Ferien- menschlicher Konversation schätzen zu lernen.
gäste (die sog. "Touristen") wirklich am Herzen Wer Dienstleistung gegenüber einem Feriengast in
liegen. falscher Weise als ein "Untergeben" mittelalterlicher
Ein "Sport- und Wellnesshotel" finden Sie derzeit Prägung versteht, der wird eine fremde Person nie als
nur in der Marktgemeinde Tännesbeg. Überhaupt Gast behandeln können und wollen.
hat Tännesberg gleich drei Hotels, einen für sog. Schlimm könnte es nur für die kommenden Ge-
"Managerkurse" bestens geeigneten "Hochseil- nerationen sein, welchen dann kaum der Umgang mit
Klettergarten". Was in anderen Märkten des fremden Menschen gelernt werden kann und wird.
Landkreises nur noch rudimentär vorhanden ist, ist Wie arm könnte ein Ort werden, wenn man sich vor
in der Marktgemeinde Tännesberg wie eh und je, Fremden fürchtet, weil man nie gelernt hat, sich
nur professioneller und tourismusfreundlicher: diesen gegenüber in gesellschaftlich konformer
Eine Konditorei mit Naturparkspezialitäten, wie Weise zu artikulieren? [mwz]
auch das sog. "Rebhuhn-Zoigl" passen einfach nach
Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

Mitschrift des öffentlichen Teils der Sitzung

Bevor wir Ihnen wieder einmal die kommentierte


Sitzungsmitschrift präsentieren, wollen wir Ihnen
die in der Regionalzeitung "Der neue Tag"
(Ausgabe vom 14.01.2011) veröffentlichten Tages-
ordnungspunkte nennen. Schliesslich tun Sie sich
damit leichter, einen Einstieg in die nachfolgend
geschilderten Themen zu erhalten.

1. Bauantrag auf Errichtung eines Zweifamilien-


wohnhauses mit Doppelgarage an der Pfarrer-
Bayer-Strasse
T'OP-THEMEN

2. Antrag des "Löwen-Fanclubs" für die Veran-


staltung eines Bobby-Car-Rennens zum 30-jährigen
Gründungsjubiläum

3. Bedarfsanerknnung für die Kindergrippe

4. Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz


für Einsätze und andere Leistungen der FFW Eslarn

5. Wasserwerk: Feststellung der Jahresrechn. 2009

6. Haushalt 2011

7. Rechnungsprüfung: Bericht des Kommunalen "Aller guten Dinge sind Drei!"


Prüfungsverbands über die überörtliche Prüfung
der Jahresrechnungen 2006 bis 2009 und der Kasse Die Marktgemeinde Eslarn hat es jetzt
der Marktgemeinde bald geschafft, denn die Zahl "3" steht
vorne an:
3 Bürgermeister

3 Ärzte (1 Ärztin und 2 Ärzte)

3 katholische Seelsorger
(H. H. Pfarrer Bauer, H. H. Pfarrer Pennoraj
und H. H. Diakon Fleischmann [bei Frau
Götze zur Miete])

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

Mitschrift des öffentlichen Teils der Sitzung

Marktrat Karl Ziegler (SPD) liess sich wegen Krankenheit der Verwaltung zu folgen, und einen Ortstermin mit den
entschuldigen. Marktrat Forster (FWG) war ebenfalls ent- bereits genannten Beteiligten anzuberaumen.
schuldigt.
Von der „ARGE TSV 1860 München“ hat der „Löwen-
Die Niederschriften der Sitzungen vom 02.11., 16.11. und fanclub“ übrigens bereits die Zusage dass am 25.06.11 die
07.12.10 wurden einstimmig genehmigt. Bayerische Meisterschaft aller Fanclubs im Eslarn stattfinden
soll.
1.Bauanträge
Bei dem zu genehmigenden Bauantrag wurde die Nichtein- 3.Anerkennung des Bedarfs für eine Kinderkrippe mit 12
haltung der Abstandsflächen festgestellt. Da eine Freistellung Plätzen
von der Einhaltung der Abstandsflächenverpflichtung nicht
beantragt wurde, ist dies – so Erster Bürgermeister Gäbl – Gem. Anschreiben der Bischöfl. Finanzkammer der Diözese
dem Landratsamt informativ mitzuteilen. Letztlich wird dies Regensburg wurde die Marktgemeinde Eslarn gebeten, den
aber gem. Bürgermeister Gäbl keinen Einfluss auf die Bedarf für die bereits beschlossene Kinderkrippe mit 12
Genehmigungsfähigkeit des Antrages haben, so dass der Plätzen im Kindergarten „St. Elisabeth“ noch einmal explizit
Marktgemeinderat einstimmig die Zulässigkeit des Vorhabens anzuerkennen. Der Marktgemeinde kam diesem Ansinnen mit
beschliessen konnte. heutiger Beschlussfassung einstimmig nach, wobei Erster
Bürgermeister Gäbl noch einmal darauf hinwies, dass gem.
2. Der „Löwenfanclub Eslarn/ Opf. e. V.“ beantragte zur Behandlung in einer der vorangegangenen Gemeinderatssit-
Be-reicherung deren 30jährigen Gründungsfeier vom 24. zungen alsbald der sog. „Runde Tisch“ mit allen Beteiligten
bis einschliesslich 26.06.11 unter Eingabe einer genauen einberufen werden wird.
Wege-beschreibung im Bereich „Büchelberger Str. -
Sandweg – Pfarrer-Bayern-Strasse“ am 26.06.11 ein
„Bobby-Car-Rennen“ in der Art eines traditionellen Seifen-
kistenrennens durchführen zu dürfen. Die hierzu notwendige 4.Beschluss einer Satzung – Aufwendungs- und Kosten-
zwei Beschlüsse, u.a. auf eine verkehrsrechtliche Anordnung ersatz der FFW
zur Sperrung dieses öffentlichen Strasssenbereichs stiess der Auf Vorschlag des Bayerischen Gemeindetages sollen
zu beteiligenden PI Vohenstrauss auf etwas Skepsis, weil bayernweit alle Gemeinden einheitliche Sätze für sog.
diverse Haftungsfragen noch nicht hinreichend geklärt sind. „technische Einsätze“ der Freiwilligen Feuerwehren be-
Die Verwaltung der Marktgemeinde Eslarn schlug vor, bei schliessen. Der Bayerische Gemeindetag stellt hier gem.
einem Ortstermin unter Einbeziehung des Veranstalters, der Aussage von Bürgermeister Gäbl nach Einsatzfahrzeug
unteren Strassenverkehrsbehörde beim Landratsamt und der gegliederte Vorschläge zur Verfügung. Der Satzungsentwurf
PI Vohenstrauss eine endgültige Regelung zu treffen. war bereits in der Fraktionen verteilt worden, und wurde
Im besonderen muss geklärt werden, dass die Teilnehmer an heute einstimmig beschlossen. Leider wurden hierzu keinerlei
diesem „Bobby-Car-Rennen“ die Marktgemeinde Eslarn näheren Informationen über Inhalt und Umfang der Satzung
vorab von jedweder Haftung freistellen. an die Zuhörerinnen und Zuhörer weiterberichtet.
Die Markträte Baumann (CSU) und Zierer (SPD) äusserten
sich als mit diesem Rennen grds. Einverstanden. Dem schloss 5.Jahresrechnung 2009 für das Eslarner Wasserwerk
sich auch Marktrat Gollwitzer (FWG) an. Marktrat Illing
(CSU) verwies darauf, dass es sich bei der hier zu fordernden Bei der Jahresrechnung 2009 für das Eslarner Wasserwerk
Absperrung um eine sog. „feste Absperrung“ handeln müsse. handelt es sich nach Aussage des Ersten Bürgermeisters um
Das Marktgemeindratsgremium kam überein dem Vorschlag einen sog. „finanztechnischen Jahresabschluss“. Die

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

Mitschrift des öffentlichen Teils der Sitzung

Bilanzsumme hierbei beträgt 3.271.422,31 Euro Während 2009 nur 78.000.-- Euro an Gewerbesteuer-
Bilanzsumme, und 87.898,42 Euro Jahresverlust. einnahmen eingegangen waren, werden in 2011 für Eslarn um
die 200.000.-- Euro Gewerbesteuereinnahmen erwartet.
Der Materialaufwand beim Wasserwerk war im Gegensatz zu Bei den Benutzungsgebühren erreicht die Marktgemeinde
2008 um 13.000.-- Euro höherer, weil einige Wasser- Eslarn nahezu 100% Deckung, d. h. Diese werden vollständig
rohrbrüche zu beseitigen waren, und der OT „Riedlhof“ an die ohne weitere Finanzaufwendungen durch die Gemeinde von
Wasserversorgung anzuschliessen war. Hier arbeitete die den Bürgerinnen und Bürgern beglichen.
Marktgemeinde Eslarn/ Opf. mit der Fa. Kleber aus dem OT Weitere Daten holen Sie sich bitte bei Bedarf direkt in der
„Thomasgeschiess“ zusammen. Der Personalaufwand erhöhte Marktkämmerei, denn diese ist sicher gerne bereit in den
sich aus vorgenannten Gründen von 32.000.-- Euro auf Haushaltsentwurf, ggf. dann aber zumindest in die
45.000.-- Euro, wird sich aber nach Auskunft von beschlussfähige Ausfertigung Einsicht nehmen zu lassen.
Marktkämmerer Helm für das Jahr 2010 wieder relativieren. Schliesslich ist es Ihr Geld als Bürgerin/ Bürger, welches hier
Die Photovoltaikanlage hat letztes Jahr wenigstens 4.000.-- „verplant“ wird.
Euro Gewinn eingefahren. Der Jahresverlust ist mit den Nur kurz soll noch erwähnt werden, dass die sog.
aufgelaufenen Kassenschulden zu verrechnen. „Kreisumlage“, welche derzeit noch nicht genau feststeht im
Jahr 2007, 789.000.-- Euro betragen hat, und sich – so die
Berechnungen des Marktkämmerers 2011 wohl auf 653.000.--
6. Haushaltsentwurf für das Jahr 2011 Euro belaufen wird.
Die Gewerbesteuerumlage betrug 2007 noch 59.000.-- Euro,
wird 2011 aber auf 40.000.-- Euro zurückgehen.
Hier unterbreitete der Marktkämmerer Helm einen Vorschlag, Die Zinsausgaben werden 2011 bei einem gegebenen
welcher infolge dem Haupt- und Finanzausschuss zuzuleiten, niedrigen Zinsniveau 115.000.-- Euro betragen.
dann in der nächsten oder übernächsten Gemeinderatssitzung Beim Abwasser besteht in Eslarn 99,12 % Kostendeckung,
zu beschliessen ist. Das Haushaltsvolumen für 2011 ist auf während die Kostendeckung bei der Wasserversorgung in
3.965.000.-- Euro geplant. Höhe von 102,7% auf ein Vorjahresdefizit und die damit
notwendige Erhöhung der Kosten zurückzuführen ist.
Derzeit ist jedoch die Höhe der sog. „Kreisumlage“ noch Beim Bestattungswesen besteht derzeit ein Defizit in Höhe
nicht geklärt. Die Situation für das Haushaltsjahr 2011 von 7.400.-- Euro, welches der Marktkämmerer durch
bezeichnete Marktkämmerer Helm als „erdenklich schlecht“, personelle Änderung beseitigen möchte.
da ein Wirtschaftsaufschwung regelmässig nur zeitverzögert Bei einer Einwohnerzahl von 2900 Einwohnern beträgt die
bei den Kommunen ankommt, so dass wohl 2012/ 13 mit Pro-Kopf-Verschuldung **877.-- Euro. Der Marktkämmerer
einer Besserung zu rechnen ist. möchte diese Pro-Kopf-Verschuldung in 2011 möglichst auf
**810.-- Euro senken.
Bis zum November 2010 wurde durch die einzelnen Stellen Den Vorschlag für den Vermögenshaushalt 2011 bezifferte
und Referate der Marktgemeinde Eslarn der Mittelbedarf Marktkämmerer Helm auf 2,42 Millionen Euro, soweit
mitgeteilt. In der Weihnachtswoche, am 21.12.2010 kam dann keinerlei Darlehen aufgenommen werden. In 2010 wurde ein
die Mitteilung über eine Schlüsselzuweisung in Höhe von Kredit in Höhe von **400.000.-- Euro, in 2011 soll ein Kredit
1.033.000.-- Euro (2010: etwas über 800.000.-- Euro). in Höhe von 1.000.000.-- Euro aufgenommen werden.
Wichtigste Einnahmequellen der Marktgemeinde Eslarn sind Zu erledigen sind im Jahr 2011 folgende Dinge:
neben Grund- und Gewerbesteuer, die Benutzungsgebühren,
die Einkommenssteuerbeteiligung, sowie die bereits genannte Die FFW Eslarn wünscht sich eine Wärmebildkamera für
Schlüsselzuweisung. 10.000.-- Euro, wobei gem. Auskunft des Feuerwehrvereins

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

Mitschrift des öffentlichen Teils der Sitzung

50% der Kosten zuschussfähig sind. für den Unimog notwendig sein.
Bei der „Neuen Turnhalle“ muss der Aussenputz saniert und Für Ersatzneubauten im Bauhof solle 34.000.-- Euro und
die Fassade neu getüncht werden. Dies soll mit 20.000.-- Euro 2012 **191.000.-- Euro in den Haushalt eingestellt werden.
zu Buche schlagen. Eine Neuauflage des Ortsprospekts soll für 15.000.-- Euro
Die zu realisierte Kinderkrippe ist mit 360.000.-- Euro erfolgen, wobei hier ggf. mit einem EU-Zuschuss zu rechnen
veranschlagt, davon wird der Träger, die Kath. Pfarr- und ist.
Pfründestiftung Eslarn/ Opf. 10% der Kosten übernehmen, so Für die Erneuerung der Wasserversorgung, den Bauabschnitt
dass 324.000.-- Euro für die Marktgemeinde Eslarn übrig IV und V sind bereits Aufträge in Höhe von einer Million
bleiben. Hier ist mit einem 70%igen Zuschuss zu rechnen, Euro vergeben wurden. Davon sind dieses Jahr **400.000.--
wie der planende Architekt Herr Schönberger (Tännesberg/ Euro „abzufinanzieren“, als zu bezahlen.
Oberviechtach) bereits in einer der letzten Gemeinde-
ratssitzungen mitgeteilt hat. Für das Kommunbrauhaus, welches bereits in den letzten
Die Qualitätsoffensive für den Radwanderweg wird dieses Gemeinderatssitzungen Gegenstand von Beratungen war,
Jahr mit 15.000.-- Euro zu Buche schlagen, wobei diese werden im Rahmen des „Städtebaulichen Entwicklungs-
Offensive 2013 fortgeführt werden soll. Fragen Sie uns bitte konzepts (SEK)“ und der sog. „LAG-Brückenland-Initiative“
nicht, was genau hinter dieser „Qualitätsoffensive“ zu 200.000.-- Euro für den Beginn der Sanierung des Kom-
verstehen ist. Fragen Sie bei Interesse bei der munbrauhauses und den Ankauf des Nebengebäudes in den
Gemeindeverwaltung nach. Haushalt 2011 eingestellt. Hierzu erlauben Sie uns die
Für die Planungsleistungen im Rahmen des „Städtebaulichen Bemerkung, dass sich bei dem anzukaufenden Gebäude bis
Entwicklungskonzepts (SEK)“ werden 40.000.-- Euro vor wenigen Jahren eine sog. „freie Tankstelle“ befand, also
(übrigens der Betrag der förderfähigen Kosten) veranschlagt. von seiten der Marktgemeinderäte auf etwaige Altlasten
Für die Erneuerung der Strassenoberschicht, wie diese bereits geachtet werden sollte.
letztes Jahres in der Pfarrer-Bayer-Strasse und vom Tillyplatz Für allgemeinen Grunderwerb bebauter oder unbebauter
aus gesehen am Anfang der Heubachgasse erledigt wurde, Grundstücke will die Marktgemeinde Eslarn auch für dieses
stehen dieses Jahr 10.000.-- Euro zur Verfügung. So weit wir Haushaltsjahr wieder 25.000.-- Euro einstellen.
es richtig mitbekommen haben, werden die Kosten für den Die Gesamtinvestitionssumme wird dieses Jahr zwei
Wasseranschluss nach Pfrentsch/Pfrentschweiher 63.000.-- Millionen Euro betragen, davon müssen 416.000.-- Euro für
Euro betragen, die nach Auskunft fast vollständig realisierte die Tilgung von Verbindlichkeiten aufgewendet werden.
Umstellung der Strassenbeleuchtung auf „Gelblicht“ wird mit Nach Aussage des Kämerers würde der Verkauf des
61.000.-- Euro veranschlagt. Für Abwasserangelegenheiten, gemeindlichen Grundstücks „Zankltrad 12“ den hier in
also die Erneuerung von Kanalschächten und die Schaffung Auszügen vorgestellten Haushalt 2011 ohne weitere Kredit-
von Hausanschlüssen sind 10.000.-- Euro eingeplant, aufnahme ermöglichen. Wir wissen jetzt nicht, ob hier die
Planungsleistungen für die bevorstehende Kanalsanierung bereits genannte eine Million Kreditaufnahme dennoch
sind mit 25.000.-- Euro eingestellt, wobei für die geplante erfolgen muss.
Sanierung der Aussegnungshalle im Friedhof für dieses Jahr
300.000.-- Euro, für 2012 noch einmal 95.000.-- Euro Alle obigen Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Richtigkeit
eingestellt sind/ eingestellt werden sollen. und/ oder Vollständigkeit, denn trotz der ehrenwerten
Versuche des Marktkämmerers, neben den, den Gemein-
Der Bauhof äusserte den Wunsch nach der Ersatzbeschaffung deratsfraktionen überreichen, ca. 1,5 cm dicken Mate-
eines Unimog, sowie eines Kommunaltraktors mit Anbau- rialsammlungen auch den Zuhörerinnen und Zuhörern durch
geräten. Dafür sollen 200.000.-- Euro eingestellt werden. Dies Präsentation über die Beamer einen Eindruck in die Materie
soll aufgrund immer häufiger werdender Wartungsintervalle zu verschaffen, war diese wohl kaum in der gebotenen

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

Mitschrift des öffentlichen Teils der Sitzung

Genauigkeit zu vernehmen. dürfen wir bemerken, dass diese Art und Weise der
Bedauerlich finden wir vor allem, dass um den sog. „Bauhof“ Beitragsnachforderung mittlerweile einer Vielzahl von
ein so grosser Bogen gemacht wurde, dass man derzeit wohl Kommunen wieder in den Sinn gekommen scheint.
über zwei Drittel der Personalkosten für diesen veranschlagen Möglicherweise sollten sich Betroffene bereits jetzt
muss. Für mehr demokratisches Interesse der Bürgerschaft informieren und in den Verwaltungsrechtsweg in Betracht
wäre zu wünschen, dass sich diese Haushaltsplanungen ziehen.
baldmöglichst auch allgemein verfügbar über das Internet,
oder im Rathaus einsehen lassen. Schliesslich sind es Leider wurde es, als es bei diesem Tagesordnungspunkt um
Geldmittel, welche zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger die Beitragssätze der Anliegerstrasse, bzw. Erschlies-
verplant werden, und welche diese wiederum in Form von sungsbeiträge die „Heubachgasse“ betreffend ging, wieder
Steuern, in Eslarn neuerdings auch wieder mittels etwas zu leise, so dass wir Ihnen diesen Teil leider nicht
Zusatzbeiträgen zu finanzieren haben. mitteilen können.
Da hilft es u. E. nicht viel, dass in den einzelnen Fraktionen
eine intensivere Behandlung dieses Haushaltsentwurfs Eine weitere „Mängelrüge“ des KPV betraf die IT-Sicherheit
stattfinden soll, weil dort nicht die Mehrheit der Bürgerinnen in der Gemeindeverwaltung. Der Erste Bürgermeister
und Bürger der Marktgemeinde Eslarn vertreten ist. versicherte, dass sich der IT-Beauftragte der Gemeinde, Herrn
VAR Georg Würfl darum kümmern werde.
8. Rechnungsprüfung Schliesslich wurde noch bemängelt, dass sog. „Kon-
trollgänge“ im Rahmen der Wasserver- und Abwasser-
Der Bayerische Kommunale Prüfungsverband besorgte die entsorgung in die reguläre Wochenarbeitszeit eingerechnet,
Rechnungsprüfung für die Jahre 2006 bis 2009. Bis zum 01. und nicht – wie wahrscheinlich bislang geschehen - gesondert
Mai 2011 hat sich der Marktgemeinderat damit zu befassen abgerechnet werden sollen.
und für die genannten Mängelrügen Lösungsvorschläge zu Es soll zukünftig auch eine Wertfortschreibung der
unterbreiten. Grundsteuer erfolgen, es soll die Verwendung der Erträge aus
Es ist natürlich klar, dass jede Kommune durch den der „Georg-Zimmermann-Stiftung“, wie auch in Abstimmung
Kommunalen Prüfungsverband Vorschläge zur Beseitigung mit der Rechtsaufsichtsbehörde die Verwendung des
mancher Mängel erhält. Erster Bürgermeister Gäbl wies (finanziellen) Nachlasses der Geschwister Braun geregelt
darauf hin, dass die finanziellen Verhältnisse der werden.
Marktgemeinde Eslarn geordnet sind, und sparsam
gewirtschaftet wird. Dennoch gab es eben einige Mängel- 9. Bekanntgaben
rügen. So wurde wiederum der hohe Fremdwasseranteil im
Abwasser bemängelt, welcher auf die marode Kanalisation im Aus den nichtöffentlichen Teilen vergangener Sitzungen gab
Marktgebiet zurückzuführen ist. Bereits 21.12.2007 hat das der Gemeindebeamte die Anschaffung eines Partikelfilters,
Ingenieurbüro König ein entsprechendes Sanierungskonzept sowie den Bezug von Heizöl über die Fa. Bergler bekannt.
unterbreitet. Das Ingenieurbüro Zwick aus Weiden wurde Morgen (20.01.2011) findet eine ganztätige Info-Fahrt des
bereits beauftragt ein Realisierungskonzept zu erstellen. Am Marktgemeinderatgremiums zum Zwecke der Besichtigung
17.02.2011 soll dieses Konzept mit dem Wasserwirt- von „Aussegnungshallen“ statt.
schaftsamt beraten werden. Dabei soll es dann auch um die Der Erste Bürgermeister lud noch einmal sehr herzlich zur
erheblichen Rückstände bei der Erhebung der sog. Bürgerversammlung am 21.01.2011 ab 19.00 Uhr ein.
„Herstellungsbeiträge“ gehen. Da die entsprechende Satzung Am 27.01.2011 findet (ab 19.00 Uhr? Wir haben die Uhrzeit
rechtskräftig aufgehoben wurde, sollen nun um die zwanzig leider nicht mehr richtig mitbekommen! im Sporthotel „St.
Jahre rückwirkend Beiträge nachgefordert werden. Hierzu Hubertus“ in Schönsee eine Podiumsdiskussion zum Thema

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

Mitschrift des öffentlichen Teils der Sitzung

„Leerstände und Stadtentwicklung“ statt. Veranstaltet wird


Ergebnis von einem Zeitjahr "Gemeinderatsmitschriften"
diese Diskussion vom Medienhaus „Der neue Tag“. Der Erste
Bürgermeister lud auch dazu besonders ein, da die Wir bemühen uns nun über ein Zeitjahr die Geschehnisse in den öffentlichen Teilen

Marktgemeinde Eslarn im Rahmen der „LAG-Brückenland- der Gemeinderatssitzungen mitzuschreiben und zu kommentieren. Leider hat sich
bisher niemand ernsthaft dazu bereit gefunden, diese Aufgabe einmal weiterzuführen.
Initiative – www.brueckenland.eu) mit 10 weiteren Ge-
Leider ist auch zu bemerken, dass sich bislang nie ein Jugendlicher oder junger
meinden (aus dem Landkreis Schwandorf) an der sog. Erwachsener in eine dieser Sitzungen "verirrt" hat. Wir erhalten zwar jede Menge
„Leerstandsoffensive“ teilnimmt. anonymer/ anonymisierter email-Zuschriften, welche eine grosses Interesse am Inhalt
der Gemeinderatssitzungen bezeugen. Dies aber reicht u. E. nicht aus, um die
Marktgemeinde Eslarn zukünftig etwas liberaler, fremdenfreundlicher und mit mehr
Das wars auch schon wieder vom öffentlichen Teil dieser sozialer Kontrolle ausgestattet zu wissen. Man hört es zwar nicht mehr so oft, aber
heutigen Gemeinderatssitzung. Im nichtöffentlichen Teil wird immer wenn es in Eslarn ums Geld geht, sollen "Fremde" daran schuld sein. Nein, es
es wohl auch um diejenigen Fragen gehen, welche wir Ihnen ist zumeist das Des-Interesse der Bevölkerung. Wie in der heutigen Sitzung, als es um
die Vorstellung des Haushaltsentwurfs für das Jahr 2011 ging, konnte man erleben wie
für die Bürgerversammlung, unter „Durchgeblickt –
schnell und eigentlich gar nicht für die Zuhörerinnen und Zuhörer gedacht, diese
Terminsachen“ bereits zur Verfügung gestellt haben. Wir Dinge abgehandelt werden mussten.
haben es aber nicht dabei belassen, und eine ausführlichere Der mit einer Beamer-Präsentation referierende Marktkämmeer hat eben nur die Zeit,
Version des Fragenkatalogs, auch die künftige Verwendung die man diesem für derartige Dinge bewilligt. Wir denken nicht, dass die anwesenden
Zuhörerinnen und Zuhörer überhaupt nur ein Fünftel der hier referierten Dinge
markteigener Einkommensquellen wie der „Atzmannsee-
verstanden haben. Dabei ging es um Geldmittel, welche die Marktgemeinde Eslarn
Karpfenzucht“ und des „Kommunbiers®“ betreffend, demnächst ausgeben will. Es ging also um Geld, welches vielleicht irgendwann
angefragt. einmal, wenn die Marktgemeinde Eslarn nicht mehr durch das "grosse Ganze!, die

Warten wir einmal ab, ob beide vorgenannten Ein- Bundesrepublik Deutschland, das Bundesland Bayern, oder die EU "querfinanziert"
wird, von zukünftigen Generationen selbst aufgebracht werden muss.
kommensquellen im Eigentum der Bürgerinnen und Bürger
der Marktgemeinde Eslarn in der Bürgerversammlung THEMEN DIE (NOCH) NICHT BEHANDELT WURDEN:
überhaupt „Thema“ werden, bzw. zukünftig zum Wohle aller
Bürgerinnen und Bürger Verwendung finden. Wundern Sie sich nicht, aber auch in der heutigen Gemeinderatssitzung wurde immer
noch nicht mitgeteilt, wieviel das "Heimatfest 2010" tatsächlich gekostet hat.
Wenn Sie als Bürger/in von Eslarn zukünftig aber weiterhin
Es ist nur darauf hingewiesen worden, das letztes Jahr rund um das "Heimatfest"
gerne Zusatzbeiträge bezahlen und auf mögliche Einkünfte 400.000.-- Euro an Kredit aufgenommen wurden. Wenn das Fest wirklich so viel
aus dem Verkauf von „Oberpfälzer Karpfen“ und „Kom- gekostet hat, dann gratulieren wir allen Eslarnerinnen und Eslarnern.

munbier®“ verzichten, brauchen Sie sich natürlich um diese


Dinge auch nicht zu kümmern.

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Update vom 20.01.2011, zur Sitzung vom Dienstag, 18. Januar 2011

UPDATE -
Die Presseartikel aus der Regionalzeitung "Der neue Tag" v. 20.01.2011

Sie wissen es längst: Bei den sog. "Oberen" der Markt- Einkommenssteuerbeteiligung.
gemeinde Eslarn legt man keinerlei Wert auf unsere (kom- Der Verwaltungshaushalt stehe bi 3.965.000.-- Euro, wobei
mentierten) Mitschriften der Gemeinderatssitzungen. Hier für den Kindergarten 175.000.-- Euro beigesteuert werden.
"reicht" es, wenn die Regionalpresse, hier die einzig ver- Die Kreisumlage, welche ebenfalls zu bezahlen ist, beziffert
bliebene Regionalzeitung "Der neue Tag" aus dem gleich- der Kämmerer auf 653.000.-- Euro.
namigen Medienhaus berichtet. Für diese letztgenannten
Zwecke stellt man den hier entsandten Journalisten 4. "Für Vorhaben und Investitionen des Jahres lag dem
wenigstens dann auch etwas mehr Information zur Verfügung. Kämmerer eine umfangreiche Wunschliste vor, die in den
Als Bürgerin/ Bürger der Gemeinde Eslarn können Sie nur Entwurf des Investitionsprogramms eingearbeitet sind. Nicht
sehr genau hinhören, ggf. mitschreiben, aber schriftlich unerwähnt blieb die Schuldenentwicklung. Der Markt hat seit
erhalten Sie hier - auch in Auszügen - keinerlei Information. 1996 mit einem kontinuierlichen Abbau der Verbindlihckeiten
Leider wird auch sonst nichts Relevante auf der offiziellen begonnen."
Homepage der Marktgemeinde Eslarn, unter www.eslarn.de
bekannt gemacht. 5. Wenn weiterhin keine Darlehen aufgenommen werden
Als Bürger/ Bürgerin der Marktgemeinde Eslarn dürfen Sie müssen, "(...) so liesse sich für 2011 eine Pro-Kopf-
aber noch froh sein, überhaupt beim öffentlichen Teil der Verschuldung von etwa 800.-- Euro errechnen, (...)".
Sitzung anwesend sein zu dürfen. Das Platzangebot hierfür ist
sowieso auf max. 15 - 20 Sitzplätze im hinteren, strassen- Weitere Informationen lesen Sie in der genannten Ausgabe
zugewandten Teil des erdgeschossigen Sitzungssaales be- vom "Der neue Tag", bzw. unter ww.oberpfalznetz.de.
schränkt. Auch bei einer aktuell wohl nicht einmal mehr die Lassen Sie uns aber noch kommentieren, dass bislang gar
1.500 Personen-Marke überschreitenden Menge, volljähriger nicht bekannt war, dass seit 1996 Verbindlichkeiten abgebaut
Eslarner Bürgerinnen und Bürger scheint dieses Platzangebo werden müssen.
zu wenig, um hier von "angewandtem Demokratiebezug" Zu Punkt 5: Hierzu lässt sich u. E. ergänzen, dass bislang
sprechen zu können. hinreichend Darlehen aufgenommen wurden, man dies aber
für 2011 wohl nicht nur vermeiden will, sondern vermeiden
Als "Update" aus der Presseveröffentlichung vom muss. Weiterhin denken wir, aus der "Beamer-Projektion"
20.01.2011, Ausgabe Nr. 15, S. 29): beim Vortrag des Kämmerers dennoch entnommen zu haben,
dass sich auch die von uns genannte Pro-Kopf-Verschuldung
1. Der in der letzten Sitzung vorgestellte Haushaltsentwurf für von **877.-- Euro (im Presseartikel "von etwa 800.-- Euro)
2011 wird voraussichtlich in zwei Monaten samt Satzung auf einen Bevölkerungsstand von 2.900 Einwohnern bezieht.
verabschiedet werden. Unseres Wissens hat Eslarn aber bestenfalls noch 2.550
Einwohner, so dass man mit einer aktuellen Pro-Kopf-
2. Die Wünsche der einzelnen gemeindlichen "Referat" Verschuldung von knapp über 1.000.-- Euro, und damit einem
müssen erst noch den gemeindlichen Anforderungen und den sog. "Überschreiten der Schmerzgrenze" auszugehen hat.
finanziellen Möglichkeiten angepasst werden. Der Kämmerer Damit wären "Wünsche" kommunalfinanzrechtlich gar nicht
müsse halt schauen was reinkommt, womit weitgehend mehr verantwortbar, da die Bevölkerungszahl der
Zuschüsse und Beiträge von den Bürgern zu verstehen sind". Marktgemeinde Eslarn nicht kontinuierlich steigt, sondern
sinkt. Ausserdem wird Eslarn scheinbar noch in diesem Jahr
3. An Einnahmen kalkuliert der Kämmerer bei der auf ein grösseres holzverarbeitendes Unternehmen verzichten
Grundsteuer mit 240.000.-- Euro, 200.000.-- Euro müssen, welches mutmasslich nach Moosbach abwandern
Gewerbesteuer und 700.000.-- Euro wird. []

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
"So nebenbei!", vom 20. Januar 2011

In Zeiten einer Rückkehr von "Baby Doc" Duvalier ist auch


in Eslarn nichts unmöglich.
Eslarns SPD schreitet zur Rehabilitation des ehem. Ersten Bürgermeisters Georg Hansl.

Sie werden es hoffentlich verstehen, aber diese Bezugnahme autokratisch veranlagte Ex-Präsident Haitis, möchte aus
auf die gestern in den Medien verkündete Rückkehr des seinem südafrikanischen Exil zurückkehren.
haitianischen Diktators mit Spitznamen "Baby Doc" (Der Wir wissen jetzt zwar nicht, wer diesen Part übernehmen
Vater hiess übrigens: "Papa Doc") muss einfach sein, denn so könnte, aber einige bislang "untergetauhte" Personen wird
viele dikatatorische Regime geben klein bei, da ist es doch sicher auch Eslarn zu bieten haben.
erfreulich, dass Eslarn nicht im Entferntesten auf "Diktatur" "Aqua in bocca", wie der mafiaeprobte Italiener hier so schön
getrimmt, dennoch Einsehen zeigt. sagt, und damit traditionell auf den besser bekannten Begriff
Dem heutigen Pressebericht zum öffentlichen Teil der "omertà" Bezug nimmt.
vorgestrigen Gemeinderatssitzung ist zwar nur einzeilig, dafür Schweigen wir uns darüber einmal aus, und danken unserem
aber umso deutlicher zu entnehmen, dass die aktuelle Herrn und Gott, das wir in einem demokatisch verfassten
"Eslarner Ortsregierung" auch den dereinst als "Schulden- Staatswesen leben (dürfen),. [mwz]
macher" verstossenen, ehemaligen Ersten Bürger-meister
Georg Hansl (CSU) scheinbar wieder rehabilitieren will.
War in so vielen letztmaligen Sitzungen immer wieder die Kleine Differenzen?
"Spitze" zur damaligen "CSU-Ortsregierung" und eine darauf
zurückzuführende Anhäufung der kommunalen Schulden zu Wer bis hierher fleissig mitgelesen hat, dem
vernehmen, so heisst es aktuell, dass man seit 1996 kon- schreiben wir natürlich auch, warum sich aus
tinuierlich dabei ist, Schulden abzubauen. unserer Sicht die offizielle Presseberichterstattung
zeitweise etwas von unserer "kommentierten
Mitschrift" unterscheidet.
Wir schreiben mit, was wir hören bzw. auch
zwischen den Zeilen vernehmen. Als Firmenbereich
eines, mit überregionalen, vor allem aber internatio-
nalen Kontakten ausgestatteten Unternehmens ist
"OIKOS™ - Mediale Dienste Oberpfalz" nicht ge-
Man sollte jetzt vielleicht nocch erwähnen, dass die nötigt irgendeiner politischen Gruppierung zuge-tan
Marktgemeinde Eslarn gem. bisherigen Auskünften ja gar zu sein, da ZBE produkt- und dienstleistungs-
nicht so viele Schulden hatte, wie hier angenommen abgebaut bedingt in und aus dieser Gegend sowieso keinerlei
wurden und werden. Aufträge generieren konnte und kann.
Uns ist jedenfalls bislang nichts davon bekannt, dass sich die Bekommen wir sachdienliche Informationen nicht
Marktgemeinde Eslarn jemals einer sog. Art "Schattenhaus- "vor Ort", wollen aber in demokratisch korrekter Art
halt" hingegeben hätte. und Weise berichten, so holen wir uns diese In-
Schön ist es aber allemal, dass der vormalige Erste Bür- formationen gerne auch einmal über die Fach-,
germeister Georg Hansl nun wieder mehr "zu Ehren" kommt. Rechtsaufsichts-, oder aber ministeriellen Referate.
Schliessich könnte dies ja auch damit zusammenhängen, dass Ist auch dies nicht möglich, dann leisten uns je
sich die SPD zukünftig doch wieder mehr auf die bereits nach veranschlagtem Budget unserer Firmen-
einmal berichteten Sachen "auf dem Schulberg" zurückziehen partnerschaften auch Auskunfteien, Detekteien,
will. Da braucht man zukünftig irgendeinen CSU-Bürger- oder aber auch sog. "zwischenstaatliche Stellen"
meister, der anderweitig "die Stellung hält". Wieder eine gute Dienste, um unser sog. "mission statement"
kleine Bezugnahme auf Haiti gefälltig? Aber gerne! Auch erfüllen zu können.
Aristide, mit Vornamen "Jean-Bertrand", der vormalige, etwas

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
"So nebenbei!", vom 20. Januar 2011
Aus der neuen Reihe: "Ist Eslarn wirklich noch zu retten?"

Vielleicht wirds doch ein staatseigener "Blumen-


und Devotionalienverkauf"? Anmerkungen zu Eslarner Planungen.
Eslarns Floristinnen und Floristen werden sich vielleicht den in unserer Gegend immer wieder so geschätzten
schon bald "sehr warm anziehen" müssen, denn bei den "christlich-abendländischen Grundwerten" entsprechenden
derzeitigen Planungen rund um die Sanierung/ den Neubau Art und Weise das "letzte Geleit" zu haben, ist hier keine
einer Aussegnungshalle scheinen die Zeichen trotz Rede.
"Friedhofsruhe" auf Sturm zu stehen. Nun ja, eigentlich hätte ja schon anlässlich der Beerdigung
Man hat zwar in Eslarn mittlerweile nahezu jedwede eines vor wenigen Jahren über den Eslarner Friedhof be-
gewerbliche Tätigkeit mittels eigener, aber eben nicht statteten ehem. Mitglied des Bayerischen Landtags nicht nur
steuerbringender Unternehmungen unterbunden, aber der Pfarrer, sondern auch das gesamte Bayerische Kabinett
Floristinnen und Floristen, wie übrigens auch die hier immer "auf die Barrikaden" gehen müssen.
zugehörigen Devotionalienhändler scheint man bislang Man denke mit Entsetzen noch daran, wie sich eine Frau
vergessen zu haben. Ministerin der CSU das enge Betontreppchen beim Biomüll-
Container hinaufretten musste, wie sich die Gesichter der
Die Mitglieder des Eslarner Marktgemeinderatgremiums be- anwesenden Kabinettsmitglieder bereits ohne den gegebenen
finden sich heute, am 20.01.2011 auf "grosser Fahrt", um sich Anlass trauermässig verändert hätten.
Anregungen für eine neue Aussegnungshalle zu holen. Dabei Aber jetzt sol alles Besser werden, denn jetzt scheint was
müsste man gar nicht weit reisen, denn in der Marktgemeinde Grosses geplant. Mit Blumen- und Devotionalienverkauf lässt
Waidhaus, in der ebenso nahegelegenen Stadt Schönsee, aber sich monopolartig viel Geld verdienen. Da werden die
auch in Tännesberg, in Vohenstrauss, ..., ja eigentlich überall Floristen innerorts kaum mithalten können, wenns direkt
in unserer Gegend finden sich seit Jahren schöne, dem Zweck beim Friedhof alle benötigten Dinge zu kaufen geben wird.
dienliche Aussegnungshalle und -räume. Da man mit einem "Blumengeschäft" beim Friedhof
Eslarns Magistrat scheint hier aber Besonderes vorzus- günstiger wie jeer andere Florist (mit eigenem Ladengeschäft
chweben, denn wozu hat man sonst über dreißig Jahre und eigener Gärterei sein kann), werden dort dann auch
gewartet, und hunderte von Mitbürgerinnen und -bürgern andere Leute auch deren "diesseitigen" Bedarf decken.
deren letzten Weg unweit eines Biomüll-Containers gehen Vielleicht können Eslarner Floristen ja noch anliefern, bis
lassen? diese dann doch nicht die pasenden Produkte, bzw. nicht zum
Dreißig Jahre nicht mehr als ein paar Eimer Weißfarbe hinein- gewünschten Preis bieten können.
gsteckt, müssten doch für diesen Bereich der "Daseins- Es scheint wirklich so: Mann muss in Eslarn nur abwarten,
vorsorge" die veranschlagten 300.000.-- Euro eigentlich bis sich die passende Gelegenheit bietet, um wieer ein paar
schon lange zinsbringend auf der sprichwörtlichen "hohen Unternehmen "ums tägliche Brot" bringen zu können.
Kante" liegen, oder? Unser Mitleid gilt wie immer denen, die glauben in und mit
Unlängst ging es ja auch in einer öffentlichen Gemeinde- Eslarn gewerblich jemals auf den sprichwörtlichen "grünen
ratssitzung um die Frage, ob man sich diese "Aussegnungs- Zweig" kommen zu können.
halle" nicht vielleicht auch im Rahmen des " SEK", des Ein in Eslarn unternehmerisch investierter Euro bringt Ihnen
sog. "Städtebaulichen Entwicklunskonzeptes" fördern lassen nur dann mehrere zigausend Euro Gewinn, wenn Sie sich
könnte. Gut, dass Eslarn aktuellen einen sehr verständnis- diesen Euro von demjenigen Fördergeld abzwacken, welches
vollen Ersten Bürgermeister hat, denn jedem anderen Rats- Sie vorab bereits bekommen und gewinnbringend angelegt
vorstand hätte es angesichts einer solchen Anfrage die haben.
Zornesröte ins Gesicht getrieben. Von einer bislang immer wieder per email angeregten Bericht-
Das "SEK" dient nämlich ausschliesslich dazu, den Ortskern/ erstattung, Eslarn solle doch gleich noch ein gewinnträchties
den Ort an sich wieder mit Leben zu füllen. Von einer Krematorium bauen, nehmen wir derzeit noch Abstand.
förderfähigen Absicht, Mitbürgerinnen und Mitbürger in einer

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


OIKOS™ - MedienDiensteOberpfalz
Einfach Ideen mit Format!™

Bei uns sind Sie nie "abgeschrieben"!


Unlängst bezeichnete es eine Abgeordnete des Bayerischen Landtags als "Abschreiben der Oberpfalz",
denn die sog. "Zukunftskommission" welche die Bayerische Landesregierung berät, soll eine Mini-
mierung der Strukturen in der Oberpfalz angeregt haben. Nur in Regionen, in denen der
Zusammenhang nicht vorhanden ist, wird es dann wohl zu "Gross-Landkreisen" und zu politisch
motivierten "Landgrafen" mittelalterlicher Provenienz kommen.
In Orten und Regionen, in denen der Grossteil der Bürgerinnen und Bürger wissen, dass sie
angenommen sind und verstanden werden, wird alles wie bisher - nur eben ohne allzu grosse
Fördermittelgaben - weiterlaufen.
In den erstgenannten, in sich "zerstrittenen" Orten und Regionen könnte es schon bald zu einer
verstärkten Aktivität in Sachen "Eigennutz" kommen, denn was bislang "mal dem, mal dem anderen"
ausgeglichen wurde, wird es vielleicht bald schon nicht mehr geben.

Wer sich noch etwas, ein Pöstchen, einen wie auch immer gearteten Vorteil im Einvernehmen mit
zustimmungsvoll in die Zukunft blickenden Umstehenden ergattern konnte, der wird dann klar im
Vorteil sein. Bereits deshalb gilt es - wie auch sonst - immer darauf zu achten, dass alles immer sofort
"zu gleichen Teilen, zum Nutzen aller Bürgerinnen und Bürger" geplant und vergeben wird.

Sollten Sie hier in Ihrer Kommune/ Ihrer Region Bedenken haben, dann nutzen Sie doch die
Veröffentlichungsplattform, die Ihnen bis auf die Online-Kosten völlig kostenlos zur Verfügung steht.
Wir sind gerne dabei behiflich, auch Ihnen bei der Gründung einer regelmässig erscheinenden,
freiheitlich-demokratisch geprägten Veröffentlichung beizustehen. Das Einzige, was Sie bei uns
"unterschreiben" müssen, ist die Anerkennung unseres "mission statement", vor allem eine aktive,
demokratisch legitimierte Haltung gegen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.
Je nach Fall erhalten Sie für eine deartige Veröffentlichung in Ihrer Gemeinde, Region auch offizielle
Fördermittel, welche sonst ggf. nur anderen Presseveröffentlichungen, ggf. sogar ganz anderen
regionalen Zwecken zufliessen.

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


OIKOS™ - MedienDiensteOberpfalz
Einfach Ideen mit Format!™

Warum gibt es noch immer kein


"Eslarn-Forum"?
Anmerkungen zu einigen aktuellen email-Zuschriften an die Redaktion der "DEEZ".

Sicher, wir haben es Ihnen bereits in der Advent- Ihnen aber, dass auch die dort archivierten
Zeit 2010 angekündigt, und noch immer ist hier Beiträge seit Juni 2003, bald wieder weltweit
nichts im Netz zu finden. zugänglich sind.
Wir haben aber einstweilen davon Abstand ge- Auf ein Forum müssen Sie also noch ein wenig
nommen, weil wir auch die Problematik hinter warten. Sie können uns aber wie viele andere
einem solchen Forum erkannt haben. Personen einfach eine email mit einem Themen-
Nicht dass wir uns irgendwie davor fürchten vorschlag übersenden. Wenn Sie nach
würden, für Fremdeinträge in ein solches Forum "anonymouse" googeln, finden Sie sogar eine
belangt werden zu können, denn dafür stünden Möglichkeit, uns diese email völlig anonym
uns diverse aktuelle Möglichkeiten einer Nutzer- zukommen zu lassen.
identifikation zur Verfügung.
Vielmehr erleben wir zur Zeit bei Foren, wie man Ihr Team bei "OIKOS™" - Mediale Dienste
z. B. in der Stadt Weiden/ Opf., unter Oberpfalz.
"www.weiden-zuhause.de" eines betreibt, dass
hier Informationen allzu schnell wieder in den
Hintergrund treten und bereits nach ein paar
Wochen nur schwer nachrecherchiert werden
können. Jede Forensoftware hat zudem die
Möglichkeit eine dauerhafte Archivierung von
Foreneinträgen durch fremde Server von vorne-
herein zu verhindern.
Unser Portal, wie auch die pdf-Ausgaben bleiben
im Gegensatz dazu für alle (derzeit über 500
Suchmaschinen) erreichbar. Sie müssen weder
unter scribd.com, noch mit der Por-talsuch-
maschine suchen, sondern können - wie jeder
andere Mensch auf der ganzen Welt - über
Google® Informationen zu unseren "Eslarn-
Themen" erhalten. Dazu genügt es dem Begriff
"Eslarn" einfach in der Suchmaske von Google®
den gesuchten Begriff nachzustellen.
Derzeit gibt es leider einige Probleme mit
unserem "Eslarn-Archiv", welches seit 2003

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


OIKOS™ - MedienDiensteOberpfalz
Einfach Ideen mit Format!™

In der nächsten Ausgabe von "Die Erste Eslarner Zeitung" lesen Sie unter anderem:

1. Markt Eslarn - "Leerstände", jedoch nicht im publizierten "Gewerbeportfolio" der Gemende.


2. Beamte, oder nicht? Die mysteriösen Umstände eines "Un-Ruhestandes" und mögliche Probleme
beim Zurverfügungstellen von staatlich finanzierten Büroräumen, Gewährung der Einsichtnahme
in vertrauliche (medizinisch/ medizinisch-psychologische) Unterlagen.
3. "Herr Bürgermeister, ich hab da mal 'nen Wunsch!" - Von Wunschzetteln, Geräteverkäufen und
"unbekannten/ unbenannten" Dingen.
4. "Man kann es kaum glauben!" - Eslarns Katholiken im stillen Protest?
5. "Schweigen NordOst":
Eslarner Investoren-Funde. Ein "Nullsummenspiel" NordOberpfälzer Art?
6. Senioren: "Altlasten" mit hohem Gewinnpotential?

"Die Erste Eslarner Zeitung" - Lesen * Wundern * Handeln

IMPRESSUM/ IMPRINT

Si vis pacem, para bellum!


"Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen"

• Informiert (mehr oder weniger) regelmässig aus den öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates
der Marktgemeinde Eslarn/ Opf.. Bietet Hintergrundinformationen zu aktuellen Problemen und
Projekten.
• Wird durch die Marktgemeindeverwaltung Eslarn in keiner Weise unterstützt.
Darauf sind wir gem. unseres "mission statement" und der journalistischen Unabhängigkeit stolz!
• Dient der Förderung des demokratisch-freiheitlichen und bürgerlichen Engagements
• Gehört zum sozialen Projekt "iSLING™", einer Initiative gegen Antisemitismus, Rassismus
und Fremdenfeindlichkeit im bayerisch-tschechischen Grenzland.
• Ist ein Produkt von Z-BUSINESS® EUROPE, Abt. OIKOS™ - MedialeDiensteOberpfalz

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:

Michael W. Zach, Ludwig-Müller-Str. 2, D-92693 Eslarn.

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.