Sie sind auf Seite 1von 6

vorläufig Plattenzylinder

4 Umfangregister
confidential
UTKF30070900___00000_004
UTKF30070900000000000

4.1 Funktion des Umfangregisters

ÄÄÄÄ
ÄÄÄÄ

GR F30070900000000000
ÄÄÄÄ
A.S.
3
D.S.

ÄÄÄÄ C.E.

ÄÄÄÄ
L.I.
2

ÇÇ ÉÉÉ
Ç ÉÉÉ ± 2 mm

1
ÇÇ
Ç
ÇÇ
Ç
M16x1,5
ÄÄÄÄ
ÄÄÄÄ
ÄÄÄÄ
ÅÅ
ÅÅÅ ÄÄÄÄ
ÅÅ ÄÄÄÄ
ÄÄÄÄ
Abb. 42 Funktion (Umfangregister)

Der Stellantrieb (Abb. 42/1) für die Umfangregister-


Feinverstellung befindet sich auf A.S.
Die Umfangregister-Feinverstellung verdreht den
Plattenzylinder in beide Umfangsrichtungen.
Der Verstellbereich beträgt ± 2 mm.
Der Verstellweg wird am Bedienpult eingegeben.
Der Stellantrieb (Abb. 42/1) verdreht die Stellspin-
del (Abb. 42/2), die über die Gewindesteigung
(M16x1,5) das Plattenzylinder-Antriebszahn-
rad (Abb. 42/3) axial verschiebt.
Bedingt durch die Schrägverzahnung der Antriebs-
zahnräder wird nun der Plattenzylinder in Umfangs-
richtung verstellt.

Hinweis
7,5 mm axiale Verstellung des An-
triebszahnrades ergeben 2 mm Ver-
stellweg des Plattenzylinders in Um-
fangrichtung.

Transier, Karlheinz 15.04.2003 F.7.41


Plattenzylinder
vorläufig
UTKF30070900___00000_005

4.2 Aufbau des Umfangregisters


confidential

GR F30070901000000000
1 Brücke
A.S. 5 6 7 2 Halter
D.S. 3 Stellspindel (mit Gewinde M16x1,5)
C.E.
L.I. 4 Stellantrieb M51 (mit Potentiometer)
5 Innenring
6 Nadellager
7 Grobregistersensor B253
4 8 Schaftschraube

M16x1,5
2

ÅÅ
1

ÅÅ

2
7
8

6
5
3

Abb. 43 Aufbau (Umfangregister)

F.7.42 Transier, Karlheinz 15.04.2003


vorläufig Plattenzylinder

UTKF30070900___00000_006

4.3 Umfangregister (Einstellmaße)


confidential

GR F30070902000000000
Einstellungen/Einstellmaße
A.S. D Mechanische Grundstellung 9 +0,2 mm
D.S. (Abb. 44/x) und elektrische Grundstellung 2,5V
C.E. müssen übereinstimmen.
L.I.

Ç
X

Ç
Ç
1...nM51

Abb. 44 Umfangregister (Einstellmaße)

Anzeige Mechanik Potentiometer Bemerkung


Abstand (Abb. 44/x) Spannungswert
–2,00 mm 1,5 mm 1,46 V
0,00 mm 9 +0,2 mm 2,50 V Justagestellung
(Mechanische und elektrische
Grundstellung)
2,00 mm 16,5 mm 3.54 V
Tab. 3

Transier, Karlheinz 15.04.2003 F.7.43


Plattenzylinder
vorläufig
UTKF30070900___00000_007

4.4 Umfangregister einstellen


confidential

GR F30070903000000000
Einstellvorgang
A.S. 1. Prüfen, ob die Grobregisterverstellung auf Null
D.S.
steht.
C.E.
L.I. 2. Alle Registerverstellungen (Seiten-/Umfang-/
Diagonalregister) auf Null stellen (Anzeige
0,00).

ÇÇ
Ç
3. Schlauchschelle (Abb. 45/4) lösen und Kunst-
9 +0,2 mm stoffhaube (Abb. 45/5) abnehmen.

ÇÇ
Ç 4. Stellantrieb (Abb. 45/2) mit Schraubendreher
(Abb. 45/1) drehen, bis ein Abstand von
9 +0,2 mm zwischen Brücke und Stellspindel

ÇÇ
Ç
erreicht ist.

ÇÇ
Ç Hinweis
Stellmotor i = 298,45:1, größere Ver-
stellwege mit Stellantrieb verfahren.
2 M16x1,5
1...nM51
5. Schraubendreher (Abb. 45/6) ansetzen und ein-
2,5 V
drücken. Potentiometer (Abb. 45/3) auf Span-
6 nungswert 2,5 V nachjustieren.

1 Hinweis
Potentiometer hat eine Federkupplung,
5 im eingedrücktem Zustand lässt sich
der Potentiometer verstellen.

6. Kunststoffhaube (Abb. 45/5) wieder befestigen.

4 Hinweis
Kunststoffhaube muss wieder dicht
sein.

2
3

Abb. 45 Grundeinstellung (Umfangregister)

F.7.44 Transier, Karlheinz 15.04.2003


vorläufig Plattenzylinder

confidential

GR F30070904000000000
7. Grundstellung (Justagestellung) prüfen:
A.S. D Anzeige 0,00
D.S.
C.E. D Abstand 9 +0,2 mm (Abb. 46/1)
L.I.
8. Verstellbereiche prüfen:
1
D Anzeige –2,00 mm / Abstand ca.1,5 mm
(Abb. 46/2)
D Anzeige 2,00 mm / Abstand ca.1,5 mm
9 +0,2 mm (Abb. 46/3)

(1,5 mm)
3 2
(1,5 mm)

Abb. 46 Verstellbereiche (Umfangregister)

Transier, Karlheinz 15.04.2003 F.7.45


Plattenzylinder
vorläufig
UTKF30070900___00000_008

4.5
confidential
1...nM51 Stellantrieb austauschen (Umfangregister)

GR F30070905000000000
Austauschvorgang
A.S. 1. Zylinderschraube (Abb. 47/1) herausdrehen
D.S.
und Unterlegscheibe (Abb. 47/2) entfernen.
C.E.
L.I. 2. Stellantrieb (Abb. 47/3) von Stellspindel
(Abb. 47/4) und Schaftschraube (Abb. 47/5)
1...nM51 abziehen.
3. Neuen Stellantrieb einbauen. Hierbei den Stell-
antrieb auf die Stellspindel und die Schaft-
schraube aufschieben.
4. Umfangregister einstellen und Funktion prüfen.

Hinweis
Vor der Kennziffer M51 steht die Orts-
kennziffer bezogen auf das jeweilige
Druckwerk.

Beispiele:
2M51=Stellantrieb M51 im 2 Druckwerk
4M51=Stellantrieb M51 im 4 Druckwerk
1 2 3 4 5

Abb. 47 1...nM51 Stellantrieb (Umfangregister)

F.7.46 Transier, Karlheinz 15.04.2003