Sie sind auf Seite 1von 7

Farmakologija za nostrifikaciju

1. ASS(Acetylsalicylsäure)-Aspirin (nach dem Essen)


Gehört zur Antiaggregationstherapie, hat auch analgetische und
antipiretische Wirkung. Das heißt, dass Aspirin den Trombozyten
nicht erlaubt, zu kleben, dann die Schmerzen lindert und die
Temperatur senkt.
 Nebenwirkungen: Blutungen(Nasenbluten,
Zahnfleischbluten, ...), Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen,
Schwindel, Gesicht- und Zungeschwellung, erschwerte Atmung,
Überempfindlichkeit auf der Haut usw.
Wenn es Allergie gegen ASS gibt, dann wird Plavix oder Tyklid
verabreicht.

2. Amoxicilin
Ist Antibiotikum und gehört zur Grupe von Penicillinen, hat ein
breites Spektrum, bzw.Amoxicilin zerstört mehrere Arten von
Bakterien.
 Nebenwirkungen: Allergie gegen Penicillin, meistens auf der
Haut(Ausschlag, Schwellung), Übelkeit, Erbrechen, Durchfall,
Candidiasis
3. Bisoprolol(Concor), Metoprolol-selektiver
Betablocker(Beloc), Propranolol(vor dem Frühstück ¼ oder ½)
Ist ein kardioselektiver Betablocker, der zur Behandlung von
Bluthochdruck, Tachykardie, bei Angina pectoris usw eingesetzt
wird.
 Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Bradykardie, Hypotonie,
Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Herzklopfen(lupanje srca).
4. Digitoxin(Digimerck) und Digoxin(einmal tgl., morgens)
Gehören zur Gruppe von Herzglykoside. Diese Medikamente
werden zur Behandlung von Herinsuffizienz und Arythmie
eingesetzt.
 Nebenwirkungen: Extrasystole(Bigeminie, Trigeminie),
Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Halluzinationen,
Gelbsehen.

5. Simvastatin(Zocor, Symvabeta)
Gehört zu den Statinen und wird zur Behandlung von
Hypercholesterinämie eingesetzt. Er senkt also Cholesterolsyntese
im Leber.
Notwendig sind auch passende Ernährung und körperliche
Aktivität.
 Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Muskelschmerzen,
Constipation, bzw.kleine harte Stühle.

6. Spiriva Turbuhaler
Ist ein Bronchodilatator, er erweitert die Atemwege(Bronchien).
Dieses langwirkende Medikament wird zur Behandlung von COPD
eingesetzt und wird durch Inhalation einmal tgl. angewendet.
 Nebenwirkungen: trockener Mund, Kopfschmerzen, Übelkeit,
Husten.
7. Symbicort Turbuhaler
Gehört zur Gruppe von Kortikosteroiden(antiöedematös,
antiinflamatorisch und antiallergisch) und Bronchodilatatoren und
ist kurzwirkend. Dieses Medikament wird zur Behandlung von
Asthma bronchiale und COPD eingesetzt.
 Nebenwirkungen: Tremor der Hände, Kopfschmerzen, erhöhter
Blutdruck. Häufig ist auch orale Candidiasis und deshalb ist es
sehr wichtig, den Mund mit Wasser nach der Anwendung
auszuspüllen.

8. Ramipril, Enalapril(vor dem Frühstück)


Gehört zur Gruppe von ACE-Hemmer(Angiotensin-
konvertierenden Enzyms). Ramipril senkt den Blutdruck, erweitert
Blutgefäße und ermöglicht dem Herzen, leichter das Blut zu
pumpen. Dieses Medikament wird zur Behandlung von
Bluthochdruck, Herzinsuffizienz und als Therapie nach Herzinfarkt
eingesetzt.
 Nebenwirkungen: Reizhusten, Hypotonie, Hyperkaliemie.

9. Pantoprazol(Omeprazol), Esomeprazol
Gehört zu den Protonenpumpenhemmern. Dieses Medikament
vermindert Magensäure, schützt Magen und wird zur Behandlung
von Ulcus duodeni(Helycobakter pylori) und ventrikuli eingesetzt.
 Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, flüssiger Stuhl, trockener
Mund, Bauchschmerzen, Bauchblähung.
Dieses Medikament wird einmal tgl. auf nüchternen Magen vor dem
Essen eingenommen, in Kombination mit Antibiotika.
10. Movicol Beutel
Gehört zu den osmotischen Abführmitteln und wird zur
Behandlung von Obstipation und längerer Constipation eingesetzt.
Movicol hält die Flüssigkeit im Darm und erweicht den Stuhl.
 Nebenwirkungen: sind selten, Bauchschmerzen, Übelkeit,
Erbrechen, flüssige Stühle.

11. Novalgin, Novalgetol, Metamizol(Tropfen)


Gehört zu nicht opioiden Analgetika und wird analgetisch bei
mäßigen bis starken Schmerzen(4-7) und antipiretisch
angewendet.
 Nebenwirkungen: während und nach der Anwendung die
Absenkung von Blutdruck, Ausschlag auf der Haut, Leukopenie
(verminderte Anzahl der Leukozyten im Blut), Trombozytopenie
(verminderte Anzahl von Blutplättchen im Blut)-
Spontanblutungen und Petechien an Häuten.

12. L-Thyroxin, Euthyrox


Ist ein Schilddrüsenhormon und wird zur Behandlung von
Hypothyreose, bzw. Schilddrüsenunterfunktion, nach Operation
und Karzinom der Schilddrüse eingesetzt.
 Nebenwirkungen: Herzarythmie, Tachykardie, Kopfschmerzen,
Muskelschwäche und Muskelkrämpfe, Durchfall,
Menstruationsstörungen, Gewichtverlust. Bei Gewichtverlust
sollte man mit der Therapie ein Paar Tage aufhören.
Dieses Medikament ist eine Stunde vor dem Essen einzunehmen,
einmal tgl. zuerst in kleiner Dosis und später Steigerung der Dosis.
13. Furosemid(Lasix), Spirinolakton, Manitol
Gehört zur Gruppe von Diuretika und wird zur Behandlung von
Öedemen, Hypertonie eingesetzt.
Furosemid spart Kalium nicht, Spirinolakton spart K und Manitol
ist osmotisches Diuretikum. Morgens wird dieses Medikament
eingenommen.
 Nebenwirkungen: Blutdruck sinkt, Druckgefühl im Kopf,
Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen, Dehidratation,
trockener Mund. Furosemid kann Hipokaliemie verursachen.

14. L-Dopa
Ist Ersatz für Dopamin und Hormontherapie. Dieses Medikament
wird zur Behandlung von Morbus Parkinson eingesetzt. Bei
Morbus Parkinson gibt es kein Dopamin, weil es zur
Zellenzerstörung gekommen ist.
 Nebenwirkungen: Schlafstörungen, Unruhe, Halluzinationen,
Übelkeit, Erbrechen, Störung im Bewegungsablauf(Dyskinesien)

15. Alopurinol(Zyloric)
Ist Inhibitor der Harnsäure. Dieses Medikament wird zur
Behandlung von chronischer GICHT(Veränderungen auf Finger)
eingesetzt. Harnsäure dient für Ausscheidung des Harns aus
Harnblase. Anwendung von Alopurinol kann erhöhte
Konzentration der Harnsäure verursachen. Deshalb sollte der
Patient mehr Flüssigkeit zu sich nehmen.
 Nebenwirkungen: allergische Hautreaktion, Übelkeit,
Erbrechen, Dermatitis und Hautentzündung, selten Schädigung
der Leber.
16. Amlodipin(Norvase), Verapamil, Nifeldipin
Ist Calciumantagonist. Dieses Medikament wird zur Behandlung
von mäßigen Bluthochdruck und Angine pectoris eingesetzt, kann
allein oder in Kombination mit anderer Antihipertensiva
angewendet werden.
 Nebenwirkungen: Hautrötung.

17. Lopion(Molsidomin, Corvaton)


Ist Nitrat und wird zur Behandlung von Angine pectoris eingesetzt.
Lopion erweitert Koronargefäße, verbessert Konzentration des
Sauerstoffs im Herzen.
 Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Blutdruck sinkt, Übelkeit,
Erbrechen, Blutdruck beim Aufstehen sinkt (Ortohypotonie).

18. Valoron
Gehört zu den opioiden Analgetika, lindert Schmerzen, oft bei
Verletzungen(7,8,9).
 Nebenwirkungen: Schwindel, Obstipation, Übelkeit, Erbrechen,
trockener Mund.