Sie sind auf Seite 1von 4

Nicos Weg – A2

Lehrerhandreichung und Übungen

(1) Geld | Rechnungen

Bei Yara im Fahrradladen ist viel liegengeblieben. Sie muss sich um


offene Rechnungen, Bestellungen und unbeantwortete E-Mails
kümmern. Währenddessen bekommt sie Besuch von Tarek – und eine
Nachricht von Nico.

Vor dem Sehen (5 Minuten | Plenum | Sprechen):


Schreiben Sie den Titel der Folge an die Tafel und sammeln Sie im Plenum die
Assoziationen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen (TN). Falls die TN Hilfe
benötigen, um auf weitere Begriffe zu kommen, können Sie sie fragen, wie man eine
Rechnung bezahlen kann oder was man für die Bezahlung einer Rechnung benötigt
(also z. B. ein Konto, Bargeld, eine Kreditkarte). Halten Sie die Ergebnisse an der
Tafel fest.

Während des Sehens (10 Minuten | Partnerarbeit | Hörverstehen):


Drucken Sie für die TN das Manuskript der Folge aus und teilen Sie es vor einem
zweiten Sehen aus. Geben Sie den TN den Auftrag, alle Wörter zu markieren, die mit
dem Thema Rechnungen zu tun haben könnten. Einige werden den TN mit
Sicherheit bereits bekannt sein, andere können sich die TN womöglich aus dem
Kontext des Videos erschließen. Vergleichen Sie dann die Ergebnisse im Plenum.

Nach dem Sehen (15 Minuten | Partnerarbeit | Schreiben):


Übung 1 befasst sich mit verschiedenen Zahlungsarten. Nehmen Sie die sechs
Begriffe, die dort erläutert werden und teilen Sie sie sechs Gruppen zu, die Sie mit
den TN bilden. Lassen Sie die Gruppen bei Bedarf die Begriffe in einem Wörterbuch
heraussuchen. Jede Gruppe soll sich nun eine kurze Definition des Wortes überlegen
und eine Situation, die den Begriff beschreibt. Ihre Ergebnisse sollen sie dann im
Plenum vorstellen und den anderen TN ihre jeweiligen Begriffe so erläutern.
Anschließend können Sie ggf. zusätzlich noch Übung 1 bearbeiten lassen.

Weitere Aktivitäten und Tipps:


Was machen die TN, um zu sparen? Lassen Sie sie in kleinen Gruppen darüber
diskutieren, wie man am besten sparen kann oder welche Spartipps sie bereits
empfehlen oder nicht empfehlen können.

Deutsch zum Mitnehmen |dw.com/nico | © Deutsche Welle | Seite 1 / 4


Nicos Weg – A2
Lehrerhandreichung und Übungen

(1) Geld | Rechnungen

Übung 1: Zahlungsarten
Wähl die passenden Überschriften für die Beschreibungen aus.

Welches Wort passt? Wähl die fehlenden Wörter aus.

Dauerauftrag | Barzahlung | Überweisung


Kreditkartenzahlung | Lastschrift | Vorkasse

1. ____________________
So bezahlt man die meisten Rechnungen: man überweist das Geld von seinem Konto
auf ein anderes Konto.

2. ____________________
In einem Laden oder einem Restaurant bezahlt man meistens mit Münzen und
Scheinen, also mit Bargeld.

3. ____________________
Für regelmäßige Zahlungen wie Miete muss man nicht jeden Monat eine neue
Überweisung machen.

4. ____________________
Manchmal möchte der Verkäufer erst das Geld auf seinem Konto haben. Nach
Zahlungseingang bekommt man dann das, was man bestellt hat.

5. ____________________
Bei dieser Zahlungsart überweist man das Geld nicht selbst. Der Zahlungsempfänger
kann es vom Konto der Person, die bezahlt, abbuchen. Man nennt das auch
Bankeinzug.

6. ____________________
Man kann bezahlen, indem man die Karte zeigt oder dem Verkäufer die Nummer
sagt. Das funktioniert in vielen Läden und Restaurants und natürlich im Internet.

Deutsch zum Mitnehmen |dw.com/nico | © Deutsche Welle | Seite 2 / 4


Nicos Weg – A2
Lehrerhandreichung und Übungen

(1) Geld | Rechnungen

Übung 2: Wortbildung: Nomen


Welches Verb passt zu welchem Nomen. Ordne zu.

Was passt? Finde die Paare.

rechnen | anmelden | erinnern | bescheinigen | zahlen

1. Das Nomen die Zahlung kommt von _______________.


2. Das Nomen die Bescheinigung kommt von _______________.
3. Das Nomen die Erinnerung kommt von _______________.
4. Das Nomen die Anmeldung kommt von _______________.
5. Das Nomen die Rechnung kommt von _______________.

Deutsch zum Mitnehmen |dw.com/nico | © Deutsche Welle | Seite 3 / 4


Nicos Weg – A2
Lehrerhandreichung und Übungen

(1) Geld | Rechnungen

Übung 3: Spartipps
Lisa und Sebastian lesen die Spartipps in der Zeitung. Sie machen eine Liste, was sie
in Zukunft machen wollen, um zu sparen. Ergänze die Wörter in der To-do-Liste.

So können Sie im Haushalt sparen!


Kaufen Sie nicht immer die teuersten Produkte. Oft gibt es die gleiche Sache von
einer anderen Firma, aber billiger. Tipp: Im Supermarkt stehen billige Produkte oft
ganz unten im Regal. Man muss auch nicht alles neu kaufen. Möbel, Kleidung,
Fernseher: Es gibt so viel in Secondhandläden. Bücher, Fahrräder: Diese Sachen
kann man sich auch leihen.
Sparen Sie Strom! Das ist gut für die Umwelt und für Ihr Konto. Schalten Sie alle
Geräte aus, die Sie gerade nicht brauchen. Computer, Fernseher: Im Stand-By-Modus
wird Strom verbraucht! Und vor allem: Schalten Sie hinter sich das Licht aus! Achten
Sie schon beim Kauf neuer Elektrogeräte auf den Energieverbrauch. Ein Gerät mit
der Energieklasse A+++ verbraucht am wenigsten Strom.

Schreib die passenden Wörter in die Lücken.

To-do-Liste zum Sparen:

- Nie wieder Stand-by-Modus! Alle _______________ immer ausschalten!


- Ist niemand im Zimmer? Licht _______________!
- Neue Elektrogeräte? Auf die Energieklasse _______________!
- Im Supermarkt auf billige Produkte und Sonderangebote achten! Unten im
_______________ schauen!
- In Secondhandläden kaufen und nicht in teuren Geschäften!
- Ausleihen statt _______________. Wir brauchen nicht jeder einen eigenen
Föhn!

Deutsch zum Mitnehmen |dw.com/nico | © Deutsche Welle | Seite 4 / 4