Sie sind auf Seite 1von 44

gültig ab

02.2015
Peikko Deutschland GmbH

PRODUKTKATALOG
Peikko Deutschland GmbH
Brinker Weg 15
34513 Waldeck-Höringhausen
Tel.: +49 5634 99 470
Fax: +49 5634 75 72
E-Mail: peikko@peikko.com

Produktion & Vertrieb


Vertrieb

www.peikko.de

2
INHALT

PEIKKO GROUP 1 VERANKERUNGSTECHNIK

Die Peikko Group, ein finnisches Familien- 4


unternehmen, leistet Pionierarbeit auf dem Gebiet der Kantenschutzwinkel 8
Befestigungstechnik und Verbundkonstuktionen für Ankerbolzen HPM, PPM, ECO Galvanizing 9
den Stahlbeton-Fertigteilbau.
2 FERTIGTEILVERBINDUNGEN
Die Peikko Group wurde 1965 im finnischen Lahti unter dem
Namen „Teräspeikko“ (deutsch: Stahltroll) gegründet.
Stützenschuhe PEC, HPKM 11
Balkenschuhe RBC 13
Seitdem werden in Finnland industriell hergestellte
Befestigungssysteme für den Stahlbeton-Fertigteilbau
Wandschuhe SUMO 14
entwickelt und hergestellt. Zurzeit ist Peikko in mehr als
3 KONSOLEN UND AUFLAGER
30 Ländern und auf vier Kontinenten aktiv.
Konsolsysteme PC, KPG 15
Ein Netzwerk aus Tochterunternehmen ist verantwortlich
für den Verkauf und die technische Beratung weltweit. TT-Auflagersysteme PBH 18
Am Standort Deutschland befindet sich eines der größten
Produktions- und Distributionszentren der Peikko Group. 4 VERBUNDKONSTRUKTIONEN
Die Peikko Deutschland GmbH existiert seit 1997 und be-
schäftigt im nordhessischen Waldeck ca. 160 Mitarbeiter. Stahlverbundträger DELTABEAM 19
Im Jahr 2014 wurde Peikko Deutschland um das Werk Verbundstützen Verbundstützen 22
Brotterode erweitert.
5 BEWEHRUNGSTECHNIK

Schraubmuffensystem MODIX 23
Durchstanzbewehrung PSB, PSB-F 25

6 BODENSYSTEME

Qualitätssicherung und Umweltschutz Dehnfugenbewehrung TERAJOINT, METAFORM 27

Die Resultate unserer Arbeit werden regelmäßig von Estrichschienen UNIRAIL, UNIFORM 28
externen Prüfern auf Umweltverträglichkeit und Qualität Fugenfüllsysteme JOINTSAVER 29
getestet, u. a. von folgenden Instituten:
Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Zubehör TERADOWEL 29
Hannover, MPA Dortmund, Inspecta Certification, VTT
7 VERBINDUNGSTECHNIK
Technical Research Centre, SITAC Swedish Institute
for Technical Approval in Construction, Ministry Of Elementverbinder TENLOC 30
Construction Russland, Federal Centre Of Certification /
OS Sevzapstroisertifikatsiya St. Petersburg. Verbindungsschlaufen PVL 31

8 TRANSPORTANKER- UND
Zertifikate/Zulassungen MONTAGESYSTEME
Über 200 technische Zulassungen, sowohl
Transportankersysteme KK, JENKA, WRA, RR 32
länderspezifische als auch ETA-Zulassungen,
garantieren, dass Peikko Produkte alle technischen Montagesysteme COLIFT 33
Anforderungen erfüllen. Weitere Details finden Sie auf
www.peikko.de unter ”Produkte” oder in der jeweiligen 9 SONSTIGES
technischen Produktinformation.
Verbundbewehrung PD, PT 35

© 2013 Peikko Deutschland GmbH, 34513 Waldeck. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand: 06.2013 3
ANKERPLATTEN

Ankerplatten
Grundiert, verzinkt und in verschiedenen Edelstahllegierungen
lieferbar. Verwendbar als Anschweißplatte oder mit Gewinde- PKL Ankerplatten
muffen für Schraubanschlüsse.
Ankerplatten mit 2 m
Standardlänge. Plattenstärke
12 mm mit aufgeschweißten
Kopfbolzen an der Oberfläche.

P2KL Ankerplatten
Ankerplatten mit 2 m
Standardlänge. Plattenstärke
15 oder 20 mm.

SBKL Ankerplatten
P3KL Ankerplatten
Plattenstärke 8–15 mm.
Ankerplatten mit aufgeschweißten Ankerplatten mit 2 m
Kopfbolzen. Standardlänge.
Für leichtere Belastung. Plattenstärke 25 mm.
Speziell für Wände und dünne
Strukturen.

JPL Ankerplatten KL Ankerplatten


Plattenstärke 8–15 mm. Ankerplatten
Plattenstärke 25 oder 30 mm.
mit aufgeschweißten Betonstählen.
Die JPL Ankerbolzen werden in einer
Bohrung mit der Stahlplatte verschweißt.
Standardankerplatten für beanspruchbare
Verankerungen.

SBKL

4
VERANKERUNGSTECHNIK
ANKERPLATTEN

SBKL Ankerplatten
AxDxt H d a Ø NRd VRd M1Rd M2Rd Gewicht
[mm] [kN] [kNm] [kg]
50x100x8 68 70 - 12 14,9 29,8 0,3 0,8 0,5
100x100x8 68 70 70 12 20,5 41,1 1,1 1,1 1,0
100x150x10 70 90 70 12 22,8 45,6 1,2 1,6 1,5
150x150x12 162 90 90 12 61,5 79,9 5,3 5,3 2,7
100x200x12 162 120 70 12 62,5 79,9 4,0 6,8 2,5
200x200x12 162 120 120 16 67,4 134,7 7,3 7,3 5,0
100x300x15 165 180 70 16 70,6 141,3 4,8 10,3 4,7
200x300x15 165 180 120 16 75,8 143,9 8,4 11,5 8,4
300x300x15 165 180 180 16 83,5 143,9 13,0 13,0 11,9
Die in den Tabellen angegebenen Grenzlasten können nur unter folgenden Randbedingungen
verwendet werden:
- Betongüte C 20/25
- freier Rand c ≥ 10hef
- eine wirksame Schnittgröße
Platte Verankerung

ZULASSUNGEN: SBKL S355* S235J2G3/ S355J2G3


ETA-04/0056 Deutschland, SBKLR 1.4301 S235J2G3/ S355J2G3
BY166 Finnland,
SBKLRr 1.4301 1.4301
3403/89 Schweden,
AT-15-5256/2001 Polen, SBKLH 1.4571 S235J2G3/ S355J2G3
POCC FI.C∏19.H00289 Russland
*SBKL Ankerplatten werden standardmäßig grundiert und sind auf Anfrage auch feuerverzinkt
erhältlich.

JPL Ankerplatten
DxAxt H d a Ø NRd VRd M1Rd M2Rd Gewicht
[mm] [kN] [kNm] [kg]
150x150x25 220 90 90 16 88,3 175,9 7,7 7,7 5,9
150x200x25 220 120 100 20 90,4 180,8 7,8 10,0 8,3
150x250x25 220 190 100 20 98,9 197,9 8,6 14,5 9,8
200x250x25 220 190 120 20 103,1 206,2 11,7 15,2 12,2
250x250x25 220 190 190 20 112,8 225,7 16,8 16,8 14,7
200x300x25 280 200 120 25 143,6 287,2 16,6 24,4 16,6
300x300x25 280 200 200 25 155,8 311,6 27,0 27,0 22,5
400x400x30 280 300 300 25 181,2 362,4 41,2 41,2 42,5
500x500x30 280 400 400 25 215,9 431,8 59,1 59,1 63,7
600x600x30 280 500 500 25 253,6 431,9 79,5 79,5 89,6
Die in den Tabellen angegebenen Grenzlasten können nur unter folgenden Randbedingungen
ver wendet werden:
ZULASSUNGEN: - Betongüte C 20/25
ETA-04/0056 Deutschland, - freier Rand c ≥ 10hef
BY164 Finnland, - eine wirksame Schnittgröße
3403/89 Schweden, Platte Verankerung
AT-15-5256/2001Polen,
POCC FI.C∏19.H00289 Russland. JPL S355* B500B
JPLR 1.4301 B500B
JPLRr 1.4301 1.4301
JPLH 1.4401/ 1.4571 B500B
*JPL Ankerplatten werden standardmäßig grundiert und sind auf Anfrage auch feuerverzinkt
erhältlich.

5
ANKERPLATTEN

PKL Ankerplatten
A H a Ø t k/k Gewicht
[mm] [~kg/m]
PKL 100 100 70 50 12 10 150 9
PKL 150 150 70 90 12 10 150 13
PKL 200 200 70 100 12 10 150 17

Platte Verankerung
PKL, P2KL, P3KL S355* S235J2G3/ S355J2G3
PKLR, P2KLR, P3KLR 1.4301 S235J2G3/ S355J2G3
PKLH, P2KLH, P3KLH 1.4401/ 1.4571 S235J2G3/ S355J2G3
*PKL/P2KL/P3KL Ankerplatten werden standardmäßig grundiert und sind auf Anfrage auch
feuerverzinkt erhältlich.

P2KL Ankerplatten
A H a Ø t k/k Gewicht
[mm] [~kg/m]
P2KL 100 100 115 50 12 15 200 14
P2KL 150 150 115 90 12 15 200 20
P2KL 200 200 115 100 16 15 200 26
P2KL 300 300 115 200 16 15 200 38
P2KL 400 400 115 300 16 20 200 66

Platte Verankerung
PKL, P2KL, P3KL S355* S235J2G3/ S355J2G3
PKLR, P2KLR, P3KLR 1.4301 S235J2G3/ S355J2G3
PKLH, P2KLH, P3KLH 1.4401/ 1.4571 S235J2G3/ S355J2G3
*PKL/P2KL/P3KL Ankerplatten werden standardmäßig grundiert und sind auf Anfrage auch
feuerverzinkt erhältlich.

P3KL Ankerplatten
A H a Ø t k/k Gewicht
[mm] [~kg/m]
P3KL 300 300 220 200 20 25 200 68
P3KL 400 400 220 300 20 25 200 88
P3KL 500 500 220 400 20 25 200 108
P3KL 600 600 220 500 20 25 200 128

Platte Verankerung
PKL, P2KL, P3KL S355* S235J2G3/ S355J2G3
ZULASSUNGEN (PKL, P2KL, P3KL):
ETA-04/0056 Deutschland PKLR, P2KLR, P3KLR 1.4301 S235J2G3/ S355J2G3
BY230 Finnland, PKLH, P2KLH, P3KLH 1.4571 S235J2G3/ S355J2G3
3403/89 Schweden,
AT-15-5256/2001 Polen,
POCC FI.C∏19.H00289 Russland. *PKL/P2KL/P3KL Ankerplatten werden standardmäßig grundiert und sind auf Anfrage auch
feuerverzinkt erhältlich.

6
VERANKERUNGSTECHNIK
ANKERPLATTEN

KL Ankerplatten
AxDxt H d a Ø Gewicht
[mm] [kg]
50x100x8 218 60 - 12 0,7
100x100x8 218 60 60 12 1,4
100x150x10 220 90 70 12 2,0
150x200x12 222 90 90 16 3,5
100x300x15 315 180 60 20 6,7
150x150x12 222 90 90 16 3,5
200x200x12 312 120 120 20 6,9
200x300x15 315 180 120 20 10,3
300x300x15 315 180 180 20 13,9

Platte Verankerung
KL S355JO* B500B
KLR 1.4301 B500B
ZULASSUNGEN:
BY166 Finnland, KLH 1.4401/ 1.4571 B500B
3403/89 Schweden,
AT-15-5256/2001 Polen, *PKL, P2KL, P3KL Ankerplatten werden standardmäßig grundiert und sind auf Anfrage auch
POCC FI.C∏19.H00289 Russland feuerverzinkt erhältlich.

Die in den Tabellen angegebenen Grenzlasten können nur unter folgenden Randbedingungen verwendet werden:
- Betongüte C 20/25
- freier Rand c ≥ 10hef
- eine wirksame Schnittgröße
Bei anderen Randbedingungen muss die Berechnung gemäß Europäischer Technischer Zulassung (ETA) erfolgen.
Dazu steht die Software p-CalC als Download auf www.peikko.com zur Verfügung.

7
KANTENSCHUTZWINKEL

Kantenschutzwinkel

KSM Kantenschutzwinkel KS Kantenschutzwinkel

Sonderwinkelprofil mit Stärke 4 mm.


6 mm Betonstählen. Die Ecken sind gefast,
Verwendung in Böden, die Betonstähle gebogen
Wänden und Stützen. und aufgeschweißt.
Betonkanten zur
Herstellung von
Mannlöchern geeignet.
SKT Kantenschutzwinkel
Stahlbetonkanten
KKT 50/80 Kantenschutzwinkel für Öffnungen
oder Ecken.
Verankerung durch
B500B, Ø6 und Ø12.
Kopfbolzenverankerung. Standardlänge 6 m.
Standardlänge 6m.
Gleichschenklige KKT 100 Kantenschutzwinkel
Standardkanten aus
50 oder 80 mm Profilen.
Kopfbolzenverankerung.
Gleichschenklige
Standardkanten aus
100 mm Profilen.
UKT Kantenschutzwinkel Standardlänge 6 m.

KKT 80x100 Kantenschutzwinkel


Kantenschutzwinkel.
Standardlänge 6 m.
Profil wie KKT. Ungleichschenklige
Verankerung durch Profile mit aufge-
B500B, Ø 6 und Ø 12. schweißten 6 oder 8mm
Betonstählen.
Standardlänge 6m.

Kantenschutzwinkel Typ PKW-S und PKW-R

Die speziellen Winkel mit den entsprechenden Verankerungen werden vorwiegend zum Schutz von
Stahlbetonkanten eingesetzt. Die Winkel des Typ-R bestehen aus einem gekanteten Profil mit einem
Öffnungswinkel von 92°.

Werkstoffe
Bezeichnung Werkstoff Beschichtung wahlweise
Winkelprofil S 235 JR DIN EN 10025-2005 ohne grundiert feuerverzinkt
Verankerung B500B DIN 488 ohne grundiert feuerverzinkt

Auf Anfrage sind die Winkel auch in Edelstahl erhältlich.

PKW-R PKW-S Ankeranordnung


8
VERANKERUNGSTECHNIK
ANKERBOLZEN

Peikko Stützenanschluss
Stützenschuhe sind Verbindungselemente
mente Im Endzustand, d. h. nach dem Verguss der Montagefuge und der
zur Ausbildung von biegesteifen Stützen
tützen- Mutteraussparungen der Stützenschuhe, wird die Verbindung wie ein
einspannungen und Stützenstößen. Die Stahlbetonquerschnitt bemessen.
Verbindungselemente ermöglichen n das
Die Anzahl der Stützenschuhe in der Stütze hängt von der Größe der
Verschrauben von Fertigteilelementen
ten mit
Stütze, den wirkenden Kräften, der Betonklasse und dem Typ der ver-
dem Ortbeton oder den Fertigteilelementen
lementen
wendeten Stützenschuhe ab. In der Regel genügen vier Stützenschuhe
untereinander.
für eine biegesteife Verbindung.
Die wirkenden Schnittkräfte werden
n über
die Ankerbolzen in das Fundament bzw
bzw. das HPM Ankerbolzen
Stahlbetonbauteil eingeleitet.

Die biegesteifen Verbindungen Ankerbolzen vom Typ HPM bestehen


eignen sich sowohl für den aus einem Betonstahl mit aufgerolltem
Montagezustand (z. B. für die Gewinde. In Verbindung mit HPKM
Ausbildung von Pendelstützen oder PKM Stützenschuhen werden
als auch für den Endzustand. Stützenanschlüsse hergestellt, die Lasten
zwischen 61,7 und 383,4kN aufnehmen.
Die Peikko Stützeneinspannung ist Es stehen HPM-L mit Kopfbolzen, HPM-P
eine wirtschaftliche Alternative zu Köcher
Köcher- mit Betonstahlende und HPM-E mit
und Becherfundamenten sowie zu angeformten Ankerköpfen zur Verfügung
Fundamentfüßen.

Je nach Bemessung können im Montagezustand Normal- und Quer- PPM Ankerbolzen


kräfte in das weiterleitende Bauteil eingeleitet werden. Eine Ab-
spreizung der Stütze ist dabei nicht nötig. Ankerbolzen vom Typ PPM bestehen aus
einem Gewinde mit angeschweißten
Betonstahlstäben. In Verbindung mit
PEC oder PKM Stützenschuhen werden
Stützenanschlüsse hergestellt, die
Lasten zwischen 299,2 und 937,6 kN
aufnehmen können. Es stehen PPM-L mit
Kopfbolzen, PPM-P mit Betonstahlenden
und PPM-E mit Ankerkörpern zur
Verfügung.

PPK Einbauschablonen

Zum einfachen und präzisen Einbau der Ankerbolzen im Fundament bietet Peikko
PPK Einbauschablonen an.

Die einzelnen Bolzen werden mittels Konterverschraubung mit der Schablone


höhengleich installiert, gemeinsam in die Schalung eingebracht, achs-
und höhentreu ausgerichtet und für den späteren Betoniervorgang durch
geeignete Maßnahmen gegen Verschieben gesichert.

Nach Erhärten des eingebrachten Betons wird die Schablone entnommen und
kann beim nächsten Betonierabschnitt wieder verwendet werden.

Schraubenschlüsselgröße
Gewinde M16 M20 M22 M24 M27 M30 M36 M39 M45 M52
Schlüsselweite 24 30 34 36 41 46 55 60 70 80
Schlagmaulschlüssel 180 190 190 215 235 255 300 320 375 408
Schlagringschlüssel 170 190 190 205 225 235 265 267 315 340

9
ANKERBOLZEN

HPM Ankerbolzen
L A Ø Unterlegscheibe NRd* VRd* Gewicht
[mm] [kN] [kg]
HPM 16/L 280 140 16 Ø 38-6 61,7 26,0 0,9
HPM 16/P 970 140 16 Ø 38-6 61,7 26,0 2,0
HPM 20/L 350 140 20 Ø 46-6 96,3 40,0 1,2
HPM 20/P 1170 140 20 Ø 46-6 96,3 40,0 3,3
HPM 24/L 430 170 25 Ø 56-6 138,7 58,0 2,2
HPM 24/P 1360 170 25 Ø 56-6 138,7 58,0 5,6
HPM 30/L 500 190 32 Ø 65-8 220,4 92,0 3,7
HPM 30/P 1660 190 32 Ø 65-8 220,4 92,0 11,3
HPM 39/L 700 200 40 Ø 90-10 383,4 160,6 10,0
HPM 39/P 2000 200 40 Ø 90-10 383,4 160,6 21,3
* N = Zug/Drucktragfähigkeit
* V = Quertragfähigkeit

ZULASSUNGEN: Bei gleichzeitig auftretenden Kräften aus N und V ist die Berechnung gemäß Zulassung zu führen.
HPM-L und HPM-P:
ETA-02/0006 Deutschland, Auch in Edelstahl erhältlich
BY172 Finnland,
Werkstoff Norm
0161/97 Schweden,
AT-15-5061/2001 Polen, Betonstähle B500B DIN 488
POCC FI.C∏19.H00289 Russland Unterlegscheiben S355 EN 10025:1990
Mutter FK 8.8 DIN 934

PPM Ankerbolzen
L A Ø Unterlegscheibe NRd* VRd* Gewicht
[mm] [kN] [kg]
PPM 22/L 510 160 2Ø20 Ø 56-6 161,6 72,7 3,1
PPM 22/P 1190 160 2Ø20 Ø 56-6 161,6 72,7 6,2
PPM 27/L 650 170 2Ø25 Ø 65-8 244,8 110,2 5,9
PPM 27/P 1415 170 2Ø25 Ø 65-8 244,8 110,2 11,5
PPM 30/L 670 170 2Ø25 Ø 65-8 299,2 134,6 6,3
PPM 30/P 1480 170 2Ø25 Ø 65-8 299,2 134,6 12,5
PPM 36/L 740 190 4Ø20 Ø 80-8 435,7 196,1 10,0
PPM 36/P 1450 190 4Ø20 Ø 80-8 435,7 196,1 15,5
PPM 39/L 880 210 3Ø25 Ø 90-10 520,6 234,3 15,2
PPM 39/P 1815 210 3Ø25 Ø 90-10 520,6 234,3 21,8
PPM 45/L 980 220 4Ø25 Ø 100-10 696,5 313,4 19,5
PPM 45/P 1825 220 4Ø25 Ø 100-10 696,5 313,4 30,5
PPM 52/L 1140 250 4Ø32 Ø 100-12 937,6 421,9 33,0

ZULASSUNGEN: PPM 52/P 1930 250 4Ø32 Ø 100-12 937,6 421,9 51,5
PPM-L:
* N = Zug/Drucktragfähigkeit
BY172 Finnland, * V = Quertragfähigkeit
0161/97 Schweden,
Z-21.5-1706 Deutschland Bei gleichzeitig auftretenden Kräften aus N und V ist die Berechnung gemäß Zulassung zu führen.
AT-15-5061/2001 Polen,
POCC FI.C∏19.H00289 Russland Werkstoff Norm
PPM-P:
Gewindestähle FK 8 DIN ISO 898-1
BY172 Finnland,
0161/97 Schweden, Betonstähle B500B DIN 488
AT-15-5061/2001 Polen, Unterlegescheiben S355 EN 10025:1990
POCC FI.C∏19.H00289 Russland
Mutter FK 10 DIN 934

10
FERTIGTEILVERBINDUNGEN
STÜTZENSCHUHE

Stützenschuhe

Bolzen und Stützenschuhe


Grenzzugkraft
Bolzen Schuhe NRD [kN]
HPM 16 HPKM 16 PKM 16 61,7
HPM 20 HPKM 20 PKM 20 96,3
HPM 24 HPKM 24 PKM 24 138,7
HPM 30 HPKM 30 PKM 30 220,4
HPM 39 HPKM 39 383,4
PPM 30 PEC 30 299,2
PPM 36 PEC 36 PKM 36 435,7
PPM 39 PEC 39 520,6
PPM 45 PEC 45 PKM 45 696,5
PPM 52 PEC 52 PKM 52 937,6

PKM Stützenschuhe HPKM und PEC Stützenschuhe

PKM Stützenschuhe sind HPKM und PEC Stützenschuhe ermögli-


Verbindungselemente zur chen biegesteife Stützeneinspannungen.
Ausbildung von Stößen und
Fußeinspannungen von Stützen Die Stützenschuhe HPKM nehmen Lasten
im Stahlbeton-Fertigteilbau von bis zu 383,4 kN auf.

PEC Stützenschuhe können Lasten von


bis zu 937,6 kN aufnehmen.

Schalungsbox
Typ HPKM HPKM HPKM HPKM HPKM PEC PEC PEC PEC PEC
Größe 16 20 24 30 39 30 36 39 45 52
MBOX

MBOX

MBOX

MBOX

MBOX

MBOX

MBOX

MBOX

MBOX
MBOX
CBOX

CBOX

CBOX

CBOX

CBOX

CBOX

CBOX

CBOX

CBOX

CBOX

Schalungsbox
Farbe Gelb Blau Grau Grün Orange Schwarz Rot Braun Violett Weiß

MBOX CBOX
= Mittelbox = Corner-/Eckbox

Die Abmessungen der Stüt


Stütze
tützenschuhe
chuh erlauben
laub die Verwendung
V nd von Schlagschlüsseln
Schl nach DIN 7444 und DIN 133.

11
STÜTZENSCHUHE

HPKM Stützenschuhe
B C E H t Ø NRd Gewicht Farbe
[mm] [kN] [kg]
HPKM 16 85 75 50 725 15 28 62 2,1
HPKM 20 95 80 50 875 20 31 96 3,7
HPKM 24 105 85 50 1105 30 35 139 6,5
HPKM 30 120 90 50 1430 45 40 220 13,4
H

HPKM 39 150 110 60 1885 50 55 383 26,4

c/c
B
t

A2 HPKM und PEC Stützenschuhe können problemlos in


Rundstützen angewendet werden.
E
X

d
C
TYPENPRÜFUNGEN/ D Werkstoff Norm
ZULASSUNGEN: Fußplatte S355J2+N DIN-EN 10025-2
Europa: ETA-13/0603
Winkel S355J2+N DIN-EN 10025-2
Deutschland: S/N 120397
Finnland: BY 5 B N:o 317 Aussparungbox S355J2+N DIN-EN 10025-2
Polen: AT-15-5061/2013
Anschlussbewehrung B500B EN 10080 DIN 488-1
Russia: POCC FI.AB28.H16302

PEC Stützenschuhe
B C E H t Ø NRd Gewicht Farbe
[mm] [kN] [kg]
PEC 30 130 105 50 1430/1920* 45 45 299,2 19
PEC 36 170 115 60 1855/2455* 50 55 436,0 30
PEC 39 210 130 60 2150/2915* 55 55 520,6 38
PEC 45 190 145 60 2490/3380* 60 65 696,6 62
PEC 52 180 155 60 2695/3655* 65 70 937,3 95
*) die mit * gekennzeichneten Längen gelten für VBII (mäßiger Verbund),
Bestellbezeichnung „Stützenschuhtyp“ – „Gesamtlänge H“, z.B. PEC 30 - 1445

TYPENPRÜFUNGEN/
ZULASSUNGEN:
Deutschland: S-N/020363
Platten (≤ 15mm) Platten (> 15mm) Betonstähle
Finnland: BY 5 B n:o 301
Russland: POCC FI.AB28.H16302 S355 S355J2G3 B500B

PKM Stützenschuhe
A B C E H t Ø NRd Gewicht Farbe
[mm] [kN] [kg]
PKM 16a) 115 80 80 50 850/1159* 15 27 61,7 4,1
PKM 20a) 130 90 80 50 980/1352* 20 30 96,3 7,5
PKM 24a) 150 90 85 50 1085/1489* 25 35 138,7 12,6
PKM 30a) 155 100 90 50 1490/2067* 35 40 220,4 24,3
PKM 36 a)
195 110 110 60 2280/3180* 50 50 435,7 55,1
PKM 45 240 125 125 60 2320 60 60 697,0 82,0
PKM 52 290 150 135 60 2670 80 70 937,0 126,0
TYPENPRÜFUNGEN:
a)

S/N 060291 Deutschland *) die mit * gekennzeichneten Längen gelten für VBII (mäßiger Verbund),
Bestellbezeichnung „Stützenschuhtyp“ – „Gesamtlänge H“, z.B. PKM 30 - 1490
12
FERTIGTEILVERBINDUNGEN
BALKENSCHUHE

Balkenschuhe
Peikko RBC Balkenschuhe sind Befestigungselemente Balkenschuh Ankerbolzen Grenzkraft
zur Verbindung von Unterzügen und Stützen. Das NRd
Verbindungssystem besteht aus zwei Komponenten: HPM 16 61,7
RBC 16
RBC 20 HPM 20 96,3
1. Ankerbolzen, die in die Fertigteilstütze eingebaut
werden. RBC 24 HPM 24 138,7
2. RBC Balkenschuhen, die im Unterzug eingebaut RBC 30 HPM 30 220,4
werden. RBC 36 PPM 36 436,0
RBC 45 PPM 45 697,0
Die Bezeichnung der Balkenschuhe gibt Aufschluss über RBC 52 PPM 52 937,0
deren spätere Position:

Der RBC-T (Top) wird an den oberen Ecken des Unterzuges


eingebaut.
RBC-DL (Down, Left) wird unten links, RBC-DR (Down,
Right) unten rechts montiert.

Die Peikko RBC Balkenschuhe ermöglichen die Aus-


bildung biegesteifer Rahmenecken durch einfaches
Verschrauben des Fertigteil-Unterzuges mit der Fertig-
teil-Stütze schon während der Montage.

Die Weiterleitung bzw. die Verankerung der Zugkräfte in


der Fertigteil-Stütze erfolgt mit Peikko Ankerbolzen nach
geltenden Normen und Zulassungen.

Werkstoff Norm
Fußplatte S355J2G3 DIN-EN 10025
Schalungsbox S235J2G3 DIN-EN 10025
Anschlussbewehrung BSt 500S DIN 488
Mindestbetongüte C 30/37 DIN-ENV 1992

RBC 16 20 24 30 36 45 52
A [mm] 115 130 150 155 195 240 290
B [mm] 80 90 90 100 110 125 150
C [mm] 80 80 85 90 110 125 135
E [mm] 50 50 50 50 60 60 60
H [mm] 1159 1352 1489 2067 2939 2320 2670
Æ [mm] 27 30 35 40 50 60 70
t [mm] 15 20 25 35 50 60 75
Gewicht [kg] 4,1 7,5 12,6 24,3 55,1 82 126

*) die mit * gekennzeichneten Längen gelten für VBII (mäßiger Verbund) 13


WANDSCHUHE

SUMO Wandschuhe
Wandschuhe sind Einbauteile zur zeitsparenden Herstellung von
on
zugfesten Verbindungen zwischen zwei Fertigteilwänden oder
Fertigteilwänden und Fundamenten.

Die Übertragung von Zugkräften in aussteifenden Wandkon-


struktionen erfolgt durch den Einsatz von Wandschuhen und
Ankerbolzen.

Die Befestigung erfolgt mit passenden Peikko HPM und PPM


Ankerbolzen und speziellen AL Unterlegscheiben und Muttern..

Materialien
Werkstoff Norm
Ankerstäbe B500B EN 10080, DIN 488
Stahlplatten S355J2+N DIN EN 10025-2

Abmessungen
B k t h H ay ax Ø Farbe
Wandschuh
[mm]
SUMO 16H 80 115 30 80 580 36 76 14
SUMO 20H 90 120 35 90 850 40 80 16
SUMO 24H 110 135 35 100 960 49 84 20
Ø
Ø
SUMO 30H 120 140 40 115 1170 55 90 25
H

SUMO 39H 145 155 50 130 1590 64 99 28


H
h

SUMO 30P 130 145 45 120 1350 55 90 28


h

ay
ay
ew

ax SUMO 36P 150 160 55 130 1755 61 96 32


ax
t
t

SUMO 39P 150 165 60 145 1820 64 99 28


k k ew
B B c SUMO 45P 180 175 70 160 2015 75 105 32
cd cd
SUMO 52P 230 250 80 185 2590 82 112 32

T
Tragfähigkeiten
Ankerbolzen Unterlegscheibe Gewicht NRd
Wandschuh
+ Mutter [kg] [kN]
SUMO 16H HPM 16 AL 16 3,9 62
SUMO 20H HPM 20 AL 20 6,0 96
SUMO 24H HPM 24 AL 24 9,6 139
SUMO 30H HPM 30 AL 30 15,2 220
SUMO 39H HPM 39 AL 39 26,7 383
SUMO 30P PPM 30 AL 30 21,3 299
SUMO 36P PPM 36 AL 36 35,1 436
SUMO 39P PPM 39 AL 39 46,2 521
SUMO 45P PPM 45 AL 45 66,9 697
SUMO 52P PPM 52 AL 52 100,4 938

14
KONSOLEN UND AUFLAGER
KONSOLSYSTEME

PC Konsolsystem KPG Konsolsystem


Die PC Konsole ist eine neuartige verdeckte Konsolkonstruk- Die KPG Konsole dient der höhengleichen Auflagerung von
tion zur gelenkigen Auflagerung von Stahlbeton- und Stahl- Peikko Deltabeam Verbundträgern oder Fertigteilbalken aus
unterzügen. Die Schalung der Fertigteilstütze wird dabei Stahlbeton.
nicht durchdrungen. Die Konsolen können an beliebiger Stelle
angeordnet werden.

PC Konsole KPG Konsolsystem

KPG Konsolen bestehen aus Quadrat- oder Rechteckrohren mit


PC Konsole angeschweißten Bewehrungsstäben innerhalb des Stützen-
querschnitts und metrischen Gewindebolzen außerhalb des
Gelenkige Anschlüsse für Stützenquerschnitts. Aufgrund der geringen Bauhöhe können
Stahlbeton- und Stahlunterzüge
KPG Konsolen im Balkenquerschnitt (Stahlbetonbalken oder
garantieren eine hohe Tragfähigkeit
Peikko DELTABEAM) integriert werden. Im Zusammenhang
und einfache Montage. Sie
ermöglichen niedrige Bauhöhen mit deckengleichen Trägersystemen (z. B. Peikko DELTABEAM)
mit deckengleichen Unterzügen können somit Flachdecken mit den gegebenen Vorteilen im
(S.26, DELTABEAM) um hohen Hinblick auf die Installationsführung, Gebäudenutzung und
architektonischen Ansprüchen Nachhaltigkeit erstellt werden.
gerecht zu werden.

PC Balkenschuh KPK Balkenschuh

Für die Anwendung von Der KPK Balkenschuh wird mit einer
Stahlbetonunterzügen
en angeschweißten Anschluss
hlussbewehrung
ist der Einbau der in den Stahlbetonunter
erzug eingebaut
PC Balkenschuhe und bildet somit das Auflager des
erforderlich. Stahlbetonunterzugeses auf
die KPG Konsole aus.

15
KONSOLSYSTEME

PC Konsolsystem
PC Konsole

Es gibt zwei Ausführungen von PC-Konsolen:


t PCs Stützenbestandteile
t PCs UP Stützenbestandteil für den oberen Teil des Pfeilers

PC Konsole

PCs und PC Konsolen sind auch


zweiseitig erhältlich.

ZULASSUNGEN:
BY232 Finnland,
POCC FI.C∏19.H00289 Russland

PCs UP PCs

PC Einbau
PC Konsolen werden mit der Stützenlängs- und Querbewehrung in die Schalung eingebaut.
Für die Lagesicherung der Konsolen werden diese an der entsprechenden Position mit der Schalung verschraubt.
Die an der Außenseite aufgebrachte Schubverzahnung wird während der Betonage durch eine werksseitig aufgebrachte
Folie geschützt. Das Montieren des Auflagers kann bauseitig erfolgen.

PCs Konsole
H1 B1 H3 L3 B2 d3 Vud Tud Gewicht Farbe
[mm] [kN] [kNm] [kg]
PCs 2 155 60 502 125 116 16 220 8 12,8 rot
PCs 3 155 80 503 140 135 20 350 15 21,9 grau
PCs 5 205 90 586 150 150 25 580 30 38,0 gelb
PCs 7 225 110 596 145 212 32 715 55 58,4 grün
PCs 10 280 145 766 160 222 32 1015 75 85,0 blau

PCs-UP Konsole
H1 B1 H3 H4 L4 B2 d3 Vud Tud Gewicht Farbe
[mm] [kN] [kNm] [kg]
PCs 2 UP 155 60 502 100 125 116 16 220 8 12,2 rot
PCs 3 UP 155 80 503 116 200 135 20 350 15 21,5 grau
PCs 5 UP 205 90 586 158 250 150 25 580 30 37,3 gelb
PCs 7 UP 225 110 596 175 210 212 32 715 55 57,3 grün
PCs 10 UP 280 145 766 190 260 222 32 1015 75 84,5 blau

16
KONSOLEN UND AUFLAGER
KONSOLSYSTEME

PC Konsole
H1 B1 H3 L3 B2 d3 Vud Tud Gewicht Farbe
[mm] [kN] [kNm] [kg]
PC 2 155 60 888 125 116 16 220 8 15,2 rot
PC 3 155 80 1104 140 135 20 350 15 27,8 grau
PC 5 205 90 1405 150 150 25 580 30 50,6 gelb
PC 7 225 110 1675 145 212 32 715 55 85,7 grün
PC 10 280 145 1675 160 222 32 1015 75 107,9 blau

PC-UP Konsole
H1 B1 H3 H4 L4 B2 d3 Vud Tud Gewicht Farbe
[mm] [kN] [kNm] [kg]
PC 2 UP 155 60 888 105 125 116 16 220 8 13,2 rot
PC 3 UP 155 80 1104 118 200 135 20 350 15 23,6 grau
PC 5 UP 205 90 1405 158 250 150 25 580 30 42,4 gelb
PC 7 UP 225 110 1675 175 210 212 32 715 55 68,9 grün
PC 10 UP 280 145 1675 190 260 222 32 1015 75 93,0 blau

Werkstoffe PCs/PCs-UP/PC/PC-UP/PC Balkenschuhe


Platten (> 25 mm) Platten (≤ 25 mm) Betonstähle Schrauben Muttern
S355 S355 B500B FK 10.9 FK 10.9

PC-L/PC-H Balkenschuhe

Es stehen zwei Sorten von Balkenschuhen für verschiedene Balken zur Verfügung: PC-L und PC-H.
Sie sind entsprechend der Bauteilgeometrie auszuwählen.

H1 B1 B2 L1 L4 t1 Vud Gewicht Farbe


[mm] [kN] [kg]
PC 3-L 270 150 150 110 1115 20 350 15,6 grau
PC 5-L 300 150 150 130 1175 25 580 23,7 gelb
PC 7-L 340 240 152 130 1270 25 715 35,0 grün
PC 10-L 410 240 187 135 1290 25 1015 56,5 blau
PC 3-H 310 150 118 110 1115 20 350 16,1 grau
PC 5-H 340 150 128 130 1175 25 580 24,3 gelb
PC 7-H 380 240 152 130 1270 25 715 35,7 grün
PC 10-H 450 240 187 135 1290 25 1015 59,6 blau

17
TT-PLATTENAUFLAGER

PBH Konsole
Peikko PBH Konsolen sind Stahleinbauteile zur
Auflagerung von Fertigteil TT-Platten auf Unter-
zügen.

Die Auflagerkräfte im Montagezustand,


bestehend aus dem Eigengewicht des Fertigteils
und des Aufbetons, werden komplett über die
PBH Konsolen in den Unterzug eingeleitet.

Die Tragfähigkeit des Auflagerbereiches ergibt


sich als Summe der Tragfähigkeit der
PBH Konsolen und der Tragfähigkeit der
Stahlbetonkonsole. Lasten, die nach der
Ortbetonergänzung aufgebracht werden, sind
auf die Tabellenwerte VRd - VRd,Montage zu
begrenzen.

Geometrie 120
520 90
210 50 50 210 ts
hs

80 80
20

ds
lv

Systemvorteile
Typ hs ts h lv (*) ds t7FSFJOGBDIVOHEFS4DIBMBSCFJUFO
PBH 1 100 15 460 360 10
PBH 2 100 20 470 370 12 t,FJOF,POTPMFOBO6OUFS[àHFOFSGPSEFSMJDI
PBH 3 120 15 580 460 12
t,FJOF"VTLMJOLVOHEFS551MBUUFO
PBH 4 120 20 600 480 14
Alle Abmessungen in [mm] t8FOJHFS;VMBHFCFXFISVOHJN"VnBHFSCFSFJDI
(*) lv ist. ggf. auf hSteg - 5 cm zu kürzen.
t&JOGBDIF#FXFISVOHTGàISVOH
Tragfähigkeiten im Montagezustand t)PIF5SBHGÊIJHLFJUFO
Typ VRd,Montage (*) t#BVSFDIUMJDIF4JDIFSIFJUEVSDIUZQFOTUBUJTDIF1SàGVOH
PBH 1 80 kN
PBH 2 100 kN t&JOGBDIF"OXFOEVOHEVSDI7FSXFOEVOHEFS
PBH 3 125 kN
Bemessungstabellen
PBH 4 150 kN
(*) bei Steghöhen hSteg ≤ 50 cm ist VRd,Montage entsprechend der t7FSLàS[VOHEFS#BV[FJU
zugehörigen Bemessungstabelle abzumindern.
t,FJOF.POUBHFVOUFSTUàU[VOHOPUXFOEJH

18
VERBUNDKONSTRUKTIONEN
DELTABEAM
DELTABEAM®
Der DELTABEAM ist ein in die Decke integrierter Verbundträger Bemessung
zur Auflagerung von Fertigteil-, Teilfertigteil- und Ortbeton- Die Bemessung des DELTABEAM erfolgt nach der Allgemeinen Bau-
decken. Die Vorteile des Stahlbaus, bzw. des Verbundbaus und aufsichtlichen Zulassung Z-26.2-49 des DIBt in Berlin.
die Vorteile des Stahlbetonbaus werden bei dieser Bauweise
Im Bauzustand wird das reine Stahlprofil bemessen und
miteinander kombiniert.
gleichzeitig notwendige Informationen für die Ausführung, wie
z. B. die Festlegung einer Überhöhung des Trägers oder Aus-
bildung von Gabellagerungen bzw. Torsionsfesseln am Auflager,
gewonnen.
Im Endzustand wird sowohl der Kaltfall als auch der Brandfall
betrachtet. Blechdicken, Art und Umfang der eventuell erforder-
lichen Brandbewehrung, etc. werden festgelegt.
Insbesondere die Art und geometrische Ausbildung des aufzu-
lagernden Deckensystems entscheiden über die nutzbaren Spann-
weiten des DELTABEAM.

So ist es beispielsweise möglich, in Verbindung mit leichten


Deckensystemen, Deckenfelder von 16 m x 9 m (> 140 m2) ohne
Durchstanzproblematik zu realisieren.
Durch die hohe Torsionssteifigkeit des DELTABEAM kann im
Montagezustand, bei entsprechend selbsttragenden Decken-
systemen, auf eine Abstützung der Träger und Decken verzichtet
werden.
Der DELTABEAM kann werkseitig für Brandschutzklassen bis
F90 (gemäß Z-26.2-49) ausgebildet werden, wodurch kosten-
intensives, bauseitiges Verkleiden oder Beschichten entfällt.
Durch die geringe Bauhöhe können die Geschosshöhen und damit Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage
das Bauwerksvolumen optimiert werden. Bau- und Folgekosten www.peikko.de. Dort können Sie auch die Zulassung Z-26.2-49
(insbesondere Betriebskosten für Heizenergie) verringern sich herunterladen.
erheblich. Vergleichsrechnungen hierzu stellen wir gerne zur
Verfügung. Projekte
Die Slim-Floor-Bauweise im Geschossbau ermöglicht eine Durch die langjährige Erfahrung mit dem DELTABEAM sind
Reduzierung des Deckeneigengewichts um bis zu 40%, d. h. bereits Projekte aus allen Bereichen des Hochbaus realisiert
abgehende Bauteile und insbesondere die Gründung können für worden. Dabei sind alle Varianten des klassischen Hochbaus wie
kleinere Einwirkungen bemessen werden. Hierdurch ergibt sich Wohnungsbau, Büro- und Geschäftshäuser, Möbelhäuser und
eine größere architektonische Gestaltungsfreiheit und/oder ein Hotels sowie auch Krankenhäuser, Stadien und Parkhäuser ver-
kostengünstigeres Bauwerk. treten.
Ein Bauwerk der Superlative ist „The Squaire” in Frankfurt/Main.
Bei dem über 11.000 lfdm DELTABEAM zusammen mit Peikko HPM
T
Technische Unterstützung Ankerbolzen und HPKM Stützenschuhen in Fertigteilstützen und
Bei der Wahl wirtschaftlicher Systeme sowie der Vorbemessung viele weitere Peikko Einbauteile zum Einsatz gekommen sind.
der DELTABEAM unterstützen wir Sie sehr gerne. Ausschreibungs-
Die Sicherstellung der Auflagerung der verwendeten Spann-
unterlagen finden Sie auf unserer Homepage. Wir senden Ihnen
betonhohlplatten
platten im Brandfall war neben den weiteren oben auf
auf-
diese aber auch gerne zu. Auf Grundlage der Vorbemessung und
geführten Vorteilen ein entscheidendes Kriterium für die Wahl der
Ausschreibung erstellen wir umfassende Angebote für das Träger-
Ausführung mit DELTABEAM.
system DELTABEAM.
Alle o. g. Leistungen sind für Sie unverbindlich und kostenfrei. Nach
Auftragserteilung über die Herstellung und Lieferung der zuvor
dimensionierten Träger erstellen wir die prüffähige Bemessung
sowie Konstruktionszeichnungen der DELTABEAM.
Für die Planung der Auflagerung geben wir Ihnen nützliche Infor-
mationen für eine zweckdienliche Ausbildung.

Folgende Hilfsmittel stehen für die Vorbemessung zur Verfügung:


t Vorbemessungsprogramm unter www.peikko.de
t Anfragenformular unter www.peikko.de The Squaire, Frankfurt am Main
19
DELTABEAM

Varianten der Ausführung


Der DELTABEAM ist ein geschweißtes Profil und wird objektbezogen hergestellt.
Die Tragfähigkeiten können innerhalb eines Profiltyps infolge der Anpassung von Blechdicken variiert werden.
Konstruktiv notwendige Änderungen am Grundprofil sind in der Planungsphase unter Beachtung statischer Erfordernisse realisierbar.

Deckengleich in Element- und/oder Hohlplattendecke Deckengleich in Ortbeton- und/oder Vollfertigteilmassivdecke

Teilintegriert in Hohlplattendecke mit Doppelboden Teilintegriert in Holz-Beton-Verbunddecke

Auflagerung mittels Peikko HPM Ankerbolzen als Torsionsfessel Auflagerung mittels Peikko KPG deckengleicher Auflager-
(Gabellagerung) im Bauzustand konsole als Torsionsfessel

20
VERBUNDKONSTRUKTIONEN
DELTABEAM

DELTABEAM Profilübersicht

Der DELTABEAM kann in den nachfolgenden Profilgeometrien geliefert werden.


Abweichende Profile sind unter Berücksichtigung der statischen Erfordernisse ebenfalls möglich.

Delta- tft
bfb,1 bfb,2 bft h dh eh
Beam tfb
Typ mm
DELTABEAM Mittelträger 1 D20-200 200 100
2 D20-300 300 180 200
3 D20-400 400 278 80
4 D22-300 300 170
220
5 D22-400 400 270 47
6 D25-300 300 155
250
7 D25-400 400 255

tfb = 6 bis 30, tft = 6 bis 40


bft
tft 8 D26-300 300 148
265

100 bis 130


eh 9 D26-400 400 245
tw
h 10 D30-300 300 130
300
tfb 11 D30-400 400 230

bfb,2 bfb,1 bfb,2 12 D32-300 300 110


320 150
13 D32-400 400 210
bfb
14 D37-400 400 180
370 50
15 D37-500 500 280

16 D40-400 400 180


400
17 D40-500 500 278

18 D50-500 500 230


500
19 D50-600 600 330
DELTABEAM Randträger 20 DR20-215 215 148
200
21 DR20-245 245 180 80
22 DR22-250 250 180 220

bft 23 DR25-260 260 180 250 47


tfb = 6 bis 30, tft = 6 bis 40

24 DR26-230 230 148


tft
25 DR26-260 260 180
265
100 bis 130

26 DR26-290 290 210


tw h 27 DR26-325 325 245
tfb 28 DR30-270 270 180 300
150
29 DR32-250 250 148
bfb,2 bfb,1 20 30 DR32-285 285 180 320
bfb 31 DR32-310 310 210
50
32 DR37-325 325 210 370

33 DR40-295 295 180 400

34 DR50-350 350 210 500


sh=300mm
Öffnungsform (DL) Öffnungsform (NL)
eh
dh dh
hd dh
dh = 80mm, hd ≈13mm dh = 80mm
dh =150mm, hd ≈15mm dh =150mm

Nenndicke der Stege: Entlüftungsöffnung im Steg


6mm < t < 8mm – Träger mit Brandschutzanforderung ∅>20mm, Abstand < 300mm 21
VERBUNDSTÜTZEN

Verbundstützen
Peikko Verbundstützen sind betongefüllte Hohlprofil-Verbund-
stützen nach DIN EN 1994-1-1 bzw. DIN EN 1994-1-2 (Eurocode
4). Aufgrund der hohen Tragfähigkeit des Stahl-Hohlprofils
sowie der integrierten Bewehrung können die Stützen in der
Regel schlanker als Stahlbetonstützen ausgebildet werden.

Die Montage der Stützen verläuft analog zu Stahlbeton-Fertig-


teilstützen mittels Peikko Schraubanschlüssen. Da der bau-
seitige Betonverguss erst auf der Baustelle eingebracht wird,
haben die Stützen ein geringes Eigengewicht. Das wirkt sich
günstig auf die Montage und die Transportkosten aus.

Die Bemessung erfolgt durch die Peikko Deutschland GmbH.


Eine bauaufsichtliche Zulassung ist erforderlich.

Übliche Abmessungen der Verbundstützen im Hochbau


bei Brandschutzanforderungen F90(F60): Materialien
Rundstützen Quadratstützen Rechteckstützen Komponente Material
CFCST CFSST CFRST
Hohlprofil-Verbundstütze S235JRH / S355JRH
(193,7) (200,0) (300x200)
Innenliegende Bewehrung B500 A/B nach DIN 488
219,1 220,0 (400x200)
Bei Bedarf können Feinkornbaustähle sowie erhöhte Anforderungen an
244,5 250,0 350x250 die Kerbschlagarbeit berücksichtigt werden (J0H, J2H, K2H oder NLH).

273,0 260,0 400x300


323,9 300,0 450x250 Feuerwiderstand F30 F60 F90 F120 F180
406,4 350,0 500x300 min. Ø / Min. B [mm] 160 200 220 260 400
Die Abmessungen der Stützen können entsprechend den handelsüb- Je nach Ausnutzungsgrad und Belastung sind größere Mindest-
lichen Hohlprofilen nach DIN EN 10210-2 (warmgefertigt) oder DIN EN abmessungen gemäß DIN EN 1994-1-2 erforderlich.
10219-2 (kaltgefertigt – Regelausführung) gewählt werden. Bei Rechteckstützen ist die kleinste Seitenlänge maßgebend.
Tabelle 1: Mindestabmessungen der Verbundstützen

Abbildung 1: Quadrat- oder Rechteckstütze CFSST Abbildung 2: Rundstütze CFRST


22
BEWEHRUNGSTECHNIK
MODIX SCHRAUBMUFFENSYSTEM

MODIX® Muffensystem
Das Peikko MODIX Schraubmuffensystem dient der Verbindung
von Betonstahl in Durchmessern von Ø10 mm bis Ø32 mm.
Durch Aufpressen von MODIX Muffen auf Muffenstab und
Anschlussstab können diese durch einfache Verschraubung
miteinander verbunden werden. Es entsteht ein vollwertiger
Druck- und Zugkräfte übertragender Anschluss.
Besonderer Vorteil dieser Verbindungslösung ist der ein-
gefräste Ringspalt, welcher die Montage vereinfacht (kein
Drehmomentschlüssel notwendig) und die Überprüfung der
Stoßqualität durch einfache Sichtkontrolle ermöglicht.

IX® – Systemvorteile
Peikko MODIX
t Geschlossener Ringspalt garantiert das volle Anzugsmoment

t Prüfung der Stoßqualität durch einfache Sichtkontrolle des


Ringspaltes

t Herstellung der Verbindung mit konventionellen


Rohrzangen möglich; der Drehmomentschlüssel gehört der
Vergangenheit an

t Optimale Ausnutzung der maximal zugelassenen


Bewehrungsgrade

t Dezentrale Fertigung beim Stahlhandel ermöglicht kurze


Lieferzeiten

t Vollwertiger Anschluss für Druck- und Zugkräfte

t Schnelle und einfache Montage

t Sinnvolles Zubehörprogramm

t Zugelassen für vorwiegend ruhende und nicht vorwiegend


ruhende Belastung

Peikko MODIX® SM (Standardmuffe)


Farbe Stab Bezeichnung Länge Teil A Länge Teil B Teil A +B ISO Muffen
Gewinde- Ø Muffe verschraubt Gewinde Ø
schutz metrisch
[mm] [mm] [mm] [mm] M [mm]
orange 10 SM 10 52 46 96 M 12 x 1,75 17,5
gelb 12 SM 12 63 52 113 M 16 x 2 21,0
blau 14 SM 14 72 57 127 M 18 x 2,5 24,0
weiß 16 SM 16 80 63 141 M 20 x 2,5 27,0
grau 20 SM 20 98 77 173 M 24 x 3 33,0
rot 25 SM 25 122 98 218 M 30 x 3,5 41,0
schwarz 28 SM 28 141 111 250 M 36 x 4 47,0
braun 32 SM 32 156 124 278 M 42 x 4,5 53,0
grün 40 SM 40 163 136 297 M 48 x 5,0 63,5
Die Montage erfolgt nach Sichtkontrolle – ein Drehmomentschlüssel ist nicht erforderlich
23
MODIX SCHRAUBMUFFENSYSTEM

Produktvarianten
MODIX Typ Verbindung
MODIX® SM (Standardmuffe)

šVerbindung von Stäben mit gleichem Durchmesser


šEin Stab (Muffenteil B) muss drehbar sein
šMuffenteile aus Werkstoff S 355 J2 G3

MODIX® RM (Reduziermuffe)

šVerbindung von Stäben mit verschiedenen Durchmessern


šEin Stab (Anschlussstab bzw. Muffenteil B) muss drehbar sein.

MODIX® PM (Positionsmuffe)

šVerbindung von geraden oder gebogenen Stäben


šKeiner der Stäbe kann gedreht werden
šDie Bewegung des anzuschließenden Stabes in axialer
Richtung ist eingeschränkt

MODIX® KM (Kombinationsmuffe)

šVerbindung zwischen einem Bewehrungsstab und einer


metrischen Normschraube

MODIX® EM (Endverankerungsmuffe)

šAlternative zu Endhaken
šAnker oder Haltemutter für Bewehrungen

MODIX® AM (Anschweißmuffe)

šVerbindung von Bewehrungen mit Konstruktionsstahlteilen


oder Platten

24
BEWEHRUNGSTECHNIK
PSB DURCHSTANZBEWERHUNG

PSB Durchstanzbewehrung Ortbetonplatten und -gründungen:


Einbau von oben
Vor dem Einbau der PSB Durchstanzbewehrung wird die
Anwendungsfall
vollständige Biegebewehrung ins Schalwerk eingebracht.
PSB Durchstanzbewehrung von Peikko ist die leistungsfähige und Die PSB Elemente werden an der Hauptbewehrung der Platte
wirtschaftliche Lösung der Durchstanzproblematik bei punkt- befestigt. Die richtige Einbaulage der PSB Elemente wird durch
förmig gestützten Flachdecken mit konzentriertem Lasteintrag. PSB-Q Querverbinder sichergestellt.

Problematik
Als Durchstanzversagen bezeichnet man das in der Regel
ohne Vorankündigung auftretendes lokales Versagen der
Stahlbetonplatte, indem eine punktförmige Auflagerung die
Platte durchdringt.

Lösung Ortbeton-Elementdecke:
PSB Durchstanzbewehrung besteht aus Doppelkopfbolzen, Einbau von unten
die durch eine aufgeschweißte Montageleiste miteinander Vor dem Einbau der Biegebewehrung werden die PSB Elemente
verbunden sind. von unten ins Schalwerk eingebracht. Die PSB Abstandhalter
Aufgrund des nahezu perfekten Formschlusses der Anker mit aus Kunststoff werden eingesetzt, um eine ausreichende
dem umgebenden Beton werden Schubrisse auf ein Minimum Betondeckung der Doppelkopfbolzen einzuhalten. Die Abstand-
reduziert und gleichzeitig die Durchstanzlast um 96% gegen- halter (Spacer) sind nicht im Lieferumfang der PSB Elemente
über der unbewehrten Deckenplatte nach DIN EN 1992-1-1 enthalten und müssen separat bestellt werden.
gesteigert. Gegenüber bügelbewehrten Decken nach DIN EN
1992-1-1 beträgt die Steigerung 40%.

Material, Abmessungen
Als Werkstoff wird für die Doppelkopfbolzen
Betonstahl B500B verwendet.

Die Doppelkopfbolzen sind in den Durchmessern


chmessern
n
10, 12, 14, 16, 20 und 25 mm erhältlich.

Jedes Durchstanzbewehrungselement wird


entsprechend den statischen Anforderungen
individuell gefertigt. Vorteile
t Die leistungsfähigste Durchstanzbewehrung für Boden-
platten und Gründungen (zugelassen durch DIBt)
Bemessung t Europäische Technische Zulassung ETA-13/0151 für statische,
quasi statische und ermüdungswirksame Beanspruchung
Die Bemessung der PSB Durchstanzbewehrung erfolgt nach der
t Einsetzbar ab 18 cm Deckenstärke
Europäischen Technischen Zulassung ETA-13/0151, bzw. der
t 40% höhere Tragfähigkeiten als bei bügelbewehrten Decken
allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z-15.1-231.
nach DIN EN 1992-1-1
Zur Dimensionierung der PSB Durchstanzbewehrung steht t Einbau auch in Elementdecken möglich
Ihnen unser benutzerfreundliches Bemessungsprogramm t Benutzerfreundliche Bemessungssoftware
PEIKKO DESIGNER zur Verfügung. t Doppelkopfanker gewährleisten eine schlupffreie
Die Software ist als kostenfreier Download unter www.peikko.de Verankerung von Druck- und Zugbereich
erhältlich. Unser technisches Büro steht Ihnen jederzeit gerne t Montagefreundlichkeit, zeitsparender Einbau
für Informationen und Bemessungsanfragen zur Verfügung. t Exakte Berücksichtigung unsymmetrischer Beanspruchungen
25
PSB-F / PSB-S QUERKRAFTBEWEHRUNG

PSB-F für Fertigteilwerke PSB-S Querkraftbewehrung


Anwendungsfall Anwendungsfall
PSB-F Durchstanzbewehrung wurde von Peikko in enger Zusammen- Gemäß DIN 1045-1:2008-08 ist bei Stahlbetonbauteilen
arbeit mit Fertigteilwerken entwickelt. Diese Innovation ist auf die generell an jedem Querschnitt die Querkrafttragfähigkeit
Bedürfnisse von Deckenwerken mit hohem Automatisierungsgrad nachzuweisen. Da die Tragfähigkeit von unbewehrten
abgestimmt. Querschnitten gegenüber der alten DIN 1045:1988-07 deutlich
gesenkt wurde, ist in Decken- und Fundamentplatten immer
Problematik häufiger der Einsatz von Querkraftbewehrung erforderlich.
Beim Einsatz von PSB in hochautomatisierten Fertigteilwerken beste-
hen Einschränkungen im Arbeitsablauf und in der Lagerhaltung. Problematik
Die Montage der herkömmlichen Querkraftbügel ist sehr
Lösung kompliziert und zeitaufwendig, da die Bügel nach dem Einbau
verschlossen werden müssen. Darüber hinaus ist es oft nicht
PSB-F besteht aus variablen Komponenten: Die Doppelkopfbolzen
möglich, mit den Bügeln die erforderliche Betondeckung
werden mittels vormontierter Kunststoffverbinder auf einem mit
einzuhalten.
Langlöchern ausgestatteten Flacheisen montiert, das als Abstand-
shalter dient. Geeignet für Fertigteildecken und vorzugsweise als
platzsparende Standardlösung zu verwenden. Erhältlich als 2er- und Lösung
3er-Systemelemente. Die PSB-S Querkraftbewehrung gibt es als 2er- oder 3er-
Standardelemente, die vorzugsweise nach dem vollständigen
Verlegen der übrigen Deckenbewehrung von oben eingestzt
werden. Die reihenförmige Anordnung der einzelnen Elemente
ermöglicht eine einfache und schnelle Bewehrungsverlegung.
Aufgrund des nahezu perfekten Formschlusses der Bolzenköpfe
mit dem umgebenden Beton kann der Bewehrungsquerschnitt
der PSB-S Bolzen um bis zu 20% gegenüber konventioneller
Querkraftbügel verringert werden, da besonders bei dünneren
Platten die Querkraftbewehrung besser verankert werden kann.

Vorteile
(this could taken from PSB-F brochure)
t Erfüllt die Anforderungen von Fertigteilwerken mit
automatischer Umlaufanlage
t Einfacher und zeitsparender Einbau
t Optimale, platzsparende Lagerlösung
t Größtmögliche Flexibilität durch Einlagerung der am
häufigsten benötigten PSB-F Elemente
t Enorme Einsparungen in Frachtkosten
t Kurze Lieferzeiten durch Vorhaltung eines großen
Lagersortiments Vorteile
t Bauaufsichtliche Zulassung durch DIBt t Bauaufsichtlich zugelassen nach Z-15.1-267 für
t Einfach zu bemessen mit Peikko Designer® querkraftbeanspruchte Bauteile für ruhende und
dynamische Beanspruchungen
t Reduzierung des Bewehrungsquerschnitts gegenüber
konventioneller Bügelbewehrung um bis zu 20%
t Einfache und schnelle Bewehrungsverlegung
Montagezubehör t Verkürzung der Bauzeit
t Keine Umschließung der Längsbewehrung notwendig
tPSB Spacer t Reduzierung der Bolzenanzahl aufgrund größerer zulässiger
Zum Einbau von unten werden spezielle Ankerabstände gegenüber DIN 1045-1
PSB Abstandhalter benötigt, die die t Gewährleistung der erforderlichen Betondeckung durch
erforderliche Betondeckung gewährleisten;
en; entsprechendes Peikko Zubehör wie Abstandhalter PSB
erhältlich für Betondeckungen: Spacer (separat erhältlich)
cu 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45
26
BODENSYSTEME
BEWEGUNGSFUGEN

METAFORM Bewegungsfugen
Das modulare METAFORM System ermöglicht die Montage Die Verankerung in der Betonplatte wird durch integrierte,
unterschiedlicher Varianten von Bewegungsfugen je nach unterbrochene Öffnungen im Ober- und Untergurt der Schalung
Anwendungsart und Umgebung. Es umfasst die METAFORM erreicht, die mittels Walzprofilieren aus hochfestem feuer-
Fugen- und Schalungsprofile in unterschiedlichen Höhen, Last- verzinktem Stahl gefertigt wird.
übertragungssysteme und Montagefüße.
Das METAFORM Bewegungsfugensystem ist für Verkehrsbe-
Aus den modularen METAFORM Komponenten können ver- lastung mit Gummi- und Luftbereifung bei einer Plattenstärke
schiedene Fugentypen erstellt werden. von 125 bis 250 mm und Fugenöffnungen bis zu 20 mm geeignet.

METAFORM METAFORM DUO METAFORM DUO NR METAFORM DUO EX

Materialien

Version MTF MTF DUO MTF DUO NR MTF DUO EX


Komponente

Fugenprofil S390GD+Z BS S390GD+Z BS S390GD+Z BS S390GD+Z BS

S355J2+N HDG,
Plattendübel S355J2+N S355J2+N, S700MC S355J2+N, HDG
S700MC HDG
ABS ABS ABS ABS
Hülsen
Blau, Grün Grün, Dunkelgrau Grün, Dunkelgrau Grün
Komprimierbarer Miothene
k. A. k. A. k. A.
Schaumstoff 30 kg/m3
Verstellbare
Montagefüße
S355MC S355MC S355MC S355MC

Obergurt k. A. k. A. 1.43 01 k. A.

HDG = galvanisch verzinkt (Abk. von Engl. hot dip galvanized)

27
BEWEGUNGSFUGEN

METAFORM

Höhe Dübeltyp Dübelabstand Länge Abstand Gewicht Empfohlene


Modell
H c/c L Fuß s [kg] Plattenstärke
MTF5-115-3000 115 mm 8,2 125 -145 mm
MTF5-135-3000 135 mm 10,4 145 -170 mm
MTF5-160-3000 160 mm TDC 5 600 mm 3000 mm 600 mm 11,3 170 -195 mm
MTF5-185-3000 185 mm 12,2 195 -220 mm
MTF5-210-3000 210 mm 13,2 220 -250 mm

Höhe Dübeltyp Dübelabstand Länge Abstand Gewicht Empfohlene


Modell
H c/c L Fuß s [kg] Plattenstärke
MTF6-115-3000 115 mm 8,9 125 -145 mm
MTF6-135-3000 135 mm 11,0 145 -170 mm
MTF6-160-3000 160 mm TDC 6 600 mm 3000 mm 600 mm 12,0 170 -195 mm
MTF6-185-3000 185 mm 12,9 195 -220 mm
MTF6-210-3000 210 mm 13,9 220 -250 mm

METAFORM DUO

Höhe Dübeltyp Dübelabstand Länge Abstand Gewicht Empfohlene


Modell
H c/c L Fuß s [kg] Plattenstärke
MTFD6-115-3000 115 mm 13,2 125 -145 mm
MTFD6-135-3000 135 mm 17,5 145 -170 mm
MTFD6-160-3000 160 mm TDC 6 600 mm 3000 mm 600 mm 19,4 170 -195 mm
MTFD6-185-3000 185 mm 21,3 195 -220 mm
MTFD6-210-3000 210 mm 23,2 220 -250 mm

28
BODENSYSTEME
BEWEGUNGSFUGEN

METAFORM DUO

Höhe Dübelabstand Länge Abstand Gewicht Empfohlene


Modell Dübeltyp
H c/c L Fuß s [kg] Plattenstärke
MTFD8-115-3000 115 mm 17,4 125 -145 mm
MTFD8-135-3000 135 mm 21,8 145 -170 mm
MTFD8-160-3000 160 mm TDR 8 600 mm 3000 mm 600 mm 23,6 170 -195 mm
MTFD8-185-3000 185 mm 25,5 195 -220 mm
MTFD8-210-3000 210 mm 27,4 220 -250 mm

METAFORM DUO NR

Höhe Dübelabstand Länge Abstand Gewicht Empfohlene


Dübeltyp
H c/c L Fuß s [kg] Plattenstärke
MTFD6-115-3000 NR 115 mm 15,3 125 -145 mm
MTFD6-135-3000 NR 135 mm 19,7 145 -170 mm
MTFD6-160-3000 NR 160 mm TDC 6 600 mm 3000 mm 600 mm 21,5 170 -195 mm
MTFD6-185-3000 NR 185 mm 23,4 195 -220 mm
MTFD6-210-3000 NR 210 mm 25,3 220 -250 mm

Höhe Dübelabstand Länge Abstand Gewicht Empfohlene


Modell Dübeltyp
H c/c L Fuß s [kg] Plattenstärke
MTFD8-115-3000 NR 115 mm 19,5 125 -145 mm
MTFD8-135-3000 NR 135 mm 23,9 145 -170 mm
MTFD8-160-3000 NR 160 mm TDR 8 600 mm 3000 mm 600 mm 25,7 170 -195 mm
MTFD8-185-3000 NR 185 mm 27,6 195 -220 mm
MTFD8-210-3000 NR 210 mm 29,5 220 -250 mm

29
BEWEGUNGSFUGEN

METAFORM DUO EX

Höhe Dübeltyp Dübelabstand Länge Abstand Gewicht Empfohlene


H c/c L Fuß s [kg] Plattenstärke
MTFD6-115-3000 EX 115 mm 14,3 125-145 mm
MTFD6-135-3000 EX 135 mm 18,6 145-170 mm
TDR 6
MTFD6-160-3000 EX 160 mm 600 mm 3000 mm 600 mm 20,5 170-195 mm
HDG
MTFD6-185-3000 EX 185 mm 22,4 195-220 mm
MTFD6-210-3000 EX 210 mm 24,3 220-250 mm

TERAJOINT Dehnfugensystem
TERAJOINT ist der Branchenstandard im Bereich vorgefer-
tigter, hochbelastbarer Dehnfugensysteme und im Hinblick auf
Bodenbelastbarkeit und Pfahltragfähigkeit geeignet für alle
großflächigen Fußbodenkonstruktionen. Die kaltgezogenen
Stahlschienen bieten einen extrem haltbaren Kantenschutz und
sind somit optimal geeignet für Böden, die hohen Verkehrs-
belastungen ausgesetzt sind.

Das System bietet eine zuverlässige Lastübertragung für


Bewegungsfugen in Ortbetonplatten mit Fugenbreiten bis zu
20 mm und Betonplatten mit einer Stärke von 100 mm bis
300 mm.

Materialien

Version Schienen Trennplatte Plattendübel Verbundanker Hülsen

TERAJOINT S235JRC+C DC01 S355J2+N S235J2+C450 ABS, Grün

TERAJOINT HDG S235JRC+C HDG DC01 HDG S355J2+N HDG S235J2+C450 HDG ABS, Grün
TJ6

TERAJOINT
1.4301 DC01 HDG S355J2+N HDG S235J2+C450 ABS, Grün
Edelstahl
TERAJOINT
1.4401 1.4401 1.4401 1.4301 ABS, Grün
Säurefest

TERAJOINT S235JRC+C DC01 S700 MC S235J2+C450 ABS, Grau

TERAJOINT HDG S235JRC+C HDG DC01 HDG S700 MC HDG S235J2+C450 HDG ABS, Grau
TJ8

TERAJOINT
1.4301 DC01 HDG S700 MC HDG S235J2+C450 ABS, Grau
Edelstahl
TERAJOINT
1.4401 1.4401 1.4401 1.4301 ABS, Grau
Säurefest

HDG = galvanisch verzinkt (Abk. von Engl. hot dip galvanized). Standard für Schwarzstahl EN 10025 und EN 10088 für Edelstahl.

30
BODENSYSTEME
BEWEGUNGSFUGEN

Das TERAJOINT Fugensystem ist erhältlich aus unlegiertem


Stahl, feuerverzinktem Stahl oder in verschiedenen Edelstahl-
ausführungen. Damit eignet es sich für sämtliche Einsatzgebiete.

TERAJOINT erlaubt die Bewegungen der Bodenplatten,


welche beim Trocknen durch Schrumpfung und Temperatur-
schwankungen in der Plattenebene sowohl in Längsrichtung
als auch in Querrichtung entstehen. Das Fugensystem überträgt
vertikale Lasten zwischen benachbarten Platten und minimiert
die vertikale Verschiebung der Bodenplatten zueinander. Die
Lastübertragung erfolgt durch hochfeste Stahlplattendübel in
biegesteifen Entkopplungshülsen aus Kunststoff.

TERAJOINT TJ6

Höhe Dübelabstand Länge Gewicht Empfohlene


Modell Dübeltyp
h C/C L [kg] Plattenstärke
TJ6-90-3000 90 mm 29,4 100 ~ 120 mm

TJ6-115-3000 115 mm 30,5 125 ~ 145 mm

TJ6-135-3000 135 mm 31,5 145 ~ 170 mm

TJ6-160-3000 160 mm 32,6 170 ~ 195 mm


TDC 6 500 mm 3000 mm
TJ6-185-3000 185 mm 33,8 195 ~ 225 mm

TJ6-215-3000 215 mm 35,2 225 ~ 250 mm

TJ6-230-3000 230 mm 35,9 245 ~ 270 mm

TJ6-245-3000 245 mm 36,6 260 ~ 300 mm

TERAJOINT TJ8

Höhe Dübelabstand Länge Gewicht Empfohlene


Modell Dübeltyp
h C/C L [kg] Plattenstärke

TJ8-135-3000 135 mm 36,1 145 ~ 170 mm

TJ8-160-3000 160 mm 37,2 170 ~ 195 mm

TJ8-185-3000 185 mm 38,4 195 ~ 225 mm


UDR 8 500 mm 3000 mm
TJ8-215-3000 215 mm 39,8 225 ~ 250 mm

TJ8-230-3000 230 mm 40,5 245 ~ 270 mm

TJ8-245-3000 245 mm 41,2 260 ~ 300 mm

31
ESTRICHSCHIENEN

UNIRAIL Estrichschienensystem
UNIRAIL 40-60 und 70-120 ist ein wirtschaftliches Estrich-
schienensystem, das aus hochfestem feuerverzinktem Stahl mit-
tels Präzisionsumformung hergestellt wird. Es bietet exzellente
Maßtoleranzen, Stabilität bei der Estrichausbringung und ist
für den Einsatz im Innen- und Außenbereich geeignet.

Das Grundelement des Systems ist die UNIRAIL 40-60 Estrich-


schiene. Wird UNIRAIL 40-60 mit Montagefüßen versehen,
erhält man UNIRAIL 70-120. Bei dieser Version kann die Höhe
des Estrichs durchgehend bis auf 120 mm erhöht werden.

UNIRAIL 40-60 und 70-120 fungieren als Lauffläche für das


Estrich-Ausbringungsverfahren. Das Ausbringungsverfahren
kann von einer manuell geführten Richtlatte bis hin zum Ein-
satz einer Rüttelbohle oder eines Abziehgeräts reichen. Das
UNIRAIL 40-60 und 70-120 System ermöglicht das reibungslose
Einbringen der Estrichmasse über die gesamte Länge, so dass
der Estrich zwischen den Schienen in Höhe und Ebenheit exakt
ausgeführt wird. Kunststoff aufsätze (Top Extender) sorgen nicht
nur für eine gute Lauffläche, sondern erhöhen auch die Gesa-
mthöhe des UNIRAIL 40-60 oder 70-120 Systems.

Materialien
Komponente Material
UNIRAIL 40-60 Estrichschiene S250G-D+Z275
UNIRAIL 70-120 Montagefüße S355MC
TOPEXTENDER PVC DVE 252/007 Schwarz

Abmessungen

h2

h1
Höhe h1, h2 Länge L Gewicht Empfohlene Bodenaufbauhöhe
Modell
[mm] [mm] [kg/m] [mm]

UNIRAIL 40-60 40, 60 2700, 3000 1,01 40 -100

h2
h1

c/c
Höhe h1, h2 Länge L Gewicht Empfohlene Bodenaufbauhöhe
Modell
[mm] [mm] [kg/m] [mm]
70-120
UNIRAIL 70-120 70-90, 90-120 2700, 3000 1,13
135 mit 15 mm TOPEXTENDER

32
BODENSYSTEME
ESTRICHSCHIENEN

UNIFORM 140 Estrichschienen- und Schalungssystem


UNIFORM 140 ist ein vorgefertigtes Schalungssystem, das
gleichzeitig als verlorene Schalung dient und für Arbeitsfu-
gen und Dehnfugen in Betonplatten und hohen Estrichböden
geeignet ist. Es umfasst eine dauerhafte Schalung, ein Last-
übertragungssystem, einen Kunststoff aufsatz und verstell-
bare Montagefüße. Die Verankerung im Beton wird durch die
spezielle Form der Schalung erreicht, die mittels Walzprofilieren
aus hochfestem feuerverzinktem Stahl gefertigt wird. Das Last-
übertragungssystem aus einzelnen Plattendübeln und Entkop-
plungshülsen ist mittels Verbindungselementen aus Kunststoff
an der Schalung befestigt.

Das UNIFORM 140 Fugensystem bietet eine zuverlässige Last-


übertragung bei Fugenbreiten bis 15 mm und ist geeignet für
Bodenaufbauhöhen von 150 mm bis 180 mm in Schwindfugen
von Betonplatten und Estrichböden. In Dehnfugen ist UNIFORM
140 für Aufbauhöhen von 150 mm bis 200 mm geeignet.

UNIFORM 140 erlaubt die erforderliche Bewegung der Boden-


platten, die beim Trocknen durch Schrumpfung und Temperatur-
schwankungen sowohl in Längsrichtung als auch senkrecht zur
Plattenebene entsteht. UNIFORM 140 überträgt vertikale Lasten
zwischen benachbarten Platten und minimiert die vertikale Ver-
schiebung der Bodenplatten.

Das Lastübertragungssystem wird mithilfe hochfester Stahl-


Das UNIFORM 140 Fugensystem kann als komplett montiertes, plattendübel in Kunststoffentkopplungshülsen realisiert. Die
gebrauchsfertiges Produkt oder als Bausatz geliefert werden, UNIFORM 140 Schalung erlaubt den Einsatz ergänzender Last-
der direkt vor Ort einfach montiert werden kann. Der Bausatz übertragungssysteme in regelmäßigen Abständen, wie Rund-
beinhaltet alle Komponenten, Montagevorrichtungen und stab- oder Vierkantdübel im Format 20 mm oder Ankerbolzen
-werkzeuge sowie Montageanleitungen. zur Schubsicherung oder als Verbindungsfugen.

Materialien
Modell
UNIFORM 5-140-3000 UNIFORM 6-140-3000 UNIFORM 6-140-3000 EX
Komponente
Fugenprofil S390GD+Z BS S390GD+Z BS S390GD+Z BS

Plattendübel S355J2+N S355J2+N S355J2+N HDG

Hülsen ABS, Blau ABS, Grün ABS, Grün

komprimierbares Fugenband k. A. k. A. Miothene 30 kg/m3

Verstellbare Montagefüße S355MC S355MC S355MC

TOPEXTENDER PVC DVE 252/007 Schwarz PVC DVE 252/007 Schwarz PVC DVE 252/007 Schwarz

HDG = galvanisch verzinkt (Abkürzung von Engl. “hot dip galvanized”).

33
ESTRICHSCHIENEN

UNIFORM 5-140-3000

Komponente Dübeltyp Höhe Länge Dübelabstand Abstand Fuß Gewicht


h L c/c s
Modell [mm] [kg]
UNI
TDC 5 140-165 mm 3000 mm 600 mm 600 mm 9,7
5-140-3000
Empfohlene Bodenaufbauhöhe: 150-165 mm (180 mm mit 15 mm TOPEXTENDER)

UNIFORM 6-140-3000

Höhe Länge
Komponente Dübeltyp Dübel-Mitte c/c Abstand Fuß s Gewicht
h L
Modell [mm] [kg]
UNI
TDC 6 140-165 mm 3000 mm 600 mm 600 mm 10,7
6-140-3000
Empfohlene Bodenaufbauhöhe: 150-165 mm (180 mm mit 15 mm TOPEXTENDER)

UNIFORM 6-140-3000 EX

Komponente Dübeltyp Höhe Länge Dübel-Mitte Abstand Fuß Gewicht


h L c/c s
Modell [mm] [kg]
UNI
TDR 6 140-165 mm 3000 mm 600 mm 600 mm 12,5
6-140-3000 EX
Empfohlene Bodenaufbauhöhe: 150-165 mm (180 mm mit 15 mm TOPEXTENDER)

34
BODENSYSTEME
FUGENFÜLLSYSTEM

JOINTSAVER Fugenfüllsystem
JOINTSAVER ersetzt herkömmliche Fugenmassen in Betonböden
und kann im Innen- und Außenbereich in Fugen mit oder ohne
Kantenschutz eingesetzt werden. JOINTSAVER überzeugt durch
schnelle und einfache Montage, hervorragende chemische
Beständigkeit und die Möglichkeit der sofortigen Verkehrs-
belastung nach der Montage.

JOINTSAVER wird komprimiert eingebaut, so dass die Profile


immer an den senkrechten Fugenflächen anliegen und sich der
Ausdehnung und dem Schwinden der Fuge anpassen. So wird
eine Rissbildung ausgeschlossen.
Der komprimierte Schaumstoffstreifen ist robust und
Diverse Modelle und Größen des JOINTSAVER für Fugenbreiten regenerativ. Er weist eine hohe Beständigkeit gegen die häufig-
von 10 mm bis 40 mm lassen sich in Betonplatten, bewehrten sten Verunreinigungen auf Böden wie Öle, Brennstoffe, Löse-
Fugen, Mittelfugen, Randfugen oder Zierfugen einsetzen. mittel, UV-Licht und Säuren auf.

JOINTSAV
OINTSA ER Standard

Breite a Höhe b Rand c Länge L Material Profil


JOINTSAVER Standard 1 17 mm 35 mm 6 mm 2000 mm Edelstahl 1.4301
JOINTSAVER Standard 2 24 mm 35 mm 6 mm 2000 mm Edelstahl 1.4301

JOINTSAV
OINTSA ER Extra

Modell Breite a Höhe b Rand c Länge L Material Profil


JOINTSAVER Extra Wide 1 34 mm 52 mm 6 mm 2000 mm Edelstahl 1.4301
JOINTSAVER Extra Wide 2 41 mm 52 mm 6 mm 2000 mm Edelstahl 1.4301

JOINTSAV
OINTSA ER Gripper

Modell Breite a Höhe b Länge L Material Profil


JOINTSAVER Gripper 1 17 mm 42.5 mm 2000 mm UltraSTEEL®
JOINTSAVER Gripper 2 24 mm 42.5 mm 2000 mm UltraSTEEL®
JOINTSAVER Gripper 3 34 mm 42.5 mm 2000 mm UltraSTEEL®
JOINTSAVER Gripper 4 41 mm 42.5 mm 2000 mm UltraSTEEL®
35
LASTÜBERTRAGUNGSSYSTEM

TERADOWEL und ULTRADOWEL Lastübertragungssysteme


Das TERADOWEL und ULTRADOWEL Dübelsystem umfasst Platten- Die innenseitigen Verstärkungen der Entkopplungshülsen ver-
dübel aus Stahl und Entkopplungshülsen aus Kunststoff. Die hindern eine Verformung der waagerechten Flächen der Hülse
Entkopplungshülse ist mit Nägeln versehen, die der Befestigung durch Betondruck in hohen Bodenplatten für den reibungslosen
an der Schalung dienen; die Öffnung ist mit Klebeband ver- Einbau des Dübels in die Hülse nach der Ausschalung.
schlossen, um den Eintritt von Beton zu verhindern.
TERADOWEL und ULTRADOWEL Dübel erlauben Bewegungen
Vor dem Einschalen und Betonieren der Bodenplatte werden der Betonplatten durch Schrumpfung beim Aushärten und
die TERASLEEVE oder ULTRASLEEVE Entkopplungshülsen in Temperaturschwankungen in Längs- und Querrichtung der
regelmäßigen Abständen an der Schalung befestigt. Nach der Plattenebene. Dadurch wird die Hauptursache für die Ent-
Ausschalung werden TERADOWEL oder ULTRADOWEL Platten- stehung von Schrumpfungsrissen an der Fuge und eine vertikale
dübel in die eingegossenen Entkopplungshülsen eingesetzt Plattenverschiebung ausgeschlossen.
und der angrenzende Plattenabschnitt betoniert.

Materialien
Dübel Entkopplungshülsen
Version Material Version Material
TERADOWEL Rund TDC6 S355J2+N TERASLEEVE Rund TSC6 ABS, Grün

TERADOWEL Rund TDC6 HDG S355J2+N HDG TERASLEEVE Rund TSC6 ABS, Grün

ULTRADOWEL Rechteckig UDR8 S700MC ULTRASLEEVE Rechteckig USR8 ABS, Dunkelgrau

ULTRADOWEL Rechteckig UDR8 HDG S700MC HDG ULTRASLEEVE Rechteckig USR8 ABS, Dunkelgrau

HDG = galvanisch verzinkt (Englisch: Hot Dip Galvanized). Schwarzer Stahl nach EN 10025.

TERADOWEL Rund
Dübel TERADOWEL Rund TDC6

Dicke 6 mm

Durchmesser d 150 mm

d Hülsenfarbe Grün

Empfohlene Fugenöffnung 0-15 mm

ULTRADOWEL Rechteckig
Dübel ULTRADOWEL Rechteckig UDR8

Dicke 8 mm

Abmessungen w x l 145 mm x 175 mm

w l Hülsenfarbe Dunkelgrau

Empfohlene Fugenöffnung 15-20 mm

36
VERBINDUNGSTECHNIK
ELEMENTVERBINDER

TENLOC Elementverbinder
Die schnelle Verbindung für Betonfertigteile. Auf der Baustelle werden die Fertigteile mit den einbetonierten
TENLOC Elementverbinder ist ein Verbindungssystem für die Riegel- und Verankerungselementen des TENLOC aneinander
schnelle Herstellung von Anschlüssen zwischen Fertigteil- gesetzt, ausgerichtet und durch den TENLOC Elementverbinder
elementen. miteinander verbunden. Durch den Verguss der TENLOC Ausspa-
rungskörper wird der Anschluss fertiggestellt.
Das System besteht aus zwei Bauteilen: einem Riegel und einer
Verankerung. Der Riegel wird mittels eines Sechskantschlüssels TENLOC kann vielfältig eingesetzt werden, z. B. um Brüstungen
mit der Verankerung im anderen Fertigteilelement verbunden an Fassaden, Wände an Stützen oder Deckenelemente unter-
und angezogen. einander zu verbinden.

Aussparungsbox mit
Riegel Verankerungssystem

Aussparungsbox
mit Riegelsystem

U-Bügel
Öffnung für Schließ- Abstands-
mechanismus streifen U-Bügel

Anforderungsklasse
Art der Expositions- S1 S2 S3 S4 S5 S6
Verbindung klasse Mindestdicke der Wand (Mindestbetondeckung) [mm]
X0 105 (20) 105 (20) 105 (20) 105 (20) 115 (25) 125 (30)
Stoß-
XC1 105 (20) 105 (20) 105 (20) 115 (25) 125 (30) 135 (35)
verbindung
XC2/XC3 105 (20) 115 (25) 125 (30) 135 (35) 145 (40) 150 (45)
X0 110 (20) 110 (20) 110 (20) 110 (20) 115 (25) 120 (30)
Eck- oder
XC1 110 (20) 110 (20) 110 (20) 115 (25) 120 (30) 125 (35)
T-Verbindung
XC2/XC3 110 (20) 115 (25) 120 (30) 125 (35) 130 (40) 135 (45)

37
TRANSPORTANKERSYSTEME

KK Kugelkopfanker
Peikko Transportanker- und Montagesysteme bestehen aus
standardisierten Ankersystemen und Lastaufnahmemitteln für
jeden auftretenden Bedarf:

t KK Kugelkopfanker
t RR Lochanker
t WRA Drahtseilanker
t PNLF Anker
t JENKA Gewindeankersystem
t COLIFT Montagesystem (siehe Seite 32)

Die Transportanker- und Montagesysteme eignen sich für


anspruchsvolle Anwendungsbedingungen und liefern eine
sichere Lösung für alle Transportaufgaben. Die Verankerung
findet entweder über einen Formschluss oder über Bewehrung
statt. Die Anwendung für schwere Bauteile bis zu 99t pro Last-
JENKA Gewindeanker punkt ist möglich. Sonderlösungen können durch unser Tech-
nisches Büro für Sie ausgearbeitet werden.

Peikko Transprtanker- und Montagesysteme verfügen über eine


CE-Kennzeichnung.

RR Ankersystem

WRA Drahtseilanker

Bei Fragen besuchen Sie uns im Internet unter


www.peikko.de
oder senden Sie uns eine E-Mail an
peikko@peikko.de

38
TRANSPORTANKER- UND MONTAGESYSTEME
MONTAGESYSTEM

COLIFT Montagesystem
Das COLIFT Montagesystem wurde für die einfache und zeit-
sparende Montage von stabförmigen Betonfertigteilen wie Fer-
tigteilstützen mit Konsolen entwickelt.

Das COLIFT Montagesystem besteht aus Montagewelle mit


Abrutschsicherung und Seilspreize und dient als Lastaufnahme-
mittel zum Heben, Bewegen und Platzieren von Betonfertigteilen.
Nach der sicheren Befestigung des Fertigteils wird die Abrutschsi-
cherung durch Fernauslösung mit der Führungsleine entfernt und
die Montagewelle kann entnommen werden.

Die maximale Nutzlast für Bauteile ohne Auskragungen reicht


von 15,8 t bis 120 t und bei 30 cm Konsolen von 5,8 t bis 42 t.

Das COLIFT Montagesystem wird unter strenger Qualitätskon-


trolle in Übereinstimmung mit der EU-Maschinenrichtlinie
gefertigt und verfügt über die erforderliche CE-Kennzeichnung.

Zubehör wie Seile, Schlingen, Ketten und Haken sind nicht


Bestandteil des COLIFT Montagesystems.

COLIFT Montagewelle
LK + 5 cm LK + 5 cm
Konsollänge LK max. Nutzlast[t] WLLmin [t]
[cm] Montagewelle je Anschlagpunkt LK LK
Typ [mm] Länge [mm] Masse [kg]
Ø 70 1200 45
none 15,8 7,9
20 7,0 3,5
25 6,3 3,15
30 5,8 2,9
Ø 90 1400 82
none 44,0 22,0
20 18,0 9,0
25 15,5 7,25
30 12,5 6,25
Ø 115 1800 168 LW
none 68,0 34,0
20 30,0 15,0
25 26,0 13,0
COLIFT Seilspreize
30 24,0 12,0
Spreizlänge Masse Zulässiger
Ø 140 2000 270 Typ
[mm] [kg] Neigungswinkel
none 120,0 60,0
PS 01 1125 – 1800 80 ß ≤ 15°
20 57,0 28,5
PS 02 825 – 1200 65 ß ≤ 15°
25 51,0 25,5
30 42,0 21,0 PS 03 625 – 900 60 ß ≤ 15°

39
VERBUNDBEWEHRUNG

Verbundbewehrung
Die PT/PD Verbundbewehrung ist ein spezielles Bewehrungssystem für Betonfertigteilwände mit
integrierter Wärmedämmung für Sandwichplatten. Das in Finnland entwickelte System bewährt
sich seit mehr als 40 Jahren durch Wirtschaftlichkeit und Montagegeschwindigkeit.

PD/PT/
PT PS: Wahl der Bewehrung
Die Beanspruchung der Sandwichplatte durch äußere Lasten, Eigengewicht und Zwangsschnitt-
größen wird von der Verbundbewehrung aufgenommen und durch die Wärmedämmung hindurch
von der äußeren auf die innere Schale übertragen.

Die Wahl des Verbundelements erfolgt nach statischen Anforderungen. Sollen sowohl Außen-
als auch Innenschale zur Lastabtragung aktiviert werden, so wird die PD Verbundbewehrung
verwendet.

Im Regelfall wird die äußere Schale des


Sandwichelementes nicht zur Lastabtragung
mit herangezogen. In diesem Fall können
sowohl PT als auch PD Elemente eingesetzt
werden.

PD Verbundbewehrung
Zweidimensionaler Gitterträger
Verbindung des Obergurtes und des Untergurtes mit durchlaufenden Diagonalen zur Lastübertragung
H L* empfohlene Dämmstärke
[mm]
PD 150 150 2400 90
PD 180 180 2400 120
PD 200 200 2400 140 - 145
PD 210 210 2400 150
PD 220 220 2400 160
PD 240 240 2400 180
750 Bewehrungen/Palette

*=Standardlängen
Gewünschte Bewehrungslänge auf Anfrage erhältlich

40
VERBUNDBEWEHRUNG

PT Verbundbewehrung
Zweidimensionaler Gitterträger
Verbindung des Obergurtes und des Untergurtes mit horizontalen Stäben und mindestens einer Diagonalen zur Lastübertragung

PT H L* empfohlene Dämmstärke
[mm]
PT 150 150 2500 90
PT 180 180 2500 120
PT 200 200 2500 140 - 145
PT 210 210 2500 150
PT 220 220 2500 160
PT 240 240 2500 180
*= Standardlängen. Gewünschte Bewehrungslänge auf Anfrage erhältlich

Verbundbewehrungen auch mit mehr als einer Diagonale erhältlich

750 Bewehrungen/Palette

PS Verbundbewehrung
Die PS Verbundbewehrung findet Anwendung bei kleinen Bauteilabmessungen wie Stützen oder Aussparungen und stellt somit eine Alternative
zur Bewehrung mit Haarnadeln dar.

PS H L empfohlene Dämmstärke
[mm]
Sturzhöhe 150 150 250 90
Sturzhöhe 180 180 250 120
Sturzhöhe 200 200 250 140 - 145
Sturzhöhe 210 210 250 150
Sturzhöhe 220 220 250 160
Sturzhöhe 240 240 250 180
Sturzhöhe 260 260 250 200
Sturzhöhe 280 280 250 220

500 Bewehrungen/Palette

Werkstoffe der Verbundbewehrungen

Innere Bewehrung Äußere Bewehrung Stege


PDM BSt 500S BSt 500S 1.4301
PD BSt 500S BSt 500 NR 1.4302
PDR BSt 500NR BSt 500 NR 1.4303
ZULASSUNGEN: PTM BSt 500S Nps500 BSt 500 NR
BY194 Finnland,
PT BSt 500S BSt 500 NR BSt 500 NR
POCC FI.C∏19.H00289
Russland PTR/PS BSt 500NR BSt 500 NR BSt 500 NR

41
NOTIZEN

42
NOTIZEN

43
www.peikko.de