Sie sind auf Seite 1von 6

Fortnite ist ein Koop-Survival-Spiel, das von People Can Fly und Epic Games

entwickelt wurde und durch einen kostenlosen, auf dem Battle-Royale-Genre


basierenden, Standalone-Modus, Fortnite Battle Royale, seine Popularität erlangte.
[4] Das Spiel erschien am 25. Juli 2017 weltweit außer in China für PlayStation 4,
Xbox One und Windows.

Ein auf dem Battle-Royale-Genre basierender Standalone-Modus, Fortnite Battle


Royale, erschien am 26. September 2017. Seit dem 13. März 2018 ist Fortnite Battle
Royale ebenfalls für Apple-iOS-Geräte im Rahmen eines Invite-Events verfügbar.[5]
Die mobile Version des Battle-Royale-Ablegers ist ebenfalls für Android als APK
Anfang August 2018 erschienen.[6] Im Juni 2018 wurde Fortnite Battle Royale für
Nintendo Switch veröffentlicht.[7] Bis zur 5. Season war zwischenzeitlich Crossplay
zwischen den einzelnen Plattformen möglich, diese Funktion wurde dann aber wegen
Schwierigkeiten eingeschränkt.[8][9] Eine Version für die Xbox Series X und
PlayStation 5 wurde von Epic Games am 13. Mai 2020 bestätigt.[10]

Inhaltsverzeichnis
1 Modi
1.1 Rette die Welt
1.2 Battle Royale
1.2.1 Seasons und Events
1.2.1.1 Kapitel 1
1.2.1.2 Kapitel 2
1.2.2 Crossovers
1.3 Kreativmodus
2 Ingame-Währung
2.1 Battle Pass
2.2 Kosmetische Änderungen
3 Rezeption
3.1 Rezensionen und Bedeutung für andere Spiele
3.2 Verkaufs- und Spielerzahlen
3.3 Öffentliche Wahrnehmung und Netzkultur
3.3.1 Tänze
3.3.2 Streaming Media
3.3.3 Virtuelle Konzerte
3.4 Auszeichnungen
4 Kritik
4.1 Copyright-Klage
4.2 Altersfreigabe und Jugendschutz
4.3 Suchtgefahr
4.4 Sicherheitslücken
4.5 Verbote oder Einschränkungen von Regierungen
4.6 #RipFortnite
5 Stellung im E-Sport
5.1 Probleme bei der Einordnung in den E-Sport
5.2 Erste größere Turniere
5.3 Als Schul- und Hochschulsport
5.4 Fortnite Weltmeisterschaft
6 Weblinks
7 Einzelnachweise
Modi
Rette die Welt
Nach einer globalen Katastrophe sind 98 % der Menschheit verschwunden und
stattdessen streunen Zombies durch die Gegend. Der Spieler und (wenn vorhanden)
sein Team sollen Beute sammeln, um damit eine Festung zu errichten und diese vor
den in der Nacht erscheinenden Zombies zu verteidigen. Man kann diesen Modus auch
alleine spielen. Der Modus ist kostenpflichtig. Bei der Modi-Auswahl war bis zum
Patch 9.0 zu lesen, dass der "Rette die Welt"-Modus-2019 künftig kostenlos werde,
was aber zusammen mit der visuellen Bearbeitung der Modi-Auswahl entfernt wurde.

Battle Royale
In diesem kostenlosen Modus (Free-to-play) treten bis zu 100 Spieler entweder
alleine oder in Teams von bis zu vier Spielern gegeneinander an. Der letzte
Überlebende, beziehungsweise das letzte überlebende Team, gewinnt.

Zu Beginn einer Runde springen alle Spieler über derselben Karte ab und sind nur
mit einer Spitzhacke ausgerüstet, mit der sie die Baumaterialien Holz, Stein und
Metall abbauen können und Spielern pro Schlag 20 (vormals 10) Lebenspunkte abziehen
können. Mit den so gesammelten Materialien können Wände, Treppen und andere
Gebäudeteile errichtet werden, die Schutz vor den Gegnern und deren Schüssen
bieten, oder benutzt werden können, um Hindernisse zu umgehen. Waffen und andere
nützliche Gegenstände sind auf der Karte verteilt und können vom Spieler aufgehoben
werden. Es gibt dabei sechs Klassen von Waffen, die Gegnern unterschiedlich viel
Schaden hinzufügen und unterschiedlich schnell nachgeladen werden können:
gewöhnlich (grau), ungewöhnlich (grün), selten (blau), episch (violett), legendär
(orange) und mythisch (gold).[11] Eine größere Anzahl an Gegenständen ist in
Vorratslieferungen, sogenannten Lootdrops, die in geringer Anzahl vom Himmel
fallen, enthalten. Außerdem gibt es Piñata-Lamas, die je 200 (vormals 500)[12]
Materialien von jeder Sorte sowie Items wie Tränke, Fallen oder Sprungflächen, aber
auch Explosivwaffen, jedoch keine Schusswaffen enthalten. Kisten findet man vor
allem in Gebäuden. Nach wenigen Minuten zieht ein Sturm auf der Karte auf, der die
bespielbare Fläche (das „Auge des Sturms“)[13] kreisförmig von außen nach innen
immer weiter verkleinert, sodass die Spieler zusammengetrieben werden. Letztendlich
verlagert sich das Auge des Sturms an einen Ort auf der Spielkarte, in dem bereits
Sturm herrscht, sodass die Spieler zwangsläufig Schaden durch ihn erleiden werden,
wodurch es praktisch keine andere Möglichkeit mehr gibt, als sich den gegnerischen
Spielern zu stellen und sie im Kampf auszuschalten. Hierbei hat das Bausystem eine
große Bedeutung. Das Schusssystem ist zufallsbasiert, da der erste Schuss mit den
meisten Waffen eine Genauigkeit von 100 % aufweist, auf welchen Schüsse mit
variabler Streuung folgen.

Im Battle-Royale-Modus werden hin und wieder zeitlich begrenzte Events


veröffentlicht, welche meist beim selben 100-Spieler-Prinzip unterschiedliche
Sonderaufgaben stellen. Einige Beispiele dafür sind der 50-vs-50-Modus, Modi, in
welchen nur bestimmte Waffen erscheinen (z. B. Scharfschützengefecht, Hoch und
Explosiv) oder Runden, in denen nur goldene, besonders gute und starke, Waffen im
Spiel sind (Pures Gold). Diese Modi sind nach dem Datum der Veröffentlichung je
zwei Wochen spielbar.

In dem Untermodus "Spielwiese" können Spieler auf der Map ohne das Battle-Royale-
Gameplay spielen.[14]

Seasons und Events


Fortnite veröffentlicht ca. alle zehn Wochen eine neue Season, die diverse
Änderungen am Gameplay mit sich bringt. Dazu gehören Spieleupdates, zeitlich
begrenzte Event-Modi und Challenges, Anpassungen der Karte, neue erwerbliche
kosmetische Änderungen ("Skins") und neue Gegenstände, die meist einem bestimmten
Überthema zugeordnet sind.[15][16]

Kapitel 1
Übersicht der Seasons von Kapitel 1
Season Zeitraum Wichtigste Änderungen
1 September – Dezember 2017 Start des Spiels
2 Dezember 2017 – Februar 2018
Einführung des Battle-Passes
Mittelalter-Motive[17]
3 Februar – April 2018
Battle Pass von 70 auf 100 Stufen erweitert
Weltraum-Motive[18]
4 Mai – Juli 2018
Superheld-Motive
Meteoriten-Einschläge hinzugefügt[19][20][21]
5 Juli – September 2018
Zeitreise-Motive
Interdimensionale Reisen für ein paar Tage möglich[22][23]
Mapänderungen, neues Wüstenbiom und Teleportation hinzugefügt[24][25]
6 September – Dezember 2018
Motiv: Dunkelheit, Halloween und Korruption
Map bekommt dunkleres, düsteres Design, u. a. fliegende Inseln, ein Spukschloss und
verfluchte Gebiete
Tierbegleiter hinzugefügt
Schattensteine geben den Spielern spezielle Fähigkeiten wie Unsichtbarkeit oder
Schnelligkeit, lassen sie dafür aber keine Waffen nutzen.[26][27][28][29]
7 Dezember 2018 – Februar 2019
Winterlandschaft
Kreativmodus hinzugefügt
Flugzeuge hinzugefügt[30]
8 Februar – Mai 2019
Piraten- und Schatzsucher-Themenpack mit neuen Skins, Gegenständen und
Überarbeitungen der Karte u. a. mit Vulkan
Crossover-Events[31]
9 Mai – Juli 2019
Zukunftsszenario u. a. mit Windkanälen zur Fortbewegung[32]
Beutedrohnen über benannten Orten
10 August – Oktober 2019
Zeitreisen-Thematik: Durch Risszonen können die Spieler zu Orten aus vergangenen
Seasons gelangen
Einführung von steuerbaren Kampfrobotern namens „B.I.E.S.T.“[33]
Kapitel 2
Nach dem Ende der 10. Season am 13. Oktober 2019 mit dem Live-Event „The End“, das
die Zerstörung der Spielwelt durch ein Schwarzes Loch andeutete und von mehreren
Millionen Zuschauern auf Twitch und YouTube verfolgte wurde, wurde das Spiel
offline genommen und beim Öffnen des Spiels oder der Website öffnete sich lediglich
ein Bildschirm mit einem Schwarzen Loch als Hintergrund.[34][35][36]

Die Offlineschaltung stellte sich als PR-Aktion von Epic Games heraus, um eine neue
Map in das Spiel einzuführen und die neuen Seasons nun unter dem Kapitel 2
("Chapter 2") fortzuführen. Die alte Map ist nicht mehr spielbar, da sie nach der
Darstellung im Spiel von dem schwarzen Loch verschlungen worden ist. Die neue Map
verfügt über 13 neue Schauplätze und lässt aufgrund der vielen Flüsse die Nutzung
von Booten als Fortbewegungsmittel zu. Ebenfalls ist es dem Spieler ab der Version
möglich, zu schwimmen und Gegenstände zu angeln. Das Spiel wurde außerdem um
Stealth-Elemente erweitert und bietet dem Spieler mehr Möglichkeiten sich zu
verstecken. Die 1. Season von Chapter 2 (also eigentlich Season 11) startete am 15.
Oktober 2019.[37]

Übersicht der Seasons von Kapitel 2


Season Zeitraum Wichtigste Änderungen
1 Ab 15. Oktober 2019
Austausch der Spielwelt
Einführungen von Booten als Fortbewegungsmittel
mehr Stealth-Elemente
Schwimmen und Angeln
2 Ab 20. Februar 2020
Agenten-Thema mit neuen Skins und Orten in der Spielwelt
Spieler können den Organisationen "Ghost" und "Shadow" beitreten
zeitexklusive Spezialeinsätze[38]
3 Ab 17. Juni 2020
die Spielwelt wurde mit Wasser überflutet
neue Fortbewegungsmittel wie Boote, Helikopter, Wasserski oder das Reiten auf
Haien[39]
Crossovers
Ein wichtige Marketing-Strategievon Fortnite sind darüber hinaus Crossover in Form
von zeitlich-begrenzten Events oder Skins zu anderen Medien, Künstlern, Filmen und
Videospielen. Im Dezember 2019 gab es zum Beispiel ein großes Star Wars Event zum
neuen Kinofilm Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers.[40]

Kreativmodus
Ein Kreativmodus wurde am 6. Dezember 2018 mit dem Beginn der 7. Season des Battle-
Royale-Modus für Battle-Pass-Spieler gestartet. Bei diesem Modus hat jeder Spieler
Zugang zu mehreren privaten Inseln, die bebaut und bearbeitet werden können und auf
denen anschließend gespielt werden kann. Diese Maps werden in Form von User-
generated content mit anderen Spielern geteilt.

So haben die Spieler zum Beispiel die Möglichkeit, vorgefertigte Gebäude,


Fahrzeuge, Waffen, Kisten, Verbrauchsgegenstände und sonstige Objekte zu platzieren
und die Einstellungen für das kommende Spiel festzulegen. Gespielt werden kann dann
in den Spielmodi Free For All, Cooperative und Deathmatch. Mit dem Handy im
Inventar des Baumodus lassen sich ebenfalls einzelne Objekte bearbeiten, kopieren
und löschen. Des Weiteren haben die Spieler die Möglichkeit, die Maps anderer
Nutzer zu verwenden und zu spielen. Sowohl das Bauen als auch Spielen geht alleine
oder mit mehreren Spielern.

Seit dem 13. Dezember steht der Spielmodus auch Spielern kostenlos zur Verfügung,
die keinen Battle Pass besitzen.[41][42][43] Der Kreativmodus wurde von Spielern
genutzt um eigene Minispiele zu schaffen und Maps z. B. Nuketown aus Call of Duty
nachzubauen.[44]

Ingame-Währung
Im Battle-Royale-Modus gibt es eine eigene Währung, die sogenannten V-Bucks
[Gesprochen: "Wie-Backs"] . Diese können im Spiel für Echtgeld erworben oder durch
Missionen im PVE-Modus „Rette die Welt“ gesammelt werden, wobei letzteres einige
Zeit in Anspruch nehmen kann. Durch den Verkauf von V-Bucks nahm der Spielekonzern
Epic Games im Mai 2018 296 Millionen Dollar ein.[45] Für 9,99 € erhält man 1.000 ,
für 24,99 € 2.800, für 59,99 € 7.500 und für 99,99 € 13.500 V-Bucks.[46]

Battle Pass
Mit den V-Bucks kann der Battle Pass gekauft werden. Der Battle Pass ist eine
bessere Version des Free Pass, den man am Anfang des Spiels ebenso wie in jeder
neuen Saison kostenfrei erhält. Mittels des Battle Pass erhält der Spieler mit
fortschreitender Spieldauer eine Vielzahl von kosmetischen Dingen, wie Rucksäcke,
Umhänge oder verschiedene Outfits, die jedoch keinen Vorteil gegenüber anderen
Spielern bilden. Zusätzlich werden unter anderem wöchentliche Herausforderungen
freigeschaltet, die mit weiteren Erfahrungspunkten und Sternen für den Battle Pass
einhergehen. Zehn Sterne schalten jeweils eine von 100 möglichen Stufen im Battle
Pass frei. Der Battle Pass hat pro "Season" meistens eine Gültigkeitsdauer von zehn
Wochen (hängt von der Länge der "Season" ab), am Ende einer Season wird der Pass
zurückgesetzt. Jedoch kann man alle erhaltenen Gegenstände und V-Bucks behalten,
und sich damit den nächsten Battle Pass kaufen. In der 7. Season des Spiels wurden
Herausforderungen eingeführt, deren Absolvieren mit dem Battle Pass aus der 8.
Saison belohnt wird. Das ist das erste Mal, dass es eine weitere Möglichkeit neben
dem Erwerben mit V-Bucks gibt, den Battle Pass zu erhalten.[47]

Kosmetische Änderungen
Weiterhin können mit den V-Bucks kosmetische Änderungen gekauft werden. Kosmetische
Gegenstände verändern das Aussehen des Charakters ("Skins"), des Hängegleiters, der
Erntewerkzeuge oder des Rucksacks. Auch gibt es sogenannte Emotes, die Bewegungen
des Charakters verändern, z. B. mit Tänzen. Die kosmetischen Änderungen haben
keinen Einfluss auf das Spielgeschehen. Im Juni 2018 tätigten 69 % der Spieler In-
Game-Käufe.[48]

Rezeption
Rezensionen und Bedeutung für andere Spiele
Metawertungen
Datenbank Wertung
Metacritic 81/100
Bewertungen
Publikation Wertung
4Players gut (Schulnote)
GameStar 85/100
PC Games 80/100
Fortnite wurde von der Presse überwiegend positiv wahrgenommen. Die Online-
Datenbank Metacritic, welche Testberichte einschlägiger Medien sammelt und
aggregiert, berechnete für die PC-Fassung des Spiels einen Metascore von 81 von 100
möglichen Punkten.[49] Karsten Scholz von PC Games verweist auf die typischen
Mängel eines Free-to-play-Titels, attestiert Fortnite aber dennoch einen hohen
Spaßfaktor. Auf der Nintendo Switch sei das Spielerlebnis aufgrund technischer und
inhaltlicher Einschränkungen etwas schwächer zu bewerten.[50] Robin Rüther von der
GameStar und Georg Pichler von Der Standard finden den Bauaspekt und die Cartoon-
Grafik spannend, aber sagen auch, dass sie nichts für jeden seien und daher auch
nicht mit dem mehr auf Realismus setzenden PlayerUnknown’s Battlegrounds zu
vergleichen seien. Stattdessen werden mehr jüngere und Casual-Gamer
angesprochen[51][52] Der Tagesspiegel berichtete aus der Perspektive eines
Fortnite-Spielers und der seiner Mutter über ihren gemeinsamen ersten Besuch auf
der Gamescom 2018 in Köln.[53] Als Reaktion auf diesen Artikel verfasste ein
Informatiker getrennte Briefe an Mutter und Sohn, wobei letzterer wiederum vom
Tagesspiegel abgedruckt wurde.[54] Das Spiel etablierte und verbesserte einige
Games as a Service-Aspekte, die von anderen Spielen übernommen worden sind. Der CEO
Strauss Zelnick von 2K Games sieht dies allerdings anders und findet die Trennung
zwischen dem Gameplay und Verkaufsmodell wichtig.[55]

Verkaufs- und Spielerzahlen


Am 26. Juli 2017 wurde von Fortnite der Verkauf von über 500.000 digitalen
Vorbestellungen verkündet.[56] Am 18. August 2017 bestätigte Epic, dass sie die
Marke von einer Million Spieler erreicht haben.[57] Der „Free-to-play-Battle-
Royale-Modus“ des Spiels erreichte zwei Wochen nach seiner Veröffentlichung über 10
Millionen Spieler.[58] Im November 2017 waren es über 20 Millionen Spieler.[59] Im
Juni 2018 bestätigte Epic Games, dass über 100 Millionen Spieler aktiv Fortnite
spielen.[60] Ende November waren es bereits über 200 Millionen.[61] Damit ist das
Spiel das Computerspiel mit den meisten Online-Spielern. Das Spiel ist besonders
bei Kindern und Jugendlichen populär, da es inhaltlich wenig Gewalt und optisch
Cartoongrafik enthält, während es durch sein Sandbox- und Crafting-Prinzip an
Spiele wie Minecraft erinnert.[62] So ist es bei den unter 18-Jährigen auf Platz 1
der beliebtesten Spiele, während die Beliebtheit mit zunehmendem Alter stark
abnimmt.[63]

Im Jahr 2018 erwirtschaftete Epic Games 3 Milliarden US-Dollar, wovon der größte
Teil auf Fortnite zurückzuführen ist.[64] Investoren gaben bis zum Oktober 1,25
Milliarden US-Dollar für Epic aus.[65] Fortnite war das meistgespielte Spiel im
Jahr 2018.[66] Der Rekord liegt bei über 10,7 Millionen gleichzeitigen Spielern.
[67] Laut dem Marktforschungsinstitut SuperData erwirtschaftet Fortnite im Mai 2019
über 203 Millionen US-Dollar.[68] Im März 2019 verzeichnete das Spiel über 250
Millionen registrierte Spieler, davon sind 35 % weiblich.[69] Im Mai 2020 wurden
350 Millionen registrierte Spieler bekannt gegeben.[70]
Öffentliche Wahrnehmung und Netzkultur

Fortnite Cosplayer auf der Electronic Entertainment Expo (E3) 2018


Tänze
Die Tänze im Spiel wurden so bekannt, dass sie auch von nicht aktiven prominenten
Spielern verwendet wurden, etwa von Musikern, Moderatoren und anderen
Unterhaltungskünstlern und auch von Sportlern, wie zum Beispiel dem Fußballspieler
Antoine Griezmann im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.[71]
[72][73] Weitere Bekanntheit erhielt das Spiel außerdem, als Alfonso Ribeiro
(bekannt als Carlton aus Der Prinz von Bel-Air) Epic verklagte, weil sie angeblich
seinen Tanz geklaut hätten.[74][75] Ebenfalls beschwerten sich der Rapper 2 Milly
und der Scrubs-Darsteller Donald Faison über ein unautorisiertes Verwenden ihrer
Tänze.[76] Bekannt ist insbesondere der Tanz Floss, zu deutsch Zahnseide.

Streaming Media
Fortnite zählte im Jahr 2018 zu dem beliebtesten Spielen auf den Videoplattformen
YouTube und Twitch und bietet auch Kooperationsangebote für größere
Persönlichkeiten auf diesen Plattformen an. Daher wurde das Spiel auch ausführlich
im YouTube-eigenen Jahresrückblick YouTube Rewind 2018 behandelt, was bei den
Zuschauern für Kritik sorgte und mit dazu beitrug, dass das Video das
schlechtestbewertete auf YouTube ist. So wird u. a. kritisiert, dass sich das Video
wie ein Werbevideo für Fortnite anfühlt und die dort z

Das könnte Ihnen auch gefallen