Sie sind auf Seite 1von 11

Dimitrios Katharopoulos (11700258)

Präsentation im Rahmen der Lehrveranstaltung „Repertoire des 20./21. Jahrhunderts 06“


Dozent: Joanna Wozny, Mag. Art.
SS 2020
Fausto Romitelli (1963-2004)
• 1.2.63 (Gorizia) – 27.6.04 (Mailand)
• Kompositionsstudium – Conservatorio Giuseppe Verdi (Mailand)
• Studium mit Franco Donatoni
• Accademia Chigiana (Sienna), Scuola Civica (Mailand)
• Einflüsse von Ligeti, Scelsi, Stockhausen, Boulez, Grisey
• Den Klang schmieden
• 90. Jahre: IRCAM
• Student von Hugues Dufourt und Gérard Grisey
• Compositeur en recherche (1993-1995)
Fausto Romitelli (1963-2004)
• “Since I was born, I bathe in the digitized images, synthetic sounds,
artifacts. The artificial, the distorted, filtered - that's what the Nature of
men is today.”
• Psychedelic Rock, ambient electronics, techno
• “The composer is the language that he creates”
Trash TV Trance
• 2002, für E-Gitarre solo
• Geräusch & Sättigung (Saturation)
• Symbol der Medien-Blödsinn
• Ins Extreme geführt
• Überinstrument: Geräuschfilter mit Hendrix, Pink Floyd und Sonic
Youth kombiniert: Unpassendheit (Unseemliness)
• Synthese von Anfall, Verzerrung, Entartung, Metamorphose
Erster Abschnitt
• T. 1-44
• Zentralton e’ (verzerrt)
• Rhythmische Schichten
• Kategorisierung und strukturelle
Manipulation der Geräusche
(Feedback, Handdämpfung,
Münze)
• Neue Phase durch den Einsatz der
Münzenglissandi
Zweiter Abschnitt
• T. 44-70
• Melodik mit simultaner Integration des Anfangsmaterials
• Kontrast von absoluten und relevanten Tonhöhen
• Rhythmisch-melodischen Schichten

• Schwamm-Feedback
• Neue Phase durch den neuen Geräuschtypus
Dritter Abschnitt

• T. 70-150
• Glissandi mit Bogen, Tapping
• Mehrschichtige Melodik
• Harmonik mit Glissandi
• Flasche als Klangerzeuger
• Anspielungen der Melodie des 2. Abschnittes
Vierter Abschnitt

• T. 150-209
• Abrupter Bruch der Akkord-Bewegung
• Weiche Klangfläche wie am Beginn des 3. Abschnittes
• Tapping, mehrschichtige Melodik
• Material des 1. Abschnittes (Jack-Geräusche, Münzenglissandi)
Fünfter Abschnitt

• T. 210-250
• Polyphone Fläche
• Melodisches Material des 2. Abschnittes – Kontrapunktik-Mehrschichtigkeit des 4. Abschnittes

• Sechzehntelmotorik
• Glissandi
• Steigerung durch Verdichtung
Sechster Abschnitt
• T. 251-266 (Coda)
• Fortsetzung der Klangfläche des 5. Abschnittes
• Allmähliche Beschleunigung – Entsynchronisation mit der Loope
• Abrupter Schluss
Die sechs Aspekte der Musik Romitellis in
Trash TV Trance
• Klang
• Komposition des Klangs
• Diverse Klangspuren vereinheitlicht durch die Kontraste
• Modernität
• Ernsthafte postmoderne Collage der Einflüsse, keine Parodie!
• „High and Low“
• Verschmelzung von E- und U-Musik
• Weder E- noch U- und keineswegs NICHT dazwischenliegend
• Anfall (Paroxysm)
• Halluzinationsmoment
• „In Romitelli‘s Music this paroxysm expresses a utopia of feeling that unsentimentally denounces the consequences of the
communication society“ (Alessandro Arbo: „Fausto Romitelli: Six Keywords, drawn from Romitelli‘s own descriptions of his
music“)
• Entartung (Degeneration)
• Verformen das Erscheinungsbild eines einfachen linearen Prozesses
• Tiefgründigkeit (Profundity)
• Zerstörung des Klangs und Überschreitung der Technik um was tieferes auszudrücken