Sie sind auf Seite 1von 1

Mit der Entwicklung der Zivilisation verstärkte sich das Eingreifen des Menschen in die Natur.

Großstädte mit
Tausenden von rauchigen Industrieanlagen tauchen heute auf der ganzen Welt auf. Die Nebenprodukte ihrer
Aktivitäten verschmutzen die Luft, das Land, das Wasser (die wir atmen,das wir trinken das Land, auf dem wir Getreide
und Gemüse anbauen.)

Die globale Industrie verschmutzt die Atmosphäre jährlich mit ungefähr 1.000 Millionen Tonnen Staub
und anderen schädlichen Substanzen. Weite Wälder werden abgeholzt und brennen im Feuer. Ihr
Verschwinden stört das Sauerstoffgleichgewicht. Infolgedessen verschwinden einige seltene Tierarten für
immer. Luftverschmutzung und Ozeane, Zerstörung der Ozonschicht - das Ergebnis einer unachtsamen
Interaktion des Menschen mit der Natur, ein Zeichen der Umweltkrise.

So seltsam es auch scheinen mag, das globale Umweltproblem sind Menschen, die alleine leben. Die
meisten Singles verbrauchen viel Platz, Energie und Ressourcen. Im Vergleich zu große Familien kaufen sie
mehr Ausrüstung, produzieren mehr Verpackungsabfälle, verbrennen mehr Gas und Strom.

Wissenschaftler warnen davor, dass Singles in Zukunft kein Problem mehr werden, dieses Problem muss
jetzt gelöst werden. Es ist notwendig, zum Beispeil, einen Wohnraum zu bauen. Mit dem richtigen Ansatz
können wohlhabende Menschen motiviert werden, Geld für umweltfreundliche Häuser und Geräte
auszugeben. Auch Steuern auf übermäßige Nutzung des Wohnraums werden Singles sparen.

Der Hauptlieferant des größten Teils des weltweiten Mülls aus den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts
sind die Amerika

(Vereinigten Staaten . Die Amerikaner werfen 100 Millionen Tonnen Müll pro Jahr mit einer weltweiten Gesamtmenge von 400
Millionen Tonnen weg, und diese Menge steigt jedes Jahr).

Dies ist ein großes Umweltproblem. Müll sättigt die Atmosphäre mit schädlichem Kohlenstoff und Deponiegas.
Darüber hinaus übersteigt Methan, das von Müllhaufen auf dem Planeten emittiert wird, die Menge dieses
Gases, die von allen Kohlengruben der Erde zusammen emittiert wird, bei weitem !

(Und dies ist neben der Brandgefahr der Grund für den Treibhauseffekt, die Klimaerwärmung und große Umweltprobleme.)

Es gibt zumindest einige Möglichkeiten, damit umzugehen. Zunächst müssen alle Länder lernen, wie
man Müll recycelt und ein zweites Mal verwendet, damit die Menschen in Zukunft auch lernen können, wie
man Müll selbst sortiert. Dies ist eine miteinander verbundene Lösung des Problems. Ein Beispiel ist
Deutschland. Fast alle Menschen in Deutschland sind an der Müllsortierung beteiligt, die meisten Deutschen
fahren weniger, um das Klima zu schützen und den Ölverbrauch zu senken.