Sie sind auf Seite 1von 4

Maßstab 1 1a 5

1:24
Der Unimog U 1000. Das Modell zum Original. Aus Papier. 1

4
3
2 7b
7

3a
2

2a

6c
3 6b 6a
9a 7a

6
9

4
11-10c
8b
11
10-10c 11b
8c
schwarz 9-a 11a
8a
anmalen!
12
1a
8
11-b 10a 10b+c 10

13 13b 15-b 14-b


5 9 6
19
8 22
18 a

20

13a 17
19
18
16 17a
21
16a 12a
19
18

Der UNIMOG U 1000, Baureihe 424


Der U 1000 zählt zur Baureihe 424 und wurde 1976 bis 1989 bei der
Firma Daimler-Benz AG in Gaggenau/ Baden gefertigt. Der U 1000 ,
Baumuster 424.121, hatte anfangs 95 PS (Motor OM 352).
Auffallend am U 1000 ist der kleine Sichtkanal auf der
Motorhaube, der aber später entfiel. Nach 1989 wurde die
Baureihe 424 durch die Baureihe 427 ersetzt. Der U 1000
hatte danach 102 PS (Motor OM 366) und die Baumuster-
bezeichnung 427.100. Von der Baureihe 424 entstanden
6 Baumuster mit über 11.200 Unimog. Haupteinsatzgebiete
des U 1000 sind Kommunen, Landwirt- und Forstwirtschaft.
Mit dem U 1000 T ( Baumuster 424.131) gab es noch eine vielfach
eingesetzte Triebkopfvariante.

© 2001-2020 HAMBURGER MODELLBAUBOGEN VERLAG · fentens productions


Liniencode:
Auf der bedruckten Seite rillen und nach hinten knicken.
Auf der Rückseite rillen und nach vorn knicken, dazu ggf. mit einer Nadel die Eckpunkte durchstechen.
Begrenzungslinie für aufzuklebende Bauteile. Die kursivgeschriebene Nummer gibt das anzuklebende Teil an.
einschneiden
3a 3a 2a 2a

3 1a 2 1a

3a 3a 2a 2a
12
2a 10a 10a
10a
3a 10a 10a

7
17

1a 5 1
17a
10a
4

10a
1

2
6.

10c 10c

16a 16 10b
6c 6a
6.

Kartonmodellbau
1

www.kartonmodellbau.de
www.papermodel.com
6.

6b

7
12a
12

7
1

11

9
1

3
1
1

8a

8c
1

21
1

1
10 7 7b

21 7
7

13
7 7
14a 14b

14 12a

1a

7a
7
1

22

22a

15

15a b

7a
10a

13
13a
13b
6b

1a 4

6
10
9a

20
10

10

8c

8a
18 10b

10c 10c

oben
unten

1
1

9
11

11b
11a

11a

19 19

19 19

8 8b 11
U 1000

18
18

8a 8c