Sie sind auf Seite 1von 13

DREHMOMENTRICHTWERTE

5.1 Werte, abweichend von der Werknorm

Hinweis
Alle Schraubverbindungen, deren Verwendungszweck nicht in folgender Tabelle genannt wird,
sind nach Richtwerten der MAN - Werknorm M 3059 anzuziehen.
− Schrauben in leicht geöltem Zustand montieren.
− Toleranz lt. M 3059, falls nicht anders angegeben, max.±15%.

Verschlußschrauben
DIN 908, M 14 x 1,5, M 16 x 1,5.................................................................................... 80 Nm
M 18 x 1,5, M 22 x 1,5.................................................................................... 100 Nm
M 24 x 1,5, M 26 x 1,5.................................................................................... 120 Nm
M 30 x 1,5 ..................................................................................................... 150 Nm
DIN 7604, AM 10 x 1, M 12 x 1,5.................................................................................... 50 Nm
AM 14 x 1,5 ..................................................................................................... 80 Nm

Kurbelgehäuse / Steuergehäuse
Kurbelwellenlagerdeckel an Kurbelgehäuse
Voranzug ....................................................... M 18 x 2.................. -12.9- ............... 300 Nm +30 Nm
Voranzug ....................................................... M 18 x 2.................. -10.9- ............... 300 Nm +30 Nm
Winkelanzug........................................ ........................................ ................. 90° +10°
Gegengewicht an Kurbelwelle
Voranzug ....................................................... M 16 x 1,5............... -10.9- ............... 100 Nm +10 Nm
Winkelanzug........................................ ........................................ ................. 90° +10°
Pleuellagerdeckel
Voranzug ...................................................... M 14 x 1,5 (Torx) .... -10.9- ............... 100 Nm +10 Nm
Winkelanzug........................................ ........................................ ................. 90° +10°
Voranzug ...................................................... M 16 x 1,5............... -10.9- ............... 100 Nm +10 Nm
Winkelanzug........................................ ........................................ ................. 90° +10°
Steuergehäuse an Kurbelgehäuse
frühere Ausführung........................................ M 10........................ -12.9- ............... 75 Nm
jetzige Ausführung......................................... M 10........................ -12.9- ............... 75 Nm
Schwungrad an Kurbelwelle
Voranzug ....................................................... M 16 x 1,5............... -12.9- ............... 250 Nm
Winkelanzug........................................ ........................................ ................. 90° +10°
Motorträger an Kurbelgehäuse (6Zyl.) ................... M 14........................ -12.9- ............... 225 Nm
Schaulochdeckel an Steuergehäuse ...................... M 8............................ -8.8- ............... 10 Nm
Anlaufscheibe an Steuergehäuse .......................... M 8.......................... -12.9- ............... 40 Nm
Steuergehäuse an Kurbelgehäuse ......................... M 10........................ -12.9- ............... 75 Nm
Schwingungsdämpfer an Nabe (6Zyl.) ................... M 10........................ -10.9- ............... 60 Nm
Nabe für Schwingungsdämpfer an Kurbelwelle ..... M 16 x 1,5....................... ................. 210 Nm
Riemenscheibe an Kurbelwelle .............................. M 16 x 1,5............... -10.9- ............... 220 Nm
Schwingungsdämpfer an Riemenscheibe .............. M 10........................ -10.9- ............... 60 Nm
Zahnkranzträger an Kurbelwelle ............................. M 16 x 1,5............... -12.9- ............... 260 Nm
Lüfterdämpfer an Kurbelwelle ................................. M 8............................ -8.8- ............... 22 Nm
Schwingungsdämpfer an Kurbelwelle .................... M 16 x 1,5............... -10.9- ............... 220 Nm

Hinweis für 5-Zylindermotoren, Steuergehäuse


Zur Versteifung des Steuergehäuses ist bei den Motoren D 25.../ D 28... zwischen Kurbel- und
Steuergehäuse eine Stütze angeschraubt. Diese Stütze muß, um Gehäuseschäden zu vermei-
den, spannungsfrei montiert werden. Bei einem evtl. Wechsel des Steuergehäuses, Stütze
ganz lösen und dann wie folgt anziehen:

1. Schrauben zum Kurbelgehäuse ......................... M 16.............. ................. Voranzug 10 Nm


2. Untere Schrauben zum Steuergehäuse ............. M 12.............. ................................... 75 Nm
3. Obere Schrauben zum Steuergehäuse .............. M 12.............. ................................... 75 Nm
4. Schrauben zum Kurbelgehäuse ......................... M 16.............. ................. Festanzug 185 Nm

RA - A 11 9.51 - 1c
DREHMOMENTRICHTWERTE

Steuerung
Kipphebellagerbock an Zylinderkopf ..................................M 10 ........................-10.9- .................. 65 Nm
... mit Kipphebelbremse (EVB) ...........................................M 10 .......................-10.9- ............ 60 Nm +90°
Kontermutter an Ventileinstellschraube .............................M 12 x 1 ....................-8.8- .................. 50 Nm
... Gegenhalter Kipphebelbremse (EVB) ............................M 10 x 1 ...................-8.8- ................. 40 Nm
Zylinderkopfhaube an Zylinderkopf ....................................M 8 x 40 ....................-8.8- .................. 22 Nm
Verstellsegment an Nockenwellenrad (51.90020-0212) .........M 10 ........................-10.9- .................. 90 Nm
Verstellsegment an Zwischenrad (51.90020-0212) ................M 10 ........................-10.9- .................. 90 Nm
Verstellsegment an Nockenwellenrad (M7.012-04)
Voranzug ....................................................................M 10 .........................-100- ............ 20 Nm +10
Nm
Endanzug.................................................................... ........................................ .............. 90° +10°
Verstellsegment an Zwischenrad (M7.012-04)
Voranzug ....................................................................M 10 .........................-100- ............ 20 Nm +10
Nm
Endanzug.................................................................... ........................................ ................... 90° +10°

Kühlung
Kühlerträger an Kurbelgehäuse ......................................... ........................................ ...................... 170 Nm
Wasserpumpe an Kurbelgehäuse ......................................M 8 ............................-8.8- ..................... 25 Nm
Spannschraube an Kühlwasserkrümmer ...........................M 10 ..........................-8.8- .................. 50 Nm
Kühlmittelpumpe bei neuem Frontend:
Zenralschraube Kühlmittelpumpe.......................................M 12 x 1,5 ...............-10.9- .................. 110 Nm
Kühlmittelpumpe an Kurbelgehäuse ..................................M 12 ..........................-8.8- .................. 75 Nm

Schmierung
Ölspritzdüse an Kurbelgehäuse .........................................M 14 x 1,5 ....................... ...................... 70 Nm
Ölpumpe an Kurbelgehäuse...............................................M 8 ............................-8.8- ..................... 22 Nm
Deckel an Ölpumpe............................................................M 8 ............................-8.8- ..................... 22 Nm
Öldruckventil an Ölpumpe ..................................................M 8 ............................-8.8- ..................... 22 Nm
Ölkühler an Ölfilterkopf.......................................................M 8 ............................-8.8- ..................... 22 Nm
Filtertopf an Ölfilterkopf ......................................................M 12 ........................-12.9- ..................... 50 Nm
Ölwanne an Kurbelgehäuse ............................................... ........................................ ...................... 22 Nm
Verschlußschraube (Ölablaßschraube) an Ölwanne .........M 26 x 1,5 ...............-10.9- ..................... 80 Nm
Verschlußschraube - Ölfilterkopf ........................................M 14 x 1,5 ....................... ...................... 40 Nm
Gewindestück - Ölfilterkopf ................................................M 22 x 1,5 ....................... ...................... 160 Nm
Verschlußschraube - Ölfilterkopf ........................................M 26 x 1,5 ....................... ...................... 100 Nm

Abgas-/ Ansaugkrümmer
- Abgaskrümmerschrauben / -muttern von innen nach außen festziehen / nachziehen -
Abgaskrümmer an Zylinderkopf .........................................M 10 ................................ ...................... 50 Nm
D 28.. -Reihenmotoren Euro 1 / Euro 2 mit Krümmerschrauben in “SD“-Ausführung .............. 60 Nm + 90°
(“SD“ = Kennzeichnung am Schraubenkopf für hochwarmfeste Krümmerschrauben)
Ansaugkrümmer an Zylinderkopf .......................................M 8 ............................-8.8- ..................... 22 Nm
Ansaugkrümmer an Zylinderkopf .......................................M 8 ..........................-10.9- ..................... 30 Nm

Abgasrückführung
AGR-Modul an Zylinderkopf ...............................................M 10 x 85 ..................-8.8- ..................... 45 Nm
Leitung - Abgasaustritt zum Ansaugkrümmer ....................M 8 x 22 ....................-8.8- ..................... 22 Nm
Leitungen - Abgaseintritt vom Abgaskrümmer ...................M 8 x 20 / M 8 x 58 ...-GA warmfest- ..... 30 Nm
Krümmer - Kühlflüssigkeitseintritt.......................................M 8 x 35 ....................-8.8- ..................... 22 Nm

9.51 - 2c RA - A 11
DREHMOMENTRICHTWERTE

Kraftstoffanlage
2-Ventil-Zylinderkopf
Düsenhalter im Zylinderkopf..........................................M 28 x 1,5........................ ............ 120 bis 125 Nm
Düsenspannmutter ........................................................ ........................................ ............ 45 Nm

4-Ventil-Zylinderkopf - Montagefolge:
1. Bundmutter mit Zentrierscheibe für Niederhalter der Einspritzdüse, Voranzug.................. 10 Nm
2. Befestigungsschraube mit Zentrierscheibe für Anschlußstück zur Einspritzleitung
erst ausrichten, dann festziehen ......................................................................................... 40 Nm
3. Einspritzleitung festziehen.............................................M 14 x 1,5
bei Erstmontage ............................................................ ..................................................... 10 Nm + 60°
bei Wiederholmontage .................................................. ..................................................... 10 Nm + 30°
4. Endanzug für Niederhalter der Einspritzdüse ..................................................................... 25 Nm + 90°

Einspritzleitung an P-Pumpe und Düse..............................M 14 x 1,5........................ ............ 15 Nm +10 Nm


Einspritzleitung an A-Pumpe und Düse..............................M 12 x 1,5........................ ............ 15 Nm +10 Nm
Einspritzleitungen
51.10303-6155/ -6156/ -6158/ -6159/ -6160 ......................M 14 x 1,5................ Erstmontage 10 Nm +60°
Folgemontage 10 Nm +30°

Träger, Arbeitszylinder, Einspritzpumpen - Regulierung an Kurbelgehäuse .............. ...................... 50 Nm


Arbeitszylinder an Träger ................................................... ........................................ ...................... 50 Nm
Mutter für Nabe an Einspritzpumpennockenwelle (nicht MT / MK) ............................. ............ 85 bis 100 Nm
Mutter für Nabe an Einspritzpumpennockenwelle (bei MT / MK)................................ ............ 100 bis 110 Nm
Mutter für Nabe an Einspritzpumpe RP 39.........................M 30 x 1,5 ................. -10- ..........400 bis 440 Nm
Antriebsrad an Nabe zur Einspritzpumpe...........................M 8 ......................... -10.9- ..................... 35 Nm
Antriebsrad an Nabe zur Einspritzpumpe...........................M 8 ......................... -12.9- ..................... 38 Nm
Einspritzpumpe an Kurbelgehäuse ....................................M 10 ......................... -8.8- ..................... 45 Nm
Einspritzpumpe an Kurbelgehäuse (nur RP 39)
Schrauben/Stehbolzen ..................................................M 10 ....................... -10.9- ..................... 75 Nm
Muttern ..........................................................................M 10 ....................... -10.9- .................... 80 Nm
Einspritzpumpe an Zwischenstück ..................................... ........................................ ...................... 25 Nm
Zwischenstück an Kurbelgehäuse...................................... ........................................ ...................... 65 Nm
Kraftstoffilter........................................................................M 12 ......................... -8.8- ..................... 80 Nm
Temperaturschalter an Kraftstoffilter ..................................M 14 x 1,5........................ ...................... 25 Nm

Geber
Ölstandssonde....................................................................M 18 x 1,5............. ................................. 50 Nm
Öldruckgeber an Kurbelgehäuse........................................M 18 x 1,5............. ................................. 80 Nm
Temperaturgeber an Kurbelgehäuse .................................M 14 x 1,5............. ................................. 20 Nm
Kühlwasserstandssonde an Ausgleichbehälter.................. ............................. ................................. 50 Nm

Anlasser / Generator
Anlasser an Steuergehäuse ...............................................M 12 x 1,5............. ................................. 80 Nm
Anlasserbefestigung an Steuergehäuse ............................M 12 x 1,5............. ................................. 80 Nm
Keilriemenscheibe an Generator (K 1, N 1) .......................M 14 x 1,5 und M 16 x 1,5............ 45 Nm ±5 Nm
Keilriemenscheibe an Generator ........................................M 24 x 1,5............. .................... 135 Nm ±15 Nm
Drehstromgenerator-Träger an Kurbelgehäuse ................. ............................. ................................. 120 Nm
Drehstromgenerator an Träger...........................................M 12 x 1,5............. ................................. 100 Nm
Klemmstück für Spannschraube an Drehstromgenerator .. ............................. ................................. 80 Nm

RA - A 11 9.51 - 3c
DREHMOMENTRICHTWERTE

Nebenantriebe
Antriebsrad an Welle (nach Festanzug verstemmen) ........M 33 x 1,5 .. (51.90640-0029) ................ 390 Nm
Flansch an Antriebswelle (nach Festanzug verstemmen) .M 24 x 1,5 ............. ................................ 350 Nm
Lagerflansch an Lagergehäuse
Voranzug .................................................................. .............................. ................................ 10 Nm
Festanzug ................................................................M 8 ........................-8.8- ......................... 25 Nm
Nebenantrieb an Steuergehäuse .......................................M 10 ......................-12.9- ....................... 75 Nm
Öldüse an Lagergehäuse (für Nebenantrieb).....................M 12 x 1,5 ............. ................................ 60 Nm
Keilriemenscheibe an Hydropumpe ...................................M 14 x 1,5 .. .............................. 65 Nm +10 Nm
Antriebsrad an Welle (nach Festanzug verstemmen) ........M 33 x 1,5 .. (51.90640-0032) ... 450 Nm +50Nm

Luftpresser
Antriebsrad an Luftpresser - Kurbelwelle ...........................M 18 x 1, 5 ..............-10.9-
(ohne Spezialschlüssel) ........................................... ........................................ ...................... 360 Nm
(mit Spezialschlüssel) .............................................. ........................................ ...................... 270 Nm
Antriebsrad an Nockenwelle...............................................M 10 ........................-10.9- ............. 45 Nm +90°
Pleuellagerdeckel an Pleuelstange ....................................M 8 ..........................-10.9- ............. 10 Nm +90°
Zylinderkopf an Zylinderlaufbuchse ...................................M 8 ..........................-10.9- ..................... 30 Nm
Zylinderlaufbuchse an Gehäuse ........................................M 8 ..........................-10.9- ..................... 40 Nm
Luftpressergehäuse an Kurbelgehäuse .............................M 8 ..........................-10.9- ..................... 30 Nm
ZF - Flügelpumpe an Luftpresser .......................................M 10 ........................-10.9- ..................... 61 Nm
Antriebsrad an LP-Kurbelgehäuse bei 2. Lenkungspumpe M 18 x 1,5 ..............-10.9- ............. 450 ±40 Nm

Turbolader
Spannbandbefestigungsschrauben, Verdichter-/ Turbinengehäuse........................... ...................... 14 Nm
Spangenmutter ................................................................... ........................................ ...................... 14 Nm
Halteschrauben des Kompressordeckels........................... ........................................ ............ 7 Nm ±1 Nm
Muttern am Abgaseintrittsflansch ....................................... ........................................ ...................... 45 Nm
Schrauben am Flansch der Ölzufuhrleitung....................... ........................................ ...................... 45 Nm
Schrauben an den Flanschen des
Entspannungsbehälters bzw. der Ölrücklaufleitung ........... ........................................ ...................... 45 Nm
Ölrücklaufleitung an Ölwanne ............................................ ........................................ ...................... 45 Nm
Entspannungsleitung an Kurbelgehäuse ........................... ........................................ ...................... 45 Nm
Schlauchschellen 12 bis 14 mm breit................................. ........................................ ............ 7 Nm ±1 Nm

9.51 - 4c RA - A 11
DREHMOMENTRICHTWERTE

Zylinderkopfschrauben

Reihenmotoren D 25.. mit Längsstromkurbelgehäuse und Querstromkurbelgehäuse I, wurden mit “kurzen“


Drehmomentschrauben gebaut.
Reihenmotoren mit Querstromgehäuse II, wurden bis zu den nachfolgend genannten Motornummern mit
“langen“ Drehmomentschrauben gebaut.

Ab Motornummern
- Freisaugende Reihenmotoren D 25../ D 28.. (Saugmotor) ................................. Motornr. xxx4750001xxxx,
- aufgeladene Reihenmotoren D 25../ D 28.. (Turbomotor) ................................... Motornr. xxx4729001xxxx,
werden alle D 25../ D 28..-Motoren mit Drehwinkelschrauben gebaut.

Bei D 28..-Motoren mit 2-Ventil-Zylinderkopf werden 6kt.-Drehwinkel- und Torx-Drehwinkelschrauben eige-


baut. Die Schrauben unterscheiden sich nur im Schraubenkopf.
Wird das Maß L-max. eingehalten, können 6kt.-Schrauben oder Torx-Schrauben wiederverwendet werden.
Mischen beider Schrauben ist nicht zulässig!
Müssen bei Reparaturen alle Schrauben erneuert werden, können Torx-Drehwinkelschrauben eingebaut
werden.
Bei D 28..-Motoren mit 4-Ventil-Zylinderkopf werden nur Torx-Drehwinkelschrauben eingebaut.
Beim Einbau auf unterschiedliche Längen achten!

Unterscheidung der Zylinderkopfschrauben

Drehmomentschraube lang,
Gewindelänge 34 mm, zylindrischer Ansatz am Schraubenkopf.
MAN-Nr. Schaftlänge „L“
51.90020-0216 .................................... 168 mm
51.90020-0217 .................................... 144 mm
51.90020-0218 .................................... 109 mm
Drehmomentschraube kurz,
Schraubenkopf nicht gekennzeichnet, Schaftlänge kürzer.
MAN-Nr. Schaftlänge „L“
51.90020-0129 .................................... 156 mm
51.90020-0132 .................................... 132 mm
51.90020-0135 .................................... 97 mm
Drehwinkelschraube mit 6kt.-Schraubenkopf,
Drehwinkelsymbol am Schraubenkopf, Gewindelänge 90 mm.
MAN-Nr. L -neu L -max.
51.90020-0268 .................. 168 mm -0,5 ................... 170 mm 90
51.90020-0269 .................. 144 mm -0,5 ................... 146 mm L
51.90020-0279 .................. 109 mm -0,5 ................... 111 mm
Drehwinkelschraube mit Torx-Schraubenkopf
Gewindelänge 90 mm.
MAN-Nr. L -neu L -max.
51.90020-0022 .................. 168 mm -0,5 ................... 170 mm 90
51.90020-0023 .................. 144 mm -0,5 ................... 146 mm L
51.90020-0024 .................. 109 mm -0,5 ................... 111 mm
Drehwinkelschraube mit Torx-Schraubenkopf für D 28.. 4V
aktive Gewindelänge 90 mm.
MAN-Nr. L -neu L -max.
51.90490-0034 .................. 259,5 mm -0,5 ................ 261,5 mm 90
51.90490-0035 .................. 198,0 mm -0,5 ................ 200 mm L

RA - A 11 9.51 - 5c
DREHMOMENTRICHTWERTE

Nachziehen bei neu ausgelieferten Fahrzeugen bzw. Neu- und Austauschmotoren

Drehmomentschrauben

Motoren, die ab Werk mit Drehmomentschrauben ausgerüstet


sind, werden durch den Aufkleber 51.97801.0070, auf einer
Zylinderkopfhaube gekennzeichnet.
Diese Zylinderkopfschrauben dürfen nicht mehr nachgezogen
werden.

Drehwinkelschrauben

Drehwinkelschrauben werden im Werk


das erste Mal nachgezogen.
Dabei erhalten sie den Aufkleber
51.97801-0211 bzw. 51.97801-0213.

51.97801-0211 51.97801-0213

Ansaugseite

Beim nächsten, passenden Wartungsdienst, nach


frühestens 1 000 km, spätestens 45 000 km,
werden Drehwinkelschrauben zum zweiten Mal gemäß neben-
stehendem Schema um 90° (¼ Umdrehung) nachgezogen.
Gleiche Anzugsreihenfolge bei 2-Ventil- und 4-Ventil-Zylinderköpfen.
Die Motortemperatur spielt dabei keine Rolle.

ACHTUNG
Beim zweiten Nachzug werden nur die vier
gekennzeichneten Schrauben nachgezogen!

Abgasseite

Nach dem zweiten Nachziehen der


Zylinderkopfschrauben den Aufkleber
51.97801-0212 bzw. 51.97801-0214
auf einer der Zylinderkopfhauben an-
bringen.
Vorhandene Aufkleber -0211 bzw. -0213
entfernen. 51.97801-0212 51.97801-0214

9.51 - 6c RA - A 11
DREHMOMENTRICHTWERTE

Bei Reparatur einzubauende Schrauben:


• Drehmomentschrauben dürfen in jedem Fall wiederverwendet werden, wenn sie keine mechanische
Beschädigung aufweisen.
• Drehwinkelschrauben dürfen nur wiederverwendet werden, wenn das Maß „L -max.“ nicht überschritten
wird.

Erstanzug bei Reparatur: Ansaugseite

Drehmomentschrauben Drehwinkelschrauben
Gleiche Reihenfolge bei
2-Ventil- und 4-Ventil-
Zylinderköpfen
1. Voranzug............... 10 Nm 1. Voranzug ................. 10 Nm
2. Voranzug............... 50 Nm 2. Voranzug ................. 80 Nm
3. Voranzug............... 100 Nm 3. Voranzug ................. 150 Nm
4. Endanzug.............. 220 Nm 4. Voranzug ................. 90°
5. Endanzug ................ 90°

Nachziehen nach Reparatur: Abgasseite

Drehmomentschrauben nach Reparatur einmal nachziehen. Motor kalt.


Drehwinkelschrauben nach Reparatur zweimal nachziehen. Motor kalt oder warm.
Auf unterschiedliche Anzugsschemata beim ersten und zweiten Nachziehen achten!

Erster Nachzug: Ansaugseite

Frühestens nach einer Fahrt von 1 Stunde unter Belastung,


spätestens nach 1 000 km.
• Drehmomentschrauben bei kaltem Motor mit 220 Nm nachziehen.
• Drehwinkelschrauben bei kaltem oder warmen Motor
um 90° (¼ Umdrehung) ohne vorheriges Lösen weiterdrehen.

Nur Drehwinkelschrauben: Abgasseite

Nach dem ersten Nachziehen der


Zylinderkopfschrauben den Aufkleber
51.97801-0211 bzw. 51.97801-0213
auf eine der Zylinderkopfhauben anbrin-
gen.
Den Aufkleber mit dem durchkreuzten
Drehmomentschlüssel -falls vorhanden- 51.97801-0211 51.97801-0213
entfernen.

RA - A 11 9.51 - 7c
DREHMOMENTRICHTWERTE

Zweiter Nachzug (nur Drehwinkelschrauben): Ansaugseite

Nach 2 000 km bis 45 000 km,


falls nicht anders möglich frühestens nach 1 000 km.
• Drehwinkelschrauben bei kaltem oder warmen Motor
um 90° (¼ Umdrehung) ohne vorheriges Lösen weiterdrehen.

ACHTUNG
Beim zweiten Nachzug werden nur die vier
gekennzeichneten Schrauben nachgezogen!

Abgasseite

Nach dem zweiten Nachziehen der


Zylinderkopfschrauben den Aufkleber
51.97801-0212 bzw. 51.97801-0214
auf einer der Zylinderkopfhauben an-
bringen.
Vorhandene Aufkleber -0211 bzw. -0213
entfernen. 51.97801-0212 51.97801-0214

9.51 - 8c RA - A 11
DREHMOMENTRICHTWERTE

Übersicht der Zylinderkopfschrauben

Motor Zylinderkopf- Wiederverwendung Anzugsdrehmoment


schraube

D 25.. Drehmoment Immer, wenn keine mecha- 1. Voranzug ......... 10 Nm


D 28.. nische Beschädigung vor- 2. Voranzug ......... 50 Nm
E 28.. handen ist . 3. Voranzug ......... 100 Nm
4. Endanzug......... 220 Nm

Erster Nachzug Zweiter Nachzug

Frühestens nach 1 Stunde kein Nachzug


Fahrt unter Belastung,
spätestens nach 1 000 km.

Motor Zylinderkopf- Wiederverwendung Anzugsdrehmoment


schraube

D 25.. Drehwinkel Nur wenn Maß „L-max.“ 1. Voranzug ......... 10 Nm


D 28.. mit 6kt.-Kopf nicht überschritten wird. 2. Voranzug ......... 80 Nm
D 28..4V 3. Voranzug ......... 150 Nm
L-neu L-max.
E 28.. 4. Voranzug ......... 90°
168 mm -0,5............170 mm 5. Endanzug......... 90°
144 mm -0,5............146 mm
109 mm -0,5............111 mm
198,5 mm -0,5 ........200 mm
259,5 mm -0,5 ........261,5 mm

Drehwinkel
Erster Nachzug
mit Torx-Kopf

Frühestens nach 1 Stunde Aufkleber -0211 bzw. -0213


Fahrt unter Belastung, auf einer der Zylinderkopf-
spätestens nach 1 000 km, hauben anbringen.
bei kaltem oder warmem
Motor um 90° (¼ Umdre-
hung) weiterdrehen.

Zweiter Nachzug

Nach 2 000 km ... 45 000 km Aufkleber -0212 bzw. -0214


bei kaltem oder warmem auf einer der Zylinderkopf-
Motor die 4 gekennzeich- hauben anbringen.
neten Schrauben um 90°
(¼ Umdrehung) weiterdre-
hen.

RA - A 11 9.51 - 9c
DREHMOMENTRICHTWERTE

5.2 Montageanziehdrehmomente nach Werknorm M 3059


Schraubverbindungen ohne speziell vorgeschriebene Anzugsdrehmomente sollen, mit Ausnahme von
untergeordneten- oder Heftverbindungen, immer mit werkstattüblichen Drehmomentschlüsseln oder
Präzisionsdrehschraubern angezogen werden.
Die aufgebrachten Anzugsmomente sollen von den angegebenen Einstellwerten nicht mehr als ±15%
abweichen.

Hinweise für die Anwendung der Tabellen


− Bei anderen Festigkeitspaarungen als angegeben, das Anzugsmoment des Teils mit der geringeren
Festig- keitsklasse anwenden (z.B. Schraube mit Festigkeitsklasse 8.8, Mutter mit Festigkeitsklasse 10;
Anzugsmoment nach nach Spalte 8.8).
− Wird ein Teil mit Langloch mit einem Teil mit Bohrung verschraubt, von der Bohrungsseite aus
anziehen.
− Anziehen von Rippschrauben und -muttern auf Langlöchern ist nicht zulässig.
− Bei Verschraubungen von weichen mit harten Bauteilen, soweit möglich, immer auf der Seite des
härteren Bauteils anziehen.
− Auf Leichtmetalloberflächen, bei Verwendung von Sechskantschrauben und -muttern, immer
Unterlegscheiben verwenden.
− Rippschrauben und -muttern dürfen auf Leichtmetallen nicht angezogen werden.
− Schrauben mit Bund- oder Flanschkopf dürfen wegen der geringen Höhe der Schlüsselangriffsfläche
nur mit Ring- oder Steckschlüssel angezogen werden.

Tabelle 1

Montage-Nenn-Anzugsdrehmomente MA für Schraubverbindungen mit glatter Auflagefläche


Festigkeitsklassen (Schraube / Mutter) in Nm

Gewindenenngröße Außen- oder Innensechskant Bund- bzw.


x Steigung glatt Flanschkopf
8.8/8 10.9/10 12.9/12 10.9/10
M 4 ............................... 2,5.............................. 4................................. 4,5 ......................... ---
M 5 ............................... 5................................. 7,5.............................. 9 ...............................9
M 6 ............................... 9............................... 13 ............................... 15 .............................15
M 7 ............................. 14............................... 20 ............................... 25 .............................---
M 8 ............................. 22............................... 30 ............................... 35 .............................35
M 8 x 1 ........................ 23............................... 35 ............................... 40 .............................40
M 10 ............................. 45............................... 65 ............................... 75 .............................75
M 10 x 1,25 ................... 45............................... 65 ............................... 75 .............................75
M 10 x 1 ........................ 50............................... 70 ............................... 85 .............................85
M 12 ............................. 75............................. 105 ............................. 125 ...........................115
M 12 x 1,5 ..................... 75............................. 110 ............................. 130 ...........................120
M 12 x 1,25 ................... 80............................. 115 ............................. 135 ...........................125
M 14 ........................... 115............................. 170 ............................. 200 ...........................175
M 14 x 1,5 ................... 125............................. 185 ............................. 215 ...........................190
M 16 ........................... 180............................. 260 ............................. 310 ...........................280
M 16 x 1,5 ................... 190............................. 280 ............................. 330 ...........................300
M 18 ........................... 260............................. 370 ............................. 430 ...........................380
M 18 x 2 ...................... 270............................. 390 ............................. 450 ...........................400
M 18 x 1,5 ................... 290............................. 410 ............................. 480 ...........................420
M 20 ........................... 360............................. 520 ............................. 600 ...........................540
M 20 x 2 ...................... 380............................. 540 ............................. 630 ...........................560
M 20 x 1,5 ................... 400............................. 570 ............................. 670 ...........................590
M 22 ........................... 490............................. 700 ............................. 820 .............................---
M 22 x 2 ...................... 510............................. 730 ............................. 860 ...........................740
M 22 x 1,5 ................... 540............................. 770 ............................. 900 ...........................780
M 24 ........................... 620............................. 890 ........................... 1040 .............................---
M 24 x 2 ...................... 680............................. 960 ........................... 1130 .............................---
M 24 x 1,5 ................... 740........................... 1030 ........................... 1220 .............................---

RA - A 11 9.53 - 1c
DREHMOMENTRICHTWERTE

Hinweise zur Anwendung der Tabellen 2 und 3

Bei Bundausführung mit gerippter Kopfauflagefläche (z.B. Verbus Ripp) beachten:


− Wiedermontage von Schrauben und Muttern mit gerippter oder gezahnter Auflagefläche (z.B.
Reparaturfall), an der Anzugsseite immer neue Schrauben bzw. Muttern verwenden.
− Verschraubung von weichen mit harten Bauteilen, soweit möglich, immer auf der Seite des härteren
Bauteils anziehen.
− Anziehen von verzinkten Rippschrauben am Schraubenkopf, auf Bauteilen aus Sphäroguß (GGG) oder
aus weniger harten Werkstoffen, sollen die angegebenen Montage-Nenn-Anziehdrehmomente um
ca. 15% erhöht werden.
− Anziehen von decklackierten Bauteilen, bei mehr als zwei Fügeflächen, muß auf die Schichtdicke des
Decklackes und die Lackierart besonders geachtet werden, da es durch das Setzen mehrerer
Lackschichten zu einem erheblichen Abfall der Vorspannkraft kommen kann. Ggf. ist die Optimierung
der Anziehdrehmomente durch Anziehversuche erforderlich.

Tabelle 2

Montage-Nenn-Anzugsdrehmomente MA für Schraubverbindungen mit gerippter oder gezahnter


Auflagefläche (Bund- bzw. Flanschkopf)
Festigkeitsklassen (Schraube / Mutter) in Nm

Gewindenenngröße Vorspannkraft 10.9/10 verzinkt 10.9/10 phosphatiert 12.9/12 phosphatiert


x Steigung FV max. in kN (gelb) (schwarz) (schwarz)
Werkstoffgruppe Werkstoffgruppe
1)
1 2 1 2
2) 2)
M5 ........................13,6 .....................8 ........... 11................ ............... .............---..............---
2) 2)
M6 ........................16,4 ...................14 ........... 19................ ............... .............---..............---
2) 2)
M8 ........................29,9 ...................33 ........... 45................ ............... .............---..............---
2) 2)
M 10 ........................48,3 ...................70 ........... 95................ ............... .............---..............---
M 12 ........................81,6 ................... --- ............---..............---..............---........... 150........... 170
2) 2)
M 12 x 1,5................74,7 .................120 ......... 150................ ............... .............---..............---
M 14 ......................112,7 ................... --- ............---..............---..............---........... 260........... 320
2) 2)
M 14 x 1,5..............105,8 .................210 ......... 280................ ............... .............---..............---
M 16 ......................154,1 ................... --- ............---..............---..............---........... 360........... 425
2) 2)
M 16 x 1,5..............143,7 .................270 ......... 370................ ............... .............---..............---
3) 3)
M 18 x 2.................203,5 ................... --- ............---..............---..............---........... 520 ........ 520
3) 3)
M 18 x 1,5..............219,6 ................... --- ............---..............---..............---........... 550 ........ 550
1)
Zusätzlich auf die Vorspannkraft achten, die die Werte in Tabelle 2 keinesfalls überschreiten darf.
Ein Abfallen der effektiv aufgebrachten Vorspannkraft nach dem endgültigen Setzen der Verschraubung
unter 0,5 FV max. ist nicht zulässig und muß durch Anziehversuche optimiert werden.
2)
Werden ermittelt bzw. Angaben in technischen Unterlagen.
3)
Gilt nur für Durlok-Schrauben (Sperrzahn).

9.53 - 2c RA - A 11
DREHMOMENTRICHTWERTE

Tabelle 3

Montage-Nenn-Anziehdrehmomente MA für Rippschrauben der Festigkeitsklasse 100, phosphatiert


Festigkeitsklasse (Schraube / Mutter) in Nm

Gewindenenngröße 1)
Werkstoffgruppe 1 Werkstoffgruppe 2
x Steigung
M 5 ................................................... 10 ...................................................... 11
M 6 ................................................... 17 ...................................................... 19
M 8 ................................................... 40 ...................................................... 45
M 10 ................................................... 85 ...................................................... 95
M 12 x 1,5.......................................... 150 .................................................... 170
M 14 x 1,5.......................................... 260 .................................................... 320
M 16 x 1,5.......................................... 360 .................................................... 425
1)
Beim Anziehen auf weicheren Werkstoffen können die Montage-Nenn-Anziehdrehmomente bei Bedarf
für
∅ - M 14, um 15%, und für ∅ - M 16, um 10% erhöht werden.

Werkstoffgruppe 1 - härtere Werkstoffe, z.B. - C45, C60, Stahlguß (GS)


- vergütete oder gehärtete Werkstoffe
- Grau (GG)- und Temperguß (GTS)
1)
- Sphäroguß (GGG), nur für ∅ ≥ M 12 x 1,5
1)
Werkstoffgruppe 2 - weniger harte Werkstoffe, z.B. - (Sphäroguß (GGG), nur für ∅ ≤ M 14 )
- QSTE340, QSTE420, M22, ST2K60

- weichere Werkstoffe, z.B. - ST12, ST 13, ST14, STO3Z, STO5Z, STO7Z,


- ST37-2, ST280Z

1)
Bei Anwendung von Rippschrauben verzinkt (gelb), der Festigkeitsklasse 10.9/10 (Tabelle 2), gelten die
Werte der Werkstoffgruppe 1.

RA - A 11 9.53 - 3c
9.53 - 4c RA - A 11